Finix Comics - Das Warten hat ein Ende
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 168

Thema: Vasco

  1. #101
    Mitglied Avatar von M.Hulot
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Ober-Mörlen
    Beiträge
    797
    Ist dieser Band wieder der zweite Teil einer Geschichte? Hab mir den Vorgängerband noch nicht geholt, weil ich nicht so lange im Cliff hängen wollte...

  2. #102
    Moderator Finix Comics Avatar von cass lipter
    Registriert seit
    05.2002
    Beiträge
    1.717
    Ja genau so ist es.
    Band 25 + 26 bilden einen abgeschlossenen Zweiteiler rund um den Vulkanausbruch des Vesuvs und den damit verbundenen Untergang von Pompeij.

    Die Serie wird übrigens weiterlaufen. Ein 27. Band ist bereits namentlich angekündigt.

  3. #103
    Mitglied Avatar von M.Hulot
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Ober-Mörlen
    Beiträge
    797
    Schön, das freut mich. Dann warte ich mal auf 26 in deutsch

  4. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    1.533
    Und noch das Bild unseres zweiten November Titels für 2015:


  5. #105
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    2.297
    Danke - freu mich schon drauf!

  6. #106
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.576
    Zu dem Cover kurz die Anmerkung, dass sich die dt. Ausgabe ein wenig von der franz. unterscheiden wird in Punkto Helligkeit.

    Leider führt die zunehmende Arbeit der Künstler am PC dazu, dass die Farbgebung immer dunkler wird, was so von den Künstlern eigentlich nicht beabsichtigt ist, wie uns auch der Künstler Rosseau bestätigt hat.

    Konkret heisst dass, dass Farbgebungen die am PC erstellt werden, sich in ihrer visuellen Darstellung von der auf gedrucktem Papier unterscheiden.

    Das wäre eigentlich mal eine Diskussion die man für die gesamte Branche anstossen sollte und die ich auf der Buchmesse mit unseren Lizenzgebern zur Sprache bringen werde.

    Das ist durchaus kein Einzelfall mehr und bezieht sich längst nicht nur auf die Covergestaltung, sondern auch auch die Comicinnenseiten.
    Geändert von Ollih (08.06.2015 um 10:38 Uhr)

  7. #107
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    2.297
    Hi Ollih - mal ne ganz dumme Frage von mir - aber kann man die Helligkeit und die Farbgebung am Monitor nicht so einstellen, dass sie dem des gedruckten Papieres ähnelt?
    Mein uralter Samsung SyncMaster 245B hat z.B. diese Möglichkeit und das ist bei weitem kein Profibildschirm.

    So schreib ich hier z.Z. meine Diss in der auch einige Abbildungen vorkommen in der Einstellung "Text" - mit zusätzlich noch etwas heruntergeschraubten Helligkeitseinstellungen - wodurch dann der Bildschirminhalt recht nah an dem gedruckten Endresultat heranreicht.

    In der Monitor Grundeinstellung hatte ich das gleiche von Dir beschriebene Problem, da die Monitore generell in der Werkeinstellung auf extrem (!) hell ausgeliefert werden (damit sie "brilliant" erscheinen) - und je nachdem wie natürlich das Umgebungslicht und eventuell spiegelnde Oberflächen des Bildschirmes sind (mein Samsung ist extra entspiegelt, dadurch erscheint alles recht "matt" aber so muss ich auch tagsüber nicht extra verdunkeln um noch was zu erkennen ^^) - kann das natürlich alles irgendwie einen Einfluss haben.

    Wenn der Bildschirm somit zu hell eingestellt ist - führt das automatisch dazu, dass man alles etwas zu dunkel zeichnet - da man ja das in einem anderen Kontrast sieht, als wie das Endprodukt dann ist.

    Wenn dann zudem meistens die Grauwerte am "absaufen" sind - dann kann das auch an einer falschen HDMI-Einstellung liegen. Ganz generell gibt es zwei verschiede Industriestandards (warum auch immer?). Einerseits den "PC" und dann den "TV" - beide unterscheiden sich hauptsächlich darin, dass sie eine unterschiedliche Kodierung der Farbpalette über die Kabel leiten - ich kopier hier mal einfachtshalber den entsprechenden Abschnitt aus Wiki hier rein, da ich kein Experte auf dem Fachgebiet bin:

    "Ein Problem hat sich beim Verbinden verschiedener Fabrikate von Wiedergabegeräten und Bildschirmen ergeben, weil die Industrie die digitalen Bildpegelformate „DVI-PC“ oder „DVI-Video“ (HDMI enthält das gleiche Videoformat wie Digital Visual Interface-Anschlüsse) oft in ihre Geräte implementiert hat, ohne an eine nachträgliche Umstellmöglichkeit zu denken. Der Unterschied: Während bei Computern (DVI-PC) die Helligkeitswerte von Y = 0 bis Y = 255 reichen, wird bei Heimelektronik (DVI-Video) ein Bereich unter- bzw. oberhalb der Schwarz- und Weißpegel reserviert (die Spezifikation ITU-601R definiert Schwarz mit Y=16 und Weiß mit Y=235). Nur manche Videoprojektoren und Flachbildschirme können per Einstellungsmenü zwischen PC-Level oder RGB („extended“/„erweitert“) und Video-Level oder YCbCr („Standard“/„normal“) umgestellt werden. Schwarz ist entweder zu hell, oder untere Helligkeitsbereiche werden verschluckt (d.h. dunkle Bildbereiche werden ganz schwarz), der Weißpegel ist nicht maximal oder wird übersteuert, alles je nach Gerätekombination. Nur bei zufällig gleicher Auslegung des digitalen Videopegels in beiden Geräten stimmt der Kontrastumfang am HDMI-Eingang, der nicht durch Helligkeits- oder Kontrastregler änderbar ist."

    Das Problem hatte ich z.B. bei Blu-Rays auf meinem Beamer den ich via HDMI über meinen PC angesteuert habe. Während auf meinem PC Monitor alles gepasst hat, war das gleiche Bild hingegen auf meinem Beamer vieeel zu dunkel, sprich die Schwarzwerte und Kontraste sind regelrecht abgesoffen! Der Verlust in den dunklen Farbwerten war dann auch bezüglich der HDMI Einstellungen ganz logisch, weil in den niedrigen = dunklen Farbräumen 1-15 auf dem Monitor die unterschiedlichen Schwarzabstufungen noch gut zu erkennen sind - während die gleichen Farbräume auf dem Beamer einfach abgeschnitten wurden - also nicht angezeigt werden. Folglich - was man so gerade noch auf dem Monitor im dunklen Bereich erkennen kann, das ist auf dem Beamer oder TV nur als reines schwarz zu erkennen (ganz krass war das z.B. bei Fright Night oder Harry Potter 7.1). Ich konnte das bei meinem Beamer umstellen und seit damals seh ich auch die dunkleren Farbabstufungen wie auf dem PC.

    Ich erwähn nur die beiden Faktoren, weil ich gerade bei dem Thema "Schwarzwerte", "Grauabstufungen" oder "meine Abbildungen sind im Druck viel dunkler geworden, als sie noch auf dem Monitor ausgesehen haben" sofort daran denken musste bzw hellhörig wurde. Wir drucken hier auch recht viel in wissenschaftlichen Magazinen ab und das ist so ein klassischer "Fehler" der unseren Nachwuchswissenschaftler bei der Erstellung von Abbildungen passiert - wobei ich aber denke a) das ihr das eh wisst und b) das auch der Künstler, der das ja schon sein Leben lang professionell macht wissen wird. Einzig der Kommentar "seit ich digital zeichne, werden die Drucke immer dunkler" hat mich halt stutzig gemacht.

    Just my 50 cents,
    lg
    TheDuck
    Geändert von TheDuck (08.06.2015 um 17:47 Uhr)

  8. #108
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    1.533
    Ollih meinte es mehr in diese Richtung:
    http://www.comicforum.de/showthread....hnachten/page2
    horst hat das Problemchen in Beitrag 32 kurz angerissen.

  9. #109
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    2.297
    @ mupfelmann

    Danke Dir für den Link - da schein ich ja mit meinem Riecher betreff Monitoreinstellungen/Farbeinstellungen nicht ganz danebengelegen zu haben:

    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Hi in die Runde,
    ...
    Was wiederum bei fast jedem neuen Album das Hauptproblem
    darstellt. Die Künstler ohne wirkliche Druckkenntnisse
    kolorieren am Computer technisch gesehen leider völlig
    falsch und "bestehen gleichzeitig auf ihre Farben"!
    Monitorfarben sind da auch die Ursache des Problems.
    .....
    horst
    Wobei es bestimmt noch weitere Gründe und Ursachen gibt.
    Ich kenn das halt nur aus meinem Fachbereich, und der hat nur im entferntesten etwas mit Drucktechnik zu tun.
    Manchmal übrigens "spinnt" mein Monitor a weng - sprich ab und an ist er zu gelblich, was dann zur Folge hat, dass ich die Farben in meinen Abbildungen falsch designe und das dann leider auch erst im Probedruck feststelle. ... und dann wieder ändern darf ;-)
    Muss mir da dochmal so langsam nen neuen zulegen ;-)

    lg
    TheDuck

  10. #110
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.303
    Zitat Zitat von TheDuck Beitrag anzeigen
    @ mupfelmann
    Wobei es bestimmt noch weitere Gründe und Ursachen gibt.
    Der Monitor ist nur eines der Probleme: sieht
    halt auf dem Monitor gut aus und schon ist der
    Künstler zufrieden!

    Das Hauptproblem ist hier aber die Unkenntnis
    bezüglich der Druckparameter.
    Mit dem Wissen
    um den CMYK-Farbdruck kann man auch richtig
    kolorieren, selbst wenn der Monitor falsch
    anzeigt!

    Im Falle von Vasco ist das so! Die Farben sind
    bzw. waren schon rein drucktechnisch nicht
    fehlerfrei umzusetzen.

  11. #111
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.372
    Ich glaube, auf lange Sicht würdest du dir die Arbeit bei Splitter erleichtern wenn du mal eine kurze "Wie gehe ich richtig mit den Farben auf meinen Computer um"-Broschüre erstellen und großzügig unter den französischen Künstlern verteilen würdest.

  12. #112
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    2.297
    @ Horst

    Stimmt RGB vs. CMYK ist ja auch nochmal so ne Geschichte für sich. Am besten ist es dabei alle Elemente einer Herstellungskette über ein Farbmanagementsystem einzurichten.
    Ich hab es schon so oft erlebt, wie Studenten zu mir kamen und sich darüber beschwert haben "dass ihre Ausdrucke am Unidrucker ganz anders aussehen würden, als noch auf ihrem Bildschirm". ;-)
    Farben wären unecht, der Druck wäre irgendwie blass oder abgesoffen - etc...
    Wobei das bei uns aber eigentlich egal ist, weil soo genau brauchen wir es jedenfalls in unserem Fachbereich dann auch wieder nicht - was aber natürlich bei einem visuellem Medium wie Comics es sind, natürlich wiederum ganz anders ist.

    Eins kann man aber auf alle Fälle sagen: Splitter und Finix machen es richtig! :-)
    Wenn ich mir da Eure Neukolerierungen anschaue, oder Überarbeitungen (ich sag nur mal Pery Pickwick) - Mensch, freu ich mich da immer über einen Klassiker in Neuflage bei Euch ^^
    Lg
    TheDuck
    Geändert von TheDuck (10.06.2015 um 14:58 Uhr)

  13. #113
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    2.297
    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    Ich glaube, auf lange Sicht würdest du dir die Arbeit bei Splitter erleichtern wenn du mal eine kurze "Wie gehe ich richtig mit den Farben auf meinen Computer um"-Broschüre erstellen und großzügig unter den französischen Künstlern verteilen würdest.
    Rofl - das könnte echt gut sein! :-)

  14. #114
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    1.533

    Leseprobe

    Der zweite Teil des Abenteuers am Vesuv wird Ende Oktober in den Läden stehen. Den Anfang könnt Ihr ab sofort auf unserer Homepage vorab lesen:
    http://finix-comics.de/vasco-band-26.html

    Auf dem Backcover ist Band 27 mit dem Titel "Die Sandburgen" bereits angekündigt, sodass Ihr Euch auf weitere Abenteuer mit Vasco freuen könnt.

  15. #115
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.961
    Ach, diese Serie würde mich dermaßen interessieren. Nur würde sie mich leider auch ca. 350 € kosten...

  16. #116
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    1.533
    Zitat Zitat von okr Beitrag anzeigen
    Ach, diese Serie würde mich dermaßen interessieren. Nur würde sie mich leider auch ca. 350 € kosten...
    Als wir Vasco 23 herausgebracht hatten, gab es die Bände 1-22 im Set für 120-140 €. Damit wärst Du aktuell für 1-26 bei ca. 190 € und damit deutlich preiswerter als die aktuell 350 € geblieben.
    Bisher war es immer so, dass die alten Bänder der von uns fortgeführten Serien nicht mit der Ankündigung teurer wurden, sondern frühestens mit Auslieferung des Bandes oder gar erst ein paar Monate nachdem der erste Band ausgliefert wurde. Und wenn Du die Serie wirklich haben möchtest, bedenke, dass eine GA wohl ca. 300 € kosten würde (29,80 € bzw 34,80 € pro Band). Das ist auch nicht mehr der große Unterschied.

  17. #117
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.576
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Vielleicht macht Finix ja die GA zugänglich, die in Frankreich 2009 gestartet wurde, mit dem schönen Bonusmaterial (zu sehen bei amazon.fr Vasco Integrale Tome 8) :

    http://www.bedetheque.com/serie-3783...Integrale.html
    Eine Vasco-GA ist derzeit völlig illusorisch, da gibt es einige andere Serien, die sich als GA anbieten und von denen wesentlich weniger Einzeltitel in D erschienen sind.
    So oder so bleibt das Thema GA erstmal Zukunftsmusik, solange wir noch vollauf mit Jackie Kottwitz beschäftigt sind.

  18. #118
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    1.533
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Vielleicht macht Finix ja die GA zugänglich, die in Frankreich 2009 gestartet wurde, mit dem schönen Bonusmaterial (zu sehen bei amazon.fr Vasco Integrale Tome 8) :
    http://www.bedetheque.com/serie-3783...Integrale.html
    Zugänglich in dem Sinne, dass ein anderer Verlag die GA parallel bringen könnte, kann ich mir gut vorstellen. Wir werden sicherlich wegen des Bonusmaterials aber keine GA starten.

  19. #119
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.961
    Nicht nötig. An Wochenenden mit eher schlechtem Wetter bin ich immer in Stöberstimmung und das Geld sitzt noch lockerer als sonst schon.

    Habe gerade kurz entschlossen eine Sammlung von 17 der 22 Kult Editionen-Bände in Z0-1 auf ebay entdeckt und für 130 € geschossen.

  20. #120
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.952
    Scanne schon mal alles nach Band 6, der ist nämlich wieder schwer zu bekommen, jedenfalls auf deutsch (die frz. sind alle kein Problem).

  21. #121
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.961
    Und damit Finix auch (wieder) etwas von meiner aktuellen Comicsucht profitiert, habe ich gleich noch meinen kompletten Verlags-Wunschzettel abgearbeitet (abgesehen von Hauteville und Kottwitz, die bestelle ich irgendwann separat) und Krän 8, Cap Horn 4, Ring der 7 Welten und natürlich Vasco 23-26 bestellt.

    @franque: Ist mir auch schon aufgefallen und bin bereits fündig geworden: Bestelle sogleich Vasco 6 bei einem Händler für knapp 15 €. Band 15 scheint auch eher selten zu sein, aber den finde ich sicher auch noch.

  22. #122
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.961
    Nachtrag: Band 15 ist nicht nur selten, sondern derzeit nur für Mondpreise von mind. 43 € zu bekommen.

    Den Band muss ich also erst mal auslassen.

  23. #123
    Mitglied Avatar von KPMoeller
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    93142 maxhütte-ponholz
    Beiträge
    77
    ist schon komisch, das bei einigen serien , trotz gleicher auflage , sowas vorkommt. ich sammle schon mehr als 20 jahre comics, aber sowas kommt immer wieder vor.
    nur warum ist das so?? konnte mir bisher niemand richtig erklären.

    "verschwörungstheorie an" wird da etwa der bestand künstlich knapp gehalten?? "verschwörungstheorie aus"

  24. #124
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    3.576
    Dazu gibt es mehrere Thesen:

    Die naheliegendste, es gab beim Druck Probleme, so dass ein Teil der Auflage nie in den Handel gekommen ist.

    Eine weitere könnte sein, dass der Buchhandel (also eine große Kette a la Thalia) einfach mal eine sehr große Einzelbestellung gerade dieses Titels aufgegeben hat, deren Rückläufer dann vernichtet wurden.

    Oder ein Teil der Auflage dieser Bände wurde, aus welchen Gründen auch immer, von Seiten des Verlages oder Großhandels frühzeitig verramscht und ist in irgendwelchen Krabbeltischen sogenannter Discount-Buchhandlungen (die ihre Lagerbestände entsprechend schnell entsorgen) gelandet.
    Geändert von Ollih (09.09.2015 um 10:16 Uhr)

  25. #125
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.952
    Ist nicht eine weitere Möglichkeit, dass Amazon den Mondpreis als erste hatten (weil verlagsvergriffen) und alle anderen diesen einfach kopieren oder minimal unterbieten, also als Richtpreis nehmen, weil Amazon ja in diesem Fall nicht günstiger ist, nach dem Motto, irgendein Dummer wird sich ja vielleicht finden, der so einen Fantasie-Preis zahlt? Ist natürlich nur eine Verschwörungstheorie-Variante, aber wer weiß es schon genau ?

Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •