Seite 4 von 18 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 449

Thema: (Titel-) Wünsche und Anregungen

  1. #76
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Mal eine blöde Frage: Ist das jetzt eigentlich der offizielle Gesamt-Wunschthread, oder weiterhin nur der für die Shodoku-Mangalinie? Gibt ja noch andere Threads für Alles Gute, ect. Wäre es nicht gut, dann zumindest die entsprechenden "Titelvorschlagsposts" in diesen Thread einzumergen?
    Hallo Susumu,

    ich schaue mal, dass ich von jetzt ab die Vorschläge / Wünsche für alle Labels hier zusammenführe. Ich habe die alten Threads jetzt nicht weiter durchsucht, um konkrete Titelvorschläge zu finden. Manchmal entsteht dann daraus auch eine Diskussion, da weiss man dann gar nicht wieviele posts man mit verschieben soll.

    Viele Grüße,
    Philipp

  2. #77
    Titel: Gunjo (Ultramarin)
    Autor: Ching Nakamura
    Verlag: Shogakukan (erscheint im Ikki Magazin)
    Bände 1+ (Band 1 hat 484 Seiten)
    Genre: Mature, Drama, Psychological, Yuri
    Webseite der Autorin: http://ching.tv/
    Leseprobe: http://www.ikki-para.com/tameshi/gunjo_001/index.html

    Inhalt:
    Ihr Ehemann misshandelt sie auf einer täglichen Basis. Dies nicht mehr aushaltend bittet die Frau ihre lesbische Freundin, welche seit der Schulzeit in sie verliebt ist, ihren Ehemann umzubringen.
    Und unfähig zu der Frau die sie liebt „Nein“ zu sagen bringt die Lesbe ihn um...
    Die Geschichte folgt dem Leben der beiden Frauen auf der Flucht, nachdem das Verbrechen begangen wurde.

    Cover:


    Andere Bilder:

    Meinung:
    Ich kenne bisher nur die ersten zwei Kapitel und allein diese haben mich schon total fasziniert. Die Story ist ziemlich hart und verstörend. Die Haupt-Charaktere sind nicht gerade typisch, sie sind ziemlich kaputt, und emotional am Abgrund und sie treffen auf der Flucht auch Menschen die auch viel mitgemacht haben. Die Gefühle werden schonungslos und brutal-offen dargestellt und die Story wird sehr intensiv und packend dadurch.
    Der Zeichenstil ist total ausdrucksstark, erwachsen, wunderschön und könnte nicht besser zu der Story passen.

    Es würde mich sehr freuen wenn ihr euch den Manga zumindest ansehen würdet, er ist wirklich komplett abseits des Mainstreams, wahnsinnig gut und verdient eine Veröffentlichung!
    Geändert von Glastaucherin (01.07.2010 um 15:34 Uhr)

  3. #78
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Wenn das zeichnerisch nur halb so interessant ist, wie's inhaltlich klingt, wäre ich da auch dabei.

    Allerdings gibt es bislang laut ANN nur ein japanisches Tankobon und keinerlei westliche Veröffentlichung. Und die Veröffentlichungsgeschichte ist etwas wechselhaft. Wäre wohl in jedem Fall gut erstmal abzuwarten, dass die Reihe auch durchgezogen wird.

  4. #79
    Mitglied Avatar von Masayuki
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.121
    @Philipp Schreiber

    Naja, Mushishi ist wohl einfach zu anders^^ Da kann man wohl nichts machen. Was für Manga's würde denn gerne schreibe & leser veröffentlichen? Ich kenn so einige Seinen Titel. Wenn man das irgendwie eingrenzen könnte, dann kann ich ja noch mehr Titel vorschlagen? Hätte man auch interesse an etwas härten Stoff? Also mehr in Richtung ''Erotik''?

  5. #80
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Könnt das nicht etwas für S&L noir sein? Jim Thompsons Savage Night adaptiert von Matz, das klingt jedenfalls mal vielversprechend. Zugegeben, der Zeichner ist für mich ein unbeschriebenes Blatt. Ob der was kann müsste man sich erstmal anschauen.

  6. #81
    Mitglied Avatar von Kurogane
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Japan der Daidoji-Zeit
    Beiträge
    1.626
    An die bereits geäußerten Wünsche von Mohiro Kitoh "Zansho", "Kakutoshi no Yume" ("Hallucination from the Womb") und "Kare no Satsujin Keikaku" kann mich nur anschließen! Letzteres halte ich mit dem Umfang von einem Kapitel zwar für schwer lizensierbar, aber eventuell schafft es der One-Shot vielleicht später einmal in eine neue Short Story Collection. "Hallucination from the Womb" halte ich übrigens für reizvoller, da das Werk zum einen ausgereifter ist und zum anderen die Stories inhaltlich miteinander zusammenhängen. "Zansho" hat mit seinen Uralt-One-Shots nicht gerade den repräsentativsten Charakter, aber ich würde mich über ein deutsches Release natürlich nicht beschweren.

    Großartig wäre natürlich eine Veröffentlichtung von Mohiro Kitohs Meisterwerk "Bokurano". Mit seinen 11 Bänden wird es sicherlich nur zu lang für ein typisches S&L-Werk sein, oder? Trotzdem hier mal die allgemeinen Angaben:


    "Bokurano" von Mohiro Kitoh
    Verlag: Shogakukan
    Genre: Drama, Horror, Mecha, Mystery, Psychological, Romance, Sci-fi, Seinen, Slice of Life, Tragedy
    Umfang: 11 Bände (abgeschlossen)
    Inhalt:
    On a summer vacation, a group of 15 children discovered a mysterious man living in a seashore cave, along with his high-tech gadgets. The man claimed to be a game developer creating a video game with a giant robot defending Earth from 15 alien invaders, and asked those childs to test the game for him. The kids agreed happily at first, but soon they began to find the game horrifying, not only because of its realism but also because the first fatality among them happened right after their first victory. Worse yet, they had no idea how to stop or leave the "game."

    "Bokurano" gehört wirklich zu den besten Manga, die ich je lesen durfte. Charakterzeichung und -tiefe suchen meines Erachtens ihresgleichen, ebenso wie das Storytelling selbst, was man bei dem anfänglichen Eindruck eines 08/15-Mecha-Manga vielleicht nicht denkt. Ich würde es sehr begrüßen, wenn ihr mal einen Blick drauf werft (eine englische Ausgabe erscheint momentan bei VIZ). Und ansonsten kann man mit den Kitoh-One-Shots sicherlich gut die Nachfrage abklopfen.

    Da ich mich über euer Release von "Sun Village" mehr als gefreut habe, kann ich mich dem Ruf nach mehr von Inio Asano nur anschließen. "Oyasumi Punpun" wurde ja schon erwähnt. Die 2 Bände von "Solanin" scheint ihr bereits auf dem Schirm zu haben. Ich hoffe, ihr schlagt bei der Lizenz auch zu. Ansonsten wären die folgenden One-Shots noch interessant:


    "Nijigahara Holograph" von Inio Asano
    Verlag: Ohta Books
    Genre: Drama, Mature, Psychological, Seinen, Tragedy
    Umfang: Einzelband
    Inhalt:
    Suzuki is a troubled boy. He's lived with uncaring foster parents for most of his life, alienated from the other kids at his school, owner of a cynical, unhappy mentality. Komatsuzaki is a violent, unpredictable bully whose head trauma causes him to act in mysterious, inexplicable ways. Arakawa is a no-nonsense, normal girl who pines after Komatsuzaki but can never have him. A teacher with just one working eye. A mother who committed suicide. A daughter in an endless coma. Attempted rapes, murders, extortion, sexual deviance, and a freakish explosion in the butterfly population. All of these elements are whirled together in a story spanning 10 years, a tale of blackness, pain and apocalypse. And maybe just a bit of hope and redemption. It's a spiritual cross between the misanthropic suburban malevolence of Kyoko Okazaki's Rivers Edge and the eerie mysticality of Donnie Darko.

    Ich vergöttere diesen Manga, ernsthaft. Bisher habe ich nie wieder in einem Band eine vergleichbar aufwühlende und komplexe Geschichte erzählt bekommen. Wenn der japanische Verlag nicht zu eigenwillig ist, würde ich dieses Werk allen anderen von Asano vorziehen.


    "Sekai no Owari to Yoakemae" ("Before Dawn and the End of the World
    ") von Inio Asano
    Verlag: Shogakukan
    Genre: Seinen, Slice of Life
    Umfang: Einzelband

    Im Prinzip thematisch vergleichbar mit "Sun Village" und "What a Wonderful World". Ich glaube, mehr Worte bedarf es nicht.

    Und noch etwas anderes:

    "Tom Sawyer" von Shin Takahashi
    Verlag: Hakusensha
    Genre: Adventure, Comedy, Drama, Shoujo
    Umfang: Einzelband

    Wie der Titel vermuten lässt eine Adaption des Mark Twain-Buches vom "She, the Ultimate Weapon"-Zeichners. Wenn der "Tom Sawyer" nur ansatzweise so gut gescriptet ist wie "She", kann man damit sicherlich nicht viel verkehrt machen.

    Ansonsten finde ich es sehr bedauerlich, dass ihr euch gegen eine Veröffentlichung von "Mushishi" entschieden. Zumindest den Anime hab ich als ungewöhnlich poetisch empfunden und gehe davon aus, dass der Manga da in nichts nachsteht. Also bei einem anderen Verlag drauf hoffen ...

    Und noch eine kleine Bitte zum Schluss: Bitte keine selbstgebastelten Cover mehr wie bei "Sun Village". Ich für meinen Teil mag mehr die Originalcover. Vom Kauf würde mich es zwar nicht abhalten, denn da kommt es mir mehr auf den Inhalt an, aber trotzdem ziehe ich das Original vor.
    Geändert von Kurogane (27.06.2010 um 01:04 Uhr)

  7. #82
    @Susumu
    Eine Leseprobe (das komplette erste Kapitel!) habe ich hier gefunden


    Und den Wünschen nach Mohiro Kitos Werken schließe ich mich ebenfalls an!

  8. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Dachte im ersten Moment schon eine Leseprobe von "Savage Night".

    Also ich find, das sieht jetzt nicht irgendwie außergewöhnlich aus, aber doch ganz OK. Positiv ist auch die nicht-püppchenhafte Zeichnung der misshandelten Ehefrau, anscheinend ist sie ja die dunkelhaarige vom Cover. (Dachte zunächst, das wäre die lesbische Freundin.) In Kombination mit so einer Geschichte kann das ein toller Titel werden, wäre ich in jedem Fall dabei.

  9. #84
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    533

    Fortsetzung "Odilon Verjus" und "Die Phantome des Zaren"

    Ich kam gerade im Tigerinnen-Faden darauf, will es aber auch hier ansprechen:

    Ihr habt mit "Poison Ivy" und "Die Weiße Tigerin" bereits zwei Semifunny-Serien verlegt, bei denen Yann als Szenarist agiert(e). OK, bei der Weißen Tigerin nur in den ersten zwei Heften. Wäre eventuell auch eine Fortsetzung der Yann-Serien "Odilon Verjus" und "Die Phantome des Zaren" interessant?
    Das erste Heft von Odilon Verjus kam im Phoenix-Verlag heraus und zumindest ich halte es für einen sehr gelungenen und respektlosen Semifunny. Leider sollte man hinzufügen, dass Phoenix nicht viel davon verkaufte und bald Konkurs machte.
    Ich denke aber, gerade Odilon Verjus würde sehr gut in eure Schiene zwischen Funnies und historischen Abenteuercomics passen, in der sich auch schon die beiden oben genannten Serien wiederfinden.

    Von "Die Phantome des Zaren" kam 1994 ein Heft im alten Splitter-Verlag heraus, "Die weiße Nacht" (Neuray/Yann). Spielt in der Zeit nach der französischen Revolution und ist gewissermaßen eine Art historisches oder Abenteuercomic über royalistische Exilrussen, mit geringerem Funny-Gehaltals Odilon Verjus. Auch hier gefällt mir das in Deutsch veröffentlichte erste Heft sehr gut, so dass mich eine Fortsetzung sehr freuen würde. Hier weiß ich aber weniger, ob es in euer Profil passt.

  10. #85
    Mitglied Avatar von wimbern
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Coesfeld
    Beiträge
    142
    Zitat Zitat von Stingo Beitrag anzeigen
    Von "Die Phantome des Zaren" kam 1994 ein Heft im alten Splitter-Verlag heraus, "Die weiße Nacht" (Neuray/Yann). Spielt in der Zeit nach der französischen Revolution ...
    Hallo Stingo,
    kleine Korrektur: die Serie spielt anfänglich in Frankreich nach der russischen Revolution 1917. In späteren Bänden wechselt die Handlung zurück nach Russland.

  11. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.621
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von Stingo Beitrag anzeigen
    I
    Das erste Heft von Odilon Verjus kam im Phoenix-Verlag heraus und zumindest ich halte es für einen sehr gelungenen und respektlosen Semifunny. Leider sollte man hinzufügen, dass Phoenix nicht viel davon verkaufte und bald Konkurs machte.
    Ich denke aber, gerade Odilon Verjus würde sehr gut in eure Schiene zwischen Funnies und historischen Abenteuercomics passen, in der sich auch schon die beiden oben genannten Serien wiederfinden.
    das 4. Album erschien 2006 in Zack

    - Der schwarze Druide Zack 88-91/06
    Breiz atao, 2000

    - Papua (Phönix 1, 2000)
    Papou, 1996
    - Pigalle, 1997
    - Eskimo, 1998
    - Adolf, 1999
    - Breiz Atao, 2000
    - Vade Retro Hollywood, 2002
    - Folies Zeppelin, 2006
    Geändert von Lola65 (22.08.2010 um 21:09 Uhr)

  12. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    So wie du zitierst und aus dem Zusammenhang heraus, dürfte Stingo meinen, du schreibst weiterhin von den Phantomen des Zaren, dabei ist's natürlich Odilon Verjus.

  13. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.621
    Blog-Einträge
    8
    das andere sollte eigentlich gelöscht sein

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    533
    Zitat Zitat von wimbern Beitrag anzeigen
    Hallo Stingo,
    kleine Korrektur: die Serie spielt anfänglich in Frankreich nach der russischen Revolution 1917. In späteren Bänden wechselt die Handlung zurück nach Russland.
    Danke! Ja, ich meinte russische Revolution und in Frankreich spielen und habe das beim Tippen zusammengewurschtelt.
    Die späteren Bände kenne ich noch nicht, daher kann ich weder Handlungsort vorhersagen noch die Qualität einschätzen. Aber den ersten Band fand ich wirklich gut.

    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    das 4. Album erschien 2006 in Zack

    - Der schwarze Druide Zack 88-91/06
    Breiz atao, 2000
    [betrifft Odilon Verjus]
    OK, Zack hatte ich nicht und würde ich wegen eines Heftes auch nicht nachkaufen. Daher würde mich auch hier eine Neuveröffentlichung freuen.
    Aber S&L kann es ja angehen wie bei Canardo: Erst mal die unveröffentlichten Alben veröffentlichen und danach über den Rest nachdenken. Gerade der Phoenix-Band ist ja noch sehr gut und günstig zu erhalten, da lohnt sicherlich keine Neuauflage.

    Ach ja: Ich wäre ein Anhänger von Softcover, da passen mehr Hefte in meine Regale.

  15. #90

    Nachfolger zu Niklos Koda

    Nachdem der treue Sammler nun Niklos Koda von Olivier Grenson komplett im Regal stehen hat, und im "Niklos Koda 10"-Thread bereits gesagt wurde, daß die Serie seitens des Autors erstmal auf Eis liegt: können wir erwarten, daß Schreiber & Leser auch die Veröffentlichung der neuen Miniserie von Grenson "La femme accident" in 2011 in Angriff nehmen wird?
    In einem oder in zwei Bänden? In Frankreich sind beide Bände bereits erschienen. Hier in Deutschland wäre vielleicht ein Doppelband als Hardcover möglich (ähnlich wie M&M bei Salleck)? Oder muß hier Finix einspringen (Edition Solitaire)?

  16. #91
    die "femme accident" hatten wir uns angesehen, fanden aber, dass es nicht unbedingt ein Muss ist... rossi

  17. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Ihr habt in der Vergangenheit ja auch mitunter Serien fertig gestellt, die anders wo begonnen wurden. Zugegeben, dass waren eher so Kaliber wie Moebius, Jodo, Boucq, aber könntet ihr euch auch Black Mary vorstellen? Die ersten beiden Alben gab es beim alten Splitter-Verlag (und haben mir ziemlich gefallen, obwohl ich jetzt nicht so der Fantasy-Fan bin), das dritte ist erst 2007 überraschend in Frankreich gekommen. Und das Szenario ist von Chauvel, von dem ihr ja Cosa Nostra im Programm habt.
    Geändert von Susumu (28.08.2010 um 10:10 Uhr)

  18. #93
    Mitglied Avatar von Floyd Adler
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    148

    Schreiber Noir...

    Hallo liebes "Schreiber und Leser"-Team,

    da ich nicht weiß, ob es für die neue Sparte (ich nenne es mal so) "S&L Noir" einen eigenen Bereich gibt und ich auch keinen gefunden habe, poste ich meinen Vorschlag einfach mal hier:

    Wäre es im Rahmen der Noir-Krimis und -Thriller nicht eine gute Idee, den in Deutschland zwar schon 2002 beim Heyne-Verlag erschienenen Band "Road to Perdition" nochmal aufzulegen? Ich gehe davon aus, dass der Titel wohl nur noch schwer zu bekonnen ist und ausserdem sieht er, zumindest dem Cover nach eher nach einer "Das Buch zum Film mit ein paar Bilder"-Veröffentlichung aus.

    Viele Grüße,

    der Floyd

    "Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better."
    (Floyd Adler has stolen these words from Samuel Beckett)


  19. #94
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.198
    Zitat Zitat von Floyd Adler Beitrag anzeigen
    Wäre es im Rahmen der Noir-Krimis und -Thriller nicht eine gute Idee, den in Deutschland zwar schon 2002 beim Heyne-Verlag erschienenen Band "Road to Perdition" nochmal aufzulegen? Ich gehe davon aus, dass der Titel wohl nur noch schwer zu bekonnen ist und ausserdem sieht er, zumindest dem Cover nach eher nach einer "Das Buch zum Film mit ein paar Bilder"-Veröffentlichung aus.
    Den Amazon-Kommentaren nach zu urteilen, dürfte es sich dabei sehr wohl um den Comic handeln.

    Es gibt von "Road to Perdition" im Original übrigens noch den zweiten Band "On the Road", in dem weitere Erlebnisse der Beiden während ihrer Reise erzählt werden.

  20. #95

    Question Icaro

    Da ihr schon so schöne Bücher von Taniguchi herausgebracht habt, wäre es da nicht mal Zeit für ICARO (in Zusammenarbeit mit Moebius entstanden) in deutscher Sprache?
    Frage mich warum sich noch keiner da dran gewagt hat, da doch beide eigentlich Topseller sind.

  21. #96
    Hi 'Term,

    die Rechte für Icaro sind für Deutschland bereits seit langem vergeben. Über die Gründe, warum er allerdings nicht veröffentlicht wird, kann man nur spekulieren!

    Viele Grüße,
    P.

  22. #97
    Ärgerlich, aber danke für die Info.

    Gruss,
    Holger

  23. #98
    Mitglied Avatar von Floyd Adler
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    148

    Road to Perdition...

    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    Es gibt von "Road to Perdition" im Original übrigens noch den zweiten Band "On the Road", in dem weitere Erlebnisse der Beiden während ihrer Reise erzählt werden.
    Hallo und danke für die Info. Aber wie sieht der Verlag "Schreiber & Leser Noir" den Vorschlag? Road to Perdition, Band 1 und 2? Ich denke, dass diese Bände sich gut in die Idee des Thriller Noir und neben "Shutter Island" und Co. einfügen könnten.

    Da der erste Band aber schon in Deutschland erschienen ist, vermute ich mal, dass das sowieso nicht machbar wäre, oder? Zum Beispiel wegen der Lizenz...
    Geändert von Floyd Adler (02.11.2010 um 14:46 Uhr)

    "Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better."
    (Floyd Adler has stolen these words from Samuel Beckett)


  24. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.208
    Korrekt. Die Rechte liegen bei DC, und DC lächelt nicht mal müde, wenn da jemand nur die Lizenz für einen Band kaufen will. Es gibt ein Mindesteinkaufslimit bei DC, unter dem werden Anfragen nicht beantwortet. D.h. S&L müsste diverse Titel einkaufen (oder sehr viel für einen Titel blechen), und da sehe ich weder genug Titel noch Gewinnmöglichkeit, ehrlich gesagt (zumal die Titelwünsche sich ja nicht mit Panini überschneiden dürfen, die als Generallizenzinhaber Vorgriffsrecht auf alles haben).

    Davon abgesehen soll man ja keinen Comic toll finden, ehe man ihn glesen hat. Das gilt auch für Spin-Offs und Sidequels, auch die können natürlich herzhafter Schrott sein.

  25. #100
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.198
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Davon abgesehen soll man ja keinen Comic toll finden, ehe man ihn glesen hat. Das gilt auch für Spin-Offs und Sidequels, auch die können natürlich herzhafter Schrott sein.
    Ist zwar schon eine Zeit lang her, dass ich den 2. Teil gelesen habe, aber so weit ich mich erinnern kann sind die Zusatzepisoden eine sehr gute Ergänzung zur Reise der beiden.

Seite 4 von 18 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •