Seite 68 von 68 ErsteErste ... 185859606162636465666768
Ergebnis 1.676 bis 1.689 von 1689
  1. #1676
    Hallo Dukemon! Danke für deine ausführliche Erklärung.

    Ich hatte zu deinem gestrigen Post schon eine ellenlange Antwort so gut wie fertig, als ich versehentlich beim Hin- und Herschalten durch die Tabs (Textvergleiche ) den entsprechenden Tab geschlossen habe. O_O'

    Aber gut, mit deinem letzten Post erübrigt sich der größte Teil meines Romans.

    Trotzdem noch etwas allgemeines zu Übersetzungen:

    Es ist sicherlich Geschmackssache, aber ich finde nicht, dass eine "gute" Übersetzung zwangsläufig wortwörtlich sein muss - zumindest nicht in einem literarischen Text. Für mich sind Stil und Inhalt am wichtigsten. Wenn man das Ganze dann auch noch wortwörtlich hinbekommt: Gerne, nehme ich. Aber das ist für mich nicht DAS Qualitätsmerkmal schlechthin.

    Grund dafür ist folgendes: Bei der Übersetzung eines Gedichts (und ein Liedtext ist ja nichts anderes) muss nämlich noch etwas mehr beachtet werden - die Prosodie: damit auch ein übersetztes Gedicht noch seine ursprüngliche Form und seinen Charakter beibehält. Eine wortwörtliche Übersetzung ist da meistens nicht hundertprozentig umsetzbar - mal davon abgesehen, dass jede Sprache ihre eigenen kleinen Eigenheiten hat, die nicht(so einfach) zu übersetzen sind.

    Und dann haben wir es hier noch mit einer besonderen Situation zu tun: Wir haben hier einen animierten Film, der synchronisiert werden muss. Das heißt, die Lippenbewegungen liegen bereits vor und müssen glaubhaft einen Text wiedergeben, der erst hinterher dazugeschrieben wird.

    Um uns alle glücklich zu machen, muss der Übersetzer also nicht nur auf Inhalt, Stil, Wortwörtlichkeit und Prosodie achten, sondern auch noch sicherstellen, dass sein Text auch noch "zufällig" zu den Lippenbewegungen der Figur passt. Klingt nach ner Menge Spaß.


    Und ganz ehrlich, hinter all diesen Kriterien hat die Wortwörtlichkeit bei mir die niedrigste Priorität. Warum? Die Antwort liefert das von dir verlinkte Video (und meine Kritik dazu).

    Zum Songtext direkt:

    Wir haben hier in meinen Augen eine sehr gute Übertragung des Inhalts ins Deutsche, die zu einem Großteil tatsächlich mit wortwörtlicher Übersetzung gelang.

    Weder geht der deutsche Text auf das gute Mädchen ein, das am Anfang unter den Tisch fällt und plötzlich zum Schluss abgeschlossen wird obwohl es nicht da war, wie Elsa ab dem ersten Refrain beginnt die elterliche Inakzeptanz und deren Regelwerk hinter sich zu lassen und zaghaft ihre Möglichkeiten testet, das kommt im Refrain nicht vor.
    Zwar wird das "gute" oder "perfekte Mädchen" nicht erwähnt, das Regelwerk ihrer Eltern zitiert sie aber schon mit den verwendeten Imperativen und dem erhobenen Zeigefinger. Die Stelle ist wortwörtlich sehr nah am Original und auch inhaltlich - denn man versteht, was gemeint ist.

    Wo ich mitgehe, ist die Stelle "I don't care what they're going to say". Da weicht die deutsche Version auch inhaltlich ab.

    Ich verstehe an deinem gestrigen Post auch nicht, was dich an "(Ich) Lass jetzt los" als Übersetzung stört. Wie sollte man das denn anders machen? (In diesem Fan-Video singt sie das ja auch so.)


    Dann am Höhepunkt des Textes wird Elsa bewusst was sie kann
    Das ist im Deutschen genauso.

    aber sie singt nicht davon das sie die Kälte jetzt erst erhält, die hat sie seit Geburt.
    "Die Kälte, sie ist nun ein Teil von mir" heißt für mich nicht, dass sie die Kräfte erst jetzt erhalten hat, sondern dass sie sie erst jetzt als Teil von sich akzeptiert. Das ist natürlich Interpretationssache und du kannst das gern anders interpretieren, aber das liegt dann nicht zwangsläufig am Übersetzer.

    Der Teil könnte genauso gut aus einem Glückskeks stammen.
    Ach komm, das ist Ansichtssache und könnte man genauso gut auch über Teile dieses Fan-Videos sagen.

    Außerdem. Sie singt davon wie sie die Kälte in ihre Umgebung, in den Boden und die Luft, lenkt. Davon, dass ihr Geist in dieser Kälte und ihren Kreationen liegt.
    Da hast du dir aber auch die blumigste Stelle rausgesucht. Dass die nicht hundertprozentig so übertragbar ist, liegt schon in der Natur der Sache. Ich finde aber, dass zumindest der Inhalt auch auf Deutsch korrekt wiedergegeben wird: Elsa wird sich dessen bewusst, wie ihre Kräfte funktionieren und entscheidet sich, ihr altes Leben hinter sich zu lassen.
    Dann wird ihr ein Gedanke klar, dass sie das niemals mehr aufgeben möchte, sich nicht mehr anders geben möchte nur, weil andere es von ihr erwarten und sie damit nur unglüklich wird.
    Woher hast du das? Ich finde das nirgends.

    Sie singt nicht davon, dass die Welt aus Eis wird. Das ihre aktuellen Übungen dazu führen, dass das Königreich in den tiefen Winter geschickt wird, weiß sie zu dem Zeitpunkt noch gar nicht. Das will sie auch gar nicht, denn als sie davon erfährt sieht man das es ihr leid tut und sie wollte eigentlich dafür sorgen, dass das aufhört.
    Wahrscheinlich meinst du damit "Nur ein Gedanke und die Welt wird ganz aus Eis". Das bezieht sich in meinen Augen einfach nur auf "And one thought crystallizes like an icy blast" und ist der Versuch, diese blumige Umschreibung irgendwie zum Lied passend ins Deutsche zu übersetzen.

    Ist jetzt Vergangenheit, dass sie der Meinung ist nie mehr zurück zu gehen?
    Ich denke, die allermeisten Hörer werden das so verstehen, dass sie nicht mehr in ihr altes Leben zurück will. Man sollte hierbei auch nicht die visuelle Komponente vergessen: Sie nimmt ihr Diadem in die Hand, schaut es an und pfeffert es mit einem "Das ist Vergangenheit!" in die Ecke.

    Der letzte Refrain besteht wieder aus Ampers eigenem Dünken. Er übersetzt hier nicht, er schreibt seinen eigenen Text.
    Jein. Ich weiß, was du meinst, kann dir aber nicht hunderprozentig zustimmen. Statt "Ich lass los" singt sie hier "Ich bin frei". Okay, passt nicht zum Original. Aber dieses "I'll rise like the break of dawn" hat er inhaltlich sehr gut mit "Ich fühl mich wie neugeboren" übertragen - vorallem auch, weil das "geboren" wunderbar auf die Lippenbewegungen passt, die ja eigentlich für "break of dawn" animiert wurden. Ansonsten gibt's halt kein "perfektes Mädchen", dafür aber steht sie im "hellen Licht" - genau wie im Englischen.

    Er hat nichts von der Erwartungshaltung an Elsa geschrieben
    Doch, hat er definitiv. Sogar wörtlich übersetzt, abgesehen von dem Teil mit dem "guten Mädchen". Aber das habe ich ja oben schon ausgeführt.

    Diese Wiederholung mit "Die Kälte, sie ist nun ein Teil von mir" impliziert, dass sie jetzt diese Fähigkeit bekommen hat.
    Wie gesagt, das habe ich nie so interpretiert wie du.

    "Ein Sturm zieht auf" bezieht sich wieder auf "Let the storm rage on" und soll wohl ihren "inneren Sturm" beschreiben, den sie immer unterdrücken musste.

    Amper sollte sich mal ansehen wie die Übersetzer in den 90ern und davor es gemacht haben.^^ Die Lieder in den Filmen sind Musicalstücke, Lieder haben hier die Funktion eine Figur oder einen Plot nach vorne zu bringen.
    Das tut "Lass jetzt los" doch aber auch. ^^ Auch im Deutschen schaut sie am Anfang des Liedes zurück auf ihr altes Leben, erzählt von den Regeln, unter denen sie gelitten hat ("Lass sie nicht rein, lass sie nicht seh'n wie du bist",) und dass sie ihre Kräfte unterdrücken musste ("du darfst nichts fühl'n / Zeig ihnen nicht dein wahres Ich"). Und dann verabschiedet sie sich davon ("Ich lass los"), probiert ihre Kräfte aus ("Was ich wohl alles machen kann / Die Kraft in mir treibt mich voran") und löst sich dabei immer mehr erleichtert von ihrer Vergangenheit ("Was hinter mir liegt, ist vorbei / Endlich frei") und akzeptiert ihre Kräfte als Teil von sich selbst ("Die Kälte, sie ist nun ein Teil von mir"). Und zum Schluss entscheidet sie sich dann definitiv, nach vorne zu schauen, nicht mehr nachhause zu gehen und knallt dem Zuschauer demonstrativ die Tür vor der Nase zu.

    Elsas Entwicklung wird also auch in der deutschen Version sehr gut dargestellt, finde ich.

    Ich wüsste nicht, inwiefern dieses Fan-Video da textlich näher dran ist. Mal davon abgesehen, dass für die angebliche Texttreue die Lippensynchronität und die Prosodie vernachlässigt wurden.

    (Und vergessen wir mal nicht "Arielle". Dazu wird doch auch immer behauptet, dass die neuere Übersetzung angeblich näher am Original ist als die alte. )
    Geändert von Pride&Beast (17.02.2018 um 14:52 Uhr)
    "Das faulste Mitglied unserer Band ist definitiv Ian Curtis: Der hat seit Jahren nichts gemacht."
    (Peter Hook)

  2. #1677
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2018
    Beiträge
    1
    Hallo zusammen!
    Bin neu hier und habe ein bisschen in diesem Thread zur Eiskönigin gelesen, was mir sehr gefallen hat.
    Offenbar mögen nicht viele die Vorstellung von einem 2. Teil der Eiskönigin. Dennoch hat es mich gewundert, dass hier nichts von konkreten Terminen zu dieser Fortsetzung zu lesen war (oder habe ich es übersehen?). Diese scheinen schon im letzten Spätsommer verkündet worden zu sein, jedenfalls dann auch hier: https://www.kino.de/film/frozen-2/ne...afte-probleme/

    Ich zumindest bin sehr gespannt und freu mich (mit den Kindern) drauf!

    Viele Grüße

  3. #1678
    Mitglied Avatar von deeveedee
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Erftstadt
    Beiträge
    544
    Naja, die Disney-Fortsetzungen (nicht Pixar) waren nicht gerade von hoher Qualität. Außer Bernard & Bianca 2, König der Löwen 2 und Peter Pan 2, würde ich jetzt keine Fortsetzung als gelungen bezeichnen. Deswegen bin ich persönlich auch erstmal skeptisch was einen zweiten Teil angeht. Vor allem in Sachen Storyline. Ich glaube nicht wirklich daran das eine ordentliche Story seitens Disney geschrieben wird, und der zweite Teil eher verheizt wird.

  4. #1679
    Moderator Duckfilm Avatar von *melody*
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.457
    Willkommen, Elisanna!

    Dass hier nicht großartig über die Fortsetzung geredet wird könnte daran liegen, dass es dafür einen separaten Thread gibt. Schließlich wird es sich dabei auch um einen Film der Walt Disney Animation Studios und somit ebenfalls um ein Meisterwerk handeln.

    -Steps to enlightenment brighten the way; but the steps are steep. Take them one at a time.-
    -Cheshire Cat, American McGee's Alice




  5. #1680
    Bambi 2 war auch nicht zu verachten...aber sorry Off-Topic.
    Denke auch das Disney da was sehr gutes nachlegen wird, vielleicht hält man sich ja auch ein wenig an die Once-Variante, fand die ziemlich gut damals.

  6. #1681
    Vielleicht wurde Bambi 2 'besser', weil es zum einen auf Ideen von der Produktion von Bambi stammen, wie auch Simbas Pride auf Ideen des Kinofilms basiert, und zum anderen für eine Kinopräsentation gedacht war. Nur schade, dass die deutsche Produktion keine Lust hatte die Creditsongs einzudeutschen und man Sandy Mölling einfach hat den einen Song covern lassen. Die Italiener haben glaube ich eine übersetze Version bekommen.

    Zur Eiskönigin. Interessant ist wie in anderen Bereichen Elsa die Eismagier inspiriert und beeinflusst hat. In Marvel Heroes Omega, ist leider seid Jahresanfang offline, hat Bobby Drake aka Iceman von den X-Men in seiner Idylanimation einen Schneemann mit der selben Animation gebaut, wie Elsa Olaf in 'Lass jetzt los' gebaut hat.
    Diese hier sind aber auch interessant.

    Lass jetzt los männliche Version: https://www.youtube.com/watch?v=grGfa3jO6is
    Der Sänger scheint aber ein Englischsprachler zu sein. Dafür finde ich das Lied wirklich gut, dass er deutsch gar nicht kann.

    Und hier noch mal zu den Eismagiern etwas:

    Let it go mit Sub Zero (zu Kuai Liang passt das ganze sogar irgendwie. Zu Bi Han eher weniger): https://www.youtube.com/watch?v=X7WK8nqwew0&t=4s
    Geändert von Dukemon (03.03.2018 um 02:22 Uhr)
    Ich warte auf diesen Helden bis zum Ende der Nacht
    Ich weiß er ist stark
    und ich weiß er ist schnell
    und er wird zu mir eilen am Ende der Schlacht

  7. #1682
    Ab jetzt liebe ich Willemijn Verkaik https://www.youtube.com/watch?v=eScF9l9rKZ4
    Schade, dass es nicht auf CD veröffentlicht wurde....
    Ich warte auf diesen Helden bis zum Ende der Nacht
    Ich weiß er ist stark
    und ich weiß er ist schnell
    und er wird zu mir eilen am Ende der Schlacht

  8. #1683
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2018
    Beiträge
    36
    Bei der Titelmusik von Frozen finde ich die Originalversion in englisch am besten. In deutsch klingt das etwas komisch ^^

  9. #1684
    Mitglied Avatar von Eternity
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    *Zuhause*
    Beiträge
    39
    Also ich muss sagen....man merkt das die Macher von Rapunzel und Eiskönigin diesselben sind....das Aussehen der Figuren etc...und vorallem gibt es sehr viel Ähnlichkeiten.....Das Rentier/Pferd....Olaf/die Eidechse.....die beiden Helden....dann Königshäuser mit Schicksalen....und und und....das Eine wie das Andere! Vorteil bei Rapunzel ist einfach > es wird nicht soviel gesungen! Ich liebe Disney, aber bei der Eiskönigin war ich von den "Gejaule" so genervt...das war schon kein Film mehr sondern ein richtiges Musical! Klar...Musik ist normal bei Disney, aber bei diesen Film hat es wirklich extrem genervt! Zumal einige Stellen Fragen offen lassen...wieso hat Elsa Kräfte und nicht ihre Schwester....irgentwie wird man regelrecht ins Geschehen reingeschleudert ohne wirklich zu wissen was, wieso, weshalb etc. Viele Fragen sind offen. Wäre das Rentier und Olaf nicht wäre der Film echt öde!Wobei..da Olaf auch singt ist es auch nervig! Mit der realen Story "Schneekönigin" hat diese Geschichte absolut Garnichts mehr gemein! Ein No go...Note 6! Aber...wem es gefällt...Kinder können das sowieso noch nicht 100% realisieren ^^

  10. #1685
    Moderator Duckfilm Avatar von Bobcat
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    L.E.
    Beiträge
    3.623
    Zitat Zitat von Eternity Beitrag anzeigen
    ...Mit der realen Story "Schneekönigin" hat diese Geschichte absolut Garnichts mehr gemein! Ein No go...Note 6! Aber...wem es gefällt...Kinder können das sowieso noch nicht 100% realisieren ^^
    Das Buch diente ja auch nur als Vorlage.

    Beim nächsten Mal bitte etwas besser formatieren das erleichtert das Lesen ungemein.

  11. #1686
    Das ist bei Disney doch meistens so, Arielle hat auch nicht viel mit dem Origianl zu tun.

  12. #1687
    Moderator Duckfilm Avatar von *melody*
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.457
    Wow. Ich meine, es ist ja nicht so, dass Frozen nicht als Musical beworben wurde.

    Die Parallelen könntest du genauso gut auf fast alle anderen (Prinzessinnen-)Filme anwenden: Alle haben irgendwelche "Schicksale", die Protagonisten wollen alle irgendwas erreichen und alle haben Comic Reliefs/Sidekicks.

    Was die Herkunft von Elsas Kräften betrifft bin ich voll bei dir. Ich fand es auch sehr schade das sie, als die offensichtlich interessantere Figur von beiden, vergleichsweise weniger Screentime und Backstory hat. Aber mal sehen, was der 2. Teil bringt...

    Nichts für ungut: Vom Frozen Hype bin ich auch ziemlich genervt und es gibt Filme die mir deutlich besser gefallen. Aber im Grunde ist Frozen definitiv kein schlechter Film. Wenn man natürlich keine Musical-Filme mag (wobei es da noch musiklastischere Filme gibt, wie Inszenierungen von richtigen Musicals) sollte man vielleicht lieber Abstand halten.

    -Steps to enlightenment brighten the way; but the steps are steep. Take them one at a time.-
    -Cheshire Cat, American McGee's Alice




  13. #1688
    Zitat Zitat von Mat Beitrag anzeigen
    Das ist bei Disney doch meistens so, Arielle hat auch nicht viel mit dem Origianl zu tun.
    Rapunzel übrigens auch nicht es ist, genau genommen, immer so. Ich finde, wer das Originalmärchen möchte, sollte auch das Originalmärchen lesen und nicht die Disney-Adaption anschauen. Ich habe Märchen immer geliebt, aber ich fände es doch eher langweilig, wenn die Verfilmungen 1:1 gleich wären. Wo bleibt da der Reiz, den Film zu sehen?

    Ich weiß, viele stören sich daran, dass Anna und Rapunzel sich ähnlich sehen - ich für meinen Teil finde das eher bezaubernd, weil man so merkt, dass die gleichen Menschen daran arbeiteten. Übrigens, wenn man die Zeitlinie Disneys ein bisschen zurückverfolgt, merkt man, dass es schon immer Film-übergreifende Figuren gab, die sich ähnlich sahen. Bei Disney arbeiten schließlich auch nur Menschen, die können nicht jedes Jahr das Rad neu erfinden. Das klingt jetzt vielleicht zunächst blöd, aber versucht mal, auf Anhieb eure eigene Handschrift zu verändern es ist sauschwer, und beim Zeichnen bzw. Animieren wird das nicht anders sein, so groß ist der Unterschied nicht.

    Ich finde es auch ein bisschen weit hergeholt, Olaf und Pascal auf eine Ebene zu stellen und miteinander zu vergleichen. Fast jeder Disneyfilm hat Sidekicks, und die muss es auch geben. Gerade Pascal ist als solcher enorm wichtig, denn Rapunzel ist alleine in einem Turm eingesperrt und braucht jemanden, den sie anspielen kann, damit sie überhaupt Screentime hat, Dialog bekommt und der Zuschauer sich mit ihr als Figur sympathisieren kann.

    Das alles meine ich nicht als persönlichen Angriff, aber ich habe manchmal das Gefühl, dass Die Eiskönigin besonders scharf kritisiert wird, einfach, weil es so ein Hype war. Als wollte man unbedingt das Haar in der Suppe suchen. Er zählt wahrlich nicht zu meinen Lieblingsfilmen, aber ich liebe es, dass es eine Hauptfigur mit inneren Dämonen gibt und diese dagegen ankämpfen muss. Ich bin nicht der größte Fan von Figuren wie Anna und Kristoff und von den Trollen will ich gar nicht erst anfangen, aber ich halte den Film für durchaus charmant und kann verstehen, warum gerade Kinder ihn so lieben.
    Wenn man allerdings kein Musicalfan ist, dann wird es schwer, ein Fan von Die Eiskönigin zu sein und so ehrlich sollte man dann auch zu sich selbst sein. Ich bin ein Musicalfan und bin hier voll auf meinen Geschmack gekommen. ("For the first time in forever - Reprise" for the win! )
    just say goodnight & go
    http://fairytale-castle.de

  14. #1689
    Mitglied Avatar von chris-85
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.502
    Ein aktuelles Interview mit Yvonne Greitzke. U. a. wieso sie die Anna nicht auch gesungen hat.
    Liebe Grüße Chris

    Wenn die Hoffnung stärker ist als die Angst, wenn der Mut die Verzweiflung besiegt… …gibt es immer ein Morgen.

Seite 68 von 68 ErsteErste ... 185859606162636465666768

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Ergänzungen und Korrekturen an [email protected]. This page is in no way sponsored by, created by, or endorsed by
the Disney Company. All opinions, views, and thoughts expressed herein are expressly the authors, and in no way reflect the opinions, views,
or thoughts of the Disney Company. All character images on these pages are Copyright of Disney ©.