Die Sprechblase 231

November 2014
€ 9,90
39. Jahrgang
Nr. 231


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 Marcel Remacle, der Mann, der SCHWARZBART war
21 SPIROU-News
21 ALIX-Comic
22 HARRY-Magazin: Comic aktuell, News, Generation Lehning, Pedrazza-Buch
42 Mein Freund Erwin Moser
44 Interview zum Leihbuchkatalog
46 MIRACLEMAN
50 Bernie Wrightson
56 Erlangen 2014
58 Die Obesssionen des Benedikt Taschen
64 Max & Moritz (wienerisch)
66 Seths neues Werk
67 Ein Mann namens SCHOCK
68 ILL. KLASSIKER – Nachtrag
71 ILL. KLASSIKER – Checkliste
74 MISTER X
76 Burne Hogarth im Zitat
78 TV-Klassiker: DER MANN MIT DEM KOFFER, RAWHIDE
82 SIGURD-Comic Teil 3
92 Leserbriefe


Leserbriefe:
Gerhard Förster
info@die-neue-sprechblase.at

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
die.sprechblase@t-online.de

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 50
  1. #1
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.251
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    10

    Altleser - Neuleser

    Hab grade mal meine Abonnenten-Datenbank befragt, weil's MICH interessiert hat und poste es nun hier, weil es ja vielleicht auch andere interessiert.

    Wie relativ allgemein bekannt, gab es eine Sprechblase VOR 'der Ära Förster'. Und als Förster die Sprechblase übernommen hat, hat er auch die früheren Abonnenten -so sie noch zukünftige Ausgaben zu kriegen hatten, weil sie aus der Hethke-Zeit noch Guthaben hatten- übernommen. Ich hab jetzt mal geguckt, wieviele von denen nun immer noch dabei sind.

    Ergebnis: Knapp 40% (37,38 irgendwas) unserer jetzigen Abonnenten waren es bereits zu Hethke-Zeiten, bzw. als der Wechsel stattfand (Ex-Hethke-Abonnenten, deren Abo mit spätestens der 210 zuende war, und die jetzt wieder mit dabei sind, zählen hier also nicht mit, weil ich nicht über das entsprechende Daten-Material verfüge). Daraus folgt im Umkehrschluss, dass über 60% der jetzigen Sprechblase-Abonnenten 'neu' sind (oder eben 'Wiederkommer von viel früher'). Sicherlich sind auch einige der 'neuen' Abonnenten langjährige SB-Leser, die eben nur früher das Heft nicht im Abo bezogen haben, aber auch da gibt's zum Ausgleich sicherlich auch den umgekehrten Fall, dass ehemalige Abonnenten nun ihr Heft im Laden, online-Handel o.Ä. kaufen.

    Trotzdem mMn eine aussagekräftige und interessante Quote: Dass eben 'nur' knappe 40% unserer Abonnenten 'treue Alt-Fans' sind und über 60% durch das 'Neue' an der 'neuen' Sprechblase gewonnen werden konnten. Ein beachtlicher Erfolg, der sicherlich hauptsächlich auf Gerhard zurückzuführen ist. Aber auch ein Signal, dass die 'Alt-Fans' rückläufig sind und daher 'neue Inhalte' für 'neue Leser' zukünftig besonderer Berücksichtigung bedürfen, denn, so der Trend, dort liegt das Leser-Potenzial der Zukunft. Andrerseits sind 40% natürlich immer noch ne Menge, so dass auch die 'traditionelle Klientel' weiterhin zu ihrem Recht kommen soll und muss, aber eben mit absteigender Tendenz.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  2. #2
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.573
    Nachrichten
    0

    Thumbs up

    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    und daher 'neue Inhalte' für 'neue Leser' zukünftig besonderer Berücksichtigung bedürfen, denn, so der Trend, dort liegt das Leser-Potenzial der Zukunft.
    Sehe ich nicht unbedingt so, vermutlich interessieren sich gerade auch neue Leser für klassische Comics wie Prinz Eisenherz, Sigurd oder Andy Morgan, oder Silver-Age-Marvels, oder Zeitungsstrips, die sie vielleicht erst kürzlich für sich entdeckt haben? Wenn der Playboy neue Abonnenten bekommt, wollen die wahrscheinlich auch genau wie die Altleser unbekleidete Damen sehen und nichts "Neues". Der Zustrom der neuen Leser beweist ja, daß das Programm stimmt und nicht etwa das Gegenteil. Die Sprechblase war und ist ein Magazin für überwiegend (nicht etwa ausschließlich) klassische Comics. Ich halte nichts davon, künstliche Gräben zu schaufeln, indem man (überspitzt formuliert) "verfeindete Leserparteien" konstruiert. Daß nicht jeden alles interessieren kann, ist klar - aber das ist wohl bei jedem Magazin der Fall.
    Geändert von Zyklotrop (16.10.2011 um 00:14 Uhr)

  3. #3
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.251
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    10
    Zyklo, Du hast mich (mal wieder) missverstanden. Mit 'neu' meinte ich durchaus die Inhalte, die für die Sprechblase eher neu sind, bzw. mit Förster (gegenüber der Hethke-Ära) neu oder zumindest verstärkt hinzu gekommen sind.
    Daher 'neu' auch immer in 'Tüddelchen'. Im Grunde nur als Unterscheidung von 'Die Sprechblase' zu 'Die neue Sprechblase' (so war der Titel ja auch mal angedacht, wobei es zum Glück beim Andenken geblieben ist).

    Kurz, platt und entsprechend falsch, aber doch verdeutlichend formuliert: Ich meinte mit 'neu' Inhalte für die ZACK-Generation, die Williams-Marvel-Generation etc. im Gegensatz zur klassischen 'Wäscher/Lehning-Klientel'.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  4. #4
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.573
    Nachrichten
    0
    Na ja... aber eben die waren seit mehr als 30 Jahren drin, anscheinend ohne daß es jemand aufgefallen wäre.
    Wirklich neu ist eigentlich nur die TV-Ecke, und gerade auf die könnte ich persönlich sehr gut verzichten.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    75
    Nachrichten
    0
    Ich glaube, dass viele "neue" SB-Leser dazugestoßen sind, weil es kaum ein gescheites Comicmagazin gibt. Es gibt die Sprechblase und die Comixene (ZACK hat wenig Sekundäres). Die Comixene ist eine absolute Lachnummer in Sachen Zuverlässigkeit. Da dürften die Abozahlen mittlerweile tief im Keller sein. Also bleibt noch die SB.

    Ich frage mich, warum nicht mal einer was regelmäßiges startet, wie z.B. damals RRAAHH.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    192
    Nachrichten
    0
    Ich darf daran erinnern, daß außerdem noch das "Sammlerherz" existiert, welches demnächst mit der 10. Ausgabe erscheinen wird (spätestens zur Kölner Börse).

  7. #7
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.573
    Nachrichten
    0

    Thumbs up

    Darfst Du. HRW-Magazin und Sammlerherz sind die beste Lektüre zwischen zwei Sprechblasen. Und die Sprechblase die beste Lektüre zwischen zwei HRW-Magazinen bzw. Sammlerherzen. An Lesestoff für Liebhaber klassischer Abenteuercomics mangelt's glücklicherweise wahrlich nicht.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.532
    Nachrichten
    0
    Abseits dieser "klassischen Abenteuercomics" sieht es aber mit der Sekundärliteratur in Form von Zeitschriften in der Tat mau aus,
    vor allem im Vergleich zu den 90er Jahren.

    Dass Eckart Sackmann "RRAAH" mit aufgehört hat hatte ja aber auch seine Gründe, denn der Aufwand stand da wohl irgendwann in keinem Verhältnis mehr zum
    Ergebnis/Ertrag. Und ohne die "Nebenfunktion" als Werbeträger für das eigene Verlagsprogramm hätte das über die Jahre vermutlich genausowenig funktionert wie bei der alten Hethke-Sprechblase.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    415
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von TiborsSohn Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, warum nicht mal einer was regelmäßiges startet, wie z.B. damals RRAAHH.
    Ganz einfach, weil das Internet es abgelöst hat !
    An dieser Stelle möchte ich mal lobend erwähnen was Gerhard mit der Sprechblase für eine tolle Arbeit abliefert (auch wenn ich zu meiner Schande gestehe, nicht jedes Exemplar kaufe und lese).

  10. #10
    YpsFanpage und Duckfilm Moderator Avatar von YPSmitGimmick
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.128
    Nachrichten
    0
    Wie sieht die Statistik denn andersrum aus: Wieviele der damals von Hethke übernommenen Abonenten sind heute immer noch Abonnent?

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.191
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    40 % laut Startbeitrag

  12. #12
    YpsFanpage und Duckfilm Moderator Avatar von YPSmitGimmick
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.128
    Nachrichten
    0
    Ist die Abonentenzahl denn seit damals unverändert geblieben? Ansonsten entsprechen 40% der jetzigen Abonenten nunmal nicht 40% der damaligen Abonenten.

  13. #13
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.251
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    10
    Was meinst Du mit 'damals'?

    Hethke-Ära: Keine Ahnung, wieviele Abonnenten es 'damals' gab.
    SB 211: Weiss ich auch nicht, da hab ich den Versand nicht gemacht. Nachdem, was ich vom 211er-Versand weiss, ist, dass 'damals' einiges nicht ankam und deshalb doppelt und dreifach verschickt wurde (unter anderem deshalb ist die 211 auch so gut wie vergriffen, weil halt etliche Ausgaben im Versand-Chaos 'verschollen' sind).
    Seit der 212 ist die Abonnenten-Zahl -mit gewissen Schwankungen- relativ konstant. So ganz genau lässt sich das aber auch nicht sagen, weil es immer wieder vorkommt, dass Abonnenten vergessen zu verlängern, sich dann ein paar verpasste Ausgaben später wieder melden, die verpassten Ausgaben nachordern und wieder neu für zukünftige abonnieren. 'Gefühlt' würde ich schätzen, dass von 2 Abonnenten, die bei der 212 noch aus den 'Hethke-Rest-Ansprüchen' beliefert wurden, einer auch heute noch dabei ist. Also UNGEFÄHR seit der 212 soviel 'neue' hinzu gekommen sind, wie 'alte' weggeblieben. Wobei das 'Wegbleiben' in nicht zu unterschätzendem Ausmass schlicht im profanen Grund des Verstorbenseins seine Ursache hat. Wenn ALLE Hethke-Alt-Abos noch dabei wären, hätten wir jetzt also ca. 40% mehr Abonnenten und das Verhältnis alt/neu wäre statt 2:3 heute 4:3. Wie gesagt: 'gefühlte Schätzung'.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  14. #14
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    1.930
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von TiborsSohn Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass viele "neue" SB-Leser dazugestoßen sind, weil es kaum ein gescheites Comicmagazin gibt. Es gibt die Sprechblase und die Comixene (ZACK hat wenig Sekundäres). Die Comixene ist eine absolute Lachnummer in Sachen Zuverlässigkeit. Da dürften die Abozahlen mittlerweile tief im Keller sein. Also bleibt noch die SB.
    Momentemal! Es gibt noch Reddition, die sehr gut ist; für mich die beste auf dem deutschsprachigen Markt.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.573
    Nachrichten
    0
    Aber die erscheint noch seltener als die SB (in welchem Rhythmus deren neues Karacho-Magazin erscheinen soll, weiß ich nicht)... er stellt sich anscheinend so eine Art Tageszeitung vor, der Inhalt scheint ohnehin nebensächlich zu sein.

    Aber eines steht fest: in punkto Aktualität hätte nicht mal eine (wie in ihren besten Zeiten) sechswöchig erscheinende Sprechblase eine Chance... da wird das Internet immer die Nase vorn haben. Heutzutage muß man andere Prioritäten setzen.
    Geändert von Zyklotrop (20.10.2011 um 12:40 Uhr)

  16. #16
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.251
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    10
    Natürlich ist das Internet 'aktueller'. Das macht mMn Print-Ausgaben aber nicht entbehrlich. Vornehmlich aus zwei Gründen:

    1.) Gibt es immer noch Leute ohne Internet-Zugang oder mit mangelnder Internet-Affinität, so dass es für sie nicht 'mal eben' machbar ist, sich die gesuchten Informationen zu beschaffen.
    2.) Ist ein Print-Magazin eine Art 'Dienstleister', die dem Leser die Suche, Bewertung, Auswahl, Zusammenstellung und Präsentation der im Netz verfügbaren Informationen abnimmt. Und um Informationen ergänzt, die eben (noch) nicht im Internet zu finden sind.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    75
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Natürlich ist das Internet 'aktueller'. Das macht mMn Print-Ausgaben aber nicht entbehrlich. Vornehmlich aus zwei Gründen:

    1.) Gibt es immer noch Leute ohne Internet-Zugang oder mit mangelnder Internet-Affinität, so dass es für sie nicht 'mal eben' machbar ist, sich die gesuchten Informationen zu beschaffen.
    2.) Ist ein Print-Magazin eine Art 'Dienstleister', die dem Leser die Suche, Bewertung, Auswahl, Zusammenstellung und Präsentation der im Netz verfügbaren Informationen abnimmt. Und um Informationen ergänzt, die eben (noch) nicht im Internet zu finden sind.
    Sehe ich auch so. Nachrichten braucht man in einem Print-Magazin nicht mehr zu bringen. Was in ZACK, Sprechblase oder Comixene steht, stand doch schon längst bei Comic Report oder sonstwo im Comicforum.

    Aber eine Aufbereitung des Geschehens oder eine Vorschau, die über auflistungen hinausgeht, die fehlt durchaus. Das würde ich mir wünschen. Lesetipps, die nicht nach Werbung aussehen.

  18. #18
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    2.475
    Nachrichten
    0
    In COMICS INFO kriegt ihr jedesmal was, das noch "nirgendwo sonst" steht. Allerdings - Komplettnachrichten gibt es nur nirgendwo.

    eckrt

  19. #19
    Mitglied Avatar von G.Nem.
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    am Zeichentisch
    Beiträge
    159
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von TiborsSohn Beitrag anzeigen
    (...) Ich frage mich, warum nicht mal einer was regelmäßiges startet, wie z.B. damals RRAAHH.
    Wird kommen!

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.191
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    weißt du mehr oder ratest du einfach?

  21. #21
    Mitglied Avatar von G.Nem.
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    am Zeichentisch
    Beiträge
    159
    Nachrichten
    0
    Ich rate einfach mal.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.532
    Nachrichten
    0
    Und arbeitest ein bisschen am "Comic-Report" mit, gell?

  23. #23
    Mitglied Avatar von G.Nem.
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    am Zeichentisch
    Beiträge
    159
    Nachrichten
    0
    Hi, Eldo! Haben sie dich hier auf Ehrenwort wieder frei gelassen? Sieht so aus! Super! Welcome back!

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    75
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    weißt du mehr oder ratest du einfach?
    Raten ist ja keine Kunst. Ich prophezeihe auch, dass irgendwann in den nächsten zehn Jahren mal wieder ein Comic-Magazin kommt. Nur wäre es schön, wenn 2011 oder 2012 mal was vernünftiges und verlässliches käme. Die SB, die ja eher unzuverlässig ist, ist momentan das regelmäßigste Magazin, das öfters als zwei Mal im Jahr kommt.

    Comic Info ist ja ein reines Werbeblatt - das iist nicht wirklich ernst zu nehmen, aber wohl besser als nix, da gratis.

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2009
    Beiträge
    218
    Nachrichten
    0
    "Comicinfo ein reines Werbeblatt und nicht ernst zu nehmen"???
    ...dann scheinst Du es noch nicht gelesen zu haben. Hat zwar eine starke Tendenz gewisse Verlage ausführlicher zu behandeln,aber ist überraschend aktuell und verschafft einen guten Überblick.
    Aber ganz klar:Rrrrah kann es nicht ersetzen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •