Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 145
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    993
    Nachrichten
    0

    Lustiges Taschenbuch HC

    Wie angekündigt möchte die Ehapa Comic Collection die seit 1967 im Zeitschriftenhandel erscheinende Reihe "Lustiges Taschenbuch" nun als Hardcover im Buchhandel veröffentlichen. Start soll im Oktober 2012 mit Band 1 sein, der allerdings entgegen vieler Wünsche (Nostalgie-Cover) hier in diversen Foren grafisch identisch mit der aktuellen Kioskausgabe sein soll. Einzige Unterschiede sind ein Hardcover und anderes Papier und der Preis, der fast doppelt so hoch ist. Die Strategie des Verlages ist es, das "Lustige Taschenbuch" damit eben auch im Buchhandel verteiben zu können.

    http://www.comic-report.de/index.php...cher-hardcover

    Wie seht Ihr das? Glaubt Ihr an einen Erfolg?

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    117
    Nachrichten
    0
    Für mich klingt das ganze wie ein Aprilscherz... kurz, ich seh da keinen Markt für - und unnötig wie ein Kropf ist es noch dazu.

  3. #3
    Mitglied Avatar von calohn
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    293
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    Das LTB war für mich immer so der Comic-Happen für unterwegs und grad wegen seines Preis-Leistungs-verhältnisses in meiner Kindheit ein treuer Begleiter. Das ist aber schon lange, lange hin.

    Da hätte ich eine Nostalgieausgabe mit Originalcover und dem Verfahren s/w-Seiten und Farbseiten wesentlich ansprechender gefunden.

    Aber so ist diese Publikation auch in meinen Augen sehr seltsam und äußerst überflüssig.

    Naja. Sonst ist das Programm der ECC aber schon sehr ansprechend. Ich freu mich auf viele Titel.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2008
    Beiträge
    454
    Nachrichten
    0

    Duck sells

    ... in jeder Form und zu jedem Preis.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    323
    Nachrichten
    0
    Nun, es gibt ja auch von Lucky Luke und Asterix sowohl die Kioskausgaben in SC, als auch die Buchhandelsausgaben in HC. Von daher kann ich die Überlegungen des Verlages dasselbe mit den LTBs auszuprobieren zumindest nachvollziehen, wenn ich es auch nicht besonders klug finde. Die LTBs sind für mich - im Gegensatz zu den SC-Alben - eher "billige" Produkte (von der Aufmachung, vom Papier, von den Fließbandstories, wenn auch mittlerweile nicht mehr vom Preis). Da wirkt es etwas seltsam, wenn diese nun eine Veredlung durch besseres Papier und HC erfahren. Okay, lässt sich wahrscheinlich auch drüber streiten, da es ja auch die gebundenen Enthologien gibt, die ähnliche Geschichten wie die LTBs enthalten.
    Geändert von Micha (26.04.2012 um 17:33 Uhr)

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    1.294
    Nachrichten
    0
    Also ich kann die Strategie seitens der ECC hier absolut nicht nachvollziehen.

    Da bringt man de facto eine Luxusausgabe eines Comic-Klassikers auf den Markt und dann erklärt man hier im Forum die Zielgruppe für das Produkt seien in erster Linie Gelegenheitskäufer und darum könne man auf die Wünsche der Sammler keine Rücksicht nehmen?

    Sorry, aber das schreit für mich nach einem massiven Marketing-Fehler. Seien wir doch mal ehrlich: Wieviele Gelegenheitskäufer werden sich für ein Produkt entscheiden, dass im Original 45 Jahre alt ist und das es (dank zig-facher Nachdrucke) in jedem Bahnhofskiosk für die Hälfte des Preises gibt?

    Und auch die angebliche Fokussierung auf den Buchhandel macht IMO keinen Sinn: Praktisch jede größere Buchhandlung (Thalia & Co.) haben heutzutag eine Zeitschriftenabteilung direkt an ihre Buchfiliale angegliedert (halt mit separater Kasse um dem Gesetz genüge zu tun). Noch ein Grund warum ich nicht sehe, dass sich Gelegenheitskäufer dafür interessieren werden.

    Stattdessen vergrault man auch noch die eine Zielgruppe, die sich diese Reihe wohl auf jeden Fall komplett kaufen würde: Sammler.

    Für mich absolut unverständlich was Ehapa hier macht....

    @Micha

    Die Lucky Luke bzw. Asterik HC Alben sind aber von der Aufmachung recht edel gehalten und zielen aus meiner Sicht auf jeden Fall auf Sammler ab. Hier dagegen wirkt die Aufmachung eher billig und der Verlag sagt selbst man ziele auf Gelegenheitskäufer. Wie gesagt: Mir völlig unverständlich.
    Geändert von B.B.Shrooms (26.04.2012 um 17:46 Uhr)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2005
    Beiträge
    79
    Nachrichten
    0
    Hardcover - ja! Aber nur in nostalgischer Cover-Aufmachung...
    Wer plant da nur und für wen?

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    323
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von B.B.Shrooms Beitrag anzeigen
    @Micha

    Die Lucky Luke bzw. Asterik HC Alben sind aber von der Aufmachung recht edel gehalten und zielen aus meiner Sicht auf jeden Fall auf Sammler ab. Hier dagegen wirkt die Aufmachung eher billig und der Verlag sagt selbst man ziele auf Gelegenheitskäufer. Wie gesagt: Mir völlig unverständlich.
    Ja, ich frage mich WER wird das kaufen? Gibt es wirklich soviele Kunden im Buchgeschäft, die gezielt nach LTBs fragen? Und die dann auch bereit sind, für dass was sie im Zeitschriftenladen günstiger bekommen können, im Buchladen mehr dafür zu bezahlen nur weil es gebunden ist? Dann also doch der Sammler. Denn ein normaler Käufer wird zumindest bei einem Massenprodukt, wie dem LTB, doch eher die preisgünstigere Variante nehmen. Aber der Sammler wiederum wird es aus den hier bereits vielfach gesagten Gründen nicht kaufen.
    Geändert von Micha (26.04.2012 um 19:01 Uhr)

  9. #9
    Mitglied Avatar von Indiana Goof
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    1.975
    Nachrichten
    0
    Da es sich nicht um richtige LTBs handelt, sondern um Bücher, die dieselben Geschichten wie die LTBs enthalten, kann ein Sammler gut darauf verzichten.

    Die Zielgruppe sind wahrscheinlich Spekulanten. Nehmen wir mal an, dass diese Bücher tatsächlich Ladenhüter werden, wie hier allenthalben vermutet wird. Es werden also nur ein paar Hundert Stück davon verkauft. Alle anderen werden eingestampft. Da kann man in einigen Jahrzehnten ein schönes Sümmchen verdienen mit diesen "Raritäten".

  10. #10
    Mitglied Avatar von Harry Haller
    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Calw
    Beiträge
    714
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    Da es sich nicht um richtige LTBs handelt, sondern um Bücher, die dieselben Geschichten wie die LTBs enthalten, kann ein Sammler gut darauf verzichten.

    Die Zielgruppe sind wahrscheinlich Spekulanten. Nehmen wir mal an, dass diese Bücher tatsächlich Ladenhüter werden, wie hier allenthalben vermutet wird. Es werden also nur ein paar Hundert Stück davon verkauft. Alle anderen werden eingestampft. Da kann man in einigen Jahrzehnten ein schönes Sümmchen verdienen mit diesen "Raritäten".
    Spekulanten würde ich eher

    - Barks Ölgemälde (geringe Auflage; US-Ausgabe im 4-stelligen Bereich)

    - Die besten Geschichten ... (weniger bekannte Autoren; vermutlich kein
    Nachdruck, siehe Hall of Fame)

    empfehlen.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    552
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Ja, ich frage mich WER wird das kaufen?
    Ich melde mich mal hier für den möglichen Ankauf von Band 1 an. Bin mir aber noch unsicher, ob überhaupts, und so.

    Aus den Lesefrüchten der Vorredner heraus kann ich mich nur anschließen, was die Verwirrung über die Produkt-Platzierung betrifft. Ich lass mich mal überraschen, wenngleich die Veröffentlichungsform als HC natürlich einen Anachronismus zum Ursprungsgedanken darstellt.

    Anderseits: Mit LTBs wuchs ich auf, in aufgeschlossenem, jugendlichem Drang veräußerte ich diese - bereits damals schwer gealtert, zudem durchs viele Lesen zerschliessen - ... nau, hier wird mir eine Konserve angeboten, wo der Inhalt durch die Verpackung für HEUTE verzehrgenehm aufbereitet wird.

    Und jetzt stopp, bevor ich mir das Produkt noch schön reden tu, bevor ich's noch in Händen hielte.

  12. #12
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.162
    Nachrichten
    0
    Vielleicht sehe ich das falsch, aber ich finde es voll in Ordnung, dass man versucht, die Marke "LTB" im Buchhandel zu platzieren. Man geht sogar klug vor, indem man nur sechs Bände ankündigt, d.h. danach ist Schluß. Weiter würde es nur gehen, wenn sich die sechs Bände gut verkaufen.

    Also bringt es überhaupt nichts, das Scheitern der "Lustigen Hardcover" zu prophezeihen, weil die Serie nicht auf "unendlich" angelegt ist. Außerdem finde ich die Diskussion um die Cover eher nebensächlich, zumal die Leute, die die alten Titelbilder fordern, sowieso zu denen gehören, die alles haben und sich die HC-Version eher nicht kaufen würden.

    Ich habe mir die alten Titelbilder angeschaut. So toll nostalgisch sie aussehen (auch ich bin damit groß geworden). Diese heutzutage abzudrucken, wäre fahrlässig bis schwachsinnig, weil man damit wirklich keine neuen Leser mehr hinterm Ofen hervorlocken kann. Vielleicht könnte man noch was retten, in dem man sie airbrushmäßig koloriert, wie es z.B. Marvel öfters macht, wenn sie alte Klassiker neuauflegen. Sicherlich nichts für Puristen, aber das Cover verkauft nun mal das Ding - und die Sammler/Nostalgiker/Retro-Fetischisten sollten lieber einen Bogen um diese Ausgabe machen, statt sich darüber aufzuregen.

    Diese Titelbild-Diskussion ist leider bereits vom Start weg eine Totgeburt. Der Zug ist längst abgefahren.
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  13. #13
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Nachrichten
    420
    Das HC macht doch den Weg frei, die LTBs wieder als brauchbare Geburtstagsgeschenke tauglich zu machen. Die TBs sind allenfalls noch als Goodies nach Zahnarztbesuchen und vor längeren Zugfahrten zu gebrauchen, da nicht edel genug für Geburtstag oder Weihnachten. Ich finde die Überlegung nachvollziehbar, hätte allerdings auch lieber die klassischen Cover gehabt. Ich glaube aber, dass ich zugreifen werde, denn meine alten TBs sind durch meine Neffen und meinen Sohn kein guter Blickfang mehr.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  14. #14
    Mitglied Avatar von Indiana Goof
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    1.975
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Comic Report Süd Beitrag anzeigen
    Vielleicht sehe ich das falsch, aber ich finde es voll in Ordnung, dass man versucht, die Marke "LTB" im Buchhandel zu platzieren.
    Das müsste aber eine eigene Reihe sein. Ein "LTB HC" (der Titel wäre noch zu diskutieren) mit ein paar deutschen Erstveröffentlichungen hätte bestimmt etliche Abnehmer gefunden. Aber einen erneuten Nachdruck der ersten 6 Bände? Die man zwei Häuser weiter mit einem dünneren Umschlag, aber sonst absolut identisch, zum halben Preis bekommt? Mal ehrlich, wer braucht das?
    Geändert von Indiana Goof (26.04.2012 um 23:19 Uhr)

  15. #15
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.535
    Nachrichten
    0

    Unhappy

    Also für mich ist das Ding gestorben... die potthäßlichen, stilistisch absolut unpassenden Titelbilder brauche ich wirklich nicht. Schade.

    Eine solche "Luxusausgabe" ist natürlich für Liebhaber und Sammler besonders interessant, und genau diese Zielgruppe verprellt man mit den pseudomodernen Titelbildern, zu denen die überhaupt keinen Bezug hat.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.548
    Nachrichten
    0
    Einfach das alte Cover als Variant Cover Edition anbieten. Dann explodiert der Disney Sammlermarkt. Zudem gibt es dann noch endlose für und wieder Diskussionen, die das Thema dauerhaft anheizen und für viel Aufmerksamkeit sorgen. Gekauft werden von den Freaks wie immer beide Versionen

  17. #17
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.162
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Exilphilosoph Beitrag anzeigen
    Das HC macht doch den Weg frei, die LTBs wieder als brauchbare Geburtstagsgeschenke tauglich zu machen. Die TBs sind allenfalls noch als Goodies nach Zahnarztbesuchen und vor längeren Zugfahrten zu gebrauchen, da nicht edel genug für Geburtstag oder Weihnachten.
    Sehe ich ähnlich. Ebenso kann man den Titel diskutieren, wie Indiana Goof meint, allerdings geht es ja gerade um die Marke "LTB". Ob ein Hardcover allerdings noch ein "Lustiges TASCHENBUCH" ist, wäre diskussionswürdig.

    Die Idee von Jellyman, ein Variant-Cover zu produzieren, sollte sich der Verlag wirklich überlegen. Da schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe, und wenn's zu aufwändig ist, könnte es einfach doppelt so teuer sein.

    Aber, und das haben einige wohl immer noch nicht verinnerlicht, die "Liebhaber und Sammler" sind eben NICHT die Zielgruppe.
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  18. #18
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.250
    Nachrichten
    6
    Zitat Zitat von Comic Report Süd Beitrag anzeigen
    Aber, und das haben einige wohl immer noch nicht verinnerlicht, die "Liebhaber und Sammler" sind eben NICHT die Zielgruppe.
    Da das reguläre LTB aber problemlos vom Buchhandel bezogen werden kann (und ist ja nicht so, als hätte man von Taschenbüchern generell im Buchhandel noch nie was gehört) finde ich die Veröffentlichung an sich aber ziemlich überflüssig, wenn sie sich nicht an "Liebhaber und Sammler" richtet.

    Mal abgesehen davon, daß ich es ziemlich mutig finde, mit den teilweise doch recht krude (und aus heutiger Sicht auch altbacken) gezeichneten uralten Geschichten anzufangen, statt sich aus der Hochphase des LTBs (ab Bd. 119 bis ca. Bd. 200) zu bedienen. Haben die Dinger mittlerweile wenigstens mal eine neue Farbgebung bekommen?
    Finde es nämlich schon bei den "Enthologien" schrecklich, daß sich da neue ud alte Geschichten abwechseln und die keine einheitliche Qualität bei der Farbgebung haben, da es einfach nicht schön aussieht.

  19. #19
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    861
    Nachrichten
    0
    @ Comic Report Süd

    Mag sein das der "Zug schon längst abgefahren ist", aber die Weichen kann man ja immer noch stellen. ;-)

    Ich persönlich bin (als alter LTB Fan der auch sämtliche Nebenreihen trotz Inhaltsrecycling besitzt) ziemlich enttäuscht.

    Die Argumentationsline die seitens des Verlags vorgebracht wird ist ja grob vereinfacht, das die Laufkundschaft Kiosk und die Laufkundschaft Bücherhandlung nicht die selbige ist.

    Gut es mag ja sein das man eher dazu neigt für eine Zugfahrt mal schnell ein Softcoverheft zu kaufen - und in einer Buchhandlung eher zu hochwertigeren Hardcovereinbänden neigt aber nun stelle ich hier mal ne ganz einfache Frage:

    Wenn dem so ist, dass man in der Buchhandlung neue Käuferschichten die man am Kiosk nicht erreicht konnte, erreichen will - warum druckt man den nicht die aktuellen LTBs dann in einer Hardcovervariante parallel? Das spart Druckkosten und die hier geführte Diskussion hinsichtlich der Covergestaltung wäre dann ja auch mehr als hinfällig.

    Somit würde man beide Käuferschichten mit einer Ausgabe perfekt erreichen.

    Persönlich find ich die Neuaflage im HC Format absolut genial - und ich wünsche dem Verlag das es eine ähnliche Erfolgsgeschichte wie die SC Variante wird - aber wenn eine Neuauflage im Buchhandel, so hätte ich mir persönlich eine Art Reprint wie damals die "Micky Maus Kassetten" gewünscht. Also altes Cover, alte Werbung - ein Art Faksimile halt.

  20. #20
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    1.817
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1
    JAja die Sammler und Nostalgiker sind nicht die Zielgruppe,,,wenns scheitert weiß man ja woran es lag...und @ Comicsüdpoliskussion ist eine Totgeburt................diskutieren kann man ruhig drüber...gibt ja schließlich auch Leute die aus der Nähe von Korinth kommen und hier ihre Meinung kundtun. Außerdem kann man dadurch eventuell bewirken , daß der Verlag zukünftig erstmal den Markt abklopft nach möglichen zukünftig geplanten Publikationen.

  21. #21
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.661
    Nachrichten
    0
    Aus meiner Sicht gehören eindeutig die ersten Bände mit den Originalcovern (Wiedererkennungswert) im HC abgedruckt. Punktum.

  22. #22
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    1.817
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1
    Ach ja...hat das LTB HC eigentlich eine Faden- oder Klebebindung?

    Wenn die Reihe versagt und verramscht wird , wird wahrscheinlich nichts eingestampft, d.h. die Reihe wird auch langfristig weiter günstig zu bekommen sein. Siehe z.B.die Micky Reprintbände.

  23. #23
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    1.817
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1
    Na ja ich sage mal man kann ja selbst sich das Unikum machen:
    Hochauflösender scan des LTB mit alten Cover dann hochwertigen Druck auf gewünschtem Papier und dann ab zum Buchbinder der einem das Unikum oder mehr fertig macht.

  24. #24
    Mitglied Avatar von Harry Haller
    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Calw
    Beiträge
    714
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Johnny_Hazard Beitrag anzeigen
    Na ja ich sage mal man kann ja selbst sich das Unikum machen:
    Hochauflösender scan des LTB mit alten Cover dann hochwertigen Druck auf gewünschtem Papier und dann ab zum Buchbinder der einem das Unikum oder mehr fertig macht.
    Oder einfach selbst nachzeichnen.

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    993
    Nachrichten
    0
    Ich bin ja nicht sicher, woher der Comic Report Süd die Gewissheit nimmt, dass man mit den alten Cover niemand mehr hinter dem Ofen vorlockt. Oder sie sogar "airbruchmäßig" aufpeppen soll. Das wäre ja gruselig! Lest doch einfach mal hier die Beiträge!

    Ich finde die Ausgrenzung von Käuferschichten einfach unklug. Ich kaufe nicht alles der Ducks. Es gibt einige Vorschläge hier, die ich viel vernünftiger finde als die aktuelle Strategie. Z.B. einfach mal die aktuellen LTBs parallel als HC herausbringen. Oder eine lediglich durch das Cover veränderte Variante. Ob der Zug abgefahren ist? Wenn die Entscheidung erst vor wenigen Tagen getroffen wurde, dann befinden sich die Bücher sicher nicht im Druck.

    Ich finde es schade, dass Ehapa nicht überlegt, wie man mit den Produkten möglichst viele verschiedene Zielgruppen ansprechen kann. Mit der aktuellen Entscheidung werden Käufer kategorisch ausgeschlossen.

Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •