szmtag [Game] Batman: Arkham Origins
Seite 1 von 140 123456789101151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 3489
  1. #1
    Junior Mitglied Avatar von Batwars
    Registriert seit
    06.2010
    Beiträge
    15
    Nachrichten
    0

    [Game] Batman: Arkham Origins

    Ich habe schon gelassen das Rocksteady nach Arkham City schon über eine Fortsetzung nach denkt.
    Jetzt mal zu meine Frage: ? Wie so gibt es keine Neue Bösewichte oder gibt es schon Neue ?, ich meine wie kann man eine Gesichte immer wieder mit den selben Gegner machen gut bis jetzt klappt es ja gut ab würde in einem Neuen Game jetzt z,b die Fans einen Neuen Schurken akzeptieren ?.

  2. #2
    Mitglied Avatar von PeterClemenza
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    601
    Nachrichten
    0
    Ich verstehe deine Frage nicht so ganz,
    aber ich denke ich verstehe grob was du meinst,
    ich finde
    natürlich müssen die Fans auch mal damit leben das es nicht immer nur Joker als Hauptschurken gibt,
    finde ich auch gut das die auch bestimmte Sachen durchdrücken wie Robin,
    egal wie schwul den alle finden er gehört zum Batman Universum und Ende.
    Und an Oberschurken mangelt es bestimmt nicht,
    da müssen die sich nicht mal groß neue ausdenken finde ich.
    Rocksteady haben mit Batman Arkham Asylum viel Mut bewiesen und sind nicht einfach den Filmen gefolgt diesen Kurs werden sie denke ich mal weiter beibehalten wenn sich der zweite Teil auch so gut verkauft.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Ruppy
    Registriert seit
    02.2010
    Beiträge
    300
    Nachrichten
    0
    hauptsache der dritte teil spielt nicht wieder in einer anstalt/gefängnis!
    ein offenes gotham wäre großartig!
    Why so serious?!?!


  4. #4
    Katsuragi
    Gast
    Ich denke, den Thread sollte man umbenennen

    Wir sollten erst einmal abwarten, was die Story in Arkham City eigentlich bringt und wie sie enden wird. Die Jungs werden sich schon 'nen Kopp drum machen. An Möglichkeiten und Storys soll es ja nicht mangeln.
    Ob nun der dritte Teil ein Open World Szenario wird.... man könnte davon ausgehen. Jedoch ist die Gefahr ziemlich groß, dass es wie das Spiel zu Batman&Robin wird. Fahre hierhin, verhinder das. Fliege dort hin, mache jenes.
    Wenn Openworld, dann sollte man einen Zentralen Punkt haben, wie eben die Batcave, von der man die entsprechenden Gebiete anwählen kann, in denen man nach Hinweisen sucht oder Verbrechen verhindert. Also eine eingeschränkte Openworld.
    Nichts gegen Vorbilder wie GTA oder anderen Openworldspielen, aber das Ganze muss sich auch dem Spielprinzip anpassen.

    Was die Schurken angeht: Ich finde nicht, dass man neue erfinden muss. Dafür gibt es zuviele Gegner und Motivationen und somit Storymöglichkeiten. Zudem gibt es noch die Möglichkeit mit Robin, Nightwing oder Batgirl zu arbeiten. Auch Gastspiele von anderen Helden (selbstverständlich passiv) sind möglich. Oder auch ein Besuch in Metropolis und Co.

    Rocksteady hat alle Möglichkeiten, wie sie auch die Comicautoren haben. Und das sind mannigfaltige.

  5. #5
    Mitglied Avatar von batman_himself
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    7.095
    Nachrichten
    0
    Rocksteady hatte auch die gute Idee gehabt, das die Spiele in einem eigenen Universum spielen, somit gibt es keine Grenzen, als wenn man sich 100%ig an die Comics hält.
    Gegner gibt es genug, und warum sollte Batman nicht noch einmal gegen Freeze, Scarecrow oder Two-Face antreten? In den Comics kommen die Gegner schließlich auch öfter vor.
    Könnte mir vorstellen, das man in einem Spiel Hush einbringt, oder Wrath, oder sonstige Gegner, die noch nicht vorkamen (Clayface und Man-Bat würde Ich auch gerne mal sehen).
    Openworld? Könnte in die Hose gehen. Aber Ich vermisse einen Level, in dem man das Batmobil fahren kann. Einfach mal eine Autojagd, das wäre doch was.

  6. #6
    Katsuragi
    Gast
    Zitat Zitat von batman_himself Beitrag anzeigen
    Rocksteady hatte auch die gute Idee gehabt, das die Spiele in einem eigenen Universum spielen, somit gibt es keine Grenzen, als wenn man sich 100%ig an die Comics hält.
    Gegner gibt es genug, und warum sollte Batman nicht noch einmal gegen Freeze, Scarecrow oder Two-Face antreten? In den Comics kommen die Gegner schließlich auch öfter vor.
    Könnte mir vorstellen, das man in einem Spiel Hush einbringt, oder Wrath, oder sonstige Gegner, die noch nicht vorkamen (Clayface und Man-Bat würde Ich auch gerne mal sehen).
    Openworld? Könnte in die Hose gehen. Aber Ich vermisse einen Level, in dem man das Batmobil fahren kann. Einfach mal eine Autojagd, das wäre doch was.
    Zum Thema Autojagd hat Dax Ginn sich schon in einem Interview zu Arkham City geäußert. Darin sagte er, dass er dies als überflüssig hält. Womit er bislang auch prinzipiell recht hat. In diesem Spielprinzip braucht man nicht gezwungene aktive Fahrten oder Autojagden im Leveldesign. Sowas könnte eher in die Hosen gehen als ein Openworldszenario, in dem die Fortbewegungsmittel dann eher zweckdienlich sind. In dem man einfach wie bei Red Dead Redemption (um mal ein Beispiel zu nennen) auch Unterhaltungen mit Alfred, Barb und Co. führen könnte.
    Könnte mir das dann so vorstellen, dass man eigentlich das Batmobil durch Gotham fährt um einem Hinweis nachzugehen, der auf Pinguin deutet. Man steigt ein, fährt los. Steuert das Batmobil und währenddessen unterhält sich Batman mit Oracle. Die Story wird also weitererzählt und man ist auf den langen fahrten abgelenkt.
    Später könnte man dann storybedingt z.B. einbauen, dass man fährt und auf einmal gibts z.B. nen Einschlag mit einem Raketenwerfer, welchen einen von der Weiterfahrt abhält und die Story auf diese Weise weiterlenkt.

    Ein eigener, gezwungener Level mit Verfolgung und Gadgeteinsatz würde mich aber zu sehr ablenken und eher an Levelbasierte Spiele wie Vengeance und Co. erinnern. Dort passend, aber im Rocksteady Stil eher lächerlich wirkend.

  7. #7
    Mitglied Avatar von MadHatter
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Zittau, ein kleines idyllisches Örtchen
    Beiträge
    4.776
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Katsuragi Beitrag anzeigen
    Ich denke, den Thread sollte man umbenennen

    Wir sollten erst einmal abwarten, was die Story in Arkham City eigentlich bringt und wie sie enden wird. Die Jungs werden sich schon 'nen Kopp drum machen. An Möglichkeiten und Storys soll es ja nicht mangeln.
    Ob nun der dritte Teil ein Open World Szenario wird.... man könnte davon ausgehen. Jedoch ist die Gefahr ziemlich groß, dass es wie das Spiel zu Batman&Robin wird. Fahre hierhin, verhinder das. Fliege dort hin, mache jenes.
    Wenn Openworld, dann sollte man einen Zentralen Punkt haben, wie eben die Batcave, von der man die entsprechenden Gebiete anwählen kann, in denen man nach Hinweisen sucht oder Verbrechen verhindert. Also eine eingeschränkte Openworld.
    Nichts gegen Vorbilder wie GTA oder anderen Openworldspielen, aber das Ganze muss sich auch dem Spielprinzip anpassen.

    Was die Schurken angeht: Ich finde nicht, dass man neue erfinden muss. Dafür gibt es zuviele Gegner und Motivationen und somit Storymöglichkeiten. Zudem gibt es noch die Möglichkeit mit Robin, Nightwing oder Batgirl zu arbeiten. Auch Gastspiele von anderen Helden (selbstverständlich passiv) sind möglich. Oder auch ein Besuch in Metropolis und Co.

    Rocksteady hat alle Möglichkeiten, wie sie auch die Comicautoren haben. Und das sind mannigfaltige.
    stimmt. In der Rouge Gallery befinden sich ja soger Gegner die es Rocksteady ermöglichen würden ein Videogame szenario wie ein Zombie- oder Alian Invaderspiel ins Batman Universum zu integrieren. Z.b. Poison Ivy die im Style der "Invasion der Körperfresser" die Menschen durch Pflanzendublikate austauschen könnte, oder der Mad Hatter der Kontroleinheiten aufgestellt hat so das alle Einwohner Gothams wie Zombies hinter Batman her sind.

    Sogar richtige Zombies wären ne Möglichkeit aller Red Dead Retemtion Undead Nightmare

    da gibts natürlich noch genügend möglichkeiten

    und selbst unter den Rouges der dritten garde gäbe es genügend die man "zur not" für das videogame universum aufbessern und einfügen könnte und fast jeder batfan oder videogame zocker wird dann bei denen sowieso denken das es nagelneue schurken sind weil er noch nie von "Tweedledee&Tweedledum", dem "Cavalier" oder "Tiger Shark" gehört hat

  8. #8
    Mitglied Avatar von batman_himself
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    7.095
    Nachrichten
    0
    Wäre aber mal was anderes. Könnte man ja so einbauen, das man entscheiden kann, ob man wem auch immer hinterherjagt oder eben nicht. Die anderen Untermissionen braucht man ja auch nicht zu machen. Brauch' auch nicht besonders groß oder lange zu sein. WArum hat Batsi den besten Wagen der Welt, wenn erihn nicht benützt
    Bin vielleicht einer der wenigen, die Fahrlevel bei Batman immer sehr gut fand, sei es im Spiel zum Film Batman von 1989, die Mega-CD-Version von "Batman returns" oder die Mega-CD-Version von "The Adventures of Batman & Robin".

  9. #9
    Katsuragi
    Gast
    @Mad Hatter: Alice und Mad Hatter..... das wäre doch die Erfüllung einer Deiner Träume, wa?

    @bh: Nein, biste nicht. Ich hätte mich auch gefreut. Aber Ginn hat schon recht, wenn die Foki (erstmal) woanders liegen und man die Möglichkeit hat Arkham City auch anders zu erkunden. Für den letzten und kommenden Teil war das Batmobil wirklich nicht nötig. Wie es in zukünftigen Titeln aussieht, ist natürlich eine andere Sache.

  10. #10
    Moderator Batman Forum Avatar von Batcomputer
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    5.299
    Nachrichten
    0
    Meint ihr denn, für den nächsten Teil wird man auch wieder an einem "Arkham"-Szenario festhalten? Ich meine, gerade durch Arkham City wurde dies nun zu einer Marke. Erwartet uns dann vielleicht ein Arkham World?

  11. #11
    Katsuragi
    Gast
    Naja, der eigentliche Name ist ja Batman: XXXXXXX
    Und ich denke, die Jungs wissen, wann ein Ende einer Story angebracht ist und man sich auf was anderes stürzen sollte.
    Aber so lange ich B:AC nicht durch habe und den Schluss der Story kenne, würde ich alles für wahrscheinlich halten.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Genso
    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    145
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Batcomputer Beitrag anzeigen
    Meint ihr denn, für den nächsten Teil wird man auch wieder an einem "Arkham"-Szenario festhalten? Ich meine, gerade durch Arkham City wurde dies nun zu einer Marke. Erwartet uns dann vielleicht ein Arkham World?
    Mein erster Gedanke war auch "Batman: Arkham World", hier könnte man a) ein wenig Open World im Stile der Assassins Creed Spiele einführen und von der Storyline könnte ein Superschurke versuchen, mit einem Mittel X, alle Menschen in Schurken zu verwandeln.

  13. #13
    Mitglied Avatar von hudemx
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    570
    Nachrichten
    0
    Ne ne ne,
    Teil 3 wird Arkham Country
    Teil 4 wird Arkham World
    Teil 5 wird Arkham Universe
    Teil 6 wird Arkham Multiverse
    Teil 7 wird Arkham Reboot ^^
    Film, Fernseh & Allerlei Fan aus Österreich
    http://austriannerd.wordpress.com/

  14. #14
    Mitglied Avatar von MadHatter
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Zittau, ein kleines idyllisches Örtchen
    Beiträge
    4.776
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Katsuragi Beitrag anzeigen
    @Mad Hatter: Alice und Mad Hatter..... das wäre doch die Erfüllung einer Deiner Träume, wa?
    Jaaaa Btw ich bin deshalb auch auf diese neue Schurkin White Rabbit die im nov in Batman The Dark Knight erscheint so gespannt, nachdem jetzt sogar der Riddler einen weiblichen Sidekick hat wäre es ja möglich mit White Rabbit eine "Harley Quinn" Figur für den Hatter zu erschaffen


    @Batcompy

    japp seh ich genauso die Arkham Trilogy

    aber nich Arkham World sondern eher "Arkham Land"
    storymäßig könnte an es so machen wie ind er Story Salvation Run inder die gefährlichsten Superschurken auf einen eigenen Planeten verbannt wurden.

    Also alle Schurken aus Gotham in ein eigenes kleines land stopfen wie in no mans land und die grenzen vom millitär bewachen lassen. Um die Bürger Gothams dauerhaft vor denen zu schützen.

    Hätte dann auch die möglichkeit andere heldenfiguren zu integrieren und schurkenpläne zu bieten die gemeinsam in unterschiedlichen städten operieren sod as quasie Nightwing in stadt a etwas erledigen muss oder einen Bösewicht stoppen muss, damit batman in stadt b in seinem kreuzzug voran kommt usw
    Geändert von MadHatter (05.10.2011 um 21:51 Uhr)

  15. #15
    Mitglied Avatar von batman_himself
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    7.095
    Nachrichten
    0
    Schon wider was mit Arkham? Wird das nicht lansam langweilig? Bei Arkham City wurde es ja noch logisch erklärt, aber wenn es nur einfach größer würde, wo wäre da der Unterschied zu AC?
    Ausserdem werden wohl DLC-Episoden runterladbar sein, für eine unbestimmte Zeit. Bis da ein Nachfolger kommt, wird wohl einige Zeit ins Land gehen...

  16. #16
    Mitglied Avatar von B.P.
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    MC
    Beiträge
    524
    Nachrichten
    0
    Ich finde schon, dass an dem Argument von Batcomputer etwas dran ist. Wenn die ersten beiden Spiele das "Arkham" im Titel haben, würde es zumindest nicht überraschen, wenn es beim dritten auch der Fall sein wird. Es muss ja nciht unbedingt so etwas konkretes wie "Asylum" oder "City" sein. Es kann ja auch "Arkham Legacy" oder etwas ähnlich nichtssagendes werden. Auch immer gerne genommen: "Arkham Origins".

    Aber egal wie es heißt, ich hätte auch gerne, dass es in der "normalen" Stadt spielt, natürlich mit abwechslungsreichen Gebieten. Zu viel "Open World" wäre nicht so ganz mein Fall, aber ich fände es schon cool, wenn man z.B. die Bathöhle als Basis hätte und von dort aus verschiedene Einsätze absolviert und z.B. auch auf Nebenmissionen gehen kann (also richtige Sidequests, nicht "Sammle 500 nutzlose Gegenstände für eine Trophäe").

  17. #17
    Moderator Batman Forum Avatar von Batcomputer
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    5.299
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von B.P. Beitrag anzeigen
    Es muss ja nciht unbedingt so etwas konkretes wie "Asylum" oder "City" sein. Es kann ja auch "Arkham Legacy" oder etwas ähnlich nichtssagendes werden. Auch immer gerne genommen: "Arkham Origins".
    Vielleicht greifen sie dann diesmal das "City" auf und machen daraus ... mhh ... ich habs ... Batman: Gotham City!

  18. #18
    Mitglied Avatar von MadHatter
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Zittau, ein kleines idyllisches Örtchen
    Beiträge
    4.776
    Nachrichten
    0
    also an titelmöglichkeiten ohne arkham mangelt es nich Batman The Caped Crusader, Batman The Dark Knight usw ich denk schon das es wieder was mit arkham wird und da halte ich arkham land für sogar realistisch

    sollte aber der Hatter mal als Hauptschurke genommen werden und einige der anderen Alice Char schurken auch noch integriert werden ginge natürlich auch Batman Arkham Wonderland

    wobei ich dazu tendiere das, falls es nicht Arkham Land wird (also das konzept von City erweitert) dann wirds wohl Batman Arkham Madness oder sowas werden

  19. #19
    Katsuragi
    Gast
    Arkham Madness klingt doch gut.

    Viel wahrscheinlicher wäre jedoch: Wenns nicht auf einer kleinen Insel klappt, auch nicht in einem städtischen Areal, wie wärs dann direkt mit einer richtigen Open World Insel? Batman: Arkham Island

  20. #20
    Mitglied Avatar von CapedCrusader
    Registriert seit
    08.2011
    Beiträge
    1.392
    Nachrichten
    0
    Also erst mal habe ich ganz nüchtern betrachtet nicht allzu viel in diesem Thread verloren, da ich noch nicht mal "Arkham Asylum" gespielt habe. Aber da ich bis zum Ende des Jahres vor habe, mir eine PS3 und beide Batman-Games zuzulegen, möchte ich bezüglich der potentiellen Schurken in einem möglichen dritten Teil meinen Senf abgeben.

    Mir gefallen eure Ideen, die in eine globalere Richtung gehen. Sollte das der Fall sein, müsste einer ja wohl auf jeden Fall mit mischen: Ra's al Ghul. Der kam ja weder in "Arkham Ayslum" vor und wird Batman auch nicht in "Arkham City" das Leben schwer machen, wenn ich richtig informiert bin. Aber wenn man eine weltumspannende Geschichte mit möglichst hohem Katastrophen-Szenario haben möchte, ist er auf jeden Fall ein heißer Kandidat.

    Dann bin auch ich für einen Auftritt des Mad Hatters. Schön verrückt und möglichst makaber - am besten mit Alice- und Manipulations-Thematik. Ich beginne mich, für die Figur zu interessieren und würde es schön finden, wenn sie in einem Spiel der breiten Öffentlichkeit zugänglicher gemacht werden würde.

    In kleineren Rollen könnte ich mir noch Firefly und den Bauchredner vorstellen. Von den bisher aufgetauchten Gegnern würde ich mich am meisten über eine Rückkehr von Catwoman, Scarecrow, Poison Ivy und Bane freuen. Der Joker ist vielleicht allmählich etwas überstrapaziert, aber für mich gehört er zu Batman wie Sahne zu einem Zwetschgenkuchen.

  21. #21
    Mitglied Avatar von Ruppy
    Registriert seit
    02.2010
    Beiträge
    300
    Nachrichten
    0
    ganz ehrlich. ich würde mit dieser ganzen arkham thematik aufhören.
    reicht doch, dass es jetzt zwei spiele gibt, wo sich batman durch die anstalt prügeln muss. warum in einem dritten denn schon wieder?
    und das mit der insel is im prinziep ja dann auch wieder nichts anderes als das erste spiel, oder wie denkst du dir das?
    dann lieber einen roten faden, der dich durch ein gotham city führt, welches frei begehbar ist.
    hat batman ein kleines motorad und kann durch die stadt düsen und hinweisen nachgehen oder halt fliegen
    Why so serious?!?!


  22. #22
    Mitglied Avatar von MadHatter
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Zittau, ein kleines idyllisches Örtchen
    Beiträge
    4.776
    Nachrichten
    0
    interesant wäre auch ein spiel wie die Long halloween/ Dark Victory Comics

    also ein spiel idnem batman hauptsächlich einen verzwickten fall lösen muss und dabei immer wieder fast zufällig auf allerlei andere Schurken stößt deren pläne er zunichte macht und dabei stück für stück hinweise zus einem "Hauptfall" zusammen sammelt

  23. #23
    Mitglied Avatar von Ruppy
    Registriert seit
    02.2010
    Beiträge
    300
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von MadHatter Beitrag anzeigen
    interesant wäre auch ein spiel wie die Long halloween/ Dark Victory Comics

    also ein spiel idnem batman hauptsächlich einen verzwickten fall lösen muss und dabei immer wieder fast zufällig auf allerlei andere Schurken stößt deren pläne er zunichte macht und dabei stück für stück hinweise zus einem "Hauptfall" zusammen sammelt
    genau so! danke
    Why so serious?!?!


  24. #24
    Mitglied Avatar von PeterClemenza
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    601
    Nachrichten
    0
    Also meiner Meinung nach ist Batman nicht für Open World gemacht,

    diese wundervolle Grafik in einer Stadt die so groß ist wie San Andreas,

    und dann noch diese ganzen kleinen Details........... das wird nich funktionieren,

    zudem geht dieses extrem coole ich bin Batman Gefühl verloren was ich vorher bei KEINEM anderem Superheldengame hatte,

    mit der Kamera ganz nah an Batman durch dunkle Gassen schreiten,

    der Umhang bewegt sich physikalisch korrekt mit bei jedem Schritt,

    Batman der in fast jeder Kampfsituation die Kontrolle über seine Gegner behält und blockt und zuschlägt wie ......... Batman eben.

    Diese ganze Atmosphäre und die Licht Effekte und das extreme Predatorgefühl würde ich nicht für ein Openworld Game austauschen wollen,

    ich sehe schon grausame Bilder vor mir wie Gordon auf dem Dach neben dem Bat Signal steht und am besten noch mit einem Ausrufezeichen über dem Kopf Batman Aufträge gibt...... das geht nicht.

    Mal mit dem Batmobil fahren.....ok
    Die Dark Victory Idee ist auch super und das man sich mehr auf den Detektiv-Batman konzentriert auch........ aber kein freischaltbares Gotham mit 100 versteckten Paketen und sowas,
    Batman ist weder ein Saints Row noch ein GTA.

    Ich habe in dem Fall einfach VIEL zu VIEL angst vor einer typischen Vercasualisierung,
    und zweifel auch die Umsetzung an:

    Wieviel Zivilisten sollen auf den Straßen sein?

    Kann man sich so bewegen das man sie auf den Straßen sieht ?

    Ich meine Batman ist kein Held wie Spiderman der sich auf der Straße gerne sehen und anlabern lässt.

    Wieviele Fahrzeuge soll es geben?

    Kann man Zivilisten umfahren etc?

    Das würde alles zu einem absolut austauschbarem Chaos Sandbox Game

    werden wo alle Kids nur irgendwelche schwachsinnigen Stuns machen oder

    Passanten überfahren etc.

    Da bin ich ziemlich konservativ ich würde einfach als Designer nicht wollen das jeder seinen Batman so spielt wie er will,

    ala Saints Row Gotham Style,
    dafür ist Batman schlicht nicht die Figur.

    Arkham City ist im Prinzip ein Openworld Game es spielt ja einem Bereich in Gotham mit Zaun drum herum,

    sie schaffen es die Welt im Vergleich zu Teil 1 sehr zu erweitern und verlieren den Fokus auf das typische Batman Feeling nicht,

    ich denke die Batman Fans werden zufrieden sein.

    Und was den dritten Teil angeht haben sich Rocksteady und Warner schon eine große Portion Vertrauen verdient,

    die werden es schon Schaukeln es sei den Warner will das spiel Massenmarktkompatibler machen*Schauder* dann....................werde ich einfach weinen wie ein kleines Mädchen ;-)


    Also passt auf was ihre euch wünscht und freut euch an dem was ihr habt ^^

  25. #25
    Katsuragi
    Gast
    Zitat Zitat von MadHatter Beitrag anzeigen
    interesant wäre auch ein spiel wie die Long halloween/ Dark Victory Comics

    also ein spiel idnem batman hauptsächlich einen verzwickten fall lösen muss und dabei immer wieder fast zufällig auf allerlei andere Schurken stößt deren pläne er zunichte macht und dabei stück für stück hinweise zus einem "Hauptfall" zusammen sammelt
    Ich denke, das wird auch das realistischste Szenario sein.
    Dennoch, @Peter, steckt in der UnrealEngine sehr viel Potential. Im Gegensatzu zu DICE und der Frostbite 2 hat man hier eine Engine, welche die Programmierer voll ausnutzen können und kaum noch Bugs aufweist.
    Open World ist möglich. Auch Detailreich. Hier schaue ich mal eine GTA Generation weiter auf Red Dead Redemption. Auf Konsole muss man dann halt damit leben, dass man eine hohen Tiefenunschärfe hat.
    Eine gelegentliche Ratte, Vögel, Passanten (von denen ja nachts auch nicht so viele in den Nebenstraßen unterwegs sind) und gelegentlich vorbei fahrende Autos sollten somit auch kein Problem sein. Das zeigt zum Beispiel die Assassins Creed Reihe, insbesondere Brotherhood. Ein riesiges Rom, viele Details, viele Passanten, Soldaten und Pferde.
    Sandboxing sei Dank, kann man heute wirklich viel machen.

    Was Arkahm Island angeht: Ja, das Asylum liegt auch auf einer insel. Ich ging hier aber eher von einer autonomen, sehr großen Insel aus. Leider fällt mir jetzt nicht der Titel von dem entsprechendem Pendant ein, von dem es schon einen zeiten Teil gibt, in dem man eine Insel von Guerillas befreien muss *grübel*
    Aber auch NUR wenn es wieder ein Batman: Arkham XXX Titel werden würde. Wobei ich hoffe, dass es sich dann wirklich um eine neue Story handeln wird.

Seite 1 von 140 123456789101151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •