Seite 68 von 68 ErsteErste ... 185859606162636465666768
Ergebnis 1.676 bis 1.684 von 1684
  1. #1676
    Was haltet ihr von diesem Text zu Lass jetzt los?

    https://www.youtube.com/watch?v=xqjK11O50Yk

    Wenn die X-Men wieder bei Marvel liegen, dann hoffe ich ja das Marvel endlich ein paar Stärken von Disney verwenden. Ein paar Bezüge zu Frozen umschreiben und man kann den Song auch für Bobby Drake verwenden.
    Geändert von Dukemon (15.02.2018 um 02:00 Uhr)
    Ich warte auf diesen Helden bis zum Ende der Nacht
    Ich weiß er ist stark
    und ich weiß er ist schnell
    und er wird zu mir eilen am Ende der Schlacht

  2. #1677
    Moderator Duckfilm Avatar von Bobcat
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    L.E.
    Beiträge
    3.580
    Gefällt mir so gar nicht. Weder die Stimme noch der Text. Fast wortwörtlich ergibt das ja nie einen richtigen Sinn und klingt immer komisch.

  3. #1678
    Die ursprüngliche Kritik ist ja, dass der Text aus dem Film nichts mit dem englischen zu tun hat. Reime wurden komplett ignoriert und kein Ersatz gefunden. In Lass jetzt los entwickelt sich Elsa ja und sie sagt, dass was war und ist. Im englischen sagt sie ja zum Beispiel, dass sie ihre Kräfte nie gestört haben, ihr wurde aber beigebracht dass sie gesellschaftlich unkompatibel sind. Im deutschen sagt sie, die Kälte gehört jetzt zu ihr und es klingt als hätte sie die Kräfte jetzt erst bekommen. Was gar nicht stimmt. Auch ihr neuer Entschluss jetzt zu probieren was sie kann, zu was sie in der Lage ist, wird nur mit einem halben Satz "Was ich wohl alles machen kann" danach wird es flach und Thomas Amper schreibt irgendetwas. Der letzte Teil besteht im deutschen aus Wiederholungen des ersten Teils, was im englischen nicht der Fall ist, da hier Elsa endgültig zu dem Schluss gekommen ist das sie nun so leben und ihre Kräfte, so wie sie nun mal ist, nicht verstecken will.

    Bei dem Video ging es auch mehr um Text, wenn man diesen nun mit Verkaik Stimme abspielen würde, wie würde es dann sein? Oder mit der von Helene Fischer?
    Geändert von Dukemon (16.02.2018 um 00:04 Uhr)
    Ich warte auf diesen Helden bis zum Ende der Nacht
    Ich weiß er ist stark
    und ich weiß er ist schnell
    und er wird zu mir eilen am Ende der Schlacht

  4. #1679
    Moderator Duckfilm Avatar von Bobcat
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    L.E.
    Beiträge
    3.580
    Zitat Zitat von Dukemon Beitrag anzeigen
    Bei dem Video ging es auch mehr um Text, wenn man diesen nun mit Verkaik Stimme abspielen würde, wie würde es dann sein? Oder mit der von Helene Fischer?
    Dann würde mir der Text immer noch nicht gefallen. Mir gefällt auch die Version von Helene nicht, die sie bei einem Konzert mal gesungen hat. Da finde ich ihre Vaiana Version viel besser.

    Und wo wird denn was wiederholt?

  5. #1680
    Mitglied Avatar von Pride&Beast
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    167
    Zitat Zitat von Dukemon Beitrag anzeigen
    Die ursprüngliche Kritik ist ja, dass der Text aus dem Film nichts mit dem englischen zu tun hat. Reime wurden komplett ignoriert und kein Ersatz gefunden. In Lass jetzt los entwickelt sich Elsa ja und sie sagt, dass was war und ist. Im englischen sagt sie ja zum Beispiel, dass sie ihre Kräfte nie gestört haben, ihr wurde aber beigebracht dass sie gesellschaftlich unkompatibel sind. Im deutschen sagt sie, die Kälte gehört jetzt zu ihr und es klingt als hätte sie die Kräfte jetzt erst bekommen. Was gar nicht stimmt. Auch ihr neuer Entschluss jetzt zu probieren was sie kann, zu was sie in der Lage ist, wird nur mit einem halben Satz "Was ich wohl alles machen kann" danach wird es flach und Thomas Amper schreibt irgendetwas. Der letzte Teil besteht im deutschen aus Wiederholungen des ersten Teils, was im englischen nicht der Fall ist, da hier Elsa endgültig zu dem Schluss gekommen ist das sie nun so leben und ihre Kräfte, so wie sie nun mal ist, nicht verstecken will.

    Bei dem Video ging es auch mehr um Text, wenn man diesen nun mit Verkaik Stimme abspielen würde, wie würde es dann sein? Oder mit der von Helene Fischer?
    Ich habe den originalen deutschen Text anscheinend anders interpretiert als du. Dass die Kälte nun ein Teil von ihr ist, habe ich z. B. immer so verstanden, dass Elsa ihre Kräfte anfangs aufgrund ihrer Erziehung abgelehnt hat und sie nun akzeptiert. Und ich fand es eigentlich immer bemerkenswert, wie nah die deutsche Version am englischen Original ist. Darüber hinaus hakt mir die von dir verlinkte Version zu stark. Der Text passt irgendwie nicht hundertprozentig in die Melodie, sondern wird "passend gemacht". Mag ich nicht, klingt anfängerhaft.

    Und ich mag ihre Stimme nicht. Das bezieht sich nicht nur auf die reine Klangfarbe, sondern auch auf die Art und Weise wie sie singt: Ich habe das Gefühl, dass sie an den schwierigen Stellen schief singt, bzw. den Fehler macht, einfach lauter zu singen, um den Ton durch schiere Lautstärke zu treffen.

    Kurz: Nicht mein Fall. Auch wenn die Idee dahinter ja schon interessant ist.

    EDIT:
    Oder anders: Als Fan-Projekt akzeptabel, als ernsthafter "Korrekturvorschlag" nicht ernst zu nehmen.
    Geändert von Pride&Beast (16.02.2018 um 22:43 Uhr)
    "Das faulste Mitglied unserer Band ist definitiv Ian Curtis: Der hat seit Jahren nichts gemacht."
    (Peter Hook)

  6. #1681
    Aber irgendwie hat der deutsche Text nicht viel mit dem englischen gemein.
    Weder geht der deutsche Text auf das gute Mädchen ein, das am Anfang unter den Tisch fällt und plötzlich zum Schluss abgeschlossen wird obwohl es nicht da war, wie Elsa ab dem ersten Refrain beginnt die elterliche Inakzeptanz und deren Regelwerk hinter sich zu lassen und zaghaft ihre Möglichkeiten testet, das kommt im Refrain nicht vor. Noch dazu erfindet Amper den Text neu, in dem er die einfache Wiederholung "Let it go, Let it go", bei der sich der Autor bestimmt etwas gedacht hatte, ersetzt durch "Ich lass los, Lass jetzt los." Noch dazu sind Amper die Reime total egal.
    Dann am Höhepunkt des Textes wird Elsa bewusst was sie kann, aber sie singt nicht davon das sie die Kälte jetzt erst erhält, die hat sie seit Geburt.

    Die Kraft in mir treibt mich voran.
    Was hinter mir liegt ist vorbei
    Der Teil könnte genauso gut aus einem Glückskeks stammen.

    Außerdem. Sie singt davon wie sie die Kälte in ihre Umgebung, in den Boden und die Luft, lenkt. Davon, dass ihr Geist in dieser Kälte und ihren Kreationen liegt. Dann wird ihr ein Gedanke klar, dass sie das niemals mehr aufgeben möchte, sich nicht mehr anders geben möchte nur, weil andere es von ihr erwarten und sie damit nur unglücklich wird. Sie singt nicht davon, dass die Welt aus Eis wird. Das ihre aktuellen Übungen dazu führen, dass das Königreich in den tiefen Winter geschickt wird, weiß sie zu dem Zeitpunkt noch gar nicht. Das will sie auch gar nicht, denn als sie davon erfährt sieht man das es ihr leid tut und sie wollte eigentlich dafür sorgen, dass das aufhört.

    I'm never going back, the past is in the past
    Hier fängt Amper an erst wortwörtlich zu übersetzt, ausnahmsweise, aber dann schreibt er, dass das Vergangenheit sei. Ist jetzt Vergangenheit, dass sie der Meinung ist nie mehr zurück zu gehen?

    Der letzte Refrain besteht wieder aus Ampers eigenem Dünken. Er übersetzt hier nicht, er schreibt seinen eigenen Text. Wobei man sagen muss, was bleibt ihm übrig? Er hat ja sonst nichts im Songtext offen gelassen bzw. begonnen das hier beendet werden müsste. Er hat nichts von der Erwartungshaltung an Elsa geschrieben (Be the good girl you always have to be), wie gesagt kann er hier also auch nicht plötzlich das perfekte Mädchen einbringen, statt dessen klingt das wieder mehr nach Glückskeks, als anch einem Musicalsong der die Handlung vorantreibt.

    Bei (And I'll rise like the break of dawn) finde ich die sinngemäße Übersetzung nicht schlecht, denn im englischen singt Elsa von einem Sonnenaufgang für sie. Seit Menschen gedenken gilt der Sonnenaufgang als Wiedergeburt/Neugeburt eines neuen Morgen. Bei den alten Ägyptern hieß es, dass Re jeden Tag den Kampf gegen den Tod gewinnt und wieder aufgeht und neugeboren wird. Jesus steht auch immer neu auf und ein neuer Tag bricht an. Deshalb kann ich den Teil akzeptieren. Aber wie gesagt, hier fehlt dann der Reim.

    Diese Wiederholung mit "Die Kälte, sie ist nun ein Teil von mir" impliziert, dass sie jetzt diese Fähigkeit bekommen hat. Das stimmt aber nicht. Im englischen singt Elsa, wie bereits geschrieben, jedoch davon das sie selbst die Kälte nie gestört hat. Es geht hier bei nicht um die Eltern oder sonst wen.

    Amper sollte sich mal ansehen wie die Übersetzer in den 90ern und davor es gemacht haben.^^ Die Lieder in den Filmen sind Musicalstücke, Lieder haben hier die Funktion eine Figur oder einen Plot nach vorne zu bringen. Unterhalten auch, das ist aber nicht die Hauptaufgabe.
    Geändert von Dukemon (17.02.2018 um 00:21 Uhr)
    Ich warte auf diesen Helden bis zum Ende der Nacht
    Ich weiß er ist stark
    und ich weiß er ist schnell
    und er wird zu mir eilen am Ende der Schlacht

  7. #1682
    Moderator Duckfilm Avatar von Bobcat
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    L.E.
    Beiträge
    3.580
    Zitat Zitat von Pride&Beast Beitrag anzeigen
    Ich habe den originalen deutschen Text anscheinend anders interpretiert als du. Dass die Kälte nun ein Teil von ihr ist, habe ich z. B. immer so verstanden, dass Elsa ihre Kräfte anfangs aufgrund ihrer Erziehung abgelehnt hat und sie nun akzeptiert. Und ich fand es eigentlich immer bemerkenswert, wie nah die deutsche Version am englischen Original ist. Darüber hinaus hakt mir die von dir verlinkte Version zu stark. Der Text passt irgendwie nicht hundertprozentig in die Melodie, sondern wird "passend gemacht". Mag ich nicht, klingt anfängerhaft.

    Und ich mag ihre Stimme nicht. Das bezieht sich nicht nur auf die reine Klangfarbe, sondern auch auf die Art und Weise wie sie singt: Ich habe das Gefühl, dass sie an den schwierigen Stellen schief singt, bzw. den Fehler macht, einfach lauter zu singen, um den Ton durch schiere Lautstärke zu treffen.

    Kurz: Nicht mein Fall. Auch wenn die Idee dahinter ja schon interessant ist.

    EDIT:
    Oder anders: Als Fan-Projekt akzeptabel, als ernsthafter "Korrekturvorschlag" nicht ernst zu nehmen.
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Sehe ich absolut genauso

    Das ein Song nie zu 100% so übersetzt werden kann war schon immer so. Es heißt auch "sinngemäß" und das ist bei dem Lied auch so...definitiv. Andere Wortwahl, selbe Bedeutung.

  8. #1683
    Eine sinngemäße Übersetzung erzwingt nicht die ganze Zeit die Satzstruktur, ebenso wenig die Handlung zu verändern. Statt davon zu singen, dass Elsa ihr die Regeln nun egal sind und auf Grund dessen sie nun ihre Kräfte austestet. Davon geblieben im Text ist
    Was ich wohl alles machen kann.
    Allerdings sowas wie
    Und ein Sturm zieht auf.
    .
    ergibt keinen Sinn, weil das keinen Bezug zur Handlung hat bzw. in dem Fall nicht haben kann. Elsa weiß nichts vom Winter im Königreich.

    Der Text aus dem Video ist nicht perfekt, er geht aber mehr auf den englischen Text ein und berücksichtigt mehr die Intentionen des Autoren von Disney. Unglücklich ist die Passage mit "Ich zerstör' die Dunkelheit' die doch ein wenig mehr Abstrakt ist zu "break of dawn", als "fühl' mich neugeboren"
    Geändert von Dukemon (17.02.2018 um 13:34 Uhr)
    Ich warte auf diesen Helden bis zum Ende der Nacht
    Ich weiß er ist stark
    und ich weiß er ist schnell
    und er wird zu mir eilen am Ende der Schlacht

  9. #1684
    Mitglied Avatar von Pride&Beast
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    167
    Hallo Dukemon! Danke für deine ausführliche Erklärung.

    Ich hatte zu deinem gestrigen Post schon eine ellenlange Antwort so gut wie fertig, als ich versehentlich beim Hin- und Herschalten durch die Tabs (Textvergleiche ) den entsprechenden Tab geschlossen habe. O_O'

    Aber gut, mit deinem letzten Post erübrigt sich der größte Teil meines Romans.

    Trotzdem noch etwas allgemeines zu Übersetzungen:

    Es ist sicherlich Geschmackssache, aber ich finde nicht, dass eine "gute" Übersetzung zwangsläufig wortwörtlich sein muss - zumindest nicht in einem literarischen Text. Für mich sind Stil und Inhalt am wichtigsten. Wenn man das Ganze dann auch noch wortwörtlich hinbekommt: Gerne, nehme ich. Aber das ist für mich nicht DAS Qualitätsmerkmal schlechthin.

    Grund dafür ist folgendes: Bei der Übersetzung eines Gedichts (und ein Liedtext ist ja nichts anderes) muss nämlich noch etwas mehr beachtet werden - die Prosodie: damit auch ein übersetztes Gedicht noch seine ursprüngliche Form und seinen Charakter beibehält. Eine wortwörtliche Übersetzung ist da meistens nicht hundertprozentig umsetzbar - mal davon abgesehen, dass jede Sprache ihre eigenen kleinen Eigenheiten hat, die nicht(so einfach) zu übersetzen sind.

    Und dann haben wir es hier noch mit einer besonderen Situation zu tun: Wir haben hier einen animierten Film, der synchronisiert werden muss. Das heißt, die Lippenbewegungen liegen bereits vor und müssen glaubhaft einen Text wiedergeben, der erst hinterher dazugeschrieben wird.

    Um uns alle glücklich zu machen, muss der Übersetzer also nicht nur auf Inhalt, Stil, Wortwörtlichkeit und Prosodie achten, sondern auch noch sicherstellen, dass sein Text auch noch "zufällig" zu den Lippenbewegungen der Figur passt. Klingt nach ner Menge Spaß.


    Und ganz ehrlich, hinter all diesen Kriterien hat die Wortwörtlichkeit bei mir die niedrigste Priorität. Warum? Die Antwort liefert das von dir verlinkte Video (und meine Kritik dazu).

    Zum Songtext direkt:

    Wir haben hier in meinen Augen eine sehr gute Übertragung des Inhalts ins Deutsche, die zu einem Großteil tatsächlich mit wortwörtlicher Übersetzung gelang.

    Weder geht der deutsche Text auf das gute Mädchen ein, das am Anfang unter den Tisch fällt und plötzlich zum Schluss abgeschlossen wird obwohl es nicht da war, wie Elsa ab dem ersten Refrain beginnt die elterliche Inakzeptanz und deren Regelwerk hinter sich zu lassen und zaghaft ihre Möglichkeiten testet, das kommt im Refrain nicht vor.
    Zwar wird das "gute" oder "perfekte Mädchen" nicht erwähnt, das Regelwerk ihrer Eltern zitiert sie aber schon mit den verwendeten Imperativen und dem erhobenen Zeigefinger. Die Stelle ist wortwörtlich sehr nah am Original und auch inhaltlich - denn man versteht, was gemeint ist.

    Wo ich mitgehe, ist die Stelle "I don't care what they're going to say". Da weicht die deutsche Version auch inhaltlich ab.

    Ich verstehe an deinem gestrigen Post auch nicht, was dich an "(Ich) Lass jetzt los" als Übersetzung stört. Wie sollte man das denn anders machen? (In diesem Fan-Video singt sie das ja auch so.)


    Dann am Höhepunkt des Textes wird Elsa bewusst was sie kann
    Das ist im Deutschen genauso.

    aber sie singt nicht davon das sie die Kälte jetzt erst erhält, die hat sie seit Geburt.
    "Die Kälte, sie ist nun ein Teil von mir" heißt für mich nicht, dass sie die Kräfte erst jetzt erhalten hat, sondern dass sie sie erst jetzt als Teil von sich akzeptiert. Das ist natürlich Interpretationssache und du kannst das gern anders interpretieren, aber das liegt dann nicht zwangsläufig am Übersetzer.

    Der Teil könnte genauso gut aus einem Glückskeks stammen.
    Ach komm, das ist Ansichtssache und könnte man genauso gut auch über Teile dieses Fan-Videos sagen.

    Außerdem. Sie singt davon wie sie die Kälte in ihre Umgebung, in den Boden und die Luft, lenkt. Davon, dass ihr Geist in dieser Kälte und ihren Kreationen liegt.
    Da hast du dir aber auch die blumigste Stelle rausgesucht. Dass die nicht hundertprozentig so übertragbar ist, liegt schon in der Natur der Sache. Ich finde aber, dass zumindest der Inhalt auch auf Deutsch korrekt wiedergegeben wird: Elsa wird sich dessen bewusst, wie ihre Kräfte funktionieren und entscheidet sich, ihr altes Leben hinter sich zu lassen.
    Dann wird ihr ein Gedanke klar, dass sie das niemals mehr aufgeben möchte, sich nicht mehr anders geben möchte nur, weil andere es von ihr erwarten und sie damit nur unglüklich wird.
    Woher hast du das? Ich finde das nirgends.

    Sie singt nicht davon, dass die Welt aus Eis wird. Das ihre aktuellen Übungen dazu führen, dass das Königreich in den tiefen Winter geschickt wird, weiß sie zu dem Zeitpunkt noch gar nicht. Das will sie auch gar nicht, denn als sie davon erfährt sieht man das es ihr leid tut und sie wollte eigentlich dafür sorgen, dass das aufhört.
    Wahrscheinlich meinst du damit "Nur ein Gedanke und die Welt wird ganz aus Eis". Das bezieht sich in meinen Augen einfach nur auf "And one thought crystallizes like an icy blast" und ist der Versuch, diese blumige Umschreibung irgendwie zum Lied passend ins Deutsche zu übersetzen.

    Ist jetzt Vergangenheit, dass sie der Meinung ist nie mehr zurück zu gehen?
    Ich denke, die allermeisten Hörer werden das so verstehen, dass sie nicht mehr in ihr altes Leben zurück will. Man sollte hierbei auch nicht die visuelle Komponente vergessen: Sie nimmt ihr Diadem in die Hand, schaut es an und pfeffert es mit einem "Das ist Vergangenheit!" in die Ecke.

    Der letzte Refrain besteht wieder aus Ampers eigenem Dünken. Er übersetzt hier nicht, er schreibt seinen eigenen Text.
    Jein. Ich weiß, was du meinst, kann dir aber nicht hunderprozentig zustimmen. Statt "Ich lass los" singt sie hier "Ich bin frei". Okay, passt nicht zum Original. Aber dieses "I'll rise like the break of dawn" hat er inhaltlich sehr gut mit "Ich fühl mich wie neugeboren" übertragen - vorallem auch, weil das "geboren" wunderbar auf die Lippenbewegungen passt, die ja eigentlich für "break of dawn" animiert wurden. Ansonsten gibt's halt kein "perfektes Mädchen", dafür aber steht sie im "hellen Licht" - genau wie im Englischen.

    Er hat nichts von der Erwartungshaltung an Elsa geschrieben
    Doch, hat er definitiv. Sogar wörtlich übersetzt, abgesehen von dem Teil mit dem "guten Mädchen". Aber das habe ich ja oben schon ausgeführt.

    Diese Wiederholung mit "Die Kälte, sie ist nun ein Teil von mir" impliziert, dass sie jetzt diese Fähigkeit bekommen hat.
    Wie gesagt, das habe ich nie so interpretiert wie du.

    "Ein Sturm zieht auf" bezieht sich wieder auf "Let the storm rage on" und soll wohl ihren "inneren Sturm" beschreiben, den sie immer unterdrücken musste.

    Amper sollte sich mal ansehen wie die Übersetzer in den 90ern und davor es gemacht haben.^^ Die Lieder in den Filmen sind Musicalstücke, Lieder haben hier die Funktion eine Figur oder einen Plot nach vorne zu bringen.
    Das tut "Lass jetzt los" doch aber auch. ^^ Auch im Deutschen schaut sie am Anfang des Liedes zurück auf ihr altes Leben, erzählt von den Regeln, unter denen sie gelitten hat ("Lass sie nicht rein, lass sie nicht seh'n wie du bist",) und dass sie ihre Kräfte unterdrücken musste ("du darfst nichts fühl'n / Zeig ihnen nicht dein wahres Ich"). Und dann verabschiedet sie sich davon ("Ich lass los"), probiert ihre Kräfte aus ("Was ich wohl alles machen kann / Die Kraft in mir treibt mich voran") und löst sich dabei immer mehr erleichtert von ihrer Vergangenheit ("Was hinter mir liegt, ist vorbei / Endlich frei") und akzeptiert ihre Kräfte als Teil von sich selbst ("Die Kälte, sie ist nun ein Teil von mir"). Und zum Schluss entscheidet sie sich dann definitiv, nach vorne zu schauen, nicht mehr nachhause zu gehen und knallt dem Zuschauer demonstrativ die Tür vor der Nase zu.

    Elsas Entwicklung wird also auch in der deutschen Version sehr gut dargestellt, finde ich.

    Ich wüsste nicht, inwiefern dieses Fan-Video da textlich näher dran ist. Mal davon abgesehen, dass für die angebliche Texttreue die Lippensynchronität und die Prosodie vernachlässigt wurden.

    (Und vergessen wir mal nicht "Arielle". Dazu wird doch auch immer behauptet, dass die neuere Übersetzung angeblich näher am Original ist als die alte. )
    Geändert von Pride&Beast (17.02.2018 um 15:52 Uhr)
    "Das faulste Mitglied unserer Band ist definitiv Ian Curtis: Der hat seit Jahren nichts gemacht."
    (Peter Hook)

Seite 68 von 68 ErsteErste ... 185859606162636465666768

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Ergänzungen und Korrekturen an [email protected]. This page is in no way sponsored by, created by, or endorsed by
the Disney Company. All opinions, views, and thoughts expressed herein are expressly the authors, and in no way reflect the opinions, views,
or thoughts of the Disney Company. All character images on these pages are Copyright of Disney ©.