szmtag Lustiges Taschenbuch HC - Seite 5
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 145
  1. #101
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    993
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Indio-Black Beitrag anzeigen

    Eines hat die Ankündigung der Hardcover-Ausgabe allerdings jetzt schon bewirkt:
    Sie hat eine "lustige" Diskussion ausgelöst...
    Ich finde es schon erstaunlich, dass die Veröffentlichung des LTB HC das Produkt der Herbst-/Wintersaison 2012 ist, das hier das größte, wenn auch kontroverse Interesse ausgelöst hat. Es zeigt zweierlei

    - der Verlag hat Recht damit es mit einem HC zu versuchen
    - der Verlag schließt leider einen Teil Kundschaft aus

    Nun ist die Frage, was mehr zu verschmerzen ist: die Käufer die das LTB wegen des neuen Covers kaufen oder die, die es sein lassen. Im Grunde hätte man beide Käufergruppen erreichen sollen, z.B. durch ein Wendecover.

    Interessant wäre zu wissen, wie sich die "Micky Maus - Die frühen Jahre"-Bücher verkauft haben, denn sie entsprechen im Prinzip dem Konzept der LTB HC Reprints. Ebenso interessant wäre zu wissen, ob die ECC von den LTB Luxus-Ausgaben weiss. Diese haben zwar im Ausland wohl nicht so funktioniert - aber vielleicht ist der deutsche Markt diesbezüglich ein anderer.

    Grundsätzlich hoffe ich, dass der Verlag das Interesse an einem Reprint-HC-LTB einfach wahr nimmt. Natürlich wünsche ich mir, dass dies auch Auswirkungen auf die Veröffentlichung im Herbst hat. Aber das glaube ich weniger.

  2. #102
    Mitglied Avatar von Indiana Goof
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    1.843
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Exilphilosoph Beitrag anzeigen
    Das läuft eher so ab: Kinder ab 6 machen Kindergeburtstag. Immer soviele Gäste wie Jahre alt. Die Eltern sprechen sich ab, was denn die Geschenke kosten sollen, damit nicht einer eine Flugreise, ein anderer ein Kaugummi schenkt. Derzeit: ca. 5-10 Euro! Was dabei rauskommt: Gutscheine vom Saturn, Asterixe (HC aber!), nicht mehr ganz so viele Wilde Kerle-Bücher wie vor 5 Jahren, Was-ist-was-Bücher, ???-Bücher etc. LTBs nicht, weil die eben mehr so billige Ware sind. In meiner Welt kommen die HCs für exakt diesen Zweck wie gerufen. Da werden die pro Geburtstag (jedes Kindes!!! Wieviele gibt es?) 6-14x in Erwägung gezogen. Das funktioniert natürlich nicht, wenn es nur 6 davon gibt. Aber bei ca. 100 Bänden müsste das eine sichere Bank sein.
    Es freut mich, dass du nun endlich das Nonplusultra-Kindergeburtstagsgeschenk gefunden hast. Kauf dir 500 Stück davon, dann hast du für sämtliche Kindergeburtstage der nächsten 50 Jahre ausgesorgt.

    Ich persönlich würde für dasselbe Geld lieber ein neues LTB-Spezial verschenken, da weiß ich erstens, dass das Kind den Band noch nicht hat, und zweitens hat es mehr zu lesen. Den x-ten Nachdruck des Kolumbusfalters braucht wirklich kein Kind mehr.

    Deine Argumente sind zwar grundsätzlich richtig für eine LTB-HC-Reihe. Sie erklären aber auch nicht, wieso es eine Nachdruck-Rehe sein muss und keine eigene neue Reihe.
    Geändert von Indiana Goof (05.05.2012 um 13:43 Uhr)

  3. #103
    Mitglied Avatar von Indiana Goof
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    1.843
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Waren das wirklich Unzählige? Und wie definierst Du einen "Flop"? - alles was Du persönlich doof findest und deshalb nicht kaufst?
    Als Flop bezeichne ich die Reihen, die mangels ausreichender Käufer vorzeitig einestellt wurden: Hall of Fame (außer Don Rosa), Micky Maus - Die frühen Jahre, Heimliche Helden, Phantomias, Micky X, Ente süß-sauer,... Geht man noch weiter zurück kämen noch die Donald Duck Sonntags-Seiten, die Neuen Abenteuer der Ducks und die Duck-Stories dazu. Eigentlich waren fast alle Disney-Reihen außer Barks und Rosa ein Flop.

  4. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.495
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Indio-Black Beitrag anzeigen
    Vielmehr meinte ich Deine Einschätzung bezüglich diverser Forenmitglieder - frei nach dem Motto: "Ihr habt ja alle keine Ahnung, Ihr Dummschwätzer und Traumtänzer... - der Verlag aber schon!" .
    Ach so.
    Das wären zwar jetzt nicht unbedingt meine Worte aber grundsätzlich ist diese Interpretation sicher nicht ganz falsch.

    Zitat Zitat von Indio-Black Beitrag anzeigen
    Wenn man mit sarkastischen Sätzen wie "Fresst Ihr Markt-Experten eigentlich auch brav Eure eigenen Worte..?" jongliert, dann braucht man sich bitte nicht über eine solche Interpretation zu wundern
    Angesichts der Überzeugung mit der hier Einige (nicht Du) das unvermeidbare Scheitern der Edition nach 6 Bänden voraussagen, hielt ich diese Frage für statthaft.
    Aber nein, ich wundere mich nicht.

  5. #105
    Mitglied Avatar von Comedix
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    447
    Nachrichten
    0
    Hallo,

    auch wenn ich dieses Thema hier zuerst mit ausgelassener Heiterkeit, zwischenzeitlich mit durch Stirnrunzeln und Kopfschütteln unterstützer Langeweile und inzwischen gar nicht mehr verfolge, eine Zwischenfrage, die mir heute mein Nachwuchs stellte: Gibt es die LTB eigentlich auch in den USA oder ist das ein europäischer oder gar deutscher Erfolg?

    Gruß, Marco
    Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de

  6. #106
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.338
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Comedix Beitrag anzeigen
    Gibt es die LTB eigentlich auch in den USA oder ist das ein europäischer oder gar deutscher Erfolg?
    Unabhängig davon, dass es derzeit *gar keine* klassischen regelmäßigen Disney-Comics in den USA mehr gibt (BOOM! ist schon wieder vorbei), haben "Digests" dort tatsächlich keine Tradition. Gemstone hatte vor Jahren mal die beiden Reihen "Donald Duck Adventures" und "Mickey Mouse Adventures" mit Egmont-Geschichten im Taschenbuchformat angefangen, die wurden aber aufgrund mangelnden Erfolgs recht schnell wieder eingestellt (DD nach 21 Bänden und MM nach 12).

    Das Phänomen Taschenbuch geht tatsächlich auf das italienische Topolino zurück, nach dessen (Größen-)Vorbild dann später das Lustige Taschenbuch und die skandinavischen Jumbobogs entstanden.

  7. #107
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    Es freut mich, dass du nun endlich das Nonplusultra-Kindergeburtstagsgeschenk gefunden hast. Kauf dir 500 Stück davon, dann hast du für sämtliche Kindergeburtstage der nächsten 50 Jahre ausgesorgt.

    Ich persönlich würde für dasselbe Geld lieber ein neues LTB-Spezial verschenken, da weiß ich erstens, dass das Kind den Band noch nicht hat, und zweitens hat es mehr zu lesen. Den x-ten Nachdruck des Kolumbusfalters braucht wirklich kein Kind mehr.

    Deine Argumente sind zwar grundsätzlich richtig für eine LTB-HC-Reihe. Sie erklären aber auch nicht, wieso es eine Nachdruck-Rehe sein muss und keine eigene neue Reihe.
    Mit dem letzten Absatz hast du ja Recht, so könnte man fragen. Aber das war nicht Sinn meines Posts, diese Frage zu klären. Ich versuchte nur vorab zu erklären, woran es denn liegen kann, wenn diese Reihe alles andere als floppt. Und um anzudeuten, dass diese HCs überhaupt gar nicht fehlkalkuliert sind, sondern im Gegenteil eine Super-Idee um ohne Aufwand viel Geld zu verdienen. Und warum man dafür gar nicht auf Argumente von uns Nerds zurückgreifen muss.

    Btw: ich selbst bin längst aus diesem Verschenke-Thema raus. Mein Sohn ist 15 und kauft seine Geschenke selbst, wenn seine Kumpels Geburtstagspartys geben. Denen schenkt er derzeit abwechselnd den Bro-Code und das Playbook. Die verdanken ihren Erfolg demnach demselben Prinzip.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  8. #108
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.485
    Nachrichten
    0

    Exclamation

    Trotz meiner Enttäuschung wegen der abgrundtief häßlichen neuen Titelbilder werde ich wohl zugreifen, denn eine Hardcover-Ausgabe der LTBs war schon lange ein Traum von mir. Und wie heißt es bei den Melonenträgern so schön: "Don't judge a book by its cover." Gerade die frühen LTBs enthalten einige der besten Disney-Comics aller Zeiten wie "Das ewige Feuer der Königin Kalhoa" von Romano Scarpa (#2). Perlen wie diese haben es längst verdient, im edlen Hardcover zu erscheinen.

  9. #109
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.495
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    Eigentlich waren fast alle Disney-Reihen außer Barks und Rosa ein Flop.
    Aha.
    Und was sagt uns das?

    Macht man zufällig bei diesen beiden Künstlern alles richtig und bei den übrigen dann alles falsch?

    Oder liegt es eben vielleicht doch weniger am "Verlag" als einfach am Publikumsgeschmack?

  10. #110
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.485
    Nachrichten
    0
    Nein. Denn die exzellenten Verkaufszahlen der LTBs belegen ja sehr schön, daß das Publikum die Italiener durchaus liebt.

    Barks und Rosa sind ein Sonderfall, ähnlich wie Asterix, an dessen Erfolg man auch schlecht die Verkaufszahlen anderer französischer Serien ableiten kann. Bei Barks und Rosa verkauft sich anscheinend wirklich alles.

    Ein Romano Scarpa z.B. steht für mich persönlich Lichtjahre über einem Rosa, viele Disney-Fans kennen wahrscheinlich nicht einmal seinen Namen. Oder sie kennen ihn, aber können ihm keine bestimmten Stories zuordnen. Das ist auch eine Frage dessen, wie ein Künstler beworben und dargestellt wird, auch in der Fachpresse. Rosa wurde künstlich zum Kultzeichner gepusht, obwohl sein Zeugs eigentlich überhaupt nichts mit dem Disney-Kanon zu tun hat.

    Nehmen wir zum Beispiel die Enthologien: von der bibliophilen Ausstattung her ein Traum, Papierqualität, Fadenheftung, da stimmt einfach alles. Aber innen findet sich nicht unbedingt eine Auswahl der besten italienischen Geschichten, sondern neben etlichen Perlen auch unglaublich viel 08/15. (Wofür Ehapa meines Wissens nichts kann, ich glaube hierbei handelt es sich um die Übernahme einer ausländischen Edition?)
    Die "Hall of Fame" war da z.B. bei den beiden Scarpa-Bänden inhaltlich weit ansprechender, der Mißerfolg dürfte hier wiederum mit dem bei der Masse mangelnden Bekanntheitsgrad des Namens zusammenhängen. Die Rosa-HoF dürften ja wie gehabt toll laufen!

    Erfolgversprechender dürften da Themenbände sein (wie es sie in Italien schon gibt!), z.B. ein Buch mit den Donald-Stories um Prinzessin Marbella, ein "Mittwochs bei Goofy"-Band etc. etc. Genau genommen gibt es ähnliche Themenbände (nur mit sehr weit gefasstem Themenkreis wie Piraten, Wildwest etc.) ja mit den Enthologien bereits, aber da dürfte wiederum die gemischte Qualität ebenso gemischte Gefühle bei manchem Sammler auslösen. Optimal wäre ein Produkt, das Massenpublikum wie Nerds gleichermaßen anspricht, und das könnte machbar sein - das DDSH ist ein schönes Erfolgsbeispiel. Mit etwas Geschick hätte man auch eine HC-LTB-Edition nach diesen Kriterien basteln können - für Geburtstagskinder und Sammler. Zweitere auszuschließen und damit total zu verprellen halte ich nach wie vor für einen schweren Marketing-Fehler (gerade auch wegen des LTB-Jubiläums!), denn ich bin sicher daß ein hübscher Prozentsatz der LTB-Käufer über 15 Jahre alt ist.
    Geändert von Zyklotrop (06.05.2012 um 23:42 Uhr) Grund: Ergänzungen

  11. #111
    Mitglied Avatar von Indiana Goof
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    1.843
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Macht man zufällig bei diesen beiden Künstlern alles richtig und bei den übrigen dann alles falsch?

    Oder liegt es eben vielleicht doch weniger am "Verlag" als einfach am Publikumsgeschmack?
    Richtig, aber einige selbst ernannten "Experten" hier behaupten, da Ehapa den Markt genau analysiere und den Publikumsgeschmack kenne, könne es gar keine Flops geben.

  12. #112
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    1.262
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Nein. Denn die exzellenten Verkaufszahlen der LTBs belegen ja sehr schön, daß das Publikum die Italiener durchaus liebt.

    Barks und Rosa sind ein Sonderfall, ähnlich wie Asterix, an dessen Erfolg man auch schlecht die Verkaufszahlen anderer französischer Serien ableiten kann. Bei Barks und Rosa verkauft sich anscheinend wirklich alles.

    Ein Romano Scarpa z.B. steht für mich persönlich Lichtjahre über einem Rosa, viele Disney-Fans kennen wahrscheinlich nicht einmal seinen Namen.
    Oder sie kennen ihn, aber können ihm keine bestimmten Stories zuordnen. Das ist auch eine Frage dessen, wie ein Künstler beworben und dargestellt wird, auch in der Fachpresse. Rosa wurde künstlich zum Kultzeichner gepusht, obwohl sein Zeugs eigentlich überhaupt nichts mit dem Disney-Kanon zu tun hat.
    Wie du schon richtig schreibst gilt diese Einschätzung für dich persönlich. Für mich und andere ist Rosa wiederum Lichtjahre über Scarpa. Insofern ist deine Argumentation da sehr subjektiv. Ich z.B. denke (ist aber auch nur eine Vermutung) dass Rosa bei vielen Leuten besser ankommt und sich vor allem auch besser für eine Veröffentlichung in Sondereditionen eignet weil seine Geschichten einem festen Kanon folgen und oft auch aufeinander aufbauen.
    Rosas Kanon ist zwar nicht der Disney Kanon, aber er gibt den Leuten eine Kontinuität und beantwortet Fragen, die man über die Charaktere schon immer hatte. Das machen weder Scarpa noch Cavazzano. Sicher hat auch Vermarktung etwas damit zu tun, aber ich denke die von mir genannten Gründen sind ebenfalls ursächlich für den Erfolg von Rosa und auch von Barks.

    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Nehmen wir zum Beispiel die Enthologien: von der bibliophilen Ausstattung her ein Traum, Papierqualität, Fadenheftung, da stimmt einfach alles. Aber innen findet sich nicht unbedingt eine Auswahl der besten italienischen Geschichten, sondern neben etlichen Perlen auch unglaublich viel 08/15. (Wofür Ehapa meines Wissens nichts kann, ich glaube hierbei handelt es sich um die Übernahme einer ausländischen Edition?)
    Die "Hall of Fame" war da z.B. bei den beiden Scarpa-Bänden inhaltlich weit ansprechender, der Mißerfolg dürfte hier wiederum mit dem bei der Masse mangelnden Bekanntheitsgrad des Namens zusammenhängen. Die Rosa-HoF dürften ja wie gehabt toll laufen!
    Ja und nein. Die schwankende Qualität der Enthologien hat sicher etwas damit zu tun. Aber genauso die Tatsache, dass vielen Leuten gar nicht bewusst ist, dass es die Reihe gibt.

    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Erfolgversprechender dürften da Themenbände sein (wie es sie in Italien schon gibt!), z.B. ein Buch mit den Donald-Stories um Prinzessin Marbella, ein "Mittwochs bei Goofy"-Band etc. etc. Genau genommen gibt es ähnliche Themenbände (nur mit sehr weit gefasstem Themenkreis wie Piraten, Wildwest etc.) ja mit den Enthologien bereits, aber da dürfte wiederum die gemischte Qualität ebenso gemischte Gefühle bei manchem Sammler auslösen. Optimal wäre ein Produkt, das Massenpublikum wie Nerds gleichermaßen anspricht, und das könnte machbar sein - das DDSH ist ein schönes Erfolgsbeispiel. Mit etwas Geschick hätte man auch eine HC-LTB-Edition nach diesen Kriterien basteln können - für Geburtstagskinder und Sammler. Zweitere auszuschließen und damit total zu verprellen halte ich nach wie vor für einen schweren Marketing-Fehler (gerade auch wegen des LTB-Jubiläums!), denn ich bin sicher daß ein hübscher Prozentsatz der LTB-Käufer über 15 Jahre alt ist.
    Hier hast du meine volle Zustimmung. Ich denke solche Themenbände in denen qualitativ gute Story-Zyklen abgedruckt sind würden sich sehr gut verkaufen lassen....man müsste sie aber halt auch entsprechend vermarkten. Mit dem LTB Premium und der LTB Collection geht man ja inzwischen auch in diese Richtung...wenn auch im Paperback Format um die Bekanntheit der LTBs auszunutzen.
    Dennoch ist es ein erster Schritt und ich hoffe, dass man diese so weiterführt.

    Generell denke ich aber dennoch, dass Egmont Ehapa und damit auch die ECC des öfteren Probleme haben ihre Produkte markttechnisch richtig zu platzieren bzw. zu bewerben. Das krasseste Beispiel in dieser Hinsicht (aber leider nicht das Einzige) ist und bleibt für mich Micky X....eine der besten Micky Reihen aller Zeiten, die man hierzulande schlicht verbrannt hat indem man sie für einen zu der Zeit völlig absurden Preis in einem ungewohnten Format in den Kioskhandel gebracht hat.

    Die Coveraufmachung der LTB HCs ist mir persönlich ehrlich gesagt ziemlich egal, da sie für mich so oder so uninteressant sind. Ich brauch keinen 1:1 Nachdruck von LTBs, die ich schon habe egal welches Cover sie haben. Dennoch ist die Marktplatzierung seitens des Verlags hier für mich absolut unverständlich.

  13. #113
    Mitglied Avatar von Indiana Goof
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    1.843
    Nachrichten
    0
    Laut der Ehapa-Vorschau werden es nicht nur die neuen Cover sein, sondern es wird - oh Schreck! - auch noch ein Buchrückenmotiv geben! Damit dürfte auch der letzte noch halbwegs zweifelnde Sammler nun definitiv die Hände davon lassen.

    Die Frage, die ich mir spontan und ohne jeden Hintergedanken stelle, ist: Wird das Bild wohl nach 6 Ausgaben abgeschlossen sein, oder wird man es auf mehr als 6 Bände anlegen?

  14. #114
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2008
    Beiträge
    447
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    Wird das Bild wohl nach 6 Ausgaben abgeschlossen sein, oder wird man es auf mehr als 6 Bände anlegen?
    Vermutlich wird das Rückenbild Mitglieder der Duck-Sippe händchenhaltend zeigen - dann kann man bei Bedarf immer weiter +6+6+6+6 Bände herausbringen, und am Ende hat der Käufer eine hübsche 'Menschengirlande' im Regalfach stehen.

  15. #115
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    3.154
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    Damit dürfte auch der letzte noch halbwegs zweifelnde Sammler nun definitiv die Hände davon lassen.
    Mit wieviel Sammlern (dich selbst mal ausgenommen) hast du denn darüber geredet?

  16. #116
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2011
    Beiträge
    604
    Nachrichten
    0
    Wie wärs noch mit nem Furzkissen als Beilage.

  17. #117
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    310
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    Laut der Ehapa-Vorschau werden es nicht nur die neuen Cover sein, sondern es wird - oh Schreck! - auch noch ein Buchrückenmotiv geben!

    Ja, leider. Hab es gerade in der Buchvorschau auf Seite 70/71 (bei den Seitenzahlen unten die 0/120 in 69/120 überschreiben, dann geht es schneller) auch gerade gesehen.
    http://www.book2look.com/vBook.aspx?id=SaK9kR4cUI

  18. #118
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    1.744
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1
    @ Borusse Na mich hat er auch gemeint, ich kaufe die Dinger auch erst über den Zweitmarkt oder wenn die Serie verramscht wird wegen zu schlechter Verkaufszahlen. Naja kann man nur hoffen daß das Rückenbild nur über 6 Bände geht. So'n halbes Rückenbild ist nichts *lol* Was ist denn eigentlich mit den BIG BLACK BOOKS Da kommt ja auch seit Band 2 nix mehr. Waren ja auch von der Aufmachung und Format wohl falsch.Ist da schon schluß oder plant der Verlag noch weitere Bände?

  19. #119
    Mitglied Avatar von Indiana Goof
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    1.843
    Nachrichten
    0
    @Johnny: Die Big Black Books wurden eingestellt.

    Zitat Zitat von arniepflaume Beitrag anzeigen
    Wie wärs noch mit nem Furzkissen als Beilage.
    Hervorragende Idee. Und in der Mitte des Buches bitte noch mindestens zehn Seiten mit Uraltwitzen und Sudokus mit 3x3-Rätselgittern.

    Aber im Ernst: Da wir nach wochenlanger Diskussion einzig und allein Kinder(geburtstage) als Zielgruppe dieser neuen Reihe ausmachen konnten, wären solche Seiten oder Beilagen vielleicht gar nicht mal das Schlechteste.

  20. #120
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.215
    Nachrichten
    6
    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    @Johnny: Die Big Black Books wurden eingestellt.
    Was aber nicht die Entscheidung des deutschen Verlags war, sondern in Skandinavien beschlossen wurde.

  21. #121
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    1.744
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1
    Mag ja sein daß es dort entschieden wurde...entscheidend waren aber wahrscheinlich auch da die Verkaufszahlen...na dann kann ich mich ja nach den beiden Büchern umschauen ob ich sie irgendwo billig bekomme.Die Lagerbestände (sofern vorhanden) werden wahrscheinlich noch regulär verkauft ,oder?

  22. #122
    Mitglied Avatar von unwichtig
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Rodino
    Beiträge
    2.326
    Nachrichten
    1
    Bei jokers und Co gibt es mittlerweile auch eine preiswertere Ausgabe als Paperback.

  23. #123
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Hasse ma'n Link?
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  24. #124
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    310
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Exilphilosoph Beitrag anzeigen
    Hasse ma'n Link?
    Wie wäre es mit www.jokers.de ?

    http://www.jokers.de/3/17160907-1/bu...nald-duck.html

  25. #125
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Ach so. Ich dachte, du meintest die LTBs.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •