Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Swinging London

  1. #1
    Mitglied Avatar von Sambir
    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Rhein-Main-Neckar-Delta
    Beiträge
    557

    Swinging London

    Schönes Album.

    Die Rezi in Comickunst:
    http://comickunst.wordpress.com/2011...inging-london/
    Mein Weblog mit aktuellen Rezensionen von Autorencomics und Graphic Novels: http://comickunst.wordpress.com

  2. #2
    Danke!

    Philipp

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Hatte den Band zwar bereits gleich nach Erscheinen gekauft, bin aber erst jetzt zum Lesen gekommen. Wirklich ein toller Comic, passt auch sehr gut ins Format, auch wenn's mir als Album noch etwas lieber gewesen wäre.

    Ist das jetzt eigentlich wirklich eine abgeschlossene Reihe? Der Fall ist zwar schlüssig zu Ende erzählt, aber gewisse angerissene Details, wie das angesprochene Grundstück in Eaton und die Geschichte mit Rays Eltern auf S. 52 wirken doch, wie wenn da was vorbereitet wird für eine längere Serie. Und auch die Bedeutung dieser rothaarige Frau, die er sich auf S. 15 neben sich im Auto einbildet und die er ab S 31 anscheinend verfolgt (wohl auch eine Einbildung) ist mir nicht so recht klar. Oder habe ich da was übersehen?

  4. #4
    Hi Susumo,

    Swinging London lässt in der Tat einiges offen, aber das ist vom Autor wohl so gewollt
    Jedenfalls gibt es keine Fortsetzung von der wir wissen...

    Viele Grüße!
    Philipp

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Zitat Zitat von Philipp Schreiber Beitrag anzeigen
    Swinging London lässt in der Tat einiges offen, aber das ist vom Autor wohl so gewollt
    Was die eigentliche Geschichte betrifft, stimme ich dir zu: da ist auch etwas "offen gelassen", was aber so gewollt und absolut stimmig scheint.

    Nur diese beiden Andeutungen in der Handlung wirken halt so, als ob da Ansatzpunkte für eine weitere Geschichte gelegt werden sollte. Das trübt aber in keiner Weise den Genuss des Bandes, selbst wenn da auch in Zukunft nichts weiter kommen sollte.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    530
    Nicht alle Kritiken, die ich zu diesem Band gefunden habe, sind positiv. Ich sehe das als eine Herausforderung an, "Swinging London" nicht nur zu schmökern. Ich finde gerade die Verzahnung der fiktiven Story mit dem Auftreten zahlreichen prominenter Zeitgenossen als Statisten besonders gelungen. Mir hat's gefallen.

    http://www.tagesspiegel.de/kultur/co...s/4156104.html
    http://leser-welt.de/index.php?optio...164&Itemid=139
    http://archiv.comicgate.de/rezension...ng-london.html
    http://www.splashcomics.de/php/rezen...winging_london
    http://www.textem.de/2230.0.html

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •