Seite 1 von 25 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 616
  1. #1
    Schräger Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    28.787
    Blog-Einträge
    43

    Diskussion zu Fragen an die Anime-Redaktion von KAZÉ

    Wie im Fragen-Thread geschrieben: Dort wird bitte nicht diskutiert. Die Diskussionen über die Fragen können hier stattfinden. Das dient zur allgemeinen Übersicht im Fragethread.

  2. #2
    Um auf eine Antwort auf eine meiner Fragen im Fragethread einzugehen (ich hoffe Kazé schaut auch in diesen Thread):
    Zitat Zitat von KAZÉ Dirk Remmecke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von hudemx Beitrag anzeigen
    3.) Frage zur One Piece Veröffentlichung:
    Bei Box 2 hat man das Coverart von der Aprilseite des im Sommer 2011 erschienen One Piece Kalenders (Monat April) übernommen, welches meiner Meinung nach alles andere als gut ist, aber wie dem auch sei...
    Wird man für die Boxen 3 - 6 ebenfalls Coverart vom Kalender übernehmen oder wird man neues machen?
    Hier irrst du. Wir haben nicht das Kalenderartwork für das Cover übernommen, sondern haben umgekehrt aus den von Toei zur Verfügung gestellten (Cover)Artworks einen Kalender gemacht.
    Nun stelle ich mir aber die Frage wieso man vorgefertigtes Coverartwork von Toei benutzt, wenn es (wie man bei Funimation, Kana uva. sieht) alle Artworkkomponenten separat gäbe und man dadurch im Stande wäre ein wesentlich besseres zu erarbeiten bzw. zusammen zustellen?

    Im Prinzip kenne ich die Antwort schon selbst, man möchte Zeit sparen da die vorgefertigen wohl schneller von Toei die Absegnung bekommen als selbstzusammengestellte, aber wieso legt man sich nicht mehr so ins Zeug wie früher?
    Die Artworks von Cat's Eye, Kamikaze Kaito Jeanne usw. alle sind wirklich gut - man sieht das da der Grafiker richtig dran war und "alles" richtig gemacht hat. Aber aktuell wirkt es so als ob es nur noch "Hop Hop, Schnell Schnell" gehen soll...

    Ich möchte hier keineswegs einen Vergleich zu Funimation in Amerika herstellen, aber Funimation hat(te) z.b. ebenfalls vorgefertigte Artworks von Toei für deren DVDs bekommen, hatte dann aber die einzelnen Komponenten (hier z.b. Ruffy, Zorro, Sanji, Arlong) ebenfalls erhalten und konnte den "Sauhaufen" beseitigen.

    Man beachte nur das Artwork von Box 2 (Box 1 lässt sich ja nicht mehr ändern):

    Ruffy wirkt im gegensatz zu Zorro & Sanji überdimensional, Sanjis linkes Bein, verschwindet hinter Arlong einfach obwohl sein Fuß noch unter seinem linken Ärmel hervorkommen müsste und Zorros nach vorne gestrecktes Schwert steckt anscheinend direkt in Arlongs Hinterkopf.
    Und da kommt man direkt zu meiner nächsten Frage:
    Zitat Zitat von KAZÉ Dirk Remmecke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von hudemx Beitrag anzeigen
    Die Coverarts der aktuellen DVDs/Blu-Rays unterscheiden sich qualitativ sehr von den vor Ende 2011 erschienen DVDs und wirken, entschuldigt bitte den Ausdruck, nur schnell zusammen geworfen (beste Beispiele sind die DragonBall Serien Boxen und leider die One Piece Boxen)
    ...
    Nach dieser grundsätzlichen Einführung muss ich aber feststellen, dass ich in den beiden genannten Fällen nichts erkennen kann, was ich als "zusammengeworfen" deuten würde.
    Es ist wahrscheinlich eher eine Frage der persönlichen Deutung der Ästhetik (soll heißen: Geschmackssache).
    Siehe die oben genannten Punkte! Ich habe mehrere Kurse in Kunst, Ästhätik, bildnerische Gestaltung usw. besucht/teilgenommen. Das erste was man dort lernt ist die horizontale Perspektive und die passende Objektgröße.
    Beide Dinge wurden im Cover zu Box 2 nicht eingehalten. Es gibt praktisch 2 große Mängel:
    1.) Der überdimensional große Ruffy im Hintergrund
    2.) Die Anordnung von Sanji und Zorro

    1.) hatte ich bereits oben erklärt, bei 2.) hat es mit dem sogenannten "Flächenvolumen" des gesamtbildes zu tun.
    Die Objekten müssten bzw. sollte entsprechend verteilt werden damit das Bild das größtmögliche Volumen des verfügbaren Platzes ausnutzt.
    In diesem Fall kickt Sanji nach innen zu Zorro und Zorro possiert in die Mitte.
    Dadurch wirkt das Bild auf den zentralen Mittelpunkt hin ausgerichtet und "gepackt". Das Volumen des verfügbaren Platzes wurde nicht ausgenutzt, da die Objekte sich "hin zum Mittelpunkt" bewegen.

    Mein Kundtprofessor würde es passend formulieren:
    "Die beiden Streiten sich um den Platz in der Mitte"

    Genau deswegen wirkt das Artwork auch so "zusammengeworfen"; es fehlt die richtige Ausrichtung, ein genaues Thema usw.
    Das selbe Problem hatte man im Prinzip schon bei Box 1, aber der Zug ist ja abgefahren.

    Nun was könnte man tun um z.b. das Artwork von Box 2 zu "verbessern"?
    Im Prinzip 4 Simple Schritte:
    1.) Den Überdimensionalen Ruffy vom Cover verschwinden lassen
    2.) Zorro und Sanji die Plätze wechseln lassen und etwas weiter nach oben positionieren
    3.) Arlong von seinem "Vorsitz" ebenfalls weiter nach oben verschieben
    4.) Ein zentraleres Ruffy Artwork direkt vo Arlong an den unteren Rand platzieren. (wenn man Ruffy unbedingt auf dem Cover haben will)
    Hierbei gibt es sogar ein sehr gutes verfügbares, welches sowohl Kana bei ihren DVDs als "inneres Artwork" und Funimation sogar auf ihren Covern verwendet hat:



    Dadurch würde das Cover ein genaueres Thema bekommen und durch den Wechsel der Positionen von Zorro und Sanji würde die verfügbare Fläche besser ausgenutzt werden, Sanji kickt dann auf die rechte Seite des Covers (sein Bein kickt also nach außen) und Zorro positioniert sich ebenfalls mehr nach links auf den freuen Raum. Der zentralere Arlong gibt dem Cover, da er im Mittelpunkt positioniert wurde, ein Thema und wirkt nicht überdiemensional, da Zorro und Sanji hinter im sind und folglich "weiter weg" sind.
    Ruffy könnte man theoretisch weg lassen, da aber sein "dasein" nichts an der perspektive, dem Volumen und der Fläche des Covers mehr ändern würde kann er auch so (wie oben von mir gepostet) stehen bleiben.

    Wenn gewünscht kann ich auch gerne das Cover zur zweiten Dragonball Box auf diese Art "auseinandernehmen".

    Und zu meiner letzten Frage die nur "ansatzweise" beantwortet wurde:
    Zitat Zitat von KAZÉ Dirk Remmecke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von hudemx Beitrag anzeigen
    Da fällt mir doch glatt nochwas ein ^^:
    6.) Wird die One Piece Serie, also die bisher lizenzierten Episoden (1-195) wirklich in ihrer ungeschnittenen deutschen Fassung erscheinen oder wird es ähnlich verlaufen wie bei DragonBall Z das mögliche FSK16 Kandidaten auf eine 12er Freigabe heruntergekürzt werden?
    Das kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt niemand sagen.
    ...
    KAZÉ hat bisher vor so drastischen Schritten zurückgeschreckt - wir haben noch jede Lizenz, die wir erworben haben, bis zur letzten Folge des Vertrages veröffentlicht.

    Dann lieber ehrlich: Wir wissen es nicht.
    So stimmt das auch nicht, denn DBZ Folge 253 wurde nachträgich von euch geschnitten um die FSK 12 Freigabe zu erhalten, dies wurde damals klein im Newsletter geschrieben und auch später, nachdem die Kritik der Kunden bzgl der Zensur aufkam, auf eurer Facebook Seite diskutiert.
    Insofern ist die "Angst" berechtigt!

    Das ihr noch alles was ihr lizenziert habt auch veröffentlich habt, das ist mir klar, jedoch stellt sie die Frage ob es auch "komplett" erscheint, versteht du?

    Natülich reden wir hier, wie du selbst treffend fomulierst, von ungelegten Eiern, jedoch ist die Furcht da und genau da liegt das Problem. Solange nicht die Klarheit/Garantie kommt das One Piece wirklich in seiner "ungeschnittenen deutschen Fassung" erscheint, wird die Frage immer wieder aufkommen und durch die selbstgetätigten Schnitte in dieser einen DBZ Folge schreien jetzt auch viele das One Piece womöglich nur geschnitten bei Kazé erscheint, da bei einer höheren Freigabe als 12 möglicherweise geschnitten wird.

    Ich habe vor kurzem ein sehr altes Interview (zwischen 2001 & 03) im Netz bei Animexx gefunden indem die damaligen Mitarbeiter von Anime Virtual (heute Kazé) auch auf die "Schneiden-Problematik" angefragt wurden, eben da RTL2 schon damals berüchtigt für ihre Zensuren waren. Damals hieß es sogar noch das man unter keinen Umständen einen Anime nur wegen einer höheren Altersfreigabe schneiden würde.
    Heute scheint sich das ja leider geändert zu haben...

    Ich hoffe das du (oder andere Kazé Mitarbeiter) auch in diesen Thread rein"schaut" und eventuell auf die Fragen/Anmerkungen eingeht... falls sich euch nicht zu kritisch sind...
    Geändert von hudemx (29.05.2012 um 20:38 Uhr) Grund: Spoiler-Tags hinzugefügt wegen der Größe des Bildes
    Film, Fernseh & Allerlei Fan aus Österreich
    http://austriannerd.wordpress.com/

  3. #3
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.699
    @hudemx

    Bitte den Zusammenhang der Antworten nicht auseinander Reißen, das ..

    KAZÉ hat bisher vor so drastischen Schritten zurückgeschreckt - wir haben noch jede Lizenz, die wir erworben haben, bis zur letzten Folge des Vertrages veröffentlicht.
    Bezieht sich nicht auf die Schnitte sondern auf die komplette VÖ der Lizenz, das macht der Absatz den du rausgeschnitten hast auch klar.

    Gruß
    Artemis

  4. #4
    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    ...
    Bezieht sich nicht auf die Schnitte sondern auf die komplette VÖ der Lizenz, das macht der Absatz den du rausgeschnitten hast auch klar.
    Somit hast du es schon angesprochen:
    "die komplette VÖ der Lizenz"

    Dazu zählt auch die längste lizenzierte Version einer Folge.
    Beim DBZ Beispiel wäre das die komplette Folge 253 gewesen, also ohne die von Kazé getätigten Schnitte.

    Für mich gehören Schnitte da schon dazu.

    Es ist mir klar das eine Serie wie DBZ nie komplett ungeschnitten erscheinen konnte, da die dt. Fassung eben bereits geschnitten synchronisiert wurde. Deswegen hieß es z.b. 2009 das man die "längste dt. Fassung" veröffentlichen würde.
    Hier bei One Piece liegt aber eine (weitest) ungeschnittene Fassung vor. Somit hat Kazé bereits von Toei eine ungeschnittene Version der ersten 195 Folgen erhalten. Sollte nun der Fall eintreten das man aber eine Folge nachträglich kürzt so wurde Kazé Teile des lizenzierzierten Materials nicht veröffentlichen.
    Insofern ist meine Frage/Anmerkung/Bedenken sehr wohl zutreffen, auch wenn es wohl nicht im ursprünglichen Sinn der Aussage war - dennoch lässt sich diese so deuten.
    Film, Fernseh & Allerlei Fan aus Österreich
    http://austriannerd.wordpress.com/

  5. #5
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    21
    KAZE hat doch bekannt gegeben, das bei keiner der 195 Folgen die sie veröffentlichen werden, eine FSK 16 beantragt wurde.
    Deshalb, denke ich, wird Kaze keine Schnitte oder Kürzungen vornehmen.
    Wie es bei den restlichen Folgen, sollten sie denn kommen, Aussehen wird werden wir dann sehen wenn die Zeit reif ist^^

    Grüße
    Sion

  6. #6
    Mitglied Avatar von Once
    Registriert seit
    02.2010
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von Sion Beitrag anzeigen
    KAZE hat doch bekannt gegeben, das bei keiner der 195 Folgen die sie veröffentlichen werden, eine FSK 16 beantragt wurde.
    Deshalb, denke ich, wird Kaze keine Schnitte oder Kürzungen vornehmen.
    Wie es bei den restlichen Folgen, sollten sie denn kommen, Aussehen wird werden wir dann sehen wenn die Zeit reif ist^^

    Grüße
    Sion
    Beantragt wird durch ein Label und das Kazé keine FSK 16 Episoden beantragt hat, dürfte wohl klar sein.
    Und bis jetzt listet die Datenbank der FSK nur die Prüfung bis Episode 98.
    Die Frage bleibt weiter im Raum, ob Kazé, wie schon bei DBZ, für eine niedriegere Freigabe (FSK 12 statt FSK 16) selbst die Schere ansetzt. Und es ist unfair gegenüber den Käufern, die aktuell die Serie kaufen und dabei von der Aussage ausgehen, es handelt sich um die gleiche Fassung wie auf VIVA (ungeschnitten).

    Bei DBZ hat Kazé auch zu Beginn behauptet, es würde die längste deutsche Fassung veröffentlicht. Nach dem die Schnitte bekann wurden, gab es so fadenscheinige Aussagen wie "die Episoden liefen bei der Erstausstrahlung nicht und dann nur stark geschnitten - seid froh das wir die Episoden so überhaupt auf die DVD gepackt haben" (kein direkter Wortlaut, auf das alte Forum kann man ja leider nicht mehr zugreifen).

    Somit bleibt die Frage und die Unsicherheit weiter bestehen, ob nicht auch One Piece bei einer möglichen FSK 16 Freigabe durch Kazé auf FSK 12 geschnitten wird...

    Und da Kazé die Zielgruppe selbst bei den 9 -13 Jährigen sieht, dürften Schnitte bei einer möglichen FSK 16 sehr wahrscheinlich sein.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.475
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von hudemx Beitrag anzeigen
    Ruffy wirkt im gegensatz zu Zorro & Sanji überdimensional, Sanjis linkes Bein, verschwindet hinter Arlong einfach obwohl sein Fuß noch unter seinem linken Ärmel hervorkommen müsste und Zorros nach vorne gestrecktes Schwert steckt anscheinend direkt in Arlongs Hinterkopf.
    Und da kommt man direkt zu meiner nächsten Frage:


    Siehe die oben genannten Punkte! Ich habe mehrere Kurse in Kunst, Ästhätik, bildnerische Gestaltung usw. besucht/teilgenommen. Das erste was man dort lernt ist die horizontale Perspektive und die passende Objektgröße.
    Beide Dinge wurden im Cover zu Box 2 nicht eingehalten. Es gibt praktisch 2 große Mängel:
    1.) Der überdimensional große Ruffy im Hintergrund
    2.) Die Anordnung von Sanji und Zorro

    1.) hatte ich bereits oben erklärt, bei 2.) hat es mit dem sogenannten "Flächenvolumen" des gesamtbildes zu tun.
    Die Objekten müssten bzw. sollte entsprechend verteilt werden damit das Bild das größtmögliche Volumen des verfügbaren Platzes ausnutzt.
    In diesem Fall kickt Sanji nach innen zu Zorro und Zorro possiert in die Mitte.
    Dadurch wirkt das Bild auf den zentralen Mittelpunkt hin ausgerichtet und "gepackt". Das Volumen des verfügbaren Platzes wurde nicht ausgenutzt, da die Objekte sich "hin zum Mittelpunkt" bewegen.

    Mein Kundtprofessor würde es passend formulieren:
    "Die beiden Streiten sich um den Platz in der Mitte"

    Genau deswegen wirkt das Artwork auch so "zusammengeworfen"; es fehlt die richtige Ausrichtung, ein genaues Thema usw.
    Das selbe Problem hatte man im Prinzip schon bei Box 1, aber der Zug ist ja abgefahren.

    Nun was könnte man tun um z.b. das Artwork von Box 2 zu "verbessern"?
    Im Prinzip 4 Simple Schritte:
    1.) Den Überdimensionalen Ruffy vom Cover verschwinden lassen
    2.) Zorro und Sanji die Plätze wechseln lassen und etwas weiter nach oben positionieren
    3.) Arlong von seinem "Vorsitz" ebenfalls weiter nach oben verschieben
    4.) Ein zentraleres Ruffy Artwork direkt vo Arlong an den unteren Rand platzieren. (wenn man Ruffy unbedingt auf dem Cover haben will)
    Hierbei gibt es sogar ein sehr gutes verfügbares, welches sowohl Kana bei ihren DVDs als "inneres Artwork" und Funimation sogar auf ihren Covern verwendet hat:



    Dadurch würde das Cover ein genaueres Thema bekommen und durch den Wechsel der Positionen von Zorro und Sanji würde die verfügbare Fläche besser ausgenutzt werden, Sanji kickt dann auf die rechte Seite des Covers (sein Bein kickt also nach außen) und Zorro positioniert sich ebenfalls mehr nach links auf den freuen Raum. Der zentralere Arlong gibt dem Cover, da er im Mittelpunkt positioniert wurde, ein Thema und wirkt nicht überdiemensional, da Zorro und Sanji hinter im sind und folglich "weiter weg" sind.
    Ruffy könnte man theoretisch weg lassen, da aber sein "dasein" nichts an der perspektive, dem Volumen und der Fläche des Covers mehr ändern würde kann er auch so (wie oben von mir gepostet) stehen bleiben.
    Kann diesbezüglich nur zustimmen, das Coverartwork ist einfach nicht gelungen =(.

  8. #8
    Zitat Zitat von H!Pwota Beitrag anzeigen
    zu 5:

    Es wurde wahrscheinlich auf die Tonhöhen anpassung vergessen , denn wahrscheinlich hat Kaze einfach die Tonspur der Dvd auf der BD gegeben , da aber eine Bluray nur 24 Frames hat und eine Dvd aber 25 kommt es zu diesen komischen stimmen .
    Im deutschspachigen bereich ist das aber nichts neues weil eine tonhöhen anpassung geld kosstet.

    Hier eine auflisstung der filme wo man sich halt nicht so viel mühe gegeben hat
    übrigens sind hier selbst Hollywood Produktionen davon betroffen . Lieber in Original ton anhören ich glaub die ist nicht von nen Pal speedup betroffen .

    http://forum.cinefacts.de/202790-die...anpassung.html
    Mir ist das schon bewusst, ich würde nur gerne wissen, WIE man sowas vergessen kann. Es ist ja nichts neues das man das machen muss.

  9. #9
    Ich glaub des ist gar nicht so einfach weil die man endweder die synchro in 25 oder 24 bilder aufnimmt, wenn zb in 24 Frames aufgenommen wird und man diese dann auf die Kürzere DVD gibt werden die stimmen auch tiefer . weil die synchro sozusagen zusammen gestaucht werden

    Wenn man ne perfekte BD haben will glaub ich das man 2 Synchros für das jeweilige format machen muss . Die hintergrund gerausche sind dafür aber nicht wichtig weil man sie so geliefert bekommt.

    Für kaze ist im moment die dvd einfach wichtger erst wenn weniger dvds verkauft werden werden sie wohl umschwenken und rereleases werden wahrscheinlich auch keine neue synchro bekommen , jedoch sollte die japanische version so sein wie sie gehört .auch auf der Kaze BD .

    Aber ich geb dir nen tipp wenn du auf 24 p vezichten kannst und du deine Bluray in 25 frames oder 50 herz mit Reklock abspielst sollte die synchro etwas besser höher ausfallen
    Geändert von H!Pwota (30.05.2012 um 19:14 Uhr)

  10. #10
    Zitat Zitat von H!Pwota Beitrag anzeigen
    Ich glaub des ist gar nicht so einfach weil die man endweder die synchro in 25 oder 24 bilder aufnimmt, wenn zb in 24 Frames aufgenommen wird und man diese dann auf die Kürzere DVD gibt werden die stimmen auch tiefer . weil die synchro sozusagen zusammen gestaucht werden

    Wenn man ne perfekte BD haben will glaub ich das man 2 Synchros für das jeweilige format machen muss . Die hintergrund gerausche sind dafür aber nicht wichtig weil man sie so geliefert bekommt.

    Für kaze ist im moment die dvd einfach wichtger erst wenn weniger dvds verkauft werden werden sie wohl umschwenken und rereleases werden wahrscheinlich auch keine neue synchro bekommen , jedoch sollte die japanische version so sein wie sie gehört .auch auf der Kaze BD .

    Aber ich geb dir nen tipp wenn du auf 24 p vezichten kannst und du deine Bluray in 25 frames oder 50 herz mit Reklock abspielst sollte die synchro etwas besser höher ausfallen
    Eigentlich ist es anders rum. Wenn man die Synchro in der HD Fassung gemacht hätte, dann wären die Stimmen bei der DVD höher geworden. Alles in allem hätte man in jedem Fall den Ausgleich machen müssen um ein für beide Formate vernünftiges Ergebnis zu bekommen. Allerdings glaube ich, wenn man die Framerate verschnellert bei der Bluray Fassung kommt total der Müll bei raus weils ja schon ziemlich kaputt is. So wichtig ist es mir dann auch nicht, aber ich finde bei dem Preis kann man schon was vernünftiges Erwarten ohne selbst Hand anlegen zu müssen!

  11. #11
    Moderator KAZÉ Fan-Community Avatar von artemis
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.699
    @hudemx

    Komplette VÖ bedeutet von Folge 1 bis Ende veröffentlicht, ob Geschnitten, in Häbräisch, in den USA, auf dem Mond oder sonst wo ist hierbei irrelevant es ging bei diesem Satz nur darum das man die VÖ's durchzieht auch wenns mitunter (man erinnere sich an XXXHolic) nicht so gut läuft.

    Was Cover Artworks angeht, ich persönlich gehe davon aus das Funimation das selbe wie Kazé "erhalten" hat, weitere Rechte (Bearbeitung usw von Artworks, Einzelartworks ...) dürften da eher für entsprechende Summen eingekauft worden sein.

    Hinzu kommt, das Funimation nen ganz anderen Kundenstamm bedient, US ist nach Japan der größte Markt was Anime angeht dementsprechend wird man diesen Markt (Crunchyroll, usw.) auch bedienen.

    Somit bleibt die Frage und die Unsicherheit weiter bestehen, ob nicht auch One Piece bei einer möglichen FSK 16 Freigabe durch Kazé auf FSK 12 geschnitten wird...
    Ich drehe jetzt einfach mal den Spieß um, welche der 195 Episoden wäre ein FSK 16 Kandidat?

    Wenn so viele darüber reden, müsste ja inzwischen relativ klar sein um welche Episoden es sich wohl handeln muss das diese Frage überhaupt aufkommt, denn ich persönlich (kenne die 195 Episoden) sehe keine Episode als FSK 16 Kandidat an.

    Daher bevor weiter drüber spekuliert wird, wäre mal Interessant zu hören welche Episode denn FSK 16 werden sollte.

    Gruß
    Artemis

  12. #12
    Zitat Zitat von artemis Beitrag anzeigen
    Ich drehe jetzt einfach mal den Spieß um, welche der 195 Episoden wäre ein FSK 16 Kandidat?
    Jetzt aus dem Stehgreif würden mit diverse Skypia Episoden einfallen in denen Enel "Menschenverachtendes Verhalten" zu Tage bringt. Er glorifiziert dabei sich selbst als DER Gott und zeigt seinen Untertanen auf "ärgste" Art und Weise was mit denjenigen passiert die seinem Willen nicht nach kommen.
    Das war für die FSK ja bereits bei anderen Filmen ausschlaggebend (müsste jetzt aber nochmal nach den Filmtiteln suchen), deswegen schwahnt mir schon übles "sollte" Kazé bis Folge 400 veröffentlichen und man zu den Folgen mit den Himmelsdrachenmenschen kommen.

    Was Cover Artworks angeht, ich persönlich gehe davon aus das Funimation das selbe wie Kazé "erhalten" hat, weitere Rechte (Bearbeitung usw von Artworks, Einzelartworks ...) dürften da eher für entsprechende Summen eingekauft worden sein.
    Hinzu kommt, das Funimation nen ganz anderen Kundenstamm bedient, US ist nach Japan der größte Markt was Anime angeht dementsprechend wird man diesen Markt (Crunchyroll, usw.) auch bedienen.
    Das mag schon sein, aber laut Funimation ist One Piece dort aktuell noch weit davon entfernt ein "wirklicher Seller" zu sein.
    Mag aber auch sein das du mit den "Bearbeitungsrechten" (nennen wir sie mal so ) recht hast und Kazé sich die weiteren Bearbeitungskosten nicht geleistet hat.
    Komischerweise werden aber wiederum einzelene Charakterartworks im Booklet und im Digi-Pack verwendet aus denen man wieder ein anderes Cover hätte "machen" können.
    Film, Fernseh & Allerlei Fan aus Österreich
    http://austriannerd.wordpress.com/

  13. #13
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    499
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Darkexy Beitrag anzeigen
    Eigentlich ist es anders rum. Wenn man die Synchro in der HD Fassung gemacht hätte, dann wären die Stimmen bei der DVD höher geworden. Alles in allem hätte man in jedem Fall den Ausgleich machen müssen um ein für beide Formate vernünftiges Ergebnis zu bekommen. Allerdings glaube ich, wenn man die Framerate verschnellert bei der Bluray Fassung kommt total der Müll bei raus weils ja schon ziemlich kaputt is. So wichtig ist es mir dann auch nicht, aber ich finde bei dem Preis kann man schon was vernünftiges Erwarten ohne selbst Hand anlegen zu müssen!
    Das Problem hat übrigens Maid Sama, das Format war HD, also hat man 4% beschleunigt, dabei ist auch der Ton höher geworden. Ergebnis deutsche Synchronstimmen sind zwar normal, hintergrundgeräusche und die japanische Originaltonspur sind 4% höher geworden.

    Tja, da wurde schlampig gearbeitet. Es hieße, es gehe nicht anders und man hat diese bewusst in Kauf genommen. Mit dem kostenlosen OpenSource-Tool Audacity habe ich das Tempo verändern können, ohne die Tonhöhe zu verstellen. Als ich dann einen Vergleich des Opening in drei verschiedene Varianten (einmal Original, Kaze-Version und Audacity-Version) im alten Kaze Forum gepostet habe, wurde der Link zum Vergleich auch schnell wieder gelöscht.

  14. #14
    Zitat Zitat von Sebijk Beitrag anzeigen
    Das Problem hat übrigens Maid Sama, das Format war HD, also hat man 4% beschleunigt, dabei ist auch der Ton höher geworden. Ergebnis deutsche Synchronstimmen sind zwar normal, hintergrundgeräusche und die japanische Originaltonspur sind 4% höher geworden.

    Tja, da wurde schlampig gearbeitet. Es hieße, es gehe nicht anders und man hat diese bewusst in Kauf genommen. Mit dem kostenlosen OpenSource-Tool Audacity habe ich das Tempo verändern können, ohne die Tonhöhe zu verstellen. Als ich dann einen Vergleich des Opening in drei verschiedene Varianten (einmal Original, Kaze-Version und Audacity-Version) im alten Kaze Forum gepostet habe, wurde der Link zum Vergleich auch schnell wieder gelöscht.
    Naja, es geht schon anders. Wahrscheinlich wird es doch wieder irgendwie gerechtfertigt werden, aber ich muss sagen, da brauch man sich nicht wundern wenn die Leute die sich damit vllt ein wenig auseinander setzen das Sachen in Zukunft nimmer kaufen. Und wahrscheinlich wird man mich für diese Aussage jetzt wieder steinigen, aber Labels in anderen Ländern zeigen ja auch, dass es durchaus möglich ist das sauber zu lösen.

  15. #15
    naja so lange man nicht ganz auf bluray setzt werden wir damit leben müssen .
    Alte serien und filme werden wohl nie eine genaue ton anpassung bekommen ausser der konsument streikt.Ist ja doch eher eine diskussion worüber sich freaks unterhalten .

  16. #16
    Zitat Zitat von H!Pwota Beitrag anzeigen
    naja so lange man nicht ganz auf bluray setzt werden wir damit leben müssen .
    Alte serien und filme werden wohl nie eine genaue ton anpassung bekommen ausser der konsument streikt.Ist ja doch eher eine diskussion worüber sich freaks unterhalten .
    naja wobei sowas nur in ganz seltenen fällen vorkommt. auch kaze hat es ja schon oft genug geschafft das die stimmen auf DVD und BD gleich klingen.
    die zig normalen filme die von großen und kleinen labels kommen haben ja das gleiche problem.
    kino mit seinen 24 bildern gegen DVD mit den 50 bzw 60 bildern je nachdem welches land es ist und BDs halt wieder mit 24.

    meine englischen tonspuren auf meinen alten DVDs klingen ja auch genauso wie auf ner US DVD oder wie im kino im zweifel. klar hat man hier mehr geld zur bearbeitung übrig, aber zumindest das sollte standard aufwand sein.

    kann aber natürlich immer mal daneben gehen, hat Universum bei Evangelion 1.11 ja auch eindrucksvoll gezeigt. sollte zwar nicht verpatzt werden aber das problem wird wohl dadurch das es für anime labels neu ist übersehen oder nicht als ganz so gravierend gesehen.

  17. #17
    Die bluray gesellschaft hat ja letztes jahr schon eine einheitliche bd angekündigt wo neue filme nur mehr im 16 Bit DCI format auf bd kommen werden , hiermit ersparen sich dann publisher eine umkonventirung auf 8 bit und die konsumenten bekommen dann auch die Bessere Farbtiefe , das ganze soll ein standart werden aber dafür muss die BD noch weiter den markt durchdringen .

    Ich sage mal des problem wird eigentlich nur von fans angespochen die meisten merken es gar net . Zb Königreich der 1000 Himmel hat auch keine tonhöhen anpassung bekommen habs auch gar net gemerkt bevor ich es irgendwo in nen forum gelesen hab .

  18. #18
    Mitglied Avatar von Raki~
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    857
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    20) Wieso gibts bei der BD Version von Blue Exorcist kein Booklet?

    Das empfinde ich schon als Beleidigung der BD-Käufer.
    Eigentlich wollte ich ja zur BD greifen, aber da dort etwas wichtiges fehlt, lieber die DVD.
    Ich verstehe einfach nicht, wieso man wegen so einem Beiheftchen, das man einmal durchblättert und dann vielleicht auch noch Fehler enthält, auf die bessere Bildqualität verzichtet...

  19. #19
    da leute extras und verpackung vor bildqualität vorziehen wie du ja auch grad gesagt hast
    Wäre es dann nicht besser, nur der BD das Booklet zu spendieren? Dann würden mehr Leute zur BD greifen, nehme ich mal an. Die DVD wird auch ohne Booklet gute Verkaufszahlen einbringen.

    @Loxagon

    Deswegen werde ich auch die DVD kaufen. Ich würde ja sehr gerne die BD im Anime Bereich unterstützen, aber nicht so!

  20. #20
    Mitglied Avatar von Ayumi-sama
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14.296
    Zitat Zitat von LiSha aus dem Fragethread
    Das ist mir schon klar, aber laut der Ankündigung scheint es so, dass Kaze einen völlig neuen Antrag für die Freigabe gestellt hat. Da hätte man dann auch ein ab 12 beantragen können, dass sagt ja noch nichts über die Freigabe aus, die tatsächlich erteilt wird. Ich frage mich einfach nur, warum man, auch bei Patlabor, auf eine höhere Freigabe aus ist, als die, die man mit Glück bekommen könnte.
    Das ist fast wie OVA-Films, die auf jede DVD eine FSK 16 gedruckt haben, egal ob die DVD jetzt ab 6 oder ab 16 war.
    An der Chobits Freigabe wird sich nicht viel ändern und wird FSK16 für die Box bleiben
    daher auch 16 beantragt
    bei Patlabor könnte sich aber evtl was geändert haben, wobei ich aber auch nicht glaube, dass es ne FSK 16 bekommt

    und das mit OVA Films ist etwas übertrieben
    wenn es wirklich JEDE DVD wäre dann hätte der erste CCS Film keine FSK 12, der Jungle Emperor Leo Film keine FSK 6 usw AUF der Verpackung/DVD

  21. #21
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    06.2012
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Ayumi-sama Beitrag anzeigen
    An der Chobits Freigabe wird sich nicht viel ändern und wird FSK16 für die Box bleiben
    daher auch 16 beantragt
    bei Patlabor könnte sich aber evtl was geändert haben, wobei ich aber auch nicht glaube, dass es ne FSK 16 bekommt

    und das mit OVA Films ist etwas übertrieben
    wenn es wirklich JEDE DVD wäre dann hätte der erste CCS Film keine FSK 12, der Jungle Emperor Leo Film keine FSK 6 usw AUF der Verpackung/DVD
    Die beiden DVDs von OVA-Films kannte ich noch gar nicht. Danke für die Info. Die DVDs von OVA, die ich habe sind alle ab 16, auch z.B. Scrapped Princess, was zum größten Teil ab 12 und auf einer DVD auch ab 6 ist. Aber jetzt weiß ich es ja besser. *g*

  22. #22
    Zitat Zitat von John Tyran Beitrag anzeigen
    Ich verstehe einfach nicht, wieso man wegen so einem Beiheftchen, das man einmal durchblättert und dann vielleicht auch noch Fehler enthält, auf die bessere Bildqualität verzichtet...
    Mir ist vollständigkeit wichtiger, als ein besseres Bild

  23. #23
    Mitglied Avatar von Ayumi-sama
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14.296
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Mir ist vollständigkeit wichtiger, als ein besseres Bild
    jeder hat das Recht zu kaufen was er will aber ich finds faszinierend, dass erst nach BD geschrien wird und teilweise nichtmal die DVD gekauft wird, falls keine BD veröffentlicht wird (evtl dann Kauf aus den USA)...nun kommt ne BD raus aber es wird die DVD vorgezogen wegen einem Booklet ...

  24. #24
    Wie gesagt, eine "Krüppel-BD" wo etwas fehlt kann sich Kaze meinetwegen in den allerwertesten stecken, so etwas packe ich nicht einmal mit der Kneifzange an! Die DVDs bieten eben eine bessere Ausstattung, also werden die DVDs gekauft. Von besserem Bild hab ich eben nichts, wenn dafür Inhalt fehlt, basta!

  25. #25
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.475
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Von besserem Bild hab ich eben nichts, wenn dafür Inhalt fehlt, basta!
    Und vom Inhalt hast du nichts, wenn das bessere Bild fehlt...
    (Ein ebenso komischer Vergleich^^.)

Seite 1 von 25 1234567891011 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •