Seite 2 von 25 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 616
  1. #26
    Mitglied Avatar von Ayumi-sama
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14.306
    ich glaube bei Loxagon haben wir hier nen klaren Fall von gute Bildqualität vs "Sammlerstück"

    ich hab mich persönlich auch schwer getan bei z.b. den One Piece DVDs vs Blu-ray
    was war mir wichtiger?
    Poster und Digipak oder bessere Bildqualität?
    und ich hab mich dann schlussendlich für die bessere Bildqualität, also die BDs entschieden

    wenn ich das nötige Kleingeld habe und ich noch genug Anreiz finde den Blue Exorcist Anime zu sehn, dann werde ich auch bei den BDs zugreifen
    das werde ich auch bei allem anderen machen, was mich interessiert und ich die Wahl zwischen DVD und BD habe, da bei mir die Bildqualität vorgeht (sonst hätt ich mir kein HD-TV kaufen brauchen, da meine Röhre noch einwandfrei lief...)

  2. #27
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.704
    @hudemx

    Ich seh da ehrlich gesagt kein Problem mit den Skypia Sachen, sah man ja im TV auch nicht, bedenke wann RTL 2 die Episoden ausgestrahlt hatte.


    Das mag schon sein, aber laut Funimation ist One Piece dort aktuell noch weit davon entfernt ein "wirklicher Seller" zu sein.
    Mag aber auch sein das du mit den "Bearbeitungsrechten" (nennen wir sie mal so ) recht hast und Kazé sich die weiteren Bearbeitungskosten nicht geleistet hat.
    Komischerweise werden aber wiederum einzelene Charakterartworks im Booklet und im Digi-Pack verwendet aus denen man wieder ein anderes Cover hätte "machen" können.
    Naja Funimation sagt zwar das es kein wirklicher SEller ist aber auch nicht das es sich schlecht verkauft.

    Artworks können an einen Verwendungszweck gebunden sein, zudem müssen sie oft approved werden und wenn sichn Japanisches Studio am Artwork stört dann kann man da nichts machen.
    Bedenke auch, das die Zeit die in die Artdesigns investiert werden zu den Produktionskosten zählt, sprich direkten einfluss auf den Endpreis der DVD hat und ich denke du stimmst mir zu, das es nichts bringt ein Cover ... 5x 10x oder mehr zum Approval zu geben welches dann wieder zurück geschickt wird mit dem Kommentar passt nicht und man dann jedes mal dran rumarbeiten muss.


    @John Tyran, Ashikabi

    Das würde nichts ändern, es zeigt sich bei mir in den Verkäufen auch das BD nicht so gefragt ist. Entgegen der Vorhersagen der Industrie scheint HD nicht so gut an zu kommen wie man es gerne hätte, auch wurde nu wieder ein neuer HD Standard verabschiedet...

    Wenn man sich mal die Statistiken so ansieht, gibt es doch sehr viele Menschen die nicht mal einfach so ein HD TV, oder einen BD Player kaufen können, auch gibt es viele die sagen die Geräte funktionieren einwandfrei, ich bin zufrieden wozu sollte ich umrüsten?

    Warum sich die Leute auf Extras die man 1x durchblättert stürzen ist für mich unerklärlich aber es ist letzten Endes nicht mein Problem ^^

    Ich persönlich seh es immer noch so, der BD Standard ist noch nicht fertig entwickelt, nu kommt wiedern neuer HD Standard, man darf wohl gespannt sein ob man sich da irgendwann auch mal wieder auf ein System einigt oder ob man alle 2 -3 Jahre was neues raus haut.

    Artemis

  3. #28
    Zitat Zitat von LiSha Beitrag anzeigen
    Die DVDs von OVA, die ich habe sind alle ab 16, auch z.B. Scrapped Princess, was zum größten Teil ab 12 und auf einer DVD auch ab 6 ist.
    Ich kenne die DVD nicht, aber die 16er-FSK könnte daran liegen, dass auf der DVD auch Trailer waren, die mit FSK16 eingestuft waren. Die Gesamt-DVD muss die höchste DVD-Einstufung aller Anteile der DVD erhalten.
    Man soll schon von Horrorfilm-Labels gehört haben, die einen FSK16-Streifen auf diese Weise "geadelt" haben, damit er vom blutrünstigen Publikum wahrgenommen wird.

  4. #29
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.704
    Zitat Zitat von KAZÉ Dirk Remmecke Beitrag anzeigen
    Ich kenne die DVD nicht, aber die 16er-FSK könnte daran liegen, dass auf der DVD auch Trailer waren, die mit FSK16 eingestuft waren. Die Gesamt-DVD muss die höchste DVD-Einstufung aller Anteile der DVD erhalten.
    Man soll schon von Horrorfilm-Labels gehört haben, die einen FSK16-Streifen auf diese Weise "geadelt" haben, damit er vom blutrünstigen Publikum wahrgenommen wird.
    Auf den letzten OVA Films Titeln müsste jeweils der Trailer zu Hellsing (Ultimate) drauf gewesen sein, die Serie hats ja in sich und wenn man was zeigen will lässt man entsprechende Szenen nich weg ^^

    Artemis

  5. #30
    Mal eine Frage, die jetzt hier nirgends dazu gehört, aber wann ist den nun eigentlich der Tag in der Woche, an dem Von Kazé die ganzen Fragen im Fragenthread beantwortet werden? Hieß es nicht, dass man das einmal in der Woche tun wird?

  6. #31
    Mitglied Avatar von Once
    Registriert seit
    02.2010
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage, die jetzt hier nirgends dazu gehört, aber wann ist den nun eigentlich der Tag in der Woche, an dem Von Kazé die ganzen Fragen im Fragenthread beantwortet werden? Hieß es nicht, dass man das einmal in der Woche tun wird?
    Würde mich auch mal interessieren.
    Immerhin liegt der letzte "offizielle" Post von Kazé auch schon etwas zurück...

  7. #32
    Ja, ich hatte mir ehrlich gesagt auch ein wenig mehr Aktivität von seiten Kaze erhofft im neuen Forum, aber Antworten bekommt man hier wohl vorerst erstmal nicht.

  8. #33
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.498
    Blog-Einträge
    1
    Das kam vor einigen Tagen im Manga-Forum:

    Zitat Zitat von KAZÉ Dirk Remmecke Beitrag anzeigen
    Wir sind dran. Wir waren letzte Woche voll mit dem Release von Resident Evil und dem COMIC SALON ERLANGEN ausgelastet.

  9. #34
    Zu hoffen ist trotzdem das Hompage und Forum nicht so Stiefmütterlich behandelt werden wie vor dem Wechsel.
    Ich seh da ehrlich gesagt keinen Sinn hinter wenn Facebook und Twitter schneller mit Infos versorgt werden als Kazés eigene Bereiche.

    Als "Gegner" dieser AGB Katastrophen und Datenkraken fand ich es schon vor dem Wechsel unschön ständig Infos zu 90% daher beziehen zu müssen, zumal Facebook beim lesen auch noch penetrant mit Anmeldefenstern dazu auffordern will, dass man sich genervt regestriert um Ruhe zu haben.

  10. #35
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    504
    Blog-Einträge
    2
    Dito. Schade dass es hier keinen Danke-Button gibt.

    Kannst übrigens auch https://www.facebook.com/feeds/page....&format=atom10 benutzen, dann wird man von den Kram verschont, nur Nutzerkommentare kann man da nicht lesen.

    Ich persönlich sehe bei Blu-ray immer noch das Problem mit der DRM-Seuche und dem agressiven Kopierschutz. Vom besseren Bild hab ich nichts, wenn man das Teil nicht auf beliebigen Geräte oder Rechner (zum Beispiel auf einen Linux-Betriebsystem) abspielen kann oder ständig die Firmware aktualisieren muss, damit man nicht aufgrund des neuen Kopierschutz in die schwarze Röhre schaut...

    Der DVD-Kopierschutz ist immer noch derselbe wie vor mehr als 10 Jahren und die Abspielgeräte haben auch keine Aktualisierungsfunktion (oder gar Internet). Obwohl sowas technisch mittlerweile auch möglich wäre.

  11. #36
    @Sebijk: Also ständig die Firmware is jetzt auch etwas übertrieben. Hab mein Blu-ray Laufwerk jetzt seit gut nem Jahr und ich musste bisher nur direkt nach dem Kauf einmal ein Update der Firmware machen und bei mir laufen bisher alle Blu-rays die ich gekauft hab. Klar ists doof das man bei Linuxbasierten Betriebssystemen Pech hat was das betrifft, aber das ist eben der "Fortschritt".

    Und ganz vergleichen kann mans mit der DVD ja auch nicht meiner Meinung nach. Klar KÖNNTE man mit der DVD auch mehr, aber jetzt stell dir mal vor was da los wäre wenn man diesen Standard plötzlich verändern würde und die Leute ihre neuen DVDs nimmer auf ihrem Gerät abspielen könnten das sie daheim haben und alle was neues Kaufen müssten. Wer würde sich schon all halbes Jahr mal nen neuen Player kaufen weil er sonst nicht seine neuen Disks schaun kann. In der Hinsicht ist die Möglichkeit nen Firmwareupdate zu machen eigentlich relativ gut.

    Und ich würde sagen letztendlich würde es diesen aggressiven Kopierschutz ja auch net geben, wenn es nicht so viele Raubkopien und so im Netz geben würde. Die Leute geben der Filmindustrie ja nen Grund dazu solche Maßnahmen zu ergreifen.

  12. #37
    mein BD player von sony steht hier seit etwa 2 jahren und hat noch nie n update bekommen, aber alles geht, von daher...


    und Kaze dürfte dank dem comic salon erlangen viel zu tun gehabt haben so das es erstmal keine antworten auf fragen gab. sollte demnächst dann wieder weitergehen

  13. #38
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    504
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    @Sebijk: Also ständig die Firmware is jetzt auch etwas übertrieben. Hab mein Blu-ray Laufwerk jetzt seit gut nem Jahr und ich musste bisher nur direkt nach dem Kauf einmal ein Update der Firmware machen und bei mir laufen bisher alle Blu-rays die ich gekauft hab. Klar ists doof das man bei Linuxbasierten Betriebssystemen Pech hat was das betrifft, aber das ist eben der "Fortschritt".
    Das ist kein "Fortschritt" sondern Rückschritt und beschränkt künstlich die Verfügbarkeit. Ein quelloffenes Blu-ray Abspielprogramm wie z.B. der VLC Media Player kann eben nun mal keine kopiergeschützten Sachen abspielen, weil es rechtlich nicht möglich ist und für das Herausgeben der sog. Schlüssel darf das Programm eben nun mal nicht OpenSource sein. Sonst wäre der Kopierschutz ausgehebelt, was es eigentlich sowieso schon ist.

    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Und ganz vergleichen kann mans mit der DVD ja auch nicht meiner Meinung nach. Klar KÖNNTE man mit der DVD auch mehr, aber jetzt stell dir mal vor was da los wäre wenn man diesen Standard plötzlich verändern würde und die Leute ihre neuen DVDs nimmer auf ihrem Gerät abspielen könnten das sie daheim haben und alle was neues Kaufen müssten.
    Ich sagte auch nur technisch möglich. Theoretisch könnten ja alle DVD-Player mit so ein Firmware-Update ausgestattet sein, um so ein Kram durchzusetzen.

    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Und ich würde sagen letztendlich würde es diesen aggressiven Kopierschutz ja auch net geben, wenn es nicht so viele Raubkopien und so im Netz geben würde. Die Leute geben der Filmindustrie ja nen Grund dazu solche Maßnahmen zu ergreifen.
    Ein Kopierschutz verhindert aber keine Kopien, kostet Geld und Entwicklung, bestraft ehrliche Käufer und am Ende wird es wieder geknackt. Dann geht das Katz und Mausspiel wieder von vorne los..

    Außerdem gibt es kein Beleg, dass Schwarzkopien so viel Schaden an der Industrie hinzufügt. Einige profitieren vielleicht sogar deshalb durch die Bekanntheit.

    Zu dem sind Schlüssel im Internet aufgetaucht, kommt es beim nächsten Mal in die Widerrufliste. Geräte, die von diesen Schlüsseln betroffen sind, werden damit ausgesperrt und der Blu-ray Player wird quasi damit unbrauchbar.

  14. #39
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.704
    Der DVD-Kopierschutz ist immer noch derselbe wie vor mehr als 10 Jahren und die Abspielgeräte haben auch keine Aktualisierungsfunktion (oder gar Internet). Obwohl sowas technisch mittlerweile auch möglich wäre.
    Jein, der Grundkopierschutz ist der gleiche, aber man trickst bei den DVD's, man baut absichtlich Fehler ein usw. die das Abspielprogram selbst ignoriert, aber der reine Software Reader am PC würde die Fehler erkennen und die DVD als beschädigt zurückgeben, da gab es auch schon einiges an hin und her bezüglich Kopierschutz vs. Piraten.

    Letzten Endes aber waren die Möglichkeiten bei DVD Playern durch die fast nicht vorhandene Updatemöglichkeit halt begrenzt.

    Ich sagte auch nur technisch möglich. Theoretisch könnten ja alle DVD-Player mit so ein Firmware-Update ausgestattet sein, um so ein Kram durchzusetzen.
    Der Speicherplatz für die Firmware ist bei reinen DVD Playern sehr beschränkt, bei BD Playern ist er größer da es neben den normalen Firmware Updates ja auch genug Standard Updates gibt, (Man bedenke nur HDMI 1.x, BD Firmware !.x usw.).

    Bei DVD Playern ists da nicht so einfach, insbesondere da viele das Motto verfolgen, never change a runing System, wozu ein neuer Player wenns der von .. 2007 noch tut? ^^

    Außerdem gibt es kein Beleg, dass Schwarzkopien so viel Schaden an der Industrie hinzufügt. Einige profitieren vielleicht sogar deshalb durch die Bekanntheit.
    Stimmt die paar Firmen die bisher in Konkurs gegangen sind, oder die Anime sparte aufgegeben haben, TV Sender die sich weigern trotz Millionen Publikums Anime auszustrahlen usw. sind absolut kein Beleg ^^

    Letzten Endes muss aber jeder selbst wissen, die Hoster die solche Praktiken unterstützen, die wissen genau warum sie es tun, wer glaubt der Grund ist es Nutzer glücklich zu machen das sie an ihre Sachen kommen der Irrt gewaltig ^^

    Artemis

  15. #40
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    504
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Jein, der Grundkopierschutz ist der gleiche, aber man trickst bei den DVD's, man baut absichtlich Fehler ein usw. die das Abspielprogram selbst ignoriert, aber der reine Software Reader am PC würde die Fehler erkennen und die DVD als beschädigt zurückgeben, da gab es auch schon einiges an hin und her bezüglich Kopierschutz vs. Piraten.
    was aber gegen den DVD-Standard verstößt und ich persönlich als Un-DVD bezeichne.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Stimmt die paar Firmen die bisher in Konkurs gegangen sind, oder die Anime sparte aufgegeben haben, TV Sender die sich weigern trotz Millionen Publikums Anime auszustrahlen usw. sind absolut kein Beleg ^^
    Es gibt genug andere Gründe und außerdem, diejenigen die nicht kaufen wollen, werden es auch in Zukunft nicht tun. Man kann also nur höchstens den Spaß verderben, die Sache im Internet anzuschauen.

  16. #41
    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    Es gibt genug andere Gründe und außerdem, diejenigen die nicht kaufen wollen, werden es auch in Zukunft nicht tun. Man kann also nur höchstens den Spaß verderben, die Sache im Internet anzuschauen.
    Natürlich gibts noch andere Gründe, aber nur deshalb kann man doch nicht sagen das es nicht gerechtfertigt ist zu versuchen einen Schutz für das (aus Sicht der Unternehmen) eigene Produkt zu entwickeln. Raubkopien sind und bleiben ein Problem, und die dies nicht kaufen wollen, denen ist es dann wohl auch nicht so wichtig es anzuschaun, sonst wären sie ja bereit das Geld zu zahlen würde ich meinen. Mir ist schon bewusst dass jetzt 100erte Schüler die nur nen kleines Taschengeld haben sagen werden sie wollen es aber auch sehen, aber dann muss man eben guggen das man die Kohle spart oder so.

    Man kann sich immer sagen, wenn ich mir als Einzelner nen Film online anschau, dann ist der Schaden ja nicht so hoch. Die 15-20 Euro die der Film kostet tun ja nicht weh, aber wenn man das auf die Masse hochrechnet, dann werden halt aus 15-20 Euro schnell 100.000 Euro oder mehr. Und letztendlich sind die die sich die Sachen ehrlich kaufen die Leidtragenden weil die Unternehmen dann nicht in neues Zeug investieren. Wie artemis schon gesagt hat, es haben schon genug die Animesparte aufgegeben weils eben oft nicht rentabel ist!

    Und wenn die Schäden so gering wären wie dus vermutest (egal ob bei Animelabeln oder normalen Filmlabeln), dann würde man ja wohl kaum nen Haufen Geld in die Entwicklung von Schutzmechanismen stecken und stattdessen drüber hinwegsehen.

  17. #42
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    504
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Natürlich gibts noch andere Gründe, aber nur deshalb kann man doch nicht sagen das es nicht gerechtfertigt ist zu versuchen einen Schutz für das (aus Sicht der Unternehmen) eigene Produkt zu entwickeln. Raubkopien sind und bleiben ein Problem, und die dies nicht kaufen wollen, denen ist es dann wohl auch nicht so wichtig es anzuschaun, sonst wären sie ja bereit das Geld zu zahlen würde ich meinen. Mir ist schon bewusst dass jetzt 100erte Schüler die nur nen kleines Taschengeld haben sagen werden sie wollen es aber auch sehen, aber dann muss man eben guggen das man die Kohle spart oder so.
    Es heißt wenn richtig Schwarzkopien, denn ich raube physisch niemanden, der Datenträger wird ja nicht irgendwo entnommen. Raubkopierer oder auch Raubmordkopierer sind Kampf-Begriffe der Industrie.

    Ein Kopierschutz beschneidet die Rechte des Verbrauchers, denn ein Kopierschutz zu knacken ist seit 2003 in Deutschland strafbar, egal wie wirksam das Teil auch ist, Folge wäre auch, man darf keine kopiergeschützten DVDs in freien Systemen abspielen.

    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Und wenn die Schäden so gering wären wie dus vermutest (egal ob bei Animelabeln oder normalen Filmlabeln), dann würde man ja wohl kaum nen Haufen Geld in die Entwicklung von Schutzmechanismen stecken und stattdessen drüber hinwegsehen.
    Das Problem ist ja wohl definitiv, dass man die Höhe der soviel kopierten Zahl gleich als entgangenen Kunden sieht. Wie viele tatsächlich nicht kaufen würden, kann man also nicht herauslesen. Ich finde es wesentlich wichtiger was in die Zukunft zu stecken, um solche illegale Plattformen unattraktiv zu machen gegenüber Original. Auch muss das Original Mehrwert bieten außer der Verpackung.

  18. #43
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.704
    Es heißt wenn richtig Schwarzkopien, denn ich raube physisch niemanden, der Datenträger wird ja nicht irgendwo entnommen. Raubkopierer oder auch Raubmordkopierer sind Kampf-Begriffe der Industrie.
    Der begriff Raubkopierer stammt noch aus einer Ära wo Softwarediebstahl/Kopieren von Musik/Filmen tatsächlich ein wenig in diese Richtung ging, da geht es nämlich um das Physische, also ums direkte Cash machen mit den kopien ala Flohmarkt und co. wie es vor der Internetära ablief.

    Und es ist durchaus schon vorgekommen das Physische Datenträger, sogar unveröffentlichte Bücher usw. gestohlen und vervielfältigt wurde, dazu komme ich gleich nochmal.

    Ein Kopierschutz beschneidet die Rechte des Verbrauchers, denn ein Kopierschutz zu knacken ist seit 2003 in Deutschland strafbar, egal wie wirksam das Teil auch ist, Folge wäre auch, man darf keine kopiergeschützten DVDs in freien Systemen abspielen.
    Mhn ansich beschneidet ein Kopierschutz nicht die Rechte des Verbrauchers, zu bedenken gilt hierbei, das jeder die Standards sowie deren Zusätze wenn er sich an die Spielregeln hält Soft/Hardware Technisch umsetzen kann.

    Anders ausgedrückt, sagt ein Unternehmen, wir wollen uns dem BD Standard nicht fügen bekommen sie auch keine Genehmigung um BD Player zu produzieren.

    Open Source Projekte zb. können sich behelfen indem sie ein Closed Source Plug-In für ihr Programm schreiben, so ist die Möglichkeit gegeben dem Nutzer die maximale Funktionsvielfalt zu ermöglichen, aber gleichzeitig das Programm selbst weiterhin Open Source zu halten.

    Der Produzent eines Filmes, von Musik usw. der einen Standard nutzt, muss sich keine Gedanken darüber machen ob jemand nicht die Möglichkeit hat sein Werk zu hören/sehen. Denn er stellt es nur zur Verfügung, die Abspielbarkeit müssen die jeweiligen Hard/Software Produzenten dann gewährleisten.

    Man kann das so sehen, Microsoft schreibt das Betriebssystem, das es jedoch auf PC xy läuft müssen dann die Hardwarehersteller gewährleisten, was sie auch tun indem sie Treiber zur Verfügung stellen, MS muss sich nicht drum scheren ob deine .. AMD Radeon Grafikkarte läuft oder nicht, oder ob dein USB Stick am PC funktioniert, oder ob ein Programm das für ein anderes System geschrieben wurde auf Windows läuft.
    Genauso ists auch beim Kopierschutz, der Inhalt wird zur Verfügung gestellt, die Hersteller müssen dafür sorgen das er abgespielt wird.

    Du würdest ja auch nicht erwarten das der Obsthändler dir die Zitrone die er dir verkauft zu Zitronensaft verarbeitet nur weil du Zitronensaft haben möchtest, der Händler stellt die Zitrone zur Verfügung, wenn dein Entsafter die Zitrone nicht zu Zitronensaft verarbeiten kann da es keine normale Zitrone ist würdest du ja auch nicht sagen der Händler ist dran schuld oder der Bauer der die Zitrone gezüchtet hat oder?

    Auch muss das Original Mehrwert bieten außer der Verpackung.
    Das ist vollkommen egal. Es gibt ja kostenlose Streams, dennoch werden diese Serien die es kostenlos gibt illegal zur Verfügung gestellt. Den Leuten ists vollkommen egal ob es einen Mehrwert gibt, sogar das es legal kostenlos angesehen werden kann, sie greifen dennoch auf die illegale quelle zurück und da reden wir jetzt nicht von "Ja is ja kein Sub vorhanden" sondern vom komplett identischem Material.

    Zahlen sind nur so gut wie der der sie Manipuliert, die eine Seite sagt a, die andere Seite sagt b, ist bei der Thematik Schwarzkopien nicht anders nur das die eine Seite nicht wahr haben will das ein Schaden entsteht da man ihn ja nicht, plausibel vorrechnen kann.

    Das das 1:1 umrechnen von .. 100 illegale Kopien = 100x ... 20 Euro schaden nicht der Tatsache entspricht ist denke ich allen klar...

    Andererseits sollte halt auch klar sein, das wenn man illegal ankuckt, der Urheber keinen einzigen Cent davon erhält...

    Was das bedeutet, können dir viele Urheber sicherlich ganz gut darlegen, denn die meisten können von ihren Werken nicht leben, es hilft ihnen nichts wenn sie Millionen von Fans haben, die Verkaufszahlen aber gerade mal im 1000er oder 10.000er Bereich sind, das Glück, oder Pech (wie mans halt sehen will) wie justin Bieber, Lady Gaga, J.K. Rownling (dessen erstes Buch übrigens gerade mal minimal bezahlt wurde) haben nicht viele und ganz ehrlich, nicht jeder der reich ist und mit dem Urheberrecht Geschäfte macht ist auch gut darin was er/sie macht.

    Gruß
    Artemis

  19. #44
    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    Das Problem ist ja wohl definitiv, dass man die Höhe der soviel kopierten Zahl gleich als entgangenen Kunden sieht. Wie viele tatsächlich nicht kaufen würden, kann man also nicht herauslesen. Ich finde es wesentlich wichtiger was in die Zukunft zu stecken, um solche illegale Plattformen unattraktiv zu machen gegenüber Original. Auch muss das Original Mehrwert bieten außer der Verpackung.
    Musst du es nicht viel mehr so sehen, dass die das Original den Mehrwert bietet, den Film und/oder die Serie zu sehen? Denn letztendlich ist eine Kopie aus dem Internet auch nur einem Original entnommen. Ergo, kein Original (was ja irgendwann die Folge ist wenn deutsche Labels keine Animedvds/Blu-rays bringen) keine Kopie. Klar kann man nun sagen, es gibt ja jap. mit Subs, aber das macht es nicht automatisch richtig.

    Mir ist schon auch bewusst, dass man das ganze nicht so 1:1 umrechnen kann, damit wollte ich nur deutlich machen dass es nicht so ist, dass kein Schaden entsteht. Aber letztendlich ist es nunmal doch so, wenn der Schutz wirksam ist, man keine Kopie machen könnte und ins Netz stellen, dann können die Leute es sich nicht anguggen. Wenn sie es anschaun wollen stehen sie vor der Wahl kaufen oder nicht, und wenn nicht, dann sind sie selbst Schuld, haben aber auch keine Leistung erhalte, die sie nicht bezahlt haben. Es ist ja nicht so, dass ich er niemandem gönn seinen Lieblingsfilm anzuschaun oder so, aber ich selbst hab ja auch von den Animes die ich sehen will über 50 Original Blu-rays im Regal stehn und wenn dann keine mehr erscheinen weil es sich nimmer lohnt(unter anderem wegen Kopien), dann sind halt die die sich die Sachen noch kaufen irgendwo mit die Leidtragenden.

  20. #45
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    504
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Der begriff Raubkopierer stammt noch aus einer Ära wo Softwarediebstahl/Kopieren von Musik/Filmen tatsächlich ein wenig in diese Richtung ging, da geht es nämlich um das Physische, also ums direkte Cash machen mit den kopien ala Flohmarkt und co. wie es vor der Internetära ablief.


    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Mhn ansich beschneidet ein Kopierschutz nicht die Rechte des Verbrauchers, ...
    Klar es ist umgehbar, aber laut Gesetz seit 2003 auch für Privatkopien nicht mehr erlaubt.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Open Source Projekte zb. können sich behelfen indem sie ein Closed Source Plug-In für ihr Programm schreiben, so ist die Möglichkeit gegeben dem Nutzer die maximale Funktionsvielfalt zu ermöglichen, aber gleichzeitig das Programm selbst weiterhin Open Source zu halten.
    Es kommt auf die Open Source Lizenzen an, GPL erlaubt das zum Beispiel nicht, es sei denn man hat ausdrücklich eine Genehmigung bekommen, dass auch in der Lizenz feststeht. Zu dem mögen reine OpenSource-Leute ClosedSource Sachen nicht wirklich, weil man ja unterstellen könnte, dass das Plugin mehr machen könnte als nur das legale Abspielen zu ermöglichen.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Man kann das so sehen, Microsoft schreibt das Betriebssystem, das es jedoch auf PC xy läuft müssen dann die Hardwarehersteller gewährleisten, was sie auch tun indem sie Treiber zur Verfügung stellen, MS muss sich nicht drum scheren ob deine .. AMD Radeon Grafikkarte läuft oder nicht, oder ob dein USB Stick am PC funktioniert, oder ob ein Programm das für ein anderes System geschrieben wurde auf Windows läuft.
    Genauso ists auch beim Kopierschutz, der Inhalt wird zur Verfügung gestellt, die Hersteller müssen dafür sorgen das er abgespielt wird.
    Solche tragen auch dann ein Windows-Logo. Mir ist es egal, läuft Windows nicht so wie ich es will (und damit mein ich auch die ganzen Nachhause-Telefonierfunktion), schalte ich es ab oder benutz ein anderes System.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Du würdest ja auch nicht erwarten das der Obsthändler dir die Zitrone die er dir verkauft zu Zitronensaft verarbeitet nur weil du Zitronensaft haben möchtest, der Händler stellt die Zitrone zur Verfügung, wenn dein Entsafter die Zitrone nicht zu Zitronensaft verarbeiten kann da es keine normale Zitrone ist würdest du ja auch nicht sagen der Händler ist dran schuld oder der Bauer der die Zitrone gezüchtet hat oder?
    Zitronen sind aber auch nicht kopiergeschützt und außerdem kann ich mir jeden Entsafter kaufen, dass nicht extra geprüft oder zertifiziert werden muss, wie der Entsafter die Zitrone entsaftet.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Das ist vollkommen egal. Es gibt ja kostenlose Streams, dennoch werden diese Serien die es kostenlos gibt illegal zur Verfügung gestellt. Den Leuten ists vollkommen egal ob es einen Mehrwert gibt, sogar das es legal kostenlos angesehen werden kann, sie greifen dennoch auf die illegale quelle zurück und da reden wir jetzt nicht von "Ja is ja kein Sub vorhanden" sondern vom komplett identischem Material.
    Zum einen sind es Leute, die sich da durch irgendwie Freunde erhoffen, zum anderen sind es Leute, die kein wirkliches Interesse haben und sogar geschenkt zu teuer wäre. Dann die andere Fraktion, die durch nichts tun mit Werbeeinahmen Geld verdienen.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Andererseits sollte halt auch klar sein, das wenn man illegal ankuckt, der Urheber keinen einzigen Cent davon erhält...
    Die Frage ist, woher das Geld hinfließt und das weiß man auch als zahlender Kunde nicht wirklich.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Was das bedeutet, können dir viele Urheber sicherlich ganz gut darlegen, denn die meisten können von ihren Werken nicht leben, es hilft ihnen nichts wenn sie Millionen von Fans haben, die Verkaufszahlen aber gerade mal im 1000er oder 10.000er Bereich sind, das Glück, oder Pech (wie mans halt sehen will) wie justin Bieber, Lady Gaga, J.K. Rownling (dessen erstes Buch übrigens gerade mal minimal bezahlt wurde) haben nicht viele und ganz ehrlich, nicht jeder der reich ist und mit dem Urheberrecht Geschäfte macht ist auch gut darin was er/sie macht.
    Selbst wenn es Millionen von Fans hat, wieviele würden es sich tatsächlich auf DVD kaufen und welchen ist es das einfach egal, selbst wenn man es nicht im Internet gucken kann?

    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Musst du es nicht viel mehr so sehen, dass die das Original den Mehrwert bietet, den Film und/oder die Serie zu sehen? Denn letztendlich ist eine Kopie aus dem Internet auch nur einem Original entnommen. Ergo, kein Original (was ja irgendwann die Folge ist wenn deutsche Labels keine Animedvds/Blu-rays bringen) keine Kopie. Klar kann man nun sagen, es gibt ja jap. mit Subs, aber das macht es nicht automatisch richtig.
    Solange man als Käufer mit irgendwelche Maßnahmen gedöngelt wird oder man als Raubkopierer bezeichnet wird, sehe ich da keinen wirklichen Mehrwert drin. Vorallem wenn eine Kopie auch noch besser ist als ein Original. Zu dem gibt es Leute, die nicht so viel Platz haben und Verpackungen als Platzverschwendung ansehen.

    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Mir ist schon auch bewusst, dass man das ganze nicht so 1:1 umrechnen kann, damit wollte ich nur deutlich machen dass es nicht so ist, dass kein Schaden entsteht. Aber letztendlich ist es nunmal doch so, wenn der Schutz wirksam ist, man keine Kopie machen könnte und ins Netz stellen, dann können die Leute es sich nicht anguggen. Wenn sie es anschaun wollen stehen sie vor der Wahl kaufen oder nicht, und wenn nicht, dann sind sie selbst Schuld, haben aber auch keine Leistung erhalte, die sie nicht bezahlt haben. Es ist ja nicht so, dass ich er niemandem gönn seinen Lieblingsfilm anzuschaun oder so, aber ich selbst hab ja auch von den Animes die ich sehen will über 50 Original Blu-rays im Regal stehn und wenn dann keine mehr erscheinen weil es sich nimmer lohnt(unter anderem wegen Kopien), dann sind halt die die sich die Sachen noch kaufen irgendwo mit die Leidtragenden.
    und deswegen sollte man die Käufer auch nicht solche Maßnahmen zumuten. Wie es die Vergangenheit gezeigt hat, gibt es keinen Kopierschutz, der Kopien verhindern kann und wenn dann nur in der erheblichen Eingreifung der Privatsphäre und Freiheitsrechte. Bei eBook ist man am überlegen, sie ohne DRM zu verkaufen, weil kein Kunde die Nachteile hinnehmen möchte, auch Musik ohne Kopierschutz haben sich viel besser verkauft als mit Kopierschutz.

  21. #46
    Also eins vor ab, ich diskutier echt gerne und du hast auch Argumente denen ich zustimm. Den ich hätte meine Blu-rays und DVDs auch gerne Kopierschutzfrei, aber das Leben is kein Wunschkonzert. Letztendlich, egal welceh Argumente zu anführen wirst, es hört sich auf jeden Fall danach an als wollte jemand was rechtfertigen, wovon er weiß das es nicht richtig ist um das Gewissen zu beruhigen oder sowas in der Art.

    Um auf die Punkte mal zu antworten:

    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    Klar es ist umgehbar, aber laut Gesetz seit 2003 auch für Privatkopien nicht mehr erlaubt.
    Wenn mans jetzt ganz genau nimmt, dann sagt das Gesetz das du dir eine Privatkopie machen darfst, SOLANGE du keine Schutzmechanismen dafür umgehen musst/umgehst. Den genauen Wortlaut kenn ich net auswendig, ABER das heißt du wirst nicht durch den Kopierschutz selbst in deinem Recht "beschnitten", sondern vom Gesetz selbst. Somit ist das Argument ja hoffentlich mal vom Tisch dass iwer, der seine Sachen schützt dir deine Rechte nimmt.

    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    Es kommt auf die Open Source Lizenzen an, GPL erlaubt das zum Beispiel nicht, es sei denn man hat ausdrücklich eine Genehmigung bekommen, dass auch in der Lizenz feststeht. Zu dem mögen reine OpenSource-Leute ClosedSource Sachen nicht wirklich, weil man ja unterstellen könnte, dass das Plugin mehr machen könnte als nur das legale Abspielen zu ermöglichen.
    ICh würde sagen, dass ist dann Sache der Entwickler selbst und ihr gutes Recht. Jeder darf machen was er will und damt muss der Benutzer leben. Und wenn der Benutzer damit nicht leben will, steht es ihm ja auch frei selsbt was zu schreiben und dann zu benutzen.

    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    Solche tragen auch dann ein Windows-Logo. Mir ist es egal, läuft Windows nicht so wie ich es will (und damit mein ich auch die ganzen Nachhause-Telefonierfunktion), schalte ich es ab oder benutz ein anderes System.
    Ähnliche Antwort wie vorher. Dir steht es ja auch frei eine Bluray nicht zu kaufen wenn es dir nicht passt wie es ist.

    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    Zitronen sind aber auch nicht kopiergeschützt und außerdem kann ich mir jeden Entsafter kaufen, dass nicht extra geprüft oder zertifiziert werden muss, wie der Entsafter die Zitrone entsaftet.
    Naja, du kannst dir letztendlich auch ein Laufwerk kaufen das mit der Blu-ray funktioniert.

    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    Zum einen sind es Leute, die sich da durch irgendwie Freunde erhoffen, zum anderen sind es Leute, die kein wirkliches Interesse haben und sogar geschenkt zu teuer wäre. Dann die andere Fraktion, die durch nichts tun mit Werbeeinahmen Geld verdienen.
    Auf die Sache brauch man ja hoffentlich net eingehn, den mit Kopien die man nicht machen darf noch Kohle verdienen ist ebenfalls illegal.

    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, woher das Geld hinfließt und das weiß man auch als zahlender Kunde nicht wirklich.
    Das weißte bei Edeka oder Netto auch net, ob jetzt der Bauer Huber an der Zitrone oben was verdient oder bei der unten erwähnten nicht geschützen Musik die sich ja besser verkauft als geschützte. Wobei der Musik DRM Schutz nochmal ein wenig was anderes is wie nen Kopierschutz auf DVD und Blu-ray, aber anderes Thema.

    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    Selbst wenn es Millionen von Fans hat, wieviele würden es sich tatsächlich auf DVD kaufen und welchen ist es das einfach egal, selbst wenn man es nicht im Internet gucken kann?
    Ja, steht ja auch jedem frei etwas nicht zu kaufen was er nicht will. Die machen dann aber trotzdem keinen Schaden. Die WOLLEN das dann einfach nicht sehen! Und wenn es so wenig wären, dann würde man die Sachen ja nicht verkaufen.


    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    Solange man als Käufer mit irgendwelche Maßnahmen gedöngelt wird oder man als Raubkopierer bezeichnet wird, sehe ich da keinen wirklichen Mehrwert drin. Vorallem wenn eine Kopie auch noch besser ist als ein Original. Zu dem gibt es Leute, die nicht so viel Platz haben und Verpackungen als Platzverschwendung ansehen.
    Wie oben, freie Entscheidung. Wenn dus dir nicht kaufen magst um es zu guggen, dann willst du es auch nicht, ERGO, du lässt es. Ansonsten musst du damit eben Leben.

    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    und deswegen sollte man die Käufer auch nicht solche Maßnahmen zumuten. Wie es die Vergangenheit gezeigt hat, gibt es keinen Kopierschutz, der Kopien verhindern kann und wenn dann nur in der erheblichen Eingreifung der Privatsphäre und Freiheitsrechte. Bei eBook ist man am überlegen, sie ohne DRM zu verkaufen, weil kein Kunde die Nachteile hinnehmen möchte, auch Musik ohne Kopierschutz haben sich viel besser verkauft als mit Kopierschutz.
    Wie gesagt, es ist eines jeden Menschen Rechts sein Werk zu schützen. Nur weil BMW seine Baupläne schützt und wäre es ja auch nicht richtig wenn Porsche sie sich, egal wie, klaut.
    Kopierschutz hat nichts mit Freiheitsrecht zu tun, den nach dem Gesetz bist du nicht frei eine Sache zu kopieren die geschützt ist. Mit Privatsphäre schon gleich garnicht, den niemand schaut dir durch die Disks ins Wohzimmer.

    Und wie oben schon erwähnt, DRM ist was anderes wie ein Blu-ray Kopierschutz.

  22. #47
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.704
    Klar es ist umgehbar, aber laut Gesetz seit 2003 auch für Privatkopien nicht mehr erlaubt.
    Es ist vieles vom Gesetz her nicht erlaubt, Beispielsweise sehen auch viele Menschen das zu schnell fahren als ihr Recht an, das beste was ich dazu mal gehört habe, nun ja die Gesetze sind aus den 70ern, ich hab ein Modernes Auto, was interessiert mich das also ...

    Auch beim Thema Illegale kopien hab ich vermutlich inzwischen jede Ausrede gehört, von "Es war ein versehen" über "Interessiert eh keinem" bis hin zu "Es ist ein Menschenrecht".

    Weißt du eigentlich das du gar kein Recht auf Privatkopie hast? Die Thematik kam damals auf als es möglich wurde Kassetten zu überspielen bzw. Radio Programme aufzunehmen, später eben auch TV und co.

    Da hat man sich um den Konsumenten auch weiterhin vom Urheberrecht fern zu halten eben die Privatkopie einfallen lassen, diese wird auch entsprechend bezahlt, heißt nimmt man im TV auf, ist das eben deswegen legal weil das entsprechend abgegolten wurde.

    Der Konsument sollte nie mit dem Urheberrecht in Berührung kommen, vor dem Web sind das auch nur Leute die entweder illegale Kopien erstellt haben und sie verkauft haben, oder eben Leute die selbst mit dem Urheberrecht zu tun hatten, Stichwort abschreiben, etwas senden woran man keine Rechte hat usw.

    Das ist die ganze Geschichte im Schnelldurchlauf zur Privatkopie die eigentlich nie angedacht war ^^

    Es kommt auf die Open Source Lizenzen an, GPL erlaubt das zum Beispiel nicht, es sei denn man hat ausdrücklich eine Genehmigung bekommen, dass auch in der Lizenz feststeht. Zu dem mögen reine OpenSource-Leute ClosedSource Sachen nicht wirklich, weil man ja unterstellen könnte, dass das Plugin mehr machen könnte als nur das legale Abspielen zu ermöglichen.
    Wäre das nicht eine unvereinbare einschränkung des Konsumenten

    Was die GPL erlaubt ist bei einem Plug-In vollkommen egal, wenn ein Programm welche Akzeptiert ist es egal woher das Plug-In kommt, hauptsache es erfüllt seinen Zweck.

    Wenn man Paranoid ist und hinter allem Spionage und co. sieht, kann man das Programm ja zerlegen, auch hier gibt es Mittel und Wege.

    Solche tragen auch dann ein Windows-Logo. Mir ist es egal, läuft Windows nicht so wie ich es will (und damit mein ich auch die ganzen Nachhause-Telefonierfunktion), schalte ich es ab oder benutz ein anderes System.
    Das Logo sagt aber nicht das es einwandfrei unter Windows mit jedem Spiel läuft, wie man es schon des öfteren erleben durfte bei so manch einem Spiel obwohl es voll auf MS Direct X und co. aufsetzt, nutzt aber nix wenn der Treiber nich mit spielt ^^

    Zitronen sind aber auch nicht kopiergeschützt und außerdem kann ich mir jeden Entsafter kaufen, dass nicht extra geprüft oder zertifiziert werden muss, wie der Entsafter die Zitrone entsaftet.
    Wollen wir wetten? ^^

    Oder glaubst du die Schale ist nur Dekoration an der Zitrone, klar der Schutz durch die Schale ist gegen den Menschen recht ineffektiv, aber andere Lebewesen würden da wohl deine Argumentation verwenden und sagen "Es beschneidet das Recht desjenigen die Frucht zu genießen" ^^

    Dann die andere Fraktion, die durch nichts tun mit Werbeeinahmen Geld verdienen.
    Ich würde es als Steuerhinterziehung oder auch Betrug am Deutschen Bürger bezeichnen.

    Die Frage ist, woher das Geld hinfließt und das weiß man auch als zahlender Kunde nicht wirklich.
    Nun ja, der Server steht in der Türkei, der Werbeanbieter sitzt in Israel, der Whois Schutz ist von ner Organisation die vermutlich nicht ihren Sitz am amerikanischen Kontinent hat, Der Datei/Video Hoster sitzt in einschlägig zuordbaren Ländern ....

    Trifft auf so manch Seite in der Szene zu.
    Aber ich schätze da könnte man dann argumentieren, was ich nicht weiß, muss mich auch nicht belasten oder?

    Ganz ehrlich, weißt du, wo das Geld hinfließt das solche Seiten generieren?

    Das weißte bei Edeka oder Netto auch net, ob jetzt der Bauer Huber an der Zitrone oben was verdient oder bei der unten erwähnten nicht geschützen Musik die sich ja besser verkauft als geschützte. Wobei der Musik DRM Schutz nochmal ein wenig was anderes is wie nen Kopierschutz auf DVD und Blu-ray, aber anderes Thema.
    Sorry Darkexy, aber ich leih mir das mal kurz aus, ich weiß zum Teil wohin das Geld so im Supermarkt fließt, ich weiß auch das so manch ein Produkt in der Produktion eigentlich total billig ist, aber erst durch die Nette Werbung zu seinem Preis kommt, gibt da ganz bekannte Marken, oft an der Kasse, oder auch im Kühlschrank zu finden ^^

    und deswegen sollte man die Käufer auch nicht solche Maßnahmen zumuten.
    Dir ist bewusst, das wenn du ein Geschäft betrittst quasi ein Dieb bist?
    Hart ausgedrückt aber beleuchten wir das doch mal näher ... Artikel sind gekennzeichnet, je nachdem worum es sich handelt kann es ein einfaches Hilfsmittel sein das beim rausgehen erfasst wird, oder auch ne wunderbare Box wo es eingesperrt ist, manchmal hängen die Sachen sogar an nem Kabel das alarm schlägt wenn was nicht passt, hierbei bedarf es nicht mal das du es entfernst ^^

    Gewisse Artikel kannst du gar nicht aus dem Regal raus nehmen sondern musst einen Verkäufer bemühen.

    Je nach Laden sind Überwachungskameras installiert. Mitunter wirst du von unauffälligen Personen die sich selbst Kaufhausdetektiv bezeichnen verfolgt.

    Verkäufer sind nett, schaun dir aber auf die Finger.

    Kommst du zur Kasse, sind meist Spiegel Installiert die dich von allen Seiten zeigen.

    Am Ausgang ist ein Scanner installiert der dich quasi durchleuchtet und Artikel die nicht ordnungsgemäß entwertet wurden erfassen.

    Es ist schon Ironie das sowas zumutbar ist ^^

    Das ganze könnte ich sogar auf den Staat Deutschland anwenden und da meine ich nicht Sachen wie Vorratsdatenspeicherung oder Überwachungsstaat an sich, sondern da gibt es viel Simplere Sachen ^^

    Fazit, man sollte dem Web abschwören, ne Insel kaufen die ein eigener Staat ist und nach Möglichkeit nichts importieren ^^

    Artemis

  23. #48
    Kein Problem artemis, ich wollte damit nur sagen, das ich auch Net weiß wieviel von dem Euro den ich jetzt für die Milch zahl genau an die Bauern geht. Klar streicht z.B. Edeka was ein, aber da sind ja noch nen Haufen Leute dazwischen. Und so ist es bei den blurays und dvds auch. Klar geht was an Kaze, aber alles dazwischen weiß ich auch Net oder wieviel der Künstler kriegt.

  24. #49
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    504
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Also eins vor ab, ich diskutier echt gerne und du hast auch Argumente denen ich zustimm. Den ich hätte meine Blu-rays und DVDs auch gerne Kopierschutzfrei, aber das Leben is kein Wunschkonzert. Letztendlich, egal welceh Argumente zu anführen wirst, es hört sich auf jeden Fall danach an als wollte jemand was rechtfertigen, wovon er weiß das es nicht richtig ist um das Gewissen zu beruhigen oder sowas in der Art.
    Nun, ich kauf recht viel, darunter auch vieles, was ich direkt aus Japan importiert habe und die Artikeln wesentlich teurer als in Deutschland sind.


    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Wenn mans jetzt ganz genau nimmt, dann sagt das Gesetz das du dir eine Privatkopie machen darfst, SOLANGE du keine Schutzmechanismen dafür umgehen musst/umgehst. Den genauen Wortlaut kenn ich net auswendig, ABER das heißt du wirst nicht durch den Kopierschutz selbst in deinem Recht "beschnitten", sondern vom Gesetz selbst. Somit ist das Argument ja hoffentlich mal vom Tisch dass iwer, der seine Sachen schützt dir deine Rechte nimmt.
    Das stimmt. Die Regierung wird das aber mit Sicherheit nicht von sich ganz allein verabschiedet haben, da war mit Sicherheit die Unterhaltungslobby mitbeteiligt gewesen.

    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    ICh würde sagen, dass ist dann Sache der Entwickler selbst und ihr gutes Recht. Jeder darf machen was er will und damt muss der Benutzer leben. Und wenn der Benutzer damit nicht leben will, steht es ihm ja auch frei selsbt was zu schreiben und dann zu benutzen.
    Sicher, es ist sein Recht, nur muss es nicht wundern, wenn es geknackt wird, ehrliche Käufer sich geärgert fühlen und später nicht mehr bei ihm kaufen wird.

    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Auf die Sache brauch man ja hoffentlich net eingehn, den mit Kopien die man nicht machen darf noch Kohle verdienen ist ebenfalls illegal.
    und wenn damit Kohle verdient wird, dann hab ich volles Verständnis, dass man gegen solche Leute vorgehen muss.

    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Das weißte bei Edeka oder Netto auch net, ob jetzt der Bauer Huber an der Zitrone oben was verdient oder bei der unten erwähnten nicht geschützen Musik die sich ja besser verkauft als geschützte. Wobei der Musik DRM Schutz nochmal ein wenig was anderes is wie nen Kopierschutz auf DVD und Blu-ray, aber anderes Thema.
    Dann kauf ich mir halt Fair-Trade Produkte oder geh selbst zum Bauer und kauf da was ein.

    Ein DVD-Kopierschutz ist noch was ganz anderes als ein Blu-ray Kopierschutz, zu mal bei einer Blu-ray noch weitere Schutzmechanismen existieren und auch vorgeschrieben wird, ob der Inhalt auf analogen Ausgängen überhaupt ausgegeben werden darf oder nicht.

    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Kopierschutz hat nichts mit Freiheitsrecht zu tun, den nach dem Gesetz bist du nicht frei eine Sache zu kopieren die geschützt ist. Mit Privatsphäre schon gleich garnicht, den niemand schaut dir durch die Disks ins Wohzimmer.
    Je nach Art des Kopierschutz kann es sehr wohl die Privatsphäre verletzen, wenn unbemerkt Programme installiert werden oder man anderweitig ausgespäht wird.

    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Und wie oben schon erwähnt, DRM ist was anderes wie ein Blu-ray Kopierschutz.
    Es gibt sie aber in der Form von BD+ auch in Blu-ray.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Es ist vieles vom Gesetz her nicht erlaubt, Beispielsweise sehen auch viele Menschen das zu schnell fahren als ihr Recht an, das beste was ich dazu mal gehört habe, nun ja die Gesetze sind aus den 70ern, ich hab ein Modernes Auto, was interessiert mich das also ...
    Hier geht es um die Freiheit des anderen Menschen und kann evtl. jemanden anderen zum Tode führen, wenn man zu schnell fährt und die Kontrolle verliert.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Auch beim Thema Illegale kopien hab ich vermutlich inzwischen jede Ausrede gehört, von "Es war ein versehen" über "Interessiert eh keinem" bis hin zu "Es ist ein Menschenrecht".
    oder auch Recht auf Kultur.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Was die GPL erlaubt ist bei einem Plug-In vollkommen egal, wenn ein Programm welche Akzeptiert ist es egal woher das Plug-In kommt, hauptsache es erfüllt seinen Zweck.
    Also bei einigen Programmen, die unter der GPL lizenziert wurde, steht für Plugins extra eine Ausnahme drauf, dass Plugins nicht GPL sein müssen. Closed Source mit GPL Plugin geht gar nicht, Open Source in GPL mit Closed Source wäre wohl nur unter bestimmte Bedingungen zu machen, wenn die Voraussetzung erfüllt sind (z.B. darf kein GPL-Code enthalten).

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Wenn man Paranoid ist und hinter allem Spionage und co. sieht, kann man das Programm ja zerlegen, auch hier gibt es Mittel und Wege.
    Das kann man mit OpenSource aber wesentlich besser.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Nun ja, der Server steht in der Türkei, der Werbeanbieter sitzt in Israel, der Whois Schutz ist von ner Organisation die vermutlich nicht ihren Sitz am amerikanischen Kontinent hat, Der Datei/Video Hoster sitzt in einschlägig zuordbaren Ländern ....
    Eigentlich war gefragt, zu wie viel Prozent die Verlägen, zu wieviel % die Produktion, etc. fließt.

    Zu den Werbeeinahmen, sie könnten überall fließen, nur nicht da, wo sie eigentlich hingehören.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Sorry Darkexy, aber ich leih mir das mal kurz aus, ich weiß zum Teil wohin das Geld so im Supermarkt fließt, ich weiß auch das so manch ein Produkt in der Produktion eigentlich total billig ist, aber erst durch die Nette Werbung zu seinem Preis kommt, gibt da ganz bekannte Marken, oft an der Kasse, oder auch im Kühlschrank zu finden ^^
    Bei Billigprodukten kann man ausgehen, dass die Arbeiter in den Produktionsländern schlecht bezahlt wird, gezwungen werden (zudem diese sich ihre Gesundheit kaputt machen) und gar sogar Kinderarbeit gemacht wird.

    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Je nach Laden sind Überwachungskameras installiert. Mitunter wirst du von unauffälligen Personen die sich selbst Kaufhausdetektiv bezeichnen verfolgt.
    Und ich kenn auch Leute, die deswegen auch zu Unrecht verdächtigt wurden und die Kamera die Situation auch wunderbar falsch dargestellt hat, denn X hat die Kamera verdeckt, obwohl X gar nicht wusste, dass da eine Kamera installiert war.

  25. #50
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    6
    Wie findet ihr es das sich niemand mehr hier in Deutschland sich um die Gundam Serien etc. kümmert ?? Und Kaze was haltet ihr von der Serie Infinite Stratos ? Ist aus dem Hause TBS (Maid-Sama) und hat 12 Episoden + 1 OVA. Ist ein echt toller Anime. Nein das ist kein Wunsch sondern nur eine Frage

Seite 2 von 25 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •