Lektüre
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 63
  1. #1
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer / Webcomics Avatar von Laburrini
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.258
    Nachrichten
    0

    Webcomic Kategorie beim ICOM Independent Preis

    Hallo an alle!

    Als wir Webcomic-Nominierten und der Herr Lapinot jüngst nach der Frankfurter Buchmesse zusammensassen, fragten wir uns, ob es nicht möglich sei, dass der ICOM eine neue Kategorie für Webcomics in seinem Independent Preis einräumt.

    Denn, WENN was Independent ist in diesen Zeiten, dann der Webcomic.
    Er ist jetzt auch langsam in Deutschland angekommen zu sein, es schiessen immer mehr Webcomics aus dem Boden (siehe Webcomicverzeichnis) und die Qualität muss sich nicht immer hinter den Printcomics verstecken (siehe Eriks Deae).

    Ich fände es ein tolles Zeichen dafür, dass der ICOM auch im Jahre 2010 angekommen ist und finde wirklich auch, dass diese Kategorie eine passende Art der Nachwuchsförderung wäre.

    Natürlich muss man über die Umsetzung grübeln und mir ist klar, dass so etwas nicht so ohne Weiteres eingeführt werden kann.
    Ich würde vorschlagen, dass die Zeichner/Autoren ihren Comic genauso wie in den Printkategorien beim ICOM einreichen/anmelden sollen. Es gelten dann z.B. nur die veröffentlichten Comics im Jahr 2010 o.ä. Die meisten Webcomics sind ja mit einem sehr gut nachvollziehbaren Datierungssystem ausgestattet.

    Einzig und allein für die Dotierung habe ich konstruktiv noch keine Vorschläge, weil man die Preisgelder dann ja noch unter einer Kategorie mehr verteilen müsste. Ich bin aber gerne bereit dazu noch mit zu überlegen.

    Ich fände es toll, wenn wir hier mal gemeinsam darüber nachdenken und tüfteln könnten.

  2. #2
    Mitglied Avatar von batida
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    294
    Nachrichten
    0
    Find ich gut. Der Webcomic hätte es jedenfalls verdient. Reicht es denn als Anforderung im passenden Jahr veröffentlich zu haben? Hätte man dann nicht unheimlich viele Bewerbungen (und somit viel mehr Arbeit als beim Print)? Im Grunde könnte sich dann ja jeder bewerben, oder? Oder verschätze ich mich gerade arg bei Menge der Webcomics in Deutschland?

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2008
    Beiträge
    83
    Nachrichten
    0
    Um es mal ganz vorsichtig zu formulieren:
    Der ICOM-Preis gehört für mich zu den wichtigsten, bzw. zum "ehrlicheren" Preis, gegenüber dem M&M-Preis und dem Sondermann. Beim Sondermann
    und M&M werde ich einfach das Gefühl nicht los, dass es hier irgendwie recht "seltsam" zugeht bzw abläuft und deshalb die beiden Preise nicht sehr ernst nehme.
    Nun sollte man sehr aufpassen, dass mit dieser Kategorie "Webcomic"
    nicht genauso der Fehler passiert, wie es gerade zum Web-Sondermann diskutiert wird:
    http://www.comicforum.de/showthread....26#post2971526
    http://www.comicforum.de/showthread....40#post2971340

    Dieses Unbehagen führt meiner Meinung nach zu einem Preis, der dadurch sehr unglaubwürdig wirkt.
    Was für mich im Vorfeld auch sehr verwirrend war, waren die Teilnahmebedingungen bei mycomics. Laut danach durfte der teilnehmende Beitrag nur im Web erscheinen und nicht als Print. Etwas fraglich war dann,
    wieso der Beitrag "Flausen" nominiert war, wenn dieser gedruckt in COMIX erscheint?

  4. #4
    Mod Comicgate-Forum, ansonsten SysOp Avatar von Asher
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    4.359
    Nachrichten
    0
    @ jas: Die Gewinner des Sondermanns und des ICOM-Preises werden völlig unterschiedlich ermittelt, wodurch sich Deine Bedenken bereits erledigt haben:
    Der Sondermann ist ein Publikumspreis, insofern wird (aus den bestverkauften Comics ihrer Kategorie/meistgewählten Webcomics) von den "Lesern" abgestimmt.
    Der ICOM-Preis wird durch eine Jury vergeben.

    Eine Kategorie "Webcomic" (oder ähnliches) wurde schon mal ganz kurz in Erlangen dieses Jahr angesprochen. Sie machen einen stetig wachsenden Teil der deutschsprachigen Comicszene aus - gerade im Independent-Bereich. Komplett ignoriert wurden sie nicht, so gewann Ulli Lust 2006 den "Sonderpreis der Jury für eine bemerkenswerte Comicpublikation" mit Electrocomics.

    Wenn sich eine solche neue Kategorie tatsächlich ergeben sollte, müsste man sich allerdings einige Voraussetzungen zur Teilnahme überlegen. Sonst ergeben sich die Probleme, die batida bereits angesprochen hat.
    Geändert von Asher (14.10.2010 um 10:20 Uhr)
    Comicgate-Magazin 7 - Apokalypse in Comics (Artikel, Interviews, Comicbesprechungen, Kurzcomics)

    Comicgate bei Twitter und bei Facebook

  5. #5
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer / Webcomics Avatar von Laburrini
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.258
    Nachrichten
    0
    Genau.
    Man muss vorher genau festlegen welche Vorraussetzungen erfüllt werden müssen.
    Wenn man nur die Comics aus einem Jahr zulässt, hat man maximal 365 Seiten. Immer noch weniger als ein Ulli Lust-Comic
    Ich kenne aber auch keinen Webcomic, der wirklich täglich aktualisiert.
    Vielleicht braucht man eine Extra-Jury für die neue Kategorie, die sich nur mit den Webcomics beschäftigt? Müssen ja nicht gleich 5 Leute sein.

    Die Regelung bei MyComics, dass ein Comic NUR nominiert werden darf, wenn er ausschliesslich im Web erscheint, finde ich kontraproduktiv. Schliesslich ist es auch das Ziel vieler Webcomiczeichner ihren Comic als Printprodukt zu veröffentlichen. Wie wäre es stattdessen, dass die nominierten Comics ihren Ursprung im Web haben müssen oder bis dato dort regelmäßig veröffentlicht werden?

  6. #6
    Mitglied Avatar von peter schaaff
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.729
    Nachrichten
    0
    Warum müssen Printcomics und Webcomics unterschiedlich bewertet werden? Warum tauchen Webcomics nicht in den schon bestehenden Kategorien des ICOMpreises auf? So spart man sich solch 'arme' Beschränkungen wie gedruckt/ nicht gedruckt, diverse neue Kategorien mit Verwirrpotential und einen höheren Verwaltungsaufwand beim Preisgelderverteilen.
    Allein das Erscheinungsdatum der eingereichten Beiträge (das abgelaufene Jahr halt) sollte für die Jury erkennbar sein.

    Eine einfache Welt, voller Liebe - und der ICOM macht sie möglich ...
    peter schaaff - comics & cartoons
    Komm zu Dämonika - Blog des Bösen!
    PS auf deviantArt

  7. #7
    Mitglied Avatar von charlie brown
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Freiburg um die Ecke
    Beiträge
    398
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Laburrini Beitrag anzeigen
    ...Wie wäre es stattdessen, dass die nominierten Comics ihren Ursprung im Web haben müssen oder bis dato dort regelmäßig veröffentlicht werden?
    Halt! Stooop!
    Als langjähriges Mitglied, das diesen Preis mit einem geldbringenden
    Anteil unterstützt (wenn ich mich nicht irre), wäre es ja fatal, wenn ich
    an der Teilnahme ausgegrenzt werde, weil meine Strips erst in den Zeitungen
    erscheinen und dann den Weg ins Netz finden

  8. #8
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer / Webcomics Avatar von Laburrini
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.258
    Nachrichten
    0
    Peters Vorschlag hat natürlich was für sich.
    Das wäre die ultimative Gerechtigkeit, oder? Oder nicht? Man müsste nur die Teilnahme von Webcomics zulassen, den Zeitraum begrenzen (Comics vom Vorjahr) und dann könnte man auch separat z.B. Artwork und Szenario bewerten.
    Was meint Ihr dazu?

    @Charlie Brown: Das war ja nur ein Vorschlag. Wie gesagt, Peters Idee find ich gar nicht mal so schlecht...

  9. #9
    Unregistriert
    Gast
    Die Idee allgemein find' ich natürlich grundlegend dufte, natürlich müssten das auch die/ der Verantwortliche so sehen.

    @Peter - Eine Welt voller Liebe und Gerechtigkeit. Leider bedeutet Gerechtigkeit für die Meisten das niemand mehr hat als man selber, also wird's schwierig. Aber ich bin auch ganz stark dafür! :-D

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    zu Hause :-P Düsseldorf
    Beiträge
    83
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Die Idee allgemein find' ich natürlich grundlegend dufte, natürlich müssten das auch die/ der Verantwortliche so sehen.

    @Peter - Eine Welt voller Liebe und Gerechtigkeit. Leider bedeutet Gerechtigkeit für die Meisten das niemand mehr hat als man selber, also wird's schwierig. Aber ich bin auch ganz stark dafür! :-D
    Argh, ich dachte ich wär' angemeldet. Der Beitrag ist von mir.
    Meine Comicstrips und Comics auf: www.demolitionsquad.de

  11. #11
    Mitglied Avatar von USa.
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    1.057
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Laburrini Beitrag anzeigen
    Man müsste nur die Teilnahme von Webcomics zulassen...
    Wie schon gesagt, habe ich beim letzten ICOM-Preis einfach meinen Online-Comic eingereicht und er wurde auch zugelassen.
    Geändert von USa. (14.10.2010 um 13:30 Uhr)

  12. #12
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer / Webcomics Avatar von Laburrini
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.258
    Nachrichten
    0
    Tja, dann…

    Eine offizielle Aussage dazu, dass Webcomics beim ICOM- Preis zugelassen sind seitens der Verantwortlichen wäre schön. Sonst kommt, glaub ich, eher selten ein Webcomicker darauf sich für den Preis zu bewerben.

  13. #13
    Moderator Beatcomix Avatar von arzach
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Lindenschänke
    Beiträge
    619
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Laburrini Beitrag anzeigen
    Ich kenne aber auch keinen Webcomic, der wirklich täglich aktualisiert.
    Hi Sarah,
    ich habe mich 2006 und 2007 mit meinem damals noch täglichen Webcomic "Paralleluniversum" beworben. Genau wie du sagtest: alle Strips des jeweiligen Jahres auf eine CD gebrannt und in 7facher Ausführung an die Jury geschickt. War gar kein Problem.
    Nun ja, gebracht hat's allerdings damals nix , aber als ich 2008 den ersten gedruckten Paralleluniversum-Sammelband eingereicht habe, gab's auf Anhieb eine lobende Erwähnung (quasi für das selbe Material).

    Es ist natürlich tatsächlich so, dass fürs Web konzipierte Einzelstrips für eine Jury nur sehr zeitraubend anzuschauen und somit auch zu beurteilen sind. Der Lesespaß beim durchklicken eines CD-Verzeichnisses hält sich nach meinem Geschmack arg in Grenzen. Den Comic direkt auf der jeweiligen Website zu beurteilen, halte ich für noch zeitaufwendiger, weil jeder die Archivierung ein wenig anders handhabt.
    Tja, nicht umsonst ist das Printformat auch bei vielen Webcomicmachern das Ziel der Träume...

  14. #14
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer / Webcomics Avatar von Laburrini
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.258
    Nachrichten
    0
    Ohne Frage. Jeder Webcomicmacher hätte auch gerne ein Printprodukt seiner Comics.

    Aber es gibt doch auch Webcomic Preise und Awards z.B. im amerikanischen Raum, da kriegen es die Leute auch hin die Comics von einem Jahr durchzulesen.
    Vielleicht macht es nicht so viel Spaß, ob es tatsächlich so viel zeitraubend ist, halte ich für ein Gerücht. Ich bekomme regelmäßig Nachrichten von Lesern, die schreiben "Hey, ich hab gerade den kompletten Comic von Anfang bis Ende durchgelesen".
    Ich glaube eher, es ist das Gefühl eine Stunde am Rechner zu verbringen, das ungemütlicher ist als eine Stunde im Ohrensessel.
    Aber wäre der Aufwand es nicht wert?
    Wie gesagt, der Webcomic hat unübersehbar an Bedeutung gewonnen in Deutschland und ich fände es ein wichtigen Schritt für den ICOM Independent Preis diese Quelle für Independent Comics nicht zu ignorieren.

    Also, anderswo klappen Web Awards ja auch und wenn man noch etwas rumüberlegt, kommt man sicher auf Wege die Arbeit für die Jury zu erleichtern.

    Mich würde die Meinung vom ICOM selber hierzu mal interessieren. Wäre schön, wenn hier jemand dazu Stellung nehmen könnte.

  15. #15
    Moderator Edition Panel Avatar von Jähling
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.027
    Nachrichten
    0
    Was für mich im Vorfeld auch sehr verwirrend war, waren die Teilnahmebedingungen bei mycomics. Laut danach durfte der teilnehmende Beitrag nur im Web erscheinen und nicht als Print.
    Das hat mich auch gestört, vor allem weil eine Print-Ausgabe für viele Webcomicmacher die beste Möglichkeit ist, doch noch Geld aus ihren Comics zu schlagen. Nein, vor allem, weil ich von meiner Conny Van Ehlsing gerade das zweite Album herausgebracht hatte... Jedenfalls war das der Grund, weshalb ich nichts eingereicht habe.

    Im Moment wird jeder Preis für Webcomics ähnliche Probleme herausfordern. Es muss Kriterien geben, und die bedeuten immer auch eine Definition, was Webcomics sind und was nicht - was, solange Webcomics noch nichts selbstverständliches sind, immer eine Menge Comics ausschließt. Wäre der Sondermann bei den Bedingungen ein internationaler Preis, hätten einige der erfolgreichsten Webcomics (Girl Genius, Gunnerkrigg Court) nicht mitmachen dürfen. Sarahs Definition schließt charlie browns Comic aus (finde ich aber trotzdem am besten, sorry, charlie, biste wieder mal der charlie brownste ) usw.

    Webcomics einfach in den üblichen Kategorien einzureichen geht natürlich (wenn man die offensichtlichen technischen Probleme außer acht lässt bzw. löst), aber das Lesen am Bildschirm hat einfach immer noch zu viele Gegner, auch in Comic-Jurys, da hat ein gedruckter Comic vielleicht schon deshalb die besseren Karten. Der Vergleich mit anderen Online-Lesestoffen ist da, denke ich, sinnvoller. Und es geht ja auch darum, dem Webcomic an sich mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.

    Kriterien für mich wären:

    - Erstveröffentlichung im Netz;
    - vollständige Verfügbarkeit im Netz;
    - Und das auf Dauer, also auch nach Veröffentlichung einer Printausgabe.

    Regelmäßig muss es m. E. nicht (gewesen) sein, denn das würde einmalige Comics ausschließen, darunter auch viele Infinite-Canvas-Comics, also gerade die, die wirklich nur online funktionieren.

  16. #16
    Moderator Beatcomix Avatar von arzach
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Lindenschänke
    Beiträge
    619
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Laburrini Beitrag anzeigen
    Vielleicht macht es nicht so viel Spaß, ob es tatsächlich so viel zeitraubend ist, halte ich für ein Gerücht.
    Mag sein, dass der Zeitfaktor letztlich nicht so entscheidend ist, aber es gibt zum Beispiel auch noch das Problem der Qualität.

    Bis ein Printprodukt beim ICOM eingereicht werden kann, durchläuft es im Idealfall einen Werdegang fortlaufender Infragestellung und Optimierung hinsichtlich der Qualität. Nicht zuletzt, weil ein Buch Kosten verursacht, wird genau abgewogen, was und in welcher Form etwas überhaupt veröffentlichungswürdig geschweige denn preiswürdig ist. Bis auf Ausnahmen wird der größte Müll im Vorfeld bereits ausgesiebt.

    Diese Vorinstanz fehlt bei Webcomics komplett. Nahezu jeder kann heute nahezu alles online stellen, und viele machen von dieser Möglichkeit eifrig Gebrauch. Gespür für das eigene Unvermögen oder Selbstkritik sind oft Fehlanzeige, Ergebnis: sieh dir den ganzen Schrott im Webcomicverzeichnis an... Schon deshalb kann man Webcomics beim ICOM-Preis nicht wie gedruckte Comics behandeln.
    Wenn du den ICOM-Preis killen willst, dann lade alle Teilnehmer des Webcomicverzeichnisses dazu ein, ihre Machwerke einzureichen.

  17. #17
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer / Webcomics Avatar von Laburrini
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.258
    Nachrichten
    0
    Dann lasst uns versuchen konstruktiv nach Lösungen für diese Probleme zu suchen.
    Ich bin der Meinung, dass das nicht unmöglich ist.

    Das was Du schreibst, arzach, stimmt auf jeden Fall, aber galt das nicht genauso für die FANZINE Kategorie, die es beim ICOM Preis mal gab?

    Es müssten also ein paar Bedingungen für das Einreichen des Comics erfüllt werden, ebenso wie vielleicht eine Vorrunde, damit man vielleicht nicht den "ganzen Schrott" ,wie Du meinst, dabei hat.
    Wie gesagt, nur eine Überlegung...

  18. #18
    Mitglied Avatar von thirtyseven
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    113
    Nachrichten
    0
    Wenn ich es richtig gezählt habe, wurden im Printbereich dieses Jahr 54 Publikationen eingereicht. Ich bezweifle stark, dass im Webbereich – selbst wenn man eine Ankündigung im Webcomic-Verzeichnis machen würde – wesentlich mehr eingereicht würden.

    Was den von arzach angesprochenen "Schrott" im Webcomic-Verzeichnis anbelangt – beim schnellen scrollen durch die komplette Liste habe ich wesentlich weniger davon entdeckt, als befürchtet.

    Dafür aber auch nicht all zu viele Beiträge, die ich, wenn ich in einer Jury sitzen würde, als wirklich und wahrhaftig preiswürdig ansehen würde. Viel ist ok/gut, einiges etwas besser, aber es gibt – in meinen Augen – nur einige wenige echte Perlen die einen Preis verdienen würden. (Und es gibt leider nach wie vor kaum längere und ernstere Geschichten. Cartoons und Funnies sind eindeutig in der Überzahl.)

    Das von arzach angesprochene Gespühr dafür, ob ein Werk preiswürdig ist oder nicht – das fehlt mir bei einigen der eingereichten Print-Comics genauso. Manche Leute haben dieses Gespühr – und reichen ihre Arbeiten nicht ein, manche haben es nicht und schicken ihre Arbeiten halt.

    Ich glaube aber auch, dass es für die Jury keine sonderlich lange Zeit erfordert, diese schwächeren Arbeiten auszusieben. (Wenn ich mich da an die Mappen-Sichtungen während meines Grafik-Design Studiums erinnere und wie schnell die Dozenten in der Lage waren, gute Mappen von schlechten zu trennen. – Ich glaube nicht, das eine Jury mit erfahrenen Comic-Lesern und Betrachtern da wesentlich länger braucht.)

    Und daher wäre auch bei den Webcomics, wenn es sie als Kategorie geben würde – was ich übrigens sehr gut fände - eine Vorrunde unnötig: Ich wäre schon sehr überrascht, wenn bei einer Jury-Entscheidung am Ende eine Nulpe gewinnen würde.

    Das passiert vielleicht bei einem Publikumspreis wie dem Sondermann (siehe Asterix), aber auch da gab es ja eine logische Erklärung (große Bekanntheit und Fangemeinde, welche bei dieser Wahl wohl eher das Gesamtwerk gewürdigt sehen wollte, als genau diesen – deutlich schwächeren – Einzelband).
    Geändert von thirtyseven (15.10.2010 um 16:03 Uhr)
    Beste Grüße aus Dortmund!
    thirtyseven

    Psst... heute schon die Union der Helden gelesen?

  19. #19
    Moderator Beatcomix Avatar von arzach
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Lindenschänke
    Beiträge
    619
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von thirtyseven Beitrag anzeigen
    Ich wäre schon sehr überrascht, wenn bei einer Jury-Entscheidung am Ende eine Nulpe gewinnen würde.
    Meine Befürchtung ist nicht, dass eine Nulpe gewinnt, sondern dass die ICOM-Jury mit 0815-Kram zugeschüttet wird...

    Wie gesagt, kann man Webcomics auch heute schon einreichen, aber die gewünschte Präsentationsform (7 CDs) kackt gegenüber einem schön gemachten Printerzeugnis eindeutig ab. Eine gerechte Bewertung eines Webcomics könnte m.E. eh nur über die entsprechende Original-Website erfolgen, das ist schließlich die "eigentliche Veröffentlichung".

    By the way... mit dem Web-Sondermann ist doch grad ein (immerhin mit 1000 Euro dotierter) Preis für Webcomics eingeführt worden... Sehnt man sich jetzt etwa nach einer Jury- statt Publikumsentscheidung?

  20. #20
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.631
    Nachrichten
    0
    Das mit den CDs hat den Vorteil das eben keine Flut an Nominierungen kommt, die Dinger zu brennen ist schonmal ne Hürde die Spaßnominierungen ausschließt. Beim Blick in die CD kann man ziemlich schnell aussondern und danach die Favoriten auf den jeweiligen Homepages ansehen.

    Die Frage ist eher was man als Webcomic bezeichnet. Gehört da auch die Vorveröffentlichung dazu von denen ein Druck geplant ist wie zB bei Zampano?
    Nachträglich ins Netz gestellt Sachen wie zB meine Pinguine die aber nicht (mehr)gedruckt zu haben sind? Sachen die sehr sporadisch erscheinen?

    Ich sehe Webcomics ja mehr als Weiterentwicklung der handgemachten Fanzines mit anderen Mitteln, also gleichwertig mit Printprodukten. Von daher müßte man keine Trennung vornehmen. Eher zurück zu den Wurzeln, als eine gleichzeitige Nennung für M&M- und ICOM-Preis praktisch ausgeschloßen war.

  21. #21
    Moderator Edition Panel Avatar von Jähling
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.027
    Nachrichten
    0
    Vielleicht sehnt man sich nach einem Preis, auf den die Leute nicht zeigen und sagen: "Pfft, den hat ja sogar Asterix gekriegt..."
    Geändert von Jähling (15.10.2010 um 18:54 Uhr)

  22. #22
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer / Webcomics Avatar von Laburrini
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.258
    Nachrichten
    0
    @arzach: Warum nicht einfach mal was AUSPROBIEREN und danach sagen, wie es war?
    Ein bisschen Aktionismus und positives Denken würde der deutschen Comicszene sicher mal gut tun.
    Dann wird man ja sehen, ob da wirklich so viel Müll auf die Jury zurollt. Ich glaube, der Nutzen würde dem "Schaden" sehr SEHR überwiegen.
    Und, wie gesagt, bestimmt kann man das im Vorfeld bestimmt ein bisschen durch Bedingungen steuern.

    Ja, der Sondermann war ja auch ein toller Preis und ein schöner Zuspruch für Webcomics. Beetlebums 1. Platz hätte auch vor einer Juryentscheidung sehr gut standgehalten, da bin ich mir sicher.
    Meine Begründung, weshalb ich den Independent Preis für Webcomics für eine gute Idee halte, habe ich ja schon oben erläutert.

    Was sagt denn Herr Baxter zu dem allen hier?

  23. #23
    Moderator Beatcomix Avatar von arzach
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Lindenschänke
    Beiträge
    619
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Laburrini Beitrag anzeigen
    @arzach: Warum nicht einfach mal was AUSPROBIEREN und danach sagen, wie es war?
    Ein bisschen Aktionismus und positives Denken würde der deutschen Comicszene sicher mal gut tun.
    @Sarah: Ich weiß, was du meinst, aber es ist sicher nicht Aktionismus

    Der Zusammenhang zwischen positivem Denken und einer weiteren ICOM-Preiskategorie erschließt sich mir leider nicht ganz... Für mich sind Webcomics auch nur "ganz normale Comics" und so sollten sie auch behandelt werden, statt sie mit vermutlich seitenlangen AGBs in eine extra Kategorie zu zwängen.
    Allerdings benachteiligt die Pflicht zum Einreichen auf CDs (es waren übrigens 5, nicht 7) die Webcomics automatisch, weil diese aus ihrem Rezeptionsumfeld gerissen werden. Und wie gesagt, hundert oder zweihundert Dateien auf CD sind wenig sexy.

    Aber vermutlich sollte sich wirklich jemand vom ICOM mit diesen Fragen beschäftigen...

  24. #24
    Mitglied Avatar von Julius-Henry
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    D Köln
    Beiträge
    67
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von arzach Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, kann man Webcomics auch heute schon einreichen, aber die gewünschte Präsentationsform (7 CDs) kackt gegenüber einem schön gemachten Printerzeugnis eindeutig ab. Eine gerechte Bewertung eines Webcomics könnte m.E. eh nur über die entsprechende Original-Website erfolgen, das ist schließlich die "eigentliche Veröffentlichung".
    Ja, genau deswegen sollte die Bewertung/Beurteilung der Original-Website erfolgen, da stimme ich dir zu.

    Was das "Zumüllen" der Jury angeht... man kann sich doch wirklich Gedanken über ein paar Kriterien machen, die eine Vorauswahl zulassen. Wie wär es denn zum Beispiel mit Veröffentlichungsdauer und -regelmäßigkeit zum Start?

    Wenn die Jury beim Aufrufen der Webadresse gleich zwei, drei Strips sieht, die sie für Müll hält, klickt sie halt wieder weg. So ein Jurymitglied ein Buch/Graphicnovel/Sammelband in der Hand hält, welches ihm nach fünf Seiten nicht gefällt, liest es das doch auch nicht bis zum Ende, oder?

  25. #25
    Mitglied Avatar von Julius-Henry
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    D Köln
    Beiträge
    67
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von arzach Beitrag anzeigen
    Aber vermutlich sollte sich wirklich jemand vom ICOM mit diesen Fragen beschäftigen...
    Aber vielleicht ist Mick ja auch im Urlaub.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •