Logo Beez, drei kleine Bienchen

Pfad: Home Forum

 
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 132

Thema: Neue Webseite

  1. #76
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.643
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Dann hättest Du selbst aber doch vielleicht beim Neustart Deiner Homepage auch auf die Vorwürfe, was man Dir weggenommen hat und welche Früchte Du nicht selbst ernten durftest, einfach verzichten sollen. Oder zumindest auch mal die Gründe dafür erwähnen, anstatt sich halt immer wieder als "Opfer" zu inszenieren. Dass da dann Reaktionen von Leuten kommen, die das ein klein wenig anders und differenzierter sehen, ist doch klar.
    Jupp, eine sachliche Info bezüglich der "Neuausrichtung" wäre definitiv angebrachter gewesen, als zum wiederholten Male sich im Opferlicht zu Sonnen. Was soll der geneigte Leser/Käufer damit bitte anfangen? Und wozu das führt sieht man sehr schön in diesem Thread.

  2. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.102
    Comeback auch für Grup Tekkan! "Isch sonn mich im Opferlicht!"

  3. #78
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.308
    Die jüngsten Antworten bestätigen wieder nur die Erfahrung, dass es wenig Sinn macht zu reden, wenn man nicht bereit ist zuzuhören.

    Viele wollen einfach nicht verstehen, dass ein Verlag immer in der Opfer-Rolle ist. Ein Verlag ist das schwächste Glied in der Kette. Wenn ein Verlag alle Lizenz-, Druck, Werbe- und Lagerkosten zahlen soll, damit andere sich die Rosinen rauspicken und damit Geld verdienen, muss er schon sehr viel Glück und Geduld und auch faire Geschäftspartner haben, um überhaupt in die Gewinnzone zu kommen, nachdem alle anderen mit den Titeln des Verlages bereits Gewinn gemacht haben.

    Die Liste der Verlage, die es nicht mehr gibt, ist lang. Die haben nur alle nichts dazu gesagt, sondern stillschweigend aufgegeben, während andere weitermachen oder neu anfangen. Solange ich auch nach einem Jahr ohne Neuerscheinung weiterhin täglich etwas verkaufe, werde ich weitermachen, um mehr zu verkaufen und auch mehr zu produzieren, allen Lästermäulern zum Trotz.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Aufgeben ist keine Option. (Supergirl)

  4. #79
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.102
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Viele wollen einfach nicht verstehen, dass ein Verlag immer in der Opfer-Rolle ist. Ein Verlag ist das schwächste Glied in der Kette.

  5. #80
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.220
    "Das letzte Dschungelbuch" würde ich sofort kaufen.

  6. #81
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.508
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    ...Die Liste der Verlage, die es nicht mehr gibt, ist lang. Die haben nur alle nichts dazu gesagt, sondern stillschweigend aufgegeben, während andere weitermachen oder neu anfangen. Solange ich auch nach einem Jahr ohne Neuerscheinung weiterhin täglich etwas verkaufe, werde ich weitermachen, um mehr zu verkaufen und auch mehr zu produzieren, allen Lästermäulern zum Trotz.
    Aber andere Verlage die bsw. Teilweise weit nach Dir angefangen (z.B Cross Cult, Splitter, Bocola, Bunte Dimensioen, All Verlag, Dani Books , Dantes usw.) haben oder erst vor kurzen wie bsw. Kult Comics dabei sind und sogar wie BD eine deiner Serien haben ! müssen ja dann etwas ganz anderes machen als Du und ebenfalls als Opfer jammern verschwinden statt zu wachsen , andere zu verdrängen oder sich nur bewusst eine Nische zu suchen oder es neben einer anderen Haupttätigkeit und Einnnahmequelle klein laufen zu lassen
    (bsw. jetzt ohne besser / schlechter oder eine Schuldzuweisung bei Dir zu suchen, aber in der brutalen Realität halt einfach ganz anderes durchdachtes funktionierendes Konzept, Kontakte, Ladengeschäft,Möglichkeiten, Aufbau oder Grundstruktur, Marketing, mehr Personal, Grundkapital , weniger / mehr Ambitionen)


    Hatte immer das Gefühl , Dein Konzept war eher : das Du machst was Du jetzt für gut findest oder in den Markt drücken möchtest weil Du das einfach unterstützen möchtest und die Serie bzw. der Künstler es einfach verdient haben auch wenn das die "blöde" intolerante Leserschaft es aktuell noch nicht begriffen, zusätzlich viel wie ein "Suchender" in alle Richtungen Testballons ausprobiert hast.
    Man schaue dann mal Salleck oder das ganz frühere überholte Phoenix Konzept eines KTV, was vermutlich nur bei Eckart so funktioniert und man sieht das sonst kaum noch einer macht oder schon gescheitert ist.
    Vielleicht ist das jetzt einfach nur der evolutionäre Lauf der dt. Comicgeschichte, Feest wurde aufgekauft von Ehapa, Splitter alt verschwand und viel landete bei Carlsen oder Kult alt, Speed ging, du hast damals einige Serien übernommen, jetzt übernehmen andere einen Großteil deiner Serien warum auch immer, aber irgendetwas muss du ja dann auch falsch mit deinem Verlag gemacht haben ?Anderen wird es später sicherlich bei grundsätzlichen Fehlern, Annahmen oder Gegebenheiten bzw. Bedingungen ebenso ergehen.
    Geändert von Huckybear (09.05.2017 um 13:52 Uhr)

  7. #82
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.308
    Ich denke, dass ich die Problematik der Entwicklung auf meiner Homepage klar dargelegt habe. Nur geht darauf eben keiner ein. Es wird nur weiter auf mich draufgehauen, dass ich sowieso selbst an allem Schuld bin, während alle Verlage mit seit Jahrzehnten sinkenden Auflagen zu kämpfen haben und es nur noch darum geht, wie man am besten mit dreistelligen Deckungsauflagen noch irgendwie über die Runden kommt. Ich wette, dass jeder der jüngeren Verlage spätestens nach zwanzig Jahren ebenfalls vor großen Problemen steht, die jetzt schon vorhanden oder absehbar sind. Das gibt nur keiner zu. Denn klappern gehört zum Handwerk, jammern nicht.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Aufgeben ist keine Option. (Supergirl)

  8. #83
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.508
    Glaube bis zu 20 Jahre ist eh ein viel zu großer Zeitrahmen wo keiner sagen kann was zwischenzeitlich in einer fortwährend schnelleren Zeit samt Digitalisierungen , Mobilität , sowie Politischen und Gesellschaftlichen Veränderungen passiert.
    Einige der heutigen Verleger oder Kunden werden dann auch nicht mehr aktiv sein oder leider evtl. auch nicht mehr leben.
    Horst von Splitter hatte glaube ich auch mal erwähnt, das er nicht glaubt das seine Kinder Splitter später weiterführen werden.hat.
    Vielleicht werden gut gehende Verlage oder Bereiche aufgekauft, andere verschwinden genau so schnell wie sie gekommen sind, weil es sich nicht rentiert und man keine Lust, Geld und Zeit mehr auf Selbstausbeute und sein Hobby hat.
    Wichtig ist der Augenblick und ein absehbarer Rahmen von sagen wir mal 5 Jahren was funktionieren und sich rentieren sollte.
    Ob und was bleibt kann keiner sagen und von Missionarischen Spuren zu hinterlassen kann keiner leben, höchstens die folgende Generation vielleicht , die unter Umständen drauf noch in anderer Form aufbauen könnten.
    Geändert von Huckybear (09.05.2017 um 18:08 Uhr)

  9. #84
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.643
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass ich die Problematik der Entwicklung auf meiner Homepage klar dargelegt habe. Nur geht darauf eben keiner ein.
    Weil es niemanden interessiert. Was der Kunde wissen will ist WAS WANN erscheint und nicht WAS WARUM NICHT erscheint.

  10. #85
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.616
    Gottchen. Schlimmer wie mein Neffe, wenn er Hunger hat und sein Fläschchen will oder nen Furz quer sitzen hat...

    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Ein Verlag ist das schwächste Glied in der Kette. Wenn ein Verlag alle Lizenz-, Druck, Werbe- und Lagerkosten zahlen soll, damit andere sich die Rosinen rauspicken und damit Geld verdienen, muss er schon sehr viel Glück und Geduld und auch faire Geschäftspartner haben ...
    ... oder Geschmack entwickeln und die Realität wahrnehmen und zusätzlich dann noch RICHTIG handeln!!!

    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    "Das letzte Dschungelbuch" würde ich sofort kaufen.
    Ich auch...

    C_R
    Geändert von Comic_Republic (09.05.2017 um 20:08 Uhr)
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  11. #86
    @mark

    Du bist natürlich selbst an deinem Desaster schuld. Wer sonst?

    Meine Tips an dich
    - mach ein kleines feines Programm
    - HALTE dich an deine eigenen Ankündigungen
    - schimpfe nicht dauernd nebulös in die Gegend rein
    - reflektiere wenigstens ein wenig
    - was soll das Gemotze "alle wollen Geld mit mir verdienen" ?? - ja was denn sonst noch - soll der Handel etwa kein Geld damit verdienen? oder der Zwischenhandel? Wenn alles so easy sein sollte wie du da suggerierst warum machst du diese Posten dann nicht selbst? Weil du es einfach nicht kannst und das kann fast keiner. Und du willst ja das dein Produkt verkauft wird oder nicht? vielleicht solltest du einfach mal einen Grundkurs in Kalkulation irgendwo besuchen.

    Wie um Gottes willen willst du das fehlende Vertrauen der Käufer in deinen Verlag jemals wieder herstellen, wenn du nicht mal die Grundsätze eines normalen Miteinanders beherzigst.

  12. #87
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.308
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Wichtig ist der Augenblick und ein absehbarer Rahmen von sagen wir mal 5 Jahren was funktionieren und sich rentieren sollte.
    Ist das jetzt wie ein Ratschlag für Politker nur bis zur nächsten Wahl zu planen? Nachhaltigkeit ist der Schlüssel, damit das Geschäft nicht nur in der Gegenwart, sondern auch noch in der Zukunft funktioniert! Wenn wir von einem Markt reden, wo Serien in der Regel nur alle zwei Jahre fortgesetzt werden, sind fünf Jahre gar nichts!

    Zitat Zitat von robert 3000 Beitrag anzeigen
    - was soll das Gemotze "alle wollen Geld mit mir verdienen" ?? - ja was denn sonst noch - soll der Handel etwa kein Geld damit verdienen? oder der Zwischenhandel?
    Natürlich soll auch der Handel Geld verdienen, dafür bekommt er hohe Rabatte! Das führt aber nicht automatisch zu hohen Bestellmengen. Je größer die Auswahl, desto geringer die Bestellmengen pro Titel. Selbst bei gut laufenden Titeln sind das dann viele kleine Bestellungen hintereinander, nicht große im Voraus. Da wird die Kalkulation der Auflage immer schwieriger. Produziert der Verlag zu viel, hat er hohe Gesamtkosten, die nur langsam wieder rein kommen, produziert er zu wenig, ist der Titel bald nicht mehr lieferbar oder muss nachgedruckt werden, was bei jeder weiteren Auflage immer schwieriger zu kalkulieren ist. Und je länger die Serie ist, desto schwieriger wird es dann, die Lücken zu füllen oder gar nicht erst entstehen zu lassen.
    Wenn nun der Verlag neben der Produktion und der Werbung auch noch die Lagerung bezahlen soll, um Titel lieferbar zu halten, um kleckerweise nachbestellt zu werden, dann kann es passieren, dass der Verlag plötzlich mit 100 % Rabatt dasteht und auf den Kosten sitzen bleibt, während die, die die Titel verkaufen Geld damit verdienen.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Aufgeben ist keine Option. (Supergirl)

  13. #88
    sorry Mark - aber als Unternehmer kommst du mir da vor als ob du im Fantasyland lebst.
    Lager kostet Geld, Handel kostet Geld, auch deine Comics kosten Geld. Ohne grundsolide Kalkulation wird das nichts. Und wenn du nur 9 Comics im Jahr produzieren kannst versteh ich sowieso nicht wie sich das ausgehen soll. Das geht einfach nicht. Da kannst du lamentieren was du willst. Das ist ein Hobby und kein Geschäft. Das solltest du endlich mal verstehen.

  14. #89
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.220
    Wenn man sich das Lager mit unverkäuflichen Kitana Paletten zubaut, dann sind das immense Lagerkosten. Sorry, aber den konnte ich mir nicht verkneifen.
    Und wie man sieht, hätten sich die Leo Sachen sofort verkauft, wenn diese denn gekommen wären.
    Aber das Geld wurde lieber in Kommissar Fröhlich Storyboard Alben versenkt. Oder in eine überflüssige Rubine GA !

    Wie gesagt, Dschungelbuch ist sofort gekauft.
    Geändert von Raro (10.05.2017 um 11:16 Uhr)

  15. #90
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.308
    Zitat Zitat von robert 3000 Beitrag anzeigen
    Das ist ein Hobby und kein Geschäft.
    Das ist das Problem. Der ganze Comic-Markt ist nur noch ein Hobby-Markt, wo es nur noch darum geht immer höhere Ansprüche immer weniger Leser zu erfüllen, die dann auch noch den Second-Hand-Markt füttern müssen, um in ihren Regalen überhaupt noch Platz für neue Titel zu haben. Die Strategie der Qualitätssteigerung ist aber endlich, wenn es noch besser einfach nicht mehr geht und der Nachwuchs fehlt.

    Dass kleine Schritte nicht anerkannt werden und man viel mehr investieren muss, um ein richtiges Geschäft daraus zu machen, habe ich schon verstanden. Da nützt dann aber auch die beste Kalkulation nichts, wenn das Geld zum Investieren nicht vorhanden ist oder nicht schnell genug rein kommt, um größere Schritte zu machen.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Aufgeben ist keine Option. (Supergirl)

  16. #91
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.102
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Der ganze Comic-Markt ist nur noch ein Hobby-Markt, wo es nur noch darum geht immer höhere Ansprüche immer weniger Leser zu erfüllen, die dann auch noch den Second-Hand-Markt füttern müssen, um in ihren Regalen überhaupt noch Platz für neue Titel zu haben. Die Strategie der Qualitätssteigerung ist aber endlich, wenn es noch besser einfach nicht mehr geht und der Nachwuchs fehlt.

  17. #92
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.308
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Und wie man sieht, hätten sich die Leo Sachen sofort verkauft, wenn diese denn gekommen wären.
    Auch das stimmt so nicht. Als ich mit Aldebaran angefangen hatte, hatte sich kein anderer Verlag da ran getraut. Da gab es schon drei Bände, die ich auf einen Schlag gebracht habe, ebenso die Fortsetzungen. Bei Antares habe ich gewartet, bis ich vier Bände (ein Zyklus) innerhalb eines Jahres veröffentlichen konnte. Das hat funktioniert. Hätte ich jeden neuen Band sofort nach Erscheinen in Frankreich auf Deutsch gebracht, hätte sich die Serie mit Neuerscheinungen im Zwei-Jahres-Rhythmus deutlich langsamer verkauft. Die Nachfrage nach den Gesamtausgaben ist dann noch mal deutlich höher.

    Dass ich dann die Rechte verloren habe, weil ich mit Band 5 auf Band 6 gewartet habe, war für mich ein Schock, der für mich weder vorhersehbar war noch nachvollziehbar ist. Hier wurden einfach alle Investitionen, die ich über Jahre hinweg in Neuerscheinungen und Nachdrucke getätigt habe mit Füßen getreten, nur damit der Lizenzgeber die Rechte nochmal verkaufen kann und der neue Lizenznehmer jetzt von der Nachfrage, die ich geschaffen habe, und auch dem Vorrat, den ich habe ansammeln lassen, profitiert.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Aufgeben ist keine Option. (Supergirl)

  18. #93
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.209
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Damit sich diese Investitionen für alle rechnen, bedarf es nur etwas mehr Kooperation, die in den letzten zwanzig Jahren leider etwas gelitten hat. Vieles hätte schneller und besser laufen können, wenn man mehr miteinander als gegeneinander gearbeitet hätte.
    Genau! Darum ein Appell an mehr Kooperation und der Aufruf an alle andere Verlage sich an die Druckkosten von Epsilon zu beteiligen! (oder gleich komplett zu übernehmen)


    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    (...) bis sie reif sind Früchte zu tragen, und vertraut darauf diese Früchte dann auch selbst ernten zu dürfen, auch wenn dieses Vertrauen in der Vergangenheit oft enttäuscht wurde.
    Damit sind aber nicht die Epsilon Investoren gemeint, oder?

  19. #94
    Mitglied Avatar von Apobandicoot
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    1.110
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen

    Dass ich dann die Rechte verloren habe, weil ich mit Band 5 auf Band 6 gewartet habe, war für mich ein Schock, der für mich weder vorhersehbar war noch nachvollziehbar ist. Hier wurden einfach alle Investitionen, die ich über Jahre hinweg in Neuerscheinungen und Nachdrucke getätigt habe mit Füßen getreten, nur damit der Lizenzgeber die Rechte nochmal verkaufen kann und der neue Lizenznehmer jetzt von der Nachfrage, die ich geschaffen habe, und auch dem Vorrat, den ich habe ansammeln lassen, profitiert.
    Also bitte...wer nicht nur monate- sondern jahrelang bei nicht nur einer Serie sehr sehr langsam trotz in Frankreich erschienener Alben nicht produziert (und das nicht nur bei einer Serie), darf sich nicht wundern, wenn der Lizenzgeber (ja, der und nicht die bösen bösen bösen Mitanbieter) die Lizenz entzieht. Spontan fällt mir auch noch Golden City ein. Die Kunden haben mehr als einmal gebeten, doch fortzuführen. Dann wäre auch Geld für was auch immer reingespült worden.

  20. #95
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    4.879
    1. durch Deine Veröffentlichungen hat kein Verlag profitiert, sondern nur Nachteile gehabt weil manche Kunden tatsächlich mit Deinen Chaos Alben zufrieden sind und der Umsatz jetzt fehlt
    2. Du arbeitest niemals nachhaltig sondern nur chaotisch
    3. Viele Investoren haben durch Dich Geld verbrannt und wenn es noch ein paar Naive unbelehrbaren mehr davon in Zukunft gibt, die aus Fehlern der anderen nichts lernen, wird wieder eine Kapitalvernichtung stattfinden
    4. Du hast bis Heute vielen Lesern ganz tolle Serien versaut mit Deiner 1 Alben Start neuer Serien und Blockade für Verlage die es wirklich können Politik
    5. Du wirst Dich immer selbst anlügen und Dir etwas vormachen was Du bist und nie warst
    6. Du jammerst pausenlos über den Markt und seine Probleme und kannst trotzdem nicht davon ablassen und drohst damit wieder neue Comics zu versauen
    7. Du kannst nicht übersetzen
    8. Du kannst nicht wirtschaften
    9. Du hast Lieferanten nicht bezahlt
    10. Du hast Vertrauen auf immer zerstört

  21. #96
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Dass kleine Schritte nicht anerkannt werden und man viel mehr investieren muss, um ein richtiges Geschäft daraus zu machen, habe ich schon verstanden. Da nützt dann aber auch die beste Kalkulation nichts, wenn das Geld zum Investieren nicht vorhanden ist oder nicht schnell genug rein kommt, um größere Schritte zu machen.
    Welche kleinen Schritte? Eine neue Website aufzusetzen, auf der außer ein gefrusteter Blick zurück nichts Neues zu entdecken ist? Seit Monaten ist bei Epsilon kein Comic erschienen und es gibt keinerlei Novitäten, die angekündigt werden. Oder ein klares Konzept bzw. eine Neuausrichtung für die Zukunft. Sorry, aber ich verstehe einfach nicht, worüber wir reden. Mach die Hausaufgaben, wenn ich das mal so als direkte Aufforderung formulieren darf, konzentriere dich auf ausgewählte, verkaufbare Comics, veröffentlich diese zügig und mache nur noch verlässliche Aussagen. Dann seh ich da auch keine Probleme.
    Excelsior

  22. #97
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Das ist das Problem. Der ganze Comic-Markt ist nur noch ein Hobby-Markt, wo es nur noch darum geht immer höhere Ansprüche immer weniger Leser zu erfüllen, die dann auch noch den Second-Hand-Markt füttern müssen, um in ihren Regalen überhaupt noch Platz für neue Titel zu haben. Die Strategie der Qualitätssteigerung ist aber endlich, wenn es noch besser einfach nicht mehr geht und der Nachwuchs fehlt.

    Dass kleine Schritte nicht anerkannt werden und man viel mehr investieren muss, um ein richtiges Geschäft daraus zu machen, habe ich schon verstanden. Da nützt dann aber auch die beste Kalkulation nichts, wenn das Geld zum Investieren nicht vorhanden ist oder nicht schnell genug rein kommt, um größere Schritte zu machen.
    Ich glaub du willst es nicht verstehen und verdrehst hier einfach so meine Aussage.
    DU bringst 9 Alben im jahr im Durchschnitt raus
    DU kannst davon nicht leben (wie denn? - von 9 Alben :)
    DEIN Verlag ist ein Hobby
    DU solltest etwas ändern
    DU setzt überhaupt keine Schritte sondern nur Worte

  23. #98
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Hier wurden einfach alle Investitionen, die ich über Jahre hinweg in Neuerscheinungen und Nachdrucke getätigt habe mit Füßen getreten, nur damit der Lizenzgeber die Rechte nochmal verkaufen kann und der neue Lizenznehmer jetzt von der Nachfrage, die ich geschaffen habe, und auch dem Vorrat, den ich habe ansammeln lassen, profitiert.
    Das glaubst du doch nicht ernsthaft, oder? Dass Splitter sich jetzt so massiv und in schneller Abfolge auf sämtliche Leo-Serien stürzt ist nicht deswegen, weil Epsilon die vergangenen Jahre das Interesse geweckt hat, sondern weil das Interesse einer viel schnelleren Veröffentlichung allgemein sehr hoch war. Das haben die Leser dir seit Jahren vorgebetet, genauso wie der Lizenzgeber sich das lange genug mit angeschaut hat. Dass Splitter die Serien jetzt schnell bringt, auch zur Freude der Leser und des Lizenzgebers, kannst du ihnen nicht wirklich vorwerfen. Wenn man die Bestseller im eigenen Stall nicht pflegt, dann muss man sich nicht wundern, wenn diese abhanden kommen. Nun sind das halt Bestseller der Konkurrenz, was sie aber hundertprozentig auch ohne die wankelhafte Vorarbeit Epsilons wäre...
    Excelsior

  24. #99
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.508
    Wenn das alles wirklich nur noch ein reiner Hobbymarkt ist wovon man nicht leben kann, warum wird dann über diese Realität gejammert und nicht die Konsequenz für sich selbst gezogen oder sich den Gegebenheiten entsprechend angepasst ?
    Wenn man das nicht tut, macht man doch schon mal den größten Fehler und belügt sich selber
    Serien wie Antares ewig nicht zu bringen und abzuwarten und dann einen Schock zu bekommen, weil plötzlich völlig unerwartet dann einem die Lizenz entzogen wird , ist doch auch ein grober eigener Fehler.
    Völlig unabhängig davon , ob man nun damit rechnen konnte oder nicht, aber es sind nun mal alles Deine vorherigen Entscheidungen und somit Deine Fehler.
    Du hast Deine Strategischen Ur- Basic Hausaufgaben nicht gemacht und wäre das eine Schlacht gewesen, hast du damit Deine Deckung oder Flanke freiwillig strategisch unklug völlig naiv vernachlässigt und offengelegt und somit Deine Niederlage geschwächt mit eingeleitet und selbst verschuldet.
    Zu viele Visionen für ein Utopisches wünschenswerte Später für alle und zu wenig im hier und jetzt und Schwupps wundert Du Dich.
    Du siehst den Markt vor allem nur nach Deinen Wünschen, Gesichtspunkten , Nöten und Sorgen. Beobachtest und berechnest aber nicht was andere tun oder tun könnten bzw. triffst Vorsorgemaßnahmen in Deine Überlegungen mit ein.
    Kannst oder willst Du das nicht , ist das eine Verweigerung der Realität und Unprofessionell, sprich ein Fehler und so kommt eins zum anderen und bist somit als Verlag nicht über Überlebensfähig außer als Hobby.
    Geändert von Huckybear (10.05.2017 um 13:46 Uhr)

  25. #100
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.102
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Hier wurden einfach alle Investitionen, die ich über Jahre hinweg in Neuerscheinungen und Nachdrucke getätigt habe mit Füßen getreten, nur damit der Lizenzgeber die Rechte nochmal verkaufen kann und der neue Lizenznehmer jetzt von der Nachfrage, die ich geschaffen habe, und auch dem Vorrat, den ich habe ansammeln lassen, profitiert.
    oder "The World According to MOF"

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •