Comic Report 2014


COMIC REPORT 2014
Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
herausgegeben von Volker Hamann & Matthias Hofmann
Softcover, Format 17 x 24 cm
180 voll farbige Seiten
Preis [DE]: € 14,95

Ab Anfang Mai lieferbar!

You are here: Start Forum
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 78
  1. #1
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.180
    Nachrichten
    0

    Comic heut' nich', Comic morg'n … Ein Blog über Comics

    Neue Kolumne, nennen wir's Blog, bei CRON.

    In Zukunft immer zum Wochenstart.

    Folge 1 ist schon heute online: Igitt, ein Mädchen!
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  2. #2
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    im kunterbunten Comicland
    Beiträge
    4.812
    Nachrichten
    26
    Macht echt Spaß zu lesen. Mal schauen, wann was kommt, dass mich interessiert

    C_R

  3. #3
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.180
    Nachrichten
    0
    Folge 2:
    Literaturcomics

    Welche Romane der Weltliteratur habt ihr schon als Comics gelesen? Wer sammelt eigentlich die Illustriertern Klassiker? Und was haltet ihr von den neuen Literaturcomics von Brockhaus?
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.186
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    die Brockhaus Alben habe ich noch nicht gesehen - sind die schon erschienen?

    Mein Vater hat mit den Illustrierten Klassikern für die Schule gelernt.

    Auch ich habe die Hefte gerne gelesen.

    Habe auch ein paar Hefte der Bastei Reihen, wie z.b. Tom Sawyer

    Hoffentlich ist die Brockhaus-Reihe so erfolgreich, das sie die komplette Reihe herausbringen

  5. #5
    Mitglied Avatar von Mr. Brown
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.398
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    ...sind die schon erschienen?...
    Bei unserem hiesigen Buchhändler standen die 5 Ausgaben bereits Mitte letzter Woche in der Comicabteilung. Bei meinem Dealer war davon jedoch bisher noch nichts zu sehen...

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.186
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    hab 2 Ausgaben (Schatzinzsel und In 80 Tagen um die Welt)

    Die beiden Ausgaben stehen den Comicalben der Comicverlage in nichts nach. Die komplette Reihe wäre auf jeden Fall ein Schmuckstück im Regal.

  7. #7
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.180
    Nachrichten
    0
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  8. #8
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.543
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12
    Ich habe noch nicht alle Titel gelesen, aber ich fand auch "Wave & Smile" vorbildlich präsentiert.

    Mein heimlicher Gewinner des GCT ist allerdings David Boller mit dem 31. Comic "Ewiger Himmel"!
    Da hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht, wie er Werbung für sein Buch und seinen Verlag machen kann.
    Bis zur Bestellkarte stimmt da einfach alles!
    Vorbildlich - so haben wir Händler es gerne

  9. #9

  10. #10
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.180
    Nachrichten
    0
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  11. #11
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.180
    Nachrichten
    0
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  12. #12

  13. #13
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.180
    Nachrichten
    0
    Nachdem mich der Stapel mit den 30 Comics schon seit ein paar Tagen permanent angelacht hat, habe ich mich kurzfristig durchgerungen und werde diese (wie im letzten Jahr) vorab für die Leser von COMIC REPORT ONLINE kommentieren.

    GCT-Comics 2013 - Teil 1
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  14. #14
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.543
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12
    Ich bin mal gespannt, ob Comic Report Nord eine kleine Rezension über "That's Entertainment" beisteuert.

    Ich zitiere hier mal Stefan Pannor:
    "Was „U-Comix“ sein könnte, naja zumindest ein wenig, zeigt dieses Heft des Frankfurter Comicladens T3."

    Es wäre wirklich schön, wenn die Frankfurter Comicszene (besser Rhein Main) jetzt mal wirklich wahr genommen würde.
    Wir haben hier viele Talente

  15. #15
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.180
    Nachrichten
    0
    Schon wieder eine Folge.
    Diesmal mit ein paar Tipps zum Comicfestival München, das Ende der Woche in München stattfindet.

    Nehmt Geld und gute Schuhe mit!
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    zu Hause :-P Düsseldorf
    Beiträge
    83
    Nachrichten
    0
    Zu: Rapid Comicz Commentz von Matthiaz Hofmann -2013/KW25 – Folge 25: Comicfestival München - Nicht alle Wege führen nach Rom: Weil es der Person nicht geschadet hat - im Gegenteil - das man Sie öffentlich explizit als Buhmann nennt, ist so ein Verfahren ok? Das ist kein Geschäftsgebahren. Und der Regress gilt lediglich dem entfallenen Tag, der durch die sich behindernden (doppel-) Buchungen am Rathaus entstanden ist und die der Veranstalter lediglich an die Stadt weitertragen soll. Das ist ne ganz einfache Option. - Beispiel: Man bezahlt etwas beim Händler und ist es kaputt gibt man es ihm zurück und DER dem Hersteller. Wenn der Hersteller nur 3 von 4 Produkten liefert verstehe ich nicht wie der Händler seine Verkäufer und den Kunden in die Pfanne haut anstatt das Ding einfach zurück zu nehmen und dem Hersteller vor zu setzen. Folglich sagt der Käufer er soll ihm den Kram umtauschen oder er kauft demnächst woanders.
    Geändert von DS_Nadine (21.06.2013 um 13:49 Uhr)
    Meine Comicstrips und Comics auf: www.demolitionsquad.de

  17. #17
    Mitglied Avatar von Julius-Henry
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    D Köln
    Beiträge
    67
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von DS_Nadine Beitrag anzeigen
    Zu: Rapid Comicz Commentz von Matthiaz Hofmann -2013/KW25 – Folge 25: Comicfestival München - Nicht alle Wege führen nach Rom Weil es der Person nicht geschadet hat - im Gegenteil - das man Sie öffentlich explizit als Buhmann nennt, ist so ein Verfahren ok?Das ist kein Geschäftsgebahren. Und der Regress gilt lediglich dem entfallenen Tag, der durch die sich behindernden Buchungen am Rathaus entstanden ist und die der Veranstalter lediglich an die Stadt weitertragen soll.
    einmal das.
    zum anderen "Man will erzwingen, dass das Festival Schadensersatz leistet." Nein. Ich persönlich möchte, dass die Festivalleitung ODER die Stadt Verantwortung übernimmt für ausgebliebene Information VOR dem Festival, die möglich gewesen wäre. Das ist ein Fakt. Kann jeder im Anhang zu unserem offenen Brief sehen. Und das ist auch nicht "schwer aufzudröseln". Entweder die Stadt hats weitergegeben oder eben nicht.

  18. #18
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.180
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von DS_Nadine Beitrag anzeigen
    Zu: Rapid Comicz Commentz von Matthiaz Hofmann -2013/KW25 – Folge 25: Comicfestival München - Nicht alle Wege führen nach Rom: Weil es der Person nicht geschadet hat - im Gegenteil - das man Sie öffentlich explizit als Buhmann nennt, ist so ein Verfahren ok? Das ist kein Geschäftsgebahren.
    Gerhard als Buhmann hinzustellen war und ist nicht okay. Dafür haben sie auch ziemlich viel verbale Prügel einstecken müssen. Das können aber nur die Betroffenen selber untereinander regeln. Ich habe mich, wie geschrieben, mit beiden Seiten darüber ausgetauscht, und noch mit einigen mehr. Da kommt schon so einiges zusammen, um sich eine Meinung bilden zu können. Das soll aber "privat" bleiben. Ansonsten ist dazu alles gesagt.

    Was den Regress betrifft, so kann man das fordern und ich kann das auch nachvollziehen, aber etwas zu fordern, was das CFM aus diversen Gründen (monetären, politischen, und, und, und ...) nicht leisten kann, ist zu kurz gedacht.

    Als Druckmittel ist der Brief sicherlich in Ordnung, aber nicht mit den Verknüpfungen, wie z.B. "dann kommen wir nächstes Mal nicht mehr". Ich finde es gut, dass sich der Unmut konzentriert, und Julius-Henry ist auch der richtige Mann, um so etwas zu transportieren und nachzuverfolgen. Ich hoffe nur, dass man sich nicht vergaloppiert.

    @Julius-Henry:
    Wenn das alles so klar und leicht aufzudröseln ist, wie Du meinst, dann ist ja alles in Butter. Dann will ich nichts gesagt haben.
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  19. #19
    Mitglied Avatar von Julius-Henry
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    D Köln
    Beiträge
    67
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Comic Report Süd Beitrag anzeigen
    Was den Regress betrifft, so kann man das fordern und ich kann das auch nachvollziehen, aber etwas zu fordern, was das CFM aus diversen Gründen (monetären, politischen, und, und, und ...) nicht leisten kann, ist zu kurz gedacht.
    Dass das CFM das nicht leisten soll, hab ich jetzt schon mehrfach gesagt. Das geht schließlich auch an die Adresse der Stadt. Noch mehr als an die Leitung, ich dachte, das sei deutlich geworden.

    Danke ansonsten für die Worte, ich versuche, mich zu mässigen und einigermassen objektiv zu bleiben, so das noch geht.
    Zitat Zitat von Comic Report Süd Beitrag anzeigen
    @Julius-Henry:
    Wenn das alles so klar und leicht aufzudröseln ist, wie Du meinst, dann ist ja alles in Butter. Dann will ich nichts gesagt haben.
    Ich bezog mich nur auf das Dokument, das ich dir geschickt hab.

  20. #20
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer / Webcomics Avatar von Laburrini
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.258
    Nachrichten
    0
    Wie ich auf Twitter bereits geäussert habe, habe ich das Gefühl, der Artikel versteht unser Anliegen etwas falsch.

    Geld ist hier nicht der alleinige Problempunkt. In unserem offenen Brief steht: "Deshalb würden wir einen deutlichen Preis-Nachlass für die Veranstaltung 2015, unter dem Gesichtspunkt der Umstrukturierung von Ortswahl und vermarktungsrelevanter Positionierung, alternativ als Wiedergutmachung anerkennen." und "Wir sind an einer produktiven Lösung interessiert und freuen uns über Ihre Vorschläge."
    Klingt das so ultimativ?

    Warum wir beim nächsten Mal nicht mehr kommen würden, wenn sie nichts ändert ist ganz einfach:
    Wir riskieren finanzielle Verluste.

    So idealistisch wir alle sind, haben einige Aussteller schlicht und ergreifend nicht die finanziellen Mittel auf ihrem Konto. Man muss nicht bewusst riskieren, dass man sich verschuldet, oder?
    Du sprichst an, dass wir Heiner und Michael die "Luft zum Überleben" lassen sollen, dann gesteh uns bitte zu, dass wir auch Schritte gehen, die unsere Existenz als Kleinverlag, Selbständige und Händler nicht bedrohen.
    Ein finanzieller Ruin der Veranstalter ist nicht in unserem Interesse. Unser Vorschlag war das Geld bei der Stadt einzuholen.
    Deren Unmut will man aber nicht riskieren, da sie das Comicfestival fördern und somit bleiben die letzten in der Kette, auf ihren Investitionen für eine eingekaufte Leistung sitzen. Die Kleinverleger. Ob das so verlockend ist für Indie-Verlage 2015 noch mal zu kommen?

    Wie Stefan Dinter soeben schrieb: "Die Indies schneiden sich sicher nicht ins eigene Fleisch, sollten sie 15 fernbleiben. Weil sie sich Kosten sparen und zu anderen Messen gehen können, die ihnen mehr einbringen. Und sie verlieren keine Credibility, wenn sie doch kommen, sie zeigen nur den angemahnten Idealismus."

    2013 sind schon wesentlich weniger Kleinverlage in München aufgetaucht als 2011. Genau aus obengenannten Gründen.
    Wir sind nur diejenigen, die den Veranstaltern erklären wollen, warum es 2015 noch weniger Verlage werden könnten. Wir verstehen diesen Brief als Versuch eine produktive Lösung zu finden und nicht als Druckmittel.

    Deswegen war ich persönlich auch getroffen über solche Aussagen mit bedrohlichen Jargon wie "Spaltet die Szene nicht" oder "Flächenbrand".
    Die Kleinverlage wurden zum zweiten Mal in Folge "ausgelagert" und wenn wir darüber erneut unseren Unmut äusseren, wird geschrieben, wir sollen nicht die Szene spalten. Das finde ich etwas verzerrend.
    Wir sind nicht an einer Spaltung interessiert, sondern daran, dass etwas passiert.

    Nichtsdestotrotz weiss ich Deinen konstruktiven Ansatz gemeinsam eine Lösung zu finden und die kleinen Verlage zu unterstützen sehr zu schätzen.

  21. #21
    Zitat Zitat von Comic Report Süd Beitrag anzeigen
    Ich habe mich, wie geschrieben, mit beiden Seiten darüber ausgetauscht, und noch mit einigen mehr. Da kommt schon so einiges zusammen, um sich eine Meinung bilden zu können. Das soll aber "privat" bleiben.
    Butter bei die Fische, Matthias.

    Da ist nichts "schwer aufzudröseln", sondern es gibt konkrete und folgenschwere Kommunikationsversäumnisse zu Lasten der Aussteller im Alten Rathaus, die im offenen Brief auch deutlich benannt werden. Wenn Du etwas zur Aufklärung beitragen kannst, das den Fall in ein neues Licht rückt, dann her damit.

    Wenn nicht, finde ich's billig und wenig konstruktiv, den Betroffenen Spalterei und wasweißichnichtalles vorzuwerfen mit Verweis auf ominöse, die Veranstalter entlastende "Privatdinge", die Du nach Gesprächen erfahren haben, aber niemandem verraten willst. Durch die Verwässerung klarer Streitpunkte hat man noch selten zu deren Lösung beigetragen.

    Zumal Du selbst (a) nach eigenem Bekunden gar nicht vor Ort warst und (b) persönlich für die Festivalleitung gearbeitet hast. Aus dieser von Unwissen und Interessenskonflikten geprägten Position heraus den betroffenen Verlagen zu raten, sie sollen "Fünfe grade sein lassen", ohne die Gründe dafür offen auf den Tisch zu legen, hat leider Geschmäckle.

    Du hast es sicher gut gemeint.
    Marc-Oliver Frisch
    blog | bücher | twitter

  22. #22
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.180
    Nachrichten
    0
    Danke für die Rückmeldung. Das mit Twitter ist mir doch zu umständlich, weil das Diskussionen zu zerstückelt.

    Der ganze Beitrag ist meine private Meinung, die ich zusätzlich mit Vorschlägen angereichert habe. Dass das nicht jeden gefallen kann, das ist logisch. Nicht umsonst habe ich am Anfang gewarnt und auf MyLittePony verwiesen ... aber ich habe versucht, trotzallem konstruktiv zu sein.

    Ich halte diese Diskussion weiterhin für wichtig. Ich würde nur andere Mittel wählen und mit anderen Konsequenzen drohen. In der gesamten CRON-Berichterstattung klingt durch, dass die Behandlung der Indies nicht okay ist. Die ganzen Intros für alle Beiträge habe ich geschrieben und nicht der Heilige Geist. Allerdings versuche ich nach wie vor alle Seiten zu sehen und letztlich hoffe ich, dass bei allem verbalen Schlagabtausch noch etwas Sinnvolles und Produktives für 2015 dabei rauskommt.

    Kleinverlage sind 2013 weggeblieben, aber die Gründe waren z.T. nicht ein Groll wegen 2011, sondern weil es terminlich oder aus anderen Gründen nicht gepasst hat. Ich habe ja einige befragt. Natürlich gibt es immer welche, die nicht (mehr) wollen. Wenn Verlage wie Zwerchfell 2015 fehlen, dann würde auf jeden Fall etwas fehlen. Das wäre jammerschade.

    Das mit dem "Flächenbrand" ist bewußt so gewählt. Ich merke in diesen Tagen selbst, wie schnell man per Twitter oder sonstwo einen "übergebraten" bekommt und nicht einmal davon weiß. Die Szene reagiert sensibel (eigentlich fast jeder), weil sie so klein ist und jeder jeden kennt.
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  23. #23
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.180
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Marc-Oliver Frisch Beitrag anzeigen
    Butter bei die Fische, Matthias.

    [...]

    Du hast es sicher gut gemeint.
    Natürlich habe ich es gut gemeint.

    Ich habe erklärt, dass ich meine Hausaufgaben gemacht und alle betroffenen Parteien kontaktiert habe. Ich werde sicherlich nicht deren Vertrauen missbrauen und aus privatem Austausch öffentich zitieren. Frag' sie bitte selber, was sie da VOR und WÄHREND dem Festival gemacht und gesagt haben.

    Statt "Fünfe gerade sein lassen", hätte man auch "Kirche im Dorf lassen" schreiben können. Und das gilt aber für alle Parteien. Ich kann das locker schreiben, da ich nicht von solchen Dingen wie "Umsätzen" oder "Aufträgen" abhängig bin. Seit dem Beitrag habe ich noch viele weitere Informationen (zugespielt) bekommen. Das ist wirklich ein Fass ohne Boden - und es vernebelt die Sicht auf das Wesentliche.

    Schauen wir mal wie die Stadt reagiert. Ich bin halt Realist, aber vielleicht klappt's ja. Und wenn so mancher keine "Fünfe gerade sein lassen" will oder kann und auch seine Position behalten will, warum auch immer, dann muss man das akzeptieren. Ich habe kein Problem damit.
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  24. #24
    Grumpy Cat Avatar von Schwarze Katze
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    7.691
    Nachrichten
    16
    Du willst die Situation nicht aufbauschen (oder auch: "die Kirche im Dorf lassen") und schreibst dann von zugespielten Informationen. Das klingt wie ein schlechter Krimi und trägt nun wirklich nicht zur Entspannung bei.


    Alan: We're not setting examples, Denny. We're just being true to who we are.
    BL 2#24

  25. #25
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer / Webcomics Avatar von Laburrini
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.258
    Nachrichten
    0
    Hallo Matthias,

    schön, dass man mit dir so sachlich diskutieren kann.

    Wir haben auf Twitter direkt auf den Alfonz-Account geantwortet. Sorry, ich wusste nicht, dass du das nicht liest.

    Ich bin mir darüber bewusst, dass der Artikel deine persönliche Meinung ist und du sprichst dich auch deutlich für eine Verbesserung der Lage aus- Wenn ich jedoch sehe, dass da ein paar Sachen missverstanden werden, möchte ich darauf eingehen.
    Ich bin immer noch nicht sicher, ob das mit dem "spalten" und dem "Flächenbrand" sein musste. Die Gründe dafür habe ich bereits oben geschrieben. Und natürlich reagiert man sensibel, wenn man seit mehr als 10 Jahren Teil dieser Szene ist, die für einen quasi ein seelisches Zuhause darstellt. In dieser wollen wir jetzt etwas bewegen, genau wie du. Unsere Aktion deshalb als "Flächenbrand" zu bezeichnen, finde ich deswegen zu harsch.

    Verlage, die nicht gekommen sind, weil sie gemerkt haben, dass München sich nicht für sie "lohnt" sind u.a.:
    Gringo Verlag, Epsilon Verlag, Schwarzer Turm, Delfinium Print, Weissblech Comics.
    Von anderen weiß ich nicht, aber ich finde das sind schon ein grosser Teil der kleinen Verlage.

    Man kann sich quasi historisch herleiten, was mit dem Comicfestival München hoffentlich nicht passiert:
    Im Laufe der letzten 10 Jahre war die Comic Action auch mit vielen Kleinverlagen ausgestattet. Mit der Zeit wurden diese immer weiter ausgelagert, bis sie nur noch Plätze getrennt vom Laufpublikum hatten und andere Punkte waren auch diskutabel. Keine Stühle, Zeichner müssen Eintritt bezahlen, Standmieten waren sehr hoch und derlei Dinge. Dann passierte das, was München bald passieren könnte: Es kommt nur noch Panini, die meisten Kleinverlage bleiben weg, ausser diejenigen, die ein "Special Deal" mit dem Standplatz hatten.

    Die Comic Action ist kein direkter Vergleich, da die nicht aus einem Indie-Fest heraus entstanden sind. Es soll nur den ganz organischen Verlauf zeigen, den so etwas nehmen könnte.
    Und das fänd ich wiederum jammerschade.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2012

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.