szmtag A - Anonymous Confederate Ensemble
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34

Thema: A - Anonymous Confederate Ensemble

  1. #1
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0

    A - Anonymous Confederate Ensemble

    A -Anonymous Confederate Ensemble-

    Members:
    Vocal: ニモ (Nimo)
    Guitar: ムーチョ・グラシアス (Mucho Gracias)
    Bass: トシ (Toshi)
    Violin: ルーキー・フィドラー (Rookie Fiddler)
    Status: active
    Since: 2010.04.18


    Discography:


    1st Single 夜明けのアンセム/NUDE


    2nd Single
    Black Butterfly


    3rd Single
    Night Of The Knights


    Mini Alben:


    BLACK ALBUM


    WHITE ALBUM






    Ausgesprochen wird der Name übrigens Ace, aber die kürzen sich immer nur mit einem A ab, warum auch immer


    Diese recht junge Band gibt in Deutschland im Juli 2 Konzerte und zwar am 06. Juli in Köln und am 07. Juli in Hamburg.




    Ich finde die Band hat echt Qualitäten und habe deswegen mal eine Karte gekauft


    Cool finde ich es auch das ich endlich mal ne J-Rock Band mit Violine sehen kann


    Und da hier ja YT-Links erlaubt sind, gebe ich euch gleich mal mein Lieblingslied von denen zum reinhören mit auf den Weg.


    http://www.youtube.com/watch?v=qEQ8m3r_0-w

  2. #2
    Mitglied Avatar von witzlos
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bizarre Eigenwelt..
    Beiträge
    8.059
    Nachrichten
    0
    Wäre das jetzt ein Mangathread von einem deutschen Zeichner würde ich schreiben: "Kein Kauf"!

    Gefallen mir jetzt nicht wirklich gut. Irgendwie nervt mich die Stimme des Sängers. Aber vielleicht muss man sich da erstmal mehr reinhören.

    Und 25€ finde ich dann doch recht viel, auch wenn Köln recht nah bei mir ist^^
    mich wundert die Dauer die für das Konzert angegeben ist "19:00-23:30 Uhr"...ziemlich lang^^
    R.I.P. liebes CIL-Forum


  3. #3
    Tokage Avatar von Lizard
    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Living My Nightmare
    Beiträge
    2.090
    Nachrichten
    7
    Ist das nicht die Band, die ich schon unlägst hätte hören sollen? ""

    @ witzlos: Sollte das Konzert echt solange dauern, ist bei einer relativ neuen Band ein Preis von 25,00 € durchaus gerechtfertigt. Normalerweise muss man bei einer Band mit Zugaben mit einer Reinspielzeit von ca 1 Std 30 min im Dreh rum rechnen, da ist dann über vier Stunden verdammt lang. Selbst wenn in den über vier Stunden der Einlass mit ca. einer Stunde drin ist, wäre man immer noch bei über drei Stunden und damit mindestens doppelter Spielzeit (Unterbrechungen zwischen den Zugaben ausgelassen).
    Hangman's Joke


    It can’t rain all the time • The sky won’t fall forever • And though the night seems long • Your tears won’t fall forever

  4. #4
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Ja Liz, das sind sie

    Also dann müssten die echt viel labern, weil + Album das noch kommt, kommen die doch grade mal auf 100 Minuten reine Zeit an Songs die sie liefern können. Ich denke die Zeit die da angegeben ist gilt von Einlass bis das ganze laut Astan anschließende VIP Ticket Gedöns vorbei ist. Also Konzert wohl eher nur die standardmäßigen 90 Minuten schätze ich mal.
    Na ja für mich ist das ok, weil ich die Band echt klasse finde. Und für Screw, An Cafe und D musste man sogar 35€ blechen. Klar diese Band ist viel kleiner und neuer, aber na ja so ist das halt.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    http://www.youtube.com/watch?v=62lSseMEBpY

    Das sieht sehr vielversprechend aus, ich freue mich ziemlich auf das Album und das Konzert natürlich ^^

  6. #6
    Mitglied Avatar von witzlos
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bizarre Eigenwelt..
    Beiträge
    8.059
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    http://www.youtube.com/watch?v=62lSseMEBpY

    Das sieht sehr vielversprechend aus, ich freue mich ziemlich auf das Album und das Konzert natürlich ^^
    Die Piraten kommen? Oder eher doch die Waldelfen? Konnte ich nicht so ganz ausmachen.
    Muss aber sagen das das Lied recht lustig und ungewöhnlich klingt
    R.I.P. liebes CIL-Forum


  7. #7
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Die Band hat halt nen stark Folkloristischen Touch, das mag ich ja so an ihr. Wobei am Anfang klingt das echt extrem so, als ob Susumu Hirasawa da seine Finger im Spiel gehabt hat.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    The band was formed in 2010 when singer violinist Nimo met Rookie Fiddler , then the two decided to start a metal band with all the space for the fast violin playing Rookie Fiddler. Guitarist Mucho Gracias (ACE now unfortunately he already left) and bassist Toshi completed the band. Their sound is totally unique Confederate Anonymous Ensemble is one of the most interesting bands of the J-rock scene! ACE is a Visual Kei band that brings a difference both in clothes, but also musically adding a member only for the violin, which is very unusual for a Visual Kei Band. The Band : Nimo (Vocals), Rookie Fiddler (Violin), Toshi ( Bass). On Tour the band will be followed by support members!
    LOL grade erst mitgekriegt denen fehlt ja nen Gitarrist und der wird auf der Tour von anscheinend wechselnden Leuten ersetzt werden.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    ACE merchandise available during tour :

    1. towel - 15 €
    2. Tales for the Abyss CD TypeA ( Type-A includes DVD with 6 video clips. ) - 35 €
    3. Tales for the Abyss CD TypeB ( Type-B includes DVD which with the acoustic live video) - 35 €
    4. Cell phone strap -25 €
    5. Photoset - 10 €
    6. T-shirt - 15 € (s, m, l european sizes)
    7. Poster - 10 €



    Na danke dass die Shirts schon bei der Größes L aufhören... dabei ist das so nen geiles Shirt Design... ich könnte echt kotzen.

  10. #10
    Mitglied Avatar von dragoneye1300
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Germany
    Beiträge
    297
    Nachrichten
    0
    Und für jede, die das auch nicht mitbekommen von Facebook:

    Steff AstanMagazin
    Ace Cologne + Ace Hamburg
    Für die Verlosungen haben wir diesmal keine Zeit. Daher bekommen die jeweils ersten 80 Besucher der Konzerte kostenlos eine DVD von uns überreicht und wir werden versuchen das Bandmanagement dazu zu überreden ein Handshake-Event nach dem Konzert zu machen.
    Wir werden ausserdem in Köln 35 und in Hamburg 15 J-Rock Tüten anbieten.
    Diese enthalten:
    - Megaromania Tourshirt in M Größe
    - Limited Megaromania EU CD
    - Tourposter gerollt
    - Knicklicht
    - Astan CD
    Quelle: Animexx.de
    *** Please Support The Artists By Buying Their Products !! ***

  11. #11
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Ja, das habe ich auch schon gelesen, bin mal gespannt was für ne DVD ich dann nachher da kriege ^^

  12. #12
    Mitglied Avatar von dragoneye1300
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Germany
    Beiträge
    297
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Ja, das habe ich auch schon gelesen, bin mal gespannt was für ne DVD ich dann nachher da kriege ^^
    Eventuell ist das die "Jap-Ro 2010" DVD, die dort von Astan verteilt wird.
    Eine offizielle Preview gibt es hier:

    *** Please Support The Artists By Buying Their Products !! ***

  13. #13
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Also zum A Konzert in Hamburg war es erst mal das schwierigste zu Club zu kommen, da in Hamburg Schlagermove war und die Reeperbahn der Hölle glich. Alles war voller Müll es dröhnte Schlagermusik und überall Besoffene die sogar rumpöbelten. Trotzdem kam ich noch rechtzeitig an und um 18.30 Uhr begann dann auch der Einlass, aber zuerst nur für VIP Ticket Besitzer und von denen fehlten dann auch noch 2. Diese kamen um 18.40 recht schockiert angelaufen und wurden noch reingelassen und haben wohl noch ihr Meet and Greet mitgekriegt. Um 18.50 Uhr ging es dann für den Rest rein, es wurde gesagt ordnet euch nach den Nummern, hat wegen dem Schlagerlärm niemand verstanden, war den meisten auch egal also hieß es: „Hey es regnet lass uns einfach rein!“ Also wurde ich einfach mal so reingelassen, Namen kontrolliert hat auch keine Sau, warum habe ich überhaupt ein Ticket gekauft??? XD Die angekündigten DVDs gibt es gar nicht, laut Facebook hat Astan sie vergessen gehabt...

    Innen drin der erste Schock, über ein Treppenhaus ging es nach oben und dann war man im Wohnzimmer des Headcrash, sprich sehr kleine Bühne, die Chill-Ecke in eien Merchstand verwandelt und eine Bar. Rein passen da mit viel Drücken wohl knapp 200 Leute, wir waren aber auch nur knapp unter 100. Ok mal meinen Rucksack abgeben, also ab zur Garderobe. Hm keine da, oh Steff Astan fragt grade nach... nö gibt keine Garderobe sorry.... Ist ja blendend... Also ab zum Merch, frage nach dem Shirt, die Damen vom Merch können englisch und irgendeine osteuropäische Sprache XD Ok gibt tatsächlich nur maximal L, aber Shirt ist von Fruit of the Loom, sprich XL wäre ideal gewesen. Kaufe das Shirt trotzdem, obwohl es für mich viel zu klein ist, aber es sieht einfach geil aus. Dann noch das neue Album in der Limited A mitgenommen. 50€ auf den Tisch und Sachen eingepackt, nur nun wohin damit? Da man die Bühne auch Seitlich angucken kann stelle ich mich kurz dahin und denke: „Hm von der Seite wird wohl kaum jemand gucken wollen“ und schiebe meinen Rucksack seitlich unter die Bühne und hoffe einfach mal das sich niemand an ihm bedient.
    Nächste Gedanke scheiße ist das hier heiß, dabei stehen alle nur rum und ja Belüftung war hier Fehlanzeige. Dann sehe ich oben nen ganz kleinen Belüftungsschat und die Tür nach unten ist offen für den Durchzug. Von dem Club bin ich dann bis jetzt erst mal stark enttäuscht.

    19.20 Uhr die Assistentin vom Astan kommt auf die Bühne, will irgendwas erzählen, geht nur nicht weil das Mikro kaputt ist, na wenigstens fällt es jetzt noch auf und nicht erst wenn Nimo singen will -.- Astan kommt rauf und sagt „Hey ihr Arschlöscher“, da das ist doch mal ne nette Begrüßung... erzählt noch das sich in Köln welche wegen der Ansage nachher bei FB beschwert haben, aber er sei nun mal ein altes *********. Man soll ihn als ********* anbrüllen, das machen auch viele. Währenddessen betreten ohne was zu sagen einfach mal Chouji (Support Gitarrist) und Shunji (Support Drummer) die Bühne. Mal wieder der Dreck mit den Support Leuten, sie werden vor geschickt und sollen nicht beklatscht werden. Von hinten wird ein nun funktionsfähiges Mikro gereicht. Astan erzählt weiter was davon, dass man am Merch seine tollen Undercode Tüten für 15€ erstehen kann, die sollten danach sich auch noch relativ gut verkaufen, wie sich herausstellte. Astan sagt noch hier sind Ace und los geht es.

    19.28 Uhr Toshi, Rookie und Nimo betreten die Bühne es gibt Applaus, ich stehe in der 4. Reihe direkt vor Nimo und habe auch alle anderen gut im Blick. Nimo macht einen auf Jack Sparrow und hat sogar den passenden Hut dafür an, mir fallen aber sofort seine Hasenzähne auf XD Und nun bewahrheitete sich meine Befürchtung, dem Club fehlt nen guter Sir Mix-A-Lot. Violine kaum zu hören, Nimos Stimme auch nicht, einmal die Bass-Drum getreten ist sogar alles übertönt... Nun ja muss man halt mit Leben, soll aber auch später etwas besser werden. Nimo singt etwas verhalten, die Nervosität ist stark zu hören, man merke 2. Konzert überhaupt außerhalb Japans. Toshi am Bass vergreift sich auch ab und an. Nach dem 2. Song: “Thanks for coming, we are A and very excited!” Ja das hörte man, aber so ne Ansage macht die Leute auf der Bühne sympathisch. Die Menge ist noch sehr verhalten, hinter mir sogar 2 Mädchen die nur da standen und sobald man angefangen hat sich zu bewegen, einen blöd angeguckt haben, na solche Leute liebe ich ja. Und ja teilweise war es mal wieder Instrumentenplayback, aber das ist man ja leider inzwischen bei J-Bands gewohnt. Skepsis macht sich breit.
    Ah jetzt kamen ein paar meiner Lieblingslieder von der Band, Nimo fordert oft zum Springen und Headbangen auf., die Stimmung wird deutlich besser, die Band auch! Man wird richtig warm und das lag nicht nur an der Bullenhitze im Club. Die Band gibt auf einmal alles, nutzt den kaum vorhandenen Platz auf der Bühne gut aus und läuft auch mal zu den Fans um sie anzuheizen. Es wurden dann auch nen paar deutsche Worte gewechselt, was natürlich lautstark bejubelt wurde. Danach geht es weiter und zwar mit LOVELESS und ich liebe diesen Song, ich bin inzwischen richtig am Abgehen. Schlechter Ton vergessen, die Hitze auch und auch die Hasenzähne von Nimo XDDDD Auf einmal lächelt mich Toshi an, als ich grade total abgehe und dann kommt später noch Nimo vorbei und tut dasselbe als ich grade total rumjumpe als der Rest der Fans eine Ruhepause nimmt. Und es bewies sich mal wieder der Elan der Fans turnt eine Band auch zum totalen Abfeiern an. Nun verlassen alle außer Toshi und Shunji die Bühne. Es folgt eine Mischung aus Bass und Drumsolo. Ist das Basssolo von Toshi ok, so reißt Shunji mit dem Drumsolo alles ein! Wow ein Supportact darf ein Solo machen? Ich war positiv überrascht.Mit Night of The Knights und Black Butterfly folgt ein Topsong dem nächsten, die Menge ist so aufgedreht, der Boden ist am Beben durch das ganze Rumgespringe, es ist der Beweis, A reißen grade die Bude ein!!!
    Um 20.18 Uhr kündigt Nimo mit Kanaria den letzten Song an, hier singt dann echt jeder mit, ok Ausnahme die 2 hinter mir XD Um 20.23 Uhr verlässt die Band dann nach nicht mal 60 Minuten die Bühne.
    Die Fans rufen zusammen ein japanisch angehauchtes „Encore“ also eher „Ankohre“, worauf Astan auf die Bühne kommt und meint: „Ich habe es schon gestern gesagt, es heißt niemand von denen Anke, auch nicht Jutta. Das heißt Encore, noch einfacher wäre es wenn ihr den Bandnamen ruft!“ Nun rufen einmal alle Ace und dann ist stille, diese „Zurechtweisung“ hat die meisten wohl zu sehr geschockt. Dabei fand ich es total lustig und passend, weil mich das wir müssen japanisch klingen von deutschen Fans total ankotzt XD
    Daraufhin kommt die Band wieder auf die Bühne und Nimo sagt: „Thanks for demanding an encore (im besten englisch ausgesprochen)“ Haha da musste ich echt grinsen, wirkte wie ein seht ihr so spricht man das Wort aus ^^
    Es gab dein ein eher langsames Lied als Zugabe, was ich nicht zuordnen konnte und auch nicht so mitreißend war. Ich dachte so DARF es nicht enden. Und da hörte ich die Melodie von Shangri-La und es war die PERFEKTE Zugabe. Es wurde wild im Kreis getanzt zu diesen folkloristischen Klängen, noch mal ordentlich geheadbangt und dann waren sie wirklich weg. 20.35 Uhr also nicht ganz 70 Minuten, schade hatte auf mehr gehoft. Ach ja Pleks benutzt niemand außer dem Support, also wurde da auch nix geworfen.

    Ich noch mal zum Merch und mir das Handtuch gekauft, weil ich es grade echt nötig hatte um mich vom Schweiß zu befreien ^^ Währendessen kündigt Astan an, dass in ca. 20 Minuten die Band sich für den Handshake vor den Ausgang stellen wird. Also Rucksack geholt, ja er war noch da, und gewartet. Um 21 Uhr sollten wir dann eine Gasse bilden damit A zum Ausgang gehen können. Das klappte super und dann gingen wir langsam alle raus und durften dabei jedem die Hand schütteln, zum Glück auch den 2 Support Mitgliedern ^^ Sogar Umarmungen und ein paar mehr Wörter waren erlaubt. Also ich jedem auf die Schultern geklopft, gesagt dass sie klasse waren und unbedingt wieder kommen sollen. Und somit ging es für mich dann ganz gechillt, durch die immer noch Vorhandene Hölle des Schlagermoves nach Hause.

    Fazit: Chouji als Supportgitarrist war echt ok und wenn Mucho Gracias nicht mehr wiederkommen will, sollte man den einfach einstellen. Im Booklett z.B. stehen beide schon als Support drin und Mucho Gracias als Gitarrist, allerdings sind auf den Bandfotos immer nur Nimo, Toshi und Rookie drauf, daher weiß ich echt nicht wie viel der überhaupt an dem Album noch mitgewirkt hat.
    Shunji ist nach der Leistung gestern definitiv SOFORT als Drummer einzustellen, vor allem da die Band noch nie einen festen Drummer hatte!
    Sicher nach richtigen Bewertungsmaßstäben müsste ich hie richtig Punkte abziehen, aber ich bewerte wie immer nach Gefühl und da hat die Band echt Ärsche getreten. Kleines aber feines Konzert und wenn die hoffentlich echt noch mal uns einen Besuch abstatten, sollte jeder von euch dabei sein, der auch was mit Versailles und D anzufangen weiß. Ach ja und bitte einen anderen Club aufsuchen, in Hamburg dann gerne das Logo, wenn man nicht zu viel wagen will und sonst einfach mal optimistisch das Knust buchen und gut Werbung machen.

    9/10 Punkten

    P.S. Hier noch Bilder von meinem Merch.


  14. #14
    Mitglied Avatar von noise
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Gallifrey
    Beiträge
    995
    Nachrichten
    0
    Oh Gott...was hat Steff Astan da abgelassen als er auf die Bühne kam? Also bei Nega in Köln war er auch seltsam...aber das hier? War der besoffen?
    Ich hätte da aus Protest den Schlagermove vorgezogen
    WINTER IS COMING


  15. #15
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Ne getrunken hat der nix, der ist einfach so drauf. Aber den hätte man diese wunderbare Band ja verpasst.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Hier nen Video der Zugabe aus den Niederlanden

    <a href="http://www.youtube.com/watch?v=NTpQfqaiCvk&amp;feature=share" target="_blank">
    Sieht so aus, als ob das gegen Ende da auch ne gute Stimmung war.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Hat hier irgendwer Interesse an ner Kritik zum neuen Album? Würde die schreiben, aber nur wenn es hier irgendwen interessiert ^^

  18. #18
    Mitglied Avatar von witzlos
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bizarre Eigenwelt..
    Beiträge
    8.059
    Nachrichten
    0
    Schreib mal. Mich interessierts^^

    Vielleicht kann ich mich irgendwann mal mit der Band anfreunden. Hat bei mir mit D und Versailles auch etwas gedauert^^
    R.I.P. liebes CIL-Forum


  19. #19
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Und da ist er ^^


    Tales for the Abyss

    Tracklist
    01. Night Of The Knights
    02. NUDE
    03. Haiiro no Tenshi
    04. Rhapsody in Black
    05. LOVELESS
    06. Abyss (Piano version)
    07. Black Butterfly
    08. Yoake no Anthem
    09. Shangri-la
    10. Reel of Fortune (Instrumental)
    11. NU WORLD
    12. Ship"FRIEND OF MINE"
    13. (Bonus Track)


    Den Einstieg in das Album bietet die dritten Single der Band namens Night of the Knights, in das Stück konnte man durch das PV ja schon gut reinhören und es ist das Stück was mich letztlich sofort zum Konzertbesuch überredet hatte. Eine relativ hohe Geschwindigkeit, einen mystischen Hintergrundgesang von Rookie, der auch schöne Violinenklänge beiträgt und eine einfach in den Kopf gehende Melodie, in der auch schon mal das Piano (auch von Rookie) rauszuhören ist.. Dazu gibt es noch nen paar englische Textzeilen, damit sich auch der ausländische Hörer schneller einfindet. Ein sehr gelungener Einstieg.
    Weiter geht es mit NUDE der Einstieg wird begleitet von harten Riffs und Violinenklängen, mit einsetzen des Textes wird das Lied aber deutlich softer. Der Gesang von Nimo ist aber auch hier wieder sehr passend und die immer wieder einsetzenden Violinenteile passen wie die Faust aufs Auge und abgerundet wird das ganze dann mit einem Gitarrensolo in der Mitte. Man versteht schon warum es sich hierbei um die erste Single der Band handelte, weil die Violine einfach sehr gut zur Geltung kommt und die zeichnet die Band ja aus.
    Haiiro no Tenshi fängt sehr ruhig mit dem Piano an und hat etwas von einer Ballade, aber beim Refrain kommen dann die restlichen Instrumente dazu und es wird doch auch eher ein rockigeres Stück, wenn auch ruhiger als die Lieder zuvor. War NUDE ein Stück um Rookies Violinenkünste zu demonstrieren, so ist das hier eher ein Vorführstück für Nimo als Sänger. Kein schlechtes Stück, weil auch hier wieder der melodische Part sehr eingängig ist. Wenn ich jetzt wüsste worüber gesungen wird, wäre es vielleicht sogar noch packender, so überzeugt mich vor allem der Chorgesang.
    Über die Violine mit der Gitarre in die leicht spanisch angehauchte Atmosphäre von Rhapsody in Black, endet der Song doch als astreine schnelle Metalnummer mit treibenden Drums und Chorgesängen. Für mich ein sehr schönes Lied, wo man richtig gut zu abgehen kann.
    So jetzt kommt mit LOVELESS in meinen Augen eines der Highlights des Albums. Das Lied ist komplett in Englisch und zwar ein recht gutes, was mehr zu überzeugen weiß, als das vom Kollegen Kyo von Dir En Grey (keine große Leistung) und in meinen Augen auch besser als Kamijos Versuch mit Versailles Love will be born again. Ein mancher mag sich an dem minimalem Gebrauch von elektronischen Beats stören, aber das ist einfach zu verschmerzen bei der genialen Melodie und dem Gebrauch der restliche Instrumente. Und wenn Nimo voller Inbrunst „The embrace of god in loveless world“ singt, finde ich das einfach total mitreißend. Mein Lieblingssong der CD und es war auch live eine Wucht!
    Nach dem Song geht es dann ja sicherlich bergab, denkste mit Abyss (piano Vers.) erwartet uns eine Ballade von X-Japanischen Ausmaßen! Es ist einfach nur der Gesang von Nimo unterlegt mit einem großartigen Pianostück geschrieben und dargeboten vom Bandleader RookieF. Ist natürlich Geschmackssache aber bei dem Song kriege ich ne Gänsehaut und seit X-Japan habe ich keine so tolle Ballade mehr gehört. Leider wurde das Lied nicht live gespielt, was daran lag, dass in die kleinen Clubs nie im Leben ein Piano auf die Bühne gepasst hätte. Der Wunsch von Rookie noch mal mit Piano in Europa auf Tour gehen zu können, wurde zum Glück schon auf Twitter von ihm selber erwähnt.
    Zeit für Single Nr.2 dem Black Butterfly ich kann mir nicht helfen, aber stellenweise klingt das oft ziemlich nach Deep Purple und zu Anfang sogar recht nah an Smoke on the water! Aber macht nix, da das Lied auch so ziemlich cool ist und es bietet einfach wieder nen verdammt cooles Gitarren-Soli und die am Ende mehrstimmig geschmetterte letzte Strophe reißt einen einfach mit und hat auf dem Konzert auch super noch mal die Masse angeheizt. Enden tut das ganze dann mit einem super Violinensolo. Ziemlich cooles Stück, mit dem ich erst warm werden musste, es aber nun umso besser finde.
    Mit Yoake no Anthem mischt sich nun auch zum ersten Mal ein Dudelsack ein, wobei es so ziemlich mit eins der poppigeren Stücke des Albums ist. Würde in meinen Augen ein 1A Opening für One Piece abgeben, da sowohl Text als auch Melodie ziemlich auf die Seefahrerthematik passen. Irgendwie hat aber auch dieses Lied was und das kitschige „Can you hear my voice? Can you feel my heart?“ Ist ja doch irgendwie schön dargeboten.
    Shangri-La erinnert mich zu Anfang immer noch an Susumu Hirasawa, entwickelt sich danach aber ja wirklich zum guten Laune Stück. Da möchte man wirklich mit ner Flasche Rum ums Lagerfeuer tanzen, die Flötenmusik trägt zu dieser Atmosphäre einiges bei. Außerdem noch erwähnenswert der opernhafte Gesang von Rookie im Hintergrund. Grade das dieses Lied so anders ist und so gar nicht zu einer VK band passen will, macht es so gut. Ein weiteres Highlight des Albums und bei mir jetzt Pflicht an Saufabenden.
    Reel of Fortune ist ein Instrumentalstück, na ja nicht so ganz, den zu Anfang gibt es mystisch angehauchten Backgrundgesang von Rookie. Aber sonst wie es sich gehört treibende Gitarren, Drum und Violinenparts. Einfach ein rundes Instrumentalstück, was nicht langweilig wird, was bei vielen anderen solchen Stücken leider oft der Fall ist.
    Es knallen einem Bass und Gitarre entgegen bevor auch die Violine in NU WORLD einsetzt, denkt man zu Anfang noch es knallt einem ein Metalbrett entgegen, ist es eher ein schnelles Sing along Lied und erinnert mich ein bisschen an die Digimon Lieder und ist das poppigste Stück des ganzen Albums. Schlecht ist auch das nicht, aber für mich das schwächste Lied des Albums.
    Offiziell aus dem Album geworfen wird man nun mit dem Stück Ship „Friend of Mine“. Es handelt sich um eine weitere Ballade, welche auch wieder sehr ruhig anfängt, dann aber schön zum Mitsingen einlädt. Es hat richtig was von einer Abschiedsatmosphäre und sitzt somit perfekt in der Tracklist. Ein wirklich schönes Lied und somit kann man feststellen dass Rookie sowohl super Balladen als auch härtere Lieder schreiben kann, denn ja er hat alle Lieder komponiert und geschrieben.
    Der Bonustrack bedarf eigentlich keiner Erwähnung, aber nun ja es ist halt ein 50 sekündiges Getrommel, wie aus einem Fantasyanime.

    Fazit: A sind anders als die üblichen VK Bands, die des öfteren ihren Weg hierher finden. Grade deshalb stellen sie für mich eine gelungene Abwechslung dar. Dann besitzt das Album nicht mal einen Track den ich überspringen würde und viele Lieder die ich einfach als großartig bezeichnen würde. Es ist zu hoffen, dass die Band uns länger erhalten wird und uns auch mal wieder besuchen kommt.
    56 Minuten bester Symphonic Metal + 36 Minuten Musikvideos auf der DVD, selbst bei 35€ Preis kann ich da nicht meckern und vergebe locker mal:

    9/10 Punkten

  20. #20
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Diese Nachricht will ich euch nicht vorenthalten, auch wenn wieder gewisse Vorurteile bestätigt werden

    Ich verfolge ja fleißig den Tourblock und in POLEN ist es nun passiert. Die Band hatte fürs Handshake die Sachen bei Seite gelegt und zack ist es passiert, die gieriegen Fans haben die Band beklaut... Na ja sie haben nur die Drumsticks mitgehen lassen. Auf den Blogs und Twitteraccounts der Band steht nun überall Polen schämt euch nicht, wir können neue kaufen und müssen die Tour nicht abbrechen.
    Und darauf dann die Antworten der Betroffenen: "Ich schäme mich so, kann kaum mehr schlafen, ich werde die Sticks euch nachschicken." oder "Hilfe ich bin kriminell geworden und dass gegen euch, es tut mir so leid und klar jetzt musste es auch noch uns Polen passieren."

    Merke, wenn die Sticks nicht in die Menge geworfen werden, dann herrscht einfach Mangel.

    P.S.
    Hier noch 2 recht gute Videos aus Moskau
    https://www.youtube.com/watch?v=p-CA...2&feature=plcp
    https://www.youtube.com/watch?v=sa_s...feature=relmfu
    Geändert von Kinta (16.07.2012 um 12:42 Uhr)

  21. #21
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Hier mal nen Video was euch zeigt wie gut Nimo englisch kann. Ist nicht schlecht wie ich finde.

    http://www.youtube.com/watch?v=jnDYc...ure=plpp_video

    Und hier tatsächlich das Basssolo aus Hamburg in guter Qualität ^^

    http://www.youtube.com/watch?v=kcPOJ...ure=plpp_video
    Geändert von Kinta (23.07.2012 um 16:05 Uhr)

  22. #22
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Neue 40!!!! minütige Single

    http://www.youtube.com/watch?v=7LtNQ...ayer_embedded#!

    Und neues PV
    http://www.youtube.com/watch?v=pzrdl9repaA

    Ich finde beides total geil *_*

  23. #23
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Gibt nen Interview zur neuen Single, da steht dass es die längste VK Single aller Zeiten ist O_O

    http://de.musicjapanplus.jp/specialf...hemica/page/1/

  24. #24
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.981
    Nachrichten
    0
    Das AMF scheint zwar recht tot zu sein, aber wer es liest:

    Elementa Alchemica ist ein Meisterwerk geworden!!!

  25. #25
    Mitglied Avatar von witzlos
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bizarre Eigenwelt..
    Beiträge
    8.059
    Nachrichten
    0
    Irgendwie schon tot...der Umzug ausm cilf hat doch Spuren hinterlassen....

    Hab mir aus dem Album nur die 2 Songs angehört die du mal gepostet hattest und fand die recht atmosphärisch!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •