Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wünsche-Thread

  1. #1
    Moderator Fireangels Verlag Avatar von M.D. Engelbrecht
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    844
    Nachrichten
    0

    Lightbulb Wünsche-Thread

    Jetzt gibt es auch bei Fireangels endlich den obligatorischen "wünsch dir was"-Thread.

    Aber anders als bei anderen Verlagen geht es uns dabei vorrangig nicht um Lizenz-Wünsche von ausländischen Titeln (obwohl wir diese natürlich nicht kategorisch ablehnen).

    Vielmehr geht es uns darum, zu erfahren, welche Themen, Settings, Stile oder sonstige Vorlieben ihr gerne in unserem Programm sehen würdet. Vielleicht auch weil sie euch auch im Programm anderer Verlage fehlen.

    Also ~ nur keine falsche Scheu
    Wir laden euch hiermit zur allgemeinen Diskussion über unser Verlagsprogramm ein, da wir sehr an eurem Feedback interessiert sind!
    Geändert von M.D. Engelbrecht (13.05.2012 um 13:38 Uhr)

  2. #2
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    7.862
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Okay, dann mache ich einfach mal den Anfang.

    Ich wünsche mir:


    Unmei no Hana von Ryokku Tsunoda
    alternativer Titel: Flower of Destiny

    Serie abgeschlossen in 2 Bänden
    Genre: Yaoi, Slice of Life, Comedy, Fantasy

    Verlag: Houbunsha



    Inhalt:

    Der Angestellte Yuuki rettet den jungen Shunen vor zwei Schlägern. Was Yuuki nicht weiß, Shunen ist kein gewöhnlicher Mensch, sondern besitzt eine besondere Gabe. Er ist ein Flower Pearl, jemand, der demjenigen, für den er bestimmt ist, auf wundersame Weise Glück bringen soll. Auf der anderen Seite kann er ohne regelmäßigen Sex nicht überleben. Da Yuuki gerade in finanziellen Schwierigkeiten steckt, lässt er sich von Shunen überzeugen, dessen Auserwählter zu sein. Er "heiratet" den jungen Mann und nimmt ihn als seine "Ehefrau" mit in sein Haus. Yuukis Großmutter ist wider Erwarten von Shunen mehr als angetan und akzeptiertihn als "Schwiegertochter". Yuuki findet zwar durchaus Gefallen an der Ausübung seiner "ehelichen Pflichten", fühlt sich durch das anhaltende Verlangen Shunens, der mehr als einmal Freitagabend will, jedoch zugleich "überfordert", zumal das erwartete Glück auszubleiben scheint, im Gegenteil - seit der "Heirat" scheint Yuuki geradezu vom Pech verfolgt zu werden.

    Meine Meinung:

    Die Inhaltsangabe hört sich vielleicht ein wenig merkwürdig, ja sogar trocken an, aber dieser Manga ist einfach göttlich. Die Protagonisten sind wunderbar, sympathisch und liebenswert, und die Story ist sehr humorvoll. Das Zusammenleben zwischen den "Eheleuten" wird grandios, mit viel Witz und dabei sehr menschlich und charmant dargestellt. Die Fantasy-Nummer mit der Flower Pearl steht als solche nicht im Mittelpunkt, sondern ist nur der nötige Punkt, damit es überhaupt zu dieser "Heirat" kommt. Dieser Manga dreht sich um zwei Männer, die aus verschiedenen (durchaus egoistischen) Beweggründen eine Beziehung eingehen und diese gemeinsam meistern, bis sie irgendwann erkennen, dass es Liebe ist. Daneben gibt es verschiedene interessante Nebencharas, wie Yuukis resolute Granny (herrlich, wie sie ihrem Enkel die Leviten liest, wenn er seine "Braut" vernachlässigt) Shunens verheirater Ex-Lover sowie ein "rivalisierender Flower Pearl" samt eigener Firma und attraktivem persönlichen Assisten.

    Die Zeichnungen sind wunderschön - und die Serie verdient die Bezeichnung "Yaoi", denn es geht durchaus zur Sache. Allerdings stets auf romantische Weise, es gibt in diesem Manga kein Non-Con und die Darstellungen sind weniger explizit als bei den Manga von Ayano Yamane.

    Eine spritzig-witzige und zugleich unglaublich sweete Yaoi-Story, die ich wahnsinnig gerne in Deutschland veröffentlicht sehen würde.

    Die Blumen auf den Covern symbolisieren übrigens lediglich Shunens Gabe, denn der Manga ist absolut nicht rosarot verkitscht.



    Twins Labyrinth von Akira Norikazu
    Einzelband
    Genre: Yaoi, Romance, Comedy
    Verlag: Libre Shuppan



    Inhalt:

    Ein vermeintlich vereitelter Selbstmordversuch führt zu einer neuen Wohnsituation für einen Manager eines Host-Clubs und eines Studenten. (Quelle MinervaX)



    Heart Strings
    Einzelband
    Genre: Yaoi, Yakuza, Mature, Drama, Romance
    Verlag: Libre Shuppan im Be x Boy- Magazin



    Inhalt:

    Im schon aus Twins Labyrinth bekannten Host Club beeindruckt der Host Yuki durch seine professionelle Haltung den Yakzua Sakaki. Mit den regelmässigen Besuchen im Club, steigt auch die Anziehung der beiden aufeinander. (Quelle MinervaX)


    Diese beiden Oneshots gehören für mich zusammen. Wobei mir "Heart Strings" noch etwas besser gefällt. Im Idealfall wünsche ich mir natürlich beide hier auf Deutsch.



    Trigger von Akira Norikazui
    Einzelband
    Genre: Yaoi, Yakuza, Mature, Drama, Romance
    Verlag: Shinkousha



    Inhalt:


    Eine Sammlung verschiedener Kurzgeschichten mit Yakuzas, professionellen Spielern, entdeckten Dieben...

    Wunderschöne Zeichnungen und tolle Kurzgeschichten. Der ideale Einstieg in die Werke dieser Mangaka.



    Kyou, Hana no Gotoshi von Akira Norikazui
    alternativer Titel: "Spirit if the Roses"
    Einzelband
    Genre: Yaoi, Yakuza, Mature, Drama, Romance
    Verlag: Shinkousha



    Inhalt:

    Nach dem unerwarteten Tod seines Bruders, wird Reiji der nächste Anwärter auf die Nachfolge in einer Yakuza-Gruppe. Um ihn darauf vorzubereiten, wird ihm ein erfahrener und treuer Untergebener zur Seite gestellt: Kikuchi. Doch nicht alle in der Organisation sind glücklich über den unerfahrenen Reiji. (Quelle MinervaX)

    Der Band wurde vor Jahren vom Verlag Dramaqueen in Englisch lizensiert ist haber wegen der Insolvenz des Verlages nie erschienen.

    Akira Norikazui hat einen wunderbaren, realistischen und ausdrucksstarken Zeichenstil. Yakuza ist ein spannendes Thema und die Umsetzung gefällt mir hier besonders gut.



    Dog Style von Modoru Motoni

    Serie, abgeschlossen mit drei Bänden
    Genre: Yaoi, Mature, Romance, Drama
    Verlag: früher Biblos, doch seit 2007 Libre Shuppan



    Inhalt:


    Teru Chaki und Miiki sind beide seit Jahren jeder in einen der beiden Kashiwa-Brüder verliebt. Da ihre Gefühle nicht erwidert werden gehen Teru un Miiki schliesslich in einer Mischung aus Frustration und Langeweile miteinander eine Beziehung ein. Anfangs basiert diese ausschliesslich auf gelegentlichem Sex, doch ohne sich dessen bewusst zu sein wandeln sich ihre Gefühle nach und nach zu etwas Tieferem.

    Meine Meinung:

    Dog Style ist eine ganz wunderbare, sehr natürliche Manga Serie, die durch schnörkellose, sehr realistische Zeichnungen und einen klaren Erzählstil besticht. Die Yaoi Szenen sind explizit und die Sprache bisweilen genauso rau und kantig wie die Protagonisten.

    Mir gefällt diese Serie sehr. Sie ist vor einigen Jahren in Englisch beim Verlag Kitty erschienen, mittlerweile jedoch vergriffen.



    Harenchi no Susume von You Higashino
    alternativer Titel: Sense & Sexuality

    Einzelband
    Genre: Yaoi, Mature, Historical, Romance
    Verlag: Libre Shupan



    Inhalt:

    Zur Zeit der Taisho Era (1912-1926)
    Hanamura Masatsugu und Takakura Kuniomi sind seit ihrer Kindheit befreundet. Da beide aus reichem Haus stammen, können sie ihre Zeit damit verbringen, Abenteuern hinterherzujagen. Sie schließen eine Wette ab, wer mehr männliche Eroberungen macht. Doch ist das wirklich ihr Ziel, oder knistert es nicht vielmehr am Ende zwischen ihnen heiss?


    Meine Meinung:

    Dieser Oneshot besticht durch wunderschöne detaillreiche Zeichnungen im Stil Ayano Yamanes, eine schöne Handlung und jede Menge sehr explizite Szenen. Diese sind jedoch allesamt einvernehmlich und romantischer Natur, es gibt in diesem Manga kein Non-Con. Es gibt auch keine minderjährig aussehenden Ukes etc.

    Es ist auch kein klassisches Seme/Uke Pairung, da beide Männer - die auch tatsächlich wie Männer aussehen - dominante Semes sind, die dennoch am Ende zueinander finden.

    Das ist ein ganz wundervoller Yaoi Titel, der auf englisch vergriffen ist und den ich mir sehr als deutsche Ausgabe von Tokyopop wünschen würde.

    Er wäre ein idealer Einstieg in die Werke von You Higashino, die ich generell sehr gerne in Deutschland lizensiert sehen würde.

    Sehr geeignet auch für die Anhängerinnen expliziter Szenen, die kein No-Con bzw. keine Gewalt oder SM etc. mögen. Im Yaoi Bereich ist es ja eher ein Novum, dass explizite Werke ausschliesslich einvernehmlich und romantisch sind.

    Hier findet ihr einige Reviews von Kunden, die die vergriffene englische Ausgabe gekauft haben:

    http://www.amazon.de/Sense-Sexuality...ef=pd_sim_eb_1


    EDIT:

    Okay, wer lesen kann ist klar im Vorteil

    ich bin natürlich per se davon ausgegangen, dass dieser Wunschthread so wie die anderen funktioniert. Deshalb lasse ich meine Lizenwünsche einfach jetzt stehen und ergänze:


    Ich wünsche mir generell Veröffentlichungen, die sich um Themen wie Yakuza drehen, weil ich das einfach interessant und spannend finde.

    Fantasy und Scifi muss es wegen mir definitiv nicht sein und schon gar kein Horror.

    Am liebsten mag ich Manga wie Finder oder auch Sachen wir UGH und Black Sun. Gewaltfrei muss es nicht sein, aber bitte KEIN SM.

    Slice of Life würde mich ebenfalls erfreuen, wobei es diesbezüglich ja schon einiges auf dem deutschen Markt gibt.

    Für mich ist es wichtig, dass ein Titel möglichst viel Yaoi enthält und die Zeichnungen möglichst realistisch und dabei doch schön daherkommen (so wie in den o.g. Werken).

    Persönlich würde ich mir Master & Slave wünschen, allerdings ohne SM (auch wenn das ein etwas schwieriger Wunsch ist).
    Geändert von Sujen (13.05.2012 um 15:28 Uhr)

  3. #3
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.268
    Nachrichten
    629
    Uh, ihr wolltet Wünsche - ich glaube meine sind wohl unerfüllbarer.
    Da wir hier ja über Eigenproduktionen reden, würde ich mich sehr über Sci-Fi oder Fantasy freuen - einfach etwas, das sich vom normalen Leben abhebt (scheint bei euch ja gut platzierbar zu sein). Meist ist mein Problem, dass der Uke gleich vom Fleck weg unsympathisch war (sehr freizügige Wesen bei der Partnerwahl, langhaarig und zierlich ist nicht meins). Wenn Stärke da ist, wird das seltsamerweise oft mit freizügigem Lebenswandel gleichgesetzt, statt dass er einfach auch mit dem Fuss aufstampfen kann. Oder die typischen Storyverläufe, in deren Lauf er vermeintlich Böse dann doch auch ganz lieb ist und keine wirkliche "Grauheit" aufkommt. Switch ist für mich auch ein no-go. Ein starker "Uke" ein grosser Pluspunkt.
    Oh weh, das bringt jetzt wenig, oder? Es ist auch schwer das zu beschreiben ohne Beispiele. Die Zeichnungen waren eher okay...


    Und wenn ihr versucht etwas zu lizensieren, dann würde ich Totally Captivated (Manhwa) vorschlagen. Es ist in anderen Ländern auch in eher kleinen Verlagen erschienen (damit ist die Lizenz vielleicht günstiger), und erfreut sich noch immer grosser Beliebtheit.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    7.862
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Aha, ich stand wirklich auf dem Schlauch.

    Es geht vorrangig um Eigenproduktionen.

    Hm, es ist nicht hilfreich, ich weiß, aber mein Geschmack unterscheidet sich leider in maßgeblichen Punkten von MinervaX

    Ich mag absolut kein SciFi und Fantasy nur gangz ganz eingeschränkt, sprich nur ein winziger Einschlag, aber bitte keine Fantasywelten und/oder Fabelwesen, das ist für mich ein No-Go. Horror sowieso.

    Switchen mag ich allerdings auch überhaupt nicht, dafür jedoch die klassischen Pairings starker dominanter Seme mit jüngerem (gern errötenen) Uke, auf starke Ukes stehe ich eher weniger bis gar nicht.

    Langes Haar bitte wegen mir bei keinem von beiden, das kann ich absolut nicht ausstehen.

    Slice mag ich wie gesagt, muss aber nicht sein, da es davon eh genug gibt. Ich wünsche mir Stories im Gangster/Yakuza oder Rotlich Millieu - Callboys, Bordelle, gern in historischem Setting.

    Für mich ist ein Happy End am Schluss zwingend erforderlich und ein möglichst hoher, explizierter Yaoi Anteil von Vorteil. Vor Non-Con schrecke ich nicht zurück, sofern es nicht romantisiert wird, im Gegenteil, aber wie schon erwähnt, nicht in Kombi mit SM. Peitschen, Sex Toys, Dildos, Knebel & Co sind bei mir ein sicherer Garant für einen Nichtkauf.

    Zudem müssen bei mir Menschen die Protagonisten sein - also bitte keine "Tiermanga", wo die Protagonisten Ohren oder Schweife etc. haben, keine Flügel, Hörner oder dergleichen (nichts was sie als Fabelwesen ausweist).

    Religiöse Themen sind absolut nicht meins, ich stehe auch nicht auf Gesellschaftskritik oder überhaupt alles was in so eine Richtung geht (für sowas schaue ich mir entsprechende Sendungen im TV an)

    Ich möchte von einem Manga auch weder belehrt noch erzogen werden, er soll mich einfach nur möglichst gut unterhalten.

    Außerdem liebe ich witzige SD Einlagen, auch gern in ernsteren Manga, das lockert die Sache immer auf.

    Zuviel tränenreiches Drama muss es wegen mir auch nicht sein, gleiches gilt für Selbstzweifel und Eifersuchts-Missverständnisse, ein bisl ja, aber bitte in Maßen, und Schoolstories gibt es für meinen Geschmack in deutschen Landen schon mehr als genug.

    Ich hoffe, das war jetzt ansatzweise hilfreich.
    Geändert von Sujen (13.05.2012 um 17:25 Uhr)

  5. #5
    Moderator Like a Dream Avatar von Koriko
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.767
    Nachrichten
    0
    Also ich als Fantasy-Fan wünsche mir natürlich an dieser Stelle Fantasy-BL, im Stil von "Crimson Spell". Ich finde, dass die Genres, die außerhalb von Slice of Life und Alltag stehen, generell eher stiefmütterlich behandelt werden, ergo für mich wären fantastische Mangas interessant, aber auch gerne mal welche, die dem Genre Mystery/ Grusel/ Horror angehören.
    Take a look:



    Wünsche:
    BL: Super Lovers, Honto Yajuu, Rutta to Kodama, Hidoku Shinaide, Kuroneko Kareshi no Asobikata, Warui Series, Maiden Rose, Aijin Incubus, Puchitto Hajiketa, Sex Therapist, Tight Rope, Asterisk, Koori no Mamono no Monogatari
    Allgemein: 1/2 Prince, Hell's Kitchen, Sougiya Riddle, Tenkyuugi - Sephirahnatus, Number, Lucky Dog, Durarara!, Togainu no Chi

  6. #6
    Moderator Fireangels Verlag Avatar von M.D. Engelbrecht
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    844
    Nachrichten
    0
    Zunächst muss ich sagen, dass ich es total spannend finde, dass man alleine an euch dreien so schön sehen kann, wie unterschiedlich der Geschmack der Leser stellenweise ist

    Wir dachten uns auch gleich, dass wir euch mit dem Wünsche-Thread vermutlich erstmal ein wenig aufs Glatteis führen, aber das ist ja nicht weiter schlimm

    @Sujen
    Prinzipiell würde mich interessieren, ob die von dir gewünschten Titel in jedem Wünsche-Thread auftauchen, weil du dir denkst die Wahrscheinlichkeit wird damit höher, oder ob du diese Wünsche jetzt speziell an uns gerichtet hast, weil du dachtest, sie passen gut zu uns.

    Könntest du die Wünsche bezüglich Black Sun und Under Grand Hotel etwas näher ausführen, da mir beide Werke leider nicht bekannt sind und ich somit mit der Parallele nichts anzufangen weiß? Oder bist du darauf in deinem Nachtrag schon eingegangen?

    @Minerva
    Du wünscht dir also eher starke Uke, die nicht beschützt werden müssen, sondern auch mal mit der Hand auf den Tisch hauen und ihren Mann stehen können (und kurze Haare haben *g*)?
    Und was meinst du mit "Die Zeichnungen waren eher okay"? Beziehst du dich auf einen unserer Zeichner?

    Hast du einen Link bezüglich Totally Captivated?

    @Koriko
    Crimson Spell kenne ich leider auch nicht (siehe UGH und Black Sun), kannst du das weiter ausführen? Also was genau du da gerne hättest, in Bezug darauf.

  7. #7
    Dreamhafter SysOp Avatar von Minerva X
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Ein Alpenland
    Beiträge
    8.268
    Nachrichten
    629
    Jaja, Geschmäcker sind halt wirklich verschieden.
    Okay, das ist einfach schwer - und da du auch weniger Beispiele kennst... Also ja, die Zeichnungen finde ich bei deutschen Zeichnern allgemein eher okay (auch wenn manche ein bissi steif sind und der Schwung fehlt) und habe meine Probleme bei den Geschichten. Ich wünsche mir starke Uke in der Hinsicht, dass es eben keine weinerlichen kleinen Lämmchen sind. Das schlimmste ist, wenn sie dann zufälligerweise in allem schlechter sind als der Seme. Einfach jemand, der nicht über seinen Partner definiert wird, sondern eine gewisse Persönlichkeit aufweist. Und in gewissen Punkten eben auch besser sein kann. Ein gewisses Machtgefälle gefällt mir aber auch...der Uke eigentlich stark, der Seme mächtig (als blödes Beispiel ein sehr fähiger Kämpfer gegen einen Dämon...so die klassische Variante). Was ich ja schon ausgeführt habe, ist, dass ich kein Switch mag. Genausowenig wie Uke mit langen Haaren (die tendieren eigentlich konstant dazu, etwas weiblich auszusehen) und keine dauer-Brillenträger bei Uke (jaja, liegt am japanischen). Oh, promiskuitive Charaktere sind auch nicht gerade meins und wenn kein Sympathiefunke für die Charaktere da ist, sieht es auch schlecht aus.
    Setting kann vielseitig sein, aber ich will keine "normale Umwelt". Gangster, Soldaten, Fantasy, Sci-Fi, Horror, historisch angehaucht etc. gehen dagegen alle okay. Action und Handlung müssen sein, etwas neben der Beziehung aber ohne die völlig zu vernachlässigen und zum Nachgedanken der untern den Tisch fällt, verkommen zu lassen (gut, wenn die Geschichte zu meinem Geschmack passt, würde ich es auch lesen...).
    Mein Problem ist, dass in mindestens einem der Punkte eigentlich immer etwas nicht passt...was ich bei den weniger kritischen durchaus auch "übersehen" könnte, wenn die Geschichte passt. Und mein absolutes Problem dabei ist, dass das Pairing einfach passen muss - und ich zumindest einen Hinweis haben muss, dass das so ist. Lässt man mich in der Beziehung im Regen stehen und deutet nichts und alles an, gehe ich das Risiko einfach nicht mehr ein.
    Ich weiss, ich bin ein heikles Pflänzchen und viel wird das nicht helfen, oder? Ich werde versuchen noch ein bisschen nachzudenken.

    Das Leichte: original-publisher von totally captivated Ecomix, Korea, englischer Publisher: netcomics (da könnte was auffallen). Beides eher "online"-Varianten, aber mit print.
    Geändert von Minerva X (16.05.2012 um 09:35 Uhr)

  8. #8
    Moderator Like a Dream Avatar von Koriko
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.767
    Nachrichten
    0
    Da ich faul bin, schmeiße ich einfach mal mit Links um mich:

    Crimson Spell
    Totally Capitvated

    Was das fantastische Genre betrifft - ich mag übernatürliche Geschichten - also Dinge fernab vom Alltag. High Fantasy (sprich das typische HdR-Fantas) muss es nicht einmal sein, Geschichten, die in der Realität spielen, in der jedoch fantastische Elemente auftauchen, sind für mich interessanter. Ein gutes Beispiel wäre "Böser Engel", ein Roman in dem ein schwuler Jugendlicher sich urplötzlich einem gefallenen Engel gegenübersieht, für den nicht seine Homosexualität ein Problem ist, sondern die Tatsache, dass er jeden Abend "Taschenbillard" spielt.

    Zudem finde ich es gut, wenn sich die Geschichte nicht vordergründig um die Beziehung von Typ A und Typ B dreht (sprich keine Problemstorys, Coming-Out Geschichten etc.), sondern das Hauptthema die eigentliche (fantastische) Handlung ist. Bei "Böser Engel" war es vollkommen egal, dass der Hauptcharakter schwul war... er war es einfach. Punkt.
    Ich sehne mich nach Geschichten in der NICHT die Homosexualität und die daraus resultierenden Probleme Hauptthema sind (ehrlich - Problembücher und Coming-Out Stories gibt es ohne Ende). Ich wünsche mir einen "normalen Roman" (egal welches Genre), bei der der Hauptcharakter eben reinzufällig nicht normal gepolt ist.

    Dasselbe gilt für Mangas... ich kann diese typischen Schulmangas, Lehrergeschichten, Slice-of-Life Stories langsam nicht mehr sehen. Ich lese sie zwar regelmäßig (weil ich sie rezensiere), doch direkt kaufen würde ich sie mir nicht.

    Im Übrigen fände ich neben fantastischen Mangas auch historische toll - insbesondere solche, die im 19. Jahrhundert spielen, da ich ein ziemlicher Fan der victorianischen Zeit bin. Oder ein Steampunk-BL wäre mal genial.
    Take a look:



    Wünsche:
    BL: Super Lovers, Honto Yajuu, Rutta to Kodama, Hidoku Shinaide, Kuroneko Kareshi no Asobikata, Warui Series, Maiden Rose, Aijin Incubus, Puchitto Hajiketa, Sex Therapist, Tight Rope, Asterisk, Koori no Mamono no Monogatari
    Allgemein: 1/2 Prince, Hell's Kitchen, Sougiya Riddle, Tenkyuugi - Sephirahnatus, Number, Lucky Dog, Durarara!, Togainu no Chi

  9. #9
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    7.862
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von M.D. Engelbrecht Beitrag anzeigen
    @Sujen
    Prinzipiell würde mich interessieren, ob die von dir gewünschten Titel in jedem Wünsche-Thread auftauchen, weil du dir denkst die Wahrscheinlichkeit wird damit höher, oder ob du diese Wünsche jetzt speziell an uns gerichtet hast, weil du dachtest, sie passen gut zu uns.
    Diese Wünsche habe ich außer euch nur an Tokyopo gerichtet. Ich halte nichts davon, überall alles zu wünschen. Carlsen zB hat klar gesagt, dass bei ihnen bei 16+ Schluss ist und sie lieber auf die softe Schiene setzen bzw. ihre Programme zeigen, dass sie bevorzugt Titel lizensieren, bei denen BL nicht im Zentrum steht, sondern es nur deshalb BL Titel sind, weil die Protagonisten eben zufällig nicht heterosexeull sondern schwul sind.

    Für mich muss aber das Paar im Idealfall das Zentrum sein - allerdings nicht in Form von Coming out, Beziehungsstress und/oder Drama, sondern eher eben dergestalt, dass die Geschichte in einem direkten Bezug zum Paar stehen soll; ich weiss nicht, wie ich das vernünftig erklären soll. Halt so wie bei Under Grand Hotel, Black Sun oder Finder, wo das Pairing im Zentrum einer Handlung steht.

    Somit ist Carlsen für keinen dieser Manga der richtige Ansprechpartner.

    EMA setzt zu sehr auf Makoto Tateno und softe Einzelbände, aber da sie durchaus auch schon klasse Sachen gemacht haben, wie zB ZE, werde ich u.U dort diese Wünsche auch vortragen.

    Soweit es euch betrifft, ist diese Wunschliste ein wenig aus dem Missverständnis heraus entstanden, sprich ich habe wirklich nur die Titel genannt, die ich sehr gerne hätte, ohne mir jetzt näher Gedanken zu machen, ob sie zu euch passen. Es war eine spontane Reaktion auf deine Anregung im LaD Forum.

    Denn ich muss gestehen, dass ich bislang noch nichts von euch habe.

    Ich habe mal bei amazon nachgesehen bzw auf eurer Seite und muss leider sagen, dass ich dort aktuell nichts finde, was mich interessieren würde.

    Fanstuff (Kissen etc.) kaufe ich nicht, gleiches gilt für Poster etc.

    Novels sind auch nicht meins.

    Die Lemon Law Sachen würden mich interessieren, wenn dort eben nicht wieder der Fokus auch auf Fantasy liegen würde und - ganz dicker Minuspunkt für mich - nicht auch noch Kurzgeschichten enthalten wären. Mich interessieren hier ausschliesslich Manga, und da ein Teil der Seiten eben von Novels gefüllt wird, ist mir die Reihe dafür zu teuer. Anthologien sind eh schon weniger meins, noch weniger wenn verschiedene Zeichner beteiligt sind, denn da sind immer welche drunter deren Zeichen oder Erzählstil mir nicht gefällt, aber wenn, dann bitte wenigstens nur Manga.

    Winter Demon gefällt mir leider überhaupt nicht. Weder das Setting (Fantasy) noch die Zeichnungen. Ich habe ein Prequel davon in einem bei Yaoi Press erschienenen Manga gelesen, und das lag überhaupt nicht auf meiner Wellenlänge. Mir gefiel die Hauptstory, die von jemand anderem war, aber die Dämonenstory halt gar nicht. Die Zeichnungen sind mir zu shojomäßig verspielt und dazu eben das Setting mit 100% Fantasy, Fabelwesen und Co. Das ist bei mir ein großes No-Go. So was würde ich nicht einmal kaufen, wenn es der einzige Manga auf Deutsch wäre, dickes sorry, aber da versammelt sich einfach alles, was ich nicht mag.

    Der einzige Titel, den ihr früher hattet, den ich gekauft hätte, war KAE - aber der ist jetzt bei Cursed Side erschienen (wieso eigentlich?) daher habe ich ihn dort gekauft.

    Ist zwar auch vom Genre her nicht so meins, aber ich mag den Zeichenstil von Martina Peters, mir hat Lilientod (Carlsen) gefallen und deshalb habe ich KAE gekauft.

    Zitat Zitat von M.D. Engelbrecht Beitrag anzeigen

    Könntest du die Wünsche bezüglich Black Sun und Under Grand Hotel etwas näher ausführen, da mir beide Werke leider nicht bekannt sind und ich somit mit der Parallele nichts anzufangen weiß? Oder bist du darauf in deinem Nachtrag schon eingegangen?
    Ähm, hüstel, das waren keine Wünsche, sondern lediglich ein Hinweis, welche Art von Manga mir sehr gefallen.

    Beide Titel wurden bereits von Tokyopop lizensiert. Innerhalb der Yaoi Gemeinde kennt jeder diese Titel, bzw. zumindest Under Grand Hotel, denn das ist einer DER Yaoi Klassiker schlechthin. Da bin ich ganz voreilig davon ausgegangen, dass sie euch auch ein Begriff sind.

    Okay, damit ihr wisst, was ich meine:

    Under Grand Hotel

    Black Sun

    wie gesagt, diese Titel wurden bereits lizensiert, aber sie zeigen ganz klar, was mir besonders gefällt.

    Ganz genial finde ich daneben

    Finder

    auch von Tokyopop lizensiert

    An den meisten Eigenproduktionen hierzulande stört mich, dass es eben oft im Fantasybereich angesiedelt ist. So ein kleiner Touch ist in Ordnung, aber eben nicht mehr.

    Generell wünsche ich mir einfach Sachen, die im Yakuza Milleu spielen, dominante starke Semes und Ukes, die gerettet und beschützt werden müssen, wobei für mich halt ein hoher - gern sehr explizieter Yaoi- Anteil vorhanden sein sollte, nicht so ein Pseudo BL, der nur darunter fällt, weil die Protagonisten zufällig schwul sind. Das kommt mittlerweile von Carlsen ausreichend.

    Beim Zeichenstil bin ich generell für das meiste offen, er sollte allerdings schon so sein, dass man dort attraktive Bischonen sieht. Langes Haar mag ich nicht, ist aber okay, solange der Rest passt. Generll ziehe ich einen realistischeren Stil vor und möglichst keine Herzchen und Blümchen

    Vielleicht wird es einfacher, wenn ich euch mal die Eigenproduktionen verlinke, die mir gefallen haben:

    Killing Iago (Carlsen)

    Stupid Story (Tokyopop)

    Lilientod (Carlsen)

    Musouka (EMA)

    Royal Lip Service (Carlsen)

    Wobei mir Killing Iago mit Abstand am besten gefällt, das ist genau so eine Eigenproduktion, die ich jederzeit wieder kaufen würde, sowohl vom Inhalt als auch der Umsetzung (lediglich die Zeichnungen hätten ein bisl größer sein können).

    Vielleicht ist das jetzt hilfreicher als der Verweis auf japanische Serien.

    Abschließend noch ein Wort zu den Preisen. Ich gehöre nicht zu denjenigen, die bei einem kleinen Verlag eine Preisstruktur wie bei einem großen erwarten. Preislich ist da für mich für einen normalen Manga ein entsprechender Mehrpreis in Ordnung, allerdings gebe ich zu, dass ich bei höheren Preisen einfach weniger experimentierfreudig bin. Da muss dann bei mir das Setting stimmen und ohne eine Leseprobe (es sei denn ich kenne die Zeichnerin) geht bei mir dann nichts, Leseproben sind generell für mich bei Eigenproduktionen wichtig. Bei lizensierten Manga kann ich mir anderswo ein Bild davon machen, wie die Zeichnungen sind, bei Eigenproduktionen nicht, daher sind Leseproben für mich zwingend.
    Geändert von Sujen (16.05.2012 um 17:47 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •