szmtag Was haben die mit meinen Marvel Universum gemacht??!!
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 52
  1. #1
    Junior Mitglied Avatar von Slash
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    2
    Nachrichten
    0

    Was haben die mit meinen Marvel Universum gemacht??!!

    Hi; ich bin 26 Jahre alt und lese Marvel Comics Seit dem ich 10 oder 11 bin.
    Ich bin eigentlich ein riesen Fan der ganzen Sache ,muss aber erlich sagen, Verdammt was ist da los?In meiner Marvel Welt gibt es immer noch alle Mutanten,Eddy Brock ist immer noch Venom ;der tödliche Beschützer , Peter Parker mit MJ verheiratet,es gibt nur einen Hulk und Captain America gehört einfach erschossen....
    Ich könnte die ganze Zeit so weiter machen.
    Klar , es muss ja Veränderungen geben aber so drastische?! Und dann diese ganzen Highligts wie House of M ,Civil War gefolgt von Secret Invasion und das aktuelle Dark Regin.Solls das jetzt sein? Nur noch Geldmacherrei?
    Ich hab nich mal mehr groß Lust mir die aktuellen Comis zu kaufen geschweige sie zu lesen.
    Bin ich der einzige dems so geht??

  2. #2
    Mitglied Avatar von Valeta
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    41
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Slash Beitrag anzeigen
    Hi; ich bin 26 Jahre alt und lese Marvel Comics Seit dem ich 10 oder 11 bin.
    Ich bin eigentlich ein riesen Fan der ganzen Sache ,muss aber erlich sagen, Verdammt was ist da los?In meiner Marvel Welt gibt es immer noch alle Mutanten,Eddy Brock ist immer noch Venom ;der tödliche Beschützer , Peter Parker mit MJ verheiratet,es gibt nur einen Hulk und Captain America gehört einfach erschossen....
    Ich könnte die ganze Zeit so weiter machen.
    Klar , es muss ja Veränderungen geben aber so drastische?! Und dann diese ganzen Highligts wie House of M ,Civil War gefolgt von Secret Invasion und das aktuelle Dark Regin.Solls das jetzt sein? Nur noch Geldmacherrei?
    Ich hab nich mal mehr groß Lust mir die aktuellen Comis zu kaufen geschweige sie zu lesen.
    Bin ich der einzige dems so geht??
    Das scheint so ein Thema zu sein, das nicht nur häufiger, sondern in jüngerer Vergangenheit immer öfter aufkommt. Bin selbst mit einem ähnlichen Beitrag über die Veränderungen bei Marvel und meine Unzufriedenheit über viele davon vor gut einem Jahr ins Forum eingestiegen!

    Je länger man nun seine Serien verfolgt, desto eher wird man versucht sein, bei maßgeblichen Neuerungen verärgert zu reagieren. Aber auch wenn ich selber - sehr gerne sogar! - über die mMn unsäglichen Wandel bei Marvel jammere, muss man fairerweise auch sagen: So was wie "mein" Marvel Universum gibt’s natürlich gar nicht! Und wer immer das Gefühl hat, seinem oder ihrem Lieblingscharakter werde durch neueste Entwicklungen mehr als unrecht getan, sollte vielleicht wirklich besser die Konsequenzen ziehen, den aktuellen Verlauf ignorieren und sich aus den reichhaltigen Archiven bedienen (das sollte zumindest bei Größen wie Spidey, Hulk, X-Men und Co. klappen)… oder sich neue Helden suchen (die es durchaus auch bei Marvel geben kann).

    Zunehmende Event-Müdigkeit und massive Eingriffe in die Chronologie einer Serie (wie z. B. mit OMD im Fall von SM) werden langjährige Fans immer umtreiben; Hulks, die Annullierung einer Ehe oder die "Wiederauferstehung" eines Sidekicks werden allerdings neben viel Empörung und Entnervung - leider? - stets auch Neugierde hervorrufen, die dazu führt, dass mit der scheinbaren Aussicht auf große Sensationen (in den laufenden Serien) nach wie vor ordentlich Kasse beim Verlag gemacht werden kann.

    Kurz ausgedrückt: Ich teile deine Ansicht und du hast mein Mitgefühl, aber ich fürchte, es wird in absehbarer Zeit nicht besser für dich werden. - Andererseits, vielleicht erleben wir ja jetzt gerade, was wir in 20 Jahren als die "gute, alte Marvel-Zeit" bezeichnen werden…

  3. #3
    Mitglied Avatar von McRob
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Marienheide im Bergischen
    Beiträge
    376
    Nachrichten
    0
    ...und Captain America gehört einfach erschossen....


    Köstlich!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Deutschland,71642 Neckarw
    Beiträge
    745
    Nachrichten
    0
    Du willst wissen was sie mit dem tollen alten Marvel Universum gemacht haben!??

    Verkackt haben sie es! Und zwar nicht nur ein bisschen sondern richtig konsequent. Doch damit nicht genug, denn wenn man schon die Leser vergrault muss man ja auch die Preise erhöhen. Sonst macht das ganze ja keinen Spass. Denn während Autos und Computer billiger werden setzt Marvel den Preis herauf, nur um zu sehen wie teuer man ein Comic verkaufen kann. Das muss denen erst einmal jemand nachmachen!
    Sanchez

  5. #5
    Junior Mitglied Avatar von Slash
    Registriert seit
    09.2010
    Beiträge
    2
    Nachrichten
    0
    Es sollte eigentlich heissen " gehört nich einfach erschoßen!" Sorry Tippfehler!

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2008
    Beiträge
    58
    Nachrichten
    0
    ich bin ja nun wirklich jemand, der hauptsächlich meckert, aber ich habe absolut keine lust, 20 jahre lang die selben langweiligen geschichten zu lesen

    lieber sehe ich meinen lieblingscharackter sterben, als zu stagnieren

    zudem denke ich, dass gerade dark reign endlich mal wieder viele gute geschichten hervorgebracht hat. sie hättens nur zwei/drei monate kürzer machen sollen
    Geändert von LaoTse (12.09.2010 um 22:25 Uhr)

  7. #7
    Mitglied Avatar von Rusch
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    München / Haar
    Beiträge
    1.124
    Nachrichten
    0
    Also ich finde auch, dass Veränderung besser als Stagnation ist. Man mag ja nicht mit allem zufrieden zu sein, aber ingesamt passt es schon, was die gemacht haben, vor allem nach dem Reset nach Dark Reign. Vieles ist nun wieder beim alten, aber eben nicht alles und das ist gut so.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Deutschland,71642 Neckarw
    Beiträge
    745
    Nachrichten
    0
    Wie meint ihr das?
    Für mich klingt es nach Scheiße ist immer noch besser als total Scheiße!

    Wenn ihr mal wirklich eine gute Charakter Entwiklung lesen wollt besorgt euch Savage Dragon oder Invinsible. Dann wisst ihr was gut ist!!!
    Sanchez

  9. #9
    Mitglied Avatar von Phantomann
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    68
    Nachrichten
    0
    Also Ultimatum fand ich ein ganz hervorragendes Ereignis in den vergangenen Monaten! Wieso kommt das eigentlich nicht zur Sprache?

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    1.939
    Nachrichten
    0
    Weil das UU nicht "unser" MU ist. Sie haben nun mal uns Kontinuitätsfans des MU vergrault, die keinen Bock auf die Kleinkinderlogik von Spider-Man-Reboots à la OMD etc. haben.

    Für mich als DD-Fan ist momentan besonders schlimm aber auch die anderen haben es nicht leicht.
    ... ich bin dann mal weg.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Phantomann
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    68
    Nachrichten
    0
    was meinst du bitte mit kleinkinderlogik? erzähl mir nichts von logik! marvel comics SIND NICHT LOGISCH!!! ^^

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    1.939
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Phantomann Beitrag anzeigen
    was meinst du bitte mit kleinkinderlogik? erzähl mir nichts von logik! marvel comics SIND NICHT LOGISCH!!! ^^
    Das stimmt so in Gänze nicht !

    Natürlich gibt es keine Superheldenkräfte (oder etwa doch ?), aber Daredevil hatte sehr lange eine inhärente Logik in der Story und auch der Civil-War-Run in dem Sinne, dass innerhalb dieses Universums (Science-Fiction halt) dass was passierte auf einander aufbaute, bzw. die Story auch ohne die Superhelden-Elemente funktionieren würde (Thema "Sicherheitsbedürfnis vs. individuelle Freiheit").

    Der Spider-Man-Reboot hatte die Qualität der Dallas/Bobbi-Ewing-Lösung: Hach Gott - wir machen was Magisches, weil wir uns in der Storyline verrannt haben oder unsere Zielgruppe wird so drastisch jünger, dass auf ein einmal ein "Sack Reis vom Baum fallen/ein großer Außerirdischer die Zeit zurückdrehen kann" und das als Erklärung genügen soll.

    Das bedient einen Anspruch an eine Qualität einer Geschichte, mit der man noch Menschen kommen kann, die sich entwicklungspsychologisch in der magischen Phase befinden: Kleinkinder eben.
    Geändert von Schninkel (31.10.2010 um 11:05 Uhr) Grund: Satzbau
    ... ich bin dann mal weg.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Killjoy
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, 68804 Altluß
    Beiträge
    386
    Nachrichten
    0
    Im Internet sowhl hier als auch in den US of A, scheint es ganz klar so zu sein, das Marvel bei den Fans abkackt. Preiserhöhungen, unklare Ankündigungen, die ewigen Events und Reboots etc. Nur leider merkt man es nicht besonders an den Verkaufszahlen, da Marvel da immer noch viel besser steht als die Konkurrenz.
    Ich kapiere' es ja nicht so ganz, da ich für meinen Fall z.B. jede Serie die auf 3,99- steigt aus meinem Abo nehme (außer mit Extraseiten, wie derzeit noch bei Cap), die guten Serien zu 2,99-, wie etwa Atlas, Hawkeye& Mockingbird, Nova, Hercules etc.. aber alle ziemlich schnell wieder eingestellt werden.

    Und Bendis sollte als Avenger Schreiberling endlich abtreten, das ganze ist schon total ausgelutscht. Von Fraction's Uncanny will ich gar nicht reden.

    Und was für eine unglaubliche Menge an Comics Marvel derzeit jeden Monat veröffentlicht. es ist nicht mehr normal..
    Dieter


    ------------------------------------------------------------------------

    "Do I contradict myself? Very well, then I contradict myself. I am large, I contain multitudes."
    Walt Whitman, "Song of Myself"

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    1.939
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Killjoy Beitrag anzeigen
    Und was für eine unglaubliche Menge an Comics Marvel derzeit jeden Monat veröffentlicht. es ist nicht mehr normal..
    Ich schätze mal, die versuchen halt alles Mögliche (sozusagen Risikokapital) und schauen was übrigbleibt.
    ... ich bin dann mal weg.

  15. #15
    Junior Mitglied Avatar von Mmmmystique
    Registriert seit
    11.2010
    Beiträge
    23
    Nachrichten
    0
    Ich möcht eigentlich wissen wann der nächste X-Men Film raus kommt!?!?!
    TUt mir leid wenns jetzt a bissl "off-topic" ist, abba i wollt nur wissen ob dass jemand hier zufällig weis!

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    48
    Nachrichten
    0
    Liebe Freunde,

    im Grunde genommen erscheinen bei Marvel Monat für Monat dieselben Comics mit denselben Geschichten und das seit fünfzig Jahren -- lediglich der Stil der Erzählweise und der Zeichnungen ändert sich zeitgemäß.

    Die Marvelredakteure sind bislang von einem kompletten Generationenwechsel ihrer Leserschaft innerhalb von drei bis fünf Jahren ausgegangen. Dementsprechend stellen sie ihre Uhren immer wieder auf Null.

    'Marvel Comics' ist ein börsennotiertes Unternehmen. Aktionäre erwarten Renditesteigerung; willkommen, lieber slash, in der Realität.

    Die Inflation der Titel und Serien von Marvelheften dient dahingehend dem Erhalt von Marktanteilen. In dieser Hinsicht sind Amerikaner schnörkellos merkantil veranlagt.

    Immerhin sind die ganzen Hefte schön bunt, das ist doch auch was wert.

    Gruß --

  17. #17
    Junior Mitglied Avatar von Marvelman
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    10
    Nachrichten
    0
    Ich hab mal meinen AC reaktiviert, ich persönlich hab das MC Universum als erst als Kind später erlebt, später bin ich kurz nach dem Klonekrieg bei Spider-Man noch mal eingestiegen blieb dann einige Jahre um dann genervt, von den Resets und den Kills der Heros aufzuhören.

    Ganz ehrlich ich will kein X-Men sein die haben meiner Meinung nach den größten Friedhof von allen.
    Ich lese im Moment wieder allerdings nur noch die US Ausgaben, ohne zu versuchen einen Spoiler hin zulegen, finde ich die "The Age of Heros" wesentlich besser als Dark Reign oder was sie sonst so verbrochen haben.

    Die einzigen Helden die wirklich zu leiden haben IMO sind Deardevil und Thor vielleicht und "der kill des Monats" die Jungs die die US Comics wissen was ich meine aber um hin war es meiner Meinung nicht schade.

    Die Jungs bei Marvel machen was sie wollen, aber im Moment scheinen die mehr Figuren zurück zu holen zu wollen als als das sie auf Hero kills stehen.
    Ich glaub das ist der Einfluss von Disney.

  18. #18
    Junior Mitglied Avatar von Mmmmystique
    Registriert seit
    11.2010
    Beiträge
    23
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Slash Beitrag anzeigen
    Hi; ich bin 26 Jahre alt und lese Marvel Comics
    Klar , es muss ja Veränderungen geben aber so drastische?! Und dann diese ganzen Highligts wie House of M ,Civil War gefolgt von Secret Invasion und das aktuelle Dark Regin.Solls das jetzt sein? Nur noch Geldmacherrei?
    Ich hab nich mal mehr groß Lust mir die aktuellen Comis zu kaufen geschweige sie zu lesen.
    Bin ich der einzige dems so geht??
    sind auch nicht mehr so gut als sie damals waren... so schade... eine ganze, coole industrie im arsch...

  19. #19
    Junior Mitglied Avatar von Rodimus
    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    15
    Nachrichten
    0
    Hallo!

    Ich habe mich gerade angemeldet weil mir das Thema auch unter den Nägeln brennt und sehe, dass es wohl auch anderen so geht. Ich bin jetzt 27 und habe wahrscheinlich vor mehr als 20 Jahren angefangen Die Spinne zu lesen, vorallem aus den Beständen von meinem großen Bruder. Ich habe allerdings nie kontinuierlich jedes Heft gekauft und dann damals im Rahmen der Klonsaga ganz aufgehört Spidey zu lesen, weil es mich einfach so geärgert hat was da zusammengesponnen wurde. Danach bin ich auch nie wieder richtig reingekommen, kaufe aber auch gerade in den letzten Jahren oft mal einen Paperback von Marvel, vorallem Daredevil, X-Men, Moon Knight und Spider-Man habe ich im Schrank stehen. Wie es um das Marvel Universum als solches steht kann ich nicht beurteilen, da fehlt mir wiegesagt einfach das Wissen, aber was in den letzten Jahren aus Spidey geworden ist macht mich, so blöd es sich auch anhört, einfach traurig.

    Aber keine Angst, ich will jetzt hier nicht meckern oder weinen und schimpfen was für ein ... Quesada ist. Ich möchte eigentlich lieber wissen was das ganze soll. Zum Beispiel kann ich das Argument, dass man Spider-Man an eine jüngere Zielgruppe anpassen möchte durchaus verstehen. Ich dachte allerdings, dass dafür gerade Ultimate Spider-Man gemacht wird. Und soweit ich das durch das was ich im Inet so lese beurteilen kann, gehen doch die Verkäufe von ASM dennoch zurück. Die jüngeren Leser scheinen doch also durch Brand New Day gar nicht so stark angezogen worden zu sein, es wurden aber doch wohl nicht wenige Stammleser vergrault. Es herrscht ja zumindest online viel Ärger unter den Fans. Man könnte doch jetzt meinen es wäre im wirtschaftlichen Interesse von Marvel sich mit diesen Stammlesern wieder besser zu stellen und, auch wenn man damit einräumen würde, dass der Versuch ein Fehler war, die Änderungen, zumindest die kritischen, wieder rückgängig zu machen. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass viele Leser sauer wären, wenn Peter und MJ wieder ein Ehepaar wären. Es könnte aber alte Fans zurückholen, was unterm Strich für mich wirtschaftlicher erscheint als konsequent gegen einen Teil der Fans zu schreiben.
    Mal davon abgesehen denke ich auch nicht, dass der heutige, durchschnittliche Comicleser was gegen feste Liebesbeziehungen hat und Soap Stories mit möglichst vielen Frauen braucht. Und die Spideyfans mögen doch zum Großteil Mary Jane als Peters Freundin/Frau. Ich glaube MJ ist mit die erste Nichtheldenfigur die von Hasbro in der Marvel Universe Figurenserie erschienen ist, zumal noch als Fanchoice.
    Ich denke, dass viele Fans sagen: "Wenn sie den alten Status Quo wieder herstellen, kaufe ich mir auch wieder ASM Hefte." und nicht :"Ich lese jetzt jedes Heft um zu erfahren ob der alte Status Quo irgendwann wieder hergestellt wird."

    Kann natürlich sein, dass ich das alles falsch einschätze. Ich denke halt es wäre aus rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten allein schon überdenkenswert, ob man nicht wieder den Schritt zurück macht, auch wenn es vielleicht etwas am Stolz nagt.

  20. #20
    Mitglied Avatar von Killjoy
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, 68804 Altluß
    Beiträge
    386
    Nachrichten
    0
    Hast mit so ziemlich allem Recht Rodimus, aber die Marvel-Redakteure sehen das ganze noch nicht so.
    Momentan versuchen sie meiner Meinung nach die Leserverluste bei einzelnen Titeln dadurch zu kompensieren, das sie einfach dreimal mehr Comics pro Monat wie früher herausbringen und eben zu höheren Preisen.
    Dieter


    ------------------------------------------------------------------------

    "Do I contradict myself? Very well, then I contradict myself. I am large, I contain multitudes."
    Walt Whitman, "Song of Myself"

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    1.939
    Nachrichten
    0
    ... und wenn sie sich in einer Storyline verrannt haben, dann muss die Magie dafür herhalten (Spider-Man, Daredevil) oder Außerirdische (Civil War)
    ... ich bin dann mal weg.

  22. #22
    Junior Mitglied Avatar von Rodimus
    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    15
    Nachrichten
    0
    ich wollte dazu nur nochmal was sagen und hoffe dabei nicht wie ein fanboynerd zu klingen, aber es macht mich im grund wirklich traurig was bei amazing spider-man passiert ist. das liegt sicherlich daran, dass ich mit peter und mj als paar aufgewachsen bin und spider-man einfach meine kindheitsikone war, aber eben halt auch als mann von mj. dass das jetzt alles einfach mal schnell ausgeloescht wurde und das man bei marvel scheinbar damit durchkommt fuehlt sich einfach ungerecht an, als waere ich bestohlen worden. ich will mich gar nicht den fans anschliessen die sagen asm waere nur noch muell. ich denke, dass da auch noch gute stories geschrieben werden, aber ich kann und will das dennoch nicht mehr lesen. zum einen weil ich marvels kurs bei asm nicht unterstuetzen will und zum anderen weil es, so dumm es klingt, mir einfach weh tut einen teil meiner jugendzeit einfach in die tonne getreten zu sehen. ich hoffe ja, dass wie bei der clonesaga damals n irgendwann mal von marvel eingelenkt wird, aber glauben tue ich es irgendwie nicht, zumal die verkaufszahlen dies nicht forden.

  23. #23
    Mitglied Avatar von Cable
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Österreich,1210,Wien
    Beiträge
    295
    Nachrichten
    0
    Jetzt habe ich auch mal meinen Account reaktiviert. Ich habe auch erst seit kurzem wieder angefangen in die Comics reinzuschnuppern oder wieder einzusteigen. Verdammt begeistert bin ich von den Thor-Geschichten von JMS gewesen, das war einfach Spitzenklasse.

    ABer es gibt echt auch andere Sachen die ich echt beschissen finde, wie die anderen auch. Civil War war ja noch ganz gut, aber danach Captain America erschiessen lassen? STEVE ROGERS TÖTEN? DEN GRÖSSTEN HELDEN DER AVENGERS... Und ihn als 70iger Steve Rogers zu bringen ist ja der größte schmarn. Und Bucky Barnes als Captain America mit Pistole und Schild? Wie krank sieht das den aus. Ich weis nciht ich kann den neuen Cap nicht ausstehen. Für mich bleibt Steve Rogers Captain America. Steve Rogers, war doch immer der inbegriff eines Helden, das was Captain America ausmacht. DAmit bin ich auch unzufrieden.

    Aber im Moment bin ich eh beim einlesen und noch etwas verwirrt, vor allem so viele Mutanten tot, dann leben einige (tote?) New Mutants wieder? Wo kam den Illyana wieder her? Nicht, dass ich das nciht mag (ich liebe Magik), aber es erscheint mir seltsam.

    Und was ist mit Außerirdischen, was biegen die von Civil War zurecht? Doch nicht, dass das alle Wissen das Peter Parker Spider-Man ist? Wie soll den das gehen? Von Spider-Man habe ich keien Ahnung lese den nimer, aber als ich ihn lass war er auch mit MJ verheiratet und Carnage wütete in New York (Maximum Carnage, war sowieso die Spider-Man Geschichte schlechthin).

    Die Marvel Comics sollten wieder in die Richtung gehen wie sie in den 90 waren. Wen ich an die Avengers denke. SChön gezeichnet, etwas düster, und HErcules, Black Widow als Leader uach der Paralell Swordsman mit seiner Frau, der machte echt was her.

    Aber ich glaube das Disney an vielen Dingen schuld ist...
    AVENGERS ASSEMBLE/RÄCHER SAMMELN!

  24. #24
    Junior Mitglied Avatar von Rodimus
    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    15
    Nachrichten
    0
    wieso keiner mehr weiss, dass pp spidey ist wird auf deutsch noch veroeffentlicht. it's a kind of magic, ganz im stil von disney.

    meiner meinung nach sollten die marvelcomics wieder abenteuergeschichten mit bisschen privaten nebenplots werden als so ein monstrum aus soap und crossoverevents wo staendig alles drunter und drueber geschmissen wird, davon hab ich in der realitaet schon genug.

    im netz hab ich gelesen, dass die heutige unterhaltungelektronik ein grund fuer die schwachen comicabsaetze waere, denn die absatzzahlen pro heft sind ja wohl im keller, marvel produziert nur einfach viele. dem stimme ich auch zu, zumal heute auch alles was frueher nur im comic machbar war auch in kinofilmen und games umgesetzt werden kann und die konkurrenz aus japan sehr stark ist. aber gerade dann sollte marvel doch zusehen die alten lese weiter zu binden und ihnen nicht suggerieren, dass man auf sie gern verzichten kann. oder sind die comics heute nur noch merchandise fuer die filme?

  25. #25
    Mitglied Avatar von Cable
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Österreich,1210,Wien
    Beiträge
    295
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Rodimus Beitrag anzeigen
    wieso keiner mehr weiss, dass pp spidey ist wird auf deutsch noch veroeffentlicht. it's a kind of magic, ganz im stil von disney.

    meiner meinung nach sollten die marvelcomics wieder abenteuergeschichten mit bisschen privaten nebenplots werden als so ein monstrum aus soap und crossoverevents wo staendig alles drunter und drueber geschmissen wird, davon hab ich in der realitaet schon genug.

    im netz hab ich gelesen, dass die heutige unterhaltungelektronik ein grund fuer die schwachen comicabsaetze waere, denn die absatzzahlen pro heft sind ja wohl im keller, marvel produziert nur einfach viele. dem stimme ich auch zu, zumal heute auch alles was frueher nur im comic machbar war auch in kinofilmen und games umgesetzt werden kann und die konkurrenz aus japan sehr stark ist. aber gerade dann sollte marvel doch zusehen die alten lese weiter zu binden und ihnen nicht suggerieren, dass man auf sie gern verzichten kann. oder sind die comics heute nur noch merchandise fuer die filme?
    Ich glaube ich weis, warum ich kein Spider-Man mehr lese....

    Ich war früher großer Rächer/Avengers Fan und bin es wieder oder immer noch. Deswegen habe ich auch mit den Rächer-Comics wieder angefangen, und vor allem Thor (weil Thor als Asgardischer Gott einfach dieses Mystische auf seiner Seite, hat was mir sehr gut gefällt. Das hat Straczynski ja herrlich in Szene gesetzt).

    Spider-Man habe ich eine weile, vor und nach Onslaught gelesen, mit der bombastischen Rückkehr von Norman Osborn (Schade das er nimmer Green Goblin ist, aber seine Rückkehr war eines der besten Dinge die den Marvel Universum passieren konnte). Auch das man Peter Parker seine Tochter nahm und das Norman alles insziniert hat, war ja Spitzenklasse. Nur die Rückkehr von Tante May, das MJ später verschwindet, oder stirbt, und dann glaube ich auch noch ein Verwandter von Gwen Stacy von den toten wiederauferstehd, gab mir den Rest. So einen Spider-Man lese ich nicht, und will ich auch nicht lesen.

    Diese ganze Reistrierungsgeschichte in Civil War, fand ich auch etwas doof, auch wenn die Sache gut rüberkam, und ich bis zum Schluss meine, und meinte Cap war im Recht. Noch nie hasste ich Iron Man so sehr wie da...

    Aber warum die ganze Sache? In den alten Comics waren die Rächer ein Team das von der Regierung finanziert wurde, und die hatten die Daten der Rächer und ihre Identitäten (Immerhin standen sie ja auch auf deren Gehaltsliste). Deswegen frage ich mich wieso nicht wieder so? Dann weis nur die Regierung, wer die Superhelden sind und nicht die Öffentlichkeit. So ist das Privatleben der Superhelden auch gesichert.

    Das mit der heutigen Unterhaltungselektronik habe ich auch gehört, und vor allem das Internet, und online Comics sollen auch ein Grund dazu sein. Das ist eine gute Frage, vielleicht sind sie ja tatsächlich nur noch Merchandise für die Filme...
    AVENGERS ASSEMBLE/RÄCHER SAMMELN!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.