Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 219

Thema: FF bei NGPub wird nicht weitergeführt

  1. #101
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.692
    Aber in einen Kinofilm müssen die Leute auch erst mal gehen. Wie schwierig das ist, sieht man am Abrafaxenfilm, der gefloppt ist. TKKG ist auch an den Kinokassen gefloppt, obwohl ich die Mindmaschinegeschichte eigentlich sogar sehr gut fand. So wohl TKKG und die Abrafaxen sind Marken, die auch in ihren Kernbereichen laufen.

    Mehr Comics kostet mehr Geld. Anscheinend hat es sich schon so nicht gerechnet. Und olle Kamellen von Annodazumal will man sein jugendliches Publikum nicht anbieten. Und wir sind uns alle einig, dass es einen Reboot bräuchte.
    Geändert von Pats Reiseabenteuer (04.01.2011 um 01:07 Uhr)
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  2. #102
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.555
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von Fax Beitrag anzeigen
    Die Zeitschrift jetzt wieder in der breiten Masse bekannt zu machen, erfordert einen hohen Werbeaufwand.
    Ich denke immer noch, mit einem Kinofilm wäre viel getan.
    man braucht vor allem präsenz. da hier immer wieder mit den abrafaxen argumentiert wird - bei mosaik war zb das erste, was man nach der wende (und auch kontinuierlich weiter bis heute) gemacht hat, zu zeigen: "wir sind immer noch da!" indem man nämlich abseits des heftformates den wöchentlichen onepager bzw. daily strip gebracht hat. das erfordert weniger aufwand (personell und finanziell), erlaubt mehr experimente in form und stil, und vor allem holt er die leser da ab, wo sie eh schon kunden sind, und erreicht eine breite masse unabhängig von deren zahlungsbereitschaft speziell für den comic. und bringt garantiert mehr aufmerksamkeit zu einem besseren kosten-nutzen-faktor als ein kinofilm.
    Von Kosmonauten und Weltraumgärtnern - botanischer SciFi-Horror im November bei "Welten des Schreckens"!

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  3. #103
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    82
    Zitat Zitat von Gomez Beitrag anzeigen
    New Ground hätte zum Beispiel auch gerne FF in die Ü-Eier gebracht, aber das lässt sich Ferrero RICHTIG gut bezahlen.
    Ja aber - wusste man das nicht schon vorher? Ich weiß ja nicht, aber bei Dir klingt des, als ob man erst die Lizenz erworben habe und dann einen Marketingplan aufgestellt. Das glaube ich so nicht. Also reden wir hier von Luftschlössern wie - hypothetisch, übertrieben: "New Ground hätte gerne Michale Jackson einen Song über Fix und Foxi schreiben lassen", oder?

  4. #104
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.388
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Eh alles meine Schuld (Kommentare beachten):

    http://www.pannor.de/?p=403
    Wie da Auflage und verkaufte Auflage nach dem Würfelprinzip in die Runde geworfen wurden, hat schon was. Die verkaufte Auflage der letzten Tigerpress-Ausgabe mit der – angeblich "astronomischen" – Druckauflage von NGPub zu vergleichen, hat aber in der Tat was von unseriös bzw. schlecht recherchiert. Denn die Druckauflagen können sich nicht dramatisch unterschieden haben (55.000 drucken, davon 18.000 verkaufen liegt in der zu vermutenden Range eines anschließend eingestellten Objektes. Es müssen ja nicht die Schreckenszahlen von "Monster Allergy" sein).

    Zitat Zitat von Fax Beitrag anzeigen
    Die Zeitschrift jetzt wieder in der breiten Masse bekannt zu machen, erfordert einen hohen Werbeaufwand.
    Aber kann man mit diesem hohen Aufwand nicht jede beliebige Comic-Marke bekannt machen? Und dabei praktischerweise eine, die man nicht erst mühsam ins neue Jahrtausend hieven muß?
    Geändert von Mick Baxter (04.01.2011 um 01:05 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  5. #105
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Zu den von mir beschriebenen Werbemaßnahmen könnte man die Füchse auch noch als kurzen Comic - Strip in einigen bekannten Tageszeitungen oder Zeitschriftem veröffentlichen ( z. b. der Bildzeitung, der HörZu oder noch andern geeigneten Publikationen ).
    Bei uns in Ostwestfalen erscheint nun schon seit über zehn Jahren der Comic: Hägar der Schreckliche.
    Gut,jetzt immer nur mit drei oder vier Bildern. In der Tageszeitung: Neue Westfälische. Aber zumindest bleibt die Comic Figur auf diese Weise in der Erinnerung der Leser verhaftet. Jeden Tag oder zumindest mehrmals in der Woche so einen Kurz - Comic in einer bekannten Zeitschrift oder Zeitung, würde dafür sorgen, dass die Figuren wieder für den Leser präsent werden. Ohne das dabei riesige Werbekosten anfallen.
    Wenn dies einige Jahre gut gelaufen ist, könnte man einen Neustart mit einem Kinofilm oder einer TV-Serie versuchen um dann
    später die Zeitschrift erneut herauszubringen.
    Außerdem denke ich, sollte man auch von der Zieldefiniton herunter, dass die FF nur eine Zeitschrift für Kinder bis 13- oder 14 Jahren ist. Man sollte das Heft auf Kinder und junggebliebene Erwachsene ausrichten. Das würde dann bedeuten, dass man auch wieder Figuren wie z. B. Andrax ins Heft mit aufnehmen könnte. Schließlich habe ich die FF früher immer so verstanden.
    Ich denke, eine reine Kinderzeitschrift wird nicht funktioniern. In den 60er u. 70er Jahren habe nämlich nicht nur ich die FF gelesen, sondern auch mein Vater ( damals 30).
    Donald Duck in MM z. b. wird ja nicht nur von Kindern gelesen.
    Ich finde es schade, dass hier im Forum jetzt nur noch ein "Totengesang" angestimmt wird, ohne weitere Möglichkeiten der Vermarktung der FF in Betracht zu ziehen.
    Geändert von Fax (04.01.2011 um 10:40 Uhr)

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.555
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von Fax Beitrag anzeigen
    Zu den von mir beschriebenen Werbemaßnahmen könnte man die Füchse auch noch als kurzen Comic - Strip in einigen bekannten Tageszeitungen oder Zeitschriftem veröffentlichen ( z. b. der Bildzeitung, der HörZu oder noch andern geeigneten Publikationen ).
    Bei uns in Ostwestfalen erscheint nun schon seit über zehn Jahren der Comic: Hägar der Schreckliche.
    Gut,jetzt immer nur mit drei oder vier Bildern. In der Tageszeitung: Neue Westfälische. Aber zumindest bleibt die Comic Figur auf diese Weise in der Erinnerung der Leser verhaftet. Jeden Tag oder zumindest mehrmals in der Woche so einen Kurz - Comic in einer bekannten Zeitschrift oder Zeitung, würde dafür sorgen, dass die Figuren wieder für den Leser präsent werden. Ohne das dabei riesige Werbekosten anfallen.
    hab ich nicht gestern nacht dasselbe geschrieben?
    Von Kosmonauten und Weltraumgärtnern - botanischer SciFi-Horror im November bei "Welten des Schreckens"!

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  7. #107
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    hab ich nicht gestern nacht dasselbe geschrieben?
    Gebe dir da recht, habe deinen Betrag von gestern, mangels Zeit , leider nicht so gründlich gelesen. Tut mir leid.

  8. #108
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.418
    "Man könnte" finde ich immer wieder lustig. Dazu muss man auch 'nen Abnehmer finden. "Man könnte" sind in der Regel nichts anderes als Fan-Fantasien. Denn wenn man wirklich könnte, wäre es geschehen. Die Planung, FF-Onepager und -Strips zu publizieren, gab es. Passiert ist es nicht. Warum? Weil es keine Abnehmer gab. Das ist das ganze Geheimnis.

    Und die Abrafaxe liefen bzw. laufen wieder in der Super-Illu aufgrund der Ostanbindung des Blattes. Nicht, weil die Welt nach Abrafaxe-Strips schreit. Das tut sie nämlich, ausserhalb des Mosa-Fandoms, einfach mal nicht.

    Machen wir uns nix vor: Fix & Foxi als Massenpublikation sind tot. Dead as a parrot. Ceased to be. Etc.. Der jüngste Versuch, sie zu publizieren, war nach allen professionellen Maßstäben eher eine Maßnahme, mit jedem Heft eine Schaufel Erde aufs Grab zu schütten. Hier hat nichts gestimmt. Und damit meine ich nicht die Comics. Ich meine die redaktionelle Organisation, den Auftritt auf Messen, den PR-Auftritt und vieles mehr. Diese neue Publikation war von Anfang an mit dem falschen Bein aufgestanden, und das konnte sie nicht abschütteln. Jede Idee, die hier kommt und zu einer Massenpublikation führen soll, kommt 20 Jahre zu spät und/ oder ist aus ganz praktischen Maßstäben nicht zu realisieren. Jedes Ding hat seine Zeit, und die Zeit von FF als Massenpublikation ist vorbei.

    Kleine Anekdote am Rande: ein Verlag, der sich weigert, Direktkontakt mit seinen Zeichnern für Interviewanfragen herzustellen und der die Inhalte der Fragen vorab genehmigt haben will... simmer in der DDR, oder was? (Das war im Sommer mal ein Testballon von mir, Nadja wohnte damals 1 KM Luftlinie von mir weg, ich wollte einfach mal die Professionalität des Verlages checken.)

    Über weitere bizarre Fehltritte des Verlages können wir uns unterhalten, wenn sich der Staub gelegt hat. Aber aus meiner Sicht, und nach allen mir vorliegenden Fakten, war das Ende von FF von Anfang an abzusehen und durch katastrophale Fehleinschätzungen von Markt und Produktionsbedingungen durch die Macher aktiv selbstverschuldet.

  9. #109
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    "Man könnte" finde ich immer wieder lustig. Dazu muss man auch 'nen Abnehmer finden. "Man könnte" sind in der Regel nichts anderes als Fan-Fantasien. Denn wenn man wirklich könnte, wäre es geschehen. Die Planung, FF-Onepager und -Strips zu publizieren, gab es. Passiert ist es nicht. Warum? Weil es keine Abnehmer gab. Das ist das ganze Geheimnis.

    Und die Abrafaxe liefen bzw. laufen wieder in der Super-Illu aufgrund der Ostanbindung des Blattes. Nicht, weil die Welt nach Abrafaxe-Strips schreit. Das tut sie nämlich, ausserhalb des Mosa-Fandoms, einfach mal nicht.

    Machen wir uns nix vor: Fix & Foxi als Massenpublikation sind tot. Dead as a parrot. Ceased to be. Etc.. Der jüngste Versuch, sie zu publizieren, war nach allen professionellen Maßstäben eher eine Maßnahme, mit jedem Heft eine Schaufel Erde aufs Grab zu schütten. Hier hat nichts gestimmt. Und damit meine ich nicht die Comics. Ich meine die redaktionelle Organisation, den Auftritt auf Messen, den PR-Auftritt und vieles mehr. Diese neue Publikation war von Anfang an mit dem falschen Bein aufgestanden, und das konnte sie nicht abschütteln. Jede Idee, die hier kommt und zu einer Massenpublikation führen soll, kommt 20 Jahre zu spät und/ oder ist aus ganz praktischen Maßstäben nicht zu realisieren. Jedes Ding hat seine Zeit, und die Zeit von FF als Massenpublikation ist vorbei.

    Kleine Anekdote am Rande: ein Verlag, der sich weigert, Direktkontakt mit seinen Zeichnern für Interviewanfragen herzustellen und der die Inhalte der Fragen vorab genehmigt haben will... simmer in der DDR, oder was? (Das war im Sommer mal ein Testballon von mir, Nadja wohnte damals 1 KM Luftlinie von mir weg, ich wollte einfach mal die Professionalität des Verlages checken.)

    Über weitere bizarre Fehltritte des Verlages können wir uns unterhalten, wenn sich der Staub gelegt hat. Aber aus meiner Sicht, und nach allen mir vorliegenden Fakten, war das Ende von FF von Anfang an abzusehen und durch katastrophale Fehleinschätzungen von Markt und Produktionsbedingungen durch die Macher aktiv selbstverschuldet.
    Na dann, Amen.
    Mehr fällt mir zu dieser letzten Äußerung nicht mehr ein.
    Dann tragt doch alle gemeinsam die FF zu Grabe.
    Natürlich kann man als Fan auch nur Vorschläge unterbreiten. Was wohl auch sonst. Aber ich denke, die FF weiter als Comic Strip in anderen Zeitschriften laufen zu lassen, ist zumindest eine kostengünstige Lösung und keine Phantasterei. Alles andere wird die Zukunft zeigen.
    Mehr sage ich jetzt zu diesem Thema auch nicht mehr.
    Geändert von Fax (04.01.2011 um 14:10 Uhr)

  10. #110
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.418
    Niemand hindert dich daran, die Lizenz zu kaufen und das zu probieren, woran die letzten zwei Verlage gescheitert sind.

    Das Problem sind nicht die Vorschläge. Das Problem ist die Überzeugung, eine Lösung parat zu haben. Nach allem Maßstäben und mir bekannten Fakten ist es keine Lösung, nicht zuletzt weil die Distribution von Comicstrips nun mal nicht so läuft, dass einzelne Strips an einzelne Blätter von einzelnen Verlagen verkauft werden. Das ist schlicht Phantasterei.

    Die Preise, die die Syndikate für US-Strips bieten, können von einer deutschen Eigenproduktion ohne wirklich umfangreiche Distribution nicht unterboten werden, vom Image und dem Bekannheitsgrad (und Beliebtheitsgrad!) von Strips wie Häger und Garfield ganz zu schweigen. Und selbst wenn all das kein Problem wäre, wäre da noch das Problem, einen Abnehmer zu finden.

    Vorschläge sind gut, aber wer Vorschläge bringt, muss auch für Gegenargumente offen sein. Sonst ist es kein Vorschlag, sondern Sturheit.

  11. #111
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.692
    FF liegt im Grab. Wir sprechen doch nicht von etwas, was noch am Kiosk zu kaufen gibt. Vielleicht findet sich ein Verlag für eine Fanedition im Fachhandel, aber FF als Kioskprodukt ist es wahrscheinlich tot.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  12. #112
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Vorschläge sind gut, aber wer Vorschläge bringt, muss auch für Gegenargumente offen sein. Sonst ist es kein Vorschlag, sondern Sturheit.
    Ich bin weder Verleger noch Journalist und habe nur meine persönlich Meinung wiedergegben. Wie jeder Andere hier im Forum auch. So gut kenne ich mich im Verlagswesen nicht aus. Ob aus den Vorschlägen, die auch von anderen hier gemacht werden, etwas wird und ob sie überhaupt umgesetzt werden, bleibt schließlich offen.
    Ich hatte bisher gedacht, in diesem Forum dürften Alle ihre Meinung posten. Oder ist hier jetzt nur noch die Meinung von Journalisten und Verlegern gefragt. Mir Sturheit zu unterstellen ist jedenfalls eine Frechheit.
    Geändert von Fax (04.01.2011 um 14:25 Uhr)

  13. #113
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.418
    Nein. Was du verlangst, ist, reden zu dürfen, aber nicht zuhören zu müssen.

    Und das sehe ich als Frechheit an.

    Du darfst gerne deine Meinung äußern, aber wenn sie mit guten Argumenten widerlegt wird, dann ist das halt auch so. Wir sind doch alles erwachsene Menschen, wir sollten damit umgehen können.

    Es geht hier um Argumente, nicht um Personen. Eine Debatte zu personalisieren, bringt niemandem etwas.

  14. #114
    Mitglied Avatar von Gomez
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    39
    Hey, bleibt bitte locker ...

    Bis jetzt fand ich das Ganze sehr interessant und unterhaltsam.
    Wäre doch schön, wenn das so bliebe.

  15. #115
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.555
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    "Man könnte" finde ich immer wieder lustig. Dazu muss man auch 'nen Abnehmer finden. "Man könnte" sind in der Regel nichts anderes als Fan-Fantasien. Denn wenn man wirklich könnte, wäre es geschehen. Die Planung, FF-Onepager und -Strips zu publizieren, gab es. Passiert ist es nicht. Warum? Weil es keine Abnehmer gab. Das ist das ganze Geheimnis.
    wir leben in einer welt von angebot und nachfrage. UND wir leben in einer welt, in der zeitungen unter enormem kostendruck stehen und sich die finger nach günstigen redaktionellen inhalten ablecken. zum richtigen preis könnte man doch eine comicseite in irgendeiner deutschen publikation unterbringen?! vielleicht klärst du uns auf - es lag nicht an den lizenzkosten, man hat die richtigen publikationen kontaktiert, und ALLE haben müde lächelnd abgewunken?
    Und die Abrafaxe liefen bzw. laufen wieder in der Super-Illu aufgrund der Ostanbindung des Blattes. Nicht, weil die Welt nach Abrafaxe-Strips schreit. Das tut sie nämlich, ausserhalb des Mosa-Fandoms, einfach mal nicht.
    die welt vielleicht nicht, aber doch offensichtlich genug leser, dass die SI die faxe wieder ins heft gehievt hat. (daneben laufen sie aktuell auch noch im berliner kurier und auf palkan.de.) zum anderen sprach ich nicht von "derzeit", sondern von der zeit, als die fehlende markenpräsenz akut war. und damals gabs auch noch die alben-vorabdrucke in der Schweriner Volkszeitung und Lausitzer Rundschau. und zumindest die kleinen detektive entstanden auf intiative des berliner kuriers.

    herrje, die TA hat sogar die alten digedag-kamellen aus den fünfzigern in ihrer sommerferienbeilage nachgedruckt, und das sogar drei jahre lang. und bei den füxen soll nicht mal soviel hauch von nostalgie existieren, dass man im nordhessischen generalanzeiger nen comicstrip auf der kinderseite platzieren kann?
    Von Kosmonauten und Weltraumgärtnern - botanischer SciFi-Horror im November bei "Welten des Schreckens"!

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  16. #116
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Nein. Was du verlangst, ist, reden zu dürfen, aber nicht zuhören zu müssen.

    Und das sehe ich als Frechheit an.

    Du darfst gerne deine Meinung äußern, aber wenn sie mit guten Argumenten widerlegt wird, dann ist das halt auch so. Wir sind doch alles erwachsene Menschen, wir sollten damit umgehen können.
    Ich sage doch gar nicht, das du nicht recht hast. Sicherlich hat sich in der Comic-Landschaft seit den 60er u. 70er Jahren einiges verändert. Und selbstverständlich bin ich auch so einsichtig, dass ich vernünftigen Argumenten gegenüber offen bin. Ich habe mir nur ebenfalls Gedanken über die FF gemacht. Jeder macht sich hier im Forum doch Gedanken über diese Zeitschrift. Und einige Meinungen sind gut, andere weniger gut und wieder andere schlecht. Nur du kannst nicht von jedem hier auf Anhieb einschlägige Branchenkenntnisse im Verlagswesen erwarten.

  17. #117
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.555
    Blog-Einträge
    77
    während ihr euch gestritten habt, habe ich mal ein argumentatives posting verfasst. sorry, wollte nicht stören.

    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Das Problem sind nicht die Vorschläge. Das Problem ist die Überzeugung, eine Lösung parat zu haben.
    na das gilt für mich nicht. ich habe die onepager/strips-idee eigentlich nur als kostengünsteren gegenvorschlag zum kinofilm hier im forum ins gespräch bringen wollen. als theoretie, wie es zu machen wäre. umsetzung interessiert mich die bohne, so wie FF allgemein auch...
    Geändert von FilthyAssistant (04.01.2011 um 14:47 Uhr) Grund: der doppelte kinofilm
    Von Kosmonauten und Weltraumgärtnern - botanischer SciFi-Horror im November bei "Welten des Schreckens"!

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  18. #118
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.418
    @Filthy: auf der einen Seite ist der Großhändler, der Gemüse en gros einkauft und in seiner Kette anbietet. Auf der anderen der Tante-Emma-Laden. Wer hat die niedrigeren Preise?

    Und der Preis allein ist es eben nicht. Das Produkt muss auch noch interessant sein. Billig allein - und selbst das ist illusorisch - reicht nicht.

    Aber frag dich mal, in wie vielen westdeutschen Blättern Abrafaxe-Strips laufen. Realitäts-Check, quasi.

  19. #119
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.555
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Aber frag dich mal, in wie vielen westdeutschen Blättern Abrafaxe-Strips laufen. Realitäts-Check, quasi.
    hab ich behauptet, dass die im westen laufen würden? nein. also spar dir den billigen konter. ich bin nicht blöd, dass die faxe nur im osten wegen der ostalgie laufen, ist mir auch klar. und genauso könnten die foxen eben im westen wegen der dortigen nostalgie laufen. und im osten hätten sie den nostaligiebonus sehr viel weniger, weiss ich auch.

    weiss eh nicht, warum ich mich hier wegen den blöden fix-und-faxes mit dir rumärgern soll. alles, was ich gesagt habe, war: theoretisch kann die bekanntheit der FF's durch strips/one-pager billiger und effizienter gesteigert werden als durch einen kinofilm. richtig oder falsch?



    zweitens: warum soll ein potentieller füxe-strip im westen nicht etabliert werden können, wenn ein faxe-strip im osten etabliert werden konnte? gelten die syndikatspreise im osten nicht? sind die ost-verleger schlechtere geschäftsmänner als im westen? arbeiten die ost-zeichner zu schlechteren löhnen? (ja, ok - ost-löhne sind immer niedriger. dann sollen halt ost-zeichner die füxe-strips zeichen. oder vonmiraus polen.)
    Von Kosmonauten und Weltraumgärtnern - botanischer SciFi-Horror im November bei "Welten des Schreckens"!

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  20. #120
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.418
    Du hast u.a. das gesagt:

    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    wir leben in einer welt von angebot und nachfrage. UND wir leben in einer welt, in der zeitungen unter enormem kostendruck stehen und sich die finger nach günstigen redaktionellen inhalten ablecken. zum richtigen preis könnte man doch eine comicseite in irgendeiner deutschen publikation unterbringen
    Wenn du nicht willst, dass man sich auf diese oder ähnliche Äußerungen bezieht, dann sag sie nicht. Deine Hauptthese hast du jedenfalls offenbar sehr gut unter solchen Äußerungen versteckt.

    Warum du dich mit mir herumärgerst, weisst natürlich nur du. Aber da du es tust, wirst du einen Grund haben.

    Zum Rest habe ich mich bereits geäußert. Von einer "Etablierung" eines Faxe-Strips kann man bei ein, maximal zwei regelmäßigen Publikationen und hoher Zweitverwertungsrate nicht sprechen. Das sind ganz offensichtlich Ausnahmen, und es ist vielsagend, dass ostdeutsche Zeitungen und Zeitschriften nicht in viel größerem Maßstab darauf anspringen.

    Der Verleger des Mosaiks kommt übrigens aus den alten Bundesländern.

    Also, ja, frag dich mal: warum ist es so, wie es ist? Das dürfte die Debatte maßgeblich abkürzen.

  21. #121
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.555
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Du hast u.a. das gesagt:



    Wenn du nicht willst, dass man sich auf diese oder ähnliche Äußerungen bezieht, dann sag sie nicht. Deine Hauptthese hast du jedenfalls offenbar sehr gut unter solchen Äußerungen versteckt.
    u.a., ja.
    meine hauptthese steht weiter vorne auf der vorigen seite - wenn du sie nicht heruasfiltern kannst, unterstelle ich dir, meinen beitrag nicht verstanden oder nicht gelesen zu haben. und deswegen habe ich sie extra für dich noch einmal, deutlich formuliert und durch absätze hervorgehoben, wiederholt. reagiere doch mal dadrauf. immerhin habe ich eine frage gestellt, und es ist unhöflich, diese zu ignorieren.

    und ob du die faxe-strips als etabliert oder nicht definierst, ist ja mal völlig schnurz. dann formuliere ichs eben um: "es gibt abrafaxe-strips". willst du mir immer noch widersprechen?
    Von Kosmonauten und Weltraumgärtnern - botanischer SciFi-Horror im November bei "Welten des Schreckens"!

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  22. #122
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Nein. Was du verlangst, ist, reden zu dürfen, aber nicht zuhören zu müssen.

    Und das sehe ich als Frechheit an.

    Du darfst gerne deine Meinung äußern, aber wenn sie mit guten Argumenten widerlegt wird, dann ist das halt auch so. Wir sind doch alles erwachsene Menschen, wir sollten damit umgehen können.

    Es geht hier um Argumente, nicht um Personen. Eine Debatte zu personalisieren, bringt niemandem etwas.
    @L. N. Muhr
    Nimm es mir bitte jetzt nicht übel, aber im Augenblick gewinne ich bei der laufenden Diskussion den Eindruck, dass du derjenige bist, der nicht zuhören kann oder will. Oder täusche ich mich?

  23. #123
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.364
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Vorschläge sind gut, aber wer Vorschläge bringt, muss auch für Gegenargumente offen sein. Sonst ist es kein Vorschlag, sondern Sturheit.
    Aber oft schafft man es nur mit Sturheit Erfolg im Leben zu haben.

    Jeder, der versucht F&F wieder zu etablieren hat eine Chance Erfolg zu haben. Nie ist es einfach, aber das behauptet niemand.

    Ich mag F&F echt gerne und wünsche mir natürlich Erfolg für die Figuren/Serie.

  24. #124
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Wenn sich immer nur das realisieren lassen würde, was streng genommmen, logisch und machbar ist, wären viel bekannte Entdeckungen und Erfindungen nie gemacht worden.
    Vielleicht sieht es für einen Neuanfang der FF, im Augenblick, wirklich schlecht aus.
    Aber die Idee mit dem Comic - Strip in Zeitungen und Zeitschriften, halte ich in der nahen Zukunft, für durchaus realisierbar und kostengüsntig. Natürlich müssten dafür erst einmal geeignete Publikationen gefunden werden.
    Geändert von Fax (04.01.2011 um 18:17 Uhr)

  25. #125
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.418
    Zitat Zitat von Fax Beitrag anzeigen
    Wenn sich immer nur das realisieren lassen würde, was streng genommmen, logisch und machbar ist, wären viel bekannte Entdeckungen und Erfindungen nie gemacht worden.
    Zum Beispiel?

Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •