szmtag The Walking Dead: Englische oder deutsche Ausgabe???
Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2011
    Beiträge
    27
    Nachrichten
    0

    The Walking Dead: Englische oder deutsche Ausgabe???

    Hallo,
    ich möchte zwar die Comics "The Walking Dead" kaufen ... Aber ich weiß nicht, welche ich besser kaufen soll: die US- Ausgaben (z.B.: Days gone bye) oder die deutsche Ausgaben???
    Was ist Eure Meinung. Welche soll ich besser kaufen???Ich brauche unbedingt Ratschlägen (Meinungen) von Euch!
    Hoffe auf Eure Meinungen (Ratschlägen) ...
    Danke,
    Westfine

    (Weiß nicht, ob dieses thema hier passt )

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.106
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    die deutsche von Cross Cult natürlich

    http://www.comicforum.de/showthread.php?t=75474

  3. #3
    Junior Mitglied Avatar von Evil Fred
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28
    Nachrichten
    0
    Wenn ich der Sprache des Autoren mächtig bin würde ich mir immer die Originalfassung kaufen.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.106
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    deutsche Erzeugnisse sollst Du kaufen

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.502
    Nachrichten
    0
    Das ist doch eine sehr infantile Begründung.

    Ich finde die Fragestellung von Westfine aber auch etwas unklar formuliert, da nicht ersichtlich ist, worauf es ihm eigentlich ankommt.

    Punkte, die für die US-Ausgabe sprechen:

    • Textlich die Originalfassung. Wenn man der Sprache mächtig ist bringt es einen wenig, da eine Übersetzung zwischenzuschalten.
    • Im Regelfall um einiges billiger.

    Punkte, die für die deutsche Ausgabe sprechen:

    • Hübsche Aufmachung im HC.
    • Eventuell das eine oder andere kleine exklusive Bonusfeature, wie ein Interview oder sowas.

    Ein Punkt, der mehr oder minder Geschmacksache ist:

    • Das Format ist im US-Trade um einiges größer. (Eben das klassische US-Tradeformat 26cm*17cm vs. Cross Cult-typisches Din A5) Manche wollen unbedingt das größere Format, andere bevorzugen es lieber handlicher. Was das Artwork betrifft dürfte die Zeichnungen von Tony Moore im ersten Trade die US-Ausgabe klar hübscher kommen, ab Band 2, in dem Charlie Adlarn (bis zum heutigen Tag) übernommen hat relativiert sich das aber, fällt das Format da nicht mehr wirklich ins Gewicht.

    Es kommt also wirklich ganz darauf an, wo die eigenen Prioritäten liegen.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.106
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    Punkt für CC

    Deutsche Verleger unterstützen

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.502
    Nachrichten
    0
    Da ist ja im Prinzip nicht's dagegen einzuwenden. Nur ist das ein No-Nah-Argument, dass dem Fragenden sicherlich bewusst ist. (Dass die US-Ausgabe von Image, ergo einen US-Verlag ist und die deutsche eben von Cross Cult, einem deutschen.) Aber entscheidend scheint ihm das nicht, sonst würde er nicht fragen.

    Und bei so unterschiedlichen Produkten ist das auch verständlich. Ich schau auch auf die Herkunft, etwa im Supermarkt, wenn ich bewusst den österreichischen oder ungarischen Spargel kaufe und nicht den aus Mittelamerika, der im Flugzeug um die halbe Welt geflogen wurde, weil der (perverser Weise) etwas billiger und damit als "clever"-Kauf angepriesen ist. Und auch bei Pluto kaufe ich mir jetzt lieber die Carlsen-Ausgabe als die weitgehend idente, aber etwas billigere und eben ins Amerikanische übersetzte Reihe von VIZ, weil's eben so oder so übersetzt ist und das bisschen Aufpreis durch die Unterstützung des deutschen Verlages locker aufgerechnet wird. Aber ein US-Comic ist für mich ebenso selbstverständlich im Original zu lesen, wie ich mir einen US-Film in der Regel nicht synchronisiert ansehen werde. Wie gesagt: Meine Meinung, vermutlich nicht zwangsläufig die von Westfine, sonst würde er nicht nachfragen.
    Geändert von Susumu (12.05.2011 um 13:31 Uhr)

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.503
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    die deutsche von Cross Cult natürlich
    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    deutsche Erzeugnisse sollst Du kaufen
    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    Deutsche Verleger unterstützen
    Seufz.
    Während sich hier die Leute ernsthaft über ein Thema unterhalten, welches durchaus unterschiedliche Apekte und Prioritäten beinhaltet, kommt Kai Falke wieder einmal mit seinen simplen Ein-Satz-Beiträgen dazwischen,
    die auch nicht dadurch gehaltvoller werden, dass man sie gleich dreimal wiederholt.

    Nein, Martin, wenn man die englische Sprache nicht im Ansatz beherrscht, dann stellt sich diese Frage natürlich nicht.
    Geändert von ELDORADO (14.05.2011 um 19:28 Uhr) Grund: Link entfernt

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.106
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    und meinst Du dein Beitrag ist besser? unterlasse sowas besser

    wenn jemand nach deutsch oder englische ausgabe fragt ist es mein gutes recht auf die deutsche ausgabe zu verweisen. ich verbiete ja niemanden originale zu kaufen

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.503
    Nachrichten
    0
    Wenn er Dich denn endlich mal zur Selbstreflexion über die Sinnhaftigkeit Deiner Beiträge bringen würde, dann war meiner sicher nützlich.

    Deinen hat dagegen ja auch Susumu bereits als "infantil" bezeichnet, bevor er dann in vorbildlicher Weise ein paar stichhaltige Argumente sowohl für die deutsche, als auch für die englische Ausgabe nannte.

    Dass das für den Fragenden wesentlich hilfreicher ist, als Dein dreimaliges "kauft deutsch" muss man doch eigentlich nicht ernsthaft diskutieren, oder?

    Und in dieser Form müllst Du halt immer wieder Diskussionen von Leuten zu, die sich auf einem etwas anderen Niveau unterhalten.
    Was nicht nur mich gewaltig nervt.

  11. #11
    Mod Comicgate-Forum, ansonsten SysOp Avatar von Asher
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    4.359
    Nachrichten
    0
    Hallo,
    Eldorado, bitte nicht persönlich werden und jemanden vorführen (davon abgesehen, dass der Link für Nicht-Comicguideler eh nicht funktioniert), das hat im Comicforum, besonders in einer Themendiskussion, nichts zu suchen.

    Allerdings muss ich Susumu/Eldorado recht geben: Wenn jemand nach Für und Widers fragt, dann wären Begründungen hilfreich. Es geht ja schließlich um eine Kaufentscheidung.

    Meine Meinung: Die deutschen Ausgaben sind deutlich schöner als die englischen - sowohl von der Haptik (Hardcover, dickeres Papier) als auch vom Inhalt her, denn jeder Band hat Extras wie Interviews, Zombie-Guides für Filme, Spiele etc. Die Übersetzung finde ich gelungen (da bin ich aber zugegebenermaßen parteiisch, weil ich sie lektoriere). Wenn Dir der O-Ton das wichtigste Kriterium wäre, würdest Du Dir wohl eh die englische Ausgabe kaufen (welche, wie bereits erwähnt, etwas größer ist als die deutsche).

    (Wobei der Thread bei myComics nicht wirklich passt. Und im Forum von Cross Cult würde es vermutlich nicht unbedingt neutral zugehen ... Hm. Ich verschieb ihn mal ins Common-Interest-Forum.)
    Geändert von Asher (13.05.2011 um 08:44 Uhr)
    Comicgate-Magazin 7 - Apokalypse in Comics (Artikel, Interviews, Comicbesprechungen, Kurzcomics)

    Comicgate bei Twitter und bei Facebook

  12. #12
    Mitglied Avatar von Mr. Brown
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.396
    Nachrichten
    0
    Ich als "US-Heftchen-Fetischist" habe damals lange mit mir gerungen, ob ich die Serie als Heftausgabe* sammle. Das hat den Vorteil, dass man innerhalb der Serie auf dem aktuellsten Stand wäre und nicht länger auf die später erscheinenden Trades warten muß.
    Aber letztendlich hat die wunderbar aufgemachte CrossCult-Ausgabe den Weg in meine Sammlung gefunden und ich habe es bisher nicht bereut. Besonders gut gefallen mir hierbei die vielen Bonus-Features in den einzelnen Bänden, die mir zeigen, mit wieviel Sorgfalt & Herzblut die Macher an diese Serie rangehen.



    * Die US-Heftausgabe erfährt aktuell eine Neuauflage, die sogar in einem Wochenrythmus erscheint.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.244
    Nachrichten
    0
    Ich selber bin ein Freund der US-"Books" - da gibt es in größerem Format schön aufgemachte Hardcover - mit diversen Extras, zum Beispiel umfangreichen Cover- und Artwork-Gallerien. Und preislich sind die Dinger wegen des schwachen Dollars wohl auch die günstigste Methode, die Serie zu sammeln. Ein "book" umfasst immer zwei Trade Paperback Bände. Im Regal machen sich die Books auch gut. Der siebte Band erscheint demnächst (im Juni).
    http://en.wikipedia.org/wiki/The_Wal...collections.29

  14. #14
    Mitglied Avatar von peter schaaff
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.709
    Nachrichten
    0

    The Walking Dead Compendium 1 & 2

    Als echter Späteinsteiger freue ich mich über die inzwischen erschienenen The Walking Dead Compendium- Bände 1 & 2 (englisch & deutsch), die pro Band fast 50 (!!!) Hefte der Survival- Serie beinhalten und jeweils für um die EUR 50,- erhältlich sein sollten.
    In diesen ultra- dicken Wälzern sind nicht enthalten die Titelbilder und die sehr unterhaltsamen Leserbriefseiten.

    Parallel dazu bin ich in die laufende US- Serie (aktuell #129; Juli 2014) eingestiegen und warte jeden Monat fiebrig auf die neue Ausgabe. Waaah ...
    peter schaaff - comics & cartoons
    Komm zu Dämonika - Blog des Bösen!
    PS auf deviantArt

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    2.002
    Nachrichten
    0
    Ich hatte mir Band 1 auf deutsch bei CrossCult gekauft und war schon etwas genervt wegen des Formats. Dann habe ich damals eine Sammlung von 11 Trades für wenig Geld ersteigert und verpeilt, dass e sich um US-Trades handelte.

    Bin deswegen bei US-Trades geblieben, auch weil lesefreundlicher und günstiger.

    Meistens kaufe ich nur noch US-Sachen um sicher zu gehen, dass ich nicht auf einer eingestellten Serie hängenbleibe bzw. eine Serie die ich haben möchte erscheint erst garnicth auf deustch.

    In Sachen WD würde ich jedem die deutsche Ausgabe empfehlen, weil sie wirklich zügig und dicht an den US-Erscheinungsterminen rauskommt. Da mal ein dickes Lob an CrossCult.
    ... ich bin dann mal weg.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.217
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Schninkel Beitrag anzeigen
    ...Meistens kaufe ich nur noch US-Sachen um sicher zu gehen, dass ich nicht auf einer eingestellten Serie hängenbleibe bzw. eine Serie die ich haben möchte erscheint erst garnicth auf deustch....
    Vielleicht etwas Of Topic
    Überlege schon seit Ewigkeiten mir Scalped zu zulegen, da es bei Panini nicht erscheint, obwohl ich wegen der TV-Serie meine Hoffnung noch nicht gänzlich aufgegeben habe.
    ( Hoffe und bete das Cross Cult auch deswegen Nowhere Man irgendwie und irgendwann bringen wird)
    Scheue aber davor immer wieder zurück, da ich schon bei Online Previews, auch wohl aufgrund des Slang's und der Thematik gefühlt und verschreckt an meine Grenzen zu stossen scheine.
    Dazu kommt auch die Angst , ähnlich wie bei 100 Bullets oder East of West schon auf deutsch !!!! inhaltlich aufgrund der Komplexität ebenfalls oft anscheinend nur Bahnhof zu verstehen.
    Bei etwas geradlinigeren Serien die oft über die Zeichnungen oder dem vordergründigen Geschehen leben wie bsw. TWD oder Manifest Destiny erscheint mir das dann doch etwas einfacher als bei o. g oder neuen Image Serien wie Southern Bastard oder Stray Bullets (habe da ja wenigstens noch den kurzen Anfangsvergleich in deutsch) die mich auch reizen würden , oder wie seht Ihr das ?
    Einfach ins kalte Wasser springen und mit der Zeit kommt das schon von selbst und der kauf , das lesen und konsumieren der Orignale wird dann schnell zum normalen Alltag ?
    Andererseits ist bei mit gleichzeitig die "Furcht" und "Angst" da, die Büchse der Pandora für mich zu öffnen und später komplett den Orignalen Ausgaben zu verfallen und in einem Riesenangebot an unterschiedlichen Serien und Ausgaben nicht nur finanziell zu versinken, wo ich jetzt noch deutsch gesünder limitiert und begrenzt werde.
    Das kenne ich von TV -Serien schon bereits zu genüge, da ich dort einfach nicht abwarten konnte , aber auch gleichzeitig immer das schale Gefühl habe, das Orignal nicht in seiner Gänze erfassen zu können.
    Bis jetzt gibt es zum Glück immer noch mehr interessantes für mich auf deutsch zu kaufen ,als das ich wirklich auf Orignalausgaben zurückgreifen müsste, ausser wie gesagt vielleicht aktuell bei Scalped und Stray Bullets


    PS:
    Gibt es eigentlich hier jemand , der wirklich von der ersten Heftausgabe von TWD dabei ist und diese auch sein Eigen nennen darf ?
    Geändert von Huckybear (27.07.2014 um 17:03 Uhr)

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    244
    Nachrichten
    0
    @ Huckybear: "Scalped" ist eine grandiose Serie und m.M.n. auch relativ einfach zu lesen. An einen ausgeprägten Slang kann ich mich nicht erinnern, "100 Bullets" war diesbezüglich schon ein anderes Kaliber.

    "Southern Bastards" wird sicherlich auch gut, Aaron wird aufgrund von "Scalped" blind vertraut (wobei die bisherigen Rezensionen zu den Issues alle sehr positiv ausfallen).

  18. #18
    Mitglied Avatar von peter schaaff
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.709
    Nachrichten
    0

    All Out War

    Im Oktober erscheint in den USA:



    Sammelband ALL OUT WAR (TWD #115-126) mit den vorgezeichneten Seiten (ohne Tusche) - sehr interessant!

    Im Oktober erscheint auch TWD #133 - geiles Titelbild mit Farben vom Farbengott Dave Stewart (B.R.P.D. und andere Dark Horse- Titel):



    "Keep the Dead walking!"
    peter schaaff - comics & cartoons
    Komm zu Dämonika - Blog des Bösen!
    PS auf deviantArt

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.