Seite 2 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 155

Thema: HRW-Romanclub

  1. #26
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von scribble Beitrag anzeigen
    Uih, da wäre ich vorsichtig. Wo so ein Meeresgott mit dem Dreizack dreinhaut, wächst so schnell kein Gras mehr, selbst wenn er dabei mit dem anderen Auge in einem Romanheft schmökert
    Wichtiger als der fehlende Buchstabe war der "", der hier versehentlich vergessen wurde.

  2. #27
    Mitglied Avatar von DER LETZTE APACHE
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    950
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Poseidon Beitrag anzeigen
    Soll Natürlich Dummen heisen,
    Und schon wieder ein Rechtschreibfehler. Durch Deine Antwort zeigst Du, welch Geistes Kind Du bist. Kannst Du Dich nicht sachlich mit mir auseinandersetzen?
    Es sind hier keine Smileys angebracht. Die würden das Ganze nur unnütz aufwerten.
    Geändert von DER LETZTE APACHE (17.02.2011 um 09:45 Uhr)

  3. #28
    Unter anderem Administrator Avatar von scribble
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    5.861
    Nachrichten
    3
    Blog-Einträge
    3
    Wie man ins Gebüsch hineinruft... Und jetzt kommen wir alle wieder ein bisschen runter. Nicht dass die letzte Rothaut nur deshalb eine solche ist, weil der Blutdruck so hoch ist

    Bis dann,

    scribble
    Chefredakteur Splashbooks - Chefredakteur Splashcomics
    Administrator Comicforum - Webteam Gratis-Comic-Tag
    If you have enough book space, I don't want to talk to you - Terry Pratchett
    Berichte, Fotos und Videos direkt vom Comicfestival München auf Splashcomics

  4. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.469
    Nachrichten
    0
    Die Pressevorführungen für "True Grit" sind leider recht spät angesetzt, da der Film ja erstmal exklusiv auf der Berlinale laufen sollte.
    Ich bekomme ihn daher erst am Dienstag zu sehen und mal schauen, vielleicht schreib ich dann "drüben" im Filmclub was über die neue Version
    und die beiden John Wayne-Filme.

  5. #30
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.443
    Nachrichten
    0
    Das würde mich freuen! Spät angesetzte Pressevorführungen sind ja meistens kein gutes Zeichen (), aber wenn sich jemand Vorschussvertrauen verdient hat, dann sind es die Coens.

  6. #31
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0

    Smile Die "Romanclub/Filmclub-Crossover"-Premiere: "True Grit"

    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Die Pressevorführungen für "True Grit" sind leider recht spät angesetzt, da der Film ja erstmal exklusiv auf der Berlinale laufen sollte.
    Ich bekomme ihn daher erst am Dienstag zu sehen und mal schauen, vielleicht schreib ich dann "drüben" im Filmclub was über die neue Version
    und die beiden John Wayne-Filme.
    Was hiermit in vorbildlicher Romanclub-Filmclub-übergreifender Zusammenarbeit geschehen ist. Wir bedanken uns bei Volker Robrahn und dessen Freund und Kollegen Simon Staake, der als ausgeprochener Western-Fachmann die beiden Filme miteinander verglichen hat. Den sehr interessanten Vergleich findet Ihr hier.
    .

  7. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.469
    Nachrichten
    0
    Solche "Crossover" sind im Comicbereich ja was ganz Normales.


  8. #33
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.443
    Nachrichten
    0

    Arrow Was lange währt...

    ...wird endlich gut! Der erste Band der Perry Rhodan-Chronik von Michael Nagula ist endlich erschienen. Er behandelt die Ära von K.H.Scheer als Haupt-Exposéautor, d.h. 1961 bis 1974. Die geplanten drei Folgebände sind dann den jeweiligen "Nachfolgern" Voltz, Vlcek und Feldhoff gewidmet.




    Allzu viel kann ich jetzt noch nicht sagen, weil ich noch am Schmökern bin, aber: das könnte wirklich das von den Fans langersehnte Standardwerk geworden sein. Mit Hobbits hat's der Nagula ja weniger, aber im Perryversum ist er wohl eher daheim.

  9. #34
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0

    Gaius, Brutus & Co. als Stars in Bocolas altrömischem Historien-Thriller

    .

    C.V.T. im Dienste der Caesaren


    Bocolas fünfbändige "C.V.T."-Ausgabe - ein Highlight des Historien-Krimis


    Der Bocola Verlag, im Comicbereich in erster Linie bekannt für seine ultimative Hal Foster Prinz Eisenherz-Gesamtausgabe, bringt die zwischen 1982 und 1986 entstandene historische Kriminalroman-Reihe „C.V.T. im Dienste der Caesaren" in einer ansprechenden und überarbeiteten Fassung neu heraus. Die ursprünglich zehn Bände umfassende Taschenbuch-Ausgabe wird vom Bonner Verleger Achim Dressler in fünf Doppelbänden herausgegeben.. Die spannenden Romane werden im Anhang durch zahlreiche Anmerkungen, Illustrationen und Erläuterungen zum Inhalt und zur römischen Geschichte ergänzt. Gaius Volcatius Tullus, Sohn eines römischen Senators und Caesars Kriegstribun in der Gallienarmee, klärt zahlreiche Verbrechen auf und gerät dabei in große Gefahr. Hans Dieter Stöver erzählt kenntnisreich, intelligent und witzig und läßt so die römische Antike wiederaufleben.


    Mord auf der Via Appia / Die Frau des Senators


    Der Roman "Mord auf der Via Appia" spielt 53 v.Chr. in Rom: Gaius Volcatius Tullus, Offizier und Vertrauter Caesars, erholt sich auf seinem Landsitz bei Rom von einer Verwundung, als er von der Entführung zweier Kinder erfährt. Auf eigene Faust sucht er die Täter und Hintermänner. Daraufhin gerät er selbst zwischen die politischen Fronten und setzt sein Leben aufs Spiel. Im Roman "Die Frau des Senators" kämpft Gaius Volcatius Tullus in der blutigen Entscheidungsschlacht gegen den Arvernerfürsten Vercingetorix. Aber noch gefährlicher scheint seine geheime Untersuchung eines Unfalls zu sein, bei dem ein Offizier ums Leben kam. Nur knapp entgeht er mehreren Mordanschlägen. Hans Dieter Stöver, Mord auf der Via Appia / Die Frau des Senators, C.V.T. Band 1, C.V.T. im Dienste der Caesaren, zwei Romane in einem Band, überarbeitete Neuausgabe, Bocola Verlag, www.bocola.de, Hans Dieter Stöver, erschienen im März 2008, Hardcover-Band, 532 Seiten mit Illustrationen, 14,5 x 21 cm, ISBN 978-3-939625-07-0, 9,90 EUR [D] / 10,20 EUR [A] / 17,90 SFr [CH].





    Hans Dieter Stöver - C.V.T. im Dienste der Caesaren Band 1


    Rezension von Julia Weisenberger / www.leser-welt.de

    Der Roman "Mord auf der Via Appia" spielt 53 v.Chr. in Rom: Gaius Volcatius Tullus, Offizier und Vertrauter Caesars, erholt sich auf seinem Landsitz bei Rom von einer Verwundung, als er von der Entführung zweier Kinder erfährt. Auf eigene Faust sucht er die Täter und Hintermänner. Daraufhin gerät er selbst zwischen die politischen Fronten und setzt sein Leben aufs Spiel.

    Im Roman "Die Frau des Senators" kämpft Gaius Volcatius Tullus in der blutigen Entscheidungsschlacht gegen den Arvernerfürsten Vercingetorix. Aber noch gefährlicher scheint seine geheime Untersuchung eines Unfalls zu sein, bei dem ein Offizier ums Leben kam. Nur knapp entgeht er mehreren Mordanschlägen.


    Die Grundidee der Handlung

    "Mord auf der Via Appia": Gaius Volcatius Tullus kehrte verwundet vom Krieg gegen die Germanen zurück und genießt die freie Zeit auf seinem Landsitz in der Nähe von Rom, gemeinsam mit seinem ergebenen Diener Alexander und seinem Hund Hector. Ein Senator namens Autronius Paetus lädt ihn zum Essen ein, was sich Gaius nicht entgehen lassen will. Wieder in Rom hört er von der Entführung mehrerer Kinder, unter ihnen auch der Sohn des ehemals einflussreichen Senators Cassius Longinus. Als er nach weiteren Informationen dahingehend sucht und dies vor allem mit Hilfe von Alexander durchführt, merken Herr und Diener rasch, dass sie in ein Wespennest gestochen haben: Alexander wird verfolgt, es kommen Drohungen und die Sache scheint weit mehr zu sein als eine normale Entführung. Gaius' Neugier und Ehrgeiz sind geweckt.

    "Die Frau des Senators": Gaius Volcatius Tullus reist gemeinsam mit Alexander und Hector, sowie seinem guten Freund Cornificius nach Gallien, wo Caesars Armee den Truppen von Vercingetorix versucht standzuhalten. Während der Arvernerfürst immer mehr Unterstützung erhält und die unterworfenen Stämme sich mit ihm verbünden, übernimmt Gaius eine eher administrative Aufgabe direkt unter Caesar und kümmert sich um die Korrespondenz. Allerdings kommt es bei der "Prellerei", einer Soldatenform der Einweihung neuer Rekruten, zu einem unglücklichen Zwischenfall, der mit dem Tod eines der Soldaten endet. Caesar beauftragt Gaius, die Hintergründe zu beleuchten. Und plötzlich lebt unser Römer gefährlicher als vorher, denn es folgen Mordanschläge auf ihn. Jemand will ihn mitten in der tödlichen Umgebung der gallischen Kriege zum Schweigen bringen. Gaius muss mit Alexanders und Cornificius' Hilfe herausfinden, wer und was dahinter steckt.


    Stil und Sprache

    Hans Dieter Stöver dürfte einigen Lesern vielleicht als Autor der "Quintus"-Reihe (z.B. "Quintus geht nach Rom") bekannt sein. Hier richtet er sich an etwas ältere Leser und bringt wieder sein umfangreiches Wissen auf spannende und mitreißende Art zu Papier. Er benutzt dazu einen etwas antiquiert wirkenden Stil (immerhin entstand die Reihe um C.V.T. zwischen 1982 und 1986), der aber äußerst liebenswert wirkt. Wer die Werke von Hal Foster kennt ("Prinz Eisenherz") und den augenzwinkernden Humor darin liebt, ist hier perfekt aufgehoben. Als roter Faden ziehen sich unter anderem die Aussprüche "Was für Zeiten! Was für Sitten!" (O Tempora, o Mores - eine Redewendung, die von Cicero in seiner Rede gegen Catilina geprägt wurde) und "Na, dann nicht!" (s. unten bei 'Figuren') durch das Buch. Sehr faszinierend ist auch, dass der Leser meist erst nach Ende des Bandes versteht, wieso die Titel der Bücher so und nicht anders lauten. Denn während des Lesens erschließt sich der Titel erstmal nicht - also erhält man im Grunde seine eigene Chance, Detektiv zu spielen.

    In "Mord auf der Via Appia" erhält der Leser einen ersten Einblick in Gaius' Leben und lernt die grundsätzlichen Figuren kennen. Dabei bekommt er wie nebenbei Informationen über das Leben zur Zeit Caesars, politische Entscheidungen und Verwicklungen, die nicht packender geschrieben sein könnten. Die Reise führt nach Rom, dessen Grundrisse und das Leben seiner Bewohner, Bauweisen und auch die wichtigsten Köpfe der damaligen Politik erhalten eine eindeutige Färbung durch Gaius' Sicht, auch wenn sich dank des griechischen Freigelassenen Selenus in der Familie des Helden eine objektive Betrachtung der Geschichte einschleicht. Dabei gibt es sogar Verweise auf heute, wie beispielsweise bei der Diskussion über die Ereignisse nach Catilinas Verschwörung und Ciceros Reaktion darauf: "Darüber werden sich gewisse Autoren noch in zweitausend Jahren streiten" (Seite 126). Nur einmal blitzt ein allwissender Erzähler durch, als es heißt "So gerieten unsere drei Reisenden denn auch prompt in jenes chaotische Durcheinander von Wagen, Kutschen und Karren, das zum geschäftigen Hin und Her der Bürger noch hinzukam" (Seite 183).

    "Die Frau des Senators" beschäftigt sich mehr mit dem Leben während eines Feldzugs, der Versorgung der Soldaten, dem Aufbau eines Heerlagers, der sehr diszipliniert und genau im Voraus berechnet stattfindet, und dem Leben in Gallien zur Zeit der Kriege dort. Besonders mitreißend wird der Konflikt zwischen den Stämmen und den Römern geschildert. Die Krimihandlung schleicht sich, wie auch beim ersten Band, mehr hinterrücks an den Leser an, denn während er noch gefesselt von den Abenteuern ist, die Gaius erlebt, und sich über die Flausen von Alexander amüsiert, der diesmal ein Haarwuchsmittel nach dem anderen ausprobiert, rücken die ernsten Untertöne immer stärker in den Vordergrund. Glücklicherweise vergisst Stöver aber nicht, einen leichten Humor durchgängig beizubehalten. So mancher Leser, der sich in der Schule durch "De Bello Gallico" quälen musste, wird hier positiv überrascht werden.


    Figuren

    Gaius Volcatius Tullus ist eine spannende Persönlichkeit, denn anfangs ist er felsenfest auf Caesars Seite, was in Streitgesprächen mit seinem Vater mündet. Vor allem im zweiten Band aber entwickelt er eine differenziertere Sichtweise, was mit den Erlebnissen in Gallien zusammenhängt. Die Entwicklung fesselt, und sein scharfer Spürsinn, sein Witz und sein Charme sind es, die die Romane tragen.

    Alexander, sein Diener, sorgt für spritzige Unterhaltung, denn er liefert sich immer wiederkehrende Wortduelle mit seinem Herrn. Dabei hat er meist große Neuigkeiten oder Ideen vorzubringen, die Gaius erstmal ungerührt an sich abprallen lässt, worauf von Alexander ein "Na, dann eben nicht." folgt, worauf Gaius fast immer ein "Doch, mein Junge, aber später." erwidert. Gerade Alexanders übertriebene Geschichten und seine soldatische Art, die sich in kurzen, stakkato-artigen Sätzen zeigt, wenn Gaius ihm eine Anweisung gibt, machen ihn zu einem Highlight der Reihe, auf dessen Auftritte sich jeder Leser freuen darf.

    In den Romanen gibt es immer wieder Auftritte von bekannten Personen wie Pompeius oder Caesar oder auch Vercingetorix (der zumindest Asterix-Lesern ein Begriff sein dürfte, wenn schon nicht die historische Figur Erinnerungen weckt). Dabei erhalten sie keinen Heiligenschein oder werden in glorreicheren Farben gezeichnet. Stöver besitzt ein Talent dafür, diese Charaktere auf der einen Seite menschlich zu zeichnen, ihnen aber gleichzeitig eine Faszination angedeihen zu lassen, die erahnen lässt, weshalb ihnen die Menschen damals gefolgt sind. Vor allem im zweiten Band zeigen sich die Führer aber auch von ihrer harten Seite, denn wie Caesar sagt: "Wer Macht hat, wird schuldig" (Seite 469). Auch Hetären und Schuster sowie Diener erhalten ihre Stimme in den Büchern. Damit malt Stöver ein hinreißendes Bild der Epoche.


    Aufmachung des Buches

    Der erste Band um C.V.T. wurde als Hardcover gedruckt und enthält neben dem Text und Anmerkungen am Ende jedes Buches (der Leser sollte ein Lesezeichen bei den Anmerkungen einfügen, sofern sein Lateinunterricht ihm keine Grundkenntnisse bezüglich des Lebens und der Bezeichnungen in Rom vermittelt hat) einige schwarz/weiß-Darstellungen. Im ersten Band handelt es sich dabei um die Stundeneinteilung im alten Rom, einen Grundriss der Villa der Volcatier und eines Stadthauses, einen Querschnitt eines Seglers und Landkarten von Rom und Umgebung, wodurch der Leser die Handlung auch anhand der Karte nachverfolgen kann. Beim zweiten Roman werden das Militärwesen und die wichtigsten Stämme in Gallien aufgeführt, dazu Karten von Caesars Vorstoß, der Schlacht von Alesia (Höhepunkt des zweiten Buches) und der Grundriss eines römischen Lagers. Das Abbild einer Statue eines molossischen Hundes wie Hector und ein Stich der Via Appia bei Rom vollenden die Bücher.

    Auf dem Cover des Bandes befindet sich der erwähnte Stich der Via Appia als Bildausschnitt umgeben von schickem Rot. Wie eine antike Tafel umgibt ein Rahmen den Titel, und im Regal sieht das Buch von hinten ebenfalls sehr elegant aus. Der Buchrücken zeigt die Inhaltsangabe.


    Fazit

    Fans von Krimis sollten hier auf jeden Fall zuschlagen. Dass diese Reihe bisher so unbeachtet geblieben ist, ist ein Vergehen, das unbedingt ausgemerzt werden sollte. Hier verbirgt sich ein Highlight der historischen Krimis, das mit liebenswerten Figuren, packender Handlung, neugierig machenden historischen Ereignissen und Humor fesselt und mitreißt. Die in zehn Bänden abgeschlossene Reihe, die bei Bocola in fünf Bänden aufgelegt wird, sollte in keiner Bibliothek fehlen.

    Rezension von Julia Weisenberger für http://www.leser-welt.de/index.php



    Ich fordere Gerechtigkeit / Skandal um Nausikaa


    Der Bocola Verlag bringt die zwischen 1982 und 1986 entstandene Krimi-Reihe „C.V.T. im Dienste der Caesaren" in einer ansprechenden und überarbeiteten Fassung neu heraus. Die ursprünglich zehn Bände umfassende Taschenbuch-Ausgabe erscheinen bei Bocola in fünf Doppelbänden. Die spannenden Romane werden im Anhang durch zahlreiche Anmerkungen, Illustrationen und Erläuterungen zum Inhalt und zur römischen Geschichte ergänzt.




    Hans Dieter Stöver - C.V.T. im Dienste der Caesaren Band 2


    Der erste Roman in diesem Band erschien ursprünglich unter dem Titel "Ich klage an". Nach seiner Rückkehr aus dem nun befriedeten Gallien widmet sich Gaius in Rom als Anwalt neuen Herausforderungen. Im Verlauf der Ermittlungen für seinen neuen Fall erfährt er, daß es um mehr als nur einen Mord geht...

    Im zweiten Roman dieses Buches treffen die beiden verfeindeten politischen Lager um Pompeius und Caesar erneut mit aller Härte aufeinander. Eine beliebte Theatergruppe zieht sich den Unmut beider Parteien zu und wird Schauplatz eines Verbrechens...

    Hans Dieter Stöver, Ich fordere Gerechtigkeit / Skandal um Nausikaa, C.V.T. Band 2, zwei Romane in einem Band, überarbeitete Neuausgabe, erschienen im Januar 2009, Bocola Verlag, www.bocola.de, Hardcover-Band, 480 Seiten mit Illustrationen, 14,5 x 21 cm, ISBN 978-3-939625-10-0, 9,90 EUR [D] / 10,20 EUR [A] / 17,90 SFr [CH].



    Alexander und die Gladiatoren / Attentat in Pompeii


    Der Bocola Verlag bringt die zwischen 1982 und 1986 entstandene Krimi-Reihe „C.V.T. im Dienste der Caesaren" in einer ansprechenden und überarbeiteten Fassung neu heraus. Die ursprünglich zehn Bände umfassende Taschenbuch-Ausgabe erscheinen bei Bocola in fünf Doppelbänden. Die spannenden Romane werden im Anhang durch zahlreiche Anmerkungen, Illustrationen und Erläuterungen zum Inhalt und zur römischen Geschichte ergänzt.




    Hans Dieter Stöver - C.V.T. im Dienste der Caesaren Band 3


    Alexander und die Gladiatoren - Mai 51 v. Chr.: Gaius Volcatius Tullus plant im Rahmen seiner Kandidatur zum Aedilen Gladiatorenkämpfe und beauftragt Alexander - seit einigen Wochen ein freier Mann - mit der Organisation. Alexander lernt bei seinen Bemühungen auch zwei junge reiche Kaufleute aus Gallien kennen. In ihrer Herberge kommt es zu einer fatalen Entdeckung und schon bald steht Alexander im Mittelpunkt dramatischer Ereignisse, die auch C.V.T.s Interesse wecken...

    Attentat in Pompeii - Sommer 51 v. Chr.: Aus dem Süden der Halbinsel kommt eine alarmierende Nachricht: Ein Verwalter der Volcatischen Güter in der Campania ist grausam ermordet worden. Unverzüglich bricht C.V.T. nach Pompeii auf, um den Hintergründen des Verbrechens nachzugehen. Schon in den ersten Tagen kommt es zu einer überraschenden und gefährlichen Wendung, und C.V.T. sieht sich als Gegenspieler eines geheimnisvollen Feindes, der skrupellos zu töten bereit ist...

    Hans Dieter Stöver, Alexander und die Gladiatoren / Attentat in Pompeii C.V.T. Band 3, zwei Romane in einem Band, überarbeitete Neuausgabe, erschienen im September 2010, Bocola Verlag, www.bocola.de, kartoniert (Klappenbroschur), 480 Seiten mit Illustrationen, 13,5 x 20,5 cm, ISBN 978-3-939625-27-8, 11,90 EUR [D] / 12,20 EUR [A] / 19,90 SFr [CH].

    .
    Geändert von Neander (17.05.2011 um 23:00 Uhr) Grund: Ergänzung

  10. #35
    Auf eigenen Wunsch gesperrt Avatar von Roy Stark
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    45
    Nachrichten
    0

    HRW-Romantitelbilder

    Hansrudi Wäscher, hat ja für einige Romane Titelbilder gezeichnet, gibt es jemanden, der genau sagen kann wieviele Titelbilder eindeutig von HRW sind?

  11. #36
    Auf eigenen Wunsch gesperrt Avatar von Roy Stark
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    45
    Nachrichten
    0
    P.S.: Mir sind 17 bekannt, wobei eines, von einem Panther-Buch, meiner Meinung nach noch nirgens veröffentlicht wurde.

    Laut Dr. Horatscheks Liste in der Sprechblase 209, waren bei Hethke 17 Kartenveröffentlichungen, mit den Titelbildern geplant, erschienen sind 15 Karten mit Romantitelbildern.

  12. #37
    Auf eigenen Wunsch gesperrt Avatar von Roy Stark
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    45
    Nachrichten
    0
    Sorry, es sind bei Hethke natürlich nur 12 Karten mit Romantitelbildern von Hansrudi Wäscher erschienen. Es fehlen noch 4 Titelbilder der Kranich-Buchreihe und eines, der Panther-Buchreihe.

  13. #38
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.443
    Nachrichten
    0
    Ja, von der "Hansrudi Wäscher (Karten-)Collection" sind leider nur die Nummern 1-8,10,11,14 und 17 erschienen.

  14. #39
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0

    Allgem. Roman-Preiskatalog Nr. 10 - kleines Jubiläum eines großen Klassikers!

    .

    Allgemeiner Roman-Preiskatalog


    Roman-Highlight des Jahres 2011



    10. Auflage

    Allgemeiner Roman Preiskatalog © Joachim Knüppel / Werner Knüppel / Helmut Rohde


    Allgemeiner Roman-Preiskatalog Nr. 10 - Jubiläum eines Klassikers


    Was ist das Heft oder Buch XY wert? Wie viele Ausgaben hatte diese Serie? Von wann bis wann erschien jene Reihe? Der Roman Preiskatalog (10. Auflage) für deutschsprachige Romanhefte, Leihbücher, Bücher von Karl May, Musik- und Jugendzeitschriften beantwortet diese und viele weitere Fragen. Ob Hefte der 30er- oder 50er-Jahre – wie Billy Jenkins und Rolf Torring – oder aktuelle Ausgaben wie Perry Rhodan, Jerry Cotton und Maddrax: Für alle Veröffentlichungen sind die wichtigsten Eckdaten zur Ausstattung, der Erscheinungsumfang und -zeitraum sowie die Sammlerpreise aufgeführt.

    Die Sammelgebiete DDR und Österreich werden dabei in eigenen Kapiteln vorgestellt. Anlässlich des nunmehr 100. Todesjahres von Karl May (1842-1912) werden außerdem erstmals in einem ausführlichen Kapitel die wichtigsten Karl-May-Bücher von 1876 bis 1980 – unter anderem die berühmten grünen Leinenbände vom Fehsenfeld-Verlag (Freiburg) und dem Karl-May-Verlag (Radebeul, Bamberg) – vorgestellt und bewertet. Ein interessantes wichtiges Nachschlagewerk für alle Sammler von Karl-May-Büchern!

    Mit einem Umfang von rund 600 Seiten ist der Roman-Preiskatalog, der mit seiner 10. Auflage inzwischen ein kleines Jubiläum feiert, für Sammler, Antiquare und alle diejenigen, die sich für diese Gebiete der Unterhaltungsliteratur interessieren, unerlässlich. Erstmals mit ca. 1000 Abbildungen in Farbe!

    Softcover / 39,95 Euro / Portofreie Lieferung in Deutschland

    Bezugsadresse: Comicladen Kollektiv, Fruchtallee 130, 20259 Hamburg
    Tel.: 0 40 / 40 77 81, E-Mail: info@comicladen-kollektiv.de

    .

  15. #40
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0
    .
    Roman-Highlights des Mohlberg Verlages


    Historische Western-Romane


    Neben den "normalen" Western gibt es seit geraumer Zeit auch das Segment des historischen Westerns, welcher sich nicht nur darin ergeht, zu schildern, welcher Held schneller ziehen o.ä. kann, sondern bei dem im Vordergrund die ursprüngliche Schilderung der Historie steht. In den letzten Jahren wächst das Interesse an dieser Literatur immer mehr und im Rahmen der Unterstützung von sogenannter "Randliteratur" möchte der Mohlberg-Verlag dazu beitragen, auch diese Romane den Lesern etwa näher zu bringen. Dazu beigetragen hat auch die langjährige freundschaftliche und geschäftliche Beziehung zu Alfred Wallon.




    Civil War Chronicles Bd. 5: Alfred Wallon - Die Hölle von Gettysburg

    Civil War Chronicles: Der blutige Sezessionskrieg zwischen den Nordstaaten und den konföderierten Truppen General Robert E. Lees ereignete sich in der Zeit von 1861 - 1865 und forderte auf beiden Seiten unzählige Tote. Die blutigen Ereignisse, die am 9. April 1861 mit der Beschießung von Fort Sumter in Charles Town / South Carolina begannen und mit der Kapitulation General Lees in Appomattox 1865 endeten, markierten einen Wendepunkt in der bisherigen Geschichte des jungen Amerika. Noch viele Jahre sollte dieser tiefe Graben zwischen Nord und Süd existieren, bevor sich die Gesellschaft wieder normalisierte und ein vernünftiges Leben möglich war.


    Pioniere des Westens

    Diese neue Reihe mit abgeschlossenen Einzelromanen behandelt Themen, die in der "normal" lieferbaren WW-Literatur leider weitestgehend ignoriert werden. Neben der Familienchronik in RIO CONCHO und der Ereignisse im Amerikanischen Bürgerkrieg - CIVIL WAR CHRONICLES - ist diese Reihe als Ergänzung geplant. Es ist KEIN einheitlicher Umfang vorgesehen, Umfang und Preis werden von Ausgabe zu Ausgabe variieren.




    Pioniere des Westens Bd. 1: Alfred Wallon - Kampf der Giganten


    Der Eisenbahnkrieg zwischen der Denver & Rio Grande Railroad
    und der Atchison, Topeka & Santa Fé Railway

    Der Traum von einer Eisenbahnstrecke von Colorado über die Rocky Mountains bis nach Mexiko war ein wichtiger Faktor, der dem ganzen Südwesten der USA zu einem wirtschaftlichen Aufschwung verhelfen sollte. Dies ist die Geschichte des fast zwei Jahre andauernden Kampfes zwischen der Denver & Rio Grande Railroad und der Atchison, Topeka & Santa Fé Railway, die sich untereinander ein gnadenloses Wettrennen lieferten. Beide Eisenbahngesellschaften setzten gedungene Revolvermänner ein und schreckten auch nicht davor zurück, offene Gewalt anzuwenden. Der geplante Bau über den Raton Pass und später zur aufstrebenden Minenstadt Leadville versprach einen ungeheuren Profit - und dafür entfachten beide Eisenbahngesellschaften einen erbitterten Krieg.


    Rio Concho

    RIO CONCHO ist eine Serie, die seit Anfang der 90er Jahre neue Maßstäbe für den historischen Westernroman gesetzt hat. Ursprünglich in einer kleinen Sammlerauflage mit insgesamt 28 Heften erschienen, präsentiert der Mohlberg-Verlag die Serie jetzt als Paperbackausgabe einem größeren Publikum. Alle Romane werden sorgfältig überarbeitet und mit neuen Textpassagen ergänzt.




    Rio Concho Bd. 6: Alfred Wallon - Der letzte Mountain Man


    Rio Concho 6 - Der letzte Mountain Man: Der alte Trapper Ezekiel Calhoun hat genug von der Zivilisation und will wieder zurück in die Berge, die er als junger Mann durchstreifte, um dort seinen Lebensabend zu verbringen. Sein Weg führt ihn in die Black-Hills, die heiligen Berge der Lakota-Indianer, wo er jagen und fischen will - fernab der weißen Zivilisation.
    Es ist die Zeit, wo die Strecke für die trankontinentale Eisenbahn geplant wird, die vom Mississippi bis zur Westküste führen soll.
    Weiße dringen in das heilige Land der Lakota ein, und mit der Eisenbahn kommen auch die Büffeljäger, die auf den Prärien eine Ausrottung beginnen, die das Land für immer verändern wird.
    Ezekiel Calhoun wird in diese Ereignisse verwickelt und ist bald mitten in einem schwelenden Konflikt, den gewissenlose Politiker und skrupellose Armeegeneräle im fernen Washington längst geplant haben. Denn es soll Krieg in den Black Hills geben - und es bedarf nur eines winzigen Funkens, der einen Flächenbrand auslösen wird.



    Zeitkugel (Überarbeiteter Nachdruck der Heftserie)


    Zeitkugel: Die Heftroman-Serie Zeitkugel erschien 1974 - 1978 alle 14 Tage im Wolfgang Marken Verlag in Köln. Sie wurde mit Band 90 eingestellt und als Nachfolgeserie "Erde 2000" mit neuem Konzept weiter geführt. Mit der Neuherausgabe der Serie Zeitkugel kommt der Mohlberg-Verlag den Wünschen vieler Leser nach, die auf jeden Fall auch die Vergangenheitsabenteuer der drei Zeitreisenden noch einmal nacherleben möchten. Die alten Ausgaben werden überarbeitet und es werden immer zwei vom Thema her zusammenpassende Romane in einem Band unter einem neuen Gesamttitel veröffentlicht.




    Zeitkugel Bd. 11: Schlacht um Babylon und Sparta


    Herodot von Halikarnassos war ein antiker griechischer Historiograph, Geograph und Völkerkundler. Er wurde von Cicero zugleich als ›Vater der Geschichtsschreibung‹ und als Erzähler ›zahlloser Geschichten‹ bezeichnet. Sein einziges erhaltenes Werk sind die neun Bücher umfassenden ›Historien‹, die in Form einer Universalgeschichte den Aufstieg des Perserreichs im späten 6. Jahrhundert v. Chr. und die Kriege der Griechen mit den Persern im frühen 5. Jahrhundert v. Chr. schildern.

    Das Zeitreiseteam um Professor Lintberg bekommt den Auftrag, mit der Zeitkugel in die Jahre 469 und 480 vor unserer Zeitrechnung zu reisen, um dort Babylon und Sparta zu besuchen. Die Zeitforscher sollen herausfinden, ob Herodot mit seinen neun Bücher der ›Historien‹ wahrheitsgemäß berichtet hat.
    Babylon war in der Antike die größte Stadt der Welt. Der Überlieferung nach soll dort der sagenhafte ›Turm zu Babel‹ gestanden und die geheimnisvollen ›Hängenden Gärten‹ der Semiramis existiert haben, bevor alle diese Bauwerke von dem Perserkönig Xerxes im selben Jahr vernichtet wurden.

    Herodot, der griechische Weltreisende und Geschichtsschreiber, gibt in seinen Schriften an, dass der persische Großkönig Xerxes auf seinem Kriegszug gegen Griechenland im Jahre 480 vor der Zeitrechnung ein Heer von über fünf Millionen Mann angeführt habe. Diese Aussage wird seit langer Zeit bestritten. Lintberg, Hammer und Forster lassen sich auf ein gefährliches Abenteuer ein, und nehmen an diesem Kriegszug teil. Sie folgen dem Großkönig Xerxes vom Hellespont aus bis nach Thermopyla, wo Leonidas und seine Spartaner einen aussichtslosen Kampf gegen die Perser führen...

    Die Romane ›Babylon soll brennen (Ex #24)‹ und ›Wie das Gesetz es befahl (Ex #56)‹ wurden für die Neuausgabe von Udo Mörsch behutsam bearbeitet und zu einem Roman zusammengefasst. Die Original-Romane aus der ZEITKUGEL-Reihe stammen von P. Eisenhuth.



    KÖLNER ROMAN-TREFF

    Der Laden für den Sammler und Leser.

    Aktuelle Buch- und Heftausgaben der gängigen Serien und jede Menge
    Antiquariat über alle Genre (Abenteuer, Legionär, SF, Western, Krimi, etc.)

    Hermeskeiler Str. 2
    50935 Köln

    http://www.mohlberg-verlag.de/laden.html

    Freitag von 16.00-18.30 Uhr und Samstag von 11.30-15.00 Uhr.

    Parkplätze in Umgebung vorhanden und Straßenbahnhaltestelle direkt vor der
    Tür (Linie 9) - Richtung Sülz; Mommsenstraße



    Mohlberg Verlag

    Mohlberg Verlag, Hermeskeiler Strasse 9, 50935 Köln, heinz(äd)mohlberg-verlag.de
    Weitere Verlags-Infos: http://85.25.136.73/shop2/index.php?user=HMV01

    .
    Geändert von Neander (26.10.2011 um 23:00 Uhr) Grund: Ergänzung

  16. #41
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0

    Roman-Highlights des BLITZ-Verlages

    .

    Larry Brent - Die brandneuen Abenteuer

    Exklusive Sammler-Edition in Hardcover-Ausführung mit Schutzumschlag

    und neuen Texten als Originalveröffentlichung des BLITZ-Verlages



    Larry Brent Bd. 1 - Das Kennedy-Rätsel


    Die PSA erkennt die wahren Zusammenhänge der Anschläge auf das World Trade Center in New York. Während umfassender Recherchearbeit fallen beginnt einer Serie von Ritualmorden. Der PSA-Agent Larry Brent stößt bei seinen Ermittlungen auf beunruhigendes Material, das auch den Brüdern John F. und Robert Kennedy bekannt war. Welche Bedeutung hat das geheimnisvolle Rad von Refaim? Ein Steinkreis auf den Golan-Höhen, von dem es eine zweite Version im Mare Tranquillitatis auf dem Mond gibt.

    "DAS KENNEDY-RÄTSEL", J. J. Preyer, Band 01, Mystery-Thriller, Grafiker: Rudolf Lonati, Innengrafiker: Ralph G. Kretschmann, ISBN: 978-3-89840-276-7, 208 Seiten, Hardcover/Schutzumschlag, Preis: 15,95 €. Pilotroman zur neuen Larry Brent-Serie! Speziell für diesen Roman wurde ein neues Lonati-Cover von Günther Nawrath kreiert.



    Larry Brent Bd. 2 - Die Davinci-Loge


    Habe ich nicht euch Zwölf erwählt? Und euer einer ist ein Teufel. Ein Mitglied der Davinci-Loge am Andreaskreuz, ein anderes gehäutet wie der heilige Bartholomäus. Teuflische Verbrechen, ausgelöst durch die Untersuchung der DNA der Logenmitglieder. Larry Brent ermittelt in einem Fall, der tief in sein privates Leben reicht. "DIE DAVINCI-LOGE", J. J. Preyer, Band 02, Mystery-Thriller, Grafiker: Rudolf Lonati, Innengrafiker: Ralph G. Kretschmann, 208 Seiten, Hardcover/Schutzumschlag, ISBN: 978-3-89840-290-3, Preis: 12,95 €.




    Larry Brent Bd. 3 - Marmortod


    Larry Brent steht vor der größten Enthüllung seines Lebens. Die PSA ermittelt im Fall einer Toten, deren Haut an glänzenden Marmor erinnert. Die erste Spur führt in die Vergangenheit, in die Zeit, als die Psychoanalytische Spezial-Abteilung gegründet wurde. Was damals geschah, ist bis heute von höchster Bedeutung. In der Zentrale der PSA öffnet sich eine Tür, die bisher verschlossen blieb ... "MARMORTOD", "Dark Star 2010"-Preisträger Christian Montillon, Band 03, Mystery-Thriller, Grafiker: Rudolf Lonati, Innengrafiker: Ralph G. Kretschmann, 160 Seiten, Hardcover/Schutzumschlag, ISBN: 978-3-89840-292-7, Preis: 12,95 €.



    Larry Brent Bd. 4 - Gargoyle


    Grauenhafte Nachrichten für die PSA aus Frankreich: Kinder werden von fliegenden Kreaturen aus Wohnhäusern geraubt. Larry Brent macht sich mit Iwan Kunaritschew auf den Weg nach Europa. Dort stoßen sie auf Monsterjäger, die ähnliche Ziele wie die beiden PSA-Agenten verfolgen. "GARGOYLE", Susanne Wilhelm, Band 04, Mystery-Thriller, Grafiker: Rudolf Lonati, Innengrafiker: Ralph G. Kretschmann, 160 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, ISBN: 978-3-89840-317-7, Preis: 12,95 €.


    Stimmen und Kritiken zum Auftakt der neuen Larry Brent-Mystery-Serie


    Dem Autor gelingt es, die alte „Larry Brent“-Tradition zu erhalten und mit neuen Technologien und aktuellem Zeitgeschehen zu verquicken. Larry Brent ist zwar Dreh- und Angelpunkt der Handlung, aber angenehm dosiert und nicht so übertrieben heldenhaft wie in manchen Fällen der klassischen Folgen. J. J. Preyers Stil ist minimalistisch und spannend, für eine Unterhaltungslektüre wie „Larry Brent“ bestens geeignet. Köstlich auch so manches verbale Augenzwinkern wie „postkoitale Depression“. Somit zählt „Das Kennedy Rätsel“ zu den besten „Neuen Fälle“-Bände der „Larry Brent“-Serie und böte auch genug Ansatzpunkte für eine Fortsetzung, die wünschenswert wäre, da der eine oder andere Handlungsstrang ob des Umfangs des Romans ein wenig zu kurz kam. Die Aufmachung des Buches ist edel: kleines, handliches A5-Hardcover, erstklassiger Satz, gute Papierqualität, die Schmutzseite ziert eine kleine Grafik, und auf Seite 2 und 3 gibt es eine doppelseitige Illustration als Entry. „Das Kennedy-Rätsel“ ist ein zeitgemäßer „Larry Brent“-Roman in einem flotten, unterhaltsamen und spannenden Stil und einer schöner Aufmachung. Lesenswert! Alisha Bionda in RATTUS LIBRI

    Ein spannender Larry Brent, der dank Preyer den Sprung in ein neues Format und in eine neue Zeit mühelos schafft, jedoch Spielraum für das Menschliche lässt. Ein Muss für jeden Brent-Fan und ein Tipp für jene, die solide Spannungskost suchen. G. Arentzen in LITERRA

    GENIAL! Larry Brent ist optisch und inhaltlich im 21. Jahrhundert angekommen. www.sternenson.de

    Ein ungewöhnlicher, aber sehr packender Roman, der sowohl Larry Brent–Fans als auch den Mainstream-Leser zu begeistern weiß. www.zauberspiegel.de

    J. J. Preyer hat hier einen wirklich wilden Thriller zusammengekocht, flott zu lesen. www.edfc.de

    Larry Brent auf dem Sprung ins 21. Jahrhundert! AMAZON.DE




    Sherlock Holmes - Die neuen Fälle

    Exklusive Sammler-Edition in Hardcover-Ausführung mit Schutzumschlag

    und neuen Texten als Originalveröffentlichung des BLITZ-Verlages




    Bd. 4 - Sherlock Holmes und der Fluch der Titanic

    Sherlock Holmes und Doktor Watson versuchen das Rätsel um den Untergang der Titanic im Jahr 1912 zu lösen. Dabei lernen sie Überlebende des Unglücks kennen, darunter den Kopf einer gefährlichen Verschwörung. Ihm ist die Frau auf den Fersen, die Holmes schon einmal hinters Licht geführt hat: Irene Adler, die Frau im Leben des großen Detektivs. Zwischen Holmes und Irene Adler entbrennt erneut ein erbitterter Kampf. Band 04, Phantastischer Kriminal-Roman, Grafiker: Mark Freier, Innengrafiker: Ralph Kretschmann. ISBN: 978-3-89840-291-0, 224 Seiten, Hardcover/Schutzumschlag, Preis: 15,95 €



    Die schwarze Fledermaus

    Die neuen Abenteuer

    Exklusive Sammler-Edition in Hardcover-Ausführung mit Schutzumschlag

    und neuen Texten als Originalveröffentlichung des BLITZ-Verlages




    Die schwarze Fledermaus Bd. 2 - Das falsche Opfer

    Chicago Anfang der Sechzigerjahre. Der Mord an einem Unbekannten ruft die Schwarze Fledermaus auf den Plan. Das Quinn Team wird in die mysteriösen Umstände eines Kapitalverbrechens verwickelt. Das Geschehen eskaliert, und auch Kommissar McGrath lässt erneut nichts unversucht, den geheimnisvollen Schrecken der Chicagoer Unterwelt zu entlarven.

    Band 2, Das falsche Opfer, Nostalgie-Crime. Exklusive Sammler-Edition! Limitiert auf nur 275 Exemplare!!! Neue Texte! Originalveröffentlichung! ISBN: 978-3-89840-485-3, 128 Seiten, Pulp-Paperback, Grafiker: Rudolf Lonati, Innengrafiker Rudolf Lonati, Preis: 9,95 €.

    Ingo Löchel im ZAUBERSPIEGEL: Der Roman ist nicht nur etwas für die sogenannten Nostalgie- bzw. Pulp- und Fledermaus-Fans. Der Roman bietet zudem spannende Krimi-Unterhaltung, so dass auch Krimi-Fans bestens unterhalten und auf ihre Kosten kommen.



    Thriller, Krimi und Mystery

    Mister Dynamit - Ein neues Abenteuer

    Exklusive Sammler-Edition in Hardcover-Ausführung mit Schutzumschlag

    und neuen Texten als Originalveröffentlichung des BLITZ-Verlages



    Bd.4 - Mister Dynamit und die Chaos-Theorie

    Religiöse Kämpfer für den Frieden und gegen Rassenhass! Wer steckt hinter der geheimnisvollen Germania-Gang? Die Hauptpersonen des Geschehens: Ein Genie, ein taubstummer Parzival und eine geheimnisvolle Jahrmarktsprinzessin. Bisher unveröffentlichter Text des leider verstorbenen Autor C. H. Guenter. Ein brisanter und bisher unveröffentlichter Fall für Bob Urban. Durchleben Sie mit Agent Nr. 18 diese rasante Achterbahnfahrt aus Crime und Action.

    Exklusive Sammler-Edition! Hardcover mit Schutzumschlag! Originalveröffentlichung! ISBN: 978-3-89840-312-2, Seiten: 160 Seiten, Hardcover/Schutzumschlag, Grafiker: Mark Freier, Innengrafiker: Mark Freier, Preis: 12,95 €.



    Star Voyager

    Ein TITAN-Sternenabenteuer

    Exklusive Sammler-Edition in Hardcover-Ausführung mit Schutzumschlag

    und neuen Texten als Originalveröffentlichung des BLITZ-Verlages



    Band 04 - In den Grauzonen

    Der Agent Mirkko Mirsoian schwebt in den Grauzonen in höchster Lebensgefahr. Sein Dienstherr Wernher von Witzleben versucht, ihn mit Hilfe der TITAN aus dem Dschungel von Südamerika zu retten. Eigentlich ein unmögliches Unterfangen, da nur die rebellische Tochter von Michael Moses seinen genauen Standort kennt. Und Zizzi Moses ist gerade nicht in der Stimmung, um kooperativ zu sein. Shalyn Shan plant daher den gewagten Coup eines Kidnappings. Band 04, Science Fiction-Thriller, 160 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, ISBN: 978-3-89840-321-4, Preis: 12,95 €

    Raumschiff PROMET – jetzt die TITAN – erforscht erneut die Weiten des Universums. Immer auf der friedlichen Suche nach neuen Planeten. Die grauenvollen Ereignisse im Jahre 2109 auf Terra veranlasst die provisorische Weltregierung zu einem Plan, um neuen Lebensraum für die Menschheit zu entdecken. Unter Mithilfe des Meisters der Space-Opera, des Engländers E. C. Tubb, ist es gelungen einen fantastischen und atemberaubenden Zyklus zu entwerfen. Die spektakuläre Reihe Star Voyager beginnt mit der Reise des Forschungsraumers TITAN zum Virenplanet.
    .

  17. #42
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0

    Science Fiction-Highlights des Verlages Saphir im Stahl

    .

    Zurück in die Zukunft:


    Raumpatrouille Orion fliegt wieder!


    Raumpatrouille Orion - Eine Legende wird 45 Jahre alt


    "Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen Wirklichkeit sein. Hier ist ein Märchen von Übermorgen: Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum. Man siedelt auf fernen Sternen. Der Meeresboden ist inzwischen als Wohnraum erschlossen. Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Raumschiffe unser Milchstraßensystem. Eines dieser Raumschiffe ist die ORION, winziger Teil eines gigantischen Sicherheitssystems, das die Erde vor Bedrohungen aus dem All schützt. Begleiten wir die ORION und ihre Besatzung bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unendlichkeit." Der Text zum Vorspann wurde stets von Claus Biederstaedt gesprochen.





    Raumpatrouille Orion-Buch Nr. 1 enthält die beiden
    Romane "Angriff aus dem All" und "Planet außer Kurs".




    Raumpatrouille Orion-Buch 2 enthält enthält die beiden
    Romane "Die Hüter des Gesetzes" und "Deserteure"




    Der Abschlussband Raumpatrouille Orion-Buch 3 enthält die drei
    Romane "Kampf um die Sonne", "Die Raumfalle" und "Invasion".



    Raumpatrouille

    Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion


    "Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion" ist inzwischen zu einer Kultserie geworden. Die Abenteuer des Raumschiffs Orion liefen auch unter der Überschrift "Raumschiff Orion", bzw auf neueren DVDs als "Raumpatrouille Orion". "Raumpatrouille Orion" war die erste deutsche Science-Fiction-Fernsehserie. Die Serie startete am 17. September 1966. Im vierzehntäglichen Abstand wurden die sieben Fernsehfilme immer samstagabends zur Hauptsendezeit nach der Tagesschau in der ARD gesendet. Von Anfang an war die Serie ein Straßenfeger. Mit einer Einschaltquote von über fünfzig Prozent wurde sie zu einem Vorzeigeprojekt des deutschen Fernsehens. Gerade eine Woche vorher, am 9. September 1966, startete "Raumschiff Enterprise" in den Vereinigten Staaten und sollte erst Jahre später den Hunger nach Science Fiction-Filmen in Deutschland stillen. Trotz der großen Konkurrenz wurde Raumpatrouille Orion immer wieder mit Erfolg ausgestrahlt.

    Dies ist die Geschichte von Commander Cliff Allister McLane, der mit seiner kleinen Mannschaft von den Kampfverbänden zur Raumpatrouille strafversetzt wurde. Hintergrund der Versetzung war die unerlaubte und befehlswidrige Landung auf dem Saturnmond Rhea. Mit dieser Ausgangslage beginnt die Serie und sorgte alle zwei Wochen für Spannung am Bildschirm.

    Die Darsteller der Reihe waren damals bekannt und beliebt. Allen voran Dietmar Schönherr, der als Commander Cliff Allister McLane im Mittelpunkt der Folgen stand. Ihm zur Seite standen Armierungsoffizier Mario de Monti, Astrogator Atan Shubashi und Bordingenieur Hasso Sigbjörnson. Die beiden weiblichen Mitglieder der Mannschaft waren die für die Raumüberwachung zuständige Helga Legrelle und die GSD-Sicherheitsoffizierin Tamara Jagellovsk in Person von Eva Pflug. Letztere sollte die Besatzung, allen voran McLane, von weiteren ungenehmigten Abenteuern abhalten.

    Der Verlag Saphir im Stahl präsentiert in drei Hardcoverbüchern zum Preis von je 15,95 Euro pro Band eine schmucke Sammleredition. Raumpatrouille Orion 1 enthält die beiden Romane "Angriff aus dem All" und "Planet außer Kurs". Raumpatrouille Orion 2 enthält die beiden Romane "Die Hüter des Gesetzes" sowie "Deserteure" und der dritte und Abschlussband Raumpatrouille Orion 3 enthält die drei "Romane Kampf um die Sonne", "Die Raumfalle" und "Invasion". Damit liegen zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren wieder die Abenteuer der Fernsehserie als Bücher vor.

    Erik Schreiber

    Auf dem PERRY RHODAN WeltCon 2011 in Mannheim



    Erik Schreiber am Saphir im Stahl-Verlagsstand auf dem PERRY RHODAN-WeltCon 2011.


    Firmenportrait: Saphir im Stahl ist ein Verlag, der auf drei Säulen ruht: Phantastisches, Regionales, Historisches. Die ersten drei Bücher erschienen am 14.04.2011, Raumpatrouille Orion Band 1 bis 3. Der Verlag wird derzeit im Nebenerwerb betrieben. Nähere Infos zu Verleger Erik Schreiber und dem Gesamtprogramm des Verlages Saphir im Stahl gibt es unter http://www.saphir-im-stahl.de

    Pressekontakt: Saphir im Stahl, Erik Schreiber, An der Laut 14, 64404 Bickenbach
    .

  18. #43
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0
    .

    Pabel-Moewig präsentiert die Edel-Silberbände



    Perry Rhodan - Die Kosmischen Burgen





    Perry Rhodan Band 114, Hardcover, ca. 400 Seiten, Preis 17,95 Euro.


    Vor Jahrmillionen verbreiteten sie das Leben im Universum - jetzt sind sie todbringende Waffen: die gigantischen Sporenschiffe der ehemaligen Mächtigen. Im Jahr 3587 stehen Perry Rhodan und seine Gefährten an Bord des Raumschiffes BASIS vor der unmittelbaren Konfrontation mit ihnen. Nur wenn die Besatzung der BASIS diesen Konflikt übersteht, kann die Mission fortgesetzt werden. Die Terraner an Bord müssen ihre Heimat vor dem drohenden Untergang bewahren und zu den Kosmokraten vorstoßen. Diese sind für die Manipulation des Kosmos verantwortlich - und damit für die Weltraumbeben, die in der Milchstraße zu fürchterlichen Zerstörungen führen. Rhodan muss auf »die andere Seite« der mysteriösen Materiequellen gelangen, um mit den Kosmokraten in Kontakt zu treten. Doch jetzt droht ihm und seinen Begleitern in der weit entfernten Galaxis Erranternohre der Kampf gegen die Sporenschiffe ...





    Perry Rhodan Band 115, Hardcover, ca. 400 Seiten, Preis 17,95 Euro


    Im Jahr 3587 stehen die Völker der Milchstraße einer übermächtigen Gefahr gegenüber, die mit der Gewalt einer Naturkatastrophe auf sie zukommt. Schwere Weltraumbeben bedrohen die Sonnensysteme der Galaxis und werden in absehbarer Zeit das Leben auf allen Welten vernichten. Das Solsystem ist währenddessen von den Orbitern besetzt. Die unheimlichen Klonwesen sehen in den Menschen Erzfeinde aus grauer Vorzeit, die Kämpfer für Garbesch, die es um jeden Preis zu vertreiben gilt. Die Orbiter geben außerdem einer neuen Geheimwaffe der Menschen die Schuld an den Weltraumbeben. Eine Raumschlacht scheint unausweichlich. Die Terraner schweben in größter Gefahr. Hilfe kann nur ein Mensch bringen, den alle für ein Wirtschaftsgenie halten: Es ist Jen Salik, und er entwickelt einen verwegenen Plan ...





    Perry Rhodan Band 116, Hardcover, ca. 400 Seiten, Preis 17,95 Euro


    Seit Perry Rhodan mit dem Fernraumschiff BASIS in die ferne Galaxis Erranternohre vorgedrungen ist, verfolgt er nur ein Ziel: Er möchte zu den geheimnisvollen Kosmokraten vorstoßen. Nur wenn er diese erreicht und mit ihnen verhandelt, kann er vielleicht den drohenden Untergang der Milchstraße abwenden. Dazu muss er den Weg "hinter die Materiequellen" antreten, in ein Sphäre, die noch kein Bewohner der Milchstraße je erreicht hat. Dieser Weg steht nur einem Auserwählten offen - doch ist Perry Rhodan wirklich derjenige, der ihn gehen wird?


    .

  19. #44
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0
    .

    2036 - Die Zukunft beginnt von vorn!




    Copyright: Pabel-Moewig GmbH, Titelbild Dirk Schulz/Horst Gotta


    Perry Rhodan
    NEO


    PERRY RHODAN NEO - BAND 1
    Frank Borsch: Sternenstaub


    Das Jahr 2036: Überbevölkerung, Klimawandel und Terrorrismus - die Menschheit steht kurz vor dem Untergang. Zudem steigen die Spannungen zwischen den Machtblöcken.

    In dieser Lage startet der amerikanische Astronaut Perry Rhodan mit drei Kameraden zum Mond - denn dort geschieht Unheimliches. Mit einer uralten Rakete brechen die vier Astronauten ins Abenteuer ihres Lebens auf. Auf dem Mond treffen sie die menschenähnlichen Arkoniden. Rhodan erkennt die Schwäche der Aliens - und er schlägt ihnen einen gewagten Handel vor.

    Sein Ziel: Er will Frieden für die Menschheit. Sein Preis: Er muss sich gegen alle Regierungen der Welt stellen ...


    PERRY RHODAN NEO

    Ein neuer Anfang für die PERRY RHODAN-Geschichte:

    Im Jahr 2036 startet ein Mann zum Mond und trifft dort die Außerirdischen. Der Mythos Perry Rhodan wird auf brandaktuelle Weise interpretiert.

    Die besten deutschsprachigen Science-Fiction-Autoren arbeiten an diesem neuen Mythos - mit ihren Romanen beginnt die Zukunft von vorn.

    Eine Reise in die Unendlichkeit: Ein Universum der Wunder und Abenteuer, der Gefahren und Bedrohungen wartet auf die Menschheit ...

    http://www.perry-rhodan.net/aktuell/updates/index.html
    .

  20. #45
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0

    Dschungelheld TIBOR macht Karriere als Romanheld!

    .

    Dschungelheld TIBOR wird Romanheld




    Copyright Tibor und Charaktere: Hansrudi Wäscher/becker illustrators


    TIBOR als erster Wäscher-Held im HRW-Romanclub "angekommen"!

    Nachdem TIBOR dank Verleger Peter Hopf und Autor Achim Mehnert mit Erlaubnis von Hansrudi Wäscher und Hartmut Becker nun als erster Wäscher-Held im HRW-Romanclub angekommen ist, trägt auch dieser Club wohl endgültig seinen Namen zu Recht.

    Der Roman ist eine Adaption des ersten Abenteuers aus den TIBOR-Piccolos Nr. 1-8 (teilweise 9). Er wird als auf 99 Exemlare limitierter Hardcover mit Schutzumschlag herausgegeben und einen Umfang von ca. 200 Seiten haben. Die ersten beiden Romane werden die Handlung der ersten beiden Piccolo-Abenteuer zum Thema haben.




    Science Fiction- und Tibor-Autor Achim Mehnert


    Achim Mehnert, mehr bekannt als SF-Autor (Perry Rhodan, Atlan, Raumschiff Promet, Ren Dhark u. v. m.) ist zusammen mit Peter Hopf, der die Romane im Verlag Peter Hopf herausgibt, im Rahmen des großen Science Fiction-Jubiläums in Köln und wird mit diesem zwischen 11 und 14 Uhr an den Verlagsständen von Romantruhe, BLITZ-Verlag und Sprechblase sowie am Stand des HRW-Clubs auch zum neuen TIBOR-Roman-Projekt Stellung nehmen. Informationen zum interessanten Verlagsprogramm gibt es unter http://www.verlag-peter-hopf.de/. Wer Lust hat, mit Autor Achim Mehnert zu bloggen, kann dies hier tun: http://achimmehnert.blogspot.com/
    .
    Geändert von Neander (27.10.2011 um 09:30 Uhr) Grund: Ergänzung

  21. #46
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0

    Die Perry Rhodan Chronik

    Biografie der größten SF-Serie der Welt

    von Michael Nagula




    Die erste Biografie über den Popstar der erfolgreichsten Romanserie des Universums



    Hardcover, Format 24 x 16 cm

    Ca. 528 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen

    € (D) 24,99/ € (A) 25,70/ CHF 37.90 ISBN 978-3-85445-326-0

    Neuheit 2011



    Die Perry Rhodan Chronik – Biografie der größten SF-Serie der Welt

    Die Geschichte ist unglaublich, wurde aber in dieser Form noch nie erzählt: Anfang des Jahres 1961 traf sich Verleger Rolf Heyne mit den Autoren Karl-Herbert Scheer und Walter Ernsting (besser bekannt als Clark Darlton), um eine neuartige Science Fiction-Serie zu entwickeln. Es war der Grundstein für die weltweit erfolgreichste Romanserie mit einer Gesamtauflage von über einer Milliarde Büchern und Heftromanen.

    Perry Rhodan traf den Nerv der Zeit: Science Fiction-Romane (und -Filme) waren ein Massenphänomen, das 1957 durch den "Sputnik-Schock", den ersten Satelliten im Weltraum, befeuert wurde. Am 12. April 1961 flog Juri Gagarin als erster Mensch in den Weltraum, und John F. Kennedy hielt seine berühmte Rede, in der er versprach, noch in diesem Jahrzehnt solle ein Amerikaner auf dem Mond landen.


    50. Geburtstag der Serie am 8. September 2011!

    Am 8. September erschien der erste Perry Rhodan-Heftroman. Inhalt: die erste Landung auf dem Mond am 19. Juni 1971, also annähernd 10 Jahre in der Zukunft bei Erscheinen des Romans und "zufällig" der Geburtstag von K. H. Scheer, Autor des ersten Romans und Vordenker einer komplexen technischen Welt der Zukunft.

    Solche Geschichten sind zahlreich, und Autor Michael Nagula hat viele davon akribisch recherchiert und dokumentiert. Vorgeschichte und Start der Serie, die dann Woche für Woche – bis heute! – von mehreren Autoren fortgeschrieben wurde: die Anekdoten um Johnny Bruck, den genialen Illustrator der Titelbilder, intime Blicke hinter die Kulissen des Moewig Verlages, die ersten Fanclubs, dann Lizenzausgaben in Japan, Frankreich, den Niederlanden und sogar in den USA, dazu noch die umstrittene Produktion des ersten Kinofilms 1967 – das sind Hintergrundgeschichten aus der Gründerzeit, die viele Fans heute noch faszinieren. Michael Nagula hat dazu viele Fotos entdeckt, die diese Zeit dokumentieren. Diese ungewöhnliche Biografie einer Romanserie wird ergänzt durch wichtige Meilensteine der Romanhandlung. Ein wahrer Leckerbissen für die Fans!

    Weitere Informationen gibt es unter http://www.hannibal-verlag.de/ und KOCH International GmbH, Fr. Dr. Monika Koch, A-6020 Innsbruck, Falkstraße 25.
    .
    Geändert von Neander (29.12.2011 um 00:10 Uhr) Grund: Ergänzung

  22. #47
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.443
    Nachrichten
    0

    Arrow Ich, Tarzan – wie er wurde, was er ist



    Ich, Tarzan – wie er wurde, was er ist
    Von Guy Deluchey

    Knesebeck Verlag, 2011

    Im Knesebeck Verlag erschien Ende August ein brandneues Buch über den Affenmenschen. „Ich, Tarzan – Wie er wurde, was er ist“ von Guy Deluchey ist ein opulenter Bildband, dessen Schwerpunkt allerdings eindeutig bei den Tarzan-Filmen liegt. Doch auch Comics und Romane werden behandelt, hier allerdings ist die enorme Fehlerquote mehr als ärgerlich. Joe Kuberts Tarzan-Comics für DC erschienen in den 70ern, nicht in den 40ern wie im Buch angegeben. Der bereits vor 30 Jahren verstorbene Russ Manning wird als aktueller Zeichner angeführt, ferner wird behauptet „The Tarzan Twins“ wäre nie auf Deutsch erschienen. Der Roman erschien sehr wohl im peb/Engelbert-Verlag. Fazit: Trotz der angeführten inhaltlichen Mängel ist „Ich, Tarzan“ empfehlenswert, denn die zahlreichen prächtigen ganzseitigen Illustrationen aus Kinoplakaten, Comics, Titelbildern und Filmszenen sind ein unvergesslicher Augenschmaus und eine herrliche nostalgische Zeitreise, die ihresgleichen sucht. Ich bin sicher, dass jeder Käufer seine helle Freude an dem Band haben wird, den man wieder und immer wieder durchblättern möchte um sich an den tollen Bildern zu erfreuen. Als zuverlässige Informationsquelle über unseren Helden ist allerdings nach wie vor das Buch von Detlef Lorenz (Alles über Tarzan) das Maß aller Dinge.


    So weit die Kurzkritik, wie sie im aktuellen HRW-Magazin zu lesen ist. Ergänzend möchte ich allerdings noch hinzufügen: Unter den Tarzan-Fans ist das neue Buch ziemlich umstritten, Luke Haas soll dem Hörensagen nach hellauf begeistert sein, Gerhard Förster hingegen fand die Druckqualität nicht befriedigend und hält den Titel für einen lieblosen Schnellschuß. Mir hat der Band trotz unleugbarer Mängel gut gefallen. Mehr als 300 tolle Abbildungen, der Großteil davon farbig, sind ein gutes Kaufargument, denke ich.

    Wer ganz sicher gehen will, sollte den Band vielleicht vor dem Kauf in der Buchhandlung durchblättern, um einen Eindruck des Gebotenen zu bekommen.
    Geändert von Zyklotrop (11.11.2011 um 00:36 Uhr)

  23. #48
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0

    Thumbs up THRILLER - Gleich drei Kracher des BLITZ-Verlages zu Jahresbeginn!

    .

    2012 - Thriller aus dem BLITZ-Verlag!

    Neue Taschenbuchreihe von HRW-Clubmitglied Jörg Kaegelmann




    Thriller Bd. 1 - Marterpfahl


    Marterpfahl von Stefan Melneczuk: Roland, David und Thomas verbindet seit mehr als zwanzig Jahren ein dunkles Geheimnis. Im Zeichen unheimlicher Ereignisse versuchen sie, sich ihrer Schuld zu stellen. Um Frieden zu finden, müssen die Freunde ihre Angst bezwingen und in den Hattinger Wäldern noch einmal an den Ort ihrer schlimmsten Alpträume zurückkehren. Auf dem Weg in die Vergangenheit beginnt für die Freunde ein unerbittlicher Wettlauf gegen die Zeit und die Geister, die ihnen folgen. Marterpfahl von Stefan Melneczuk, Mystery-Thriller aus dem Ruhrgebiet VÖ: Januar 2012, ISBN: 9-78-3-89840-011-4, (Best.-Nr. 7001), VK: 12,95 €, 288 Seiten, Taschenbuch: 18 x 11,4 cm.

    Vita: Stefan Melneczuk kam am Halloweentag 1970 zur Welt, schreibt seit 1985 dunkle Literatur und wurde mehrfach für seine Kurzgeschichten ausgezeichnet. Unter anderem 1993 mit dem Literaturpreis der Stadt Hattingen.





    Thriller Bd. 2 - Die Kinder der Schattenstadt


    Die Kinder der Schattenstadt von Frank W. Haubold: In einem verlassenen Schacht begegnet der zwölfjährige Fabian zum ersten Mal dem dunklen Vogel, einem geheimnisvollen Wesen aus dem Grenzland zwischen Leben und Tod. Entsetzt ergreift er die Flucht, doch das unheimliche Geschöpf verliert nie seine Spur. Unerbittlich konfrontiert es Fabian mit den Schattenseiten einer Welt, die mehr und mehr aus den Fugen gerät. Erst vierzig Jahre später offenbart ihm der dunkle Vogel sein grausames Geheimnis. Die Kinder der Schattenstadt von Frank W. Haubold, Thriller, VÖ: Januar 2012, ISBN: 9-78-3-89840-012-1, (Best.-Nr. 7002), VK: 12,95 €, 320 Seiten, Taschenbuch: 18 x 11,4 cm.

    Vita: Frank W. Haubold wurde 1955 in Frankenberg geboren und lebt im sächsischen Meerane. Er studierte Informatik und Biophysik in Dresden und Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen im Bereich der Phantastik, sowie Herausgabe mehrerer Anthologien. Für seinen Roman Die Schatten des Mars und die Kurzgeschichte Heimkehr erhielt er 2008 den Deutschen Science-Fiction-Preis in beiden Kategorien.





    Thriller Bd. 3 - Dunkle Nordsee


    Dunkle Nordsee von Jens Lossau: Bizarres Morden im Norden! Ein rätselhafter Serienmörder geht um. Grausam entstellte Leichen werden am Strand des Kurorts Norden gefunden. Paul Czapsky und Patrick Tomek, die als Kriminalbeamte in Norden ein bisher ruhiges Leben geführt haben, sind vollkommen überfordert. Doch als man den Fall abgeben möchte, wird Czapsky unvermittelt von den Geschehnissen überrollt. Mysteriöse Gestalten, die ihn an furchtbare Ereignisse in seiner Jugend auf Helgoland erinnern, tauchen nachts vor seinem Haus auf. Es kommt zu weiteren Morden. Und alles lässt darauf schließen, dass Czapskys Vergangenheit damit in Zusammenhang steht.

    Das Nordseebad Norden einmal anders – ein abgründiges Sammelsurium von liebevoll schrägen Charakteren, so rau und authentisch wie der Norden selbst. Ein genialer, abgründiger Psychothriller voller überraschender Wendungen. Dunkle Nordsee von Jens Lossau, Thriller, VÖ: Januar 2012, ISBN: 9-78-3-89840-013-8, (Best.-Nr. 7003), VK: 12,95 €, 256 Seiten, Taschenbuch: 18 x 11,4 cm.


    Für alle, die Stefan Melneczuks Marterpfahl mochten, ist Dunkle Nordsee eine absolute Empfehlung.
    Florian Hilleberg in RATTUS LIBRI

    Inhalt und Ausstattung machen Dunkle Nordsee zu einer uneingeschränkten Empfehlung für Fans ungewöhnlicher Thriller.
    Elmar Huber in LOVELY BOOKS

    Psychothriller mit alptraumhaften vergangenheitsbezogenen Handlungsfäden.
    Gerd Kriebisch im ekz-Informationsdienst
    Dieser Thriller trägt seine Bezeichnung zu Recht, Spannung bis zur letzten Seite ist garantiert. Schon alleine das Zusammenspiel dieser schrägen Gestalten macht das Lesen zur Freude.
    Kathrin Schauer in SLAM multimedia

    Mystery Thriller! Dieser Roman erfüllt genau die Voraussetzungen: Er hat eine besondere regionale Zuordnung, eine hammerharte Handlung und ausgeprägte phantastische Elemente.
    Franz Schröpf in FANTASIA

    Jens Lossau ist der deutsche Stephen King! Keine Kopie, kein Nachahmer – sondern ein Gegenstück. Höllisch gut!
    Christian Humberg in PHANTASTISCH!

    Vita:
    Jens Lossau, geboren 1974, lebt in Alzey, veröffentlicht seit Mitte der Neunziger Kurzgeschichten und Romane in unterschiedlichen Genres.

    Weitere Infos zum Verlagsprogramm findet Ihr unter http://www.blitz-verlag.de/
    .

  24. #49
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0

    TIBOR-Roman von Achim Mehnert und Peter Hopf ab 23.01.2012 erhältlich!

    .

    TIBOR-Romane starten Januar 2012!




    Copyright Tibor und Charaktere: Hansrudi Wäscher/becker illustrators


    Am 23.01.2012 erscheint Achim Mehnerts erster TIBOR-Roman


    Nachdem TIBOR nun als erster Wäscher-Held mit Hilfe der HRW-Clubmitglieder Peter Hopf (Verleger) und Achim Mehnert (Autor) dank der Erlaubnis von Hansrudi Wäscher und dessen Agenten Hartmut Becker seine Karriere als Romanserien-Held beginnen kann, ist auch der zweite Roman bereits fertig geschrieben und geht Anfang Januar in´s Lektorat. Das Erscheinen der TIBOR-Fortsetzung ist zur 71. INTERCOMIC-Messe am 5. Mai 2012 in Köln geplant.

    Am 23. Januar 2012 soll nunmehr TIBOR-Roman Nr. 1 erscheinen. Er wird als auf 99 Exemlare limitierter Hardcover mit Schutzumschlag herausgegeben und einen Umfang von ca. 200 Seiten haben. Es handelt sich hier um eine Adaption des ersten TIBOR-Comic-Abenteuers aus der Feder Hansrudi Wäschers.

    Gary Swanson, der junge Millionenerbe aus Amerika, ist auf dem Weg zu einer Fotosafari in Afrika. Als einziger Überlebender eines Flugzeugabsturzes im Dschungel nahe Kenia, kommt er mit völligem Gedächtnisverlust zu sich - ohne Erinnerung an sich selbst und seine Vergangenheit.

    Zusammen mit dem Gorilla Kerak, den er gerettet hat und der ihn Tibor (der Hilfsbereite) nennt, passt er sich an die harten Bedingungen des Dschungellebens an und erlernt die Sprache der Tiere.

    Doch dann taucht eine Bedrohung auf, der sich bis jetzt kein Dschungelbewohner entgegenstellen konnte ...

    Diese werkgetreue Umsetzung umfasst den Inhalt des ersten Abenteuers aus den TIBOR-Piccolo-Comicheften 1-9 von Hansrudi Wäscher.



    SF- und Tibor-Autor Achim Mehnert

    Achim Mehnert, bisher mehr den SF-Fans als Romanautor der Serien Atlan, Perry Rhodan, Raumschiff Promet, Ren Dhark u. a. ein guter Begriff, schreibt nun auch die neuen TIBOR-Romane. Herausgegeben werden diese von seinem HRW-Clubkollegen Peter Hopf in dessen gleichnamigen Verlag.

    Informationen zum Gesamtprogramm des Verlages Peter Hopf gibt es unter http://www.verlag-peter-hopf.de/. Wer Lust hat, mehr über Achim Mehnert zu erfahren oder mit dem Autor zu bloggen, kann dies hier tun: http://achimmehnert.blogspot.com/


    Wäscher-Held Tibor nun im Roman-Dschungel angekommen!

    Wie angekündigt ist nun der erste TIBOR-Roman in Buchform erschienen. Hier folgen der erste Eindruck der HRW-Club-Chefredaktion und weitere Infos zur Romanadaption in Kurzform.

    Der Roman ist eine gelungene Comic-Umsetzung der TIBOR-Piccolos Nr. 1 bis Nr. 9. Ein recht unterhaltsamer Lesestoff. Kurzum, TIBOR begeistert auch als Romanheld. Man darf sich schon jetzt auf die angekündigte Fortsetzung anfang Mai 2012 freuen. http://www.comicsbox.de/Romanhefte/J...iborroman.html

    TIBOR - Der Sohn des Dschungels, Buchgröße 13,0 cm x 19,2 cm, Hardcover mit goldener Titelprägung, 200 Seiten mit 12 Kleinillustrationen, Schutzumschlag (Farbcover, Romanhandlung, Einschlagseiten mit einer Kurzvorstellung von Achim Mehnert und Hansrudi Wäscher), im Anhang Coverabbildungen der TIBOR-Piccolos Nr. 1 bis Nr. 9, dazu die Covervorschau auf den nächsten TIBOR-Roman.
    .
    Geändert von Neander (10.03.2012 um 17:10 Uhr) Grund: Ergänzung

  25. #50
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.557
    Nachrichten
    0

    Phantastiknews.de im Gespräch mit Perry Rhodan-Chefredakteur Klaus N. Frick

    .
    "Perry Rhodan Neo"-Interview mit Perry Rhodan-Chefredakteur Klaus N. Frick

    Das Online-Magazin "Phantastiknews.de" beschäftigt sich, wie der Name schon nahelegt, mit allen möglichen Aspekten der Science Fiction, der Fantasy und anderer Spielarten der Phantastik. Natürlich ist auch PERRY RHODAN immer wieder ein Thema auf der Website.

    In einem Interview mit PERRY RHODAN-Chefredakteur Klaus N. Frick ging es jetzt um PERRY RHODAN NEO, die neue Serie, die ab 30. September 2011 im Pabel-Moewig Verlag erscheinen wird.

    Das Interview führte Oliver Naujoks. Im Gespräch werden unterschiedliche Aspekte zur neuen Serie angesprochen, auch die kritischen Überlegungen mancher Fans.

    Hier geht's zum Interview-Link auf Phantastiknews.de:
    http://www.phantastiknews.de/joomla/...rticle&id=3750
    .
    Geändert von Neander (10.03.2012 um 19:55 Uhr) Grund: Aktualisierung

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •