Seite 4 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 219

Thema: FF bei NGPub wird nicht weitergeführt

  1. #76
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    ich denke FF haben in über 5 Jahrzehnten ihre Existenzberechtigung und "Einmaligkeit" zu Genüge unter Beweis gestellt. Es ist wahr, dass man das besondere an FF auch herausarbeiten muss. Aber es ist auch nicht falsch, erfolgreiche Formate der Konkurrenz sich (wieder) zu eigen zu machen und auf das FF-Universum zu übertragen.
    Richtig, aber ich denke es bedarf noch einer etwas größeren Aktion, da die FF in den letzten Jahren viel zu lange in der breiten Masse der Bevölkerung, in Vergessenheit geraten war.
    Und diese Aktion könnte eben ein Kinofilm sein.

  2. #77
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.686
    Es ist ja nicht das erste Mal, dass mit Fix und Foxi ein Verlag scheitert, es waren drei, drei Verlage, also kann es auch an Fix und Foxi liegen, dass es nicht mehr funktioniert hat. Vielleicht würde FF noch erfolgreich sein, wenn Kauka Anfang der Neunziger nicht das Heft eingestellt hätte.
    Möglicherweise braucht es einen Reboot, denn die Spießigkeit von heute ist nicht mehr die Spießigkeit von gestern
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  3. #78
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.389
    ja, es handelt sich um 3 Verlage. Dennoch werfe ich ein:
    ehapa startete seinerzeit 3 Reihen (FF, Tom & Jerry, Yps) neu, die allesamt nach 3 Ausgaben eingestellt wurden und nicht übermäßig beliebt waren bei den Fans.
    Tigerpress: FF wurde nicht eingestellt, sondern der Verlag ging bankrott. Zumindest war FF die Serie die dort bis zum Schluss lief im Gegensatz zu anderen Projekten.
    NGPub: Ich empfand den Comebackversuch eher halbherzig und nicht ausgereift.

    Was heute wäre, wenn FF in den 90ern einfach weitergelaufen wäre - nun wer weiss? Das ist sehr spekulativ. Wahr ist, dass die Marke durch die mehrmalige Einstellung gelitten hat und man nicht nochmal einen halbherigen Versuch starten darf.

  4. #79
    Zitat Zitat von Fax Beitrag anzeigen
    Richtig, aber ich denke es bedarf noch einer etwas größeren Aktion, da die FF in den letzten Jahren viel zu lange in der breiten Masse der Bevölkerung, in Vergessenheit geraten war.
    Und diese Aktion könnte eben ein Kinofilm sein.
    Das wäre sicher ein guter Ansatz.
    Der Film muss aber eine Aussage haben, kein Billigramsch. Und danach muss es konsequent weitergehen.
    Es genügt nicht, wenn Altleser sich an "schön gezeichneten" Geschichten ergötzen und neue Ansätze verdammen. Ich glaube, dass der Charakter der Füchse tatsächlich moderner gestaltet werden muss. Mehr Biss, mehr Aufmüpfigkeit, mehr Sozialkritik - ein Schuss "Simpsons" würde ganz bestimmt nicht schaden.
    Der aktuelle Charakter wurzelt noch immer zu sehr in der Nachkriegszeit, als "Friede, Freude, Eierkuchen" und Heimatfilme angesagt waren. Damit ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen, und lediglich die Benutzung moderner Gadgets wie Skateboards und Handies bläst den Staub nicht weg.

    ... was aber nichts daran ändert, dass die Köpfe mit weißen Innenohren wieder weit mehr Charakter bekommen würden.

    (frei nach "Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss!" (Cato))

  5. #80
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    ja, es handelt sich um 3 Verlage. Dennoch werfe ich ein:
    ehapa startete seinerzeit 3 Reihen (FF, Tom & Jerry, Yps) neu, die allesamt nach 3 Ausgaben eingestellt wurden und nicht übermäßig beliebt waren bei den Fans.
    Tigerpress: FF wurde nicht eingestellt, sondern der Verlag ging bankrott. Zumindest war FF die Serie die dort bis zum Schluss lief im Gegensatz zu anderen Projekten.
    NGPub: Ich empfand den Comebackversuch eher halbherzig und nicht ausgereift.

    Was heute wäre, wenn FF in den 90ern einfach weitergelaufen wäre - nun wer weiss? Das ist sehr spekulativ. Wahr ist, dass die Marke durch die mehrmalige Einstellung gelitten hat und man nicht nochmal einen halbherigen Versuch starten darf.
    Mit zunehmend gewinnendem Abstand zur Freude darüber, dass es immerhin ein Verlag versucht hat, FF als Comicheft fortzuführen (und gar nicht mal so übel, wie hier häufig skandiert wird - vernachlässigte Popularisierung und 'Archivierung' mal außen vor), bin ich inzwischen tatsächlich der Überzeugung, dass die Kauka-Figuren als 2D-Produkt ebenso ausgedient haben, wie Comicreihen an sich.
    Die Absätze (sofern bekannt und ungeschönt) der verbliebenen 'Urgesteine' am Markt sprechen da imho für sich.
    Ganz abgesehen davon, dass FF sein 'Standbein' im Business nicht erst 1994 verlor, sondern bereits Ende der Achtziger (als auch Bastei erschreckend einknickte und nach ebenso erfolgloser Neuorientierung Anfang der Neunziger komplett aufgab), somit einen Marktanteil völlig neu für sich erstreiten müsste, scheint es mir bei anhaltender Beobachtung der von ngpub ange'surften' Lesejugend doch eher so, dass in Wirklichkeit überhaupt kein nachhaltiger Comiclesebedarf im Printbereich mehr besteht, Taschengeldverfügbarkeit und Produktpreislastigkeit hin oder her.
    Ja, insofern halte ich mein zurückliegendes Lamentozumindest aktuell – im Nachhinein für Quark!


    Selbst bei den heutigen Kinderheften sind es augenscheinlich Eltern und Großeltern(teile), die dem hoffnungsvollen Nachwuchs selbige 'aufdrängen', ohne dass kindliches Eigenverlangen dahintersteckt (alles immer allgemein, evtl Ausnahmen als regelbestätigend betrachtet).


    Von daher kann ein/e mglw hochenthusiastische/r Folgeherausgeber/in auch bei einem erneuten Platzierungsversuch von FF aus meiner Sicht nur neuerlich Schiffbruch erleiden – ganz egal, wie sehr man sich verbiegt und mit dem Produkt zeitbezogen anzubiedern sucht. Oder gar den hosennahtplatzenlassenden spagat insensato probiert: Sammler und 'sonstige Debilkundschaft' (sorry) akzeptieren Letzteres sowieso viel ungeneigter und sind von reiner Anzahl wahrscheinlich selbst kleinstauflagenabträglich.
    So schön es ja auch wäre, ein qualitativ hochwertiges Kauka-Sammelwerk zu erleben.


    Mag sein, dass sich dieser Zustand in zehn bis fünfzehn Jahren einmal ändert und die Comicproduktion modewellenbedingt kurzfristig 'aufersteht'. Als 'Normal'zustand werden wir uns jedoch über kurz oder lang aller Wahrscheinlichkeit nach auf eine Zeit ohne 2D-Comics (yep, auch und gerade im virtuellen/elektronischen Bereich) einzustellen haben.


    (Vorstehender Text enthält rein persönliche Meinung und verfolgt keinesfalls den Zweck, subjektive Wunschvorstellungen zu diskreditieren bzw. zunichte zu machen)
    Geändert von Ralle59368 (30.12.2010 um 11:08 Uhr)

  6. #81
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Ich denke, aber vielleicht täusche ich mich auch da, dass der Untergang der FF bereits in den achtziger Jahren eingeläutet wurde.
    Ich weiß noch, das die Storys zu Mitte der 80er Jahre immer hohler und flacher wurden. Ich finde, damit hatte man sich damals viele Leser vergrault( mich ebenfalls ).
    Man darf sich dann nicht wundern, wenn in so einem Fall die Verkaufszahlen nach unten gehen.
    Wenn dann die Versuche der Nachfolge - Verlage, die Zeitschhrift Jahre später wieder bekannt zu machen, nur halbherzig vollzogen werden und das Heft dann immer wieder, schon nach kurzer Zeit, eingestellt wird, darf man sich nicht wundern, dass man keine neue Stammleserschaft aufbauen kann. Ob dann die Innenohren der Füchse rot oder weiß sind, ist da meiner Meinung nach völlig gleichgültig.
    Geändert von Fax (31.12.2010 um 11:26 Uhr)

  7. #82
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.389
    puh, viel Diskussionsstoff...
    Ich gebe dir Ralle, soweit recht, dass die Probleme der Kiosk-Comics schon Mitte der 80er begannen und alle Verlage davon betroffen waren/sind. Dieses Thema wurde im Comicforum auch unzählig breitgetreten, Comiclesnder Nachwuchs ist - und bleibt - eine Minderheit. Aber auch für diese Minderheit plus den "Altfans" kann man grundsätzlich noch profitabel Comics produzieren zumal eine Marke wie FF nicht nur vom Comic lebt, sondern auch vom Drumherum. Deinen Optimismus, dass es in 10 Jahren wieder anders sein könnte teile ich hingegen nicht.
    Und ja, ich sehe es auch so, dass man die Comics so gestalten muss, dass die Eltern, Großeltern auch für die Kleinen zugreifen.
    Auch Fax kann ich weitgehend zustimmen. Bei Pabel hat man bei den Autoren gespart und die Geschichten wurden ab 1982/83 einfältiger und erst zum Ende hin wieder etwas besser. Doch das war nicht der alleinige Grund für den Absatzeinbruch, wie die vielen eingestellten Magazine der Konkurrenz belegen.
    Eine Modernisierung der Charaktere hat auch meiner Meinnug nach nichts mit de rFarbe der Ohren oder damit zu tun, ob FF Turnschuhe anhaben oder nicht. Es ist eine Frage der Tiefe der Charaktere, der Erzählstruktur der Handlung, der Intelligenz der Geschichten und auch der Qualität der Texte und Zeichnungen. Etwas mehr Sozialkritik, sich selbst nicht so ernst nehmen und ein bißchen "Simpsons"-mäßige Satire wären sicher nicht falsch.

  8. #83
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Eine Modernisierung der Charaktere hat auch meiner Meinnug nach nichts mit de rFarbe der Ohren oder damit zu tun, ob FF Turnschuhe anhaben oder nicht. Es ist eine Frage der Tiefe der Charaktere, der Erzählstruktur der Handlung, der Intelligenz der Geschichten und auch der Qualität der Texte und Zeichnungen. Etwas mehr Sozialkritik, sich selbst nicht so ernst nehmen und ein bißchen "Simpsons"-mäßige Satire wären sicher nicht falsch.
    Eine Modernisierung wäre wirklich notwendig.
    Ich denke es kommt aber da weniger auf Äußerlichkeiten an, wie z. B.:
    Tragen die Füchse und Lupo jetzt immer noch Latzhosen, Turnschuhe oder sind die Innenohren rot oder weiß. ( das sind doch nur Äußerlichkeiten ) Es kommt in diesem Fall wirklich auf die Handlung und Erzählstruktur an. Da muss ich Markus vollkommen Recht geben. Dies Alles in Verbindung mit einem guten Kinofilm könnte schön viel bewirken.
    Geändert von Fax (30.12.2010 um 19:50 Uhr)

  9. #84

    Thumbs down

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Das FF-Magazin wird vom Lizenznehmer New Ground Publishing 2011 nicht weitergeführt! Der aktuelle Band 12/ 2010 ist damit vorläufig die letzte FF-Ausgabe am Kiosk.

    ...

    Die im letzten Heft angekündigte Januar-Ausgabe erscheint nicht mehr. Die FF-Webadresse des Verlages "www.fixundfoxi.de" mit dem Online-Archiv wird am 31.12. erstmal auf die offizielle Kauka-Webseite weitergeleitet.

    ...

    Solche Blödbatzen wie bspw ich hätten sich an dieser Stelle - wenn schon nicht auf http://www.fixundfoxi.de/ - zumindest noch ein paar Abschiedsgrüße/-worte der Herren Jones & Söffker erhofft.

    Nun. Man kann sicher nicht alles haben, gewiss.

    Doch mit einem derart schalschmeckenden Walk Out hab ich keinesfalls gerechnet.

  10. #85
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von Ralle59368 Beitrag anzeigen
    Solche Blödbatzen wie bspw ich hätten sich an dieser Stelle - wenn schon nicht auf http://www.fixundfoxi.de/ - zumindest noch ein paar Abschiedsgrüße/-worte der Herren Jones & Söffker erhofft.

    Nun. Man kann sicher nicht alles haben, gewiss.

    Doch mit einem derart schalschmeckenden Walk Out hab ich keinesfalls gerechnet.

    Na ja, es kam den Herrn wohl nur auf Profit an, denke ich.

  11. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.416
    Eh alles meine Schuld (Kommentare beachten):

    http://www.pannor.de/?p=403

  12. #87
    Mitglied Avatar von JMC
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    2.038
    Der Herr Jones schreibt überhaupt mal noch was? Hier im Forum wartet man seit einem dreiviertel Jahr drauf. Du darfst dich also freuen...

  13. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    1.533
    Die Meldung war vom Januar 2010...

  14. #89
    Mitglied Avatar von JMC
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    2.038
    Oh xD

  15. #90
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.686
    Zitat Zitat von Fax Beitrag anzeigen
    Eine Modernisierung wäre wirklich notwendig.
    Ich denke es kommt aber da weniger auf Äußerlichkeiten an, wie z. B.:
    Tragen die Füchse und Lupo jetzt immer noch Latzhosen, Turnschuhe oder sind die Innenohren rot oder weiß. ( das sind doch nur Äußerlichkeiten ) Es kommt in diesem Fall wirklich auf die Handlung und Erzählstruktur an. Da muss ich Markus vollkommen Recht geben. Dies Alles in Verbindung mit einem guten Kinofilm könnte schön viel bewirken.
    Ob Frau Kauka der dringend benötigte Frischzellenkur zustimmen würde?
    Ich würde mich dabei nicht nur an den Simpsons, sondern auch an Gregs Tagebuch/Berts Katastrophen und dem Mosaik (mit ihrer über mehrere Hefte überspannenden Geschichte) orientieren.
    Erstmals müsste sich ein Verlag finden, der dem Heft noch einmal eine Chance gibt. Nach 3 gescheiterten Anläufen, auch bei Tigerpress ist das Heft mit am Ende 18000 Auflage gescheitert, dürften die wenigsten Verlage Lust verspüren, es noch einmal zu wagen.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  16. #91
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Zitat Zitat von Pats Reiseabenteuer Beitrag anzeigen
    Ob Frau Kauka der dringend benötigte Frischzellenkur zustimmen würde?
    Ich würde mich dabei nicht nur an den Simpsons, sondern auch an Gregs Tagebuch/Berts Katastrophen und dem Mosaik (mit ihrer über mehrere Hefte überspannenden Geschichte) orientieren.
    Erstmals müsste sich ein Verlag finden, der dem Heft noch einmal eine Chance gibt. Nach 3 gescheiterten Anläufen, auch bei Tigerpress ist das Heft mit am Ende 18000 Auflage gescheitert, dürften die wenigsten Verlage Lust verspüren, es noch einmal zu wagen.
    Natürlich muss ich dir da ebenfalls vollkommen recht geben.
    Es kommt meiner Meinung auch nicht darauf an jetzt irgendwelche anderen Konzepte, z. B. aus den Simpsons oder von anderwo, blindwütig zu kopieren. Es muss da schon sehr sorgfältig überprüft werden, ob das ein oder andere Konzept auch zum Grund - Stil der FF passt.
    Aber eine Basis-Erneuerung müsste schon her.

  17. #92
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.363
    Blog-Einträge
    5
    ich finde F&F haben unglaubliches Potential und es braucht nur jemanden, der das Talent hat es richtig zu vermarkten und zu verkaufen - und genug Geld hat, um zu investieren.
    Ich bin mir sicher, F&F wird wiederkommen, aber jetzt wird genau überlegt und überprüft, wer und wie F&F wieder nach vorne bringen soll. Man hat jetzt Zeit, um in aller Ruhe ein Fazit zu ziehen und einen Neustart zu wagen.

    Ein Kinofilm ist immer nett, aber ein Kinofilm ist niemals so gut wie eine TV Serie, die im Kinder TV läuft.
    Wenn mir F&F gehören würde und ich das Geld hätte, würde ich eine TV Serie (aber eine richtig gute) produzieren, kurz vor Anlauf der TV Serie (3 Monate vorher) den ganzen Kinder&Jugendmarkt mit kostenlosen F&F Comicheften bombadieren (in Schulen/Messen/Comicevents/Buchhandlungen/überall wo es möglich ist), einige Internetplattformen finden um regelmäßig Lupo und F&F Comics zu zeigen (z.B. könnte man mit Stefan Raab einen Deal machen, um Lupo regelmäßig in der Sendung auftreten zu lassen etc.) und dann wenn das Interesse groß ist, schießt man die ganzen kostenpflichtigen Lupo und F&F Comics raus.
    Man muss Lupo und F&F in die Köpfe der Menschen einpflanzen und diesen Gedanken so stark machen, das er andere Comics und Marken (Micky Maus/Mosaik/Bussibär/Lillifee etc.) verdrängt.
    Man muss an vielen Punkten gleichzeitig ansetzen und eine flexible Vermarktungsstrategie entwickeln, um dann Gewinn zu machen und eine starke Marke zu haben. Es geht am Ende nicht, um die Comics sondern um die Lizenzen, denn darin liegt das Geld. Comics sind nur ein Beiwerk, eine Art Werbemittel, um die Marke am Leben zu halten.

    Und um sowas zu realisieren, muss man gutes Geld und fähige Leute haben. Auch gute Anwälte wer weiß an welche Grenzen des Wettbewerbsrechts man stößt...

    Ein Sammelwerk wäre keine schlechte Idee, um mal schnell die Kassen zu füllen. Man könnte eine Art GOLDEN EDITION machen - nur ein Band mit paar netten Extras. Irgendwie auch dann bei Weltbild vertreiben lassen und richtig teuer verkaufen. Den Band in der Produktion auf max. 10 Euro oder weniger belassen und dann für 50 Euro verkaufen. Oder sogar für 100 Euro.
    Und wenn ich ganz dreist wäre, dann würde ich einfach nachschauen, was man an Hefte und Restbestände im Lager hat (falls man sowas hat) und einfach die Cover wegmachen lassen, ein Hardcover produzieren lassen und die alten Hefte einfach reinkleben bzw. heften. Dann nur paar Extra Seiten neu drucken lassen (Vorwort/Skizzen/unveröffentliches Material) und auch reinmachen. Fertig.
    Geändert von navigator (01.01.2011 um 02:28 Uhr)

  18. #93
    Mitglied Avatar von Gomez
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    39
    Ich denke, dass NGP in ihrer Denke bereits so weit waren.
    Motiviert waren sie allemal!
    Das Wichtigste schreibst Du leider nur in einem Nebensatz:
    "...wenn ich das Geld hätte..."

    New Ground hätte zum Beispiel auch gerne FF in die Ü-Eier gebracht, aber das lässt sich Ferrero RICHTIG gut bezahlen.

  19. #94
    Mitglied Avatar von eis
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    68799 Reilingen
    Beiträge
    1.186
    @Navigator: Das ist jetzt hart, aber nicht böse gemeint: FF haben kein Potential. Deine Ideen sind gut, allerdings ist die Marke verbrannt. Beim Gros der alten Leser ist FF eher mit Begriffen wie "bieder" verbunden, da hat es z.B. Jakari mit der TV Serie im Hintergrund einfach leichter und bietet imho auch deutlich besseren Inhalt. Eine überlebensfähiges älteres und das Heft für die Kinder kaufendes Publikum wird sich da schwer, ich denke überhaupt nicht, finden.

    Sonderbände gab es in der nahen Vergangenheit öfters. Carlsen hatte z.B. zwei Mischa Alben, es gab ein Jubiläumsband, bei Hetke Faksimile Ausgaben der ersten Hefte - hat nichts geholfen. Nun noch drei gescheiterte Versuche - das wird wohl leider nichts mehr mit FF am Kiosk.

    Kinofilm bringt nichts, das zeigen die Marvel-Filme, die dem Absatz der jeweiligen Reihen in Deutschland so gut wie nichts brachten.

    Eine richtig gute TV Serien gibt es auch zu Bob Morane, weiß ein Kind, dass es einen Comic dazu gibt?

    Product Placement bei Raab ist auch nicht kostenlos. Alle deine Ideen sind toll, wenn du Millionär bist und auf das Geld nicht angewiesen bist. Ansonsten leider Luftschlösser, oder eher Bodennebel.

    Vielleicht würde es ja klappen, wenn man alles gleichzeitig macht, TV Serie, Product Placement, Merchandising, Flyer, Abtretung der Rechte kostenlos an öffentliche Stellen um ein Schulmagazin aufzupeppen (was alles erst mal Geld kostet btw), und vielleicht würde dann aus FF wieder eine aktuelle Marke, diese Marke müsste dann ewig gemolken werden, um die Investition wieder reinzufahren. Da macht keine deutsche Bank mit.

    Deine Begeisterung in Ehren, hier wird sie nichts nutzen. Schade eigentlich. Es bleiben dir und den FF Fans die Träume, die sind aber auch was wert.

  20. #95
    Moderator Zampano Online
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Mogelsberg, Schweiz
    Beiträge
    411
    Ich glaube auch, dass der Zug für Fix und Foxi abgefahren ist. Ich nehme an, die Verkaufszahlen waren so tief (wahrscheinlich irgendwie in der 5k Gegend), dass New Grounds keine Hoffnung für das Heft gesehen hat...

    ...ABER das Heft oder Grossbände könnten doch a la Wäscher (Sigurd, Nick etc.) mit neuen Geschichten als quasi-Fanprodukte weitergeführt werden, oder? Einige der Zeichner dieser Nostalgiehefte verdienen ja fast ihren Lebensunterhalt und ich nehme an mit kleinerem Overhead kann man auch mit kleineren Auflagen überleben. Food for thought...

    EWIGER HIMMEL jetzt mit Skizze vorbestellen!

  21. #96
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.686
    Ich glaube auch nicht, das man Navigators Ideen verwirklichen kann. Außerdem müsste sich ein Verlag finden, der das Unterfangen machen möchte, den ich momentan nicht sehen. Wahrscheinlich wird der NGPub der letzte Versuch sein, Fix und Foxi als Kindermagazin zu reanimieren. Vielleicht kommen noch Sammleralben raus, aber die richten sich an die alten Herren, die schon sein Kindheitstagen Fan sind.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  22. #97
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.389
    also irgendwie bekomme ich ein Deja Vu beim lesen der Beiträge
    Es ist richtig, dass gewisse Maßnahmen wie Ü-Eier, Mäc-Figuren in Burgertüten usw Unmengen an Geld kosten und das Drumherum (zB. TV-Serie) stimmen muss. Nur dann frage ich mich, warum ein Verlag, der das weiss, Lizenzen erwirbt und dann dieses Geld nicht ausgeben will oder kann.
    Nur, das FF-Totenglöcklein wurde schon öfters gesprochen und wir diskutieren hier immernoch frisch und fröhlich

  23. #98
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.363
    Blog-Einträge
    5
    Ich bin immer noch überzeugt, dass F&F wegen Characterdesign/Farben/History großes Potential haben. Es kommt nur drauf an was man damit macht und wie man es vermarktet. Sie haben soviel Potential wie Superman/Spiderman/Asterix/Schlümpfe/Donald Duck.
    Jetzt heißt es nur abwarten und sehen, was die Zukunft bringt.

  24. #99
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.686
    Donald Duck, Spider-Man, Superman sind kontinuierlich am Markt gewesen, Fix und Foxi nicht. Ich sehe das große Potential nicht, da muss man ordentlich ranklotzen, um das Ganze überhaupt in die schwarzen Zahlen zu bekommen.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  25. #100
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Ich finde diese "Schwarzmalerei", die jetzt hier betrieben wird, bringt niemanden etwas.
    Es ist vollkommen richtig, dass in der Vergangenheit, bei den Markteinführungsversuchen viele Fehler gemacht wurden.
    Aber jetzt die Zeitschrift für tot zu erklären, halte ich für falsch. Auch der letzte Versuch bei NGPub konnte, rein logisch gesehen, gar nicht funktionieren. Die Storys waren zwar gut, aber mit nur zwei Stück einfach zu wenig. Der Werbeanteil und die Serviceseiten mit Kochrezepten und Zooberichten unnötig. Außerdem war die FF durch die vielen Fehlversuche, bei den anderen Verlagen zu sehr in Vergessenheit geraten. Dadurch war es ihr nicht möglich gewesen eine Stammleserschaft zu halten. Was aber noch viel wichtiger ist: Eine neue Leserschaft aufzubauen. Was ja bei der MM z. B. nicht der Fall ist, weil sie ohne Unterbrechung erschienen ist. Ich möchte mich da teilweise der Meinung von Navigator anschließen: Die Zeitschrift jetzt wieder in der breiten Masse bekannt zu machen, erfordert einen hohen Werbeaufwand.
    Ich denke immer noch, mit einem Kinofilm wäre viel getan. Der müsste ganz zu Anfang stehen. Dann sollte man die ersten Hefte zum ermäßigten Preis von nur einem Euro verkaufen. Vielleicht auch einige Klassiker verbilligt. Ebenfalls geziehlt Werbung im Fernsehen und Internet machen.
    Ich finde schon, das solche oder ähnliche Werbe-Strategien langfristig zu Erfolg führen könnten. Man muss der ganzen Sache nur Zeit geben.
    Geändert von Fax (03.01.2011 um 23:01 Uhr)

Seite 4 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •