Seite 4 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 292
  1. #76
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2008
    Beiträge
    456
    Nachrichten
    0
    @efwe: Bis auf wann ist denn die Albenausgabe von "Wyoming Doll" vertagt?

  2. #77
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.164
    Nachrichten
    0
    geplant ist sommer 2012.

    efwe

  3. #78
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.596
    Nachrichten
    0
    Bringt mal wieder ein bisschen Speed rein!
    Das ist im Moment alles so ein bissle lari fari...wo sind die Überraschungen?
    Viel zu wenig Alben pro Monat. Power bitte hochhalten

  4. #79
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.164
    Nachrichten
    0
    um speed reinzubrngen, müssten die werten kunden mehr alben kaufen.

    efwe

  5. #80
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2011
    Beiträge
    150
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    um speed reinzubrngen, müssten die werten kunden mehr alben kaufen.

    efwe
    An mir hat es nicht gelegen ...

    Und an der Qualität eurer Comics auch nicht. Weder inhaltlich, noch handwerklich. (Ich liebe einfach Hardcover mit gerundeten Rücken. Die sehen wenigstens wie richtige Bücher aus ... )

    Vermutlich ist der typische Zack-Leser nicht gleichzeitig exzessiver Albenkäufer und der typische Albenkäufer findet zu wenig Informationen über eure Comics.

    Okay, auf der neuen Internetseite finde ich wenigstens Informationen über Neuerscheinungen, aber verglichen mit anderen Verlagen ist das noch ziemlich ausbaufähig. Eine Synopsis zu jedem Band und eine handvoll Links zu veröffentlichten Rezensionen wäre bei so mancher Entscheidungsfindung hilfreich.

    Thema Rezensionen: Mein Budget reicht schon lange nicht mehr für jeden Comic, den ich vom Cover her ansprechend finde. Also benötige ich weitere Informationen, i.d.R. lasse ich mich gerne durch die indirekte Werbung gutgemachter Rezensionen beeinflussen. Da ist bei euch noch jede Menge Luft nach oben.

  6. #81
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.164
    Nachrichten
    0
    danke für deine ideen. mal schauen, was sich machen lässt.

    efwe

  7. #82
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.663
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    um speed reinzubrngen, müssten die werten kunden mehr alben kaufen.

    efwe
    Dem entnehme ich, dass viele der Serien nicht so Überklasse laufen. Von welchen Verkaufszahlen reden wir denn hier?

    (Ich glaube ja generell, dass sehr viele Vielkäufer und Albenfans die Möglichkeiten der Albenszene hohe Verkaufszahlen zu genereieren etwas überschätzen)

  8. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    48
    Nachrichten
    0

    Thumbs up Insiders

    Hallo
    Ich möchte meinen "alten" Wunsch INSIDERS wieder aktivieren. Würde mMn sicher gut in Euer Programm passen. Thriller mit aktuellen oder in der kürzeren Vergangenheit spielenden Themen über Weltpolitik und Geheimdienste mit einer gesunden Portion Action und Erotik.

    http://www.bedetheque.com/serie-4160...ers.html#98903

    Zum Thema Albenkäufe kann ich auch etwas beisteuern. In jüngster Vergangenheit habe ich auch des Öfteren bei Euch zugeschlagen.

    Cap Horn
    Dantes
    Ein Fehler der Natur
    Lady S
    Empire USA
    El Nino
    Black Crow
    Damocles

    Bitte macht weiter so!!!
    Grüße von C_Frost

  9. #84
    Mitglied Avatar von soad
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Detmold
    Beiträge
    1.185
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von CelticFrost Beitrag anzeigen
    Hallo
    Ich möchte meinen "alten" Wunsch INSIDERS wieder aktivieren. Würde mMn sicher gut in Euer Programm passen. Thriller mit aktuellen oder in der kürzeren Vergangenheit spielenden Themen über Weltpolitik und Geheimdienste mit einer gesunden Portion Action und Erotik.

    http://www.bedetheque.com/serie-4160...ers.html#98903
    Sieht nicht schlecht aus, ich denke, da wäre ich auch dabei.

    Zitat Zitat von CelticFrost Beitrag anzeigen
    Zum Thema Albenkäufe kann ich auch etwas beisteuern. In jüngster Vergangenheit habe ich auch des Öfteren bei Euch zugeschlagen.

    Cap Horn
    Dantes
    Ein Fehler der Natur
    Lady S
    Empire USA
    El Nino
    Black Crow
    Damocles

    Bitte macht weiter so!!!
    Grüße von C_Frost

    Finde Euer Programm ebenfalls sehr gut!

    Bisher gakauft:

    Dantes
    Empire USA
    El Nino
    Es war einmal in Frankreich


    Über kurz oder lang sollen noch, Black Crow, Blue Space, Cap Horn, Cassio, Damocles, Der Samaritaner, Ein Fehler der Natur, Hasta la Victoria, Lady S noch dazu kommen. Solo und Sherlock Holmes wollte ich zumindest mal antesten.

  10. #85
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    418
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Bringt mal wieder ein bisschen Speed rein!
    Das ist im Moment alles so ein bissle lari fari...wo sind die Überraschungen?
    Viel zu wenig Alben pro Monat. Power bitte hochhalten
    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    um speed reinzubrngen, müssten die werten kunden mehr alben kaufen.

    efwe
    Zitat Zitat von soad Beitrag anzeigen
    ... Finde Euer Programm ebenfalls sehr gut!

    Bisher gakauft:

    Dantes
    Empire USA
    El Nino
    Es war einmal in Frankreich

    Über kurz oder lang sollen noch, Black Crow, Blue Space, Cap Horn, Cassio, Damocles, Der Samaritaner, Ein Fehler der Natur, Hasta la Victoria, Lady S noch dazu kommen. Solo und Sherlock Holmes wollte ich zumindest mal antesten.
    Es ist auf der einen Seite zwar sehr schön, dass zur Zeit so viele schöne Comics auf den Markt kommen. Aber auf der anderen Seite sollte jedem auch klar sein, dass das für die Verlage auf die Dauer nur funktionieren kann, wenn die Nachfrage im gleichen Maß wie das Angebot wächst.

    Letzteres bedeutet langfristig vor allem, dass die Zahl der Leute steigen muss, die Comics kaufen. Kurzfristig funktioniert das vielleicht noch, weil es doch einige Fans gibt, die noch an keine Budgetobergrenze für Comics gestoßen sind und andere Fans ihre Budgetgrenze zeitweise überschreiten.

    Wenn die Nachfrage aber nicht mehr im Gleichschritt mit dem Angebot mitwächst, spüren das die Verlage sehr schnell daran, dass der Abverkauf vieler Serien nicht so gut läuft wie erhofft. Das muss nicht einmal an der Qualitität der betroffenen Serien liegen, sondern liegt eher daran, dass diese im Auge der Fans eine niedrigere Priorität beim Kauf als andere Serien haben, und ersteinmal nur auf ihrer Wunschliste landen. Davon betroffen sind meiner Meinung nach vor allem neue, noch nicht so bekannte Serien bei den kleineren Verlagen.

    Der Wunsch nach "noch mehr" Comics kann daher zwar aus individueller Sicht nachvollziehbar sein. Die aktuelle Marktsituation schätze ich aber eher so ein, dass die Zahl der Neuerscheinungen marktweit - nicht unbedingt bei allen Verlagen - wieder absinken dürfte.


    MfG

    Fritz the Cat

  11. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.191
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von Fritz the Cat Beitrag anzeigen
    Es ist auf der einen Seite zwar sehr schön, dass zur Zeit so viele schöne Comics auf den Markt kommen. Aber auf der anderen Seite sollte jedem auch klar sein, dass das für die Verlage auf die Dauer nur funktionieren kann, wenn die Nachfrage im gleichen Maß wie das Angebot wächst.

    Letzteres bedeutet langfristig vor allem, dass die Zahl der Leute steigen muss, die Comics kaufen. Kurzfristig funktioniert das vielleicht noch, weil es doch einige Fans gibt, die noch an keine Budgetobergrenze für Comics gestoßen sind und andere Fans ihre Budgetgrenze zeitweise überschreiten.

    Wenn die Nachfrage aber nicht mehr im Gleichschritt mit dem Angebot mitwächst, spüren das die Verlage sehr schnell daran, dass der Abverkauf vieler Serien nicht so gut läuft wie erhofft. Das muss nicht einmal an der Qualitität der betroffenen Serien liegen, sondern liegt eher daran, dass diese im Auge der Fans eine niedrigere Priorität beim Kauf als andere Serien haben, und ersteinmal nur auf ihrer Wunschliste landen. Davon betroffen sind meiner Meinung nach vor allem neue, noch nicht so bekannte Serien bei den kleineren Verlagen.

    Der Wunsch nach "noch mehr" Comics kann daher zwar aus individueller Sicht nachvollziehbar sein. Die aktuelle Marktsituation schätze ich aber eher so ein, dass die Zahl der Neuerscheinungen marktweit - nicht unbedingt bei allen Verlagen - wieder absinken dürfte.


    MfG

    Fritz the Cat
    volle Zustimmung

  12. #87
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.164
    Nachrichten
    0
    wir freuen uns über jeden albenkäufer, aber in der tat ist es so, dass im moment einfach zu viel auf dem markt ist. ohne mich in schwarzseherei üben zu wollen, aber ich sie ähnliches auf uns zukommen, wie ende der 1990er jahre, als der albenmarkt völlig zusammengebrochen ist.

    efwe

  13. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.191
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    warum stoppt man das ganze dann nicht und bringt weniger auf dem markt?

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    418
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    warum stoppt man das ganze dann nicht und bringt weniger auf dem markt?
    Weil das Grundprinzip unserer Wirtschaft die Markt- und nicht die Planwirtschaft ist.


    MfG

    Fritz the Cat

  15. #90
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.164
    Nachrichten
    0
    tun wir doch. wer mal da vorausgegangenen programme mit dem aktuellen vergleicht, wird merken, dass weniger alben veröfentlicht wurden bzw. im sommer werden.
    für die kollegen der anderen verlage kann ich nicht sprechen.
    aber wenn's wie in den 90ern ist, dann hat jeder angst, regalfläche bzw. frontpräsentation auf dem neuheitentisch zu verlieren. verdrängungswettbewerb nennt man das. und das ging vor 15 jahren schon schief. allerdings gab's damals die manga, die das ganze dann "gerettet" haben. so etwas sehe ich momentan nicht am horizont.
    zusätzlich kommt hinzu, dass etliche buchverlage sich bemüßigt sehen, ihrerseits graphic novels zu veröffentlichen, was möglichrweise tatsächlich neue kunden erschließt, aber die neuheitentische trotzdem verstopft und geld der traditionellen comickäufer bindet.

    efwe

  16. #91
    Mitglied Avatar von soad
    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Detmold
    Beiträge
    1.185
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Fritz the Cat Beitrag anzeigen
    ...Der Wunsch nach "noch mehr" Comics kann daher zwar aus individueller Sicht nachvollziehbar sein. Die aktuelle Marktsituation schätze ich aber eher so ein, dass die Zahl der Neuerscheinungen marktweit - nicht unbedingt bei allen Verlagen - wieder absinken dürfte.

    Ich würde gern noch anmerken, wenn ich schon in dem Zusammenhang zetiert werde, dass ich nicht den Wunsch nach "noch mehr" Comics geäußert habe, sondern der Marmeladenmann.

    Wollte damit nur sagen, dass mir das Programm, so wie es momentan zusammengestellt wird, sehr zusagt.

    Der Ausstoß von 1-2 Alben pro Monat ist für mich vollkommen ausreichend.

  17. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    418
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von soad Beitrag anzeigen
    Ich würde gern noch anmerken, wenn ich schon in dem Zusammenhang zetiert werde, dass ich nicht den Wunsch nach "noch mehr" Comics geäußert habe, sondern der Marmeladenmann.

    Wollte damit nur sagen, dass mir das Programm, so wie es momentan zusammengestellt wird, sehr zusagt.

    Der Ausstoß von 1-2 Alben pro Monat ist für mich vollkommen ausreichend.
    Ich habe Dich da schon richtig verstanden . Und zitiert habe ich Dich nur als Beispiel für viele andere Comicfans - inkl. meiner Person - die eine Menge Comics auf Ihrer "Watchliste" haben, die sie bisher hauptsächlich deshalb nicht gekauft haben, weil sie sich eben nicht alles leisten können.


    MfG

    Fritz the Cat

  18. #93
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0
    @efwe

    So ein bisschen Schwarzmalerei betreibst du aber hier schon und das weisst du natürlich selbst am besten.

    Die Probleme des Zusammenbruchs der damaligen 90er Jahre die du beschreibst, waren doch gänzlich anders gelagert.

    Alt-Splitter hat eine Serie nach der anderen rausgehauen und oft nach Band 1 agebrochen. Dazu noch die furchtbaren Heftchen.
    Alpha ging mehr oder weniger durch die langjährigen Gerichtsverfahren insolvent.
    Carlsen hat nach meiner Erinnerung auch viele Serien eingestellt, oftmals weil ihre damalige Auflage für sie nicht mehr hoch genug war.
    Und ECC - hmm - haben die zu dieser Zeit eigentlich viele Alben veröffentlicht? Ausserhalb von Asterix und Lucky Luke. Keine Ahnung - besonders relevante habe ich da ehrlich nicht in Erinnerung.


    Wie hingegen sieht das denn heute aus?

    Es gibt zugegebenermassen eine Menge Kleinverlage - aber die veröffentlichen auch nur um die 10 Alben oder weniger im Jahr und können scheinbar gut damit zurechtkommen.

    Es gibt Splitter die jedes jahr enorme Wachstumsraten aufweisen.

    Es gibt uns - wir haben auch keine grossen Probleme - Euer Programm soll doch auch ganz gut laufen, wenn ich das auf der Buchmesse richtig verstanden habe

    Und es gibt andere traditionsreiche Verlage - wo die einen anziehen wie Salleck oder S+L, andere dagegen weniger rausbringen wie Comicplus+ oder Kult.

    Und die grossen Beiden - wobei Carlsen nicht mehr so präsent ist wie zu der oben angesprochenen Zeit und ECC stark auf das Gesamtausgaben-Konzept baut.


    So wie sich der Markt für mich darstellt, haben wir im Albenbereich einen Grossen mit Splitter - zwei andere Grosse die aber mit anderen Produkten ihr Geld verdienen und viele mittlere bis kleine Verlage.

    Wo der eine mal im Jahr etwas weniger veröffentlicht - da erhöht ein anderer hingegen.
    Wenn es bei einem etwas schlechter läuft, dann geht er eben in seinem Output runter - so wie ihr das z.b. plant.

    Einen Crash kann es doch nur geben, wenn Splitter den Bach runterginge - denn in diesem Falle wäre das nicht aufzufangen - alles andere ist doch problemlos zu stemmen.

    Laut unserem Vertrieb hat sich der Albenbereich über Alles enorm gesteigert - was die deutlichen Umsatzwachstumsraten beweisen.
    Natürlich verteilt sich das dann auf eine breitere Masse, sodaß manche Alben einzelner Verlage nicht besonders gut verkaufen.

    Doch letztendlich reden wir in den letzten Jahren von sicherlich zweistelligen Zuwachsraten im Fachhandel und einem deutlichen Anziehen auch im Buchhandel.



    Aber ich wünschte mir auch für unsere (ich meine hier alle Albenverlage) noch deutlich mehr Neukunden und vor allem mal eine deutlich bessere Presse.

  19. #94
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    2.905
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    Carlsen hat nach meiner Erinnerung auch viele Serien eingestellt, oftmals weil ihre damalige Auflage für sie nicht mehr hoch genug war.
    Und ECC - hmm - haben die zu dieser Zeit eigentlich viele Alben veröffentlicht? Ausserhalb von Asterix und Lucky Luke. Keine Ahnung - besonders relevante habe ich da ehrlich nicht in Erinnerung.
    Carlsen und Ehapa/Feest haben sich damals mit Neuerscheinungen überboten mit jeweils bis zu 15 neuen Alben pro Monat mit der Folge sinkender Auflagen, steigender Preise, sinkender Auflagen usw., bis Buchhandlungen die Comics rausgeschmissen haben.
    Das verteilt sich jetzt auf mehr Verlage, aber man muss sich nur die gegenwärtige Preisentwicklung anschauen, um zu sehen, wohin das führen kann.

    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    Einen Crash kann es doch nur geben, wenn Splitter den Bach runterginge - denn in diesem Falle wäre das nicht aufzufangen - alles andere ist doch problemlos zu stemmen.
    Wieso das denn? Es gibt doch genug Verlage, die das problemlos auffangen könnten.
    Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass es für alle Leser immer noch reichlich gute Comics zu kaufen gäbe, die bisher in der Masse untergegangen sind oder sich in der Wunschliste hinten anstellen mussten, wenn alle Verlage für ein Jahr lang eine Pause einlegen und gar keine Neuerscheinungen mehr produzieren würden.

    Das Problem ist nur der Zusammenhang zwischen Aufmerksamkeit und Erfolg. Je mehr Neuerscheinungen, desto mehr Aufmerksamkeit. Betriebswirtschaftlich müsste jeder Wettbewerber so viel produzieren wie der Marktführer. Der Markt würde dann aber ganz schnell zusammenbrechen.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Wenn man etwas wagt und durchhält, wird schließlich alles gut! (Marc Sorensen)

  20. #95
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2008
    Beiträge
    456
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    Einen Crash kann es doch nur geben, wenn Splitter den Bach runterginge - denn in diesem Falle wäre das nicht aufzufangen
    @hipgnosis
    Um es mit neudeutschen Ökonomie-Begriffen auszudrücken: Splitter ist, meinst Du wohl, too big to fail.

    Na ja, aber wenn's da auch jemals zum Crash kommen sollte, würde ich, ehrlich gesagt, lieber Splitter retten als irgendwelche Banken oder Griechen...

  21. #96
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.164
    Nachrichten
    0
    "too big to fail" gibt es nicht. selbst die comicabteilungen von ehapa und carlsen standen schon zur veräußerung.
    und da stehen konzerne dahinter und keine privatpersonen.

    efwe

  22. #97
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.663
    Nachrichten
    0
    Wobei man nicht immer alles oder nichts sagen sollte. Wer den Ausstoß steigern kann, kann ihn auch wieder senken und muss nicht auf 0 gehen. Das traue ich Splitter aus unternehmerischer Sicht sehr sehr viel mehr zu als in den 90igern den Großverlegern. Genau so was ist ja das problem von konzernen. Too big to fail scheint mir daher nicht richtig. Auch Zack vermindert ja nur etwas aber halt nicht ganz!

    Schaut euch mal die Neuerscheinungen an. Auf wieviele ALben kommt ihr bei allen Verlagen? 20,25,30, noch mehr?

    Wenn ihr mal bedenkt, dass sowieso nicht jeder alles kaufen kann und auch will (es interessiert nicht jeden alles), dann bleiben mit den Ausnahmen der Komplettkäufer ca. 15 Alben übrig.

    Natürlich muss man dabei auch noch den Restmarkt betrachten,weil es wohl aktuell eine viel höhere Durchlässigkeit zwischen den Bereichen gibt (GN's gabs damals noch gar nicht, Mangas jetzt auch für Erwachsene, US Comics bei CC oder Vertigo bei Panini).
    Und das Thema der Neuauflagen älterer Stoffe.

    Trotzdem, wo läge die Anzahl der neu erscheinenden Alben, die unser Markt pro Monat aufnehmen kann?

  23. #98
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.596
    Nachrichten
    0
    In den 90 er wurden bei fast allen Verlagen ganz schlechte Strategien gefahren.
    Laufend neue Serien beginnen, dann gleich wieder abbrechen. Das war ja fast usus. So auf die Art, wenn das einschlägt super wenn nicht, was interessieren mich die Leute die es gekauft haben?
    Gaaaaannz schleppende Erscheinungsweise, üblicherweise 1. Band im Jahr.
    Laufend Preiserhöhungen!
    Fast alles in SC mit teilweiser katastrophaler Druck und Papierqualität. Und wenn mal HC dann masslos überteuert.

    Der Markt war ja noch nie besonders gross und dazu haben sich gerade Carlsen mit Ehapa ordentliche Lizenz-Schlachten geliefert und sich schön gegenseitig hochgepokert! Siehe Loisels Peter Pan und Marsupilami. Wenn dann die Titel keine Bestseller wurden, wird es natürlich schwierig. Heute überlassen die 2 grossen den Kleinverlagen das FB Feld, weil Disney, Mangas, GN die schön in der Presse besprochen werden und ein paar Klassiker reichen. Die Ärgern sich doch nicht mit Durchschnittsauflagen zwischen 2000-3000 herum. Hin und wieder ein Glückstreffer landen a la IIIX und gut.

    Sorry das war damals nur noch Chaos und Splitter Alt war der König des Chaos. Damals hoffte man noch das Carlsen die guten Serien von Splitter übernehmen könnte, heute ist das gerade um......lassen wir das
    Ende der 90 er hab ich mich von diesem ganzen unprofessionellen Markt verabschiedet. Noch 1-2 Top Serien die sicher erschienen sind und das wars.

    Und dann kamen Verlage wie Reprodukt, Splitter, Cross Cult oder auch Panini, später dann Pirreda, BD und Zack und jetzt auch Salleck. Die haben das ganze richtig professionell angegangen und leisten eine Vertrauensvolle Arbeit.
    Und klar sind dann auch wieder neue Fans hinzugekommen und bei den "alten" wurde wieder Vertrauen aufgebaut!
    Heute gibt es wieder Zack! eine Serie wie Lady S. wurde mit 7 Bänden in ca. 2 Jahren durchgezogen, 90% hochwertige HC zu fairen Preisen. Klasse!
    Verlags und Themenvielfalt sowie der Inhalte, wie noch nie! Leserherz was willst du mehr?
    Ich sehe das Ganze positiv und ich glaube auch das trotz, oder genau wegen der kleinen Auflagen bei den Kleinverlagen der 1 oder andere Flop durchgezogen werden kann. Das bringt die finanziell nicht an den Rand. Ein Verlag (von den kleinen) kann nur noch den riesen Fehler machen und eine Serie abzubrechen oder zu langsam heraus zu bringen!

    Mit Verlaub an Mark o Fischer der sich ja auch immer mal gern über die schlecht kaufenden Kunden beschwert, oder denkt es könnte zuviel Wettbewerb oder Alben geben. Das wird nie der Grund sein. Qualität setzt sich immer durch. Siehst Du ja bei Deinen schönen LEO Sachen. Ich bin erst seit kurzem Kunde bei Dir und freue mich unheimlich über deine GA´s von LEO und hoffentlich bald Helldorado und diversen Einzelbänden (Noe), aber von Deinen Serien lasse ich echt die Finger, da hab ich einfach keine Nerven mehr dafür...

  24. #99
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    2.905
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Mit Verlaub an Mark o Fischer der sich ja auch immer mal gern über die schlecht kaufenden Kunden beschwert, oder denkt es könnte zuviel Wettbewerb oder Alben geben. Das wird nie der Grund sein. Qualität setzt sich immer durch. Siehst Du ja bei Deinen schönen LEO Sachen.
    Nun denn. Dann immer her mit den 10 Verlagen, die je 10 Alben pro Monat produzieren. An qualitativ hochwertigem Material besteht jedenfalls kein Mangel…
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    Wenn man etwas wagt und durchhält, wird schließlich alles gut! (Marc Sorensen)

  25. #100
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.164
    Nachrichten
    0
    @hipgnosis
    es geht ja nicht darum, dass verlage über die wupper gehen. da wird's sofort einen neuen geben, der dafür in die presche springt. das war auch nicht das problem der 90er.
    das problem war die überproduktion, der daraus resultierende rückgang der verkäufe der einzelalben und damit schließlich die unlust des buchhandels (der großen und wichtigen ketten) weiterhin verkaufsfläche zur verfügung zu stellen. damit rutschte der comic nämlich wieder in sein getto zurück.
    anfang der 2000er geschah ähnliches mit den manga. im rahmen von "dragonball", "sailor moon", "ranma 1/2" etc hatte der buchhandel erneut comics/manga ins sortiment genommen. als diese bestseller aber beendet waren, brach der gesamtverkauf der manga ebenfalls ein, weshalb der buchhandel wiederum die verkaufsfläche dafür reduzierte.
    und genau diese gefahr sehe ich wieder. was ist, wenn die vielgepriesene graphic novel nicht den umsatz bringt, den eine kette pro qm machen will/muss? man darf sich doch nicht der illusion hingeben, dass so etwas im buchhandel liegt, weil der an der comickultur interssiert ist. hier geht's noch härter um umsatz als bei den großen verlagen.
    erschwerend kommt hinzu, dass thalia z.zt. in einer krise steck und umstrukturieren wird,d.h., die verkaufsfläche der einzelnen filialen soll stark reduziert werden. und dann wird noch mehr auf umsatz/qm geschaut. außerdem gab es bei thalia in den letzten monaten eine tendenz hin zum merchandising festzustellen.
    natürlich wird es genügend kleine verlage geben, die die fahne hochhalten. aber diese haben doch nicht die marktmacht, um den absatzmarkt richtig zu penetrieren und in die breite zu kommen. also wieder getto.
    und schließlich spielen auch die sammler eine rolle. wenn deren geldbeutel überfordert ist, reagieren sehr oft irrational und hören völlig auf, comics zu sammeln, anstatt nur zu selektieren.
    deshalb sind die probleme nicht anders als früher, nur mit anderen inhalten.

    @jellyman
    wenn du wirklich noch an durchschnittsauflagen von 2000 - 3000 glaubst, dann solltest du dich mal mit den kleinverlegern unterhalten. in den meisten fällen steht dort eine '1' davor. und soviel besser ist es bei den großen auch nicht. natürlich bestätigen ausnahmen die regel!

    efwe

Seite 4 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •