Finix Comics - Das Warten hat ein Ende
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 118

Thema: Edition Solitaire: Wer Wind sät

  1. #1
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932

    Arrow Edition Solitaire: Wer Wind sät

    Edition Solitaire: Wer Wind sät








    Anfang Dezember im Handel!


    Leseprobe: Wer Wind sät


    Dieses Album kommt mit einem tollen Bonuspart - lasst Euch überraschen!

  2. #2
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.558
    @Raro: Gern geschehen

    Der Comichändler in Marburg war übrigens auch ganz begeistert nach der Lektüre und hat den Band gleich mal als "Lesetipp" für seine Kunden exponiert im Laden aufgestellt.

    Das freut natürlich sehr
    Geändert von Ollih (03.12.2010 um 11:48 Uhr)

  3. #3
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.439
    Auch wieder mal ein Titel, den ich kaufe. Bonin is King.

  4. #4
    Schon bei Finix bestellt und sehnsüchtig wartend. Bonin wird blind gekauft

  5. #5
    Sambir
    Gast
    Story und Zeichnungen sind klasse, aber der Bonusteil ist meiner Meinung nach überflüssig.

    Die Rezi in Comickunst:
    http://comickunst.wordpress.com/2010.../wer-wind-sat/

  6. #6
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Na geht doch!


    Der Comic wird erwachsen

    Buchtipps / Freundin (magazin 26/2010)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.702
    Blog-Einträge
    8
    ist das die aktuelle Ausgabe, die man am Kiosk bekommt?


    woraus besteht der Bonusteil denn jetzt?
    Geändert von Lola65 (05.12.2010 um 15:26 Uhr)

  8. #8
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    ist das die aktuelle Ausgabe, die man am Kiosk bekommt?


    woraus besteht der Bonusteil denn jetzt?
    Ja sollte sie sein, schau aber vorher mal rein, wenn du sie siehst.

    Denn ich habe nun erstmal nur die Online-Info - hoffe aber das wir dort auch im Magazin stehen, denn das wurde mir seinerzeit von der Kultur-Redakteurin so mitgeteilt!

    Ich habe noch kein Beleg-Exemplar bekommen - werde auch mal am Kiosk schauen!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.702
    Blog-Einträge
    8
    na dann gucken wir mal morgen alle

  10. #10
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Oh - habe deinen Nachtrag bzw. deine Nachfrage jetzt erst gelesen.


    Bonusteil:

    - Jede Menge Exklusiv-Zeichnungen (Skizzen/Scribbles) die ich direkt von Bonin ergattern konnte.

    - Gegenüberstellung aller Cover-Entwürfe

    - eine Kurzbiographie der Künstler

    - Abriss zu Bergbau zu Beginn des 20. Jahrhunderts

    - eine Betrachtung der Volksgruppe der Sinti und Roma, mit einem Blick auf den Handlungsort und in die Zeit der Geschichte

    - ein paar historische Fotos die zu den einzelnen Themen passen


    All das wird durch jeweilige Panels aus dem Comic garniert, um aufzuzeigen, wie eng Galandon/Bonin hier am historischen Vorbild arbeiten!

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.702
    Blog-Einträge
    8
    kein Problem, danke
    Geändert von Lola65 (05.12.2010 um 15:45 Uhr)

  12. #12
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Und weil der Bonusteil so gut ist, verstehe ich die Kritik von Sambir nicht. Häufig kaufe ich franz. Ausgaben nur wegen der Boni.
    Ach das ist schon OK - manche wollen lieber puristisch "nur" den Comic!

    Können wir aber mit der Edition Solitaire nicht machen - denn dadurch wäre ja genau das Solitaire-Konzept obsolet!

    Diesmal ist der Bonusteil halt vom Umfang etwas "gross" ausgefallen (im Verhältnis) - aber dafür gibt es einfache Gründe - und der Preis von 17,80 Euro, war leider schon bei 64 Seiten diesmal gegeben.

    Da uns das selbst für einen 64-Seiter etwas "teuer" vorgekommen wäre, haben wir dann nochmals 16 Seiten Bonus oben drauf gesetzt - ohne das dies auch nur einen Euro extra kostet!


    Aber schon der nächste Solitaire-Band "Cryozone" kostet bei 112 Seiten "nur" 22,80 Euro.
    (den geplanten Dracula hätten wir mit 27,80-29,80 Euro angeboten - nur mal so zum Vergleich - und das in unserer Solitaire-Qualität)
    Geändert von hipgnosis (05.12.2010 um 17:45 Uhr)

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.702
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    (den geplanten Dracula hätten wir mit 27,80-29,80 Euro angeboten - nur mal so zum Vergleich - und das in unserer Solitaire-Qualität)
    noch ein Dracula oder waren Panini und oder Ehapa schneller?

  14. #14
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    noch ein Dracula oder waren Panini und oder Ehapa schneller?
    Ehapa - schneller nicht - aber eben mehr geboten!
    Geändert von hipgnosis (05.12.2010 um 17:57 Uhr)

  15. #15
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.287
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Und weil der Bonusteil so gut ist, verstehe ich die Kritik von Sambir nicht. Häufig kaufe ich franz. Ausgaben nur wegen der Boni.
    Vor allem kann man (imho) nicht oft genug betonen,
    dass wir hier immer wieder "exklusive deutsche" Ausgaben
    machen.

    Die französischen Leser müssen auf diese Extras
    verzichten. Wenn nicht die lezten Jahre gerade hier
    ein neuer positiver Trend Bahn bricht.

  16. #16
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.403
    Hab den Band heute gestern gelesen und fand ihn recht gut. Zeichnerisch eh über jeden Zweifel erhaben, Bonin zeichnet hier eher noch viel deutlicher und besser als bei "FOG". Die Geschichte war okay, hätte aber mehr ausgebaut werden können (die Charaktere bleiben doch recht eindimensional und das "Geheimnis" kommt etwas schnell zu Tage) und leider mussten die letzten Seiten den Band dann fast noch ruinieren. Fand ich sehr schade.
    Der Bonusteil ist tatsächlich sehr umfangreich und rechtfertigt den Preis auf alle Fälle. Muss nur mal schauen, wann ich Zeit finde, das Essay dann mal durchzulesen.

  17. #17
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    ...und leider mussten die letzten Seiten den Band dann fast noch ruinieren. Fand ich sehr schade.
    Der Bonusteil ist tatsächlich sehr umfangreich und rechtfertigt den Preis auf alle Fälle.
    Uff - und ich dachte schon du meintest, daß "unser" Bonusteil (die letzten Seiten) den Band fast ruinierte!

  18. #18
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zum Bonusteil muss ich etwas erklären - damit man das einfach mal richtig einzuordnen versteht.


    Die Edition Solitaire sollte von Beginn an etwas "Besonders" sein, sowohl was die Austattung, aber auch den Inhalt betrifft.
    Zur Ausstattung gehört neben der erstklassigen Verarbeitung, dem Spot-Lack, dem guten Papier - unserer Meinung eben auch ein adäquater Bonusteil.
    Wenn er denn schon im Original vorhanden ist, dann ist dies natürlich sehr angenehm - viele deutsche Gesamtausgaben leben doch von diesen schon vorhandenen Extras.
    Wir hatten bei Mit fremder Feder das Glück, daß sich der Autor dort eben die begleitende Kurzgeschichte mit den tollen Zeichnungen hat einfallen lassen.

    Bei Quintos und Wer Wind sät gab es eben nix ausser dem "blanken" Comic - und beide Comics sind keine Standard 48-Seiter!!

    Damit mussten wir ohnehin auf 64 Seiten auffüllen, was gleichsam einen Preis von 15,80 Euro zur Folge hat.
    (Natürlich geht das "billiger" - wir hätten labbrige Softcover ohne jeglichen Schnick-Schnack anbieten können - und hätten dafür die "marktüblichen" 13-14 Euro verlangt.)

    Wollten wir aber ganz bewusst nicht - denn erstens ist uns das für die ausgewählten Inhalte zu Schade, zweitens wäre es eben keine besondere Edition geworden und drittens haben wir uns keine bessere Absatzchancen davon erhofft.


    Also - zurück zum Bonusteil der Solitaire-Alben.

    15,80 Euro bzw. 17,80 Euro bei 80 Seiten sind in dieser Qualität ein echter "Kampfpreis".
    Ich verweise nochmal auf Alben und auch Gesamtausgaben anderer Verlage - auch Kleinverlage - die teils mit wesentlich weniger Aufwand, gerade auch in Bezug auf Verarbeitungs-Qualität, dennoch um einiges teurer sind.
    Das geht bis zu horrenden Summen, die bei mir einfach nur noch Kopfschütteln auslösen.


    Warum nun der Bonusteil von Wer Wind sät so üppig ausgefallen ist:

    Die Lizenzen für alle drei Solitaire-Titel - Mit fremder Feder / Quintos / Wer Wind sät - habe ich schon früh im Jahre 2009 abgeschlossen.

    Erstgenanntes Album brachte schon im Original die 80 Seiten mit - zweites wurde von uns auf 64 Seiten aufgefüllt.

    Wer Wind sät
    - hier gab es ein kleines Kuriosum.
    Keiner hat nach der langen Zeit zwischen Lizenzeinkauf und Produktion noch groß an den Bonusteil gedacht.
    Ich hatte schon sehr früh von Bonin 26 Zeichnungen (Skizzen/Scribbles) erhalten - natürlich nicht umsonst!

    Nun kam der Tag der Produktion - bis ich plötzlich in die Runde fragte - was haben wir eigentlich für einen Bonusteil?
    Das ist kein Witz - wir hatten einfach nach der langen Zeit und der vielen anderen Projekte zwischendurch - völlig die Ausarbeitung des Bonusteils verschlafen.
    Ohne auf die Seitenzahl zu achten, überlegten wir wie wir nun mit den Bonin-Zeichnungen etwas "Schönes" aufziehen konnten - denn ein reiner Skizzenpart diesen Umfangs, wollten wir nicht präsentieren - das wäre wirklich zu eintönig.

    So kam es zu diesen verschiedenen Inhalten - und es war uns ganz klar, daß wir auf jeden Fall auf die Thematik der Geschichte eingehen mussten, denn wer weiss schon etwas über Sinthi/Roma und Bergbau im Frankreich des frühen 20.Jahrhunderts?
    Zusammen mit den Kurzbiographien der beiden Künstler hatten wir plötzlich jede Menge interessantes Textmaterial, welches wir mit den Bonin-Zeichnungen und eben ausgewählten Comicpanels + Originalfotos aus dem Bundesarchiv, zu dem nun fertigen Bonuspart erstellten.


    Die Frage, ob das Album mit 64 Seiten wesentlich günstiger angeboten hätte werden können, kann ich für dieses Album nur verneinen!
    Dem wäre nicht der Fall gewesen und ich bin auch der Erste der auf den Preis achtet - denn ich bin für unsere Finanzen verantwortlich.

    Nein - wir hatten für Lizenz und Extra-Zeichnungen einen Betrag zahlen müssen, der 15,80 Euro (bei 64 Seiten) einfach nicht mehr zuließ, zumindest nicht, wenn wir daran auch partizipieren wollten!!
    Aber uns war 17,80 Euro für ein 64-seitiges Comic einfach zu teuer.

    Und wenn wir ohnehin schon 17,80 Euro verlangten - und auch die ganzen Zeichnungen (26 Stück) Bonin als Gesamtsumme beglichen, wollten wir nun wenigtens das Album "komplett" machen und alles unterbringen.
    Also rauf auf 80 Seiten, so wie es von Beginn an geplant war und auch den Preis letzendlich zu rechtfertigen.

    So kam nun ein Solitaire-Album raus, welches zugegebenermassen ein etwas "merkwürdiges" Comic/Bonusteilverhältnis aufweist - aber ist es deshalb "schwach" oder "überteuert"?
    Ich glaube nicht - verglichen mit vergleichbaren Alben anderer Verlage - liegen wir mit der Edition Solitaire auf sehr hohem Niveau und sind zumindest darauf zu recht sehr Stolz!

    Mit Cryozone im Juni - welches viele von Euch sicherlich bezogen auf das Preis-/Seitenverhältnis deutlich "besser" einschätzen würden - immerhin 112 Seiten zu 22,80 Euro), gehen wir einen deutlich einfacheren Weg, das stelle ich hier gerne mal raus!
    Und je dicker das Produkt - je günstiger wird das für uns und letztendlich auch für unsere Kunden.
    Es sollte langsam mal in den Köpfen der Leute ankommen, daß Gesamtausgaben letztendlich sehr viel günstiger produziert werden können, als würde man an ihrer Stelle daraus Einzelalben machen.
    Geändert von hipgnosis (07.12.2010 um 17:04 Uhr)

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Ich versteh Sambirs Gejammer ehrlich gestanden ohnehin nicht:
    Aber kann man dann nicht einfach zwei Ausgaben publizieren: eine preiswertere 56seitige, und eine Luxusausgabe für diejenigen, die es unbedingt exklusiv haben möchten?
    So, wie er sich das vorgestellt hätte, hät's eine 56-Seitige abgespeckte Version um vielleicht 15,80€ gegeben und eine Luxusausgabe in bestenfalls dreistelliger Auflage, die ihre darüberhinaus gehenden Lizenz- und Produktionskosten selber deckeln hätte müssen und vermutlich mindestens so 50€ aufwärts gekostet hätte. Das wäre doch erst recht elitäres Denken und zudem schade für zusätzliche Arbeit und Aufwand, die man da rein gesteckt hätte, damit sich vielleicht 50 Leutchen daran erfreuen können.

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.546
    Bei mir persönlich haben die Zusatzseiten das Verständnis des Comic / der Geschichte unterstützt, daher möchte ich sie bei diesem Album nicht missen, für mich ein schönes Beispiel, dass das Ganze mehr ist als nur die Summe der Einzelteile.

  21. #21
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.439
    Ich würde das jetzt auch nicht als Gejammer abtun, es ist halt eine Meinung, die man haben kann.
    DAs mit den zwei Ausgaben, halte ich allerdings für so nicht machbar (siehe die ellenlange Carlsen Veröffentlichungspolitik Diskussion). Wahrscheinlich würde dann die Luxusausgabe so um die 30€zu liegen kommen.

    Mir persönlich ist diese Präsentation mit den Zusatzseiten auch lieber. Einmal im Halbjahr kann man sich sowas schon leisten, noch dazu gibts viele Verlage, die auch 56 Seiten reinen Comic nicht zu 18€ hinbringen. Sehe es daher gar nicht als teuer an.

  22. #22
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Ich würde das jetzt auch nicht als Gejammer abtun, es ist halt eine Meinung, die man haben kann.
    Das möchte ich auch unterstreichen - jeder soll schon aussagen können was er von einem Comic hält!




    Mir persönlich ist nur wichtig - hier auf die "wirtschaftlichen Faktoren" und etwaige "Interpretationen" einzugehen.

    Und da kam doch einiges im letzten Abschnitt der Besprechung Sambir's zusammen, das so leider nicht stimmt!

    Störend an den von Finix verlegten Alben ihrer Edition Solitaire ist lediglich ihre Aufgeblähtheit."
    - Mit fremder Feder wurde vom Autor auf 80 Seiten angelegt

    - Quintos hat lediglich 10 Seiten Extrapart

    Man sollte nicht von einem Album gleich den Stab über die komplette Edition brechen!

    macht das Album teuer.
    Ich hoffe ich konnte das mit obigen Posting etwas aufklären!


    Aber kann man dann nicht einfach zwei Ausgaben publizieren: eine preiswertere 56seitige, und eine Luxusausgabe für diejenigen, die es unbedingt exklusiv haben möchten?
    Das ist bei diesen Auflagenhöhen finanziell gar nicht umzusetzen, ausser man würde hier extreme Verkaufspreise veranschlagen.


    Etwas schade ist allerdings wenn mit zweierlei Maß gemessen wird. So wird z.b. bei der 40 Euro teuren Dracula-Gesamtausgabe (160 Seiten) mit keinem Wort auf diesen Umstand und auch nicht auf den Bonuspart eingegangen.

    Oder bei der Beprechung von Tardi's Elender Krieg - der auf 48 Seiten Comic ebenfalls rund 24 Seiten Infomaterial vom ersten Weltkrieg folgen lässt.
    Damit kommt der Comic bei 72 Seiten auf 19,80 Euro.
    Hier wird allerdings der Bonusteil ausdrücklich gelobt - und das auch völlig zu Recht, denn natürlich hat er das auch verdient - denn er ist klasse, wie auch der Tardi Comic an sich.

    Auch der Dracula ist ein klasse Comic - denn er ist wunderschön gezeichnet.

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Mit "Gejammer" habe ich eher gemeint, dass ich seinen Alternativ-Vorschlag für sehr unrealistisch und in der Folge die weit schlechtere Option halten würde. 30€ halte ich auch für zu wenig unter diesen Umständen. (Zusätzliche Lizenzgebühren für ein Material, dass man wenn's hoch kommt in 200 Stück drucken kann.) Und unter diesen Vorzeichen würden sich dann viele, die ansich am Bonusmaterial iteressiert wären, dieses nicht leisten können.

    Ich habe Wer Wind sät leider selbst noch nicht, mir Sambirs Blog jetzt aber etwas genauer angeschaut. Er hat sich bereits bei Mit fremder Feder über den Bonus-Part beschwert. Und dort gehörte er ja zum Album dazu, war auch in Frankreich enthalten. Hätte man das den deutschen Lesern wirklich vorenthalten sollen. Beim angesprochenen Dracula schreibt er aber nichts vonwegen "zu teuer", dabei dürfte doch in Relation wesentlich mehr kosten.

    Bei Elender Krieg (2 Bände mit je 72 Seiten, davon nur 46 bzw. 45 Seiten Comicanteil zu 19,80€) ebensowenig. Ich bin ja Tardi-Fan und finde auch die Alben toll. Und ja: Natürlich ist auch hier der Verney-Part integraler Bestandteil der Alben, wenn er schon groß am Cover steht. Und vermutlich ist dieser Sekundärpart auch kompetenter ausgearbeitet. Nur was den Nutzen betrifft: Gerade zu einem Thema wie den 1. Weltkrieg liesen sich zig bessere, tiefer gehende Quellen ohne großen Aufheben finden. Zu den Themen Bergbau bzw. Roma & Sinti zu Beginn des 20. Jahrhunderts lässt sich sicherlich auch genug finden. So erschöpflich behandelt und zugänglich wie beim erstgenannten Thema allerdings nicht. Und für den Comic ansich wäre das Verney-Elaborat eigentlich auch nicht nötig gewesen. (Zumal der Bezug zum Comic ein sehr geringer ist und es nichtmal Tardi-Skizzen darin gibt.) Halten wir also fest: 8 Seiten weniger, in Relation zum Gesamtumfang noch kleinerer Comicanteil (ca. 63% gegenüber 70%) und ein Preis, der 2€ höher ist. (Wie gesagt: Elender Krieg war dennoch für mich eine lohnende Anschaffung.)

    EDIT: Hey, das war jetzt Cross-Posting mit Hip. (Brauchte beim Verfassen viel Zeit mit Seiten zählen, Preise vergleichen, rumrechnen, ect. ) Lustig ja, dass er nicht nur Dracula ebenso angesprochen hat (womit ja zu rechnen war ), sondern auch Elender Krieg.
    Geändert von Susumu (06.12.2010 um 14:11 Uhr)

  24. #24
    Sambir
    Gast
    na, dann muss ich doch 2 sätze sagen, wenn meine rezi hier soviel diskussionen auslöst.

    dass die all-in-one-editionen von ehapa mit 40 euro preislich überzogen sind, ist keine frage. der unterschied zwischen tardis elendem krieg und wer wind sät liegt aus meiner sicht darin, dass der anhang im ersten fall sinn macht (und inhaltlich auch in dem umfang gerechtfertigt ist), im zweiten fall aber nicht zwingend notwendig ist, weil da die infos nicht so umfangreich sind, dass man sie nicht auch schnell im wiki oder anderswo googeln könnte.

    wenn ich preise kritisiere, dann deshalb, weil ich oft höre, dass viele leute gerne auf bonusteile verzichten würden, weil sie eben einen comic kaufen wollen, und kein geschichtsbuch. 56seitige alben kosten 4 euro weniger (ohne qualitätsverlust - siehe splitter). das ist bei EINEM album nicht viel geld, aber wenn man mehrere serien sammelt, läppert sich das. und es ist schade, wenn ein album wie wer wind sät aufgrund des preises eine geringere verbreitung findet. aus meiner sicht ist der bonusteil (so wunderhübsch er auch layoutet ist) zum verständnis des albums nicht notwendig (was für das album spricht).

  25. #25
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Du begehst hier wirklich einen Rechenfehler.

    Auch bei uns würde ein 48-/56 Seiten HC-Album 13,80 Euro kosten - aber nicht als Solitaire-Album.
    Da wir ja mit Splitter zusammen produzieren (gleiche Druckerei) weiss ich natürlich auch, daß ihre Alben ein TOP Preis-/Leistungsverhältnis aufweisen.
    Doch sie drucken auch schon in einer höheren Auflage.

    Dazu ist ein Editions-Album nun mal anders konzipiert - da können wir nicht einfach nur ein Comic draus machen, wenn wir vorher mit Bonuspart werben!

    Aber wie schon oben erwähnt - im Falle des Bonin-Titel hatten wir einfach noch Zusatzkosten zu stemmen, die bei den anderen beiden Solitaire-Alben nicht zutrafen.

    Dadurch hätte schon das 56-/ oder 64-seitige Album nicht mehr nur 15,80 Euro, sondern eher 2 Euro mehr gekostet - dann doch lieber 80 Seiten mit "schönerem" Bonuspart, oder!?

    Aber 13,80 Euro ist angesichts Auflage und genereller Aufmachung wirklich nicht zu stemmen!


    P.S. Wenn ich mal so frei fragen darf
    Warum steht das dann nicht in deinen Rezensionen, wenn du etwas total überteuert findest? (GA/All-in-One)
    Warum steht das ausgerechnet "nur" bei unserer Edition Solitaire?

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •