Finix Comics - Das Warten hat ein Ende
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 118

Thema: Edition Solitaire: Wer Wind sät

  1. #26
    Sambir
    Gast
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    P.S. Wenn ich mal so frei fragen darf
    Warum steht das dann nicht in deinen Rezensionen, wenn du etwas total überteuert findest? (GA/All-in-One)
    Warum steht das ausgerechnet "nur" bei unserer Edition Solitaire?
    ja, das ist eine berechtigte kritik.

    bei ehapa ist es einfach so, dass es ermüdend ist, immer wieder darauf hinzuweisen. außerdem kann sich das jeder selber ausrechnen. die dinger haben keinen bonusteil. da sieht man: 160 seiten comic, 40 eier, und man kann klar entscheiden, ob einem das album das geld wert ist. wenn ich aber für 80 seiten 18 euro zahlen soll, aber mehr als ein viertel davon bonusteil ist, dann finde ich das in einer rezension schon erwähnenswert.

    es ist durchaus okay, einen kleinen bonusteil anzuhängen, und von mir aus auch einen oder zwei euro mehr für das album zu nehmen. bei quintos habe ich ja auch nicht gemeckert. aber bei wer wind sät fand ich das verhältnis von comic und anhang einfach nicht mehr okay (mehr als ein viertel bonusteil, der zudem inhaltlich nicht zwingend ist). das fällt einem dann stärker auf, als wenn man wieder mal ein ehapa-album für 40 eier auf dem tisch liegen hat.

    so, wie du es jetzt im forum erklärt hast, wird die preiskalkulation natürlich verständlich. aber dem normalen leser, der ein album im laden kauft, ohne erst das forum gelesen zu haben, erschließt sich das leider nicht.

  2. #27
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von Sambir Beitrag anzeigen
    so, wie du es jetzt im forum erklärt hast, wird die preiskalkulation natürlich verständlich. aber dem normalen leser, der ein album im laden kauft, ohne erst das forum gelesen zu haben, erschließt sich das leider nicht.
    Das ist richtig!

    Da kann ich nur hoffen, daß die Leutchen die wie du schon sagtest "selbst ausrechnen können, daß manche Sachen eben teuer sind" - auch diejenigen sind, die wissen "das die Solitaire-Alben ein wirklich gutes Preis-Leistungsverhältnis" bieten!


    Wie dem auch sei - in erster Linie freue ich mich sehr darüber das ich dir (und den Mitlesenden) wenigstens etwas die Problematik bei Wer Wind sät verdeutlichen konnte.
    Und beim nächsten Solitaire - Cryozone - gibt es satte 96 Seiten Comic und sehr interessante 16 Seiten Bonusmaterial.
    Da müsste das Verhältnis wieder stimmen - und wie gesagt 22,80 Euro ist denke ich auch ein gutes Argument!

  3. #28
    Sambir
    Gast
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    Wie dem auch sei - in erster Linie freue ich mich sehr darüber das ich dir (und den Mitlesenden) wenigstens etwas die Problematik bei Wer Wind sät verdeutlichen konnte.
    jepp. und damit das meine leser auch verstehen, habe ich in meinem block am ende der rezi noch einen link zu diesem thread geschaltet.


  4. #29
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.558
    Zitat Zitat von Sambir Beitrag anzeigen

    dass die all-in-one-editionen von ehapa mit 40 euro preislich überzogen sind, ist keine frage. der unterschied zwischen tardis elendem krieg und wer wind sät liegt aus meiner sicht darin, dass der anhang im ersten fall sinn macht (und inhaltlich auch in dem umfang gerechtfertigt ist), im zweiten fall aber nicht zwingend notwendig ist, weil da die infos nicht so umfangreich sind, dass man sie nicht auch schnell im wiki oder anderswo googeln könnte.
    Deiner Argumentation kann ich nicht ganz folgen. Historische Grundkenntnisse des 1. Weltkriegs sollten bei jedem Leser und seien sie noch so oberflächlich, vorhanden sein. (Schule, Medien). Hinzu kommt das Kriegsgeschichte (leider) schon immer recht populär war und ist und sich gerade über diese Themen recht viel im Internet "ergoogeln" lässt. Wie tiefgründig diese Informationen, um beim Beispiel wikipedia zu bleiben, auch immer sein mögen.
    Über die Geschichte der Roma und Sinti ist das Allgemeinwissen der Leser sicherlich weitaus geringer anzusetzen. Insofern sind Hintergrundinformationen zu diesem Thema genauso sinnvoll wie z. B. bei dem Tardi Band. Und ich kann versichern, dass eine Beschäftigung mit der Geschichte der Sinti und Roma der letzten beiden Jahrhunderten in Europa mindestens genauso umfangreiche Studien nach sich ziehen kann, wie die Erforschung des 1. Weltkriegs, vor allem wenn man sich bis zur gesellschaftlichen Microebene der Volksgruppen begibt. Dass diese Arbeit bislang nicht geleistet wurde, liegt zum einen an der aufwendigen Forschungsarbeit und der schon erwähnten "Popularität" gewisser Themen. Im übrigen kann ich Dir versichern, dass sich die Informationen zur Geschichte der Roma im Sekundärteil eben nicht aus einem Konglomerat ergoogelter Infos aus dem Internet, sondern aus der Fachliteratur speisen. Dazu aufbereitet in einem kurzem Abriss von zwei Seiten, die dem Leser eine kleine Einführung bieten und eine inhaltliche Ergänzung zum Comic geben soll. Eine Ergänzung, die man so komprimiert eben nicht mal schnell durch ergoogeln erzielen kann.
    Geändert von Ollih (07.12.2010 um 22:17 Uhr)

  5. #30
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.675
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    nein - wir hatten für lizenz und extra-zeichnungen einen betrag zahlen müssen, der 15,80 euro (bei 64 seiten) einfach nicht mehr zuließ, zumindest nicht, wenn wir daran auch antizipieren wollten!!
    Fremdwörter sind manchmal Glückssache!
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  6. #31
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932

    Thumbs up

    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Fremdwörter sind manchmal Glückssache!
    So weiss man wenigstens das jemand auch das "Geschreibsel" aufmerksam liest!

    Danke für den Hinweis - es muss natürlich "partizipieren" heissen!

  7. #32
    @sambir

    Deine Argumentation bezüglich Ehapa versteh ich nicht. bzw. ich kann Sie absolut nicht teilen.

    Ich habe den 0er Band der Blueberry GA um 30 Euro gekauft und habe
    dafür eine bereits erschiene Geschichte und einen Bonusteil erhalten.

    Mühselig? Ehrlich, das ist ein sehr, sehr schwaches Argument. Das ist so
    als bestrafe man nur die, die man erwischen kann und die anderen denen
    man eh nicht ankommt, läßt man ungestraft. (bzw. unerwähnt)
    Das mag ich so überhaupt nicht.

    zum Bonusteil: (den ich im betreffenden Fall noch nicht kenne)
    Ehrlich gesagt, bin ich überhaupt kein Bonusteilleser (normalerweise)
    aber dort wo ich ein Fan bin (Andreas zb.) lese ich jeden Satz
    und geniese jede Zeichnung doppelt und dreifach.
    Und ich denke mir das wir die Edition genau für diese Art von
    Leser machen. Für Fans.

    Auch wenn Marc mich jetzt köpfen wird
    Leute die 15,80 für ein Album ausgeben geben aus 17,80 aus.
    Das ist mir ehrlich gesagt sowas von wurscht, da man mit dem
    Preis sowieso nicht die Kiddies oder Arbeitslosen ansprechen kann.
    Dazu müsste man einen ganz anderen Preis ansteuern. Ob das jetzt


    Aber das Argument mit Ehapa das stört mich echt.
    Vor allem weil es Ehapa betrifft.

    Edit:
    Jetzt lese ich die Rezi grad nochmal und ich habe das
    ja gar nicht so verstanden, dass das eine grundsätzliche Kritik
    an der Edition ist.

    Störend an den von Finix verlegten Alben ihrer Edition Solitaire ist lediglich ihre Aufgeblähtheit
    Beim Andreas Band hat dich das auch gestört??
    Geändert von robert 3000 (07.12.2010 um 19:17 Uhr)

  8. #33
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    4

    Cool

    Ich bin sonst nur passiver Mitleser hier im Forum.
    Sambirs meiner Meinung nach unberechtigte Sichtweise zu dem Wer Wind sät Album hat mich jedoch dazu bewegt mich anzumelden und meine Meinung hier mit einzubringen.
    Imho ist seine "gefühlte" Abkanzelung" des Bonusteils in meinen Augen schon etwas empörend ungerechtfertigt. Zumal sein Kritikpkt. der "Aufgeblähtheit" ein ganz persönliches Problem seinerseits ist, der wohl daraus erwachsen ist, dass er sich ärgert 17,80 zahlen zu müssen anstatt 16 EUR, die das vom Umfang vergleichbare Blacksad-Album kostet. In seiner Rezension direkt unterhalb von Wer Wind sät wird hier jedoch keineswegs über den recht hohen Preis für den 56 Seiter von Carlsen gejammert.
    Ich jammere für gewöhnlich wenn schlechte Arbeit geleistet wird. Offensichtlich sind wir schon soweit, dass auch gejammert wird, wenn sich Leute besondere Mühe machen, ein tadelloses Ergebnis abliefern und dieses dann auch noch relativ gesehen eher preisgünstig anbieten.
    Zugegeben, ich bin Fan von solchen Ausgaben mit dem Quentchen Mehr, aber ich konnte bei der Argumentationskette der betreffenden Rezension nur meinen Kopf schütteln, zumal er daraufhin aufgrund seiner offensichtlichen Abneigung gegen mit Zusätzen angereicherte "reine Comics", da sie dadurch "teurer" würden, dazu übergeht, die redaktionelle Qualität des Bonusparts herunterzumachen.
    Das fand ich persönlich ehrlich gesagt schon reichlich schlechten Stil!

    Ich gehe auch hier mit seiner Ansicht nicht d´accord, dass der Bonusteil auf reinem Wikipedia-Niveau daherkommt. Daher spreche ich hier den Machern explizit meinen Dank aus für ihre aufschlussreiche und gelungene redaktionelle Arbeit! Ich habe sowohl Comic- wie Bonusteil sehr genossen und halte das Album für eine runde Sache, die ich auch als Geschenkbuch zu Weihnachten verschenken werde.

    Ich bin überzeugt, dass Sambirs Sichtweise eher eine Einzelmeinung ist und die Mehrheit der Käufer das gelungene Album zu würdigen wissen werden. Also: WEITER SO!!
    Wollte meine two cents hier auf jeden Fall loswerden.

    Und tschüss!

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.940
    Zitat Zitat von robert 3000 Beitrag anzeigen

    Auch wenn Marc mich jetzt köpfen wird
    Leute die 15,80 für ein Album ausgeben geben aus 17,80 aus.
    Das ist mir ehrlich gesagt sowas von wurscht, da man mit dem
    Preis sowieso nicht die Kiddies oder Arbeitslosen ansprechen kann.
    Dazu müsste man einen ganz anderen Preis ansteuern. Ob das jetzt
    ..den vielleicht 1500 Käufern wird es wohl egal sein. Hauptsache die Qualität stimmt. Anders wäre es nur, wenn man einen größeren Kundenkreis ansprechen würde.

  10. #35
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von daltony Beitrag anzeigen
    Daher spreche ich hier den Machern explizit meinen Dank aus für ihre aufschlussreiche und gelungene redaktionelle Arbeit! Ich habe sowohl Comic- wie Bonusteil sehr genossen und halte das Album für eine runde Sache, die ich auch als Geschenkbuch zu Weihnachten verschenken werde.
    Das ist wirklich ein tolles Lob - das ich gerne weitergebe - wenn die Macher des Bonusparts es nicht sowieso hier vernommen haben!

  11. #36
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von fulbecomics Beitrag anzeigen
    ..den vielleicht 1500 Käufern wird es wohl egal sein. Hauptsache die Qualität stimmt. Anders wäre es nur, wenn man einen größeren Kundenkreis ansprechen würde.
    Wenn der Comicmarkt an sich grösser wäre, könnte man auch mit diesem Album 1:1 ohne Abstriche eine höhere Auflage fahren.

    So allerdings ist für so ein Album - vor allem auch wegen der inhaltlichen Thematik - gar keine grössere Auflage wie ca. 2.000 Ex. sinnvoll.
    Da würden auch 15,80 Euro nix dran ändern - und Bonin ist nun nicht der Überflieger, daß er plötzlich hohe Verkäufe garantiere.

    Wir haben hier einen One Shot und kein Serienalbum. Wenn man sich nur ein bisschen mit der Historie der One Shots auseinandersetzt, stellt man fest, daß sie nur selten wirklich gut verkäuflich waren - wenn überhaupt noch zu Zeiten wo Serien im fünstelligen Auflagenbereich fuhren.

    Nehmt doch mal das Beispiel der "Collection Cabrio" von Comicplus+, welche noch eine der letzten One Shot Reihen darstellte.

    Da wurde genau das umgesetzt was manche hier von uns "fordern"?

    Softcover - reiner Comicteil. Und wie war der Erfolg - fragt Eckart mal warum er diese wirklich schöne Reihe einstellen musste, sicherlich nicht wegen grossen Erfolgs.
    Übrigens kostete da das Softcoveralbum mit 80 Seiten (Band 1) 2003 auch 15 Euro - und ich denke schon das Eckart dort eine 2.000 Auflage fuhr.

    Wir wollten ganz gezielt Leute ansprechen die eben gerne auch mal etwas in ein richtig toll gestaltetes Comicalbum investieren. Das sind natürlich hauptsächlich Comic-Liebhaber also Fans und auch Sammler.
    Aber wenn wir im Buchladen oder anderswo auch mal einen Gelegenheitskäufer erwischen können, dann wird dieser eher zu einer "gut verarbeiteten Edition" greifen, weil er darin eben auch eine gewisse Wertigkeit sieht, als wenn er nach einem Comic greift, daß sich nicht oder wenig aus der Masse heraushebt.


    Ich will und kann leider auch nicht behaupten, daß unsere Edition Solitaire jetzt sonderlich erfolgreich wäre - aber das wäre sie in minderer Qualität zu niedrigerem Preis eben auch nicht - so muss man da rangehen.

    Doch bevor wir unsere ohnehin knappe Freizeit einfach nur mit der Publikation irgendwelcher Comics vertrödeln, wollen wir sie wenigstens so gestalten, wie wir sie selbst als Leser gerne sehen und kaufen würden.

    Das ist der Hauptgrund warum unsere Edition Solitaire in dieser Aufmachung erscheint!

  12. #37
    Sambir
    Gast
    ich dachte eigentlich, die sache wäre soweit klar, die positionen ausgetauscht, die unterschiedlichen sichtweisen erklärt. deshalb möchte ich mich nicht wiederholen und jetzt auch noch an jedem halbsatz rumreden.

    grundsätzlich: es geht mir nicht in erster linie um den preis. es geht mir um das verhältnis von preis und gegenwert. und mehr als ein viertel bonunsteil ist für meinen geschmack einfach zu viel.

    schön, wenn es leute gibt, denen das egal ist. vielen anderen - es gab da auch im splitter-forum und anderswo diskussionen drüber, und auch bei mir im blog bekomme ich entsprechende rückmeldungen - nicht. leser wollen in erster linie einen comic kaufen, kein geschichtsbuch. und ja, mag sein, dass der bonusteil viel recherchearbeit war - für mich stand trotzdem nicht viel neues drin. und es ist der sinn von rezensionen, leser, die das album noch nicht kennen, auf genau solche dinge aufmerksam zu machen. eben nicht nur die positiven, sondern auch die kritischen aspekte einer publikation aufzuzeigen. es stand ja auch drin, dass es ein lesenswertes album ist - also kann sich der leser entscheiden, ob ihm das die sache wert ist. so what?

    robert 3000:
    Jetzt lese ich die Rezi grad nochmal und ich habe das
    ja gar nicht so verstanden, dass das eine grundsätzliche Kritik
    an der Edition ist.
    eben. also entspannt euch, leute.

  13. #38
    solange du zb bei Dracula kein Wort über den überhöhten Preis schreibst,
    musst du dir den Vorwurf gefallen lassen, dass du mit zweierlei Maß misst.

  14. #39
    Mitglied Avatar von embe
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    613
    Zitat Zitat von robert 3000 Beitrag anzeigen
    solange du zb bei Dracula kein Wort über den überhöhten Preis schreibst,
    musst du dir den Vorwurf gefallen lassen, dass du mit zweierlei Maß misst.
    ich finde, ihr finixer reagiert ganz schön dünnhäutig.
    habt ihr sowas nötig?
    sambir hat was vollkommen korrektes in seine kritik mit eingebracht,
    nämlich dass der bonusteil einen großen raum einnimmt.
    mich interessieren die bonusbelehrungen auch nicht.

    Verkauft sie doch als limited edition zum doppelten preis,
    dann könnt ihr auch die robert3000er abholen, die geld zuviel haben.

    und was hat das bitte schön mit den all-in-one zu tun?
    haben die auch anhänge, die ein viertel des bandes ausmachen?
    meines wissens nach nicht.

  15. #40
    Moderator Finix Comic Club Avatar von joox
    Registriert seit
    11.2006
    Beiträge
    1.522
    Hi embe,

    mMn verzerrt deine Voreingenommenheit deine Wirklichkeitswahrnehmung.
    Welcher Finixer hat denn in diesem Thread dünnhäutig reagiert?

    So wie ich das sehe, stehen hier einfach nur Fans von schönem Zusatzmaterial solchen gegenüber, die auf Bonusseiten lieber verzichten.
    Und wie daltony ja schon sagte (Dankesehr für das schöne Lob!) werden sich die robert3000er und die embes da draußen irgendwo die Waage halten.

    Und Kommentare, die vorschlagen, unser kleiner Verein sollte doppelte Editionen fahren, ist meines Erachtens genauso ernst zu nehmen, wie wenn wir den embes und sambirs vorschlagen würden, sie sollten eine Schere nehmen und sich den Bonuspart rausschneiden und wegschmeissen, wenn er ihnen nicht passt.
    Genauso realistisch sehe ich solche Vorschläge. Aber das alles hat hip ja schon zur Genüge erläutert.

    Wie ernsthaft dir überhaupt daran gelegen ist, dich in das bereits gesagte/geschriebene reinzudenken zeigen mir leider schon solche Kommentare:
    Zitat Zitat von embe Beitrag anzeigen

    und was hat das bitte schön mit den all-in-one zu tun?
    haben die auch anhänge, die ein viertel des bandes ausmachen?
    meines wissens nach nicht.

    Der Hinweis GA/All-in-One stand im ZUsammenhang zu überteuerten Editionen nicht in Bezug auf Bonusseiten. (Siehe Post #27)
    Also sorry, die Bereitschaft nicht aneinander vorbeizureden, sollte schon mindestens im Ansatz vorhanden sein!

  16. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.940
    Ich denke das Thema der klassischen, europäischen "Nomaden" ist zu wichtig, als dass man auf den Bonus-Teil hätte verzichten können. Der eine Teil betrifft den Zugang zu den Autoren, der andere bildet den geschichtlichen Hintergrund als Basis für die weitere Auseinandersetzung mit dem wieder sehr aktuellen Thema, fast ganz Europa betreffend (nicht nur Frankreich!).

    http://www.kleinezeitung.at/steierma...l-freude.story
    Geändert von fulbecomics (08.12.2010 um 15:30 Uhr)

  17. #42
    Mitglied Avatar von embe
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    613
    Zitat Zitat von joox Beitrag anzeigen
    Hi embe,

    mMn verzerrt deine Voreingenommenheit deine Wirklichkeitswahrnehmung.
    Welcher Finixer hat denn in diesem Thread dünnhäutig reagiert?

    na, deine reaktion bestätigt meine aussage ja nur.

    sorry, der band ist doch deswegen nicht schlecht, aber deine fähigkeit, kritik an dem band auch nur im ansatz wahrzunehmen, lässt deutlich zu wünschen übrig.

    wenn jeder comic erst ne erklärung nötig hat, in welchem zusammenhang man ihn sehen muss, dann gute nacht deutschland!

    ich finde sambirs aussage auf jeden fall richtig.

    und die mär, von wegen der comic wird nicht teurer, wenn wir noch 20 seiten dranhängen, wem wollt ihr das erzählen?
    ihr wollt ne tolle edition mit überflüssigem bonuszeugs und wollt 2 euro mehr dafür, o.k., aber erzählt doch keinen, von wegen, es ging nicht günstiger.

    ihr wollt keine edition preiswert, ihr wollt die edition mehr material, deswegen edler und nun bezahlt auch den mehrwert, alles natürlich voll edel + günstig!
    punkt!

    warum quält ihr euch deswegen so?

    lass dir doch einfach mal hips aussage auf der zunge zergehen:
    Zitatanfang:
    Dadurch hätte schon das 56-/ oder 64-seitige Album nicht mehr nur 15,80 Euro, sondern eher 2 Euro mehr gekostet - dann doch lieber 80 Seiten mit "schönerem" Bonuspart, oder!?
    Aber 13,80 Euro ist angesichts Auflage und genereller Aufmachung wirklich nicht zu stemmen!
    zitatende

    heisst ja nun, ohne den bonus-schnickschnack hätte es weniger gekostet, oder?

    @fullbecomics
    ohne bonus versteht den comic keiner?
    das würde ja bedeuten, dass den in frankreich keiner verstanden hätte
    , oder sind die gebildeter?

  18. #43
    Moderator Finix Comics Avatar von cass lipter
    Registriert seit
    05.2002
    Beiträge
    1.704
    ihr wollt keine edition preiswert, ihr wollt die edition mehr material, deswegen edler und nun bezahlt auch den mehrwert, alles natürlich voll edel + günstig!
    punkt!

    Kannst Du dies bitte nochmal etwas verständlicher formulieren. Ich finde den Satz etwas verwirrend und kann nicht ganz nachvollziehen, was Du eigentlich sagen wolltest.


    ihr wollt ne tolle edition mit überflüssigem bonuszeugs ...
    Wer entscheidet denn, dass es überflüssig ist? Du?

    lass dir doch einfach mal hips aussage auf der zunge zergehen:
    Zitatanfang:
    Dadurch hätte schon das 56-/ oder 64-seitige Album nicht mehr nur 15,80 Euro, sondern eher 2 Euro mehr gekostet - dann doch lieber 80 Seiten mit "schönerem" Bonuspart, oder!?
    Aber 13,80 Euro ist angesichts Auflage und genereller Aufmachung wirklich nicht zu stemmen!

    zitatende

    heisst ja nun, ohne den bonus-schnickschnack hätte es weniger gekostet, oder?
    Lass Dir das Zitat nochmal genau durch den Kopf gehen, dann findest Du vielleicht selber die Antwort.
    Geändert von cass lipter (09.12.2010 um 06:58 Uhr)

  19. #44
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Zitat Zitat von embe Beitrag anzeigen
    Verkauft sie doch als limited edition zum doppelten preis,
    dann könnt ihr auch die robert3000er abholen, die geld zuviel haben.
    Als ob es nur diese beiden Gruppen gäbe, die du suggerierst. Kannst du dir nicht vorstellen, dass es auch (vermutlich nicht grad wenig) Leute gibt, die die 2€ mehr für den fetten Bonuspart zu zahlen bereit sind, die aber bei 31,60€ für die limitierte Luxusausgabe (so das zu dem Betrag überhaupt extra zu stemmen wäre angesichts der geringen Auflage und der zusätzlich fälligen Lizenz für den Skizzenteil) danke, aber nein danke sagen würden? Aber wir drehen uns ja im Kreis, das wurde bereits in diesem Thread geschrieben und du verlangst nach wie vor diese für den Verlag sicher nur unter hohen Verlusten realisierbare Variante.
    Zitat Zitat von embe Beitrag anzeigen
    heisst ja nun, ohne den bonus-schnickschnack hätte es weniger gekostet, oder?
    Heißt es wohl, so wie ich Hip verstanden habe. Ohne den Textbeiträgen samt Fotos und ohne den Skizzenteil von Bonin. Wenn's nur der nackte 54-Seiten-Comic gewesen wäre. Im Prinzip sind da ja mehrere Gruppen denkbar.

    1. Jene, die nur den Comic will
    2. Jene, die sich über das redaktionelle freut, die Skizzen aber nicht interessiert
    3. Jene, die gerne die Skizzen hätten, denen aber die Textbeiträge egal wären
    4. Jene, die sich über das Bonusmaterial im Gesamten freuen.

    1 zahlt halt wirklich mehr für einen Inhalt, den sie nicht haben wollen. 2 wäre vielleicht besser bedient, wenn sich die Textbeiträge soweit hätten eindampfen lassen, dass sie nur 8 Seiten und somit keinen weiteren Druckbogen in Anspruch genommen hätten. 3 fährt mit dieser Ausgabe bereits genauso "teuer", wie wenn der Text und die Fotos weggefallen wären.

    Dazu wäre ja denkbar, dass zig Leute ebensoviele Sonderwünsche, das optimalen Preis-Wertverhältnis betreffend hätten. Manche würden sicherlich lieber nichts für den Spotlack zahlen, andere für Hardcover oder Fadenbindung bis hin zu den ganz sparsamen, die vielleicht am Liebsten eine s/w-Heft in A5 auf Zeitungspapier hätten. Theoretisch müsste man x Ausgaben fahren um wirklich alle denkbaren Leser 100% zufrieden zu stellen.

  20. #45
    Moderator Finix Comic Club Avatar von joox
    Registriert seit
    11.2006
    Beiträge
    1.522
    @embe

    Ich habe diese Diskussion mehr als einmal kopfschüttelnd aber stillschweigend mitgelesen.
    Bis zu meinem Beitrag hatte aber mE keiner besonders dünnhäutig reagiert. Ich sicherlich schon.
    Dein selbstgefälliges Statement zur Dünnhäutigkeit und ob wir sie nötig hätten, war für mich des Guten eindeutig zuviel.

    Ich mache wegen der Helden-Koloration momentan aus einem 9-Std Arbeitstag einen 16-Std. Arbeitstag und das jetzt schon über Monate.
    Da ist so ein selbstgerechtes Gerede wie in diesem Fall eben von dir wie ein Faustschlag ins Gesicht.
    Wenn wir ein professioneller Verlag wären, wo jeder für seinen Beitrag auch angemessen entlohnt wird, würde ich mir jeden Kommentar gefallen lassen.
    Aber der "Dienst am Fan" ist im Moment nicht mehr wirklich Motivation genug, wenn ich dabei an solche nimmerzufriedene Pappnasen denken muss.

    Zum Glück gibt es immer positive Beispiele, so auch in diesem Thread, sonst hätte ich dieser Tage den ganzen Scheiss einfach hingeschmissen, auch wenn nur noch drei Seiten zur Fertigstellung fehlen.
    Die Bücher, die der Finix macht, sind zu einem sehr hohen Prozentsatz Ergebnis "ehrenamtlicher Arbeit".
    D.h. in einem solchen Fall: Ein Gentleman geniesst da und schweigt.

    Gut gemeinte Kritik oder Ratschläge sind immer willkommen, aber den Unterschied zu böswilliger Hähme erkennt man dann doch und der Anteil davon war mir bei dir schlicht zu hoch.

    Edit:
    So, jetzt hab ich mich wieder beruhigt!

  21. #46
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    So und jetzt nochmal zum Mitschreiben.

    - Softcover-Variante oder S/W usw. lasse ich mal aussen vor!

    - Comic pur in HC ohne Spotlack usw. liegt bei uns in der genannten Auflage bei 13,80 Euro (48 Seiten - würden wir auch vielleicht im Einzelfall auch bei 56 Seiten noch so machen - wobei wir dort natürlich die Mehrkosten tragen und damit nicht dem Kunden aufdrücken!)

    - Comic mit Spotlack, besserem Papier... (ohne Bonusteil) tendiert schon Richtung 15,80 Euro, alleine weil der Spotlack mehr kostet als z.b. 16 Extra-Seiten!!

    - Comic mit 64 Seiten als HC kosten bei uns in der Regel 15,80 Euro - das machen wir mit Spotlack nicht teurer - siehe Quintos.


    - Sonderfall: Wenn ein Comic durch Extrakosten wie in diesem Fall die Zeichnungen Bonins um einiges teurer wird - muss ich das versuchen zu kalkulieren.
    Für Wer Wind sät trifft dieser Sonderfall zu, damit wäre schon bei 64 Seiten ein Preis oberhalb 15,80 Euro nötig geworden.
    In diesem Fall setzten wir 17,80 Euro, gaben dem Album dafür aber noch zusätzliche 16 Extraseiten mit auf den Weg, die nicht mehr Aufpreis veranschlagten.


    Das ist kein dummes Geschwätz lieber embe und auch keine Mär, sondern eine versuchte "einfache" Erklärung für eine ziemlich "schwierige" Kalkulation die man hier im kleinen Auflagensegment betreiben muss.


    Sambir hat dies nach meinen erklärenden Postings wunderbar verstanden und hat dies hier zum Ausdruck gebracht, indem er in seinem Blog dankenswerterweise noch den Link einfügte.


    Warum du jetzt hier personalisierst ist mir völlig unklar.
    Es sind bei weitem nicht alles Finix-Mitglieder, die sich hier sehr positiv über den Bonusteil äusserten - das solltest du als Ehemaliger doch am Besten wissen!

    Zitat Zitat von embe
    ...ich finde, ihr finixer reagiert ganz schön dünnhäutig.
    habt ihr sowas nötig?
    ...aber deine fähigkeit (Bezug auf joox), kritik an dem band auch nur im ansatz wahrzunehmen, lässt deutlich zu wünschen übrig.
    Sorry - aber das sind wirklich so platte Sprüche!


    Du kannst doch nicht ernsthaft von den Leuten die "wissen" warum eine Kritik so wie sie gesagt wurde nicht zutrifft, so wie in diesem Fall, verlangen, daß sie nicht versuchen diese Kritik mit Argumenten zu entkräften!

    Nur muss man dann von interessierter Seite auch mal die Fairness aufbringen, sich die Gründe für eine Massnahme erläutern zu lassen und sich nicht völlig "beratungs- oder erklärungsresistent" zeigen.


    Das hier nachträglich etwas emotionalisiert wurde ist doch nachvollziehbar, gerade wenn die Protagonisten ihre Arbeit unterbewertet fühlen - das würde dir nicht anders ergehen, würdest du dich für etwas derart engagieren.

    Für mich persönlich war übrigens das Thema auch lange mit Sambir geklärt!
    Und ich bin auch weit weg von "Dünnhäutigkeit" gegenüber einer Rezension - es geht um "Aufklärung" zu der ich beitragen kann, weil ich die Hintergründe kenne!
    Geändert von hipgnosis (09.12.2010 um 08:57 Uhr)

  22. #47
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.437
    @joox
    Wobei man eins natürlich schon sagen muss. Euer Einsatz in allen Ehren. Als vom Verein unabhängiger Kunde interessiert mich das Bohne. Ihr seid aus Kundensicht ein professioneller Verlag.
    Die Aussagen Sambirs zu "Wer Wind sät" stehen nach wie vor. Und die betreffen halt das Finix Album und nicht irgendwas von Ehapa, weshalb für mich Querverweise zu anderen rezensierten Alben zur Kritik mit "Wer wind sät" nicht wirklich was zu tun haben

    Es ist halt eine freie unternehmerische Entschedung wie man den Band macht (und mir gefällt er auch so und ich möchte das nicht missen). Generell ist es vielleicht derzeit ein Trend den Alben vermehrt redaktionelle Beiträge hinzuzufügen.

    Da muss aber nicht heissen, dass er jedem so gefällt.Manche hätten halt wohl gerne das reine Album zu 15,80 gehabt. SO wars aber halt nicht. Ich glaube zwar auch, dass sich da nicht viele vom Kauf abhalten lassen. Etwas im Zweifel bin ich, ob man mit so einem Bonusteil Extrakäufer lukriert. DAs funktioniert wohl eher bei wiederveröffentlichtem Material, damit man den Altkäufern was neues bieten kann oder?

    PS: Sehe gerade dass hip ja auch ne Menge dazu geschrieben hat. Emotionalisieren würde ich das auch nicht. Für mich wäre wirklich mal interessant, ob man abschätzen kann, ob bei Erstveröffentlichungen solche langen Zusatzteile Extrakunden bringen.
    Geändert von idur14 (09.12.2010 um 09:01 Uhr)

  23. #48
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Da muss aber nicht heissen, dass er jedem so gefällt.Manche hätten halt wohl gerne das reine Album zu 15,80 gehabt. SO wars aber halt nicht. Ich glaube zwar auch, dass sich da nicht viele vom Kauf abhalten lassen. Etwas im Zweifel bin ich, ob man mit so einem Bonusteil Extrakäufer lukriert. DAs funktioniert wohl eher bei wiederveröffentlichtem Material, damit man den Altkäufern was neues bieten kann oder?
    Ist jedem auch völlig zugestanden - keiner muss den Bonustel lesen - aber nochmal er kostet bei uns in der Regel keinen Aufpreis.


    - Mit fremder Feder - hatte im Original 80 Seiten - geht in unserer Solitaire-Ausführung und Auflage nur zu 17,80 Euro (bei vielen Verlagen wäre alleine das schon teurer)

    - Quintos - hatte im Original um die 54 Seiten - wäre also min. 56 Seiten nötig geworden, damit sind wir mit Spotlack usw. knapp 15,80 Euro.
    Also 8 Seiten mehr - rauf auf 64 Seiten und trotzdem 15,80 Euro

    - Wer Wind sät (Ausnahme weil Extrakosten wegen 26 Extra-Zeichnungen) normal 56 Seiten daher ein 15,80 Euro Album. Wir würden in der Regel auf 64 seiten auffüllen und damit immer noch bei 15,80 Euro bleiben.
    Wir wollten aber auf jeden Fall die tollen Bonin-Zeichnungen bringen, damit war der Preis nicht mehr zu halten - also rauf auf 80 Seiten - wenn schon - denn schon!


    Alle Preise die darunter liegen, würden nur mit einer "billigeren" Aufmachung gehen.
    Diese hat vom Grundsatz her nix mit dem genannten Bonuspart zu tun - sondern hier rede ich einfach vom Spotlack, dem Papier usw...
    Also mehr das haptische!

  24. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.591
    Hallo, Also ich habe mir das Album gerade wegen dem Bonusteil gekauft weil mich gerade auch die Hintergründe interessiert haben.
    17,80 ist für dieses Teil in der Qualität, im Vergleich zu anderen Veröffentlichungen (von All in One hat es bisher nur ein Titel ins Regal geschafft!), ein sensationell günstiger preis.
    Ich bin ein absoluter Fan der Edition Solitaire, Quintos von Andreas für mich ein Hit und auf Cryozone freue ich mich total.
    Wer Wind sät war jetzt ein Titel der mich auf den ersten Blick nicht so angesprochen hat, der es aber Dank des Bonusteils jetzt ins Regal geschafft hat.
    Edition Solitaire-Mehr davon!!!

  25. #50
    Moderator Finix Comic Club Avatar von joox
    Registriert seit
    11.2006
    Beiträge
    1.522
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    @joox
    Wobei man eins natürlich schon sagen muss. Euer Einsatz in allen Ehren. Als vom Verein unabhängiger Kunde interessiert mich das Bohne.
    @idur14
    Sicherlich.
    Schön für einen, wenn man in einer Position ist, in der man sich die Realität so bequem zurechtreduzieren kann.
    Aber bei so einer freiwilligen Geschichte wie dem Finix ist natürlich - da die Kohle ja nicht stimmen kann - die Laune der entscheidende Faktor. Wenn die nicht mehr stimmt, wird so einem Projekt die Grundlage schnell entzogen. Insofern müssten sich mE auch diejenigen, die überall ein Haar in der Suppe finden - selbst in einer mit besonders viel Liebe zubereiteten - auch mal selbst kritisch beurteilen, inwieweit sie nicht im Endeffekt auch ein wenig am Ast herumsägen, auf dem sie selbst mit drauf sitzen, wenn sie sich denn nicht nur als scheuklappenbehafteter Kunde sehen, sondern mehr auch als Fan.

    Klar kannst du dich als unabhängiger Kunde betrachten, dem alles scheissegal ist, hauptsache der Comic steht so in seinem Regal, wie er sich das Nachts erträumt hat. Oder aber du betrachtest dich als wirklichen Fan, der auch mit etwas bewegen und bewirken kann, indem er die Laune am Ganzen und im Interesse aller anderen Fans aufrecht erhält, auch wenn das vielleicht hie und da bedeutet, dass man sich als Kunde in seinem Ego etwas zurück nehmen muss.

    Denn ich als Fan muss mir ja auch immer wieder die Frage stellen, ob mir das Opfer meiner Freizeit, "diese Laune" im Endeffekt wert ist. Und ich muss sagen, diese Frage mit Ja zu beantworten fällt mir zusehends schwerer...


    Danke jellyman71 für dein aufbauendes Lob!

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •