Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 172

Thema: HRW-Romanclub

  1. #76
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0
    Was die Bebilderung angeht, so ist das deutsche Bob Morane-Portal unschlagbar, denn hier kann man alle deutschen Titelbilder sehen.

    Ich selbst bin jetzt nicht der große Bob Morane-Experte und habe nur einige der neunzehn auf Deutsch erschienenen Bücher in meinem Besitz. Und einige französische Taschenbücher, die mir mangels Französischkenntnissen nicht viel nützen. Aber nichtsdestotrotz kann ich gerne dann und wann eine Romanrezension hier einstellen, wenn es meine Zeit erlaubt. Momentan müsste der "Tempel der Krokodile" hier irgendwo rumliegen...
    Geändert von Zyklotrop (07.10.2012 um 22:11 Uhr) Grund: Link korrigiert.

  2. #77
    Mitglied Avatar von DER LETZTE APACHE
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    1.006
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Ja, von der "Hansrudi Wäscher (Karten-)Collection" sind leider nur die Nummern 1-8,10,11,14 und 17 erschienen.

    Wie sieht es hiermit aus?

    Könnte der Forstinspektor diese 5 fehlenden Karten - wenn er mal wieder Luft hat - der zukünftigen SB beilegen?

  3. #78
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0
    Interessante Idee. Ich werde ihn bei Gelegenheit darauf ansprechen. Da es ja mit der kleinen Sprechblase eine regelmäßige Beilage für alle gibt, würde sich das als spezielles Abonnentengeschenk anbieten.

  4. #79
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.980
    Nachrichten
    0

    Literatur-Jubiläum: Sir Arthur Conan Doyles "Sherlock Holmes" wurde 125 Jahre alt!

    .

    125 Jahre Sherlock Holmes


    Der BLITZ-Verlag präsentiert

    zum Jubiläum eine neue



    Sherlock Holmes-Taschenbuch-Reihe




    Bd. 01 - Sherlock Holmes und die Zeitmaschine

    Bd. 01: SHERLOCK HOLMES UND DIE ZEITMASCHINE von Ralph E. Vaughan: In London verschwinden Menschen. Die Nächte verbreiten überall Angst und Schrecken, niemand fühlt sich mehr sicher. Man erzählt sich in den Straßen von Geistern, welche die Menschen entführen. Als Sherlock Holmes durch H. G. Wells einen zurückkehrenden Zeitreisenden aufspürt, vermutet er einen Zusammenhang mit den Morden und ist der grausamen Wahrheit damit bereits sehr nah. Es sind Morlocks, die unerwartet das viktorianische London terrorisieren. Nur Meisterdetektiv Holmes stellt sich ihnen entgegen. Band 01, Phantastischer Kriminal-Roman, ISBN: 978-3-89840-323-8, 208 Seiten, Taschenbuch, Preis: 12,95 €. Es handelt sich bei diesem Roman um eine deutsche Erstveröffentlichung!




    Bd. 02: Sherlock Holmes und die Moriarty-Lüge

    Bd. 02: SHERLOCK HOLMES UND DIE MORIARTY-LÜGE von J.J.Preyer: Die Wahrheit über das finale Duell zwischen Sherlock Holmes und Professor Moriarty, bei dem die Statue eines Engels sowie der Schriftsteller Oscar Wilde eine nicht unerhebliche Rolle spielen, neben dem Meisterdetektiv, versteht sich. J. J. Preyer kennt seinen Holmes und spielt souverän mit den Mythen und Legenden, die sich um den Detektiv und seinen Erzfeind ranken. Die Herkunftsgeschichte von Professor James Moriarty, der hier aus dem Schatten von Sherlock Holmes heraustritt. Ein Thriller mit vielen prominenten Personen, darunter auch Oscar Wilde und Königin Victoria. Preyer, der den Doyle/Holmes-Kanon zu einhundert Prozent intus hat und das auch schon bei früheren Holmesiaden unter Beweis gestellt hat, hat mit der Moriarty-Lüge wohl einen seiner besten Krimis um den britischen Meisterdetektiv geschrieben. Band 02, Phantastischer Kriminal-Roman, 224 Seiten, Taschenbuch, ISBN: 978-3-89840-336-8, 12,95 €.




    Bd. 03: Sherlock Holmes und die geheimnisvolle Wand

    Bd. 03: SHERLOCK HOLMES UND DIE GEHEIMNISVOLLE WAND von Ronald M. Hahn: 1880, Dunwich, Massachusetts: Der junge Sherlock Holmes besucht seinen ehemaligen Studentenfreund Basil Bishop. Im Landhaus der Bishops tauchen am ersten gemeinsamen Abend höchst merkwürdige Gäste auf, die schier unglaubliche Ereignisse hervorrufen. Der zukünftige Meisterdetektiv gerät nun unversehens in seinem allerersten Fall, der absolut unlösbar scheint. Band 03, Phantastischer Kriminal-Roman, ISBN: 978-3-89840-337-5, 192 Seiten, Taschenbuch, Preis: 12,95 €.



    Bd. 04: Sherlock Holmes und der Werwolf

    Bd. 04: SHERLOCK HOLMES UND DER WERWOLF von Klaus-Peter Walter: Wir schreiben das Jahr 1897. Dr. Watson liest mit Begeisterung den gerade erschienenen Gruselroman "Dracula" von Bram Stocker. Nachdem wenig später in London eine blutleere Leiche gefunden wird, glaubt Watson an Vampire. Und dann begegnet ihm im Londoner Nebel zum ersten Mal ein Werwolf. Gemeinsam mit Sherlock Holmes, dem messerscharf deduzierenden Meisterdetektiv aus der Baker Street, begibt sich Watson auf eine phantastische Irrfahrt. Band 04, Phantastischer Kriminal-Roman, ISBN: 978-3-89840-338-2, Seiten: 272, Taschenbuch, Preis: 12,95 €.


    Literatur-Jubiläum: Sir Arthur Conan Doyles Detektiv Sherlock Holmes wurde 125 Jahre alt!

    Im Jahre 1887 schrieb Sir Arthur Conan Doyle seine erste Geschichte über Sherlock Holmes. Mit 56 weiteren Kurzgeschichten und insgesamt vier Romanen avancierte der Meisterdetektiv zu einer der berühmtesten Figuren der Literaturgeschichte. Neben Doyles Fortsetzungen gab es auch zahlreiche Autoren, die die Geschichten um Sherlock Holmes erweiterten. Es gibt wohl kaum einen Detektiv in der gesamten Weltliteratur, dessen Abenteuer von so vielen Autoren auf derart interessante und phantastische Art und Weise weitergesponnen wurden. Zum 125jährigen Sherlock Holmes-Jubiläum präsentiert der BLITZ-Verlag aktuell zur 72. Internationalen Comic- und Romanmesse INTERCOMIC in Köln eine neue Taschenbuchreihe des Meisterdetektivs mit zum Teil in Deutschland zum ersten Mal veröffentlichten Abenteuern der Sherlock Holmes-Autoren J.J. Preyer, Klaus-Peter Walter, Ronald M. Hahn und Ralph E. Vaughan. Weitere Infos dazu gibt es unter http://www.blitz-verlag.de/.

  5. #80
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0

    Spoiler Dark Star Preisverleihung 2012

    Sherlock Holmes-Jubiläum, hm? Da sollten wir uns vielleicht auch was dazu einfallen lassen... besonders auf den Sherlock Holmes-Roman von SF-Urgestein Ronald M. Hahn bin ich sehr gespannt.

    Als großen Ren Dhark-Fan freut mich die Dark Star-Preisvergabe an Achim Mehnert natürlich ganz besonders. Ihn offensichtlich auch, wie in seinem Blog nachzulesen ist. Hier gibt's auch aktuelle Neuigkeiten zum Thema Falk!


    Großer Fernsehbeitrag über Achim Mehnert.
    Geändert von Zyklotrop (05.11.2012 um 20:58 Uhr) Grund: TV-Link hinzugefügt.

  6. #81
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0

    Thumbs up Captain Concho Nr. 1 ist erschienen!

    Pünktlich am 6. November ist der erste Band des überarbeiteten Nachdrucks der legendären Reihe Captain Concho von Bill Murphy erschienen. Die Serie erscheint alle 14 Tage zum Preis von 1,70 Euro. Sollte man sich nicht entgehen lassen!



    Auch neue redaktionelle Seiten sind enthalten, diesmal ein fünfseitiger Artikel über den amerikanischen Bürgerkrieg. Über allfällige Textänderungen (die aus gutinformierten Bastei-Kreisen bestätigt wurden) kann ich -noch- nichts sagen, da mir erstens sowieso die Zeit zu einem Textvergleich fehlt und ich zweitens meine originale Nr. 1 irgendwohin in mein kreatives Sammlungschaos gepackt habe, wo ich sie zumindest jetzt gerade nicht mehr finde.

    Ausführlichere Besprechung des Romans folgt später.

  7. #82
    Junior Mitglied Avatar von Geisterreiter
    Registriert seit
    07.2010
    Beiträge
    26
    Nachrichten
    0
    Sherlock Holmes-Jubiläum, hm? Da sollten wir uns vielleicht auch was dazu einfallen lassen...

    Hier ein Link: 125 Jahre Sherlock Holmes
    Geändert von Geisterreiter (09.11.2012 um 11:59 Uhr)

  8. #83
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0

    Spoiler Cotton reloaded

    Was "Perry Rhodan Neo" recht ist, kann "Cotton reloaded" nur billig sein: das Remake einer klassischen Heftromanserie für ein -erhofftes- neues, womöglich jüngeres Publikum.



    Nun, den Neo-Perry fand ich so unsagbar schlecht, daß ich die Lektüre nach der ersten Staffel entnervt eingestellt habe (vielleicht wurde es ja mittlerweile besser?), und so war ich erst mal ziemlich skeptisch, was den Neo-Jerry angeht. Ich wurde angenehm überrascht.

    Hier ist nun wirklich alles anders, was schon bei der Nennung des Autors Mario Giordano (schrieb u.a. Drehbücher für Tatort, Schimanski etc. - der Name klingt weniger nach G-Man als vielmehr nach Pate) anfängt. Bislang wurden etwaige Ghostwriter niemals genannt, alle bislang erschienenen Jerry Cotton-Romane stammen aus der Feder des berühmten G-Mans höchstpersönlich.

    Die neue Origin besagt, daß die Familie des jungen Jeremiah Cotton (er hasst es , Jerry genannt zu werden ) bei 9/11 ums Leben kam. Zehn Jahre später ist der arrogante und großmäulige Cotton (was für ein Unterschied zu unserem gutmütigen, kumpelhaften Jerry aus der Originalserie!) Cop beim NYPD, gleich zu Beginn wird er in einen Mordfall verwickelt, nur leider nicht als ermittelnder Beamter sondern als Tatverdächtiger im Falle der Ermordung der Partnerin der FBI-Beamtin Phillippa Decker [sic!!!].

    Die gewohnte Ich-Form der Erzählung wurde durch die etwas seltsam anmutende ...ähh... "Du-Form" ersetzt ("Du rennst und rennst und rennst. Daran vor allem erinnerst du dich immer noch jede Nacht."), die mich irgendwie an die heißgeliebten Rollenspielbücher aus meiner Kindheit erinnert ("Ein stinkender Troll kommt brüllend und axtschwingend auf dich zu. Was machst du? Du greifst ihn mit deiner Haarbürste an - weiter bei 353. Du wirfst dich auf den Bauch und flehst um Gnade - weiter bei 112. Du berufst einen sozialistischen Arbeitskreis ein, um die weitere Vorgangsweise basisdemokratisch zu diskutieren - weiter bei 68."), aber man gewöhnt sich daran. Wahnsinnig originell hingegen ist die Idee nicht, die Familie des Helden auf tragische Weise auszurotten, um seine Motivation für den Kampf für Gerechtigkeit zu erklären - eine solche "Origin" teilt sich der neue Cotton mit ungefähr einer Million anderer Serienhelden. Der originale Jerry Cotton wurde ganz ohne grausiges Schicksal und nachfolgende finstere Rachegedanken zum G-Man, was doch viel sympathischer wirkt.

    Dies ist übrigens schon der zweite Versuch einer "Verjüngung" des Cotton-Themas, schon vor einigen Jährchen plante man die neue Serie "Cotton L.A." mit den Abenteuern von Will Cotton, dem heißblütigen Neffen des originalen G-Mans. Aus unerfindlichen Gründen wurde nichts aus den Serienplänen, man integrierte Will Cotton aber in die regulären Jerry Cotton-Romane, was durchaus interessante Geschichten ermöglichte. Mittlerweile hat man von Will aber lange nichts mehr gehört, ich hoffe er wurde nicht Opfer seines gefährlichen Berufs.

    Nach DCs "New 52" folgte nun also Basteis "New 1". Die Cotton reloaded - Romane gibt es -leider- vorerst nur in digitaler Form als E-Book oder als Hörbuch-Download zu kaufen, eine Buchausgabe dürfte aber in Anbetracht der ermutigenden und meistens positiven Leserreaktionen nur eine Frage der Zeit sein.

    Dieser "What if"-Jerry Cotton macht einfach Spaß. Puristen brauchen auch nicht zu befürchten, daß das Cotton-Remake irgendwann zum Kanon erklärt wird (ähnliche Ängste gab und gibt es auch unter den Rhodan-Fans), es ist wirklich nicht zu erwarten daß sich der echte Phil Decker in näherer Zukunft einer Geschlechtsumwandlung unterzieht, man kann den "echten" Jerry Cotton auch weiterhin ohne Vorbehalte genießen.

    Zur offiziellen Bastei-Seite mit Leseprobe, Hörprobe und Gewinnspiel geht's hier lang.

    So eine schöne Werbeseite hätte man sich übrigens auch zum Neustart von Captain Concho gewünscht, zu dem auf Basteis Westernseite schlicht und ergreifend nichts zu finden ist, von einer Abomöglichkeit gar nicht zu reden. Ist der Western-Heftromansektor wirklich so unbedeutend geworden?

    Wie dem auch sei, bei all den aktuellen Remakes klassischer Heftromanserien fragt man sich, was die Zukunft noch für uns bringt. Denkbar wäre etwa das Remake "Lassiter unloaded" mit den Abenteuern eines impotenten Revolverhelden.
    Geändert von Zyklotrop (10.11.2012 um 07:35 Uhr) Grund: Ergänzungen eingefügt.

  9. #84
    Mitglied Avatar von FrankDrake
    Registriert seit
    04.2007
    Beiträge
    253
    Nachrichten
    0
    Ich habe mir den Cotton Reloaded gerade mal runtergeladen, nach der Leseprobe scheint das ein guter Tipp gewesen zu sein.

  10. #85
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0

    Exclamation Seewölfe - Piraten der Weltmeere

    "Piraten der Weltmeere - Jetzt als eBook erhältlich! Mit Seewölfe - Piraten der Weltmeere legt der Pabel-Moewig Verlag die Kult Roman Reihe "Korsaren der Weltmeere" aus den 70er und 80er Jahren neu auf. Sechs Ausgaben sind als eBook erhältlich, davon die erste kostenlos! Jetzt runterladen und die Abenteuerreise kann beginnen!"

    So weit der kurze -sehr kurze!- Werbetext von Pabel-Moewig auf Facebook. Ob weitere Ebooks geplant sind, erschließt sich mir daraus nicht, aber ich gehe im Erfolgsfalle mal davon aus.




    Das digitale "Heft" Nr. 1 entspricht der damaligen Nr. 12, was durchaus Sinn macht. Denn die originalen Nummern 1-11 waren Übersetzungen der Fox-Romane von Adam Hardy alias Henry Kenneth Bulmer alias Alan Burt Akers, bekannt vor allem durch seine auf Deutsch bei Heyne erschienenen Dray Prescot-Romane. Mit Band 12 begannen die (von deutschen Autoren stammenden) Abenteuer von Phillip Hasard Killigrew, dem Seewolf, der der Protagonist bis zur finalen Nr. 760 bleiben sollte.

    Um der Diskussion "Pirat oder Korsar?" im Ehapa-Forum noch eins draufzusetzen (da ging es um die Comicreihe "Der Rote Korsar", in der es wiederum um einen Piraten geht): in Seewölfe - Piraten der Weltmeere handelt es sich bei Killigrew samt Killi-Crew um waschechte Korsaren, deshalb war der Originaltitel auch "Seewölfe - Korsaren der Weltmeere". Warum man das abgeändert hat, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Wie bereits oben erwähnt, ist der komplette erste Band kostenlos herunterladbar, u.a. als Epub hier sowie für Amazon Kindle hier.

  11. #86
    Mitglied Avatar von DER LETZTE APACHE
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    1.006
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen

    Um der Diskussion "Pirat oder Korsar?" im Ehapa-Forum noch eins draufzusetzen (da ging es um die Comicreihe "Der Rote Korsar", in der es wiederum um einen Piraten geht): in Seewölfe - Piraten der Weltmeere handelt es sich bei Killigrew samt Killi-Crew um waschechte Korsaren, deshalb war der Originaltitel auch "Seewölfe - Korsaren der Weltmeere". Warum man das abgeändert hat, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Vielleicht will Pabel eine Endlosdebatte umgehen.....

  12. #87
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0
    Aber die beginnt doch erst durch diese Entscheidung. Vorher war's ja korrekt.

  13. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.123
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    "Piraten der Weltmeere - Jetzt als eBook erhältlich! Mit Seewölfe - Piraten der Weltmeere legt der Pabel-Moewig Verlag die Kult Roman Reihe "Korsaren der Weltmeere" aus den 70er und 80er Jahren neu auf. Sechs Ausgaben sind als eBook erhältlich, davon die erste kostenlos! Jetzt runterladen und die Abenteuerreise kann beginnen!"

    [/URL].
    danke für den Tipp

  14. #89
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0

    Post Carl Lindeberg - Ein Illustrator für Karl May

    Wer erinnert sich noch??? In Sprechblase #170 (Herbst 1999) wurde (im Rahmen des Lindeberg-Artikels von Gerhard Förster, von dem sich eine verbesserte und aktualisierte Version in Karl May und Co. #95 befindet) ein Buch über den bekannten Karl May-Illustrator Carl Lindeberg in Aussicht gestellt - diesen Monat noch soll es nun endlich im Karl May Verlag erscheinen.




    Mehr Informationen über Carl Lindeberg und sein Werk finden sich im Karl May-Wiki - hier wird auch eine Galerie seiner Titelbilder für die berühmten "grünen Bände" präsentiert. Auch wenn nicht jedem Lindebergs Name geläufig sein dürfte - diese Motive kennen alle, die als Junge mit glühenden Wangen Karl May verschlungen haben.

  15. #90
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0

    Exclamation Männer, die in Zelten zündeln!

    Captain Concho Band #2 mit dem Titel "Spähtrupp der Todgeweihten" ist aktuell im Zeitschriften- und Bahnhofsbuchhandel erhältlich!





    "Captain Concho erstarrte. Dick mit Kreide standen die taktischen Zeichen des 7. Regiments draußen an der Tür geschrieben. Aber die Männer denen er gegenüberstand, gehörten nicht zum Stab des 7. Konföderierten Regiments. Marodeure waren das, Halunken die hinter den kämpfenden Truppen, Aasfressern gleich, über die Schlachtfelder schlichen um Beute zu machen. Statt zu salutieren, griff Captain Concho zum Revolver. Mit solchen Hurensöhnen wollte er kurzen Prozess machen..."

    So der Anfang dieses spannenden Bürgerkriegsromans von Bill Murphy. Wie immer mit einem grandiosen Titelbild von Ertugrul Edirne.

  16. #91
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0

    Post Perry Rhodan

    Perry Rhodan Illustrator Johnny Bruck



    Im Marlon-Verlag erscheint dieser Tage ein Buch über Johnny Bruck, dem bekannten Titelbildzeichner und Illustrator für Kultserien der Science Fiction und Fantasy, wie etwa Perry Rhodan, Atlan, Terra, Utopia, Conan, Tarzan, Sun Koh und viele andere.


    Die Perry Rhodan Chronik Band 3 (diesmal von Hermann Urbanek) aus dem Hannibal Verlag hingegen wird zwar bei Amazon ebenfalls für diese Woche angekündigt, erscheint aber erst im März 2013. Sie wird den Zeitraum von 1981 bis 1995 abdecken.



    Die Macher der diversen Perry Rhodan-Sekundärwerke könnten übrigens ruhig mal etwas mehr Phantasie bei der Titelbildgestaltung zeigen und nicht quer durch die Verlage jedesmal dasselbe Motiv verwenden...
    Geändert von Zyklotrop (26.11.2012 um 10:16 Uhr) Grund: Kommentar eingefügt.

  17. #92
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.980
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Perry Rhodan Illustrator Johnny Bruck

    Im Marlon-Verlag erscheint dieser Tage ein Buch über Johnny Bruck, dem bekannten Titelbildzeichner und Illustrator für Kultserien der Science Fiction und Fantasy, wie etwa Perry Rhodan, Atlan, Terra, Utopia, Conan, Tarzan, Sun Koh und viele andere.
    Laut Information des Marlon-Verlags, in dem HRW-Clubmitglied Eckard Schwettmann u. a. als Sachbuchautor auch für die Programmleitung zuständig ist, soll das Johnny Bruck-Buch am 3. bzw. 4. Januar 2013 ausgeliefert werden und ab der übernächsten Woche zu haben sein. Im nächsten Beitrag folgen einige Infos zu den Machern des Buches.
    Geändert von Neander (18.03.2013 um 13:56 Uhr) Grund: Aktualisierung

  18. #93
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.980
    Nachrichten
    0
    .

    Perry Rhodan-Illustrator Johnny Bruck




    Johnny Bruck mit seiner Frau Bonnie, die sein Erbe verwaltet. © Foto: Bonnie Bruck


    Der meistgedruckte Künstler des Universums

    Johnny Bruck, bürgerlich Johannes Herbert Bruck (* 22. März 1921 in Halle/Saale, Deutschland; † 6. Oktober 1995 an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls), schuf neben 1797 Titelbildern für die Perry Rhodan-Heftserie hunderte weiterer Titelbilder für die Atlan-Serie, für die PR-Taschenbücher, für die Perry Rhodan- und Atlan-Hardcover und zahlreiche weitere Titel. Sein letztes Titelbild erschien auf PR 1799: "Der Kreis schließt sich".

    Zahlreiche Titelbilder für Perry Rhodan und Atlan zeigen, dass Johnny Bruck gerne Tiere malte. Seine Gemälde aus dem Waidwerk aus den 1950-er Jahren erzielen unter Liebhabern immer noch steigende Preise.

    Ein Nachruf auf ihn wurde in Perry Rhodan-Heft 1784 veröffentlicht. Michael Thiesen verfasst im Jahre 2001 anlässlich des 80. Geburtstages die Hommage "Bilder einer Ausstellung" (PRR 327).

    Wer mehr über das Leben des Zeichners wissen möchte, schaue am Artikelende unter dem Link http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Johnny_Bruck bei den Weblinks nach. Quelle: Perrypedia



    Sachbuch-Verleger Eckard Schwettmann




    E. Schwettmann, Sachbuch-Autor und Ex-Moewig-Verlagsleiter


    Sachbuch-Verleger Eckhard Schwettmann, ehemals PERRY RHODAN-Marketingleiter und MOEWIG-Verlagsleiter, gibt nach der historischen- und rekordgewichtsverdächtigen "PERRY RHODAN-Bibel" ALLMÄCHTIGER! bei Hannibal (2006) im gleichen Verlag aktuell die vierbändige PERRY RHODAN-Chronik heraus (Band 3 kommt im März 2013). Zwischendurch erschien bei Humboldt sein Buch "Fast alles über Perry Rhodan" (2009).

    Ein weiterer Meilenstein im Perry Rhodan-Kosmos ist nach ALLMÄCHTIGER! nun das Buch Perry Rhodan-Illustrator JOHNNY BRUCK geworden, dass Eckhard Schwettmann mit Autor Frank G. Gerigk für den Marlon Verlag produziert hat.

    Dazu Eckhard Schwettmann: "Ein Buch über Johnny Bruck war längst überfällig. Es sollte so opulent werden wie "Allmächtiger". Auf 320 Seiten im Großformat 21 x 29,7 cm gibt es rund 2000 Abbildungen zu sehen. Es ist fantastisch, was Frank G. Gerigk alles recherchiert hat."

    Das Buch ist in drei Kapitel unterteilt: Teil 1 schildert die Biografie Johnny Brucks mit vielen neuen Fotos und Jagdmalereien und einem Überblick über sein Gesamtwerk, in Teil 2 werden die ersten 100 Perry-Rhodan-Heftromane analysiert mit Ausflügen bis in die 1990er-Jahre seiner Arbeit. Der 3. Teil beschreibt die Zeit nach Johnny Bruck.


    Sachbuch-Autor Frank G. Gerigk




    Frank G. Gerigk, Autor, Redakteur und Journalist © F. G. Gerigk


    Frank G. Gerigk ist durch seine Publikationen über Johnny Bruck zum Beispiel in der "SOL", dem Mitgliedermagazin der PR-FanZentrale, bekannt. In seinem Buch geht er diesen zum Teil häufig wiederkehrenden Motiven der frühen Science Fiction nach. Er war zu Gast bei Bonnie Bruck, der Witwe von Johnny Bruck, die sein Erbe verwaltet, und hatte Einsicht in das private Archiv.

    Frank G. Gerigk (* 15. Oktober 1963 in Radolfzell am Bodensee) ist Diplomgeologe, Technischer Redakteur und Journalist. Er ist verheiratet und lebt bei Stuttgart. In den 1980er Jahren war er Gründungsmitglied des Risszeichner-Clubs Deutschland (RZCD).

    Nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums der Geologie-Paläontologie mit Hauptstudienrichtung Ingenieurgeologie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz wird er Gutachter im Erd- und Grundbau. Er profiliert sich als Chefredakteur verschiedener Institutszeitschriften. Seit dem Jahr 2000 ist er Leiter des Internationalen Public-Relations-Managements eines mittelständischen Betriebs der Bauzuliefererindustrie, sowie Autor Hunderter Fach- und PR-Artikel in Fachzeitschriften, Internet und Tageszeitungen.

    Frank Gerigk kam in den späten 1970er Jahren über »Raumschiff Enterprise« und Perry Rhodan zur Science Fiction. In den frühen 1980er Jahren war er mit einigen Zeichnungen in der Witzrakete vertreten, sowie mit Leserbriefen auf der LKS. Seit dem Jahr 2005 beteiligt er sich wieder häufiger bei Perry Rhodan, auch mit Leserbriefen (PR 2200). Bei seinen Artikel-Recherchen ist die Perrypedia ein unverzichtbarer Bestandteil. Mehr Informationen findet man unter http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Frank_G._Gerigk . Quelle: Perrypedia

    Geändert von Neander (08.03.2013 um 23:05 Uhr) Grund: Ergänzungen

  19. #94
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.980
    Nachrichten
    0
    .
    Ab Januar 2013 im Marlon-Verlag und im Handel erhältlich:


    Perry Rhodan-Illustrator Johnny Bruck




    Weitere Informationen zum Programm des Marlon-Verlages gibt es hier.
    .

  20. #95
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0

    Thumbs up Ren Dhark

    Aus zeitlichen Gründen ist es in letzter Zeit im HRW-Romanclub etwas ruhig geworden, aber hier zur Überbrückung der Wartezeit mal eine Leseempfehlung.

    Das wie immer hervorragende Internet-Fanzine Zauberspiegel Online bringt einen exzellenten Überblick über die diversen REN DHARK-Fortführungen. Dieser hintergrundkenntnisreiche Artikel ist eine Fundgrube für den SF-Fan!

  21. #96
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.980
    Nachrichten
    0
    .
    Vielen Dank, Zyk, für das Einstellen dieses wohl "ultimativsten" Ren Dhark-Serienüberblicks, der wohl viel Licht in das "Dhark" - pardon - Dunkel dieser Serienvielfalt bringen dürfte. Ich selbst kann mich noch sehr gut an etliche ca. Ende der 60er Jahre auf den Schulhöfen stattfindende Streitgespräche erinnern, welche Serie denn wohl nun die beste Sience Fiction-Serie sei, PERRY RHODAN oder REN DHARK?

    Nicht selten lautete die Antwort dann: RAUMPATROUILLE ORION!

  22. #97
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0
    Oh, die Orion-Romanhefte waren oft vorzüglich, was nicht zuletzt daran lag, daß sie von Autoren der anderen beiden Serien stammten. Ein Orion-Artikel ist seit längerem für die SB geplant, schade nur daß das geplante Interview mit Hans Kneifel in München wegen dessen Ableben nicht mehr zustande kam, darauf hatte ich mich besonders gefreut.

    Noch ein Zauberspiegel-Highlight: Ren Dhark-Anspielungen des leider viel zu früh verstorbenen W.K. Giesa in Professor Zamorra-Romanen.
    Geändert von Zyklotrop (20.02.2013 um 20:39 Uhr) Grund: Link ergänzt.

  23. #98
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.518
    Nachrichten
    0

    Cool Western von Gestern: G.F.Unger

    Die neue G. F. Unger-Edition



    "Unger-Fans, aufgepasst! Am 26. Februar startet die ultimative G.F. UNGER-Heftreihe, die Sie nicht verpassen sollten! Denn erstmals präsentieren wir in Neuauflage jene Bände, die der große Western-Autor damals als Leih- und Taschenbücher verfasst hat, in ungekürzter Form als 80-seitige Romanheft-Reihe!
    Diese Bücher sind längst vergriffen; nun haben Sie die Gelegenheit, sie in voller Länge zu genießen! Dazu trägt auch bei, dass die Titelbilder durchgehend von einem der besten Western-Covermaler, Manuel Prieto Muriana, gestaltet werden. Erleben Sie den amerikanischen „Wilden Westen“, wie nur G.F. Unger ihn schildern kann: hart, authentisch, leidenschaftlich. Ab dem 26. Februar 2013 liegt die G.F. UNGER WESTERN SONDER EDITION alle 14 Tage bei Ihrem Zeitschriftenhändler zum Preis von 1,90 Euro aus!
    " Soweit der offizielle Bastei-Text, wie fast immer bei interessanten Western-Neustarts sagenhaft gut vor der Öffentlichkeit unter den Pressemeldungen versteckt (und natürlich kein Wort auf der Bastei-Seite mit den angekündigten Unger-Romanen der laufenden Reihe). Sollte man jedenfalls im Auge behalten, denn "ungekürzt" klingt gut, bislang waren viele der alten Leihbuch-Nachdrucke im Heftformat bei Bastei radikal gekürzt.


    Konkurrenz Kelter plant ab Sommer 2013 übrigens eine Neuauflage der Reihe "Tombstone - Die Brüder Kane".


  24. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.123
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Die neue G. F. Unger-Edition

    Soweit der offizielle Bastei-Text, wie fast immer bei interessanten Western-Neustarts sagenhaft gut vor der Öffentlichkeit unter den Pressemeldungen versteckt (und natürlich kein Wort auf der Bastei-Seite mit den angekündigten Unger-Romanen der laufenden Reihe).



    is doch logisch

    damit sie irgendwann sagen können, die Serie hat sich nicht verkauft und wird deswegen eingestellt

  25. #100
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.980
    Nachrichten
    0

    Cool Western von Gestern: Tombstone - Die Brüder Kane

    .
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Konkurrenz Kelter plant ab Sommer 2013 übrigens eine Neuauflage der Reihe "Tombstone - Die Brüder Kane".
    Auf das "Kelter"-Remake von "Tombstone - Die Brüder Kane" bin ich wirklich sehr gespannt, "schlummern" doch knapp 100 der insgesamt 104 Romanhefte zwischen meinen aktuell 2688 Perry Rhodan-Romanen. Die "nicht nur räumliche und zeitliche Platzierung / Verwandtschaft" kommt nicht von ungefähr, stammen doch beide Serien nicht nur ursächlich aus dem Moewig Verlag, sondern haben mit Perry Rhodan-Illustrator Johnny Bruck über einen großen Zeitraum sogar den gleichen Titelbildzeichner, wie unter meinem "Zauberspiegel"-Link in diesem Absatz zu ersehen ist.

    Ebenso wie bei den Titelbildern der verschiedenen Wäscher-Comicserien fielen mir bereits damals sowohl bei den Romanheft-Covern von "Tombstone - Die Brüder Kane" als auch bei "Perry Rhodan" gewisse zeichencharakterliche Ähnlichkeiten auf, wobei mir seinerzeit beide Zeichner nicht bekannt waren. Wie sich inzwischen gezeigt hat, waren sowohl Hansrudi Wäscher als auch Johnny Bruck in vielen Genres, darunter Science Fiction, Western, Dschungel und Fantasy, bestens zu Hause.

    Ein guter Anlass, nach dem Motto "Im Weltraum Perry Rhodan - Im Wilden Westen die Brüder Kane" wieder einmal in die Vergangenheit einzutauchen und mir die wenigen noch fehlenden Hefte meiner "Tombstone"-Sammlung zu beschaffen!
    Geändert von Neander (23.02.2013 um 00:55 Uhr) Grund: Ergänzung

Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •