Seite 4 von 32 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 788
  1. #76
    Mitglied Avatar von LuG
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Berlin, 10969 Berlin
    Beiträge
    1.088
    Eine Mischung aus Rezept, Zeitungsartikel und Kurzgeschichte.
    LuG

  2. #77
    Ein Rezept für Scrambled Eggs

  3. #78
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Ich möchte nur mal kurz einschmeissen, dass meine Signatur seit heute Reklame für die neue 007-Edition läuft. Vielleicht fällt ja dafür ein respektvolles Lob von Seiten der CrossCult-Redaktion für mich ab.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  4. #79
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.514
    Danke! Und gleich noch ein respektvolles Danke!
    http://www.cross-cult.de· Comicshop-Verzeichnis · Online-Shop · Leseproben · aktuelle News

  5. #80
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.633
    Blog-Einträge
    8
    ich war heute bei 2 Thalia-Buchhandlungen, in der ersten sah man gleich ein großes James Bond Film-Buch, eure Romane hatten sie nicht vor Ort. In der 2. hatten sie welche

  6. #81
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.514
    Der Zentraleinkauf von Thalia wollte erst die Romane einkaufen, hat dann aber doch nur den Filialen den Einkauf empfohlen. Deshalb ist die Roman-Neu-Edition nicht überall vertreten. Ist ja ein altes Problem mit allen unseren Titeln (und allen Titeln anderer Klein- und Mittelverlage).

    Wir haben diesmal einiges an Handelswerbung geschaltet, es gab eine Telefonaktion von PPM und wir haben erstmals auch teure Anzeigen in Endkunden-Buchhandelsmagazinen geschaltet. Dazu die normale Pressearbeit. Viel mehr können wir derzeit nicht machen.

    Wir hoffen ja noch auf einen Artikel in BILD. Was könnte es für die Kollegen Passenderes geben als ein paar unserer Bond-Covergirls zum SKYFALL-Filmstart zu zeigen. Vielleicht klappt's ja noch ...
    http://www.cross-cult.de· Comicshop-Verzeichnis · Online-Shop · Leseproben · aktuelle News

  7. #82
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.633
    Blog-Einträge
    8
    der verkäufer bei der 2. Filiale hat mir sinngemäß erzählt, das die JB Romane nicht so toll laufen egal bei wem, egal ob und wieviele Kinofilme laufen würden, die sind nach den Filmen verrückt aber nicht nach den Büchern, inwieweit es stimmt weiß ich natürlich nicht.

  8. #83
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.514
    Mal schauen ... die Bond-Fans, die die Romane schon früher gekauft haben, sind schon mal für die überarbeitete Neu-Edition dankbar. Und dass wir nicht wie die Filme Millionen Leute für das Lesen der Romane begeistern können ist auch klar ...
    http://www.cross-cult.de· Comicshop-Verzeichnis · Online-Shop · Leseproben · aktuelle News

  9. #84
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Ich kann da auch nur von mir berichten, dass ich normal nicht scharf auf Bücher bin, weil ich die Filme mag. Und speziell James Bond würde ich mir nicht wegen der Filme kaufen. Ich bin eben eher Leser und als solcher an den Büchern interessiert. Die Reihe ist für mich interessant wegen des hohen Klassikfaktors und der Bearbeitung. Den Film werde ich mir gar nicht angucken, nachdem schon das Quantum Trost nicht gut war und Pierce Brosnan bei mir komplett durchfiel. Von daher gibt es bei mir gar nicht diesen Zusammenhang zwischen Kino und Buchhandlung. Bekannte von mir sind interessiert an der Reihe, weil sie immer gerne Thriller lesen (Ludlum, Clancy, McClean u.a.). Die musste ich aber auch erst auf die Reihe aufmerksam machen. Und mein Buchhändler hat, als ich die ersten Bände bestellt habe, auch interessiert ein großes Oha abgelassen, denn die Reihe ist für seinen Laden interessant aber er hat irgendwie nicht mitbekommen, dass sie kommt. Das ist natürlich blöd. Ich kann mir gut vorstellen, dass Buchhandlungen grundsätzlich jetzt vor Weihnachten Interesse an der Reihe hätten, wenn sie sie denn wahrnehmen würden.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  10. #85
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.514
    Tja, mehr machen als Telefonaktionen, fette Anzeigen in Handelsmagazinen, Katalogaussendungen etc. können wir nicht machen. Jeden Buchhändler werden wir aber trotzdem nicht erwischen, weil die meisten eben nur die 20 größten Verlage auf dem "Radar" haben und sich null für Programme kleinerer Verlage interessieren.

    Aber wir hoffen, dass die meisten interessierten Leser von der Edition "Wind bekommen". Zum Beispiel ist ja aktuell im großen Bond-Special in der Cinema ein fetter Hinweis auf unsere Romane. Auch in der kommenden ZEIT Literaturbeilage Krimi werben wir.
    http://www.cross-cult.de· Comicshop-Verzeichnis · Online-Shop · Leseproben · aktuelle News

  11. #86
    Kann es zwar nicht mit Sicherheit sagen, aber ich glaube ich habe zuerst die Bücher gelesen, bis ich mit Sag niemals nie meinen ersten Bondfilm im Kino gesehen habe. Ich habe zwar auch alle Scherz-Romane, aber bei mir zog in Eurem Fall die neue und ungekürzte Übersetzung. Und da es bei Büchern egal ist, ob man sie sofort bei Erscheinen kauft oder später, ist auch der Preis dahingehend egal, da es eine Buchpreisbindung gibt.

  12. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    526
    Hab gerade den 2. Band durch. Die Aufmachung von Cross & Cult ist gewohnt klasse. Ich fühle mich ordentlich unterhalten, allerdings muss ich einräumen, dass die ganz große Spannung und Bond-Fieber nicht aufkommen wollen. Das hat überhaupt nichts mit Flemmings Art zu schreiben oder seinen Stories zu tun, sondern liegt daran, dass die Bedrohungsszenarien aus den 50-iger Jahren heute eher hausbacken, sehr schwarz-weiß-gemalt und doch deutlich angestaubt wirken.

    Aber vor 50-60 Jahren hat Bonds Kampf im kalten Krieg sicher vielen Lesern vor Spannung Schweißperlen auf die Stirn getrieben und der Hype um 007 durchaus seine Berechtigung. Ist aus meiner Sicht also eher was für Nostalgiefans als für moderne Thrillerfreunde.

  13. #88
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Ich bin hingegen über den Coolness-Faktor positiv überrascht. Ich hatte diese staubtrockene Agentenatmosphäre erwartet, die ich eigentlich gar nicht mag. Aber solche Sätze wie den in meiner Signatur ziehe ich mir ganz gerne.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.633
    Blog-Einträge
    8
    wie sieht es eigentlich bei Euch mit den Kurzgeschichten aus?

  15. #90
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Soviel ich weiß, wird es die KGs in zweien der Bücher geben.
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  16. #91
    Mitglied Avatar von Avenger
    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Neudersum
    Beiträge
    278
    Wie kommen eigentlich die Bücher bei euren Käufern an, gibts da schon ein paar Rückmeldungen? Also ich habe am Wochenende Casino Royale durchgelesen. Bin etwas enttäuscht von der Sache, aber das mag vielleicht auch an der Geschichte liegen. Mir ging das alles viel zu schnell voran in der Story. Mir haben da ein paar Details gefehlt. Naja, eins werde ich mir auf jeden Fall noch holen, bevor ich entscheide ob die Reihe was für mich ist.

  17. #92
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2012
    Beiträge
    1
    Hallo,

    auf Seite 1 befindet sich ein Foto von einem der neuen Covers. Ich find die Covers genial und würde sie mir gern ausdrucken. Hat jemand eine Idee, wie ich an die Covers komme und auch noch die Auflösungen für den Druck stimmt?

  18. #93
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    526
    Zitat Zitat von Avenger Beitrag anzeigen
    Wie kommen eigentlich die Bücher bei euren Käufern an, gibts da schon ein paar Rückmeldungen? Also ich habe am Wochenende Casino Royale durchgelesen. Bin etwas enttäuscht von der Sache, aber das mag vielleicht auch an der Geschichte liegen. Mir ging das alles viel zu schnell voran in der Story. Mir haben da ein paar Details gefehlt. Naja, eins werde ich mir auf jeden Fall noch holen, bevor ich entscheide ob die Reihe was für mich ist.
    Nun ja, wirklich spektakulärer und anders strukturiert ist der 2. Band auch nicht. Liest sich wirklich nicht schlecht, aber echte Dramatik, gemessen an heutigen Maßstäben, kommt auch mir zu selten auf. Im zweiten Band "Leben und sterben lassen" hat der große Bösewicht Mr. Big eigentlich nur 2. Auftritte und Mr. Flemming lässt sich unendlich und unnötig lange über die Fischwelt an Jamaikas Küste aus. Da merkt man schon recht deutlich, dass Fleming dort gelebt und sich in die Örtlichkeit verliebt hat.

    Werde noch den 3. Band versuchen und dann entscheiden, ob ich weitermache. Liegt möglicherweise in der Natur von Thrillern, dass diese oft schlecht altern. In 20 Jahren liest sich "Schweigen der Lämmer" vielleicht auch wie kalter Kaffee.

  19. #94
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    Ich finde gerade, dass solche lokalen Beschreibungen das Ganze aufwerten. Und das ist mir in Buchform auch sehr viel lieber, als seitenlange Beschreibungen einer Action-Szene. Mein Buchhändler hat übrigens heute für jemanden den Band 3 ordern wollen, doch er war als nicht lieferbar gelistet. Verkaufen sich die Bände doch so gut?
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  20. #95
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    526
    Zitat Zitat von Exilphilosoph Beitrag anzeigen
    Ich finde gerade, dass solche lokalen Beschreibungen das Ganze aufwerten. Und das ist mir in Buchform auch sehr viel lieber, als seitenlange Beschreibungen einer Action-Szene. Mein Buchhändler hat übrigens heute für jemanden den Band 3 ordern wollen, doch er war als nicht lieferbar gelistet. Verkaufen sich die Bände doch so gut?
    Natürlich hast du recht, dass solche Beschreibungen aufwerten, aber zuviel Meeresbiologie und Tierwelt ist halt zuviel, wenn es sich um einen Thriller handelt. Historisch gesehen, sind die Bond-Romane schon recht interessant, wenn man beispielsweise die Rolle der Frauen oder besser gesagt Bond-Gespielinnen betrachtet. Diese sind eigentlich nur Beiwerk bzw. "Damsel in Distress" und erinnern etwas an Lois Lane in den Supermancomics. Trug Vesper in "Casino Royale" zumindestens im Schlussakt noch was zur Story bei, konnte man Solitaire aus "Leben und Sterben lassen" eigentlich komplett streichen.

    Im Prinzip sind die Mädels einfach nur dämlich und fast störend. Das Verlieben in Bond mag ja Kult sein, passiert aber viel zu schnell und fast ohne Vorgeplänkel. Ist für heutige Maßstäbe wohl etwas simpel gestrickt.

    Ich halte die Übersetzungen schon für recht gelungen. Gilt die sehr häufig verwendete Bezeichnung "Neger" heute als verpönt und rassistisch, war sie in den 50-iger Jahren absolut legitim und üblich. Daran muss man sich deshalb auch nicht stören und dies zeitgemäß einordnen. Grundsätzlich kann man Flemming Anflüge von Rassismus und starkes Schubladendenken nicht absprechen. Diese keimt besonders bei Mr. Bigs Rede zum anstehenden Aufstieg der schwarzen Rasse auf. Da verdreht man heute mit Obama als Präsident schon etwas schmunzelnd die Augen :-).

  21. #96
    Cubist Avatar von Dave Deschain
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Sunnydale
    Beiträge
    3.812
    War ja auch im Film so, dass bis auf einen Quoten-Schwarzen alle zu den Bösen gehörten. Aber das passt ja auch zum Agentenmilieu, wo insgesamt keiner unschuldig ist. Und ich lese Bond auch mit heutigen Augen. Der Mann gehört selbst auf gar keinen Fall zu den Guten. Er vertritt die reaktionärste Seite des westlichen Imperialismus und trägt maßgeblich zur Verschlimmerung in Sachen Völkerverständigung bei. Aber es macht eben auch Spaß, den Bösen bei der Arbeit zu begleiten. Mit den "Negern" habe ich persönlich kein Problem. Das Wort wurde in meiner Kindheit von den aufgeklärten Leuten benutzt, die selbst keinerlei rassistisches Gedankengut hegen. Das zum Unwort zu erklären ist sehr fragwürdig. Kann man machen, ist aber ungünstig, wenn plötzlich die gesamte Literatur umgetextet werden müsste.
    Geändert von Dave Deschain (30.10.2012 um 13:09 Uhr)
    Eine Ära geht zu Ende! Noch 22 Wochen im Exil!

    Möge der hellste Stern nur für dich leuchten und der Wind die schönste Melodie summen. Wir sehen uns, wenn er Sand über die Spuren vergangener Tragödien geweht hat und das Lachen zukünftiger Feiern in nächster Nähe erklingt. (Oder schon früher)

  22. #97
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    526
    Stimme mit dir in allen Punkten vollkommen überein. Ist schon verrückt und albern, was heutzutage mitunter alles zum Unwort erklärt wird. "Arbeitslos" soll angeblich diskriminierend sein. Die weichgespülte Alternative "arbeitssuchend" angeblich nicht. Wir leben schon in einer verrückten, modernen Welt :-)

  23. #98
    Mitglied Avatar von LuG
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Berlin, 10969 Berlin
    Beiträge
    1.088
    Zitat Zitat von Claus Bürvenich Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich kann man Flemming Anflüge von Rassismus und starkes Schubladendenken nicht absprechen.
    Einspruch! Fleming war ein nationaler Chauvinist, der alle anderen Nationen, ob nun China, Russland, Deutschland oder Frankreich, erstmal als potenzielle Bedrohung einordnete. Aber nach vielen bewaffneten Konflikten und zwei Weltkriegen, unter denen die Briten stärker gelitten haben, als sie selber zugeben wollen, ordne ich Fleming einfach als Kind seiner Zeit ein. Will sagen: Ein echter Rassist hasst ja ausschließlich bestimmte andere Völker. Fleming kann sie einfach alle nicht leiden und ist in der Beziehung sehr ausgeglichen.

    Übrigens: Vergleicht man Fleming mit seinen literarischen Vorgängern Erskine Childers, John Buchan und Sapper (Bulldog Drummond), dann ist der Mann geradezu modern.
    LuG

  24. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    526
    Zitat Zitat von LuG Beitrag anzeigen
    Einspruch! Fleming war ein nationaler Chauvinist, der alle anderen Nationen, ob nun China, Russland, Deutschland oder Frankreich, erstmal als potenzielle Bedrohung einordnete. Aber nach vielen bewaffneten Konflikten und zwei Weltkriegen, unter denen die Briten stärker gelitten haben, als sie selber zugeben wollen, ordne ich Fleming einfach als Kind seiner Zeit ein. Will sagen: Ein echter Rassist hasst ja ausschließlich bestimmte andere Völker. Fleming kann sie einfach alle nicht leiden und ist in der Beziehung sehr ausgeglichen.

    Übrigens: Vergleicht man Fleming mit seinen literarischen Vorgängern Erskine Childers, John Buchan und Sapper (Bulldog Drummond), dann ist der Mann geradezu modern.
    Hab ja auch lediglich von Anflügen von Rassismus gesprochen.

  25. #100
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.099
    Zitat Zitat von Claus Bürvenich Beitrag anzeigen
    Ist schon verrückt und albern, was heutzutage mitunter alles zum Unwort erklärt wird.
    Wohl wahr, ich sehe da aber auch eine gravierende Mitschuld der Gesellschaft, die vielleicht im stillen Kämmerlein den Kopf schüttelt, aber die selbsternannte Sprachpolizei in aller Regel widerspruchslos gewähren lässt, was natürlich dazu führt daß diese bei ihren "Sprachsäuberungen" immer dreister wird. Ich persönlich trauere ja den guten alten Bond-Zeiten nach, als die Damen noch so wohlklingend-feminine Vornamen wie Pussy oder Kissy hatten. Die letzte Bastion der Männerlektüre sind eigentlich eh nur mehr die Lassiter-Romane.

    Ich finde, die Bond-Romane lesen sich auch heute noch relativ(!) frisch und modern, die mitunter aus- und abschweifenden Beschreibungen ziehen sich jedoch wirklich manchmal arg in die Länge. Witzig finde ich Blofelds "deutschen" Decknamen Dr. Shatterhand, der sich indirekt auf Karl May bezieht. Indirekt deshalb, weil Fleming May wohl nicht kannte, sondern durch ein deutsches Cafe namens "Old Shatterhand" inspiriert wurde.

Seite 4 von 32 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •