Seite 2 von 18 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 449

Thema: (Titel-) Wünsche und Anregungen

  1. #26
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.092
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Aber einen potentiell ins Programm passende und qualitativ hochwertigen Titel per se von vorne herein ausschließen, aus dem einzigen Grund, weil er aus Japan kommen, das halte ich halt doch für verstockt.
    So ist er halt, der Amigo. Pfeift auf einen Titel, der Geld einfahren würde (ElfQuest) und bringt lieber sowas wie "Gregory".
    Und wenn man halt die Manga für die Misere der deutschen Alben- und Heftchenlandschaft verantwortlich macht, kannst du mit noch so schlüssigen Argumenten kommen. Bringt alles nix.

  2. #27
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Habt Ihr schon mal darüber nachgedacht, ob sich eine Neuauflage von Crying Freeman und Sanctuary lohnen würde?
    Hi Borusse,

    haben wir in der Tat. Uns dann allerdings entschieden erstmal was ganz Neues zu machen (strain) und zu sehen wie das Interesse so ist. Schaun mer mal!

    Grüße,
    Philipp

  3. #28
    Zitat Zitat von Rio Rock Beitrag anzeigen
    Ich würde mir sehr wünschen, wenn mal Titel von Shigeru Mizuki auf deutsch erscheinen würden!...
    Hallo Rio,

    wir haben bei Mizuki productions mal angefragt wegen NonNonBa, und auch auf mehrmaliges Nachfragen keine Antwort bekommen, was in meinem Japanischlexikon der Geschäftsbeziehunge so viel wie Nein bedeutet. Die Geschichte von Kitaro (so heisst er doch?) ist in Japan ein Klassiker, allerdings eher für ein junges Publikum (=kleine Kinder sagt uns eine Japanerin). Ausserdem ist dies Serie wieder so lang!!!!

    Grüße,
    Philipp

  4. #29
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2008
    Beiträge
    1
    Ich möchte mich zwei Wünschen hier unbedingt anschließen.

    Serien von Ebine Yamajii (Love My Life!).
    Und dann auf jeden Fall MPD-Psycho von Sho-u Tajima und Eiji Otsuka.

  5. #30
    Zitat Zitat von Hakkai Beitrag anzeigen
    Serien von Ebine Yamajii (Love My Life!).
    immer her damt...

  6. #31
    Mitglied Avatar von Regenengel
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.580
    Zitat Zitat von Julini Beitrag anzeigen
    Schließe mich dem ebenso an. Mein Favorit wäre "Love my Life", der 2006 sogar verfilmt wurde.
    Da ich den Film neulich endlich sehen durfte, möchte ich mich diesem Wunsch unbedingt anschließen. Es wäre klasse, die Mangavorlage auch auf Deutsch lesen und ins Regal stellen zu können. Die ungewöhnliche Geschichte hat es einfach verdient!

    Anderen Titeln von Ebine Yamaji wäre ich aber auch nicht abgeneigt...

  7. #32
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.092
    Bitte, bitte bringt Solanin!


    http://www.viz.com/products/products...roduct_id=7695

    Das ist ein ganz, ganz, GANZ grossartiger Manga, der PERFEKT in euer Programm passen würden - thematisch was für die Leser von Kiriko Nananan, erzählerisch so wuchtig und dicht wie Jîro Taniguchi und grafisch so grandios wie Naoki Ursawa.
    Hat mir persönlich sogar noch besser als Taniguchi gefallen.

  8. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Naja, Strain gefällt mir bislang wirklich sehr gut, pauschal würde ich die Aussage aber nicht teilen. Sanctuary würde mich definitiv auch interessieren, den habt ihr in der alten gespiegelten "Albenausführung" ja auch abgebrochen, da wäre eine neue (nur teilweise Wieder-) Veröffentlichung sicher toll.

    Crying Freeman mag aber zwar die sicher bekannteste Ikegami-Serie zu sein (wegen Koike-Szenario und den Verfilmungen - allen voran der Gans/Dacasco-Version), aber ihr habt die Serie immerhin schon mal komplett gebracht. Und um ehrlich zu sein: Ich kenne sie vollständig durch die neuere (2006-07) Dark Horse Ausgabe. Und auch wenn ihr da euer edles Shodoku-Format anwendet und vielleicht auch die Zensur-Retouschen der DH-Ausgabe nicht bringt (was vermutlich eh nicht möglich ist, da ich das eher auf internationale Lizenzvorgaben denn auf die Prüderie des US-Marktes zurückführe - euer Strain 1 hat jedenfalls auch einen "mutmaßlich nachträglich entfernten Penis"), wäre das für mich vermutlich zu wenig für eine Neuanschaffung. Den ersten Zyklus, Porträt eines Killers, finde ich noch toll, danach baut die Serie aber mMn (was Koikes Story, nicht was Ikegamis Artwork betrifft) doch stark ab. Und die letzte Storyline Weg in die Freiheit ist eben überhaupt kein stimmiger Abschluss, sondern der einsame Tiefpunkt der Serie: Eine völlig einfallslos aufgebaute Aneinanderreihung von Attentaten ohne einer einzigen neuen Idee. Sprich: Wäre wohl der erste Shodoku-Titel, den ich mal auslassen würde. Würdet ihr euch da auf eine Neuauflage von Porträt eines Killers beschränken, könnte ich schwach werden. Aber das hätte wohl definitiv weder für euch noch für Neukunden einen Sinn. Wie auch immer: Lieber wär's mir in jedem Fall, wenn ihr euch bei Strain-Erfolg erstmal Sanctuary vornehmen würdet.

  9. #34
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.092
    Die Zensur dürfte aber schon in Japan erfolgt sein. Und das wird wohl sämtliche vorhandenen Vorlagen betreffen. Da kann der dt. Verlag nichts dafür.
    IIRC hat ja z.B. auch Fantagraphics damals bei den ganzen Hentai-Manga gesagt, daß sie die nur bringen werden, wenn die Zeichner die "wichtigen Details" wieder einbauen.

  10. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Die Zensur dürfte aber schon in Japan erfolgt sein. Und das wird wohl sämtliche vorhandenen Vorlagen betreffen. Da kann der dt. Verlag nichts dafür.
    Das war ja auch genau, was ich vermutet hatte. Also selbst bei DH war ich mir nicht sicher, ob das jetzt "hausgemacht" war oder vom Lizenzgeber vorgeschrieben. Bei einem Verlag, der sich bereits an Crepax rangewagt hat, scheint mir sich diese Frage zu erübrigen.

    EDIT: Was ich mit mutmaßlich nachträglich entfernten Penis gemeint hatte war, dass es ja beim entsprechenden Panel auch möglich ist, dass es Ikegami von vorne herein nicht anders gezeichnet hat. (Weil das in Japan ohnedies zensuriert worden wäre, durch die Freilassung aber für jeden Betrachter offensichtlich wird, was da zu ergänzen wäre.)
    Geändert von Susumu (30.11.2008 um 21:17 Uhr)

  11. #36
    Ich würde mich sehr über Heureka von Hitoshi Iwaaki freuen, dessen bekanntestes Werk wohl der Science-Fiction-Manga "Parasyte" (Kiseijû) sein dürfte. "Heureka" ist 2002 als Einzelband bei Hakusensha erschienen und spielt im alten Rom. Der Manga beginnt mit Hannibals Feldzug bei Cannae im Zweiten Punischen Krieg um 216 v. Chr. und spinnt dann eine Geschichte um Hannibals militärische Erfolge, um Archimedes und um ein paar fiktive Personen von der Zeit. Iwaaki arbeitet seit 2003 an einer ähnlichen historischen Serie, Historie, und war für die ein paarmal für den Osamu-Tezuka-Kulturpreis nominiert.

    Ich denke, der Band würde gut in euer Programm passen, würde gleichzeitig eine neue Facette reinbringen und bei Erfolg könnte man natürlich "Historie" auch herausbringen.

    Hier das Cover von "Heureka": http://ecx.images-amazon.com/images/I/51MKRSAGAYL.jpg

  12. #37
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.092
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Das war ja auch genau, was ich vermutet hatte. Also selbst bei DH war ich mir nicht sicher, ob das jetzt "hausgemacht" war oder vom Lizenzgeber vorgeschrieben. Bei einem Verlag, der sich bereits an Crepax rangewagt hat, scheint mir sich diese Frage zu erübrigen.
    Yep. Die einzige, mir bekannte Zensur fand in den Heftausgaben von "Gunsmith Cats" statt. Da fiel die Seite mit Minnie Mays BJ der Schere zum Opfer, die in der Tradeausgabe aber wieder eingebaut wurde. DH sieht das zum Glück recht locker, allerdings traue ich ihnen nicht, was "Berserk" betrifft, weil die Serie ja in späteren Bänden doch recht explizit wird.

  13. #38
    Zitat Zitat von Shikeishu Beitrag anzeigen
    Ich würde mich sehr über Heureka von Hitoshi Iwaaki freuen ...
    Hallo Shikeishu,

    danke für die Empfehlung – wir haben ein paar Sample-Seiten im Netz gefunden. Sieht nicht schlecht aus, aber wir sind bemüht uns nicht zu sehr zu verzetteln mit dem shodoku Programm. Tatsächlich liegt z.B. ein Inio Asano (wie unten vorgeschlagen) noch eher auf unserer Linie...

    Danke und Grüße!
    Philipp

  14. #39
    da muss sich asano aber stark weiterentwickelt haben. "what a wonderful world" war sehr durchwachsen. ähnliche manga und comics konnten mich zwar schon öfter überzeugen, aber das prätentiöse depri-teen gesabbel von asano war doch zu penetrant...

  15. #40
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1
    Hmn, also ich bin totaler Neuling was den Schreiber&Leser Verlag anbelangt.
    Habe zwar die alten DINA4 Ausgaben von Crying Freeman, von denen ich hörte sie seien von S&L, da ich das aber nie so wahrgenommen habe, ist erst seid "Gipfel der Götter" der Verlag in meinem Gedächtnis.

    Eigentlich gehöre ich wohl eher zu der neueren Zielgruppe für den S&L Verlag, da ich eigentlich seid Jahren eiN großer Manga Fan bin und auch sehr viel Finanzen in mein Hobby stecke, europäische/Us Comics hingegen können mich eher weniger begeistern.

    Da ich nun auch das Alter von 20 Jahren geknackt habe, ist es aufjedenfall so das auch die Themen in den Manga die ich so erstehe etwas erwachsener sein müssen, ein Programm von "Tokyopop" spricht mich bis auf 2-3 Lizenzen überhaupt nicht an.

    Ich habe mir in den letzten Wochen alle "Gipfel der Götter" Bände, plus den ersten Band von "Strain" geholt (Eingekauft in Bahnhofsbuchhandlungen/Dem Freibeuter Onlineshop)
    und freue mich jedesmal über die tolle Aufmachung, das Format und die, auch ohne Vergleichsmöglichkeit, so wohlklingende Übersetzung.

    Und nun stolpere ich also im Internet auf einen solchen Thread, in dem auch offizielle Personen Vorschläge kommentierend entgegen nehmen, finde das wirklich richtig richtig gut. An dieser Stelle auch nochmal ein ganz großes Lob an den Verlag in aller Hinsicht.

    Ich hoffe das ihr die Arbeit am "shodoku" Label weiterhin so gut ausführt, und das noch viele weitere, für euch passende Lizenzen zum Reportaire hinzukommen.

    Und nun zum eigentlichen, was ich schreiben wollte.

    In Deutschland gibt es mir zu wenige Lizenzen für Samurai Manga. Ich weiß nicht, ob wirtschaftlich da etwas zu holen ist, ich verfolge Serien wie "Vagabund" und "Lone Wolf and Cub" mit Begeisterung. Auch "Blade of the Immortal" bei EMA ist bei mir sehr hochgeschätzt, trotz der fiktiven Elemente. ABer irgendwie ist dann glaube ich auch schon wieder Schluß, und die Auswahl wäre damit dann auch schon gegeben (oder nich?)

    Jedenfalls, einen direkten konkreten Vorschlag habe ich NOCH nicht zu geben, wollte aber dann einfach mal erfragen, ob nicht evtl. sogar Manga geplant sind, die auf historischen Begebenheiten der Edo-Zeit basieren, und ob so ein Format überhaupt im Verlag Platz finden könnte.

  16. #41
    @emorace
    Vielen Dank für die Komplimente! Freut uns, dass das shodoku Programm gut ankommt.
    Unser Jahresprogramm an shodoku Titeln ist immer noch recht begrenzt, deshalb bemühen wir uns, uns nicht zu sehr zu verzetteln.
    Mit einer Serie aus 5 Bänden und 1600 Seiten wie z.B. Gipfel der Götter sind wir dann erstmal recht beschäftigt.

    Wir haben schon den ein oder anderen interessanten Samurai Manga gesehen, bisher aber noch vieles andere auf dem Programm und dann hatten wir irgendwie den Eindruck, das würde vielleicht zu viele verschiedene Genres bedeuten für das shodoku Label..?

    @AT❤
    Wir machen jetzt erstmal strain fertig und dann sehen wir wie es gelaufen ist. Lief es gut, kann es durchaus sein, dass wir noch weiteres von Ikegami bringen, dieses Jahr aber sicherlich nicht (außer eben strain).

    Viele Grüße,
    Philipp

  17. #42
    Mitglied Avatar von bowi
    Registriert seit
    08.2007
    Beiträge
    120
    ich würde mich sehr über "Family Compo" von Hojo Tsukasa freuen http://acfcompo.free.fr/Galeries.php?g=3
    oder irgendetwas anderes von dem Zeichner, was vielleicht weniger Bände hat.
    Wäre schön wenn sich mal wieder ein Verlag an Tsukasa rantrauen würde, da seine Mangas
    wirklich erstklassig sind.


    Weiterhin wäre auch "Maka-Maka" von Kishi Torajiro sehr schön.
    Besteht aus 2 Bänden und ist komplett in Farbe. Optisch ist der Manga einfach grandios.
    Auch wenn der Manga auf den ersten Blick wie ein banaler Yuri-hentai aussieht hat er doch inhaltlich viel mehr zu bieten.
    Hier hab ich noch ein Review mit Bildern gefunden:
    http://www.eroticcomic.info/makamaka.html

  18. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    56

    Kanikosen

    Nach einem Artikel in der Süddeutschen neulich ("Auf dem Krabbenschiff", vom 13.2.2009) über den Roman "Kanikosen" von Takiji Kobayashi, von dem es auch einen Manga gibt, bin ich sehr gespannt ob sich ein Verlag findet, der das auch auf Deutsch herausbringt. In Japan ist seit dem letzten Jahr das Buch ein Renner (1929! erschienen, der Autor war Mitgliede der illegalen kommunistischen Partei, sein Roman wurde als "Majestätsbeleidigung" aufgefasst. 1933 folterte ihn die japanische Geheimpolizei zu Tode.) In Japan (dort wird von jungen Zeitarbeitern heute offensichtlich eine Paralle gezogen zur Ausbeutung von damals auf einem Krabbenschiff) ist aufgrund des Erfolges des Buches ein Film in Vorbereitung.
    Für mich auf jeden Fall ein spannendes Thema. Ich bin mir sicher, daß wer "Barfuß durch Hiroshima", Jiro Tangutchi, "Ikkyu" und andere Mangas jenseits des Klischees im Schrank hat UND an Geschichte interessiert ist auch hier zugreifen würde.

    Alle Links unten.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Takiji_Kobayashi

    http://en.wikipedia.org/wiki/Kanikosen

    http://kanikosen.jp/pc/

  19. #44
    Hallo Katchoo,

    das klingt ja nach starkem Tobak. Hast Du denn irgendwo auch ein paar beispielseiten gefunden?
    Ist das ein Einzelband und wie heißt der Verlag?

    Grüße,
    Philipp

  20. #45
    beispielseiten kanikosen


    Geändert von FinalSpirit (18.02.2009 um 12:40 Uhr)
    Mit uns bis zum Ende !
    http://www.finix-comics.de/

    Wer das verpasst ist selber schuld!
    Tatjana K. Band 3 jetzt erhältlich
    (Auflage: 1200 hardcover)
    Die Frau mit den großen Brü.. äh Waffen!


  21. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    56
    Hallo Philipp,
    mehr als das, was ich oben geschrieben habe, weiß ich dazu leider auch nicht (und ich kann kein Japanisch). Aber vielleicht kann FinalSpirit mehr dazu schreiben, immerhin hat er ja auch Beispielseiten gefunden!?
    Gruß,
    Katchoo

    [Edit]: Noch eben gefunden -
    eine Übersetzung des ersten Kapitel (des Buches!) ins Englische, weitere Hinweise in den Kommentaren: http://neojaponisme.com/2008/08/28/kanikosen-chapter-1/
    u.a. auch zum PDF des Mangas (kann immer noch kein Japanisch!):
    http://www.takiji-library.jp/announc.../20070927.html
    Geändert von Katchoo (18.02.2009 um 20:22 Uhr)

  22. #47
    Hört sich interessant an und sieht gut aus. Ich wäre als Käufer an Bord!

  23. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Also ich natürlich auch.

  24. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Kann jetzt nicht sagen, ob das jetzt wirklich was ist, habe leider auch keine Beispielseiten gefunden und der Zeichner ist mir unbekannt.

    Aber Leviathan ist vom gleichen Szenaristen wie MPD Psycho und Kurosagi Corpse Delivery Service und im Gegensatz zu den beiden Serien bereits abgeschlossen. Bislang gibt's neben der japanischen Ausgabe laut ANN nur eine aus Frankreich von Asuka.

    Sind (ebenfalls laut ANN) insgesamt 12 Tankobons a ca. 208 Seiten, aber vielleicht liese sich das ja in 8 Bänden verpacken, falls der Lizenzgeben da mitspielt und, wie gesagt, die Serie überhaupt interessant ist. Auf französisch oder japanisch werde ich das halt leider nicht checken können.

  25. #50
    Mitglied Avatar von CrazyFox
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Wien / Österreich
    Beiträge
    3.982
    Hallo! Hier ist ein totaler S&L-Neuling. Habe mir neulich Sonne und Mond 1 gekauft (siehe Thread) und bin begeistert!

    Kanikosen schaut klasse aus und was man darüber liest ist auch echt interessant. Ich denke da hättet ihr wohl auch noch einen Käufer. ^^

Seite 2 von 18 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •