User Tag List

Seite 43 von 43 ErsteErste ... 3334353637383940414243
Ergebnis 1.051 bis 1.074 von 1074
  1. #1051
    Mitglied Avatar von Casifer
    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Green Creek
    Beiträge
    2.886
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich würde hier vorrangig auf Cursed tippen, da sie sich mit DS in den letzten 2 Jahren einen Stand auf der LBM geteilt haben und auch schon Romane von ihnen lizensiert haben.
    Aber auch Altra ist ein heißer Kandidat - zum einen wegen ihren eher 'ungewöhnlichen' BL Lizenzen bisher und zum anderen, weil sie eben im Jahr 2018 den Stand neben DS/Cursed auf der LBM hatten und man da ja ggf. schon mal Kontakte knüpfen konnte.
    Ich besorg mir aber vorsorglich auch schon mal Popcorn, falls dies die große Ankündigung von TP ist.

    Grundsätzlich sollte man aber wissen, dass sich hier um Manga - bzw. korrekterweise würde man es wohl eher unter Manhwa laufen lassen, weil sie meines Wissens nach von koreanischen Künstlern gezeichnet wurden - handelt, die auf Romanen basieren, die bei DS erschienen sind - also Novel-Adaptionen.

    Und ja, DS hatte in letzter Zeit einige Schwierigkeiten, die mit der laufenden Umstrukturierung des Verlags zu tun haben -> siehe dieses offizielle und öffentliche Statement von DS (Link)
    Zu Tj Klune: Ja, er beendet zum Ende des Jahres die Zusammenarbeit mit DS - die 2 noch ausstehenden Bücher der Green Creek Reihe werden aber ganz regulär bei DS erscheinen. Ebenso hat er nur die Rechte für eine Serie zurückgefordert, welche er in Zukunft (vermutlich 2023) noch um ein Spin-off / Sequel ergänzen möchte. Die bereits erschienenen Bände der abgeschlossenen Reihe werden aber - zumindest vorerst - weiter über DS zu erwerben sein.
    ♪ "God Was Never on Your Side"
    ~ Moriah ~

    Avatar:
    Shinohara Kenji - In these Words (c) Guilt|Pleasure - edited by Shandini



  2. #1052
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    23.961
    Mentioned
    106 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    128

    Exclamation

    Koimonogatari von TAGURA Tohru ist aus längerer Pause auch seit ner Zeit zurück.
    Bin ja mal gespannt ob sie jetzt bis zum Ende mehr durchzeichnet, anfangs hieß es ja mal im Nachwort es sollen 3 Bände werden...falls sich daran dann nicht doch noch was ändert u.a.

    2 weitere Kapitel sind schon raus, sind aber auch nicht so lange....(Ist ja auch schon fast ein neuer Trend bei so manchen Titeln.) Lief ja eh immer unregelmässig...

    Schade halt immer das man auch dadurch mehr die Zeichenstiländerungen merkte. Anfangs wars ja noch ihr etwas ungewöhnlicher.
    Aber selbst in kleinen Dingen finde ich wirkt auch jetzt manches zu dem davor wieder etwas anders....evtl wird auch zwischenzeitlich mehr mit pc gemacht von ihr.

    An der Story tut das zwar alles kein Abbruch, schade ist sowas natürlich trotzdem immer etwas.

    Bin ja mal gespannt wann es der Titel mal endlich herschafft, wurde ja auch immer viel gewünschst...gerade wenn er jetzt wieder weiterläuft besteht ja vielleicht doch mehr Hoffnung.

  3. #1053
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Es gibt wieder eine neue Kono BL ga Yabai! 2020 anbei die dort als Top 10 gekürten Titel:

    1. Achira Kochira Bokura von Thanat
    2. Yūtsu na Asa von Shōko Hidaka -> Ein melancholischer Morgen / Carlsen Manga
    3. One Room Angel von Harada
    4. Twittering Birds Never Fly von Kou Yoneda -> ab 08.2020 bei MangaCult (Yeah!!!)
    5. Kaniteki Pervert Romance von Neg Sekihara & Nanako Semori
    6. Sarazanmai: Reo and Mabu von Kunihiko Ikuhara & Misaki Saitoh
    7. Given von Natsuki Kizu - laufend bei EMA
    8. Love Nest von Yū Minazuki - ab 04.2020 bei EMA
    9. Golden Sparkle von Minta Suzumaru
    10. Therapy Game von Meguru Hinohara - laufend bei EMA

      Quelle_ANN


    Golden Sparkle würde ich hierzulande auch sehr gerne lesen, das Original habe ich mir jedenfalls schon gesichert - muss ich demnächst mal im Wunschthread versenken..

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  4. #1054
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Da wir keinen zugänglichen Thread mehr haben packe ich es hierher: Einblicke in die "Love Stage" Realverfilmung: Twitter

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  5. #1055
    Mitglied Avatar von Ayumi-sama
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14.368
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. Aber sie achten auf mindestens eine Kontinuität:
    DAIGO
    Stammbesetzung in jeder Form.

  6. #1056
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich ehrlich gesagt auch nicht, aber war eine nette Überraschung heute morgen ^^ bin begeistert.

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  7. #1057
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hat eigentlich jemand The High School Life of a Fudanshi zu Ende gelesen und kann ein kurzes Feedback geben? Der erste Band war recht lustig aber mir etwas zu episodenhaft...

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  8. #1058
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich glaube zu den Künstlern haben wir noch keine Threads, daher hier die Info:

    Der Einzelband: "Teach me, Tutor" (Oshiete Katekyo) von Sakira erscheint am 12.05.2020 auf englisch Quelle

    ENG_Leseprobe

    Der 11. Band zu "His Favorite" (Aitsu no Daihonmei) erscheint am 13.10.2020 auf englisch: Quelle

    JPN_Leseprobe_Cover

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  9. #1059
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wer nicht genug BL Lesestoff kriegen kann für den ist vielleicht die englischsprachige Seite von Futekiya interessant die gegen einen Obolus (leider eine noch beschränkte Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten) einiges an eBooks mittlerweile anbietet Homepage / ANN_Mitteilung

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  10. #1060
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich möchte eine Empfehlung für einen englischen Band da lassen:

    Our Dining Table (Bokura no Shokutaku ) von Mita Ori, der Band ist Ende letzten Jahres bei SevenSeas erschienen und ist eine schöne Slice of Life Geschichte mit dezenten BL-Szenen, im Mittelpunkt steht eher das Glück wenn man jemanden gefunden hat mit dem man gemeinsam Essen genießen kann. Cover
    und eine Leseprobe

    Ich bin am überlegen ob man einen Thread für solche Sachen anlegen könnte, oder ist das hier so kurz erwähnt ok?

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  11. #1061
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    2.036
    Mentioned
    42 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    14
    Den Band habe ich erst vor Kurzem durch Zufall entdeckt. Sieht wirklich süß aus, obwohl ich mich dann doch gegen einen Sofortkauf entschieden habe. Das Like A Dream-Forum kriegt jetzt nicht die meiste Resonanz, aber ich glaube, für einen Einzelband reicht auch 'n kurze Erwähnung hier. ^^
    Do not say, “Why were the former days better than these?”. For it is not from wisdom that you ask this. Ecclesiastes 7:10

  12. #1062
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Na dann hau ich gleich das nächste raus:

    Zwei neue Lizenzen bei SuBLime

    MADK von Ryo Suzuri, Band 1 ab 02.2021 Quelle
    Birds of Shangri-La von Ranmaru Zariya, Band 1 ab 11.2020 Quelle

    Beides gibt's sowohl als Print als auch als digitale Version. Birds of Shangri-La könnte ggf. auch bei Carlsen kommen aber bei MADK glaube ich weniger an ein deutsches Release, der Titel ist morbide und nichts für zartbesaitete Leser.

    Bei Futekiya dagegen will man ab März BL Light Novels veröffentlichen:

    First Love Signal (Sou x Akira Story) Story: Yukio Yugi / Art: Kasui

    The Incubus’ Pet Slave Story: Tohko Senjyo / Art: nira

    My Boss is a Yapping, Mean-Spirited Fox Spirit Story: Nao Yurino / Art: Hinako Niwatori

    Officer Newlywed Story: Mato Miduki / Art: Mio

    My Own Personal Direct Sales Agent * Story: Hiro Mizusawa / Art: Shou Kozakura

    Diese Titel sind aber rein digital über die Website abrufbar. Quelle
    Geändert von Shima (15.02.2020 um 08:06 Uhr)

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  13. #1063
    Mitglied Avatar von Mitsuha
    Registriert seit
    04.2019
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    111
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Birds of Shangri-La von Ranmaru Zariya, Band 1 ab 11.2020 Quelle

    Birds of Shangri-La könnte ggf. auch bei Carlsen kommen
    Hab auch direkt an Carlsen Verlag gedacht.

    Hoffe doch das Carlsen mehr von Ranmaru Zariya her bringt

  14. #1064
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    2.036
    Mentioned
    42 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    14
    Ich verlinke mal kurz die Gewinner des BL Awards 2020, falls es jemand bei Twitter nicht mitbekommen hat. (Falls wen die früheren Jahre interessieren, einfach die Jahreszahl in der URL anpassen)

    Es sind einige bekannte Gesichter dabei, aber die meisten sind bei uns leider nicht angekündigt. Dass One Room Angel die Nummer 1 abstaubt, hätte ich nie gedacht. Er wirkte eher wie ein 08/15-Titel, aber das scheint zu täuschen. Es wurde auch für das beste Cover gevotet - das von Platz 1 muss man gesehen haben, finde ich.
    Do not say, “Why were the former days better than these?”. For it is not from wisdom that you ask this. Ecclesiastes 7:10

  15. #1065
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Tadaima, Okaeri von Ichikawa Ichi wird ab Juni als englisches eBook unter dem Titel "Welcome Home" erscheinen, z.B. hier_erhältlich für mich vorerst leider uninteressant weil ich physische Ausgaben bevorzuge.

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  16. #1066
    Mitglied Avatar von Ayumi-sama
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14.368
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Im Sakuraga Mei Thread sind wir schon darauf zu sprechen gekommen, dass es mehrere Zeichner gibt, die neben Sakuraga selbst inaktiv geworden sind.
    Darunter Kaori Monchi usw.
    Nicht nur, dass es generell schade drum ist, besonders ärgerlich ist es, weil so noch laufende Projekte einfach so mittendrin unterbrochen wurden. Dazu gehören u.a. Highschool Love und Border.

    Fallen euch noch Zeichner ein, die ebenfalls inaktiv geworden sind und ggf Serien von einer Unterbrechung betroffen sind?


    Zu diesem Fakt gesellt sich aber dann auch noch inkonsequente Veröffentlichungspolitik unserer Verlage.
    Es werden ein oder zwei Titel eines Mangaka gebracht, möglicherweise nichtmal der sich am häufigsten gewünschte und danach bleiben diese auf der Strecke.
    Da müssen sich die Verlage die Kritik der unfairen Autorenpflege anhören.
    Betreffen tut es z.B. Natsume Isaku und Yamamoto Kotetsuko.

    Bedenken muss man natürlich, dass man bei der Programmgestaltung nicht jeden zufrieden stellen kann, allerdings wird es irgendwann für manche einfach nur noch ein Witz, wenn es nach mehreren Jahren immer noch keinen weiteren Titel gibt.


    Ich bin mittlerweile an einem Punkt angekommen, dass ich gar nicht mehr so wirklich mitverfolge, was im Anime und Mangaland so groß passiert und schnappe nur vereinzelte lizenzierte Titel auf. Habe auch erst 2 Monate vor VÖ festgestellt, dass Sick von Kurahashi Tomo bei uns erscheint. Hat mir natürlich ne längere Wartezeit erspart.

    Und auch, obwohl ich jetzt kein so großer Fan von Hinako bin, hab ich mir heute dennoch Blue Lust bestellt, da es vermutlich besser sein wird also die Masse an Einzelbänden.

  17. #1067
    Mitglied Avatar von Eraclea
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    8.342
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Yaya Sakuragi habe ich ja im anderen Thread schon angesprochen. Yume Musubi, Koi Musubi und Himegoto Asobi gehören für mich eigentlich zum Besten, was das Genre zu bieten hat, deswegen finde ich es echt traurig, dass es nach dem Einzelband Kiyona Yubisaki, Bukiyona Tsumasaki (2017) in Japan ziemlich ruhig um sie geworden ist. Ich hoffe, sie macht nur eine kreative Pause und plant nebenbei ihr nächstes mehrbändiges Projekt. In dem Bereich brilliert sie meiner Meinung nach, wobei ich Tea for Two ausnehmen würde. Das fand ich persönlich noch nicht so ausgereift wie die späteren Reihen.

    Von Kaori Monchi bin ich glücklicherweise nicht betroffen. Ich wollte Highschool Love immer nachkaufen, habe es aber jedes Mal verschoben und mittlerweile kommt man nicht mehr so einfach an die Bände. Bei Border hab ich mich hingegen an die langen Pausen gewöhnt und kann sogar ganz gut damit leben.

    Mit den Jahren wird man wohl generell etwas entspannter, was Wartezeiten und Verschiebungen angeht. Ich muss nicht immer alles sofort haben und topaktuell sein. Nur bei Carlsen nervt mich das Verschieben manchmal ein bisschen, weil es schon seit Jahren überwiegend die BL-Titel betrifft. Das sieht längst nicht mehr nach Zufall aus. Auch wenn sie immer behaupten, nichts gegen das Genre zu haben, spricht die stiefmütterliche Behandlung für mich eine andere Sprache. Es hat heute wie damals den Anschein, als stünde BL auf ihrer Prioritätenliste ganz unten. Da können sie noch so oft das Gegenteil behaupten.

    Das bringt mich nebenbei auf ein anderes Thema, über das ich mir schon relativ lange den Kopf zerbreche. Für mich wirkt es seit etlichen Jahren so, als hätten die deutschen Verlage generell kein übermäßiges Interesse mehr an dem Genre und als würden alle das Monopol bereitwillig an Egmont abtreten. Egmont hat sich im Bereich BL eine echte Vorreiterstellung erkämpft und scheint mit seinen BL-Lizenzen auch extrem erfolgreich zu sein. An der Rentabilität kann es also offenbar nicht liegen. Warum stößt dann trotzdem niemand wieder verstärkt in das Feld vor? Kazé ist vielleicht noch halbwegs hinterher, traut sich jedoch auch nicht großartig über seichte Einzelbände hinaus. Die größte Enttäuschung ist allerdings Tokyopop. Aus deren Plänen, das BL-Segment auszubauen, ist ja (vielleicht u.A. aufgrund der Umstrukturierungen) bis heute nichts geworden und mittlerweile scheint das Interesse an dem Genre auch dort weitgehend verflogen zu sein.

    Zum Thema inkonsequente VÖ-Politik der Verlage:
    Was ich bis heute nicht verstehe, ist, was Carlsen damals bei Kano Miyamoto abgezogen hat. Viele Fans haben sich ihre wahrscheinlich beste Reihe Rules gewünscht, aber stattdessen kamen solche Gurkentitel wie Sleeping Moon, die kein Mensch brauchte. Ich bin mittlerweile nicht mehr so scharf auf ihre Werke, deswegen kann ich darüber hinwegsehen (wobei ich Rules immer noch kaufen würde, sollte es mal erscheinen), aber das Auswahlverfahren von Carlsen dahingehend verwirrt mich auch nach Jahren noch.

    Die Fälle Natsume Isaku und Yamamoto Kotetsuko finde ich allerdings auch schade. Vor allem letztere tut weh, weil ich Ashita wa Docchi da mittlerweile zu meinen Lieblingswerken zähle. Hier hab ich die Hoffnung zumindest noch nicht komplett aufgegeben.

    Allgemein verfolge ich noch das Geschehen in der Szene, fiebere den Programmankündigungen aber nicht mehr so entgegen wie früher und kann ohne Erwartungshaltungen auch leichter verschmerzen, wenn wenig neue Titel nach meinem Geschmack dabei sind. Die verlagsübergreifende Reduzierung im BL-Bereich führt bei mir auch längst nicht dazu, dass ich alles kaufe, nur um überhaupt BL-Titel zu lesen. Die ganzen oberflächlichen und generischen Durchschnittswerke sind mir das Geld nicht wert. Gute BLs leben in meinen Augen wie eigentlich alle Manga von starken Charakteren, darauf lege ich extremes Augenmerk.

    Mit Blue Lust hast du eine gute Wahl getroffen. Ich kenne sonst nichts von Hinako, aber die Reihe hat mir gefallen.
    Manga-Wünsche: Uchuu Kyoudai, Chihayafuru, Historie, Ashita wa Docchi da, Machida-kun no Sekai,
    3-gatsu no Lion, Blue Sky Complex, Rainbow, MPD Psycho,
    My Home Hero, Dogs, Koujitsusei no Tobira,
    Warui Koto Shitai Series, 7 Seeds, Udon no Kuni no Kiniro Kemari, Gakuen Babysitters, Kachou Fuugetsu

    Neuauflagen: Dragon Head, GTO, Eden, Naru Taru, Peace Maker Kurogane,
    Kino no Tabi (LN)

    MyAnimeList ~ MyMangaList

  18. #1068
    Mitglied Avatar von Ayumi-sama
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14.368
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Eraclea Beitrag anzeigen
    Yaya Sakuragi habe ich ja im anderen Thread schon angesprochen.(...)
    Bei Sakuragi habe ich zumindest mehrere Artwork Arbeiten für Novels registrieren können. Die darf man ja auch nicht vergessen, manche sind da ja recht aktiv oder waren es und Sakuragi zählt/e dazu.

    Von Kaori Monchi bin ich glücklicherweise nicht betroffen. Ich wollte Highschool Love immer nachkaufen, habe es aber jedes Mal verschoben und mittlerweile kommt man nicht mehr so einfach an die Bände. Bei Border hab ich mich hingegen an die langen Pausen gewöhnt und kann sogar ganz gut damit leben.
    Da würde ich fast sagen, Glück im Unglück.
    Wenn du bis jetzt nicht zugegriffen hast, würde ich es auch sein lassen mal abgesehn von der Schwierigkeit an die Bände zu kommen. Du würdest dich nur ärgern. Und selbst wenn es mal weitergehen sollte, dann ist die Wahrscheinlichkeit so ziemlich gegen 0, dass die vorherigen Bände nachgedruckt werden und der neue eher mehr zu Vollständigkeitszwecken erscheint so wie damals der finale Band von Bronze

    Mit den Jahren wird man wohl generell etwas entspannter, was Wartezeiten und Verschiebungen angeht. Ich muss nicht immer alles sofort haben und topaktuell sein. Nur bei Carlsen nervt mich das Verschieben manchmal ein bisschen, weil es schon seit Jahren überwiegend die BL-Titel betrifft. Das sieht längst nicht mehr nach Zufall aus. Auch wenn sie immer behaupten, nichts gegen das Genre zu haben, spricht die stiefmütterliche Behandlung für mich eine andere Sprache. Es hat heute wie damals den Anschein, als stünde BL auf ihrer Prioritätenliste ganz unten. Da können sie noch so oft das Gegenteil behaupten.
    Ich bin mit den Jahren diesbezüglich auch entspannter geworden bzw sind meine Erwartungshaltungen generell auf so ziemlich 0 gesunken, egal um was es geht. Und da ich zudem nicht mehr so aktiv bei Anime und Manga bin, kenn ich auch noch kaum neues, das ein Must Have werden könnte. Meine Must Haves bestehen im Prinzip aus Altbestand.

    Die stiefmütterliche Behandlung von BL bei Carlsen unterschreibe ich zur Hälfte.
    An sich mag es stimmen, dass Carlsen verdächtig wenig bringt, allerdings glaube ich dennoch daran, dass mehrere Verschiebungen nicht durch sie verursacht werden. Insbesondere rede ich hier von Nakamura, die das Leben sowohl Carlsen als auch den Lesern zur Hölle macht.
    Carlsen hat 2 Titel von ihr laufen. Bei beiden dauert es Ewigkeiten bis ein Band erscheinen darf. Das greift sicherlich schonmal gewaltig in die Programmplanungsphase, da sie vermutlich nicht wissen, ob sie den nächsten Band im nächsten Programm veröffentlichen können oder nicht.

    Das bringt mich nebenbei auf ein anderes Thema, über das ich mir schon relativ lange den Kopf zerbreche.(....)
    Wie bereits erwähnt, bin ich nicht mehr so aktiv, aber das konnte ich auch aufgreifen.
    Insbesondere fällt es mir bei TP auf, wie stark es abnimmt. Gefühlt nimmt auch die Qualität in der Auswahl der Titel ab. Bzw kommt es mir so vor, dass sie auch eher die softere Schiene fahren. (alles ab dem Punkt der Umstrukturierung/dem Weggang von Jo) und jetzt mit dem Ausstieg aus dem Forum, haben sie im Prinzip ihren alten treuen lesern den Rücken gekehrt in Sachen Kommunikationsmöglichkeit und wer weiß, wonach sie jetzt die Titel auswählen....
    KAZÉ betrachte ich viel mehr noch so, dass sie austzutesten scheinen, was alles so ankommt. Zumindest Junko scheinen sie auch treu zu bleiben, da sie noch nen älteren BL von ihr bringen. Dagegen jedoch scheint nach Rutta & Kodama von der Zeichnerin für die auch nichts mehr zu existieren, dabei hätte ich sehr gerne zumindest Aishiteru hier noch gehabt. Wobei ich zugegeben auch nur Aishiteru von ihr noch kenne.

    Zum Thema inkonsequente VÖ-Politik der Verlage:
    Von Miyamoto hab ich nicht einen Titel gekauft oder gelesen, zumindest nichts, was mir in Erinnerung geblieben ist. Habe auch grad mal nachgeschaut, damit ich weiß, um welche Titel es genau geht und dabei festgestellt.....sie hat das Mangazeichnen in 2015 eingestellt?

    Die Fälle Natsume Isaku und Yamamoto Kotetsuko finde ich allerdings auch schade. Vor allem letztere tut weh, weil ich Ashita wa Docchi da mittlerweile zu meinen Lieblingswerken zähle. Hier hab ich die Hoffnung zumindest noch nicht komplett aufgegeben.
    Ja ich trauere auch noch um Yamamoto.
    Von Ashita kenne ich kaum etwas. Ich fiebere wenn immer noch für Honto Yajuu, wobei die Serie mittlerweile auch mit 13 ongoing schon recht lang ist, was vermutlich mittlerweile abschreckt.

    Die verlagsübergreifende Reduzierung im BL-Bereich führt bei mir auch längst nicht dazu, dass ich alles kaufe, nur um überhaupt BL-Titel zu lesen. Die ganzen oberflächlichen und generischen Durchschnittswerke sind mir das Geld nicht wert. Gute BLs leben in meinen Augen wie eigentlich alle Manga von starken Charakteren, darauf lege ich extremes Augenmerk.
    Ich kaufe auch nicht alles, wo BL draufsteht. Bin auch mehr ein Gelegenheitsleser geworden und picke mir dann Titel raus, bei denen ich mir sicher sein kann, dass sie gut sind bzw versprechen gut zu werden.

    Obwohl ich an sich Scarlet Berikos Titel bisher mochte, habe ich mir tatsächlich immer noch nicht Jelousy gekauft, weil ich Rogi nicht mag. Sicherlich bringt der Titel starke Backstory, was sein Handeln später erklärt und auch über Tatsuyukis Eltern, rechtfertigt seine Taten dennoch nicht und für mich ist und bleibt er ein Arsch.

  19. #1069
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Was mich grundsätzlich zum Thema BL nervt ist das teilweise Lizenzen (speziell Einzelbände) kommen die eher seicht sind und Alle die sowas ohnehin nicht lesen genau das Klischee präsentiert was sie erwarten und damit bestärkt das BL nur peinliches Zeug ist das Lizenzplätze wegnimmt und dann fangen immer Diskussionen an.

    Der geneigte BL-Leser muss dann nehmen was er vorgesetzt bekommt, darf sich darüber nicht beschweren weil Non-BL-Leser diese Lizenzen wie die Pest hassen und es unverschämt finden das man sich auch noch was wünscht...

    Ich wäre jedenfalls mit deutlich weniger Veröffentlichungen aber dafür eben "inhaltlich besseren" (und wenn möglich mehrbändigen) Titeln absolut zufrieden, natürlich kann man auch was leichtes lesen aber auf Dauer wird das eintönig.

    Ich finde das der französische Markt einen Wahnsinns-Output hat und häufig auch das richtige Händchen bei der Titelwahl beweist.
    Im englischsprachigen Bereich bin ich sehr von SuBLime angetan, da merkt man richtig das die hinter ihren Titeln stehen.
    Ich glaube ich fange jetzt nicht noch an Künstler aufzuzählen die man hierzulande entdecken sollte sonst deprimiere ich mich selbst XD

    Verschiebungen stören mich in der Regel schon weil es ja nur eine Handvoll Titel sind (ausser man kauft auch noch anderssprachig) die man kaufen kann, wenn die Zeit absehbar ist und klar ist es geht weiter ist das zu verschmerzen aber Titel die immer wieder verschoben werden wirken irgendwann als hätte man sie aufs Abstellgleis gepackt und dann frage ich mich schon weshalb ein Verlag etwas holt wofür er dann doch keine Zeit opfern will um das Problem anzupacken (Sonderfall Nakamura lasse ich da aussen vor).

    Eigentlich ist es doch schade keine Erwartungen mehr zu haben? Klar wird man dann nicht enttäuscht aber auf der anderen Seite bedeutet das das man resigniert hat und entweder das annimmt was lizenziert wurde oder Käufe reduziert.

    Ich finde es auch besonders schade das von Youko Fujitani, Isaku Natsume und Yamamoto Kotetsuko kein Nachschub kommt. Aber auch Mangaka die ganz am Anfang kamen (z.B. Yuki Shimizu) oder koreanische Künstler (z.B. Hajin Yoo) schlichtweg nicht mehr berücksichtigt.

    Teilweise haben die Künstler ja auch Non-BL-Titel zu bieten die man auch lesen wollen würde.

    Den Thread zu Hinako müsste ich mal wieder aktualisieren. Aber ich finde das man Shitteru yo durchaus holen könnte, der ist recht niedlich.

    Ich mochte zwar Sensei Nante Kirai Desu auch aber ggf. ist da die Lehrer-Schüler-Kiste eine theoretische Hürde.

    Von Shoko Hidaka bekommen wir im schlimmsten Fall auch nichts mehr zu Lesen.

    Zu Jealousy habe ich irgendwie eine Hassliebe entwickelt, ich bin speziell auf das Ende gespannt und was man für Rogi nun plant, gleichzeitig mag ich ihn nicht besonders und würde lieber eine Fortsetzung zu Tatsuyuki oder Jackass lesen.

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  20. #1070
    Mitglied Avatar von Ayumi-sama
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14.368
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Was mich grundsätzlich zum Thema BL nervt ist das teilweise Lizenzen (speziell Einzelbände) kommen die eher seicht sind und Alle die sowas ohnehin nicht lesen genau das Klischee präsentiert was sie erwarten und damit bestärkt das BL nur peinliches Zeug ist das Lizenzplätze wegnimmt und dann fangen immer Diskussionen an.
    Wir können diesbezüglich nur Mutmaßungen anstellen, warum jenes lizenziert wird aber nicht anderes. Für das Image der BLs ist es natürlich unvorteilhaft.

    Der geneigte BL-Leser muss dann nehmen was er vorgesetzt bekommt, darf sich darüber nicht beschweren weil Non-BL-Leser diese Lizenzen wie die Pest hassen und es unverschämt finden das man sich auch noch was wünscht...
    Man muss gar nichts, aber natürlich versteh ich das. Zum anderen könnte ein Nichtkauf ein falsches Signal senden und man nimmt an BL sei nicht mehr interessant.
    Bzgl der nicht akzeptierten Kritik: manche meinen halt sie hätten die Entscheidungsgewalt bzw ihre Worte zählen mehr als die von anderen. Solange es konstruktive Kritik ist und kein mimimi mecker, ist daran nichts auszusetzen.

    Ich finde das der französische Markt einen Wahnsinns-Output hat und häufig auch das richtige Händchen bei der Titelwahl beweist.
    Im englischsprachigen Bereich bin ich sehr von SuBLime angetan, da merkt man richtig das die hinter ihren Titeln stehen.
    In Frankreich gibt es viele Titel auf die wir hier vergeblich warten.
    In Bezug auf englische Manga, da haben wir ja eigentlich auch nur SuBLime und ein Verlag kann schwer alles Wünsche stemmen. DMP/Juné kann mir den Buckel runterrutschen.

    Eigentlich ist es doch schade keine Erwartungen mehr zu haben? Klar wird man dann nicht enttäuscht aber auf der anderen Seite bedeutet das das man resigniert hat und entweder das annimmt was lizenziert wurde oder Käufe reduziert.
    Sicherlich ist es eine Form von resignieren. Allerdings sehe ich es auch als Schutzmechanismus.
    Ich bin auch im Gaming Bereich aktiv und da erlebe ich es immer und immer wieder, wie sich viele hochschaukeln, hypen und Dinge erwarten und am Ende mit so großer Enttäuschung rausgehen, dass sie die Spiele regelrecht zerreißen und das teilweise Monate oder gar Jahre hinweg.
    Ich sehe daher die niedrige Erwartungshaltung in dem Sinne positiv, dass man sich dann auch über Dinge mit Mankos freuen kann und zum anderen, um beim Thema zu bleiben, keine Enttäuschung zu erleben, wenn wieder der Wunschtitel nicht erscheint. Manche werden da ja auch sehr ungehalten.

    Ich finde es auch besonders schade das von Youko Fujitani, Isaku Natsume und Yamamoto Kotetsuko kein Nachschub kommt. Aber auch Mangaka die ganz am Anfang kamen (z.B. Yuki Shimizu) oder koreanische Künstler (z.B. Hajin Yoo) schlichtweg nicht mehr berücksichtigt.
    Teilweise haben die Künstler ja auch Non-BL-Titel zu bieten die man auch lesen wollen würde
    Werden wir wohl nie erfahren wieso.

    Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass ich nicht beurteilen kann, wie es auf Lizenzgeberseite aussieht. Viele dürften ja eigentlich keine Probleme machen (außer aktuell Libre?), aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass wir sicherlich den einen oder anderen Wunschtitel hätten, es aber an einem Punkt gescheitert ist. Bei TOKYOPOP ist ja deswegen Twittering Birds nicht erschienen und es hat lange gedauert bis wir dann die gute Nachricht über die VÖ bei Manga Cult erfahren haben.

    Apropos....was ich mich frage....werden wir wohl eine Chance bekommen, dass wir auch hierzulande das Spin-off Soredemo bekommen mit ggf Neuauflage des Haupttitels. Das ist ja auch so eine Sache.

    Und ein bis heute ungelöstes Mysterium:
    Bei uns sind, mit Ausnahme eines GL, alle Taishi Zaou/Mikiyo Tsuda Manga erschienen außer





    Nebenbei, unabhängig von dieser Diskussion:
    Kennt ihr Blue Sky Complex von Kei Ishikawa? Das wäre auch noch ein Titel, den ich sehr gerne hier sehen würde. Hat soweit wie ich das sehe 6 Bände. Ich selbst kenne die ersten beiden.

    Geändert von Ayumi-sama (13.06.2020 um 18:40 Uhr)

  21. #1071
    Mitglied Avatar von Eraclea
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    8.342
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Ayumi-sama Beitrag anzeigen
    Ich bin mit den Jahren diesbezüglich auch entspannter geworden bzw sind meine Erwartungshaltungen generell auf so ziemlich 0 gesunken, egal um was es geht.
    Ich würde nicht sagen, dass ich gar keine Erwartungshaltungen habe. Leise Hoffnungen bestehen immer. Aber ich kann als alter Szenenhase mittlerweile relativ gut einschätzen, welche Titel auf unserem Markt eine Lizenzierungschance haben und welche nicht. Mir ist auch klar, dass einige meiner Wünsche völlig unrealistisch sind. Die Aussichtslosigkeit tut zwar ein bisschen weh, aber ich kann sie mittlerweile akzeptieren. Man kann halt nicht alles haben.

    An sich mag es stimmen, dass Carlsen verdächtig wenig bringt, allerdings glaube ich dennoch daran, dass mehrere Verschiebungen nicht durch sie verursacht werden. Insbesondere rede ich hier von Nakamura, die das Leben sowohl Carlsen als auch den Lesern zur Hölle macht.
    Es geht gar nicht um "wenig" oder "viel". Wie Shima bin ich der Meinung "Lieber wenig, aber dafür qualitativ hochwertig" und rein theoretisch wäre Carlsen dahingehend auf einem guten Weg mit Titeln wie I Hear the Sunspot oder den Werken von Ranmaru Zariya.

    Die Geschichte mit Nakamura ist echt ein Sonderfall und inzwischen fast ein alter Hut. Ich kaufe Junjo und Sekaiichi weiter, weil ich die beiden Serien nach wie vor mag (auch wenn ich nicht sonderlich viel Sympathie für die Zeichnerin übrig habe), und die Abstände jucken mich dabei gar nicht. In dem Fall würde ich Carlsen auch niemals die Schuld zuschieben. Ich beziehe mich eher auf andere Fälle, die du aufgrund deiner Abwesenheit wahrscheinlich nicht groß mitbekommen hast. I Hear the Sunspot ist da nur die faule Kirsche auf der Sahne.

    Ich finde, wenn man jahrelang professionell im Verlagswesen arbeitet und sich mit der Zeit immer wieder Unstimmigkeiten, wie z.B. verzögerte Datenlieferungen, mit japanischen BL-Herausgebern ergeben, dann klemme ich mich als Redakteur doch umso mehr dahinter und mache regelmäßig Druck, damit die Veröffentlichung mal ins Rollen kommt. Aber nein, es passiert nichts und immer wieder landen BL-Lizenzen bei Carlsen auf dem Verschiebebahnhof. Das erweckt einfach den Eindruck, dass sich niemand wirklich kümmert und dahintersteht.

    Insbesondere fällt es mir bei TP auf, wie stark es abnimmt. Gefühlt nimmt auch die Qualität in der Auswahl der Titel ab. Bzw kommt es mir so vor, dass sie auch eher die softere Schiene fahren.
    Bei TP habe ich den Eindruck, dass sich in puncto BL stark an den Titeln orientiert wird, die auch bei TP USA lizenziert werden, was wohl auf die neue Geschäftsführung zurückzuführen ist. Das mit der softeren Schiene stimmt nur zum Teil. Gerade die Omegaverse-Titel sind oft recht explizit, wobei ich mir bei Unser unstillbares Verlangen gerade nicht sicher bin, ob der noch zu Zeiten von Jo Kaps startete.

    Ich kaufe auch nicht alles, wo BL draufsteht. Bin auch mehr ein Gelegenheitsleser geworden und picke mir dann Titel raus, bei denen ich mir sicher sein kann, dass sie gut sind bzw versprechen gut zu werden.
    Gelegenheitsleser käme für mich nicht infrage. BL ist und bleibt eines meiner liebsten Genres und ich schaue mir auch nach wie vor alle neu lizenzierten Titel an, allerdings mit deutlich kritischerem Blick als früher. Kurzgeschichtensammlungen meide ich eher, wenn sie nicht gerade von meinen Lieblingsautoren stammen. Und ansonsten lege ich hauptsächlich Wert auf das Gefühl, das transportiert wird. Dafür sind gute Charaktere wie gesagt essentiell. Kann ich mit den Figuren nichts anfangen, kommt meistens auch gefühlsmäßig nichts bei mir an.

    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Was mich grundsätzlich zum Thema BL nervt ist das teilweise Lizenzen (speziell Einzelbände) kommen die eher seicht sind und Alle die sowas ohnehin nicht lesen genau das Klischee präsentiert was sie erwarten und damit bestärkt das BL nur peinliches Zeug ist das Lizenzplätze wegnimmt und dann fangen immer Diskussionen an.
    Das kenne ich. Es fängt manchmal schon bei den Fremdschäm-Namensgebungen an, die den Hatern eine willkommene Grundlage geben, sich darüber zu amüsieren. Und das Blöde ist: Ich kann die hämischen Kommentare leider oft verstehen, denn manche Machwerke sind sogar mir selbst zu doof.

    Du bist ja echt hartgesotten, wenn du dir fast alles ins Regal stellst. Ich würde das Genre auch gerne noch mehr unterstützen, um den Verlagen kein falsches Bild zu vermitteln (aka "BL ist nicht mehr gefragt"), aber ich kann da nicht über meinen Schatten springen und habe im Laufe meines Fan-Daseins auch schon zu viel Müll gelesen.

    Im englischsprachigen Bereich bin ich sehr von SuBLime angetan, da merkt man richtig das die hinter ihren Titeln stehen.
    Über den französischen Markt kann ich wenig sagen. Ich weiß nur, dass sie Kotetsuko Yamamoto und u.A. auch den Auslöser unserer Diskussion (Mei Sakuraga) im Angebot haben. Leider Gottes hört bei mir als Lateiner das Französisch bei "Bonjour" auf, also bringt mir die Fülle an tollen BL-Titeln im Nachbarland nichts.

    Hinter SuBLime stehe ich auch vollkommen. Leider sind die für mich am interessantesten Titel meistens die, die bereits auf Deutsch erscheinen, aber wenn das mal nicht der Fall ist, kaufe ich immer gerne dort ein. Demnächst kommt mit der Hoffnung auf mehr Kotetsuko-Lizenzen Toritan in mein Regal und bei Birds of Shangri-La überlege ich auch, falls Carlsen den nicht holt. Auch wenn sie andere Zariya-Titel im Programm haben, bin ich in diesem Fall etwas skeptisch, weil der Inhalt meiner Einschätzung nach von Carlsens Vorstellungen abweicht.

    Verschiebungen stören mich in der Regel schon weil es ja nur eine Handvoll Titel sind (ausser man kauft auch noch anderssprachig) die man kaufen kann, wenn die Zeit absehbar ist und klar ist es geht weiter ist das zu verschmerzen aber Titel die immer wieder verschoben werden wirken irgendwann als hätte man sie aufs Abstellgleis gepackt und dann frage ich mich schon weshalb ein Verlag etwas holt wofür er dann doch keine Zeit opfern will um das Problem anzupacken (Sonderfall Nakamura lasse ich da aussen vor).
    Gerade bei Carlsen dienen die verschobenen Titel ja auch als wunderbare Ausrede dafür, dass keine oder so gut wie keine neuen BL-Titel lizenziert werden, weil man angeblich erstmal den alten Stapel abarbeiten will. Wenn dann das Abarbeiten allerdings dermaßen stagniert, fühlt man sich als Kunde leicht verarscht. Carlsen kommt glaube ich nicht mal auf einen BL-Band im Monat, das ist im Vergleich zu früher schon schwach. Ihre sonstigen LGBT-Titel, die nicht direkt BL sind, betrachte ich zwar auch als Bereicherung für den Markt, allerdings ersetzen diese in meinen Augen keine "richtigen" BL-Manga.

    Zitat Zitat von Ayumi-sama
    Kennt ihr Blue Sky Complex von Kei Ishikawa?
    Was BSC angeht, verweise ich nur auf meine Signatur. Einer meiner meistgewünschten BL-Titel. Ich kenne auch etwa die ersten zwei Bände.
    Manga-Wünsche: Uchuu Kyoudai, Chihayafuru, Historie, Ashita wa Docchi da, Machida-kun no Sekai,
    3-gatsu no Lion, Blue Sky Complex, Rainbow, MPD Psycho,
    My Home Hero, Dogs, Koujitsusei no Tobira,
    Warui Koto Shitai Series, 7 Seeds, Udon no Kuni no Kiniro Kemari, Gakuen Babysitters, Kachou Fuugetsu

    Neuauflagen: Dragon Head, GTO, Eden, Naru Taru, Peace Maker Kurogane,
    Kino no Tabi (LN)

    MyAnimeList ~ MyMangaList

  22. #1072
    Mitglied Avatar von Ayumi-sama
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14.368
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Eraclea Beitrag anzeigen
    Es geht gar nicht um "wenig" oder "viel". Wie Shima bin ich der Meinung "Lieber wenig, aber dafür qualitativ hochwertig"
    Daran ist auch nichts auszusetzen.

    Ich beziehe mich eher auf andere Fälle, die du aufgrund deiner Abwesenheit wahrscheinlich nicht groß mitbekommen hast. I Hear the Sunspot ist da nur die faule Kirsche auf der Sahne
    Ist mir tatsächlich nicht aufgefallen, aber nicht weil ich abwesend war sondern kaum informiert bin über die VÖs. Wie lange wandert der denn schon von Monat zu Monat?

    Ich finde, wenn man jahrelang professionell im Verlagswesen arbeitet und sich mit der Zeit immer wieder Unstimmigkeiten, wie z.B. verzögerte Datenlieferungen, mit japanischen BL-Herausgebern ergeben, dann klemme ich mich als Redakteur doch umso mehr dahinter und mache regelmäßig Druck, damit die Veröffentlichung mal ins Rollen kommt. Aber nein, es passiert nichts und immer wieder landen BL-Lizenzen bei Carlsen auf dem Verschiebebahnhof. Das erweckt einfach den Eindruck, dass sich niemand wirklich kümmert und dahintersteht.
    Sicherlich sollte man hinter seinen Titeln stehen und alles mögliche versuchen, damit die VÖ schnell stattfinden kann, aber auch hier versuche ich wieder die Verlagsseite zu verstehen. Da wir ja alle wissen, dass die Lizenzgeber extrem schwierig sind, kann ich mir durchaus vorstellen, dass man da unterwürfig reagiert und seinen Mund hält als die Zusammenarbeit mit dem Verlag zu gefährden. Wobei es dann auch ein arschiger Schachzug wäre, wenn die japanischen Verlage den quasi Mittelfinger zeigen, weil unsere Verlage die Einhaltung der Pflichten fordern.
    Wenn die Verschiebungnen redaktionielle/interne Gründe haben, ist das natürlich ne andere Geschichte vorallem, wenn anderen Titeln dabei der Vorzug gegeben wird.

    Bei TP habe ich den Eindruck, dass sich in puncto BL stark an den Titeln orientiert wird, die auch bei TP USA lizenziert werden, was wohl auf die neue Geschäftsführung zurückzuführen ist. Das mit der softeren Schiene stimmt nur zum Teil. Gerade die Omegaverse-Titel sind oft recht explizit, wobei ich mir bei Unser unstillbares Verlangen gerade nicht sicher bin, ob der noch zu Zeiten von Jo Kaps startete.
    Bei TP USA hab ich absolut kein Plan, was da abgeht bzw was von denen veröffentlicht wird. Wenn das aber so scheint, dann spricht das ja sehr davon, dass nur wenig Kundenwünsche einfließen oder seh ich das falsch?
    Explizites wollte ich sicherlich nicht ausschließen, aber sie scheinen doch seltener geworden.

    Gelegenheitsleser käme für mich nicht infrage. BL ist und bleibt eines meiner liebsten Genres und ich schaue mir auch nach wie vor alle neu lizenzierten Titel an, allerdings mit deutlich kritischerem Blick als früher.
    Gelegenheitsleser war allgemein gesprochen. Ich kaufe und lese nur noch wenige Manga (gleiches gilt für Anime). Es ist nicht mehr mein Hauptinteresse bzw in dem nicht mehr die meiste Zeit fließt und läuft eher nebenbei weiter. Man wird ja auch sicher gemerkt haben, dass ich hier im Forum nur noch wenig aktiv bin auch wenn ich täglich zumindest das Forum offen habe und das eine oder andere still mitlese.

    Das kenne ich. Es fängt manchmal schon bei den Fremdschäm-Namensgebungen an, die den Hatern eine willkommene Grundlage geben, sich darüber zu amüsieren. Und das Blöde ist: Ich kann die hämischen Kommentare leider oft verstehen, denn manche Machwerke sind sogar mir selbst zu doof.
    Ist nicht so, dass ich nicht auch über manche Titel die Augen rollen kann, aber das entscheidene ist, ob man sich lange über einen Titel aufregt oder nicht. Letztendlich gehts ja im den Inhalt.
    Die Pappnasen, die sich ihre dummen Sprüche nicht verkneifen können, haben vermutlich nichts anderes zu tun.

    Gerade bei Carlsen dienen die verschobenen Titel ja auch als wunderbare Ausrede dafür, dass keine oder so gut wie keine neuen BL-Titel lizenziert werden, weil man angeblich erstmal den alten Stapel abarbeiten will. Wenn dann das Abarbeiten allerdings dermaßen stagniert, fühlt man sich als Kunde leicht verarscht. Carlsen kommt glaube ich nicht mal auf einen BL-Band im Monat, das ist im Vergleich zu früher schon schwach. Ihre sonstigen LGBT-Titel, die nicht direkt BL sind, betrachte ich zwar auch als Bereicherung für den Markt, allerdings ersetzen diese in meinen Augen keine "richtigen" BL-Manga.
    Da ist durchaus was dran.

    Was BSC angeht, verweise ich nur auf meine Signatur. Einer meiner meistgewünschten BL-Titel. Ich kenne auch etwa die ersten zwei Bände.
    Ist mir leider entgangen, da bei mir die Signaturen abgeschaltet sind.

  23. #1073
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich hänge hinterher XD zu den "I hear the Sunspot" Fortsetzung(en), der zweite Band ist schon mindestens ein Jahr überfällig, es gibt da Gerüchte weshalb aber... man kann jedenfalls sagen das es nicht am Lizenzgeber liegt.

    Blue Sky Complex ist auch einer den es schon auf französisch gibt, definitiv eine tolle Lizenz (wenn man sie denn holen würde).

    TP hatte ja den eigenen BL-Wünschethread aber ich staune immer wieder was sie dann lizenzieren, auf jeden Fall scheint man dem Ganzen weniger Raum zu geben wie früher. Und ich halte mich bei ihren englischen Lizenzen zurück weil die Tendenz da ist es auch auf deutsch zu veröffentlichen (umgekehrt natürlich auch).

    Ich hoffe jedenfalls das Twittering Birds einschlägt wie eine Bombe und wir die alten Titel die mal bei TP kamen (inkl. fehlenden Ableger) irgendwann bei MC finden. Ich habe zwar die Titel auf deutsch/englisch aber das Geld würde ich gerne nochmal investieren.

    Und noch was zu einer neuen englischen Lizenz Kodansha Comics veröffentlicht im Frühjahr 2021 den ersten Band von Kimi to Natsu no Naka (bzw. "The Summer of You") von Furuya Nagisa. Quelle

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  24. #1074
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.656
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die Mangaka von Momo to Manji hat auf Twitter verraten das es eine englische Ausgabe geben wird Quelle wer die Reihe noch nicht kennt, hier eine Leseprobe Klickmich (Band 3, die Ausschnitte sind am zahmsten XD)
    Ich hoffe es wird eine Printausgabe.
    Die französische Ausgabe läuft schon seid 11.2018...

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

Seite 43 von 43 ErsteErste ... 3334353637383940414243

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •