Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 86
  1. #1
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    794

    Thumbs up TORCHWOOD Romane

    Ich habe noch keinen Thread gefunden, muss aber jetzt einen voller Begeisterung eröffnen, da ich im drwho.de Forum gelesen habe, dass bei Cross Cult die Torchwood Romane in deutsch veröffentlicht werden sollen.

    Tolle Sache! So was hätte ich ja im Leben nicht erwartet!

    Doctor Who hat es in Deutschland im TV ja leider nie sehr weit gebracht, während das Spin-off Torchwood wohl doch ganz gut gelaufen ist. Und nun werden auch noch die Romane übersetzt. Mein Gott, wann ist zum letzten mal etwas aus dem Who-Universum auf deutsch erschienen? Ich glaube das waren die Comics von Condor und die Target-Novels bei Goldmann.

    Ich weiß das ist unwahrscheinlich und weit vorgegriffen, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass vielleicht eines Tages auch mal wieder ein Doctor Who Roman auf deutsch erscheint.

  2. #2

  3. #3
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    794
    Was denn?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.633
    Blog-Einträge
    8
    laut hier gibt es 15 Romane/Bücher Stand 2009

    http://de.wikipedia.org/wiki/Torchwood

  5. #5

  6. #6
    Mitglied Avatar von Alandor
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Die Alte Welt
    Beiträge
    1.319
    Da ja Torchwood eine Fortsetzung im Amiland finden wird und die Serie dann auch wieder bei uns laufen wird, werden die Romane auch zuspruch finden.

    Ich fand die Serie großartik und werde auf jeden Fall mal einen Blick in die Romane wagen.



    AL

  7. #7
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    794
    Soweit ich weiß wird die Fortsetzung nun doch nicht eine US-Produktion sein, sondern wieder in Wales produziert. Aber wie früher auch ebenfalls in den USA ausgestrahlt, wo ja auch der Doctor nicht ganz unerfolgreich ist (hat ja sogar seine eigene Ongoing Comicserie bei IDW).

  8. #8
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.514
    Wir freuen uns auch schon auf die Roman-Serie! Ich persönlich fand Torchwood immer sehr innovativ, mutig, mit originellen Charakteren und der richtigen Prise "Schrägheit" ... aber zum Glück nicht nicht ganz so schräg und trashig wie Dr. Who.

    Zu schade, dass Ianto, Owen und Toshiko bei den neuen TV-Folgen nicht mehr dabei sind. Aber dafür gibt es ja die Romane – da sind sie natürlich noch in alter Frische dabei.
    http://www.cross-cult.de· Comicshop-Verzeichnis · Online-Shop · Leseproben · aktuelle News

  9. #9
    Mitglied Avatar von The Hypnotoad
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.095
    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    ... aber zum Glück nicht nicht ganz so schräg und trashig wie Dr. Who.
    Oi! Nicht die Ur-Serie beleidigen!

  10. #10
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.514
    Man mag sie halt oder man mag sie nicht.
    http://www.cross-cult.de· Comicshop-Verzeichnis · Online-Shop · Leseproben · aktuelle News

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.231
    Ich mag beides sehr, und verstehe oft gar nicht, wie man nur das eine mögen kann. Als ob man sich im Leben zwischen Rothaarigen und Blondinen entscheiden müsste.

  12. #12
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von Atlan Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß wird die Fortsetzung nun doch nicht eine US-Produktion sein, sondern wieder in Wales produziert.
    Im Wesentlichen wird "Torchwood: The New World" schon in den USA produziert und zwar von BBC Worldwide America für den amerikanischen Bezahlsender Starz und die britische BBC. Wales bleibt als Dreh- und Spielort aber ebenfalls erhalten, vage ist von weiteren Ländern die Rede. Zu den Hauptfiguren werden neben Jack, Gwen und Rhys ein Agent und eine Analystin vom CIA zählen.

    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    Ich persönlich fand Torchwood immer sehr innovativ, mutig, mit originellen Charakteren und der richtigen Prise "Schrägheit" ... aber zum Glück nicht nicht ganz so schräg und trashig wie Dr. Who.
    Schräger ist Doctor Who definitiv, ebenso famlienfreundlicher, bunter und witziger - aber trashiger? Klar gibt es auch Folgen mit Trash-Faktor (die erste der Neuauflage zählt m.E. leider dazu und ist daher keine perfekte Werbung für die Serie), aber insgesamt sehe ich davon vor allem in Staffel eins von Torchwood deutlich mehr.

    Und ich hab mich jetzt wirklich hier angemeldet nur um das loszuwerden. Ich lese selbst zwar weder Romane zu Serien noch Comics, aber ich drücke die Daumen, dass die Torchwood-Bücher viele Abnehmer finden. Dass RTL2 "Torchwood: Kinder der Erde" demnächst noch mal ausstrahlt, wird sicher nicht schaden.
    Geändert von ftde (16.08.2010 um 18:16 Uhr)

  13. #13
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.514
    Na, vielleicht werden die Torchwood-Romane ja die ersten Romane zu TV-Serien, die Du liest. Sind auch nicht schlechter (oder besser) als viele Romane, die nicht als Auftragsarbeit entstanden sind. UND: Es geht um Charaktere, die man schon kennt und die einem vielleicht auch ans Herz gewachsen sind.
    http://www.cross-cult.de· Comicshop-Verzeichnis · Online-Shop · Leseproben · aktuelle News

  14. #14
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    794
    Zitat Zitat von The Hypnotoad Beitrag anzeigen
    Oi! Nicht die Ur-Serie beleidigen!
    Genau das wollte ich auch gerade sagen. Ich liebe Doctor Who (alt und neu) und Torchwood ist eine ebenso tolle Ergänzung wie die Sarah Jane Adventures.
    Geändert von Atlan (16.08.2010 um 21:35 Uhr)

  15. #15
    Mitglied Avatar von Xen0
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Letmathe, NRW
    Beiträge
    77
    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    Wir freuen uns auch schon auf die Roman-Serie! Ich persönlich fand Torchwood immer sehr innovativ, mutig, mit originellen Charakteren und der richtigen Prise "Schrägheit" ... aber zum Glück nicht nicht ganz so schräg und trashig wie Dr. Who.

    Zu schade, dass Ianto, Owen und Toshiko bei den neuen TV-Folgen nicht mehr dabei sind. Aber dafür gibt es ja die Romane – da sind sie natürlich noch in alter Frische dabei.
    Hey das ist super. Ich mag Torchwood und Doctor Who, aber anschauen tu ich sie mir gerne auf englisch.

    Schade, dass Toshiko sterben musste, schon in der Doctor Who Folge, in der sie auftauchte, fand ich sie super.

  16. #16
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    Na, vielleicht werden die Torchwood-Romane ja die ersten Romane zu TV-Serien, die Du liest. Sind auch nicht schlechter (oder besser) als viele Romane, die nicht als Auftragsarbeit entstanden sind. UND: Es geht um Charaktere, die man schon kennt und die einem vielleicht auch ans Herz gewachsen sind.
    Naja, ich denke ich würde gegebenenfalls doch eher bei "Doctor Who" anfangen, dann eben auf Englisch. Ein paar ältere Werke kann man ja sogar kostenlos auf der BBC-Seite lesen.

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.231
    Zitat Zitat von ftde Beitrag anzeigen
    Im Wesentlichen wird "Torchwood: The New World" schon in den USA produziert und zwar von BBC Worldwide America für den amerikanischen Bezahlsender Starz und die britische BBC. Wales bleibt als Dreh- und Spielort aber ebenfalls erhalten, vage ist von weiteren Ländern die Rede. Zu den Hauptfiguren werden neben Jack, Gwen und Rhys ein Agent und eine Analystin vom CIA zählen.

    Schräger ist Doctor Who definitiv, ebenso famlienfreundlicher, bunter und witziger - aber trashiger? Klar gibt es auch Folgen mit Trash-Faktor (die erste der Neuauflage zählt m.E. leider dazu und ist daher keine perfekte Werbung für die Serie), aber insgesamt sehe ich davon vor allem in Staffel eins von Torchwood deutlich mehr.
    Am einen Ende der Freßkette stehen Episoden wie "Daleks in Manhattan" (ja, eine Hommage an die Kinoserials der Zwanzigerjahre, und genauso hölzern und übertrieben geplottet und gespielt), am anderen Ende Meisterwerke wie "Blink" (kacke, hat mich das durchgegruselt) und "The Girl in the Fireplace".

    Es ist also, da gebe ich dir völlig recht, unfair, Doctor Who pauschal einen trashigen Charme zuzuschreiben, den er nur manchmal hat. Er kann ebenso sehr sehr romantisch, unterkühlt, intelligent, vielschichtig, nostalgisch, lakonisch, gruselig oder bitter sein bzw. ist das auch.

  18. #18
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    24
    Besser hätte ich es wirklich nicht ausdrücken können. Als Harry-Potter-Leser würde ich die Serie vielleicht mit "Bertie Botts Bohnen in allen Geschmacksrichtungen" vergleichen. Man weiß immer erst mit Sicherheit wie eine Folge schmeckt, wenn man sie schon konsumiert - und wenn man Pech hat, schmeckt sie nach Ohrenschmalz.
    Geändert von ftde (17.08.2010 um 14:58 Uhr)

  19. #19
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.514
    Wahrscheinlich sind die TV-Zuschauer Hierzulande Überraschungen nicht gewohnt, sonst hätte sich wohl auch Dr. Who im deutschen TV durchsetzen können ... und nicht nur die Spin-off-Serie Torchwood.
    http://www.cross-cult.de· Comicshop-Verzeichnis · Online-Shop · Leseproben · aktuelle News

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.231
    Das lag am Sender. Beide Serien hatten (wie ich dir ja schon mal gezeigt hatte) fast identische Zuschauerzahlen. Natürlich weiss ich nichts über die Lizenzbestimmungen der BBC, und es kann sein, dass Torchwood billiger einzukaufen war als der Doctor. Aber angenommen, die Lizenzkosten wären identisch, dann hätte sich der Doctor auf RTL2 gerechnet und keiner würde heute von einem Flop reden.

    Rein von der TV-Reichweite her waren beide Serien letztlich identisch, dass die eine hierzulande erfolgreicher gilt als die andere, ist nichts anderes als eine optische Täuschung.

  21. #21
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich sind die TV-Zuschauer Hierzulande Überraschungen nicht gewohnt, sonst hätte sich wohl auch Dr. Who im deutschen TV durchsetzen können ... und nicht nur die Spin-off-Serie Torchwood.
    Zum Teil hat es sicher auch mit der Sendepolitik zu tun - ProSieben springt im Wochend-Nachmittagsprogramm ja von Genre zu Genre und versenkt dabei eine Serie nach der anderen, während der Science-Fiction-Mittwoch von RTL2 doch eine vergleichsweise stabile Angelegenheit ist.

    "Eureka" (das m.E. ganz gut zum Doktor passt) hat zumindest bis vor kurzem am Montag abend immer Quoten um den Senderschnitt oder leicht darüber geholt - die Wiederholungsrunde der ersten zwei Staffeln am Wochenendnachmittag ging nach gutem Start aber böse ins Auge, der Schnitt lag am Ende unter dem von "Doctor Who". Aktuell lassen zwar auch die Erstausstrahlungs-Ergebnisse zu wünschen übrig, sind aber bei weitem noch nicht so schwach und durch eine lange Pause zwei Folgen vor dem Halbstaffelfinale auch leicht zu erklären.

    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Das lag am Sender. Beide Serien hatten (wie ich dir ja schon mal gezeigt hatte) fast identische Zuschauerzahlen.
    Das stimmt so nicht. Der Schnitt von "Torchwood" lag bei etwa 961.000 Zuschauern, der von "Doctor Who" bei etwa 716.000. Die Zielgruppen-Marktanteile von "Doctor Who" lagen mit durchschnittlich 8,39 % aber tatsächlich leicht über denen von "Torchwood" (7,96%), weil am Nachmittag insgesamt natürlich weniger Menschen fernsehen. Trotzdem reichten die 8,39% nicht für die höheren Ansprüche von ProSieben, insofern hast du dann schon Recht.
    Geändert von ftde (18.08.2010 um 12:32 Uhr)

  22. #22
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    514
    Zitat Zitat von The Hypnotoad Beitrag anzeigen
    Oi!
    göttlich

  23. #23
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    794
    Eine Doctor Who, Torchwood Diskussion außerhalb des drwho.de Forums. Fab!
    Hätte nicht gedacht, dass L.N. auch beides mag.

  24. #24
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    794

  25. #25
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    24
    Angesichts des Zeitpunkts gibt es schon erstaunlich konkrete Informationen zur vierten Staffel. Man könnte schon fast Spoiler dazu sagen.

    http://www.starz.com/pressroomstatic/tcasummer2010/
    http://www.afterelton.com/tv/2010/08...t-captain-jack
    http://www.afterelton.com/people/201...-the-new-world

    Vom Lesen der Kommentare sei allerdings dringend abgeraten. Die Klientel von AfterElton hat die jüngsten Ereignisse in der Serie noch nicht verarbeitet. (Passend dazu scheint allerdings auch RTD wenig für seinen Interviewer übrig zu haben.)

    Für Stab und die Besetzung von "Doctor Who" steht als nächstes übrigens die Probelesung einer Folge der sechsten Staffel an. Geschrieben hat sie großer "Doctor Who"-Fan namens Neil Gaiman.
    Geändert von ftde (28.08.2010 um 01:47 Uhr)

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •