Seite 1 von 9 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 219

Thema: FF bei NGPub wird nicht weitergeführt

  1. #1
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.386

    FF bei NGPub wird nicht weitergeführt

    Das FF-Magazin wird vom Lizenznehmer New Ground Publishing 2011 nicht weitergeführt! Der aktuelle Band 12/ 2010 ist damit vorläufig die letzte FF-Ausgabe am Kiosk.

    Wie wir direkt von Alexandra Kauka's Firma Promedia erfahren haben, hat der Lizenznehmer NGPub, der die Comicrechte an den Füchsen Ende 2009 übernommen hatte, diese zum 31.12.2010 wieder zurück übertragen. Damit ist das FF-Heft nach einem Jahr bei NGPub vorerst eingestellt - nicht zum ersten Mal. Zuletzt verschwanden FF kurzzeitig vom Kiosk, als der damalige Lizenznehmer und Verlag Tigerpress Insolvenz anmelden musste. Offiziell heisst es: „Droemer-Knaur und New Ground Publishing haben einvernehmlich mit Frau Kauka beschlossen, dass die Fix & Foxi-Ausgabe 12/2010 die letzte aus dem Hause New Ground Publishing sein wird.“

    Die im letzten Heft angekündigte Januar-Ausgabe erscheint nicht mehr. Die FF-Webadresse des Verlages "www.fixundfoxi.de" mit dem Online-Archiv wird am 31.12. erstmal auf die offizielle Kauka-Webseite weitergeleitet. Fragen zu Abos sind bitte direkt an NgPub stellen. Soweit wir erfahren konnten, werden den Abonnenten des Heftes überschüssige Zahlungen zurück erstattet.

    Über alles Weitere halten wir euch natürlich am Laufenden. Fix & Foxi wurden schon öfters totgesagt und haben sich seitdem als recht lebendige Steh-Auf-Männchen bewiesen.

  2. #2
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    876
    Irgendwie hatte ich das befürchtet.
    Nur leider gerade jetzt, wo wir einen neuen professionellen Zeichner im Heft hatten.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Gomez
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    39
    Ja, ich hatte auch den Eindruck, als wenn gerade jetzt etwas Ruhe eingekehrt sei und vieles sehr rund lief.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    876
    Wobei mich die Entwicklung der Verkaufszahlen ja mal interessieren würde.
    Waren sie seit dem Neustart jemals hoch genug, um das Heft tatsächlich am Laufen zu halten?

    Oder bestand bei der Kundschaft generell kein Interesse an Fix & Foxi oder am Format, wenn nicht Micky Maus draufsteht?

    Waren sie anfangs höher und sanken dann wegen, weil nicht das geboten wurde, was der Käufer erwartet hatte und stiegen sie vielleicht auch wieder an (Zeichner- + Autorenwechsel)?

    Jedenfalls wirklich schade, da comicmäßig in letzter Zeit wieder eine Steigerung zu verzeichnen war. Das große Format halte ich nach wie vor für unpassend.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Kicker1975
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Horstmar
    Beiträge
    842
    ach du heilige Sch.... !

    Gerade als es wie ich fand besser lief stellen die das Heft einfach so ein.

    War doch alles so schön im Moment ...tolles Zeichnerteam , einiger Massen gutes Konzept und jetzt ist auch schon wieder Schluss !

    Sehr Schade , hoffe sie kommen bald wieder ...ich hatte mich schon auf die Zeitreise Geschichte im Januar gefreut ...Mist

    Das große Format war auch mir ein Dorn im Auge , soviel nur dazu noch ...

  6. #6
    Mitglied Avatar von JMC
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    2.038
    Mal ganz ehrlich - NGPub hat doch überhaupt keine Ahnung von einem Kindermagazin. Es wurde in zwölf von zwölf Heften kritisiert, dass der Wissensteil nicht passt und kindergerechte Seiten fehlen. Selbst wenn man Wissen übermitteln will - ein Kindermagazin muss das Kind ansprechen, und das tun z.B. coole Seiten wie Rätsel oder TV-Tipps, so blöd das auch sein mag.
    Und ich weiß nicht, ob ich mir das Heft als Kind wegen zwei Stück Papier und zwei Stück Plaste mit japanischer Bastelanleitung mit einer Größe von höchstens 2-3 cm, gewünscht hätte.
    Das war sicher nicht der einzige Grund, aber ich habs eigentlich erwartet und bin immer noch etwas überrascht, dass man damit 12 Hefte durchgekommen ist.
    Kurz: Hoffentlich versucht es bald ein neuer Verlag und macht es besser. Vermissen werde ich NGPub nicht, neue Comics mit FF fänd ich aber trotzdem toll...

    Die Verkaufszahlen werden wir wohl nie erfahren. Aber wenn sie gut wären, hätten wir das Problem jetzt nicht.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    876
    Zitat Zitat von JMC Beitrag anzeigen
    Die Verkaufszahlen werden wir wohl nie erfahren. Aber wenn sie gut wären, hätten wir das Problem jetzt nicht.
    Klar, aber wann sackten sie ab? Oder waren sie nie wirklich gut?
    Wäre zweiteres der Fall, hätte ein neues Heft auch keine Chance, weil in der Öffentlichkeit bzw. bei den Kindern kein Interesse an den Charakteren bestünde.

  8. #8
    Moderator Zampano Online
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Mogelsberg, Schweiz
    Beiträge
    411
    Also, offenbar war das bestverkaufte Heft, das mit den Manga Fix & Foxi im Juli. Ich glaube, es könnte daher beim aus auch um einen "Conflict of interest" mit den Lizenzgebern gegangen sein.

    EWIGER HIMMEL jetzt mit Skizze vorbestellen!

  9. #9
    Mitglied Avatar von JMC
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    2.038
    Wie kommst du drauf, David?
    Andererseits... wenn das Vorhalteargument wirklich stimmt, lag es eher an der Wasserpistole?

  10. #10
    Moderator Zampano Online
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Mogelsberg, Schweiz
    Beiträge
    411
    Wie kommst du drauf, David?
    Aus gut-informierter Quelle . Der Punkt ist, das ist die Ausgabe, wo etwas gewagt wurde und das ist was das Heft am meisten gebraucht hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dann zu eine Machtkampf zwischen den reaktionären und progressiven Kräften kam. Wie viel darf man verändern bis die Charakter nicht mehr die gleichen sind?

    Trotzdem sehe ich für einen Titel wie F&F nur eine Möglichkeit und das ist die Flucht nach vorn. Veränderung und Modernisierung um jeden Preis. Was natürlich im Gegensatz zu den konservativen Kauka Inhalten steht. Vielleicht ist es genau diese Schizophrenie, die dem Titel regelmäßig das Bein stellt. Ein hoffnungslos veraltetes Konzept, das mit Ach und Krach modernisiert werden muss...nur nicht zu sehr...

    EWIGER HIMMEL jetzt mit Skizze vorbestellen!

  11. #11
    Zitat Zitat von David Boller Beitrag anzeigen
    Aus gut-informierter Quelle . Der Punkt ist, das ist die Ausgabe, wo etwas gewagt wurde und das ist was das Heft am meisten gebraucht hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dann zu eine Machtkampf zwischen den reaktionären und progressiven Kräften kam. Wie viel darf man verändern bis die Charakter nicht mehr die gleichen sind?

    Trotzdem sehe ich für einen Titel wie F&F nur eine Möglichkeit und das ist die Flucht nach vorn. Veränderung und Modernisierung um jeden Preis. Was natürlich im Gegensatz zu den konservativen Kauka Inhalten steht. Vielleicht ist es genau diese Schizophrenie, die dem Titel regelmäßig das Bein stellt. Ein hoffnungslos veraltetes Konzept, das mit Ach und Krach modernisiert werden muss...nur nicht zu sehr...
    Treffend beobachtet, David.
    Und doch: Mit ein wenig gutem Willen und erheblich besserer Promotion ginge auch künftig beides. Innerhalb eines einzigen Magazins. Sogar in ein und denselben Geschichten.
    Naja. Was sind schon Ideen im Angesicht jener 'uralten, universellen Kräfte', die stets um Oberhand wie auch Umsatzeinfuhr ringen?

  12. #12
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.386
    ich habe eben bei Google-News eben mal "Fix und Foxi" eingeben und habe keinen einzigen Eintrag zum Heft gefunden. Ich denke das sagt über den "Erfolg" mehr aus als Spekulationen über Verkaufszahlen.
    Ich muss David widersprechen. Es gab und gibt keine Kampf zwischen "progressiven" oder konservativen" Kräften, sondern wenn, dann dreht sich die Frage darum was ein qualitativ gutes Heft ausmacht das den Namen Relaunch auch verdient. Und ich kann nicht sagen, dass ich hier immer überzeugt worden wäre - im Gegenteil. In meinen Augen war der Start bei NGPub ein Schnellschuss, der uns ein Jahr gekostet hat. Es tut mir hier um die Künstler leid, die z.T. "verbrannt" worden sind.
    Vielleicht soviel: Die Einstellung bei NGPub ist nicht die Einstellung eines FF-Heftes ansich. Doch wenn man nicht weitere Fehlschüsse machen will, muss man da gut vorbereitet ran. Dieser Wille ist bei den Verantwortlichen vorhanden. Insofern bitte ich euch alle um Geduld -FF verschwinden definitiv nicht für alle Zeiten im Fuchsbau

  13. #13
    Moderator Zampano Online
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Mogelsberg, Schweiz
    Beiträge
    411
    Was sind schon Ideen im Angesicht jener 'uralten, universellen Kräfte', die stets um Oberhand wie auch Umsatzeinfuhr ringen?
    Ich glaube auch, dass niemand eine Antwort hat. Ich glaube, man sollte nicht vergessen, dass auch bei grossen Verlagen oftmals hinter einem Projekt (auch wenn man dahinter viel Kalkül vermutet) oft NUR ein Versuch steckt. Wenn's nicht klappt wird abgeschrieben und...weiter versucht...

    EWIGER HIMMEL jetzt mit Skizze vorbestellen!

  14. #14
    Moderator Zampano Online
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Mogelsberg, Schweiz
    Beiträge
    411
    Ich muss David widersprechen. Es gab und gibt keine Kampf zwischen "progressiven" oder konservativen" Kräften, sondern wenn, dann dreht sich die Frage darum was ein qualitativ gutes Heft ausmacht das den Namen Relaunch auch verdient.
    Da kannst du Recht haben, ich kann mich nur auf die eine Aussage zum Juli Heft beziehen und dann ein Schlussfolgerung ziehen.

    Ich bin mir nur nicht sicher, dass Qualität zum Erfolg führt. Da gibt es leider genug Gegenbeispiele. Es ist sicher lobenswert ein hochwertiges Produkt verkaufen zu wollen, aber für den Erfolg ist es nicht zwingend. Aus meiner Erfahrung übertrumpft ein starkes Konzept die Ausführung.
    Geändert von David Boller (10.12.2010 um 19:09 Uhr)

    EWIGER HIMMEL jetzt mit Skizze vorbestellen!

  15. #15
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.386
    da möchte ich dir nicht widersprechen. Es ist wahr, dass man heutzutage nicht einfach so ein Comicmagazin am Kiosk etablieren kann ohne den nötigen "Backround" (gemeint ist Merchandise und Bekanntheit, TV-Serien, Filme, usw). Das meine ich auch mit gut vorbereitet sein. Das ist für uns Comicfans natürlich schade aber leider der Lauf der Dinge.
    Meine Erfahrung ist allerdings, dass beides Hand in Hand gehen muss - Merchandise und Qualität. Als z.B. Ravensburger vor 10 Jahren Merchandise ohne Qualität bei FF versuchte ging das schief. Von vielen anderen ambitioneirten Comicprojekten wissen wir, dass sie trotz bester Qualität nur als Alben für ca 1000 Leser bekannt sind und am Kiosk keine Chance hätten.

  16. #16
    Markus hat recht.
    Aber für mich liegt der Kern der Misere weiter zurück.
    Mich kann hier jeder für plemplem halten, aber für mich begann der Niedergang von FF, als die Ohren runder wurden und die Innenohren nicht mehr weiß waren. Von da an sahen sie aus wie niedliche Teddybärchen, ohne markantes Merkmal. Manchmal liegt es nur an Kleinigkeiten ...

    Was den Neuversuch angeht:

    Gleich zu Beginn wurde vollmundig versprochen, alle jemals veröffentlichten FF-Jahrgänge würden im Archiv angeboten werden. Pustekuchen! Das verärgert Oldtimer wie mich (siehe Avatar) ganz gewaltig. Und die verschenken Abos an Kinder, Enkel, Neffen, ... oder auch nicht.

    Und dann zu den Absatzzahlen des "Manga-Heftes"; natürlich hat man es gekauft, weil mal etwas gewagt wurde.
    Aber waren die Leser auch mit dieser Umcharakterisierung einverstanden?
    Ich glaube, viele haben es gemacht wie ich: Das Heft kaufen, um es aufzubewahren, hoffend, dass es einst als eine Absonderlichkeit angesehen wird wie das erste LUPO modern.
    Die Zeit wird es zeigen. Mir leider nicht mehr, das dauert wieder. Vielleicht freut sich mal der Sohn meines Neffen, dann hätten die Füchse noch lange Gutes bewirkt.
    Ganz persönlich muss ich trotz aller (wenn auch sehr bescheidenen, verglichen mit Anderen) Kritik sagen: Ich trauere.

  17. #17
    Zitat Zitat von Atlan Beitrag anzeigen
    Wobei mich die Entwicklung der Verkaufszahlen ja mal interessieren würde.
    ...
    Mal ein "Frontbericht" aus einer schwäbischen Kleinstadt.
    Am letzten Freitagabend lagen in umserer Bahnhofsbuchhandlung 5 FF.
    Eines davon kaufte ich für den behinderten Bruder meiner Ehefrau, weil der so auf verrückte Nikolausbilder und Nikolausmützen abfährt.

    Heute schaute ich dort wieder rein. Es lagen noch drei (!) Hefte dort.

    Aus Sentimentalität habe ich noch zwei gekauft. Eins ungeöffnet aufbewahren, eins lesen und verschenken.

    Noch Fragen zu den Verkaufszahlen?

  18. #18
    Mitglied Avatar von JMC
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    2.038
    Freu dich doch, dass es bei dir überhaupt FFs im Laden gab. Ist nicht oft der Fall

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.647
    Blog-Einträge
    8
    da sollte mal jemand bei Mosaik in die Lehre gehen - Die Abrafaxe werden nächstes Jahr 35 Jahre alt und erscheinen seit 1976 jeden Monat - und das ohne dieses Spielzeugmüll auf dem Cover

  20. #20
    Zitat Zitat von JMC Beitrag anzeigen
    Freu dich doch, dass es bei dir überhaupt FFs im Laden gab. Ist nicht oft der Fall
    Ach, Du willst mich doch nur trösten!
    Ich sauf mich jetzt auf und häng mich tot.

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    82
    Ich freu' mich für die Füchse, und darauf, dass jemand, der einen Fuß im deutschen Comic-Markt hat alsbald einen neuen Anlauf machen wird.
    Mich erinnert das Ganze an das I-Ging, Kapitel 56: "Vor dem Gelingen":
    Er verläßt sich zu sehr auf seine Stärke – wie der unvorsichtige junge Fuchs, der blindlings übers Eis geht. Darum macht er seinen Schwanz naß, der Übergang gelingt nicht.
    Ich schließe mich daher der Meinung an, dass es eben mehr Vorbereitung braucht, ein so traditionsreiches Heft gut an den Start zu bringen. Und damit einen Verlag, der mit der Veröffentlichung von Comics viel Erfahrung hat. Als Print-Erstling ist das vielleicht ein zu großes Projekt, da hätte man mit kleineren Schuhen üben können.

    Auf der positiven Seite: Von mir hört ihr dann in nächster Zeit keine Unkenrufe mehr, bestenfalls wird hier noch das Echo nachhallen.

  22. #22
    Zitat Zitat von Gomez Beitrag anzeigen
    Ja, ich hatte auch den Eindruck, als wenn gerade jetzt etwas Ruhe eingekehrt sei und vieles sehr rund lief.
    Das heißt, für euch Zeichner und Autoren kam die Einstellungsentscheidung ebenfalls überraschend. Liegen demnach die Comics für das Januar- und Februarheft bereits fertig gezeichnet vor?

  23. #23
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    182
    Wirklich jammerschade, dieses plötzliche Ende der FF. War aber leider zu befürchten.
    @guenkos Ich finde aber nicht, dass es nun am Zeichenstil gelegen hat.
    Denn der Stil, in dem die Figuren gezeichnet worden sind, hat sich im Laufe der Jahrzehnte immer wieder einmal geändert.
    Das war in den Siebzigern so und in den Sechzigern ebenso. Und das hat auch nicht automatisch zum Leserverlust geführt.
    Außerdem glaube ich nicht, dass Kinder in diesem Alter so sehr auf solche Einzelheiten achten. Man muss immer bedenken, für welche Zielgruppe die FF gedacht war. Und das sollten schließlch die zukünftigen Leser sein und nicht wir Oldies.
    Meiner Meinung nach war der Comic-Anteil von Anfang an zu niedrig.
    Der Wissensteil war schon Okey, aber statt dieser Zooberichte und dieser Nutrikid-Werbung, hätte man auch noch gut einen zusätzlichen Comic bringen können ( und wenns da auch nur ein Oldie gewesen wäre).
    Ich konnte mir von Anfang an nicht vorstellen, dass sich Kinder in diesem Alter für Zooberichte und Kochrezepte interessieren. Zumindest nicht dauerhaft (höchstens deren Eltern).
    Wenn ich an daran denke, wie ich als Kind gefühlt und gedacht habe, dann komme ich nur zu dem Schluß, das die Unterhaltung durch Comics dort einfach zu kurz kam. Denn als Kind möchte ich in erster Linie unterhalten werden und das geschieht eben durch Comics und nicht durch Kochrezepte, Werbung oder Zoo-Infos. Man muss einfach einmal von der Denkweise der Erwachsenen abrücken und versuchen wie ein Kind zu denken und sich zu überlegen: Was hat mir als Kind damals gefallen und worauf kam es mir da an?
    Geändert von Fax (11.12.2010 um 14:16 Uhr)

  24. #24
    Mitglied Avatar von Gomez
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    39
    Okay, nur damit niemand behauptet, ich hätte mich jetzt schweigend zurück gezogen ...

    Überraschend insofern, als dass für mich immer noch der Spruch gilt "Die Hoffnung stirbt zuletzt!"

    Es hing wie ein Damoklesschwert über dem Projekt und trotzdem habe ich immer noch gehofft, es passiert ein kleines Wunder. Ideen gab es schon.

    Ich zum Beispiel hätte gerne eine 3D-Ausgabe im nächsten Jahr gemacht.
    Ein Panel aus der Oktoberausgabe und ein alter Lupo One-Pager liegen als "Proof of Concept" auf meiner Festplatte. (Fragt bitte nicht danach, ich habe keinerlei Rechte zur Veröffentlichung!)
    Und natürlich haben die Autoren Ideen. Das ist schließlich deren Job.

    Ob es "unveröffentlichtes Material" gibt, darüber macht Euch bitte selber Gedanken wie realistisch das sein mag, das sind echte Firmeninterna.

    Hat halt nicht sollen sein ...

  25. #25
    Mitglied Avatar von Gomez
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    39
    Was Fax sagt, hat auch in meinen Augen Hand und Fuß.

    Darf ich mal fragen, wer hier im Forum tatsächlich in die offizielle Zielgruppe fällt?

    MM und DD sind ein feste Größe, die von Erwachsenen und Kindern gleichermaßen gelesen werden. (In meinen Augen ist das LTB sogar eher an Erwachsenen gerichtet als an Kinder.)

    Was bleibt dann noch an regelmässigen Periodicals am Kiosk, was wirklich "von Kindern" selbst gekauft wird?

    Game-Magazine und Sammelserien (monatlich mit durchgängigen Beilagen wie "Dogs" oder Emily Erdbeer-Geschirr)

    Dort einen Fuß in die Tür zu bekommen, bedeutet mächtige Investitionen von Geld, Blut, Schweiß und Tränen.
    Und wahrscheinlich eine Stamina von mehr als einem Jahr.

    Ob es wirklich am Stil der Füchse lag, wage ich stark zu bezweifeln.
    Mittlerweile sieht man MM, nach den ganzen Modernisierungen (erinnert sich noch jemand an die 80er, wo Goofy eine Fliegerjacke und Sonnenbrille verpasst bekommen hatte?), wieder in roten Shorts und im Magazin verstärkt den Stil von Barks. Beides existiert nebeneinander.

    Ich wäre zum Beispiel gerne die Latzhosen losgeworden

Seite 1 von 9 123456789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •