szmtag Altleser - Neuleser - Seite 2
Die Sprechblase 230

Mai 2014
€ 9,90
39. Jahrgang
Nr. 230


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 ILLUSTRIERTE KLASSIKER
16 Hintergründe der Euro-IK
21 HARRY-Magazin: Comic aktuell, News, Generation Lehning, Pedrazza-Buch
34 Unbekannter PRINZ EISENHERZ
40 Volkers finstere Fakten
42 Wallace Wood
50 Buch über SHERIFF KLASSIKER
52 Buch über die „Klonsaga“
54 ALIX-Episodenführer Teil 2
60 Nickel als AKIM-Letterer
62 Nickels ethnologische Quellen
64 SIGURD-Comic Teil 2
76 Leserbriefe


Leserbriefe:
Gerhard Förster
info@die-neue-sprechblase.at

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
die.sprechblase@t-online.de

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 50 von 50
  1. #26
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.103
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    RAAAH! kann es nicht ersetzen? Im Grunde ist es doch die Fortsetzung davon. Natürlich fehlen die ausführlichen Artikel zu den Comicplus+-Autoren. Aber optisch, vom Erscheinungsrhythmus und inhaltlich ist es doch sehr nah dran. Kein Wunder, wird ja auch von denselben Leuten gemacht.
    Es WIRKT eben nur wie ein 'Werbeblatt, das man nicht ernst nehmen kann', weil es auf dem billigen Papier gedruckt wird und kostenlos verteilt. - Ich wünsch mir ja schon lange, dass es davon ne 'deLuxe'-Ausgabe gäbe: Auf besserem Papier, gegen Schutzgebühr verkauft. Ich würd dann sogar ne gebundene Ausgabe der bisherigen Ausgaben kaufen, wenns auf weniger labbrigem Papier wäre...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  2. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.495
    Nachrichten
    0
    @Gabriel: Nö, ich bin auch ohne was zu versprechen einfach so wieder frei.

    Und möchte Dir natürlich ebenfalls gleich widersprechen was das "Comic-Info angeht.
    Wie die Vorredner bereits deutlich machten ist das nämlich schon ziemlich nah dran am vollwertigen Comic-Magazin.

  3. #28
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.103
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    ...wobei ich grad verblüfft bin: Ich dachte, Comic-Info würde alle drei Monate erscheinen (Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter-Ausgaben). Auf der entsprechenden web-site seh ich aber grade, dass es 'nur' alle vier Monate erscheint (Februar, Juni, Oktober). War das schon immer so (und ich habs nie geschnallt*) oder ist das neu (wenn ja, seit wann)?

    *grad mal meine Datenbank befragt: Die weist tatsächlich auch nur drei Ausgaben pro Jahr aus (meist: Frühjahr, Sommer, Herbst, aber zuweilen eben auch Frühjahr, Sommer, Winter... - aber als es noch 'Comics & mehr' war, gabs mindestens mal 2003 vier Ausgaben (dafür2004 nur zwei...))...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  4. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.089
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    wahrscheinlich neu, am anfang hieß es auch, es sollte im Wechsel mit Comics und Mehr erscheinen, was meiner Meinung nach auch nicht mehr stimmt

  5. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    75
    Nachrichten
    0
    Comic Info ist auf jedenfalls tendeziell ein Werbeblatt, was aber nicht per se schlecht sein muss.

  6. #31
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Kreuzberg
    Beiträge
    2.042
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Ist ein Print-Magazin eine Art 'Dienstleister', die dem Leser die Suche, Bewertung, Auswahl, Zusammenstellung und Präsentation der im Netz verfügbaren Informationen abnimmt. Und um Informationen ergänzt, die eben (noch) nicht im Internet zu finden sind.
    ... und nicht zuletzt macht es einfach Spaß, ein schön gestaltetes Comic-Magazin in den Händen zu halten und zu lesen. Diesen Spaß kann das Internet nun Mal nicht bieten. Print und Internet sind für mich zwei Medien, die sich gut ergänzen

  7. #32
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.103
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Mal zurück zum Ursprung des Threads: Aktuell häufen sich Anfragen und Abo-Bestellungen von Leuten, die schon bei Hethke Kunde waren, bisher aber -zumindest nicht als Abonnenten- bei der 'neuen' Sprechblase noch nicht dabei waren. Möglicherweise liegt das am Tigerhai: Diejenigen haben ggf. die Sprechblase bisher übern Handel weiterverfolgt und nachdem es den Tigerhai nun definitiv über den Vertriebsweg nicht gibt (im Ggs. zu anderen, früheren, Heft-gebundenen Beilagen), sondern als reine (und Heft-unabhängige) Abo-Prämie, liebäugeln sie nun mit nem Abo...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  8. #33
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    697
    Nachrichten
    0
    Hallo!
    Als Alt-Leser der Sprechblase ( seit Nr 12 ) möchte ich hier auch mal einige Kritik/Anregungen machen. Meine Hauptkritik dürfte niemand wundern, die Sprechblase darf nicht nur mit höchstens 3 Ausgaben im Jahr erscheinen. Die Anzeigen-Kunden werden verärgert, aber auch die Leser der Sprechblase. Kann Gerhard es nicht schaffen sich 4 Termine im Jahr zu setzen (mein Vorschlag: Ende April, Ende Juli, Ende Oktober und Ende Januar) und diese zwingend Einzuhalten, egal was da komme? Bei diesen Terminen könnte man dann z.B. mit Leser/Fans auf der Kölner Börse direkt über die Ausgabe Diskutieren...Zum Inhalt der Sprechblase selber: Gerne wird über die alte gelästert, ich finde die Auswahl der Comics war mit z.B. Storm und Conan besser (näher an den aktuellen Comics).Mit HR Wäscher hatte er den Nostalgie-Zeichner überhaupt! Hier druckt Gerhard in der neuen Ausgabe einfach das ab was ihm gefällt (was ja legitim ist) ,aber die Comics sind für meinen Geschmack zu nostalgisch. Serien von Nickel, Wiechmann, und Craenhals ( Ritter Roland ) lese ich gar nicht. Eine Serie wie der rote Ritter habe ich nicht gelesen weil es keinen Spaß macht die Reihe über einen so langen Zeitraum in Fortsetzungen zu Lesen! Was ich zusätzlich absolut als "no go" empfand : Gerhard zerstückelte die 20ste Fenrir-Episode und somit die Vorgabe von HR Wäscher mit dem "Cliffhanger" !
    Das positive der neuen Sprechblase erwähne ich nicht weil dies hier schon sehr oft genannt wurde. Meiner Meinung nach wird Gerhard scheitern wenn er es nicht in die Reihe bekommt sich feste Termine zu geben und diese dann auch Einzuhalten....
    Gruß
    Manfred
    Geändert von Manfred G (10.12.2011 um 10:12 Uhr)

  9. #34
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.103
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    (...) Meine Hauptkritik dürfte niemand wundern, die Sprechblase darf nicht nur mit höchstens 3 Ausgaben im Jahr erscheinen. Die Anzeigen-Kunden werden verärgert, aber auch die Leser der Sprechblase. Kann Gerhard es nicht schaffen sich 4 Termine im Jahr zu setzen (mein Vorschlag: Ende April, Ende Juli, Ende Oktober und Ende Januar) und diese zwingend Einzuhalten, egal was da komme? (...)
    Nein. Offensichtlich kann er das nicht. Wie hier zu sehen, hat er es von Ausgabe 214 bis 220, also 7 Ausgaben in Folge, einigermassen geschafft, eine Ausgabe im Quartal zu schaffen (218 und 219 erschienen im selben Quartal, dafür 'fehlte' eine Ausgabe im Quartal davor). Allein das ist schon eine beeindruckende Leistung, wenn man weiss wie er arbeitet, dass er fast alles allein macht und wenn man sieht, was am Ende dabei herausgekommen ist. Aber auch diese 7 Ausgaben erschienen später als im Vorfeld mal angedacht. Sich selbst langfristige, feste Termine setzen und sich selbst an diese Termine dann auch halten, nein, das geht im 'System Förster' -leider- nicht.
    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    (...) Meiner Meinung nach wird Gerhard scheitern wenn er es nicht in die Reihe bekommt sich feste Termine zu geben und diese dann auch Einzuhalten....(...)
    Ob das 'System Förster' scheitern wird, kann nur die Zukunft zeigen. Ich seh die 'Terminproblematik' auch -von Beginn an- kritisch und halte sie für existenziell. Andrerseits geht das ja nun schon vier Jahre lang und über 12 Ausgaben gut und es sieht nicht danach aus, als ob es nicht weiterhin gut gehen würde...
    Geändert von zaktuell (10.12.2011 um 10:44 Uhr)
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  10. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.471
    Nachrichten
    0
    Ist "ZYKLO" nicht auch Mitarbeiter der SB ?

  11. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    2.615
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Ob das 'System Förster' scheitern wird, kann nur die Zukunft zeigen. Ich seh die 'Terminproblematik' auch -von Beginn an- kritisch und halte sie für existenziell.
    Spätestens ab Juni 2012, wenn das neue Magazin KARACHO (Arbeitstitel ?)von Edition Alfons (Reddition) präsentiert wird, erwarte (befürchte) ich eine Leser (Abo)-Wanderung von der SB zu diesem neuen bzw. der erneuerten CX (Fans des frankobelgischen bzw.US -Comics). Und somancher Wäscher-/Nostalgie-Fan könnte sich in Richtung HRW-Magazin bzw. Sammlerherz aufmachen, wo er mehr das alte SB-Feeling vorfindet als in den aktuellen Heften.
    2012 wird das Schicksalsjahr der Förster-SB.
    BAD CO.

  12. #37
    Mitglied Avatar von DER LETZTE APACHE
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    1.004
    Nachrichten
    0
    Also, ich verstehe diese Diskussion bezüglich der Erscheinungsweise der SB nicht ( so ganz ). Nun versetzt euch doch bitte mal in Gerhard's Lage. Er ist, genau wie ich, Perfektionist. Oder man versucht es, so gut es geht, einer zu sein. Da möchte man keinen halben Kram abliefern. Man sollte Gerhard unterstützen, nicht auf das (Erscheinungs) Recht pochen...
    Allerdings sollten Neuerungen/Änderungen stets mit dem Leser abgesprochen werden. Wenn die Mangas in der SB Fuss fassen, bin ich dann mal weg....

  13. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    609
    Nachrichten
    0
    Wenn beispielsweise der Spiegel so arbeiten würde wie Gerhard Förster würde es meines Erachtens nach keinen Spiegel mehr geben. Auf der anderen Seite empfinde ich weder das Sammlerherz noch das Hans Rudi Wäscher Magazin als ernsthafte Konkurrenz für die Sprechblase. Die Comixene verfolgte immer eine andere Richtung wie die Sprechblase und Karacho muss sich erst noch beweisen. Ganz so schwarz sehe ich nicht, allerdings denke ich das Gerhard als Redakteur Abstriche von seinem Perfektionismus nehmen muss - frei nach dem Motto "Es gibt auch noch andere die etwas entdecken dürfen".

  14. #39
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    697
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von beatleswerner Beitrag anzeigen
    ..allerdings denke ich das Gerhard als Redakteur Abstriche von seinem Perfektionismus nehmen muss - frei nach dem Motto "Es gibt auch noch andere die etwas entdecken dürfen".
    Hallo!
    So sehe ich das auch! Ich möchte das die Sprechblase weiter erscheint, deshalb habe ich hier ja nochmals versucht Gerhard eventuell doch dazu zu bringen,darüber nachzudenken....

  15. #40
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.103
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    (...) Er ist, genau wie ich, Perfektionist. Oder man versucht es, so gut es geht, einer zu sein. Da möchte man keinen halben Kram abliefern. Man sollte Gerhard unterstützen, nicht auf das (Erscheinungs) Recht pochen... (...)
    Natürlich. Genau da steht sich Gerhard ja auch selbst im Weg. Was nutzt die perfekteste Sprechblase, wenn sie vor lauter hier noch feilen und da noch feinabstimmen, später und später wird, so spät, dass dann geplante Inhalte wegfallen müssen, weil es zu spät wird für die nächste Ausgabe und deshalb für später geplante Inhalte unbedingt noch in die aktuelle Ausgabe müssen, diese dann nochmal komplett umgekrempelt werden muss, dabei neue Baustellen entstehen, die wieder feinjustiert werden müssen... Zuviel Perfektionismus kann dann auch hinderlich sein.

    Das ist es, was ich mit meinem 'Du wirst nochmal in Schönheit sterben' immer gemeint hab. Und ich bleib dabei: Die Vorteile, die regelmässige, pünktliche, quartalsweise, verlässliche, planbare Erscheinungsweise bringen würden, wiegen die paar an 'perfekt' fehlenden %te mehr als auf, die Abstriche bei der Qualität mit sich bringen würden.

    Zumal das KEINEM auffallen würde. Oder kaum jemandem: Das Gros der Leser -sorry- rechnet in Seitenzahl, Zeilen, Abbildungsanzahl und-grössen, Seitenzahl, Preis. Zählbares eben. Aber inhaltliche Schwankungen, den Unterschied zwischen Qualitätsjournalismus und oberflächlichlichem Seitenfüllen bemerkt kaum einer. Jedenfalls nicht genug Leute, um ne wirtschaftliche Relevanz zu haben.

    Oder wer könnte zB sagen, ob und wann es beim ZACK-Magazin auf den Rezensionsseiten n Wechsel gab von extra geschriebenen, kritischen Texten zu PR-Texten der jeweilgen Verlage und/oder andersrum? Überhaupt ZACK: Man nehme doch mal 3 x-beliebige aber weit auseinander liegende Ausgaben und vergleiche die Qualität der enthaltenen Artikel: Da wird man deutliche Qualitätsunterschiede feststellen. Und dann schaue man mal im ZACK-Forum, ob da IRGENDWAS dazu zu finden ist, dass die Qualität der Artikel zu- oder ab- oder wieder zugenommen hat... Das merkt schlicht keiner... - Aber ich schweife ab.

    Sprechblase. Ja. Warten wir ab, was 2012 bringt. Spannend wirds in jedem Fall wohl werden. Und ich freu mich mittlerweile auch auf ein Neuerstarken der Comixene, auf Karacho als frischen Wind und werde mich daran freuen solang es dauert. Und wenn dann irgendwas auf der Strecke bleibt, werd ich mich bestätigt fühlen, in der Ansicht, dass Miteinander statt Gegen- oder Nebeneinander besser gewesen wäre. Weil die deutsche Comicscene zu klein ist, um mehrere Magazine zu tragen. Das geht zZt auch nur deshalb noch gut, weil eine 'semi-professionelle', äussere Qualität im Computerzeitalter einfacher zu realisieren ist als noch in den 70er, 80er Jahren (als Tschernegg zB noch mit Matrizen sein 'Comic-Podium' in Kleinstauflage gemacht hat). Magazine mit 'semi-professionellem' Aussehen wären damals so nicht in den Auflagen von heute realisierbar gewesen. Aber auch zu den heutigen Bedingungen bewegen wir uns in Richtung 'Grenzbereiche der Realisierbarkeit' und da glaube ich weiterhin, dass Fusion und 'an einem Strang ziehen' und 'Kräfte bündeln' zielführender wäre. Statt dass jeder sein eigen Süppchen mit Müh' und Not am Köcheln hält, oder neue Suppen neu aufsetzt...

    Belehrt mich eines Besseren.
    Geändert von zaktuell (12.12.2011 um 21:47 Uhr)
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  16. #41
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.485
    Nachrichten
    0

    Thumbs down

    Zitat Zitat von Bad Company Beitrag anzeigen
    2012 wird das Schicksalsjahr der Förster-SB.
    BAD CO.
    Eher das Schicksalsjahr der von Dir aufgezählten Hefte. In den mehr als dreißig Jahren in denen es die SB gibt sind viele Comicfachmagazine gekommen und gegangen. Die Sprechblase gibt es immer noch. Nur Magazine, die sowieso schon auf dem letzten Loch pfeifen, verfallen bei Ankündigung eines neuen Magazins in Panik und "relaunchen". Die erfolgreiche Förster-SB hat das nicht nötig. Qualität geht vor Quantität, da hat Gerhard schon recht.


    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Das Gros der Leser -sorry- rechnet in Seitenzahl, Zeilen, Abbildungsanzahl und-grössen, Seitenzahl, Preis. Zählbares eben.
    Das ist -sorry- absoluter Quatsch. Du verwechselst Dich selbst mit "dem Gros der Leser". Nimm einfach das Telefonbuch, das hat das für Dich beste Preis/Leistungsverhältnis, wenn man auch Abstriche bei den Abbildungen machen muß.

    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Belehrt mich eines Besseren.
    Aber gerne.

  17. #42
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.103
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    (...) Das ist -sorry- absoluter Quatsch. (...)
    Das ist -sorry- leider kein Quatsch. Schau Dich doch hier im (Comic-)Forum um: Die ganzen Diskussionen um HC vs. SC, 'Wann erscheint', warum ist die web-site nich nicht aktualisiert, Fadenbindung... Und dann zähl mal die Threads, wo's um inhaltliche Diskussionen geht. Wobei Tippfehler aufzählen, nicht unter Inhaltsdiskussion fällt.
    Oder, wie gesagt: Schau Dir die Qualitätsunterschiede der verschiedenen ZACK-Phasen an und versuch mal, deren Registrierung im ZACK-Forum nachzuvollziehen oder nur wiederzufinden...

    Und nein, ich verwechsel mich nicht mit dem Gros der Leser: Im Gegenteil: Ich kann Dir mindestens drei Dinge hier im Forum zeigen, die ausser mir offenbar keiner merkt (oder keinen sonst interessiert). Jedenfalls nicht das 'Gros'...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  18. #43
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.485
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Schau Dich doch hier im (Comic-)Forum um: Die ganzen Diskussionen um HC vs. SC, 'Wann erscheint', warum ist die web-site nich nicht aktualisiert, Fadenbindung...
    Wohl, wohl... aber das sind immer dieselbe Handvoll Dauerquerulanten, ein nicht unerheblicher Teil davon wahrscheinlich nicht einmal Leser bzw. Käufer des benörgelten Produkts. Das "Gros der Leser" ist nicht einmal hier vertreten.

  19. #44
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.103
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Okay, zugegeben. Ich denke zwar, dass das Forum schon auch ne Gesamtheit einigermassen repräsentiert, aber das ist meine Einschätzung und nicht verifizierbar. (Aber auch nicht falsifizierbar )
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  20. #45
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    697
    Nachrichten
    0
    Zitat zaktuell Die Vorteile, die regelmässige, pünktliche, quartalsweise, verlässliche, planbare Erscheinungsweise bringen würden, wiegen die paar an 'perfekt' fehlenden %te mehr als auf, die Abstriche bei der Qualität mit sich bringen würden.

    100% Zustimmung! Hat die Sprechblase vielleicht nicht auch deshalb so lange "überlebt" weil diese auch immer pünktlich war?? (Ja,ich weiss das die alte ein Prospekt für den Hethke-Verlag war, aber nicht nur...)

  21. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    2.615
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Eher das Schicksalsjahr der von Dir aufgezählten Hefte. In den mehr als dreißig Jahren in denen es die SB gibt sind viele Comicfachmagazine gekommen und gegangen. Die Sprechblase gibt es immer noch.
    Die "alte" Sprechblase hat nur in Verbindung mit Hethke funktioniert (Verlagswerbung, Artikel ..), ohne Hethke hätte das Konzept niemals überlebt. Die "neue" SB (Förster) ist ein KOMPLETT neues Magazin mit alten (Hethke) und neuen Lesern bzw. Abonnenten. Überhaupt nicht vergleichbar.
    Aber warten wir mal ab...

  22. #47
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.485
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Bad Company Beitrag anzeigen
    ohne Hethke hätte das Konzept niemals überlebt.
    Auch das glaube ich nicht. Der Erfolg des (wirklich exzellenten) HRW-Magazins zeigt, daß nach wie vor genug Interesse da ist, um ein rein nostalgisch ausgerichtetes Magazin zu tragen. Da sehe ich schon viel eher eine ernsthafte Konkurrenz. Von Fusionierungen etc. halte ich allerdings nichts, gerade diese Medienvielfalt ist doch toll. Es wäre ein Horror, gäbe es nur mehr ein Magazin (welches auch immer) - ein Meinungsmonopol ist nie gut. Und Konkurrenz ist auch eine positive Antriebsfeder, sich nicht auf seinen Lorbeeren auszuruhen. Die Leser sollen doch die SB kaufen, weil sie gut ist, nicht, weil es nichts anderes mehr gibt.

  23. #48
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.103
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    (...) Von Fusionierungen etc. halte ich allerdings nichts, gerade diese Medienvielfalt ist doch toll. Es wäre ein Horror, gäbe es nur mehr ein Magazin (welches auch immer) - ein Meinungsmonopol ist nie gut. (...)
    Das schliesst sich doch nicht aus. Nur mal EIN Beispiel: Wenn das HRW-Magazin völlig unverändert und von denselben Leuten gemacht würde, wie bisher, mit EINER kleinen Änderung: Ein kleines Signet 'Sprechblase-Sonderausgabe' und die Zeitungskennziffer der Sprechblase auf dem Cover (und entsprechenden Angaben im Impressum). Dann hätten beide Magazine als 'Postvertriebsstück' an die Abonnenten verschickt werden können, mit Vorteilen für beide Seiten: Die Sprechblase hätte locker die Quartals-Vorgabe eingehalten und das HRW-Magazin vom billigeren Versand profitieren können. - Man hätte nur der Post gegenüber ein paar formale Dinge (wie eben zB Deklaration als Sprechblase-Sonderausgabe) berücksichtigen müssen, ansonsten hätten trotzdem beide Redaktionen 'ihr Süppchen kochen' können.

    SOLCHE Synergien versteh' ich unter 'Fusion', keine inhaltlichen Gleichschaltungen.

    Theoretisch könnte man sich sogar für ALLE Fachmagazine auf EINEN gemeinsamen Titel* einigen und der Post gegenüber als EIN Vertragspartner auftreten. Würde für den Abo-Versand ungemein sparen, allein schon, weil sich die Jahresgebühr nicht auf drei Ausgaben, sondern auf 10?, 12??, 15???... verteilen würde...
    Die paar formaltechnischen Dinge, die es dafür zu berücksichtigen gäbe, wären die Vorteile allemal wert. Ist also im Grunde nur ne Frage des Wollens der einzelnen Verantwortlichen und der Koordination.

    *Der klein und unauffällig auf dem Cover erscheinen würde, etwa so, wie der Titel 'Die grossen Edelwestern' auch gegenüber den Serientiteln 'Blueberry', 'Comanche', 'Cartland', MacCoy' relativ unscheinbar war...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  24. #49
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.485
    Nachrichten
    0
    Das ist teilweise überlegenswert, teilweise realitätsfern. Gegenseitige Unterstützung auf diesem doch sehr überschaubaren Markt ist sicherlich immer besser als Konkurrenzkampf und Stutenbeißerei, die kleinen Piccolo-Verlage gehen da schon mit gutem Beispiel voran, indem man sich gegenseitig mit Tauschanzeigen etc. unterstützt.

    Was den völlig realitätsfernen Rest angeht: es geht doch nicht nur um die letztlich nebensächlichen Portokosten, irgendjemand muß ja für den Inhalt eines Magazins verantwortlich sein. Und warum sollen die anderen ne "Sprechblase-Sonderausgabe" sein? Warum nicht die Sprechblase das "HRW-Magazin-Sonderheft"? Oder die CX das "Pseudointellektuelle Sprechblase-Jahrbuch: hier alles über angeblich atomtraumatisierte Japaner und die Hakenkreuzflut auf beinahe allen zeitgenössischen frankobelgischen Alben"? Und wie soll der gemeinschaftliche Titel lauten? Karawäscherblasexene? Deine Ideen sind immer so herrlich verrückt, aber jedenfalls unterhaltsam zu lesen.

  25. #50
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.103
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Wenn Du Portokosten als nebensächlich bewertest, bist Du eher 'realitätsfern'...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •