szmtag Programm Herbst 2012
Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.867
    Nachrichten
    0

    Programm Herbst 2012

    Das Herbstprogramm ist online. Hier die Titel in der Reihenfolge des Erscheinens:
    Vorschau Herbst 2012

    Im Herbst 2012 erscheinen bei Reprodukt Comics von Autoren aus aller Welt – angefangen bei den Hamburger ZeichnerInnen Anke Feuchtenberger und Lukas Jüliger über die Franzosen Christophe Blain und Bastien Vivès, den Italiener Igort, den Briten Tom Gauld, den Spanier Paco Roca bis hin zum Neuseeländer Dylan Horrocks.



    Mit "Nausea" veröffentlichen wir den Auftakt zu einer Reihe thematisch gegliederter Sammelbände des amerikanischen Zeichners Robert Crumb, eine Ikone der Gegenkultur, dessen Arbeiten heute weltweit ausgestellt werden, unter anderem im New Yorker Museum of Modern Art und im Musée d'Art Moderne in Paris.

    Das Titelbild für die Buchhandelsvorschau Herbst 2012 stammt von Christophe Blain ("Quai d'Orsay", mit Szenarist Abel Lanzac). Die Buchhandelsvorschau gibt es auch als PDF-Datei (9,8 MB) zum Download: Buchhandelsvorschau Herbst 2012


    "Goliath" von Tom Gauld

    Im trostlosen Niemandsland zwischen dem Heerlager der Philister und der Israeliten hockt der ratlose Riese Goliath und weiß nicht wie ihm geschieht. Die ihm befohlenen täglichen Drohgebärden gegen die feindliche Armee überfordern den schlichten und sanftmütigen Mann.



    Indem er die Geschichte von David und Goliath aus der Perspektive des Riesen erzählt, gibt Tom Gauld diesem nicht nur seine Menschlichkeit zurück, sondern stellt zugleich unsere Weltsicht auf den Kopf. Lakonisch in Wort, Bild und Witz zeigt der britische Autor den biblischen Hünen als Sinnbild für die Absurdität für die Absurdität des Krieges.

    ISBN 978-3-943143-26-3, 96 Seiten, zweifarbig, 15,5 x 21 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
    Erscheint im August 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=444


    "Die Spaziergängerin" von Anke Feuchtenberger

    Das zentrale Thema von Anke Feuchtenbergers neuem Buch ist der Mensch in der Stadt: Hamburg, Tel Aviv, Guiamares, Berlin – obschon Atmosphäre und Architektur auf den ersten Blick im Zentrum zu stehen scheinen, lassen die sehr persönliche Gedanken und Impressionen der Künstlerin tief hinter die Fassaden von Stadt und Mensch schauen.



    "Die Spaziergängerin" sammelt eine stilistisch weite Auswahl an Geschichten aus verschiedenen Schaffensphasen von Anke Feuchtenberger. Das Gros erscheint erstmals in deutscher Sprache.

    ISBN 978-3-943143-39-3, 56 Seiten, teilweise farbig, 21,5 x 29 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
    Erscheint im August 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=442


    "Quai d'Orsay" von Abel Lanzac & Christophe Blain

    Der Doktorand Arthur Vlaminck stößt als Redenschreiber neu zum Beraterstab des französischen Außenministers Alexandre Taillard de Vorms. Hinter den Türen des Auswärtigen Amts am Pariser Quai d’Orsay eröffnet sich dem jungen Mann eine Welt, in der Politik mit Ehrgeiz und Intrigen Hand in Hand geht und die Vernunft nur allzu oft dem Aktionismus unterworfen ist.



    Selten wurde Politik derart humorvoll und treffend festgehalten wie von Christophe Blain, der das diplomatische Haifischbecken und den selbstherrlichen Alexandre de Vorms nach den Erfahrungen und Insiderinformationen seines Autors Abel Lanzac virtuos und spannungsgeladen ins Bild setzt. Ein meisterhaftes Beispiel dafür, wie intelligent und unterhaltsam sich aktuelle Themen in Comic umsetzen lassen.

    ISBN 978-3-941343-34-8, 192 Seiten, farbig, 24 x 29 cm, Hardcover, 36 EUR
    Erscheint im September 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=439


    "Koma 5 – Das Duell" von Pierre Wazem & Frederik Peeters

    Das kleine Hotel, in dem Addidas und ihr Vater nach ihrer Rückkehr aus der Unterwelt gestrandet sind, erweist sich als höchst merkwürdiger Ort, der außer ihnen allein zwei Kinder beherbergt, die nicht nur Addidas’ Familiennamen teilen, sondern auch ihre Krankheit: Ohnmachtsanfälle. Derweil stoßen die Arbeiter des "Großen Lochs" tief im Innern der Erde auf jene Monster, deren Existenz bisher nur Addidas bekannt war.



    In "Koma" gelingt Autor Pierre Wazem und Zeichner Frederik Peeters der Spagat zwischen einer poetischen Geschichte über die Freundschaft und atmosphärisch dichter Science-Fiction.

    ISBN 978-3-943143-30-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    Erscheint im September 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=450


    "Berichte aus Russland" von Igort

    Anderthalb Jahre hat der Italiener Igort zwischen 2008 und 2009 die Ukraine, Russland und Sibirien bereist. Seine Dokumentation verbindet Comics, Illustrationen und Texte virtuos zu einem sehr persönlichen und dennoch authentischen Porträt der ehemaligen Sowjetunion.



    In seinen Reiseaufzeichnungen verhandelt Igort sowohl die Vergangenheit wie die Gegenwart Russlands, sucht den Krieg in Tschetschenien ebenso zu ergründen, wie er den Blick zurück auf die stalinistischen Gulags richtet. Im Zentrum seiner "Berichte aus Russland" steht jedoch die Journalistin Anna Politkowskaja: Erschüttert von ihrer Ermordung 2006 begibt Igort sich vor Ort auf ihre Spuren.

    ISBN 978-3-943143-37-9, 176 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
    Erscheint im September 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=441


    "Hicksville" von Dylan Horrocks

    Als der amerikanische Journalist Leonard Batts in Hicksville eintrifft, um über die Comic-Legende Dick Burger zu recherchieren, erwartet er von dem verschlafenenen Nest und seinen Bewohnern nicht mehr, als Füllmaterial für seine Reportage über den berühmtesten Sohn der Stadt. Stattdessen findet er sich an einem Ort der Wunder, Versprechen und Überraschungen wieder. Einem Ort, der ein dunkles Geheimnis hütet...



    Dylan Horrocks’ literarische dichte Geschichte über ein neuseeländisches Küstenstädtchen, in dem jeder, vom Briefträger bis zum Schafhirten, Comics liebt, ist eine funkelnde, hakenschlagende Hommage an die Comics und das Erzählen.

    ISBN 978-3-943143-33-1, 264 Seiten, schwarzweiss, 15 x 23 cm, Klappenbroschur, 24 EUR
    Erscheint im September 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=445


    "Der Winter des Zeichners" von Paco Roca

    Im franquistischen Spanien der späten 1950er-Jahre wagen sich fünf Comiczeichner an die Verwirklichung ihres Traums: Sie verweigern sich den großen Verlagen mit ihren Fließbandproduktionen und der Beschneidung jeder künstlerischen Freiheit, und gründen ihr eigenes Comicmagazin. Doch ihr Schritt verheißt nicht nur Unabhängigkeit…



    Vor dem Hintergrund der erschreckend aktuell wirkenden tiefen Wirtschaftskrise im Spanien der Fünfzigerjahre erzählt Paco Roca in lebendigen, atmosphärisch dichten Zeichnungen die wahre Geschichte der spanischen Vorkämpfer für die Anerkennung des Comics und die künstlerische Selbstentfaltung.

    ISBN 978-3-943143-38-6, 128 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
    Erscheint im September 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=447


    "Nausea" von Robert Crumb

    Mit Robert Crumb findet einer der bedeutendsten Autoren und Zeichner, die der Comic bis heute hervorgebracht hat, eine neue verlegerische Heimat bei Reprodukt. Mit seinen oftmals schonungslos persönlichen Geschichten hat Robert Crumb seit 1967 im Alleingang die Grenzen dessen erweitert, was im Comic erzählbar ist, und ganze Generationen von Comiczeichnern nachhaltig geprägt.



    "Nausea" bildet den Auftakt zu einer Neuausgabe des Crumb’schen Oeuvres in bibliophiler Aufmachung und in der Übersetzung von Harry Rowohlt. Robert Crumb beschäftigt sich in dieser Sammlung von Geschichten aus den frühen 1980er-Jahren auf ganz unterschiedliche Weise mit Literatur: Ob er nun "Der Ekel" von Sartre illustriert, Philip K. Dick ins Bild setzt oder Richard von Krafft-Ebings "Psychopathia Sexualis" – stets ist die Relevanz für das eigene Leben spürbar.

    ISBN 978-3-943143-29-4, 112 Seiten, schwarzweiss, 22 x 29 cm, Hardcover, 29 EUR
    Erscheint im Oktober 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=440


    "Das Gemetzel" von Bastien Vivès

    Zärtliche Berührungen, verliebtes Tagträumen und Nähe – gefolgt von Verletzungen, Unverständnis und Schmerz. Bastien Vivès’ Autopsie einer Romanze, deren Unbeschwertheit und Hoffnung nach und nach gegenseitigen Grausamkeiten, Sprachlosigkeit und Liebeskummer weichen, verbindet das individuelle Erleben eines Paars mit der universellen Dynamik von Liebesbeziehungen.



    Die Intensität seiner Beobachtungen kontrastiert Bastien Vivès mit der Leichtigkeit seines Strichs und den fast ätherischen Farben seiner Buntstiftzeichnungen, die wie seine Figuren zwischen Glück und Verzweiflung changieren.

    ISBN 978-3-943143-35-5, 104 Seiten, farbig, 15 x 21 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
    Erscheint im Oktober 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=443
    Geändert von Dirk Rehm (23.08.2012 um 09:58 Uhr)

  2. #2
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.867
    Nachrichten
    0
    Und die Fortsetzung (insgesamt 13 Titel):
    "Vakuum" von Lukas Jüliger

    Es sind die ersten Sonnenstrahlen des Sommers: Ein Junge langweilt sich. Erst als ein Mädchen auf ihn zukommt, scheint das Leben mit einem Mal interessant. Sie verbringen Zeit miteinander, die Welt wird verwirrend. Plötzlich erschüttet eine Tragödie die Stadt – ein junger Mensch stirbt. Als die beiden sich auf seine Spuren begeben, ahnen sie bald, dass es nicht nur ihre Schulzeit ist, die gerade zu Ende geht…



    In seiner mitreißenden Erzählung um eine Gruppe von Teenagern geht Lukas Jüliger der Verunsicherung und diffusen Angst nach, die jenes Alter prägen. Dabei bettet er das vermeintlich alltägliche Geschehen in eine surreale, teils bedrückende Welt voller Geheimnisse ein.

    ISBN 978-3-943143-15-7, 112 Seiten, farbig, 18,5 x 27 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
    Erscheint im Oktober 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=446


    "Mumins" 5 von Tove Jansson

    Ach, die Liebe… Mumins Freund Fuddler hat sich unsterblich in Mümmla verliebt, ist aber viel zu schüchtern, um die Angebetete anzusprechen. Da können nur Mumin und das Snorkfräulein helfen… Daneben haben sich die Mumins der pausenlosen Störungen ihres Winterschlafs durch das schrullige Fräulein Fluffins zu erwehren, und die Jungfernfahrt ihres selbstgebauten Schiffs schließlich endet nach schwerem Wetter in der Gewalt von Piraten.



    Mit den drei Geschichten des fünften Bandes liegen nun sämtliche "Mumins"-Strips von Tove Jansson auf Deutsch vor.

    ISBN 978-3-943143-36-2, 88 Seiten, schwarzweiss, Hardcover, 23,5 x 31 cm, 24 EUR
    Erscheint im Oktober 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=448


    "Der Anfang vom Ende" von Marc-Antoine Mathieu

    Julius Corentin Acquefaques ist Gefangener eines kafkaesken Traums, der ihn zwingt, alles falsch herum zu erleben. Er "entrasiert" sich, geht rückwärts, begrüßt sein Gegenüber mit "Au revoir" und muss schließlich feststellen, dass ihm sein Spiegelbild abhanden gekommen ist. Um der absurden Traumlogik zu entfliehen, wagt er in der Mitte des Buches den Schritt durch einen überdimensionierten Spiegel.



    "Der Anfang von Ende" lässt sich von beiden Seiten lesen, und komplettiert so das nur scheinbar symmetrische Verwirrspiel. Im gestalterischen Ausloten der Möglichkeiten des Mediums entwickelt sich das Buch selbst zu einem hypnotisierenden Spiegelkabinett.

    ISBN 978-3-943143-32-4, 52 Seiten, schwarzweiss, 22 x 29,5 cm, Softcover, 12 EUR
    Erscheint im November 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=449


    "Koma 6 – Am Anfang" von Pierre Wazem & Frederik Peeters

    Mit "Am Anfang" kommt die Geschichte um Addidas zum Ende: Wird sie endlich herausfinden, was aus ihrer Mutter geworden ist? Wer sind die fremdartigen Wesen, die in den Eingeweiden der Stadt hausen? Und was steckt hinter den Ohnmachtsanfällen, von denen sie heimgesucht wird?



    In "Koma" gelingt Autor Pierre Wazem und Zeichner Frederik Peeters der Spagat zwischen einer poetischen Geschichte über die Freundschaft und atmosphärisch dichter Science-Fiction.

    ISBN 978-3-943143-31-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
    Erscheint im Dezember 2012
    http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=451

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2010
    Beiträge
    30
    Nachrichten
    0
    Freute mich, dass ihr 'Quai d'Orsay' ins Programm genommen habt ... bis ich dann auf den Preis geschaut habe: 36 EUR. Nicht gerade wenig wie ich finde. Kommt der Preis dadurch zustande, dass es als Hardcover erscheint & warum habt ihr euch für das Format entschieden; weil das Original auch als Hardcover erscheint? Werde wahrscheinlich warten bis irgendwann mal in naher oder ferner Zukunft eine billigere Version erscheint. Hoffe ich klinge nicht ganz so negativ.

    Nachtrag: Sehe gerade das Robert Crumb auch recht teuer ist mit 29 EUR.
    Geändert von Frankie Teardrop (18.05.2012 um 20:53 Uhr)

  4. #4
    Mitglied Avatar von Killer Loop
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    deutschland, 63826 Geisel
    Beiträge
    271
    Nachrichten
    0
    Schade, ich dachte ihr wolltet einen neuen Jason Band im Herbst bringen?!

    Killer Loop - Moments before Detonation

  5. #5
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    470
    Nachrichten
    0
    "Quai d'Orsay" hat fast 200 Seiten in Farbe und die (tollen) Zeichnungen von Christophe Blain lassen ein kleineres Format kaum zu. Das sind über vier normale Alben, da geht das kaum drunter. Dazu wird der Band (wie die meisten anderen Bücher auch) komplett handgelettert sein. Schau einfach mal rein, wenn er erschienen ist, das lohnt sich... eine günstige Taschenbuchausgabe wird bei dem Titel leider nicht möglich sein.

    Was Jason angeht: Da wird es natürlich auch weitergehen, aber eben leider nicht im Herbst.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2010
    Beiträge
    30
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Sebastian Oehler Beitrag anzeigen
    "Quai d'Orsay" hat fast 200 Seiten in Farbe und die (tollen) Zeichnungen von Christophe Blain lassen ein kleineres Format kaum zu. Das sind über vier normale Alben, da geht das kaum drunter. Dazu wird der Band (wie die meisten anderen Bücher auch) komplett handgelettert sein. Schau einfach mal rein, wenn er erschienen ist, das lohnt sich... eine günstige Taschenbuchausgabe wird bei dem Titel leider nicht möglich sein.
    Dann warte ich halt mal ab, aber als Student sind 36 EUR nicht gerade ein Pappenstiel. Aber du hast recht, mit fast 200 Seiten kommt man im Preis billiger weg, als wenn es aufgeteilt in vier Einzelalben veröffentlich werden würde.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Schayol
    Beiträge
    443
    Nachrichten
    0
    Gibt es Überlungen eurerseits die Mumins Reihe über Band 5 hinaus fortzusetzten ?
    Kampf der verderblichen Schundliteratur

  8. #8
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    01.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    470
    Nachrichten
    0
    Ja, die Überlegungen gibt es...

  9. #9
    Mitglied Avatar von Melbystrand
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    243
    Nachrichten
    0
    Robert Crumb ist eine schöne Überraschung.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2004
    Beiträge
    179
    Nachrichten
    0
    Schönes Programm, jedoch die Chris Ware Fans müssen sich weiter in Geduld üben...

  11. #11
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    1.708
    Nachrichten
    0
    Ich bin überrascht dass ihr "Der Winter des Zeichners" veröffentlicht; ein großartiges Comic, allerdings weiß ich nicht ob das deutsche Publikum es in seiner vollen Pracht genießen kann, da die Zeichner (und die Comic-Historie dahinter) die sich dort die Ehre geben, eigentlich nur einem spanischen Publikum bekannt sind (mal von Ibañez abgesehen).
    Wie auch immer, Roca gehört in Spanien zu den absoluten GN-"Superstars" (verdientermaßen) und ich kann euch auch die Veröffentlichung seiner anderen Meisterwerke nur ans Herz legen "Arrugas" und "Las calles de arena".
    Rocas Comics gehören zu den wenigen Comics die es schaffen mir eine Träne ins Äuglein zu drücken.

    Chapeau an Reprodukt!
    Geändert von Schreibfaul (04.06.2012 um 21:54 Uhr)

  12. #12
    Moderator Reprodukt
    Registriert seit
    11.2000
    Beiträge
    1.867
    Nachrichten
    0
    Das Wissen um die Geschichte der spanischen Comics kann sicher auch bei vielen Spaniern nicht unbedingt zur Allgemeinbildung gezählt werden, insofern hatten wir da keine großen Bedenken (zumal die historischen Hintergründe im Anhang erläutert werden). Das Streben nach Selbstentfaltung und künstlerischer Anerkennung jedoch ist universell, und in Hinblick auf die Geschichte der spanischen - oder auch europäischen Comics - ein großartiges Thema, wie ich finde. Und klar, wir wollen danach gerne mehr von Paco Roca machen...!

  13. #13
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    1.708
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Dirk Rehm Beitrag anzeigen
    Das Wissen um die Geschichte der spanischen Comics kann sicher auch bei vielen Spaniern nicht unbedingt zur Allgemeinbildung gezählt werden,
    Stimmt... da hast du eigentlich recht...

    Also, ich habe das Ding im Original gelesen und kann es uneingeschränkt empfehlen!!!

  14. #14
    Mitglied Avatar von theverybigh
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Hier! Dort! Nein, da!
    Beiträge
    342
    Nachrichten
    0
    Robert Crumb ab Herbst bei euch und im nächsten Jahr in München - ich kann kaum noch still sitzen vor Freude.

  15. #15
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.201
    Nachrichten
    1
    werden die weiteren Mumins-Bände (ab Band 6) nun nicht mehr bei euch veröffentlicht oder ist das noch offen?

  16. #16
    Moderator Reprodukt Avatar von Christian Maiwald
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    429
    Nachrichten
    0
    Im Herbst setzen wir die Reihe mit den Comics von Lars Jansson fort.
    Aktuelle Infos auch auf: www.graphic-novel.info

  17. #17
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.201
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von Christian Maiwald Beitrag anzeigen
    Im Herbst setzen wir die Reihe mit den Comics von Lars Jansson fort.
    Das ist eine fantastische Nachricht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •