szmtag Diskussionen aus "Wann erscheint die nächste Sprechblase?" - Seite 3
Die Sprechblase 230

Mai 2014
€ 9,90
39. Jahrgang
Nr. 230


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 ILLUSTRIERTE KLASSIKER
16 Hintergründe der Euro-IK
21 HARRY-Magazin: Comic aktuell, News, Generation Lehning, Pedrazza-Buch
34 Unbekannter PRINZ EISENHERZ
40 Volkers finstere Fakten
42 Wallace Wood
50 Buch über SHERIFF KLASSIKER
52 Buch über die „Klonsaga“
54 ALIX-Episodenführer Teil 2
60 Nickel als AKIM-Letterer
62 Nickels ethnologische Quellen
64 SIGURD-Comic Teil 2
76 Leserbriefe


Leserbriefe:
Gerhard Förster
info@die-neue-sprechblase.at

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
die.sprechblase@t-online.de

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 118
  1. #51
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.498
    Nachrichten
    0
    @Manfred G:
    Im Prinzip hat Bob Cramer ja schon ausführlich und richtig Stellung genommen, aber um es nochmal klar zu sagen:
    Natürlich habe ich nicht HR Wäscher den "deutschen Klassikerstatus" absprechen wollen,
    sondern lediglich den aktuellen Fortsetzungen seiner Comics von anderen (Hobby)-Autoren und Zeichnern.

    Das Ganze hier ist auch keine der früheren "Wäscher in der Sprechblase oder nicht" - Diskussionen,
    denn die Comics um die es jetzt geht sind ja überhaupt nicht von Wäscher.

    Und diese Hefte von Wildfeuer, Mohlberg, Ewald & Co. haben in der Tat deutlich kleinere Auflagen als "Graphic Novels" und sind für 99% der in unserem Land am Comic interessierten uninteressant. Unter den "Sprechblase"-Lesern sieht das natürlich etwas anders aus, aber auch unter den "Wäscherianern" lassen ja viele die Nachfolge-Serien links liegen.

    Dass über die Neuerscheinungen aus diesem Bereich trotzdem regelmäßig berichtet wird ist sicher akzeptabel. Diese Werke selbst nun aber auch noch fortwährend abzudrucken und "Seiten fressen zu lassen", wie von zaktuell treffend formuliert, steht in einem krassen Mißverhältnis zu ihrer Relevanz.

    Das Problem ist nur: Gerhard Förster findet sie halt interesasant und gut, daher wird es so kommen.

  2. #52
    Mitglied Avatar von DER LETZTE APACHE
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    1.004
    Nachrichten
    0
    Kaum ist man etwas länger unterwegs und kehrt heim und dann das!

    Rechtsschreibfehler auf dem Cover der Sprechblase.
    Geht's noch?
    Das ist einfach nicht der Rede wert. Ist mir auch aufgefallen, aber...
    Wegen so nen' Fliegenschiss... Bin ich im Komödienstadel?

    Den Gerhard hier mit solch Banalitäten...

    Ich glaube kaum, das von euch Kritikern auch nur einer sich traut, ihm das in einen Leserbrief mitzuteilen.

    Hinzu kommt noch

    Wer von euch hätte denn damals nach Norberts Tod die Sprechblase weitermachen wollen?

    Keine Antwort ist auch ne' Antwort.
    In Zukunft bitte mehr Sachlichkeit bei - berechtigter - Kritik. Oder lasst es bleiben.

    Na ja,
    etwas positives gibt es doch.
    Im Gegensatz zu dem Komisch-Forum spielen wir mit offenen Karten.
    Geändert von DER LETZTE APACHE (13.05.2012 um 16:36 Uhr) Grund: Etwas Positives eingefügt

  3. #53
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.114
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    (...)
    Da er uns ja außerdem geradezu zum "Weiterrätseln" aufgefordert hat:
    Ich bin der Meinung, dass man die 3 Herren mit den Namenschildchen in seinem Comic sehr eindeutig zuordnen kann.
    Alle 3 schreiben sowohl hier als auch im Guide, haben ihre "Cover-Kritik" aber vornehmlich dort geäußert.
    Da lag underduck mit seiner Deutung schon richtiger als zaktuell. (...)
    Mr. Kirby im CGN? Nicht gefunden.
    Cover-Kritik vornehmlich dort? Wo denn bitte? ÖFFENTLICH hab ich da nix gesehen, im Internen kommt auch GF nicht rein, soweit ich weiss, und auch im Öffentlichen wird er kaum mitlesen, so selten, wie er es HIER tut.

    Ich bin -kurz gesagt- noch nicht überzeugt, dass da andere Deutungen als die meine 'richtiger' sind...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  4. #54
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.487
    Nachrichten
    0
    Nicht nur das, aber lass Dich doch einfach -hoffentlich positiv- überraschen! Exklusiv für die Sprechblase gezeichnete Geschichten sind ein großer Aufwand, das sollte entsprechend gewürdigt werden. Noch ist das ja Zukunftsmusik, da noch zwei Folgen Fenrir ausständig sind wird die erste Folge der Nachfolgeserie allerfrühestens in der Nr. 227 zu finden sein, und bis dahin ist's ja noch ein Weilchen.

  5. #55
    Mitglied Avatar von G.Nem.
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    am Zeichentisch
    Beiträge
    159
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß, findet es aber keiner der Gemeinten schlimm sondern konnte durchaus drüber schmunzeln.
    Und auch ich halte den Comic für ziemlich gelungen.
    Kann ich mich nur anschließen, denn der Comic ist von Heinz Wolf gezeichnet und von dem war ich schon immer Fan. Über den Text der Kapuzen-Heinis ließe sich trefflich diskutieren, denn im Prinzip könnte dort auch ein Tribunal von Fenrir-Fans sitzen, die ihre Serie einfordern. Vielleicht sollte ich in die Blasen mal einen Alternativ-Text basteln, für's nächste Sammlerherz ...
    Geändert von G.Nem. (13.05.2012 um 22:11 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. #56
    Mitglied Avatar von DER LETZTE APACHE
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    1.004
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Und ja, es gibt auch noch welche, die seit den 70ern dabei sind und der 'blase weiterhin die Treue halten... Aber aktuelle Auswertung der Datenbank: Wenn man mal grob rechnet, dass wir mit einem reinen 'Hethke-Abonennten-Stamm' angefangen haben (100% bei SB 211), dann sind von denen bei der 224 grade mal noch ca. ein Drittel (33%) übrig...

    Es geht auch gar nicht darum, das Thema 'Wäscher' ganz aus der 'blase zu verbannen. Berichterstattung dazu soll schon weiter sein. Nur: In JEDER Ausgabe, 'seitenfressende' Comics dazu abzudrucken gibt der 'Ausgewogenheit' des Magazins eine Schieflage, weil dadurch der Comicteil zu, na sagen wir mal 75% einer Kunden-Gruppe entspricht, die 'nur noch' ein Drittel der Gesamt-Kundschaft ausmacht...


    33% macht ca. 1000 Leser. Oder irre ich mich?

  7. #57
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.114
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    33% macht ca. 1000 Leser. Oder irre ich mich?
    Keine Ahnung. Ich bin jetzt von den Abo-Zahlen ausgegangen. Inwieweit sich das auf die Gesamt-Auflage hochrechnen lässt und wie komplett die sich verkauft, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  8. #58
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.487
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    33% macht ca. 1000 Leser. Oder irre ich mich?
    33% ist die Untergrenze, allein auf die Abos bezogen... anders ausgedrückt: ohne unsere Wäscher/Hethke-Fans wäre die Sprechblase so gut wie tot. Deshalb ist es natürlich nicht nur Herzenssache von uns Wäscher-Fans, sondern auch nüchtern geschäftlich denkend geradezu überlebensnotwendig, alle Lesergruppen ausreichend mit "ihren" Themen zu versorgen. Gerhard hat das bis jetzt sehr gut hinbekommen, ich bin zuversichtlich, daß das auch weiterhin so toll klappt. Wobei: er hat mir vorhin am Telefon eine (verdiente) Rüge erteilt, weil ich zu viel ausgeplaudert habe... natürlich hängen derlei Zukunftsprojekte neben vielen anderen Aspekten nicht zuletzt von der Einwilligung Herrn Wäschers ab. So oder so: was immer auf uns zukommt, es werden die Wünsche und Vorstellungen aller Comicfreunde berücksichtigt, und für die gibt's hier ja sogar einen eigenen Thread, der leider ein bißchen in der Versenkung verschwunden ist. Wünsche und Ideen zu äußern, gerade dafür ist so ein Forum ja eigentlich gedacht - was davon letzten Endes realisierbar ist, wird die Zukunft zeigen.

  9. #59
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.114
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Wenn Du selbst so sehr auf alle abhebst: Wieso ist dann so schwer zu verstehen, dass 'sowas wie Fenrir' 'nach Fenrir' nicht der Ausgewgenheit entspricht, die so gern hervorgehoben wird? Ja, die Wäscher-Fans sind ein Drittel. Das bedeutet aber auch: ZWEI Drittel sind es NICHT. Bevor man also ne neue 'Wäscher-Serie' startet, müsste man -im Sinne der Ausgewogenheit- erstmal 10+ Hefte lang ne franco-belgische Serie mit je ca. 8 Seiten ins Heft nehmen. Und dann wär ne Marvel/DC-Serie fürs nächste Duzend Ausgaben dran. Und dann... usw.

    Das nur der Logik des Anspruchs folgend. Aber mich beschleicht mehr und mehr das Gefühl, dass hier nicht ein Konzept steht, dem man zu folgen gedenkt, sondern dass man macht, was man will und sich erst DANN die entsprechenden Argumente und Begründungen zurecht legt. Egal wie stichhaltig diese Argumente und Begründungen dann auch sein mögen...

    Nix gegen 'wir machen, was wir wollen'. Aber dann sagt das doch auch so, statt fadenscheinige Argumente vorzuschieben, die jedweder Hinterfragung kein Sekündchen lang standhalten...
    Geändert von zaktuell (15.05.2012 um 00:16 Uhr)
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  10. #60
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    609
    Nachrichten
    0
    dito

    2 Jahre ohne Wäscher und seine Jünger.

    Warum gibt es eigentlich keine Leserumfrage in der Sprechblase!

  11. #61
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Kreuzberg
    Beiträge
    2.043
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von beatleswerner Beitrag anzeigen
    2 Jahre ohne Wäscher und seine Jünger.

    Warum gibt es eigentlich keine Leserumfrage in der Sprechblase!
    Würde mich auch mal interessieren, wie groß der Anteil der Wäscherianer unter den Lesern tatsächlich ist.

    Und vor allem würde ich gern wissen: Warum sind die Wäscherianer eigentlich immer noch so sehr an der SB interessiert, wo doch der Wäscher-Anteil ganz erheblich runtergefahren wurde? Nehmen sie die 90 % Nicht-Wäscher-Themen bloß zähneknirschend in Kauf? Sind es wirklich diese 10 % Wäscher-Themen, die 1000 Wäscherianer noch immer an die Sprechblase binden? Hört sich für mich irgendwie seltsam an.

    Wie schon in einem vorigen Posting erwähnt: Ich habe den Eindruck, dass eine umfassende, detaillierte Auseinandersetzung mit dem Thema Wäscher in der SB eigentlich gar nicht in dem Maße stattfinden kann, das sich Wäscherianer wünschen. In einem Special-Interest-Fanzine geht das doch viel besser...
    Geändert von BobCramer (15.05.2012 um 08:28 Uhr)

  12. #62
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    296
    Nachrichten
    0
    Es war zwar einerseits nicht klug, dass Zyklotrop jetzt schon verriet, dass eine Fenrir-Nachfolgeserie mit einem Wäscher-Helden geplant ist, zumal diesbezüglich noch vieles ungeklärt ist, doch andererseits bringt mich Eure Diskussion dazu, diesen Comic als sehr lange Fortsetzungsserie in Frage zu stellen. Bis jetzt dachte ich, EINE Fortsetzungsserie wäre schon okay (und entspreche der SB-Tradition), bloß nicht zwei. Doch nun denke, dass man die als Exposé bereits vorhandene Story in der üblichen Albenlänge belassen sollte, was 5 Folgen bedeuten würde.

    Das ist aber jetzt bloß eine Überlegung. Über eines könnt Ihr Euch auf jeden Fall sicher sein: Wenn wir eine Neuproduktion mit einem Wäscher-Helden bringen, dann soll es etwas Besonderes werden, das möglichst auch ein breites Publikum erfreut.

    Aber nun genug davon! Das sind ungelegte Eier. Ich wäre Euch dankbar, wenn wir das Thema vorläufig begraben könnten!

    Noch bei einem weiteren Punkt habt Ihr mich ins Grübeln gebracht: Vielleicht wäre es doch angebracht, in der nächsten SB zwei Folgen von Fenrir zu bringen, um die Serie endlich abzuschließen. Zuerst hatte ich ja Werners Idee gnadenlos abgeschmettert, doch inzwischen sehe ich ein, dass sie mir enorm helfen würde, Zeit zu sparen. Allerdings würde sich dadurch der große, sehr aufwendige Beitrag über Pecos Bill um eine Nummer verschieben.

    Was das Thema HRW-Fans betrifft, so könnte man, wenn man Euch zuhört, meinen, die liegen alle schon mehr oder weniger im Sterben. Doch so ist das nicht. Der typische Wäscher-Fan ist vielleicht 60 oder knapp darüber. Bei der heutigen Lebenserwartung gibt es keinen Grund anzunehmen, dass diese Zielgruppe so schnell abtreten wird. Wenn ich nur an Köln denke, an den Riesenandrang bei der neuen SB... da waren zweifellos auch sehr viele Wäscher-Fans dabei.

    Doch selbstverständlich müssen wir in der SB die wäscherigen Themen im Zaum halten! Das ist keine Frage. Wir wollen die Wäscher-Fans ja auch nicht mit Quantität sondern mit Qualität bei der Stange halten. Die Hauptzielgruppe wird immer mehr die Bastei-, Primo- und Zack-Generation werden. Das ist völlig klar. Allerdings kann ich mir einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen: Zumindest bei den Bastei-Comics und Primo ist es nicht einfach, einen Autor zu finden, der auch nur annähernd mit Hansrudi Wäscher in seinen (vielen) guten Zeiten mithalten kann. Was das alte Zack betrifft, gibt es natürlich schon einige (Charlier, Greg...), aber auch bei den Frankobelgiern sind die Comics oft besser gezeichnet als getextet. Wenn ich nur die Rittergeschichten von Vance mit denen von HRW vergleiche... Und selbst ein großer Klassiker wie Fosters Prinz Eisenherz war oft weit nicht so spannend, wie ein Falk-Piccolo oder ein Sigurd-Großband.

    Nach dieser Hymne an Hansrudi (von der Ihr Euch hoffentlich bald erholt habt), möchte ich Euch nur noch ein Kompliment machen: Mir gefällt die Streitkultur in diesem Thread. Da wird manchmal zwar scharf geschossen, doch ich habe den Eindruck, dass Ihr locker bleibt. Das gefällt mir. Was ich mit Internetforen verbinde ist ja dieses kleinkarierte Hickhack um irgendeinen Käse, bei dem sich jeder wichtig machen will und so tut, als wäre er die moralische Instanz in Persona. Igitt. Aber hier, Leuteln, find ich´s cool, irgendwie gemütlich.
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  13. #63
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    703
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von BobCramer Beitrag anzeigen
    Warum sind die Wäscherianer eigentlich immer noch so sehr an der SB interessiert, wo doch der Wäscher-Anteil ganz erheblich runtergefahren wurde?
    Hallo!
    Vielleicht bin ich ja als Jahrgang 60 kein typischer Wäscherianer,aber ich lese die Sprechblase weil diese ein Nostalgie-Magazin ist (mit all ihren Rubriken)und ich viele verschiedene Comics lese die mir gefallen.
    Meiner Ansicht nach ist es auch ein Fehler falls jetzt tatsächlich Wäscher-Comics die von anderen getextet und gezeichnet sind in der Sprechblase abgedruckt werden weil diese nicht in solch ein Nostalgie-Magazin passen (Da würde ich dann andere Comics aus den 60er,70er bevorzugen)!

    Als Wäscher-Fan finde ich mittlerweile das Hansrudi Wäscher Fanclub Bayern Magazin viel besser (wobei in dem Magazin natürlich auch andere Artikel drin sind,aber hier macht HR Wäscher schon den Hauptanteil des Heftes aus).
    Die Reddition geht ja z.B. einen völlig anderen Weg und bringt Schwerpunkt-Ausgaben über bestimmte Zeichner oder Verlage.Hier kaufe ich mir dann halt nicht alle Hefte und habe deshalb kein Abo....
    Gruß
    Manfred
    Ps @ Gerhard : Ich habe Dein Kommentar erst gelesen nachdem ich meinen verfasst hatte....
    Zu Fenrir : Ja ich wäre dafür den jetzt komplett zu bringen!
    Geändert von Manfred G (15.05.2012 um 09:44 Uhr) Grund: Ps geschrieben

  14. #64
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Kreuzberg
    Beiträge
    2.043
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    Noch bei einem weiteren Punkt habt Ihr mich ins Grübeln gebracht: Vielleicht wäre es doch angebracht, in der nächsten SB zwei Folgen von Fenrir zu bringen, um die Serie endlich abzuschließen.
    Kann man das nicht einfach in diese kleine Sprechblase verlagern und damit abschließen? Ich fände es ganz schlecht, wenn 16 oder 20 Seiten nur für diese Fortsetzungen geopfert würden.

    Wie repräsentativ meine Meinung ist, kann ich nicht sagen, aber für mich wäre es eine frustrierende Platzverschwendung.

  15. #65
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Kreuzberg
    Beiträge
    2.043
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Vielleicht bin ich ja als Jahrgang 60 kein typischer Wäscherianer,aber ich lese die Sprechblase weil diese ein Nostalgie-Magazin ist (mit all ihren Rubriken)und ich viele verschiedene Comics lese die mir gefallen.
    Und genau für solche Nostalgie-Leser ist die neue SB meines Erachtens auch interessant. Für reine Wäscherianer eigentlich kaum noch.

    Das Argument lautet doch (etwa verkürzt): Wenn es in der SB nicht mehr regelmäßig Wäscher gibt, springen 1000 Wäscherianer als Leser ab! Und genau DAS kann ich schwer nachvollziehen, da das Heft mittlerweile aus 90 % Nicht-Wäscher-Inhalten besteht. Warum sollte es für reine Wäscherianer, die sich nur für Wäscher und nix anderes interessieren, überhaupt noch interessant sein? Warum haben diese ominösen 1000 der SB nicht schon längst frustriert den Rücken gekehrt?

    Ich will keineswegs, dass die SB 1000 Leser verliert. Ich frage mich nur, ob es wirklich stimmt, dass ein Drittel der Auflage an Hardcore-Wäscherianer verkauft wird.

    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    Als Wäscher-Fan finde ich mittlerweile das Hansrudi Wäscher Fanclub Bayern Magazin viel besser (wobei in dem Magazin natürlich auch andere Artikel drin sind,aber hier macht HR Wäscher schon den Hauptanteil des Heftes aus).
    Genau meine Rede - Wäscherianer sind mit einem reinen Wäscher-Magazin mittlerweile viel bedient als mit der multithematischen neuen Sprechblase.

  16. #66
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.844
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von BobCramer Beitrag anzeigen

    Warum sollte es für reine Wäscherianer, die sich nur für Wäscher und nix anderes interessieren, überhaupt noch interessant sein? Warum haben diese ominösen 1000 der SB nicht schon längst frustriert den Rücken gekehrt?

    Ich will keineswegs, dass die SB 1000 Leser verliert. Ich frage mich nur, ob es wirklich stimmt, dass ein Drittel der Auflage an Hardcore-Wäscherianer verkauft wird.

    Genau meine Rede - Wäscherianer sind mit einem reinen Wäscher-Magazin mittlerweile viel bedient als mit der multithematischen neuen Sprechblase.
    Was an anderer Stelle schon des öfteren erwähnt wurde, aber anscheinend immer wieder hartnäckig ignoriert wird: Die "reinen Wäscherianer" , so sie denn so "rein" waren, wie sie ab und an gerne dargestellt werden, sind inzwischen überwiegend zu "multikulturellen Wäscherianern" "mutiert" und sind nicht nur ihrem eigenen - "nicht mehr ganz so reinen" - HRW-Magazin, sondern auch der "multithematischen" Sprechblase "mit etwas eingebremsten Wäscher" durchaus wohlgesonnen und möchten beides nicht mehr missen!

    Diese nicht mehr ganz so neue Tatsache wurde inzwischen selbst im Magazin des HRW-Clubs schon durch eine erheblich erweiterte Themenpalette berücksichtigt.

    Geschossene Fotos von zufällig entdeckten "Hardcore-Wäscherianern" stehen auf der Raritätensuchliste der HRW-Magazin-Redaktion inzwischen ganz oben und sind zur Unterbringung in der Rubrik "Damals war´s" herzlichst willkommen.
    .
    Geändert von Neander (15.05.2012 um 16:40 Uhr) Grund: Fotowunsch der Magazin-Redaktion

  17. #67
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.114
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Ich kenn mich mit den 'reinen' Wäscherianern nicht so aus. Aber es gibt durchaus die 'reinen Hethke-ianer', die mit Ende des Hethke-Verlages ihre Sammlung als 'komplett' eingestellt haben und von der 'neuen' Sprechblase nichts mehr wissen wollten. Auch dann nichts hätten wissen wollen, wenn sie sich nicht 'neuen Themen' soweit geöffnet hätte. Ich vermute, die waren einfach des Sammelns müde und für die war das dann n 'runder Abschluss' ihrer Sammlung. Deckel zu, 'Komplett-Etikett' drauf und fertig. Wobei den Deckel vielleicht nicht ganz zu: Immer mal wieder was zum Lesen rausnehmen, soll noch gehen. Und is ja auch genug von da.

    Und eh das jemand falsch versteht: Ich find das völlig in Ordnung und nachvollziehbar. ICH wünsch mir zuweilen auch, meine ZACK-Sammlung wär komplett, das Sammelbebiet abgeschlossen und würde sich nicht immer wieder erweitern, weil in ZACK immer wieder neue Serien präsentiert werden...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  18. #68
    Mitglied Avatar von DER LETZTE APACHE
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    1.004
    Nachrichten
    0
    Tja, so ist das nu mal.

    Bei den sog. Wäscher - Sammlern gibt bzw. gab es zwei Generationen. Viele von ihnen hatten bereits Ende der Siebziger ihre Sammlung ( Antiquariat ) so weit komplettiert, das sie sich aus der Szene zurückzogen. Die 2. Generation sammelt sowohl die alten Originale, als auch die neuen Arbeiten von HRW bis auf den heutigen Tag.

    Wenn nun die Sprechblase - Käufer, die die Meinung vertreten, mit Wäscher in der SB müsste es nun mal gut sein, kann ich nur mitteilen:

    Macht euch doch ein eigenes Magazin!
    Die SB wurde vor 35 Jahren ins Leben gerufen für HRW, bzw. Lehningsammler, zu denen ich mich zähle. Ich bin Mitte 50 und habe vor, noch ne' Weile mein Hobby zu fröhnen.
    Also, ihr Zack, Bessy, BSV, M. Maus und weiß ich was Sammler:
    Spart euch diese Jammernummer die SB wäre zu Wäscherlastig.
    Ich kritisiere euch ja auch nicht.

    Noch was:
    Der Herr Wäscher und der Lehning Verlag sind in allen Drei Magazinen vertreten.
    Sollte euch zu denken geben.
    Und nun könnt ihr wieder über mich herziehen.
    Denkt mal drüber nach, bevor ihr euch hier ins gemachte SB - Bett setzen wollt.
    Geändert von DER LETZTE APACHE (15.05.2012 um 19:09 Uhr) Grund: Denkanstoss für die paramilitärische Käuferschicht

  19. #69
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    609
    Nachrichten
    0
    Das ist ein Irrtum. Die Sprechblase entstand aus einer Verkaufsliste weil Ihr Gründer Comics verkaufen wollte. Die ersten wirklichen Sprechblasen waren sehr vielseitig und bei weitem nicht so Wäscherlastig wie in späteren Zeiten. In den frühen Sprechblasen finden wir eine große Breite an Comicliteratur, so war die Sprechblase das erste Magazin das über Mecki berichtete und eine Serie über Spirou brachte - sogar mit Cover.

    Leider konzentrierte sich der Herausgeber später darauf sein Comicmagazin als besseres Werbemagazin für seinen Hausautoren zu gebrauchen. Erst Förster rückte diese Schieflage zurecht.

    Weniger Wäscher und dafür mehr Berichte aus Belgien und Frankreich würden der Zeitschrift nur gut tun.

  20. #70
    Mitglied Avatar von DER LETZTE APACHE
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    1.004
    Nachrichten
    0
    ??

    Gleich die 1. Nummer ( Sprechblase Nr. 10 ) Comic-Börse 1- 9 war Pille Palle, hatte den damals hochbrisanten Beitrag über die Lehning - Clubartikel. So viele ( Wäscher ) Autoren für die SB hatte Norbert damals noch nicht, sonst wäre es viel W-lastiger gewesen. Die absoluten Höhepunkte an Beiträgen waren die von den leider viel zu früh verstorbenen Gerd Oldenstädt, mit dem ich 1978 HRW zum 1. Mal besucht hatte. Erst später kamen dann nach und nach andere Wäscher - Autoren hinzu.

  21. #71
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    609
    Nachrichten
    0
    Das widerspricht ja meinem Beitrag nicht. Ich glaube niicht das sich die Sprechblase so entwickelt hätte wie wir sie kennen hätte Hethke nicht Wäscher unter Vertrag bekommen. Wir brauchen uns nur vorzustellen er hätte Nickel bekommen, der sicherlich der bessere Zeichner war.

    Zeitweise war die Sprechblase ein uninteressantes Blatt in dem alles abgedruckt wurde was der Verleger an Artikel erhielt. Das Qualitätsgefälle war riesig. Ich wünschte mir Gerhard Förster würde einmal eine Sondernummer mit Artikel der alten Sprechblase veröffentlichen damit die Leser endlich erkennen was sie an der neuen haben.

  22. #72
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.498
    Nachrichten
    0
    Ich nochmal, mit total sachlichen Argumenten:

    - dass die Sprechblase damals ausschließlich als Magazin für Wäscher- und Lehning - Freunde ins Leben gerufen wurde, ist nun wirklich etwas zu eng gefasst.. Schon in den frühen Nummern prangte längst nicht immer ein Motiv aus diesem Bereich auf dem Cover und das Heft nannte sich schließlich im Untertiel "Das deutsche Comic-Magazin" - und war damit eigentlich sogar noch weniger auf die nostalgische Schiene festgelegt als in der aktuellen Inkarnation (theoretisch jedenfalls).
    Ich bin seinerzeit mit der Nr. 33 eingestiegen und in den Ausgaben bis Nr. 42 gab es genau ein(!) Wäscher-Cover.

    - die von Neander beschriebenen "multiinteressierten" Wäscher-Fans existieren durchaus, allerdings ist auch die Zahl derjenigen die wirklich strikt bei ihrem engen Sammelgebiet und Comic-Horizont bleiben nicht gering, vor allem bei den nicht Online aktiven Sammlern. Und die "reinen" Wäscher- Sammler die ich kenne, kaufen in der Tat auch nicht mehr die neue Sprechblase.

    - was wiederum folgenden Schluss nahelegt: Von den vermuteten 1.000 bzw. ein Drittel Lesern, die als Wäscher-interessiert gelten, würden sicher längst nicht alle der Sprechblase gleich adieu sagen, wenn sie eine Zeit lang ohne dessen Helden laufen würde. Denn diejenigen die jetzt noch dabei sind, sind eben doch etwas breiter interessiert.

    - obwohl ich (und meine Kundschaft, was meine Meinung in ihrer Wichtigkeit natürlich vervielfacht ) durchaus das Ende des "Fenrir"-Abdrucks herbeisehnen, halte ich es trotzdem für keine gute Idee, den in der nächsten Ausgabe in einem Stück zu Ende zu bringen. Denn dadurch würde das Heft für mindestens 2/3 (gell?) ein ganzes Stück uninteressanter und entspräche der von Bob Cramer erwähnten "frustrierenden Platzverschwendung". Diverse Gelegenheitskäufer würden diese Ausgabe dann vermutlich eher auslassen. Und auch ich möchte in der nächsten Nummer lieber "Pecos Bill" weiterlesen.

    - ein Auslagern in die "kleine Sprechblase" halte ich allerdings auch für falsch, denn so ein Format- und Formwechsel kurz vor Schluß wäre wiederum für die daran Interessierten recht frustrierend.

    Sonst noch was?
    Nur Kleinigkeiten:
    - auf Seite 7 wird der "Ausnahmekünstler" Gibrat vorgestellt, in nächstfolgenden Artikekl dann der "Ausnahmekünstler" Taniguchi.
    Das ist sprachlich etwas inflationär /redundant.

    - die Vorstellung der beiden merkwürdigen Condor-Serien zu Karl May fand ich sehr interessant, zu denen hatte ich vorher noch nirgendwo etwas gelesen (die Hefte selbst als Kind allerdings teilweise schon).

    - das abgedruckte Erlangen-Plakat sehe ich zum erstenmal und finde es ziemlich furchtbar.

    So, Good Night and good Luck.

  23. #73
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    609
    Nachrichten
    0
    Ich gebe dir recht bis eventuell auf den Verweis mit der aktuellen Serie - das muss ich mir noch einmal durch den Kopf gehen lassen.

    Im Grunde baut der Artikel zu den Karl May Comics auf diversen älteren Arbeiten aus der Karl May Szene auf. Hier hat u.a. Winkler sehr viel an Material zusammengetragen. Die erste Arbeit zu Karl May Comics befindet sich meines Wissens nach im Comixene Paperback 2 (eventuell auch Nr. 3 aber ich glaube das war eine Akim Nummer).

  24. #74
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    2.383
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von beatleswerner Beitrag anzeigen

    Zeitweise war die Sprechblase ein uninteressantes Blatt in dem alles abgedruckt wurde was der Verleger an Artikel erhielt. Das Qualitätsgefälle war riesig. Ich wünschte mir Gerhard Förster würde einmal eine Sondernummer mit Artikel der alten Sprechblase veröffentlichen damit die Leser endlich erkennen was sie an der neuen haben.
    Oder Förster würde eine Sondernummer mit eigenen Artikeln
    veröffentlichen, die nerven, zu ausufernd oder einfach nur
    uninteressant sind...
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  25. #75
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    296
    Nachrichten
    0
    Mit dem zweimaligen "Ausnahmekünstler" wühlst Du in einer (kleinen) Wunde von mir, Eldorado. Mir ist das selbst noch rechtzeitig aufgefallen und ich fragte, den Taniguchi-Artikelautor, ob wir stattdessen etwas anderes schreiben könnten. Er hatte mir mehrere Vorschläge gemailt und ich wollte einen davon auch verwenden. Doch irgendwie hab ich die Sache dann in der mörderischen Schlußphase verschwitzt. Zuviele Dinge lenkten mich ab.

    Nochmal zum Wäscher-Thema: Ich kann nur dafür plädieren, dass wir weiterhin die Philosophie der friedlichen Koexistenz praktizieren und ich mich bemühe, eine ausgewogene Mischung zusammenzustellen. Wobei es das nächste Mal damit vielleicht schwierig wird, denn ich muss wirklich eine schnelle Nummer schaffen (Ihr kennt ja mein Postproblem. Ein zweites mal werden sie nicht Gnade vor Recht ergehen lassen, wenn ich nur drei statt vier Ausgaben im Jahr schaffe). Inzwischen habe ich mich mit Werners Idee mit den zwei letzten Fenrir-Folgen in einem Heft schon ziemlich angefreundet. Bitte bedenkt: 1.) dass bei 18 Seiten Fenrir immer noch genug Platz für andere Themen bleibt. Der große Albert Weinberg-Beitrag wird Euch sicher verzücken! 2.) Ihr damit den Fenrir ein für alle Mal los seid. 3.) Es sich bei den letzten beiden Folgen immerhin um den Höhepunkt der Story handelt, bei dem alles aufgeklärt wird. Aus meiner Sicht ist Fenrir, zumindest was den ersten großen Zyklus betrifft, einer von Wäschers besten Werken, bei dem auch manchmal relativ "Tiefgründiges" zur Sprache kommt.

    Zu den "multiinteressierten" Wäscher-Fans: Ich glaube, davon gibt es schon eine Menge, zumindest kenne ich viele. Das war nicht immer so. Ich denke, dass das Scheuklappen-Denken in dieser Szene früher viel öfter anzutreffen war. Aber wie schaut´s umgekehrt aus? Die Vorurteile gegenüber HRW oder seinen Fans waren ja auch nicht ohne. Doch auch hier hat sich was getan, meiner Meinung nach. Man sieht das heute nicht mehr so verbissen. Und HRW bekam in den letzten Jahren ja auch Preise.

    Für die "Multiinteressierten" aus der Lehning-Generation bietet die SB übrigens eine ganze Menge, so wie jetzt z.B. den Pecos Bill-Artikel.
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •