szmtag Irreführende Werbung!
Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Irreführende Werbung!

  1. #1
    Klassikfreund
    Gast

    Irreführende Werbung!

    .
    Geändert von Klassikfreund (22.11.2011 um 13:46 Uhr)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.423
    Nachrichten
    0
    Wozu hast du auch nach Wien wieder "reimportiert"? Vom größeren CO2-Rucksack, den du dir damit möglicherweise gepackt hast mal abgesehen: vor Ort hättest ja vor dem Kauf reinschaun können.

    So gesehen:

  3. #3
    Klassikfreund
    Gast
    Und was hat das mit der irreführenden Werbung zu tun ?

    Ansonsten: Die Gegenüberstellungen der amerikanischen und deutschen Hefte sind schon sehr schön geworden. Den seltsamen Artikel dazu finde ich jedoch unlesbar.

    (Der deutsche Versandhändler liefert mir das Paket mit den monatlichen Neuerscheinungen wegen meines monatlichen Mindestbestellwertes von etwa 250 € kostenlos an die Haustür, gibt mir auf Neuware 10 % Treuerabatt, hat einen super Dollar-Umrechnungskurs und schenkt mir den Previews dazu. Beim Antiquariat hat er sehr strenge Zustandsbeschreibungen und trotzdem Preise von nur rund 50 % der Wiener Händler.
    Da ich für mein Geld hart arbeiten muss, sind das sehr gewichtige Gründe. Oder bin ich deswegen jetzt ein Landesverräter, Susumu ? Gib Dir erst mal einen österreichischen Nickname, bevor Du mit sowas kommst.)
    Geändert von Klassikfreund (13.11.2011 um 09:20 Uhr)

  4. #4
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.492
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12
    Ein Landesverräter bist du deswegen noch lange nicht, das ist doch alles nachvollziehbar.

    Aber dein Händler macht sich zumindest theoretisch strafbar - "gibt mir auf Neuware 10 % Treuerabatt" > das ist ein eindeutiger Verstoss gegen die Preisbindung in Deutschland.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Hinnerk
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    St. Pauli
    Beiträge
    2.116
    Nachrichten
    0
    Nein, bei grenzüberschreitenden Verkäufen innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes gilt die deutsche Buchpreisbindung nicht. Siehe BuchPrG §4 Grenzüberschreitende Verkäufe.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.492
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12
    Danke Hinnerk, wieder was gelernt.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.472
    Nachrichten
    0
    Ich hätte ähnlich wie Mervyn argumentiert und staune jetzt ebenfalls!

  8. #8
    Moderator Allgemeiner Deutscher Comicpreiskatalog
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    WIEN
    Beiträge
    326
    Nachrichten
    0
    was die % betrifft kann ich mir nicht vorstellen das es da einen offiziell legalen weg dafür gibt.
    amazon hätte diesen weg schon lange gewählt.

    ...und ich dürfte dann auch alle deutschen kunden mit % beliefern!?
    die buchpreisbindung wäre dadurch dann ja total ausgehebelt.

  9. #9
    Moderator Allgemeiner Deutscher Comicpreiskatalog
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    WIEN
    Beiträge
    326
    Nachrichten
    0
    nun zu unseren klassikfreund.
    mit der grösse der abbildung war ich auch nicht ganz glücklich und deshalb bin ich für dich aktiv geworden. unter

    http://www.derfewa.at/buntes1.jpg
    http://www.derfewa.at/buntes2.jpg
    kannst du dir die übersetzten seiten in ansprechender grösse ansehen.


  10. #10
    Mitglied Avatar von Hinnerk
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    St. Pauli
    Beiträge
    2.116
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von comic-galerie-wien Beitrag anzeigen
    was die % betrifft kann ich mir nicht vorstellen das es da einen offiziell legalen weg dafür gibt.
    Kannst du ruhig glauben:

    Gesetzestext:
    BuchPrG §4 Grenzüberschreitende Verkäufe
    (1) Die Preisbindung gilt nicht für grenzüberschreitende Verkäufe innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes.
    (2) Der nach § 5 festgesetzte Endpreis ist auf grenzüberschreitende Verkäufe von Büchern innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes anzuwenden, wenn sich aus objektiven Umständen ergibt, dass die betreffenden Bücher allein zum Zwecke ihrer Wiedereinfuhr ausgeführt worden sind, um dieses Gesetz zu umgehen.

    Von der Webseite des Börsenvereins:
    Grenzüberschreitende Lieferungen an Endabnehmer sind grundsätzlich preisbindungsfrei. Ein deutscher Versandbuchhändler etwa, der Bücher deutscher Verlage an Endabnehmer in Brüssel oder Amsterdam liefert, ist an die (deutsche) Preisbindung ebensowenig gebunden wie der niederländische Händler, der Endkunden in Deutschland beliefert.
    Für dich als Österreicher ist aber in §4 (1) noch ein Fallstrick versteckt. Da würde ich mich lieber beim Börsenverein schlau machen, bevor du anfängst Bücher deutscher Verlage an deutsche Kunde zu versenden.
    Geändert von Hinnerk (14.11.2011 um 11:43 Uhr)

  11. #11
    Klassikfreund
    Gast
    Zitat Zitat von comic-galerie-wien Beitrag anzeigen
    nun zu unseren klassikfreund.
    mit der grösse der abbildung war ich auch nicht ganz glücklich und deshalb bin ich für dich aktiv geworden. unter

    http://www.derfewa.at/buntes1.jpg
    http://www.derfewa.at/buntes2.jpg
    kannst du dir die übersetzten seiten in ansprechender grösse ansehen.
    Ja, nee is klar. Sehr nett.

    Noch mal ein paar Fragen zum Katalog, dem ersten und letzten den ich in den vergangenen Jahren gekauft habe:

    1. Was soll das denn für ein Variantcover von Planetary 8 sein ? (Katalogseite 415)
    2. Das gleiche bei den Simpsons Comics: Variantcover von Nr.1 und 31 ??? (Katalogseite 468)
    3. Im Artikel zu "Die Spinne" steht was von einer Glanzpapier Nr.85. Im Preiseintrag ist es die Nr.86. Was stimmt denn nun ? (Katalogseite 482).

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.472
    Nachrichten
    0
    Hm, schon die Überschrift dieses Themas ist ja recht aggressiv und auch die Ankündigung, dass dies eh der erste und letzte Katalog war den man gekauft ha,t scheint mir irgendwie nicht die motivierendste Vorgehensweise -
    wenn man dann noch gerne ein paar Detailfragen beantwortet haben möchte.

    Und was erwartest Du denn noch, eine Extra-Abbildung hier im Forum?
    Beschreibungen der Art "Nr. 1 Variant signiert, 80 Exemplare" sind doch eigentlich schon recht aussagekräftig.

    Aber was im "Spinne" - Artikel steht ist mit Sicherheit korrekt, denn dessen Autor ist praktisch unfehlbar.

  13. #13
    Klassikfreund
    Gast
    Man hat die Kunden mit der Werbung auch aggressiv in die Irre geführt.
    Die Fragen sind rethorisch, die angeblichen Variantcover gibt es nicht. Die Angabe für Spinne 86 mit Glanzumschlag ist genauso falsch, wie vieles andere in diesem Machwerk. Für mich ist dieses Thema damit wie der Katalog: gestorben.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    12.890
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Aber was im "Spinne" - Artikel steht ist mit Sicherheit korrekt, denn dessen Autor ist praktisch unfehlbar.
    Naja, der Begriff "Glanzpapier" wird in der Regel von Leuten verwendet, die nicht zwischen mattgestrichenen und Hochglanzpapieren unterscheiden können. Insofern möchte ich da Zweifel anmelden.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    155
    Nachrichten
    0
    Habe auf der Kölner Börse leider nur wenige Exemplare des neuen Preiskatalogs gesehen und konnte mich aus Zeitgründen auch nur kurz damit beschäftigen.

    Am meisten hatte mich das angekündigte Thema "Alan Frank - Nr. 4 aufgetaucht!" interessiert. Leider geht der entsprechende Artikel bzw. die Abbildung grade mal über eine knappe halbe Seite. Da war ich doch etwas enttäuscht. Werde mir den Katalogkauf - u. a. auch deshalb - noch bis zur Kölner Maibörse überlegen.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    402
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Klassikfreund Beitrag anzeigen
    (Der deutsche Versandhändler liefert mir das Paket mit den monatlichen Neuerscheinungen wegen meines monatlichen Mindestbestellwertes von etwa 250 € kostenlos an die Haustür, gibt mir auf Neuware 10 % Treuerabatt, hat einen super Dollar-Umrechnungskurs und schenkt mir den Previews dazu. Beim Antiquariat hat er sehr strenge Zustandsbeschreibungen und trotzdem Preise von nur rund 50 % der Wiener Händler.
    Also ich habe immer bei den Wiener Händler Treuerabatt bekommen (außer beim Günther, aber den war ich nie treu), bei der Summe die du da ausgibst brauchst nur mit einen reden, dann bekommst auch sicher die 10%. Aber anscheinend meinst du Amerikanische Comics da du in Dollar sprichst. Außerdem was ist wenn etwas beschädigt ist, dann kannst wieder hin und her schicken.

    Das mit der Zustands Bewertung kann ich nur unterstreichen, die Deutschen sind da genauer. Aber am meisten fällt es auf wenn du Hefte an die Händler verkaufen willst, dann sind sie plötzlich nicht mehr so schön oder die Serie interessiert angeblich keinen!

  17. #17
    Mitglied Avatar von DER LETZTE APACHE
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    959
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Ich hätte ähnlich wie Mervyn argumentiert und staune jetzt ebenfalls!
    Ich auch. Hast du die Diskussion um die Buchpreisbindung im CGN nicht verfolgt?

    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen

    Aber was im "Spinne" - Artikel steht ist mit Sicherheit korrekt, denn dessen Autor ist praktisch unfehlbar.
    Womit wir wieder bei deinem Lieblingsthema "Selbstreflexion" angelangt sind.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.472
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Klassikfreund Beitrag anzeigen
    Die Angabe für Spinne 86 mit Glanzumschlag ist genauso falsch, wie vieles andere in diesem Machwerk.
    Dann ist die Angabe Nr. 85 in meinem Artikel aber ja immerhin richtig.


    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Naja, der Begriff "Glanzpapier" wird in der Regel von Leuten verwendet, die nicht zwischen mattgestrichenen und Hochglanzpapieren unterscheiden können.
    Das stimmt sicherlich, aber da sich der Preiskatalog ja doch eher an die Sammlerklientel wendet bei der dieser Begriff halt seit Jahrzehnten verwendet wird, kann mans ja vielleicht noch durchgehen lassen.

    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Aber was im "Spinne" - Artikel steht ist mit Sicherheit korrekt, denn dessen Autor ist praktisch unfehlbar.
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Womit wir wieder bei deinem Lieblingsthema "Selbstreflexion" angelangt sind.
    Das sind wir.
    Sofern man es tatsächlich fertig bringt, den von mir zitierten Satz als ernst gemeint aufzufassen....

  19. #19
    Gentleman-SysOp Avatar von Batman
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    3.282
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Klassikfreund Beitrag anzeigen
    Die Fragen sind rethorisch, die angeblichen Variantcover gibt es nicht.
    Variantcover ist hier der falsche Ausdruck, es sind signierte Hefte mit Zertifikat, die gibt es sehr wohl.

    Batman

  20. #20
    Klassikfreund
    Gast
    Sag ich ja, es gibt keine Variantcover von Simpsons Comics 1 und 31 Die signierten Hefte mit Zertifikat kenne ich, da sie ja auch in den regulären Heften redaktionell angekündigt wurden.
    Wie sieht es denn mit dem angeblichen Planetary 8 Variantcover aus ?

  21. #21
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    1
    Nachrichten
    0
    Das würde mich auch interessieren. Ich bin ziemlicher Fan der Simpson Comics.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •