Comic Report 2014


COMIC REPORT 2014
Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
herausgegeben von Volker Hamann & Matthias Hofmann
Softcover, Format 17 x 24 cm
180 voll farbige Seiten
Preis [DE]: € 14,95

Ab Anfang Mai lieferbar!

You are here: Start Forum
Seite 3 von 18 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 427
  1. #51
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    726
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    Comics sind aber normalerweise schon erheblich teurer als DVDs, Games oder "normale Bücher". Besonders, wenn man Nutzzeit und Kaufpreis in Relation setzt.
    Hallo!
    Das ist meiner Meinung nach das Hauptproblem.Jack the King Kirby hat auch das richtige geschrieben (das die Comicpreise total überzogen sind, besonders die Preise für Alben......)Ich lese und kaufe Comics seit ca.1974 und auch ich kaufe mir manchmal lieber eine DVD(Serie) für 15 Euro als ein Comic-Album für diesen Preis (das Album habe ich nach ca.30 Minuten gelesen). Die Jugendlichen haben erheblich mehr Möglichkeiten das Geld anderweitig auszugeben und da hilft es auch nicht das diese zum Teil mehr Taschengeld haben als wir seinerzeit.Falls im normalen Zeitschriften-Sektor mit Comics für einen normalen Preis nichts passiert wird dieses Medium Probleme haben zu Überleben. Wo sollen Jugendliche am Kiosk einsteigen nach der Micky Maus,bei Spiderman?Batman oder all den anderen Serien bei denen man zich hunderte gelesen haben sollte? Ich bin gespannt was der DC-Neustart in Amerika bringt....

  2. #52
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    10.848
    Nachrichten
    0
    Es gibt ja recht günstige Comicmagazine (Simpsons, Star Wars) und Alben (Yakari, Asterix), aber die werden halt am Comicfachhandel "vorbei" vor allem im Bahnhofsbuchhandel, an Tankstellen und in Supermärkten verkauft. Nur wenige Leser informieren sich dann, was es sonst noch gibt, weil die meisten anderen Comics eh ihr Taschengeldbudget weit überschreiten. Kids "verirren" sich wohl oft nur in Comicshops, wenn diese auch Sammelkarten und solche Sachen anbieten.
    http://www.cross-cult.de· Comicshop-Verzeichnis · Online-Shop · Leseproben · aktuelle News

  3. #53
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.158
    Nachrichten
    0
    Die Preise für Comics haben sich ja nur den kleinen verkauften Auflagen angepasst. So hat sich z. B. der Verkauf der "Blueberry"-Alben in den letzten 15 Jahren halbiert. Erstauflagen generell sind zum Grösstenteil mittlerweile in einer Größe, bei der vor 10 Jahren Serien eingestellt wurden.

    Efwe

  4. #54
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    659
    Nachrichten
    0
    Ich denke das die Verlage die Kioske und Zeitschriftenläden zurückerobern müssen um langfristig überleben zu können. Wo soll der Nachwuchs sonst herkommen. Es gab einst eine Zeit da bekam der Käufer an diesen Stellen ein riesengroßes Angebot an Comics - allerdings zu einer Zeit als es Comics noch nicht in Spezialläden und im Buchhandel gab.

  5. #55
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.542
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12

    Der Nachwuchs ist längst da

    Hallo!!!
    1960 und 1970 sind vorbei, wir leben im 21.Jahrhundert!
    Kiosk war damals, Kiosk war Zack und vieles andere.
    Aber das war unsere Jugend, das ist ein Konzept aus der Vergangenheit.
    Heute stellen sich uns doch ganz andere Herausforderungen.
    Wir haben eine komplett andere Medienlandschaft und Kindheit & Jugend verlaufen doch auch völlig anders als zu unserer Zeit.
    Den kids von heute kann man keinen Karl May mehr andrehen, aber auch keinen Michel Vaillant.
    Das ist vorbei!!!

    Und wir Comicläden haben durchaus Kinder als Kunden, Clint hat es ja schon beschrieben.
    Aber diese Kinder und Jugendliche kaufen halt Yu-Gi-Oh-Karten und Mangas. Das ist ihre Welt und das ist cool!
    Und das tun sie schon seit Jahren.

    Mangas sind keine Modeerscheinung, das sollten endlich alle mal begreifen.
    Und zum Glück bemühen sich gerade Carlsen und TokyoPop ja auch hier Themen für ältere Semester auf den Markt zu bringen.
    Das ist für die Zukunft des allgemeinen Comicgeschehens sicher wichtiger als noch eine weitere Werkausgabe eines francobelgischen Klassikers.

    Ein kleiner Teil der Kinder und Jugendlichen kauft Star Wars (bei uns aber eher die Figuren als die Comics), Simpsons, Spider-Man, da sind die anderen Themen - kennen sie alles aus Kino, Fernseh & PC-Spielen.

    Die francobelgischen Kindercomics kaufen die Eltern, deshalb geht der derzeitige Schlümpfeboom (dank des Kinofilms) am Fachhandel eher vorbei und findet im Buchhandel statt. Und das freut mich für Splitter.
    Undas kann sich natürlich, wie bei den Graphic Novels, für die gesamte Branche positiv auswirken. Und kann natürlich auch schnell vorbei sein.

    Und wenn wir jetzt mal den ewigen Ruf nach Kiosk und dem Nachwuchs durch ebook ersetzen, können wir vielleicht wirklich mal eine Diskussion über die Zukunft in Gang setzen

  6. #56
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.661
    Nachrichten
    0
    Wobei man nicht eine Lösung allein vorschlagen sollte. Es ist wohl ein Zusammenspiel aus vielen Ansätzen.ebook wird das sicher auc ne Rolle spielen. Nur: Wozu brauche ich dann noch einen Comicladen?

    BTW: Der Kiosk wird sehr stark bevölkert, aber halt von Gimmick Heften. Ob da daneben die klassischen comic hefte nicht untergehen würden? Und ich betrachte die Gimmick Hefte halt als möglichen Einstieg in die Comicwelt!

  7. #57
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.623
    Nachrichten
    0
    ebook wird das sicher auc ne Rolle spielen. Nur: Wozu brauche ich dann noch einen Comicladen?
    Wenn ebook wirklich mal das Papier ablösen sollte - garnicht mehr. Lokaler Handel ist dann überflüssig, übrig bleiben dann drei grosse Player, und ev. werden noch ein paar Indie-Portale vor sich hin gummeln. Konzepte wie zB. von Apple, die die Käufer eines Geräts auch gleich an den eigenen Laden binden zeigen ja die Richtung. Aber zum Glück gibts zu jedem Trend auch eine gegenläufige Bewegung, so dass das hoffentlich nicht eintreten wird.
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  8. #58
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.112
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    (...) BTW: Der Kiosk wird sehr stark bevölkert, aber halt von Gimmick Heften. Ob da daneben die klassischen comic hefte nicht untergehen würden? (...)
    Aber diese gibt es doch auch:
    • • Es gibt Disney-Comics OHNE EXTRAS in Unmengen ("Donald Duck Sonderheft", LTB, LTB-Nebenreihen - allein ACHT solche Titel haben wir im CX-Newsletter für diesen Monat gelistet!),
    • • wir haben inzwischen wieder VIER Alben-Serien von Ehapa am Kiosk (teilweise im monatlichen oder zweimonatlichen Rhythmus mit Novitäten + Sonderalben wie gerade die MM-Jubiläumsalben).
    • • wir haben monatlich ca. SECHS Heftserien von Panini aus Action-Segment (Superhelden, Star Wars etc.),
    • • wir haben monatlich ca. DREI Hefte aus dem Simpsons-Universum + regelmäßig Sonderausgaben und Paperbacks am Kiosk

    und und und ... von den kleineren Verlagen fange ich erst gar nicht an. Und das alles bekomme ich bei uns auf dem Dorf im Supermarkt! Klar, das riesige Angebot macht heute alles ziemlich unübersichtlich. Das bedeutet doch aber nicht, dass es die Sachen nicht gäbe!
    Lediglich zwei Comic-Gattungen sind derzeit am Kiosk praktisch nicht mehr vertreten: das realistische, franko-belgische Abenteuer-Album und der Manga. Genau betrachtet waren beide Gattungen aber auch nur ganz kurzzeitig mal dort anzutreffen. Beide Gattungen waren bei diesem Vertriebsweg nicht dauerhaft zu etablieren. Das passiert halt ...

  9. #59
    Mitglied Avatar von Starocotes
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Herborn
    Beiträge
    266
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von Mervyn Beitrag anzeigen
    Und wenn wir jetzt mal den ewigen Ruf nach Kiosk und dem Nachwuchs durch ebook ersetzen, können wir vielleicht wirklich mal eine Diskussion über die Zukunft in Gang setzen
    Lass das mal nicht Deinen Chef hören, der schimpft doch immer so über ecomics.

    Gerade hier sehe ich viel Potential und viel Bauchweh.

  10. #60
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    412
    Nachrichten
    0
    @Manfred G und beatleswerner, ihr habt vollkommen recht! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

    @Amigo, die von dir aufgezählten Comics habe ich eine Seite früher ja schon als nicht mehr günstig angesprochen. Das ist jetzt irgendwie ein Wiederspruch oder?

    @efwe, das mit Blueberry wundert mich auch nicht, die Storys werden immer schwächer, dann nützt es auch nichts mehr wenn die Zeichnungen gut sind.

    @Mervyn , Mangas sind nicht cool sondern Schrott. Hab schon mal in einen anderen Thread angesprochen das sie nicht in unsere Kultur passen und außerdem wirre Geschichten sind. So wie die Schlümpfe jetzt beworben werden oder Yakari das ist o.k. und die richtigen Comics für die Kids.


    Ebook wird sich glaube ich nicht durchsetzen. 1 Stunde vor den Pc ist schon anstrengend, wobei 1 Stunde Comics lesen entspannt.

  11. #61
    Mitglied Avatar von Starocotes
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Herborn
    Beiträge
    266
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von Jack the King Kirby Beitrag anzeigen
    Ebook wird sich glaube ich nicht durchsetzen. 1 Stunde vor den Pc ist schon anstrengend, wobei 1 Stunde Comics lesen entspannt.
    Du sollst das ja nicht am PC machen sondern an einem Tablet oder ebook reader. Das funktioniert ganz gut und bei Büchern ist das fast schon etabliert...zumindest wenn wir in die USA schauen.

  12. #62
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    726
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von [SIZE=3
    Mangas sind nicht cool sondern Schrott. Hab schon mal in einen anderen Thread angesprochen das sie nicht in unsere Kultur passen und außerdem wirre Geschichten sind.[/SIZE]
    Hallo!
    Ich finde Mangas auch nicht lesbar und schlecht,aber :Es ist mit Sicherheit die heutige Zeit weshalb diese so erfolgreich sind.Wir haben heute eine schnelllebige Gesellschaft und da passen diese Mangas gut rein. Ich habe einem 14jährigen mal erklärt das ich in seinem Alter Geld gespart habe um mir eine Doppel-LP (Deep Purple :Made in Japan 29DM) zu kaufen. So etwas ist heutzutage nicht mehr nachvollziebar, im Zweifel zieht man sich die Musik aus dem Netz.

  13. #63
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.623
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Jack the King Kirby Beitrag anzeigen
    Mangas sind nicht cool sondern Schrott. Hab schon mal in einen anderen Thread angesprochen das sie nicht in unsere Kultur passen und außerdem wirre Geschichten sind.
    Ring frei!
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  14. #64
    Mitglied Avatar von Hinnerk
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    St. Pauli
    Beiträge
    2.167
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Jack the King Kirby Beitrag anzeigen
    Hab schon mal in einen anderen Thread angesprochen das sie nicht in unsere Kultur passen und außerdem wirre Geschichten sind.
    "Unsere Kultur" scheint Orthographie und Grammatik aufgegeben zu haben, da können Mangas eigentlich nicht viel schlimmer sein.

  15. #65
    Mitglied Avatar von eis
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    68799 Reilingen
    Beiträge
    1.168
    Nachrichten
    0

    Thumbs up

    Zitat Zitat von bluetoons Beitrag anzeigen
    Ring frei!
    Krieg der Trolle.

  16. #66
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von bluetoons Beitrag anzeigen
    Ring frei!
    Ach iwo. Der hat sich nur verlaufen. Der wollte eigentlich ins Comicguide-Forum. Kann ihm jemand mal schnell den Weg weisen?


  17. #67
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.661
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von bluetoons Beitrag anzeigen
    Wenn ebook wirklich mal das Papier ablösen sollte - garnicht mehr. Lokaler Handel ist dann überflüssig, übrig bleiben dann drei grosse Player, und ev. werden noch ein paar Indie-Portale vor sich hin gummeln. Konzepte wie zB. von Apple, die die Käufer eines Geräts auch gleich an den eigenen Laden binden zeigen ja die Richtung. Aber zum Glück gibts zu jedem Trend auch eine gegenläufige Bewegung, so dass das hoffentlich nicht eintreten wird.
    Naja, ein passender Vergleich wäre als mit Aufkommen der CD damals die Plattenläden verschwunden sind. Am Anfang gabs dann fast gar keine Platten mehr, dann gabs wieder mehr Spezialläden und jetzt wieder CD's und ne kleine Plattenabteilung nebenher (so verfolge ich das zumindest).
    Dennoch gibts deutlich weniger Platten als noch anfang der 80iger.
    Geändert von idur14 (30.08.2011 um 11:15 Uhr)

  18. #68
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.661
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Aber diese gibt es doch auch:
    • • Es gibt Disney-Comics OHNE EXTRAS in Unmengen ("Donald Duck Sonderheft", LTB, LTB-Nebenreihen - allein ACHT solche Titel haben wir im CX-Newsletter für diesen Monat gelistet!),
    • • wir haben inzwischen wieder VIER Alben-Serien von Ehapa am Kiosk (teilweise im monatlichen oder zweimonatlichen Rhythmus mit Novitäten + Sonderalben wie gerade die MM-Jubiläumsalben).
    • • wir haben monatlich ca. SECHS Heftserien von Panini aus Action-Segment (Superhelden, Star Wars etc.),
    • • wir haben monatlich ca. DREI Hefte aus dem Simpsons-Universum + regelmäßig Sonderausgaben und Paperbacks am Kiosk

    und und und ... von den kleineren Verlagen fange ich erst gar nicht an. Und das alles bekomme ich bei uns auf dem Dorf im Supermarkt! Klar, das riesige Angebot macht heute alles ziemlich unübersichtlich. Das bedeutet doch aber nicht, dass es die Sachen nicht gäbe!
    Lediglich zwei Comic-Gattungen sind derzeit am Kiosk praktisch nicht mehr vertreten: das realistische, franko-belgische Abenteuer-Album und der Manga. Genau betrachtet waren beide Gattungen aber auch nur ganz kurzzeitig mal dort anzutreffen. Beide Gattungen waren bei diesem Vertriebsweg nicht dauerhaft zu etablieren. Das passiert halt ...
    Dass kommt aber auch drauf an. Ich beobachte das so, dass manche (kleine?) Kioske/Trafiken und Supermärkte fast nur die Gimmick Hefte führen. Größere Kioske bzw. Bahnhofsabteilungen und Zeitschriftenabteilungen in Buchläden führen hingegen auch andere Titel.
    Vor allem die Disneys(und hier das LTB) und LL/Asterix werden verstärkt wahrgenommen, der Rest geht unter oder ist nicht vorhanden(vor allem Superhelden treffe ich nur selten an). Kann aber auch daran liegen, dass ich in Österreich und dort auch nicht in Wien wohne.

  19. #69
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    2.901
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    Die Preise für Comics haben sich ja nur den kleinen verkauften Auflagen angepasst.
    Die Comics mit den zehn- bis hundertfachen Auflagen in Frankreich sind aber auch nicht billiger.

    Zitat Zitat von Mervyn Beitrag anzeigen
    Den kids von heute kann man keinen Karl May mehr andrehen, aber auch keinen Michel Vaillant.
    Wer hat denn das behauptet? Antiquiert ist nur das Argument Album/Magazin = antiquierter Inhalt.

    Zitat Zitat von Mervyn Beitrag anzeigen
    Aber diese Kinder und Jugendliche kaufen halt Yu-Gi-Oh-Karten und Mangas. Das ist ihre Welt und das ist cool!
    Aber auch diese Welt ist nur eine kleine, wenn auch größere Nische. Das sind längst nicht alle Jugendlichen! Die größte gedruckte Auflage hat immer noch die BRAVO.

    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Der Kiosk wird sehr stark bevölkert, aber halt von Gimmick Heften.
    Die entscheidende Frage ist, wie stark der Kiosk heute noch von Kunden bevölkert wird, welchen Stellenwert als Tor zur Welt der Kiosk bei Jugendlichen noch hat!

    Zitat Zitat von bluetoons Beitrag anzeigen
    Wenn ebook wirklich mal das Papier ablösen sollte - garnicht mehr.
    ebook kann aber auch eine Chance sein, die die Nachfrage nach schönen gedruckten Büchern/Alben beliebter Werke fürs Regal anregt, ähnlich wie bei TV für DVD/Blu-ray Disc (abgekürzt BD). Das kann den Comics mehr nutzen als der Literatur ohne Bilder.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Wenn man etwas wagt und durchhält, wird schließlich alles gut! (Marc Sorensen)

  20. #70
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.112
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    (...) Kann aber auch daran liegen, dass ich in Österreich und dort auch nicht in Wien wohne.
    Die Vertriebssituation in Österreich ist tatsächlich eine sehr kritische. Wir versuchen seit einiger Zeit mit unseren über Freibeuter vertriebenen Sachen endlich auch in Österreich in größeren Presseverkaufsstellen Fuß zu fassen. Leider ist die Belieferung dort aber sehr schwierig und im Prinzip nur über einen (landesweiten!) Monopolisten möglich, der quasi zwingend dazwischen geschaltet werden müsste. Aber das sind wirklich spezielle österreichische Probleme, die wohl auch auf das Vertriebsangebot - gerade kleinerer Verlage - Auswirkungen haben.

  21. #71
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.477
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Starocotes Beitrag anzeigen
    Du sollst das ja nicht am PC machen sondern an einem Tablet oder ebook reader. Das funktioniert ganz gut und bei Büchern ist das fast schon etabliert...zumindest wenn wir in die USA schauen.
    ist trotzdem nicht das gleiche ....

  22. #72
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.477
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Die Comics mit den zehn- bis hundertfachen Auflagen in Frankreich sind aber auch nicht billiger..
    Das treibt mich auch seit einiger Zeit um. Entweder die Franzosen machen gigantische Gewinne oder aber haben sehr hohe Produktionskosten.
    Ich glaube eher zweiteres ....

  23. #73
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.661
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Die entscheidende Frage ist, wie stark der Kiosk heute noch von Kunden bevölkert wird, welchen Stellenwert als Tor zur Welt der Kiosk bei Jugendlichen noch hat!
    Also was ich so sehe nicht der klassische Kiosk, sehr wohl aber die Zeitschriftenabteilungen in Shops und Einkaufstempeln. Da tummeln sich die Kiddies rund um die Gimmick Hefte.

    Ich gehe aber kaum in den klassischen kiosk, da dessen erste Funktion wohl der Verkauf von Rauchwaren und die zweite die von Tageszeitungen ist und da bin ich halt bei beidem nicht betroffen.

  24. #74
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    412
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Hinnerk Beitrag anzeigen
    "Unsere Kultur" scheint Orthographie und Grammatik aufgegeben zu haben, da können Mangas eigentlich nicht viel schlimmer sein.
    Ja stimmt hast auch wieder recht! (lache)

    @Starocotes wenn du stundenlang in Künstliches Licht starrst, glaubst du das es gesund für die Augen ist? Außerdem geht uns Sammlern der Jagd und Sammelinstinkt verloren, dann kannst das Hobby gleich aufgeben.

    @idur14 hat leider recht, bei uns in Neandertal äääääh ....Österreich meinte ich, sind wir mit Comics nicht wirklich gesegnet. Wenn wir Wien nicht hätten dann würde es noch dramatischer aussehen.

    Mein Kompliment an alle Beteiligten, dieses mal geht es wirklich interessant und Sachlich zur Sache, macht richtig spaß zu diskutieren (auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind!).

  25. #75
    Mitglied Avatar von Starocotes
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Herborn
    Beiträge
    266
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von Jack the King Kirby Beitrag anzeigen
    @Starocotes wenn du stundenlang in Künstliches Licht starrst, glaubst du das es gesund für die Augen ist? Außerdem geht uns Sammlern der Jagd und Sammelinstinkt verloren, dann kannst das Hobby gleich aufgeben.
    Ein richtiger ebook reader arbeitet ohne künstliches Licht, eink funktioniert eher wie echte Tinte.

    Allerdings ist auch das Lesen auf einem iPad kein Problem (*), da die Displays speziell auf sowas ausgelegt sind. Es gibt dazu auch entsprechende Studien das gerade moderne LED Bildschirme KEINE Augenschäden oder Reizungen hervorrufen.

    * Wenn man mal von der Tatsache absieht das man die spiegelnde Oberfläche beim Einsatz berücksichtigen muss.


    Das mit dem Sammeln ist natürlich so ne Sache, aber das gilt nicht für Leute die sich Comics kaufen um sie zu lesen und nicht um sie einzuschweissen und in eine Box zu verfrachten

Seite 3 von 18 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2012

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.