Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Meldungen April 2011

  1. #1
    Moderatorin Comixene
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434

    Meldungen April 2011

    "Lance" erscheint bei Bocola


    Der Bocolo Verlag unterstreicht weiterhin, dass er die wichtigste deutsche Adresse ist, wenn es um die Veröffentlichung von Comic-Klassikern geht – insbesondere wenn diese aus dem realistischen Fach stammen. Ab Juni kommt jetzt Warren Tufts Western-Epos "Lance" heraus, der als Fortsetzungs-Comic zwischen 1955 und 1960 in verschiedenen amerikanischen Zeitungen erschien und als einer der letzten bedeutenden Abenteuer-Strips gilt. Die Serie erzählt vom Dragoner-Offizier Lance St. Lorne, dessen Abenteuer mit Trappern, Soldaten, Indianern und Mexikanern sind zwischen 1834 und 1848 angesiedelt sind, der Zeit der Eroberung des amerikanischen Westens. "Lance" wird nunmehr erstmals komplett in deutscher Sprache veröffentlicht. Ursprünglich erschien dieser großartige Western-Comic als farbige Sonntagsseiten (5. Juni 1955 bis 29. Mai 1960, insgesamt 261) und 13 Monate lang (14. Januar 1957 bis 15. Februar 1958) zusätzlich mit schwarzweißen Tagesstrips. Bocola bringt die gesamte Serie digital restauriert in fünf Hardcover-Alben mit jeweils 80 Seiten heraus.
    .

  2. #2
    Moderatorin Comixene
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434

    Fumetto-Gewinner in COMIX 04/2011



    Im Winter riefen auch wir in COMIX zur Teilnahme am "Comix Wettbewerb 2011" des Luzerner Fumetto-Festivals auf. Am gestrigen Freitagabend wurden jetzt im Luzerner Theater die Gewinnerbeiträge zum Thema "Energie" im Beisein der Künstler verkündet. Gewinnerin ist die Belgierin Mathilde Vangheluwe. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Französin Chloé Alliez und der Deutsche Michael Ross. Alle drei Comic-Künstler studieren derzeit in Brüssel an der renommierten Ecole Supérieure des Arts Saint-Luc in Brüssel.
    Die drei Gewinnerbeiträge könnten inhaltlich und künstlerisch nicht unterschiedlicher ausfallen. Während Vangheluwes Beitrag (siehe auch Abbildung) etwa sehr stimmungsvoll mit Buntstiften ausgeführt wurde, hat Chloé Alliez ihre Szenen aus Materialien wie Pappe oder Metallresten "gebastelt" und dann als Foto-Comic in Panels gebannt. Die interessanten Ergebnisse können auch in COMIX 04/2011 betrachtet werden, wo wir die drei Erstplatzieren abdrucken. Mehr Infos zum Fumetto-Festival, das noch bis zum 17. April läuft, gibt es im Internet unter www.fumetto.ch.
    .

  3. #3
    Moderatorin Comixene
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434

    "Shayazur" bekommt ein richtiges Ende



    Als in COMIX 02/2011 der Abdruck des zweiten Albums der beliebten Fantasy-Serie von Christian Turk endete, schien es so, als müsste das Epos leider ganz ohne endgültigen Abschluss bleiben. Inzwischen hat sich Christian Turk aber zusammen mit der COMIX-Redaktionsleitung noch einmal abschließende Gedanken gemacht, zumal sehr viele Leser ein "richtiges" Ende wünschten. Der Kompromiss sieht jetzt so aus, dass im Sommer noch zwei weitere Fortsetzungen von je acht Seiten in COMIX erscheinen, die "Shayazur" zu einem Finale führen. Und zusätzlich wird im Herbst dann zur Frankfurter Buchmesse und zur Comic Action in Essen bei Epsilon eine Hardcover-Gesamtausgabe mit der gesamten Serie erscheinen. Zusätzlich gibt es Überlegungen, eventuell in kleiner Auflage einen Softcover zu drucken, der auf 64 Seiten Umfang nur das zweite Album und die zusätzlichen 16 Seiten enthält – quasi als passende Ergänzung zum bereits vorliegenden ersten SC-Album von Carlsen.
    .

  4. #4
    Das ist ja mal sehr erfreulich!
    JAZAM! - die Comic-Anthologie. Jetzt bestellen!

    mein Blog: www.adrian-vom-baur.de
    twitter: @adrianvom

  5. #5
    Danke, ADrian!
    Nach der mehr als problematischen, stückwerkhaften Veröffentlichung der Geschichte in den letzten Jahren bin ich froh, dass es doch noch ein würdevolles Ende für Shayazur geben wird.

  6. #6
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.160
    Lass dich virtuell drücken, denn das finde ich klasse und das HC wird gekauft.
    Vielleicht könnte man da ja auch noch das Sketchbook mit unterbringen?


    Meine SAMMLUNGEN: [[ Comics [us.] || Comics [dt.] || Filme/Serien || Musik || Video Games ]]
    || [ comicbookdb.com ] ||
    Meine ebay-Auktionen || [ comicshop.de ] ||´

  7. #7
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.821
    Blog-Einträge
    12
    Feine Sache, Christian!

  8. #8
    Zum Thema Shayazur habe ich Einiges in meinem Blog geschrieben:
    http://christianturk.blogspot.com

    Beste Grüße
    Chris

  9. #9
    Moderatorin Comixene
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434

    Tokyopop USA schließt zum 31. Mai



    Wie die englische Seite Comicbeat.com (http://bit.ly/ffkTS8) berichtet, wird Tokyopop USA am 31. Mai 2011 seine Buchproduktion einstellen. Grund hierfür sei eine Reihe von Rückschlägen, etwa der Verlust wichtiger Kodansha-Lizenzen und die Insolvenz der wichtigen Buchhandlungskette Borders im Februar. Unter der Leitung von Stuart J. Levy hatte Tokyopop USA seit 1996 mit Titeln wie „Sailor Moon“ und „Love Hina“ wesentlich zur Etablierung von Mangas in den USA beigetragen – und als erster US-amerikanischer Verlag Mangas ungespiegelt in originaler Leserichtung veröffentlicht. Zum Programm gehören heute darüber hinaus auch mehrere Eigenproduktionen (so genannte „original English language Manga“ – OEL Manga), von deinen ein paar, etwa M. Alice LeGrows „Bizenghast“, auch in Deutschland erschienen sind. Unberührt von der Schließung bleiben die Film- und Fernsehprojekte sowie die europäischen Niederlassung. Von Deutschland aus soll in Zukunft das internationale Lizenzgeschäft gesteuert werden.
    .
    Geändert von Lail (04.05.2011 um 15:55 Uhr)

  10. #10
    Moderatorin Comixene
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434

    Carlsen Verlag übernimmt New Ground Publishings "Mangaka.de"



    Anfang des Jahres hatte die New Ground Publishing GmbH angekündigt, ihre Internetangebote (u.a. Comicstars.de und Mangaka.de) veräußern zu wollen. Mittlerweile ist zumindest das Schicksal des Manga-, Anime- und Japan-Life-Style-Portals Mangaka.de geklärt: Wie aus einer Forennachricht vom 13. April hervorgeht (http://bit.ly/hxQ3MF), hat der Carlsen Verlag die Online-Plattform übernommen. Nach einer Anfrage der COMIX-Redaktion soll Mangaka.de Carlsens interaktives Internet-Angebot bereichern, zu dem bereits etwa das Nachwuchsautoren-Portal http://www.hierschreibenwir.de gehört. Mangaka.de war ursprünglich von der Verlagsgruppe Droemer Knaur ins Leben gerufen und später auf deren Joint Venture New Ground Publishing übertragen worden. Neben einem Forum für Manga- und Anime-Fans bietet das Portal zahlreiche Video-Zeichenkurse, Autoren-Interviews und eine breite Palette redaktioneller Beiträge zum Thema Japan, Anime, Manga und Zeichnen. Ein möglicher Käufer für den Online-Comic-Marktplatz Comicstars.de ist indes noch nicht bekannt.
    .
    Geändert von Lail (04.05.2011 um 15:53 Uhr)

  11. #11
    Neues zu Mehr als Kumpels:

    EXITus!

    Schlechte Nachrichten für alle Kumpels-Fans: Mein EXIT-Redakteur hat mir gerade mitgeteilt, dass der Comic bis auf Weiteres aus Platzgründen nicht mehr im Magazin erscheinen wird.

    Die Redaktion hat es sich wohl mit dieser Entscheidung nicht leicht gemacht, da die Kumpels doch recht beliebt bei den Lesern sind. Dass Anzeigen und Artikel vorgehen liegt leider in der Natur eines solchen Magazins, und auch wenn mich die Nachricht nicht begeistert hat, kann ich diese Entscheidung nachvollziehen.

    Die EXIT war für die Kumpels die erste Printveröffentlichung und damit etwas Besonderes. In den zwei Jahren bei dem NRW-Magazin haben sie (und ich) drei Redakteure mit- und überlebt und waren in dem schnelllebigen Heft damit bereits so etwas wie ein Urgestein. Mein Dank gilt vor Allem meinen drei Redakteuren Dietrich Dettmann, JB und besonders Lars Lienen, der mir die Botschaft so schonend wie möglich beigebracht hat. Die Zusammenarbeit mit der EXIT war durchweg harmonisch und eine tolle Erfahrung, wie ich sie immer wieder machen möchte.

    Interessanterweise habe ich in letzter Zeit öfter mit dem Gedanken gespielt, das Format von MAK zu ändern, um längere Geschichten zu erzählen, die den Charakteren mehr Spielmöglichkeiten geben, als ein mehr oder minder in sich geschlossener Onepager, der zudem auch noch immer eine Pointe benötigt (ehrlich gesagt: Als Witzeschreiber stoße ich öfter an meine Grenzen, als mir lieb ist!). Mit dem Wegfall der EXIT ist diese Idee zu einer durchaus wahrscheinlichen Möglichkeit geworden!

    Und so werde ich die Kumpels vorerst auf Eis legen, allerdings nur um in den nächsten Wochen darüber nachzusinnen, wie ich die Geschichten um Tom, Ulf, Ricardo und ihren Freunden in der Zukunft weiter erzählen möchte.

    Leute, ich werte das als gute Nachricht!

    Bis bald
    Euer Chris

    P.S.: Die bisherigen Folgen erscheinen (hoffentlich) auch weiter in der COMIX!
    Die Quelle ist mein Blog.

    Beste Grüße
    Chris
    Geändert von Christian Turk (13.05.2011 um 18:17 Uhr) Grund: Persönliche Gründe

  12. #12
    Moderatorin Comixene
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    434

    Deutschlandradio Wissen sendet Beitrag über Graphic Novels

    Am 28. April sendete Deutschlandradio Wissen in der Rubrik „Spielraum“ einen interessanten Beitrag über Graphic Novels und Literatur-Adaptionen in Deutschland. Aufhänger der Sendung mit dem Titel „Große Literatur als Comic“ ist unter anderem die Adaption von Büchner-Preisträgerin Brigitte Kronauers „Dri Chinisin“, umgesetzt von Sascha Hommer. Im Gespräch mit DRadio-Redakteur Christian Möller ist neben Sascha Hommer, Brigitte Kronauer und Isabel Kreitz auch der Kölner Publizist und COMIXENE-Mitarbeiter Klaus Schikowski. Die Sendung kann aktuell noch hier abgerufen werden: http://bit.ly/l6JX3Q.
    .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •