Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Nadia Enis (02/2010 - 10/2010)

  1. #1
    Mitglied Avatar von JMC
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    2.038

    Nadia Enis (02/2010 - 10/2010)

    So, da Nadia es auf ihrem Blog nun auch offiziell bekannt gegeben hat, kann ich es ja schreiben: Sie hat ihren Job bei Fix und Foxi gekündigt. Das heißt, "der kopflose Skater" noch und danach ist Schluss.
    Was erhofft ihr euch von ihrem Nachfolger und wie fandet ihr ihre Zeichnungen?
    Ich persönlich konnte anfangs ganz ehrlich noch nicht soviel abgewinnen, aber die letzten zwei Hefte fand ich einfach nur toll gemacht und finde es darum sehr schade :/

    so,

    fix und foxi hab ich gekündigt. nach einigen tagen flachliegen will ich jetzt wieder anfangen, das neu zu erlernen was ich jetzt in den letzten monaten entlernt habe. ist ziemlich frustrierend, ich muss immer weiter vorne anfangen um ansetzen zu können xD

    aber ich seh das auch als eine gute chance mal ganz neu anfangen zu können. also setz ich mich hin und mach wieder studien, ganz von vorne, und verwerf einfach alles was ich eh schon vergessen hab.

    und weil ich wieder ganz unten angfange hab ich mir gedacht poste ich das auch alles. auch wenns anfangs etwas peinlich wird für mich denn ja, ich fange wieder ganz von vorne an. routine und techniken sind beides weg, ich kann nichtmal mehr gscheit ein gesicht grade zeichnen, und farben sind sowieso aus meinem hirn gelöscht. und sehr gelitten hat auch meine kreativität, ich hab ja seit monaten nichtmehr 'selbstständig' gedacht, kam auch wegen der arbeit nichtmal dazu das freizeitlich zu machen.

    ist also eigentlich ein ganz spannender trip, und ich glaub das wird mir auch spaß machen. die alten scheuklappen sind ja weg, vllt seh ich jetzt mehr als vorher.

    Quelle: http://nadiae.blogspot.com/

  2. #2
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.386
    Ja, Nadia hat vor Kurzem bei FF aufgehört. Nicht zuletzt auch wegen der Arbeitsüberlastung. Ich kann ihre Gründe nachvollziehen und wünsche ihr alles Gute auf ihrem weiteren Weg.
    Ihre Zeichnungen haben die Leserschaft wie man hier im Forum erkennen kann oft gespalten. Ich denke, dass offensichtlich war, dass Funnies für Nadia eine neue Herausforderung darstellten und ihre eigentlichen Erfahrungen eher in (semi-) realistsichen Fantasy- und Mangsstilen lag. Ich hätte daher zB. eine neue Mischa-Version von ihr als eine spannende Herausforderung gesehen.
    Ein grndsätzliche rMangel, den man allerdings nicht einzelnen Künstlern anlasten kann, ist offenbar der enorme Zeidruck und die im Grunde wohl nicht vorhandene Vorbereitungszeit, sich in einen Stil einzuarbeiten bzw. einen neu in Ruhe zu kreieren.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.647
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Ein grndsätzliche rMangel, den man allerdings nicht einzelnen Künstlern anlasten kann, ist offenbar der enorme Zeidruck und die im Grunde wohl nicht vorhandene Vorbereitungszeit, sich in einen Stil einzuarbeiten bzw. einen neu in Ruhe zu kreieren.
    wie andernorts schon gesagt, hätte man nicht ein Jahr später an Start gehen müssen, um so genug Material zu bekommen? Und dieser Zeitdruck, wäre er dann nicht geringer?

  4. #4
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.386
    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    wie andernorts schon gesagt, hätte man nicht ein Jahr später an Start gehen müssen, um so genug Material zu bekommen? Und dieser Zeitdruck, wäre er dann nicht geringer?
    ..ich will es mal so sagen: Es gibt doch mehr als nur 2 Zeichner auf der Welt

  5. #5

    Red face

    Von Nadias Umsetzung der Story 'Die vierte Dimension' bin ich nach wie vor mächtig beeindruckt. Daneben gefällt mir von ihr 'Die Geister des Amazonas' am besten.

    Ihren Weggang sehe ich mit zwei weinenden Augen. Zum einen mit Wehmutstränen ob des bei FF nicht angenommenen Potenzials für 'erwachsenere' Beiträge. Zum anderen mit Freudentränen über ihre zurückerlangten Entfaltungsmöglichkeiten der freieren Art.

    Glückauf, @Nadia: alles wird gut. Oder besser!

  6. #6
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    ..ich will es mal so sagen: Es gibt doch mehr als nur 2 Zeichner auf der Welt
    Schon, Markus. Aber wenn das Investment-Budget einfach zu knapp bemessen ist und der Verkaufsabsatz zu mager bleibt, hätte man womöglich noch lieber nur eine/n Zeichner/in (und daneben vielleicht eine Praktikantenstelle zu vergeben)?

  7. #7
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.386
    Zitat Zitat von Ralle59368 Beitrag anzeigen
    Schon, Markus. Aber wenn das Investment-Budget einfach zu knapp bemessen ist und der Verkaufsabsatz zu mager bleibt, hätte man womöglich noch lieber nur eine/n Zeichner/in (und daneben vielleicht eine Praktikantenstelle zu vergeben)?
    ..also das Budget ist erstmal grundsätzlich eine politsche Frage der jeweiligen Geschäftsleitung. Man hat ja normalerweise einige tiefere Gedanken parat, bevor man Lizenzen erwirbt. Daher kann man sich erstmal nicht aufs Budget berufen. Das kann man dann, wenn der Plan nicht so läuft wie man es sich erhoffte.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Kicker1975
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Horstmar
    Beiträge
    842
    Also nachtrauern werde ich ihr nicht , das ist mal sicher Mochte ihre Manga ähnlichen F&F einfach nicht ! Ist aber nur meine persönliche Sicht der Dinge ...also nicht gleich ausflippen

    Es war einfach nicht Ihre Welt denke ich ...

    Jetzt hoffe ich kommt ein richtig guter klassischer Zeichner ( vielleicht Alex Uhde zurück ? ) der F&F wieder so richtig altmodisch zeichnen kann !

    Man wird sehen was nach Band 10 / 2010 so neues kommt, ich bin gespannt !

  9. #9
    Zitat Zitat von Kicker1975 Beitrag anzeigen

    Man wird sehen was nach Band 10 / 2010 so neues kommt, ich bin gespannt !

    Also ich bin noch viel gespannter, was nach Heft 12/2010 so kommt ...

  10. #10
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen

    ...

    Man hat ja normalerweise einige tiefere Gedanken parat, bevor man Lizenzen erwirbt.

    ...
    Stimmt ja, hatte ich nur vergessen.
    Heuer in erster Linie wohl die des potenziellen Käuferzugewinns für ein gänzlich andres Produkt.
    Wie man recht zutreffend an den Würsten und Kaudrops bspw erkennt.

    Mglw liegt hier in der Tat die riesige Zukunft für unsre Füxkens

  11. #11

    Angry RiICHTIG altmodisch??

    Zitat Zitat von Kicker1975 Beitrag anzeigen
    Jetzt hoffe ich kommt ein richtig guter klassischer Zeichner ( vielleicht Alex Uhde zurück ? ) der F&F wieder so richtig altmodisch zeichnen kann !
    Richtig altmodisch??
    Also mit weißen Innenohren, wie es sich für Füchse gehört?
    Ohne Rundohren im Teddybären-Look?
    Ohne die Sigurd-Locke für Fix?

    Ohne die Grins-Neurosen von Foxi?

    ...
    Ja, da wäre ich auch dafür!

    Aber da der originäre Entwurf der Figuren aus den 50er-Jahren heute nicht mehr ankommt, war wohl einzig und allein der von Frau Enis entworfene Weg der richtige:

    Scheiß auf Alt-Fans (RICHTIGE Alt-Fans, also keine in den Dreißigern!) und solche, die sich dafür halten (die in den Vierzigern und noch jünger), und entwerfe die Idee der Fuchsgebrüder konsequent völlig neu - "taff" und modern, volle Mangadröhnung und Superkraftbändiger-Mutanten-Gequirle.

    So spricht der Betriebswirt in mir,
    der sich Jugenderinnerungen besser aus dem Kopf schlägt.

    Für Oldies ab und zu einen Classic-Band mit Nachdrucken alter Geschichten und neuen Geschichten im "Oldie-Style" (oder was man als Fecchie-Anhänger dafür hält).

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.647
    Blog-Einträge
    8
    Für Altfans bzw. die Oldies war das FF doch sowieso nicht gedacht

  13. #13
    Mitglied Avatar von albert-enzian
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    883
    Mir persönlich tut es schon ein bißchen leid, daß Nadja aufgehört. Auch wenn mich ihre Funny-Füchse so gut wie gar nicht angesprochen haben, finde ich, daß ihre Manga-Füchse ein Potential in sich getragen hätten, bei dem es sich gelohnt hätte, es weiter zu entwickeln.


  14. #14
    Mitglied Avatar von Kicker1975
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Horstmar
    Beiträge
    842
    Zitat Zitat von guenkos Beitrag anzeigen
    Richtig altmodisch??
    Also mit weißen Innenohren, wie es sich für Füchse gehört?
    Ohne Rundohren im Teddybären-Look?
    Ohne die Sigurd-Locke für Fix?

    Ohne die Grins-Neurosen von Foxi?

    ...
    Ja, da wäre ich auch dafür!

    Aber da der originäre Entwurf der Figuren aus den 50er-Jahren heute nicht mehr ankommt, war wohl einzig und allein der von Frau Enis entworfene Weg der richtige:

    Scheiß auf Alt-Fans (RICHTIGE Alt-Fans, also keine in den Dreißigern!) und solche, die sich dafür halten (die in den Vierzigern und noch jünger), und entwerfe die Idee der Fuchsgebrüder konsequent völlig neu - "taff" und modern, volle Mangadröhnung und Superkraftbändiger-Mutanten-Gequirle.

    So spricht der Betriebswirt in mir,
    der sich Jugenderinnerungen besser aus dem Kopf schlägt.

    Für Oldies ab und zu einen Classic-Band mit Nachdrucken alter Geschichten und neuen Geschichten im "Oldie-Style" (oder was man als Fecchie-Anhänger dafür hält).
    Ja genau so LOL !!!

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    82
    Also ich freue mich für Nadia! Endlich kann sie wieder anfangen, das zu machen, worin sie gut ist! Hab ich von Anfang an gesagt, und dass es jetzt so kommt, finde ich von ihr völlig richtig.
    Dass sie auch mal alles öffentlich gemacht hat, war sehr mutig. Alle Daumen hoch!

  16. #16
    Mitglied Avatar von telemax
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    1.006
    Der zeichnerische FF-Höhepunkt von Nadia war für mich ihre semirealistischen Inkarnationen in der Juli-Ausgabe. Diese Seiten fand ich gelungen und haben mir wirklich gut gefallen.

    Ohne Zweifel stand sie unter enormem Druck und musste als Zeichnerin für NGPub mit einigen Frustrationen kämpfen. Bei den Funnies fehlten ihr noch Übung und Routine, die nötige Zeit und vielleicht auch Neigung. Ihre FF-Zeichnungen der ersten Ausgaben wirkten noch besonders unausgegoren und schlampig: Die Ohren, Hände und Haltungen der Füchse, die Köpfe der Wölfe und Knox, da waren Proportionen und Ansichten äußerst fehlerhaft und schwankten extrem.

    In der aktuellen Ausgabe merkt man aber auch, dass ihr Funny-Cartoonstil sicherer wurde, und dass sie jenseits des Styleguides einige interessante Akzente setzte. Ich denke da an die Gestaltung der Fuchsschnauzen und die Vergrößerung der weißen Wangenflächen der Füchse, was mir persönlich gut gefällt! Auch die nadiaesken Mimiken von Eusebia, Knox und Lupo wurden zunehmend expressiver...
    Geändert von telemax (08.09.2010 um 14:15 Uhr) Grund: un!

  17. #17
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    18.303
    Ich freue mich auch für Nadia. Und für mich ist F&F damit ein abgeschlossenes Sammelgebiet. Falls ihr mal etwas Anderes sehen wollt: Hier Nadias Beitrag für unser Heft "Comix & Beer", das hat so rein GAR NICHTS mit FF zu tun, zeigt aber ihr Talent:


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •