szmtag ICOM Independent Comic Preis 2011 - Seite 3
Lektüre
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 101
  1. #51
    Mitglied Avatar von MoritzStetter
    Registriert seit
    04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    469
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von dinter3 Beitrag anzeigen
    Bei der Koketterie mit der Nische geht es nicht darum, dass bei irgendwem etwas nicht vorankommt, Moritz, sondern um die dt. Comicszene, die nicht vorankommen darf, weil sie sonst nicht mehr exklusiv wäre und ihre Fachidioten sich nicht mehr mit ihr schmücken könnten.
    Dem ICOM kann man das aber nicht pauschal vorwerfen, denn immerhin 'wagt' er es, einen independent Preis zu vergeben und macht ja allein schon dadurch einen Schritt in die richtige Richtung.
    ja, das klingt plausibel.
    Wie gesagt, ich hatte da den etwas falschen Eindruck, dass der Icom-Preis mehr oder weniger der einzige deutsche Comicpreis sei, bis auf den M&M, dem mein Comic auf der anderen Seite wahrscheinlich wiederum nicht massenwirksam genug ist.

    (auch wenn die beiden genannten Alternativ-Preise Peng und Sondermann wohl keine eigene Homepage haben und ich keinen Plan hab, wie man an ihnen teilnimmt,.. aber dafür kann der icom nun wirklich nüscht)

  2. #52
    Zitat Zitat von MoritzStetter Beitrag anzeigen
    (auch wenn die beiden genannten Alternativ-Preise Peng und Sondermann wohl keine eigene Homepage haben und ich keinen Plan hab, wie man an ihnen teilnimmt,.. aber dafür kann der icom nun wirklich nüscht)
    Der Peng wird im Rahmen des Comicfestivals München verliehen. Letztes Mal liefen die Nominierungsvorschläge und die Abstimmung übers Comicforum. Keine Ahnung, wie das dieses Jahr geregelt wird.
    http://www.comicforum.de/comicforum/...d.php?t=101351

    Für den Sondermann werden nur die meistverkauften Titel in den verschiedenen Kategorien nominiert.
    http://www.spiegel.de/thema/sondermann/

  3. #53
    Moderator Autorenforum / Pony X Press / Katzenjammer Avatar von Spong
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.040
    Nachrichten
    0
    Anret Thema, wieso eigentlich nicht die Aligatorfarm als Nominéé für den Sonderpreis? Es war / ist eine bemerkenswerte Initiative, aus und bei der viele Zeichner enorm viel gelernt haben ...

  4. #54
    Mitglied Avatar von USa.
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    1.057
    Nachrichten
    0
    Am Rande bemerkt:

    In diesem Jahr werden erstmalig die

    "Lebensfenster - Der Kurt Schalker-Preis für grafisches Blogen"

    vergeben.

    Netter Weise darf die Preisübergabe im Rahmen der ICOM-Preisverleihung auf dem Comicfest München stattfinden.

    Mehr Informationen dazu in diesem Thread: http://www.comicforum.de/showthread.php?t=110842

  5. #55
    Moderator Avatar von Vorstand TheNextArt
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    418
    Nachrichten
    0

    THENEXTART ICOM Beitrag 2011

    Die Diskussion "Independent" flammt ja immer mal wieder auf. Ist uns auf jeden Fall egal, wir halten uns für "independent", also unabhängig. Wir machen, was wir wollen, verlegen alles selbst, bezahlen alles selbst, vertreiben weitgehend alles selbst und nehmen alles selbst ein (oder besser noch, zahlen selbst drauf). Das verstehen wir unter "independent". Unsere Definition beinhaltet also das "alles selbermachen". Damit wäre dann ein am Markt etablierter Verlag rauß. Sonst könnten wir Mark Millar und Steve McNiven mit "Nemesis" auch als "independent" bezeichnen. Kam zwar bei Marvel rauß, war aber völlig das Baby von den beiden Künstlern. Völlig unabhängig und alle Rechte bei ihnen. Aber was wissen wir schon über eine solche Definition. Wie gesagt, egal! Unsere Hefte im US-Stil sind wohl zu "mainstream". Gewonnen haben wir noch nie. Unser Triumph in 2011 ist Tompaa (Der Engel) mit seinem Gewinn beim Wettbewerb der Stan Lee Foundation. Er trifft dieses in San Diego Stan Lee und Todd McFarlane persönlich.



    Unsere Beiträge dieses Jahr wieder völlig "independent":
    • Hades-Syndrom Teil 4 (im 4. Jahr)
    • Der Engel Teil 2
    • Noli Me Tangere
    • Son of the Sun
    Alles Hefte im US-Format, farbig und daher bestimmt nicht "independent" genug. Oder einfach nicht mit genug Anspruch für die erlesene Leserschaft. Und das gebe ich gerne zu, kann wirklich sein. Aber muss "Independent" immer den Anspruch hoher Literatur verfolgen, oder nicht eben nur ein Comic wie ein Comic sein? Diese Frage stelle ich mir oft und betrachte dann meine Sammlung von Comics. Da gibt es Anspruch und eben auch Zeugs, was nur Spaß macht und gut aussieht.

    Egal, wir freuen uns auf den Wettbewerb und freuen uns für jeden Gewinner im Jahr 2011.
    Geändert von Vorstand TheNextArt (20.03.2011 um 12:27 Uhr) Grund: was vergessen
    THENEXTART
    Independent Comic Verlag

  6. #56
    Mitglied Avatar von Hinnerk
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    St. Pauli
    Beiträge
    2.154
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Scout Beitrag anzeigen
    Es gibt Filme und Literatur über diesen außergewöhnlichen Theologen, aber meines Wissens nach noch keinen Comic. Und genau das macht doch einen Independent-Comic aus, dass er ebensolche Themen aufgreift.
    Meines Wissens schon, aber ich teile ja gerne: http://www.weltbild.de/3/15938662-1/...-und-bild.html

  7. #57
    Mitglied Avatar von MoritzStetter
    Registriert seit
    04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    469
    Nachrichten
    0
    @Hinnerk: auf diesen vermeintlichen "Comic" bin ich hier schon mal kurz eingegangen:

    http://greta-vs-moritz.blogspot.com/2010/05/moritz.html

  8. #58
    Der ICOM sollte mit gutem Beispiel vorangehen und Übersetzer auszeichnen - die Inker unter den Autoren. (Wir sind auch meistens richtig independent.)
    Marc-Oliver Frisch
    blog | bücher | twitter

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    Wenn schon, dann Lektoren und Korrektoren - die übersetzen immerhin vom Deutschen ins Deutsche.

  10. #60
    Moderator Inkplosion Forum Avatar von Michael Vogt
    Registriert seit
    04.2001
    Ort
    Berlin • Moskau • Paris
    Beiträge
    4.845
    Nachrichten
    0
    Die ICOM sollte mit gutem Beispiel vorangehen und die Inker auszeichnen - die Übersetzer unter den Zeichnern. (Die sind meistens auch richtig independent.)



    Aktuelles in meinem Blog! Oder bei deviantArt.

  11. #61
    Moderator Autorenforum / Pony X Press / Katzenjammer Avatar von Spong
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.040
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Marc-Oliver Frisch Beitrag anzeigen
    Der ICOM sollte mit gutem Beispiel vorangehen und Übersetzer auszeichnen
    F*ck Yeah :--)

    Ich finde auch, es sollte einen Durchhalte-Preis geben, für Leute, die trotz der Widrigkeiten der Branche - keine Kohle, keine Beachtung, grenzenlose Selbstausbeuting - bei der Stange geblieben sind :--)

  12. #62
    Moderator Edition Panel Avatar von Jähling
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.997
    Nachrichten
    0
    Fänd' ich gut. Geht das dann nach der Zahl der Jahre oder nach der Zahl der Widrigkeiten?

  13. #63
    Mitglied Avatar von Hinnerk
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    St. Pauli
    Beiträge
    2.154
    Nachrichten
    0
    Nach dem Mangel an Beachtung von diesen Dingsda, äh ... wer noch mal?

  14. #64

    Wink

    Zitat Zitat von Hinnerk Beitrag anzeigen
    Nach dem Mangel an Beachtung von diesen Dingsda, äh ... wer noch mal?
    Wenn Du das nächste Mal einen schlecht übersetzten Comic liest, wird's Dir wieder einfallen. (Bei gut übersetzten Comics eher nicht - da hat Frank Miller dann einen richtig guten Job gemacht mit seinen Texten.)
    Marc-Oliver Frisch
    blog | bücher | twitter

  15. #65
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.071
    Nachrichten
    0
    Ich hab noch ein paar Einreichungen nachgetragen. Es fehlen aber immer noch Verlage, die bisher traditionell teilgenommen haben.
    Zur Erinnerung: Einsendeschluß ist der 15. April 2011.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  16. #66
    Moderator Edition Panel Avatar von Jähling
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.997
    Nachrichten
    0
    Ich hab' meinen Beitrag gestern abgeschickt. Allerdings weiß ich nicht, ob ich zu den "traditionell teilgenommen haben"den zähle.

  17. #67
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.071
    Nachrichten
    0
    Mittlerweile sind wir bei 34 eingereichten Printcomics und 13 Webcomics.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  18. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2008
    Beiträge
    1.044
    Nachrichten
    0
    Coolio, mein Zeug is angekommen! :-]

    Aber bei meinen Print-Einreichungen steht statt David "Daniel" ...
    Das is ein Fluch, der mir wohl bis auf meinen Grabstein folgen wird. Aber, da dass mittlerweile ein gängiger Insider-Gag is, kannste auch "Daniel" stehen lassen. :-]

    Is eigentlich auch kein schlechter Name. Höchstens biss´l lang.

  19. #69
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.071
    Nachrichten
    0
    Die letzte Woche läuft. Also nicht vergessen!
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  20. #70
    Mitglied Avatar von Red Kite
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    1.053
    Nachrichten
    0
    Wenn alles glatt gegangen ist, sollten ja die Woche noch das eine oder andere Manga-Projekt eingetrudelt sein. Damit der Def auch mal ein bisschen Konkurrenz hat, sollte der ICOm seine Manga-Allergie tatsächlich überwunden haben. Danke noch an Frauke fürs Vermitteln!

    Aber irgendwie ist mir diese Independent-Debatte einwenig rätselhaft. Independent heißt doch unabhängig (von dahinter stehenden Konzernen, wenn man mal die Auffassung aus der Filmbranche übernimmt). Demnach wäre Tokyopop ja zum Beispiel auch Independent, im Gegensatz zu Carlsen, EMA und Planet Manga.

    Bei euch klingt das aber irgendwie so, als wäre man Independent, wenn man auch ja kein Geld verdient. Und irgendwie kann das ja nicht Sinn der Sache sein, etwas zu fördern, was programmatisch einzig auf Selbstausbeutung ausgelegt ist. Ich meine, sollen sich die Indies in Zukunft dadurch noch besser selbst ausbeuten, oder was wäre dann das Ziel dieses Preises?

  21. #71
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.071
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Red Kite Beitrag anzeigen
    Bei euch klingt das aber irgendwie so, als wäre man Independent, wenn man auch ja kein Geld verdient. Und irgendwie kann das ja nicht Sinn der Sache sein, etwas zu fördern, was programmatisch einzig auf Selbstausbeutung ausgelegt ist. Ich meine, sollen sich die Indies in Zukunft dadurch noch besser selbst ausbeuten, oder was wäre dann das Ziel dieses Preises?
    Verwechselst du da nicht den Auslober des Preises (also den ICOM) mit den Leuten, die hier sehr unterschiedliche, zum Teil widersprüchliche Thesen vertreten?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  22. #72
    Mitglied Avatar von peter schaaff
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.691
    Nachrichten
    0
    bezüglich 'Manga- Allergie':
    >Gebetsmühle/ ein<
    Der ICOM als Verband ist nicht manga- feindlich. Viele seiner Mitglieder haben halt wenig oder keinen Bezug zur deutschen Manga- Szene und damit auch zu den deutschen Mangas.
    Der ICOM als Verband steht Jedem offen - auch deutschen Mangakas und allen, die sich für Mangas interessieren. Die können dann ja Einfluss nehmen ...
    >Gebetsmühle/ aus<
    siehe auch Diskussion hier: 'Ist der ICOM sich für Mangas zu fein?'

    Parallel zur Debatte hier diskutiert der ICOM das Thema 'Independent' und 'ICOM Preis' verbandsintern.
    peter schaaff - comics & cartoons
    Komm zu Dämonika - Blog des Bösen!
    PS auf deviantArt

  23. #73
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2008
    Beiträge
    1.044
    Nachrichten
    0
    Ich denk/hoff mal, solang die "Mangas" gut sind, isses egal, welche kulturellen Einflüsse da einfließen. Die Jury wird das schon deichseln.

    Was ich mir aber (irgendwann mal) viel mehr wünsch als so was wie ´ne Kategorie à la "Bestes Manga-artiges Werk" is so was wie "Bestes Heftchen". Irgendwie kommt man sich da immer so arm und studentenmäßig vor, wenn man in erster Linie mit selbstgetackerten Heften an den Start geht und andere Verlage ihre prunkvollen Hardcover-Alben einreichen - handgesponnen aus dem Haupthaar einer schwedischen Jungfrau. :-]


    Aber diese Indie-Frage is schon echt happig. Meine Auffassung von Indie is schlichtweg, dass sich der Autor und/oder Zeichner nicht von Konzernen hat beeinflussen lassen, die eine Werbung für ihre Cola oder ihren VW im Comic drucken lassen wollen.
    Und ob ´ne derartige Beeinflussung stattgefunden hat, is irgendwie letztlich immer ´ne subjektive Frage.

    Wenn der Comic aber bei so ´nem Verlag wie Carlsen oder Panini erschienen ist, ist das zumindest schon mal ´n handfestes Indiz dafür, dass derartige kommerzielle Teufelein den Indie-Geist des Werks zumindest stückweise vertrieben haben.

    ...
    Nee, ich halt mich da mal raus.

  24. #74
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.071
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Def Beitrag anzeigen
    Was ich mir aber (irgendwann mal) viel mehr wünsch als so was wie ´ne Kategorie à la "Bestes Manga-artiges Werk" is so was wie "Bestes Heftchen".
    Eine Manga-Kategorie wird es beim ICOM-Preis garantiert nie geben. Stilistische Kategorien sind völlig außerhalb der Diskussion. Sowohl "Bester Comic im US-Stil", "Bester Comic in frankobelgischer Anmutung" oder eben "Bestes Manga-artiges Werk" müßte ja eigentlich die besondere Nähe zu den Originalen auszeichnen. Unselbständigkeit darf aber kein Kriterium für Preiswürdigkeit sein. Und wenn man Manga als Herkunft des Comics definiert, fällt das ja sowieso raus.
    Kategorien wie "Fanzine" oder "Heftchen" sind zu sehr von der Anzahl der Einreichungen abhängig. Jahrelang gab es gar keine Fanzines, Heftchen (vor allem im Kleinformat) feiern erst in den letzten Jahren Wiederauferstehung. Es ist halt doof, wenn die Jury praktisch keine Auswahl hat.
    Geändert von Mick Baxter (17.04.2011 um 16:25 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  25. #75
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2008
    Beiträge
    1.044
    Nachrichten
    0
    Ja, das is nachvollziehbar.

    Aber das klingt schon mal interessant, dass das wieder im Kommen is.
    Grad auf´m Comicsalon seh ich auch von Mal zu Mal wieder biss´l mehr im Bereich Fanzine. Teilweise auch echt edel gemacht, aber schon mit so´m schicken Nostalgie-Flair.

    Und wie is´n das da beim ICOM-Preis: Kann man da was dazu sagen, wie sich der Fanzine-Anteil prozentual im Vergleich zu den Gesamt-Einreichungen entwickelt hat?

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •