Seite 25 von 25 ErsteErste ... 1516171819202122232425
Ergebnis 601 bis 619 von 619
  1. #601
    Mitglied Avatar von calohn
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    495
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von schlampischlumpf Beitrag anzeigen
    Bei der IMDB werden nur die reinen Produktionskosten angeben. Die Werbekosten kommen obendrauf und sind, und das ist wirklich eine Regel, um ein vielfaches höher als die Produktionskosten.

    Beispiel: Ghostbusters 3 von Sony:

    Für Ghostbusters hatte man sich ein Ergebnis von 500 Mios erhofft. Zumindest der Feig.
    Ich mein, Ihr redet Euch das jetzt schön. Aber sorry, so siehts aus.

    http://www.imdb.com/title/tt2398241/


    Und hier mal nach Alter

    http://www.imdb.com/title/tt2398241/...?ref_=tt_ov_rt


    Besonders die Zielgruppe bewertet den Film eher mittelmäßig.
    Hier wird aber auch was hässlich geredet. Außerdem finde ich, dass der Vergleich mit Ghostbusters hinkt. Von der Qualität des Film jetzt mal abgesehen. Die einzige Gemeinsamkeit ist Sony, dann hört es aber auch schon auf.

    Außerdem hat Sony sich im Vorfeld einen entsprechenden Erfolg vorgestellt und das auch klar kommuniziert. Für die wäre der Film sogar mit 499 Mio. ein Flop gewesen, weil das imaginäre Klassenziel nicht erreicht wurde. Die Werbekampagne war daher auch ungleich höher, weil man mit aller Gewalt einen Kinohit basteln wollte.

    Das Marketing und sämtliche Grundvoraussetzungen sind bei "Die Schlümpfe" komplett andere.

    Und von solchen wahren Flops bzw. Volldesastern wie bspw. Max Steel (das ist ein Flop) oder Monster Trucks sind die kleinen blauen Wichtel ja mal meilenweit entfernt.

    Aber eine baldige Fortsetzung im Kino sehe ich auch nicht. Wird eher so in der Kategorie reinfallen wie "Tintin" und "Peanuts". Führt nicht gleich zur Schließung des Studios (wie seinerzeit "Titans A.E." oder "Astro Boy"), wird aber auch nicht dazu reizen eine Fortsetzung für das Kino zu puzzlen.

    Den Comics wird das keinen Abbruch tun.

    (Wobei: Wenn ich daran denke, wie erfolglos der letzte Asterix-Animationsfilm war und das jetzt trotzdem am nächsten Film gearbeitet wird ... Vielleicht kommt der nächste Animationsfilm der Schlümpfe ja wieder aus Europa.)
    Geändert von calohn (26.04.2017 um 07:58 Uhr)

  2. #602
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.217
    Für Sony Pictures Animation sind diese Schlümpfe sicher kein Totalflop, wenn man die Kosten den Einnahmen jetzt schon gegenüberstellt.
    Da haben die blauen Wichtel z.B. bereits "Open Season" und "Surf's Up" auf die Plätze verwiesen.
    Und für diese beiden Animationsfilme hat es dann zu Fortsetzungen auf "Direct-to-video feature films" gereicht. Wie bei den Kinderzimmerkonkurrentinnen Tinkerbell oder Barbie muss nicht jede Fortsetzung auch ins Kino. Da reicht der Heimmarkt.
    Zum Schwarzschlumpfärgern aber auch...

    PS:
    Übrigens verfolgt Sony noch ganz andere Pläne. Hotel Transylvania und Wolkig mit Fleischbällchen haben nach jeweils zwei Filmen bereits ihre TV-Serien. Rechnet irgendwann auch mit den Schlümpfen und den Schlumpfinnen.
    Geändert von Huxley (26.04.2017 um 08:11 Uhr)

  3. #603
    Auch der Smiley macht Deine Aussagen nicht richtiger. Das gilt für jeden Hollywood Blockbuster und für jedes Studio. Und ja A, das ist Peanuts. Und B, die Zeit wird Dir das aufklären. Das einzige, was von dem, was Du gesagt hast, Huxley, nach längerer Pause eintreten könnte, ist eine Direct to DVD Veröffentlichung oder eine Serie. Aber selbst das, sehe ich als unwahrscheinlich an. Allerhöchstens langfristig gesehen. Das ist ja bei Ghostbusters auch noch möglich. Wird aber Jahre dauern.

  4. #604
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.217
    Zitat Zitat von schlampischlumpf Beitrag anzeigen
    Auch der Smiley macht Deine Aussagen nicht richtiger.
    Klar. Denn nur deine Aussagen sind das Non plus ultra. Ja, in den USA sind die Schlümpfe kein Kinoerfolg und Blockbuster. Ich habe nie was anderes behauptet. Wurde von den Kritikern ja vor dem Start schon vernichtet, das kleine Kinderfilmchen. Erst durch Mundpropaganda von normalen Kinogehern wagen sich dann in Europa jetzt doch noch ein paar in die Kinosäle. Echt peinlich, was manche Erwachsene so abziehen.
    Natürlich dauert es noch ein paar Jahre zur Fortsetzung. Hat jemand was anderes erwartet?

    Ich sage gerne noch einmal eine unrichtige Aussage: Dieser Film ist in erster Linie nicht für Erwachsene und Jugendliche gedacht.

  5. #605
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.461
    Wichtig ist doch eigentlich auch nur, wie der Film in Frankreich ankommt. Finden die Franzosen ihn gut, könnte ich mir schon vorstellen, dass die Schlümpfinnen Kanon werden.

  6. #606
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.217
    Die Schlumpfinnen laufen in Frankreich auch so mittelprächtig. Könnte besser sein. Aber auch schlechter. Die Franzosen haben letzte Woche den zweiten Teil der Realverfilmung von Boule & Bill abgestraft. Aber das so richtig. So was nennt man dann Flop.
    China packt 10 Millionen obendrauf. Ist aber eigentlich auch nichts. Trotzdem werden "Die Schlümpfe und das Verlorene Dorf" gerade außerhalb der USA die Kohle einfahren, um Sony zum Nachdenken zu bringen.

  7. #607
    "Klar. Denn nur deine Aussagen sind das Non plus ultra"

    Nö, die sind nur richtig. Das ist der Unterschied.


    "
    Natürlich dauert es noch ein paar Jahre zur Fortsetzung. Hat jemand was anderes erwartet?"

    Aber nicht im Kino, wenn überhaupt auf DVD/BLU oder Serie oder wahrscheinlich überhaupt nicht.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass das für Sony der letzte Versuch im Kino war. Viel billigere Blockbuster, also unter 60 Mios, macht kaum einer.
    Die haben ja außerdem die Rechte. Die werden jetzt schön in der Schublade verschwinden.
    Und da kann dann keiner in Frankreich einen Film machen, wenn Sony das nicht will.
    Hatten die nicht sogar die kompletten Rechte?
    Sony muss erst mal die Rechte für so ne Serie rausgeben wollen.
    Für so 50 Tausend Kiddies in Frankreich, geben die keine weiteren 20-30 Mios.
    Da bist de dann so bei Biene Maja 2.0.

    Ghostbusters hatte ja auch noch das Problem, dass das Merchandising nicht gut gelaufen ist. Würde mich mal interessieren, wie die ganzen Schlumpftassen etc. jetzt gerade so laufen. das sind alles Sachen, die Du jetzt nicht überblickst.

    Die Schlümpfinnen laufen noch 1-2 Alben. Ich glaub nicht, dass die Kanon werden. Ist ja auch mal interessant zu sehen, was in dem kommenden Schlumpfband passieren wird.

    Z. B. wenn es mal eine Ghostbusters Serie geben sollte, wird das wohl wieder ein Männerteam, wenn man den Aussagen glauben schenken darf. Ist aber wie gesagt unwahrscheinlich. Für Gb3 haben die 20 Jahre gebraucht. Und nach dem Desaster wird da ganz lange nichts mehr kommen.

    Übrigens, was Schlumpfserien angeht, werden die einfach weiterhin die 80er Jahre Serie hoch und runter laufen lassen. Die läuft ja, so gesehen, seit Jahrzehnten wie geschnitten Brot.



    Geändert von schlampischlumpf (26.04.2017 um 21:08 Uhr)

  8. #608
    Mitglied Avatar von M.Hulot
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Ober-Mörlen
    Beiträge
    438
    Oh Mann, was für ein Rumgezicke und Rumgemeckere und Rumgegockele. Der Witz ist, dass es keiner von euch wissen kann, oder habt ihr Zukunftsglaskigeln oder sonst irgendwelche Verbindungen, von denen bisher keiner wusste?
    Also lasst doch einfach dem anderen seine Meinung - und den Thread wieder in unaufgeregtere Gefilde kommen.

    Gesendet von meinem BlackBerry | Priv mit Tapatalk

  9. #609
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.217
    Mir haben die Kurzgeschichten aus "Die Schlümpfe und das verlorene Dorf" wesentlich besser gefallen als die ganzen Sommerspiele am Badestrand oder dieser unsägliche Flaschengeist. Und der beschaulich-tatterige Charme der Klassiker darf in der nostalgischen Mottenkiste verschwinden, mir gefällt die Neuausrichtung. Und ich hoffe auf eine knallig-bunte TV-Animationsserie in 3D.

  10. #610
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Mir haben die Kurzgeschichten aus "Die Schlümpfe und das verlorene Dorf" wesentlich besser gefallen als die ganzen Sommerspiele am Badestrand oder dieser unsägliche Flaschengeist. Und der beschaulich-tatterige Charme der Klassiker darf in der nostalgischen Mottenkiste verschwinden, mir gefällt die Neuausrichtung. Und ich hoffe auf eine knallig-bunte TV-Animationsserie in 3D.
    Das bleibt Dir unbenommen. Ich wünsche es Dir. Und ich wünsche mir das Gegenteil :-).

    Einzig beim Flaschengeist und dem Badestrand sind wir uns einig.

  11. #611
    Zum verlorenen Dorf hätte es eigentlich einen separaten Thread gegeben.
    Indiana Goof aka Maja Müller

  12. #612
    mimimi Peace

    Außerdem waren wir mit dem Flaschengeist und dem Badestrand wieder ontopic.

  13. #613
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.217
    Wir waren nie Out of Topic. Der Thread hier dreht sich allgemein um die Schlümpfe bei Toonfish. Auch "Die Schlümpfe und das verlorene Dorf" dreht sich um die Schlümpfe. Auch den "Filmflop", den wir hier besprochen haben, dreht sich um die Schlümpfe und das verlorene Dorf. Da muss ich nicht unbedingt in Majas benachbarten Philosophie-Thread abwandern.

    Es treffen hier einfach nur unterschiedliche Meinungen zur Entwicklung der Schlümpfe aufeinander. Klassische Wege werden modernen Pfaden des Franchises gegenüber gestellt. Eine Diskussion darüber ist kein Gezicke, Gemeckere oder Gegockele.

    Beim Flaschengeist war ich mir unsicher, wie ich das alles finden soll. Flaschengeisthausen hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen, die Schlümpfe werden aber in dieser Geschichte immer mehr zu Nebendarstellern degradiert. Ich hätte den Wald und den Mikrokosmos der Schlümpfe auch wieder gerne kleiner und beschaulicher, darum taugt mir das verlorene Dorf. Es bietet genug Potential zum Erzählen ohne weitere Dimensionsverschiebungen oder dem ganzen Badespaß am großen Meer. Denn wenn es so weitergeht, treten die Schlümpfe demnächst auch noch eine Weltreise an und machen Asterix, Thorgal und den Entenbürzeln Konkurrenz. Die Schlümpfe in Sankt Petersburg, die Schlümpfe in Kenia, die Schlümpfe auf der Großen Mauer, die Schlümpfe auf Machu Piccu, usw.

    PS:
    Im Vergleich zur Geschichte des Heldenschlumpfs oder den jüngeren Erlebnissen der Schlümpfe in Pilulit kann ich mit den Mädels jetzt einfach auch besser leben. Ich hätte da gerne eine Fortsetzung in Comicform.

    Zum neuen Band 35 fällt mir zum Cover noch nicht viel ein. Die Junkfood-Mania hat jedoch Loisel auf ein paar Seiten seiner Micky Mouse schon aufs Korn genommen. Bei den neuen Schlumpfereien weiß man aber noch nicht viel vom Inhalt.

    PPS:
    Meiner Meinung nach war es überhaupt ein großer Fehler, dass man das Kulturgut "Schlumpf" den Amerikanern zur Verwurstung überlassen hat. Zu den ersten beiden Klamaukfilmen habe ich auch meine Meinung. Den zweiten Streich habe ich noch gar nicht eingeworfen, da ich noch immer den ersten Spaß verdauen muss.
    Darum begrüße ich auch diesen dritten Teil, der diese "reale Welt" mit amerikanischem Pipikakalulu-Humor mal wieder etwas mehr außen vor lässt. Ja, mit der Einführung weiterer Mädels haben sie nichtsdestotrotz einen gewaltigen Schritt getan. Dass die Amis mit der gewachsenen Historie der blauen Wichteln nicht viel anfangen können und amerikanische Filmkritiker manchmal auch nicht viel kapieren, ist halt ein trauriges Los. Muss man mit leben können.
    Geändert von Huxley (28.04.2017 um 13:42 Uhr)

  14. #614
    Mitglied Avatar von jo.wind
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Franken
    Beiträge
    814
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach war es überhaupt ein großer Fehler, dass man das Kulturgut "Schlumpf" den Amerikanern zur Verwurstung überlassen hat.
    Könnt Ihr Euch an das amerikanische Disney-Marsupilami erinnern.....

  15. #615
    Beim Marsupilami konnte man aber auch nicht mehr viel kaputt machen. Das war schon vor den Serien totgescheschrieben. Die ersten 4 Hefte waren wirklich gut. Die hatten auch noch diesen Charme einer Tierdoku wie bei Das Nest im Urwald. Danach ging es steil bergab. Die hätten einfach auf der Linie der ersten 4 Bände bleiben sollen. Der Krater der Kakteen. Absoluter Klassiker. Und Ermito wurde irgendwann rausgeschrieben. Der war einer der lustigsten Figuren. Wahrscheinlich, weil er nicht politisch korrekt war und ein wenig minderbemittelt. Bei Edit: ich mein natürlich Orchidee der Chahutas hatte ich dann nochmal Hoffnung, die sich sofort mit den nächsten französischen Veröffentlichungen zerschlugen.

    Toonfish kann froh sein, dass sie das Franchise nicht bekommen oder genommen haben. Das war schon in der Serie selbst zerstört worden.

    Wogegen die Schlümpfe in der Hauptserie, verglichen mit dem gelben Hubavieh, wesentlich besser geschrieben sind. Besonders die Bände ab Band 25. Insofern kann man da noch viel zerstören.

    Der nächste Band wird defintiv eine wichtige Veröffentlichung. Alleine wegen Garrays Zeichnungen. Von seinen Bänden hat mir nur der goldene Baum nicht ganz so gut gefallen.

    Mit den Pilulit hat er meines Erachtens einen Klassiker gezeichnet und für ganz kleine Kinder könnte man die auch auskoppeln.

    Und der Ferienband von Garrays könnte glatt ein Band aus der frühen Schlumpfperiode der 60er/70er sein. Vom Humor her gesehen. Da musste ich sogar ein paar mal lachen.

    Bei dem Heldenschlumpfs fand ich die Anknüpfung an eine ältere Geschichte sehr nett. War mir aber auch zu viel drama. Ich finde, die Schlümpfe funktionieren besser in kleinen Geschichten. Also Geschichten mit wenig Gargamel und viel Dorf. Quasi genau das Gegenteil von Asterix, der meines Erachtens besser ist, wenn es auf Reisen geht.

    Übrigens, ist Asterix nicht von den Schlümpfen inspiriert? Die waren doch vorher da. Wir haben den schlechten Musiker, das Bankett am Ende der Greschichten etc.
    Geändert von schlampischlumpf (28.04.2017 um 17:19 Uhr)

  16. #616
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.921
    Zitat Zitat von schlampischlumpf Beitrag anzeigen
    Beim Marsupilami konnte man aber auch nicht mehr viel kaputt machen. Das war schon vor den Serien totgescheschrieben. Die ersten 4 Hefte waren wirklich gut. Die hatten auch noch diesen Charme einer Tierdoku wie bei Das Nest im Urwald. Danach ging es steil bergab. Die hätten einfach auf der Linie der ersten 4 Bände bleiben sollen. Der Krater der Kakteen. Absoluter Klassiker. Und Ermito wurde irgendwann rausgeschrieben. Der war einer der lustigsten Figuren. Wahrscheinlich, weil er nicht politisch korrekt war und ein wenig minderbemittelt. Bei Edit: ich mein natürlich Orchidee der Chahutas hatte ich dann nochmal Hoffnung, die sich sofort mit den nächsten französischen Veröffentlichungen zerschlugen. [/COLOR]
    Seit Colman die Marsu-Geschichten schreibt, sind sie meiner Meinung nach sehr viel besser geworden. Der Band "Weiße Magie" allein ist schon ein Knaller!
    Gruß Derma

  17. #617
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.461
    Wie wie wöchentlichen Bestseller-Listen zeigen, läuft der Schlumpfinnen-Band nicht so schlecht in Frankreich.

  18. #618
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Wie wie wöchentlichen Bestseller-Listen zeigen, läuft der Schlumpfinnen-Band nicht so schlecht in Frankreich.
    Der Film ist allerdings insgesamt schlecht gelaufen.

    Welche Bestsellerliste meinst Du den. Es gibt 5 Trillionen Bestsellerlisten. Bei der Liste vom Buchreport zu FRankreich finde ich jedenfalls nichts.

  19. #619

Seite 25 von 25 ErsteErste ... 1516171819202122232425

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •