Gratis Comic Tag
Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 349

Thema: Dürfen Händler die Comics verkaufen? Diskussion

  1. #76
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    lübeck
    Beiträge
    2
    Ich bin ja ganz neu hier, habe diesen Thread gerade, höchst amüsiert, durchgearbeitet und komme nicht umhin, hier auch meinen Senf zuzugeben.
    7. Irrtum: Es gibt keine Unkosten. Kosten sind Kosten und Unkosten ist die Negation von Kosten, also gratis. Die Händler, Vertriebe und Verlage hatten Kosten und sonst nix.

    Natürlich ist es moralisch fragwürdig, Gratis-Hefte zu verkaufen. Von wem auch immer. Sei es der Händler oder der Schnorrer. Wie Bäng Bäng das gemacht hat, ist nicht unverständlich und reich wird er damit auch nicht. Moralisch fragwürdig bleibt es für mich trotzdem. Das Wort fragwürdig hat auch eine Bedeutung. Man darf nachfragen, warum das so gelaufen ist. Diese Frage hat Bäng Bäng nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet. Dafür muß Niemand an den Pranger gestellt werden. Auch bestimmt der Markt die Nachfrage und es gibt nun mal Nerds die alles brauchen. Deren Wohnungen möchte ich gar nicht sehen und verheiratet möchte ich mit denen (mit mir übrigens auch nicht) sein. Das muß genauso wenig an den Pranger gestellt werden (auch nicht von Bäng Bäng). Da gibt es eine einfache Regel: Halte dich von dem fern, was du nicht magst oder dir nicht gut tut. Freunde für's Leben werdet ihr allemal nicht. Aber auch dafür muß ein Preis gezahlt werden. Nämlich der mögliche Kunde, der nicht mehr in deinen Laden kommt. Wenn das ok ist, schmeiss den raus. Wenn der Nerd den Preis bezahlt, das Gewünschte nicht zu bekommen.: geh da nicht hin, kannste dich nicht ärgern.

    Unter dem Strich. Entweder alle halten sich an die Regeln des Kapitalismus: Angebot und Nachfrage oder lassen das Ganze (den Kapitalismus, nicht den GCT) sein. Man wird nicht zum Käufer und auch nicht zum Verkäufer gezwungen.
    Für den GCT heißt das: Die Regeln genauer definieren und am Schluß weiß man, wer sich daran hält oder nicht. Es reicht aber nicht, die Regeln nur für den Verkäufer zu machen. Alle oder keiner.

    Wir sind alle nur Menschen und Menschen sind fehlerhaft. Das macht sie sympathisch und menschlich, manchmal aber auch nicht. In jedem Fall müssen wir mit den fehlerhaften Menschen leben und irgendwer werfe den ersten Stein. Wird ne ordentliche Schlacht, trifft keine Falschen, auch mich nicht.
    Ich habe, obwohl sicher auch ein Nerd, nicht ein einziges Gratisheft bekommen. In meiner Stadt wurde der Tag weder beworben, noch irgendwie zelebriert. Wir haben auch nur eine Shop, der was mit Comics zu tun hat und den meide ich wie das Weihwasser. Da wäre ich auch nur zum abgreifen hingegangen. Dann lieber doch gar nicht. Dafür ist mein Moralverständnis zu groß.
    Und das Schönste: Ich lebe noch, bin verhältnismässig zufrieden und habe soviel Comics zum lesen, das mir auch die nächsten Jahre ohne Gratis-Comic nicht langweilig wird.
    Wir hatten eh Comic-Club-Treffen an dem Tag und das ganz ohne Ärger. und auch bei meinen Kollegen gibt es keine Entzugserscheinungen und das sind auch Nerds.

    Es geht auch ohne, aber mit viel Spass.

  2. #77
    Schräger Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    26.767
    Blog-Einträge
    43
    Das mit der Schutzgebühr funktioniert auch noch aus einem anderen Grund nicht: Sehr viele Menschen haben sich sehr viel Arbeit aufgehalst und haben dafür kein Honorar bekommen. Nur so ein paar Beispiele: Cross Cult hat Logo, Plakate, Flyer und Anzeigen gestaltet. Filip Kolek hat eine Menge Arbeitszeit in die Pressearbeit gesteckt, die sicher auch und vor allem für den Erfolg wichtig war. Henning und ich haben sehr viel Arbeit in den Onlinesupport und die Website gesteckt. Das sind nur drei Beispiele bei denen kein Geld für die Dienstleistungen geflossen ist.

    Wenn jetzt die Händler großflächig Geld verdienen wollten durch diese Schutzgebühr - und das tun sie damit - dann wäre es denke ich nur verständlich, wenn all diese Menschen, die ihre private und geschäftliche Arbeitszeit kostenlos erbracht haben, dann auch die Hand aufhalten würden. So, wenn das passieren würde, kann ich Euch Brief und Siegel darauf geben, dass wir nicht mehr von einem Heftpreis von 1 € ausgehen müssten, sondern deutlich drüber, insbesondere wenn dann noch Lizenzen fällig würden - was passieren würde.

    Bei all dieser Diskussion verstehen manche Beteiligten hier einfach nicht, dass der Gratis Comic Tag nur möglich war, weil viele, viele Leute auf Geld verzichtet haben:

    • Händler haben auf ihren Gewinn bei den Gratis Comics verzichtet (die Meisten jedenfalls)
    • Die fleißigen Händchen, die das Ganze ermöglicht haben, haben auf ihr Honorar verzichtet
    • Die Lizenzgeber haben auf Lizenzkosten verzichtet
    • Der Vertrieb hat auf seinen Gewinn verzichtet

    Warum werden denn nicht alle Comics zu einem sehr viel niedrigeren Coverpreis verkauft? Weil eben genau diese Leute Geld verdienen wollen, ja müssen. Man muss ja leben können. Das Comicbusiness ist eben genau das: Ein Geschäft.

  3. #78
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.400
    Zitat Zitat von Stantheman Beitrag anzeigen
    Natürlich ist es moralisch fragwürdig, Gratis-Hefte zu verkaufen. Von wem auch immer. Sei es der Händler oder der Schnorrer. Wie Bäng Bäng das gemacht hat, ist nicht unverständlich und reich wird er damit auch nicht. Moralisch fragwürdig bleibt es für mich trotzdem.
    Du verharmlost die Sache. Die Hefte sind deutlich als "Nicht für den Verkauf bestimmt" ausgewiesen (und das gilt dann natürlich auch nach dem 8. Mai). Und eines der Hefte hat sogar eine ISBN, unterliegt also der Preisbindung. Ich könnte jeden Händler, der das Heft verkauft hat, rechtsanwaltlich abmahnen lassen. Das würde mir zwar nichts bringen, aber alle diese Leute mehr kosten, als sie je an einem GCT verdienen können.
    Und ein Händler, der die Bedeutung der Preisbindung nicht kennt, hätte es auch nicht anders verdient (wer bewußt dagegen verstößt, sowieso).
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  4. #79
    Mitglied Avatar von Jameson
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Hessen, 6519
    Beiträge
    914
    Blog-Einträge
    8
    Bäng Bängs Praxis finde ich ungeheuerlich, auch wenn ich gerne betone, dass sein Aufwand am GCT wohl vorbildlich war. Aber dann...
    Gratis Comics zu verkaufen und dann noch versuchen, rechtliche Lücken zu erkennen, wo keine sind, stimmt mich bedenklich.
    Der Aufdruck "Nicht für den Verkauf bestimmt" ist doch deutlich und wenn ich mich recht erinnere, lautete der Aufdruck "Nicht am GCT zum Verkauf bestimmt".
    Auch wenn man Kunden und Sammler mitbestraft, würde ich an einen Ausschluss solcher Händler denken. Im grunde ist es so, wie Horst es gesagt hat.. Nur wenn alle die Last (Kosten) tragen, kann der Tag auch zukünftig funktionieren.

  5. #80
    Mod Comicgate-Forum, ansonsten SysOp Avatar von Asher
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    4.368
    Bäng Bängs Vorgehen war sicherlich nicht im Sinne der Erfinder, aber wie hier schon mehrfach betont wurde, war es der erste GCT und jeder lernt dazu. Und Bäng Bäng wird bestimmt nicht der Einzige sein, der mit den Heften anders umgeht als geplant.
    Er hat aber doch eingelenkt und das sollte man nun auch akzeptieren:
    Zitat Zitat von Bäng Bäng
    Vielen Dank an "hipgnosis", "Horst" und die anderen, die sachliche und konstruktive Beiträge geschrieben haben. Die Argumente sind für mich nachvollziehbar und wenn es im nächsten Jahr feste Regeln gibt, dann habe ich kein Problem damit, mich an diese Regeln zu halten.
    Für die Verlagskonferenz auf dem Comic-Salon gibt das nun den Hinweis, für den nächsten GCT mehr klare Regeln aufzustellen. Scheint ja nötig zu sein.
    Comicgate-Shop inkl. dem aktuellen Comicgate-Magazin 9 - Text in Comics über Skripteschreiben, Übersetzen, Lettering und Soundwords

    Comicgate bei Twitter und bei Facebook

  6. #81
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    492
    Zitat Zitat von Asher Beitrag anzeigen
    Und Bäng Bäng wird bestimmt nicht der Einzige sein, der mit den Heften anders umgeht als geplant.
    Dass er vermutlich nicht der einzige ist, macht es ja nicht weniger falsch.

  7. #82
    Mitglied Avatar von Jameson
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Hessen, 6519
    Beiträge
    914
    Blog-Einträge
    8
    @Darkdevil: Richtig!

    Eigentlich halte ich die aufgestellten Regeln für klar genug. Wenn jetzt jemand meint, er müsse/könne die Regeln brechen, darf man ruhig mal die Muskeln spielen lassen und solche Händler zumindest mal für ein Jahr vor die Tür setzen. Wie beim Eishockey.. 2 Minuten in der Ice-Box wirken Wunder

  8. #83
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.153
    Ich glaube, Bäng Bäng hat auch so mitbekommen dass der Verkauf nicht erwünscht wird... oder um bei den Sportanalogien zu bleiben: Das Donnerwetter hier herin war die Gelbe Karte. Man muss ja nicht immer sofort die große Keule auspacken.

  9. #84
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.184
    Zitat Zitat von Jameson Beitrag anzeigen
    @Darkdevil: Richtig!

    Eigentlich halte ich die aufgestellten Regeln für klar genug. Wenn jetzt jemand meint, er müsse/könne die Regeln brechen, darf man ruhig mal die Muskeln spielen lassen und solche Händler zumindest mal für ein Jahr vor die Tür setzen.
    Nein. Hier ein ganz klares Veto.

    Der GCT handelt von Kooperation, nicht von Sanktion. Es geht darum, einen Konsens zu erreichen, nicht jeden auszuschliessen, der "uns" nicht passt. Denn nur so kann der GCT funktionieren und die größtmögliche Streubreite erreichen.

    So wenig ich das Vorgehen eines einzelnenen Händlers hier gutheißen kann (und so wenig ich seine Argumente nachvollziehbar finde) - eine Art GCT-Embargo wäre der falscheste Weg, für diesen einzelnen Händler, als Signal an den gesamten Handel und letztlich eben auch für den Endkunden. Der würde nämlich letztlich bestraft werden, wenn sein Händler von der Aktion pauschal ausgeschlossen wäre.

    Hier hilft nur Kommunikation. Und die findet ja auch statt.

  10. #85
    Mitglied Avatar von Jameson
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Hessen, 6519
    Beiträge
    914
    Blog-Einträge
    8
    Auch dies ist ein Standpunkt, den ich verstehen, aber nicht durchgängig, teilen kann.
    Sicher werden leider indirekt die Kunden mit sanktioniert, aber vlt. fragen die bei ihrem Händler nach ihren Gründen. Und die Peinlichkeit, die Gründe für einen Ausschluss eingestehen zu müssen, würde ich solch einem schwaren Schaf gönnen.
    Letztenends wäre es auch ein klares Signal an den Handel, da die Spielregeln für den GCT nicht nur aufgestellt, sondern auch durchaus angewendet würden.
    Schließlich hoffe ich, aber glaube nicht wirklich, dass es sich um einen bedauerlichen Einzelfall handelt. Eher fürchte ich, dass die Dunkelziffer größer ist.

  11. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.184
    Harte Maßnahmen sollten das letzte Mittel bleiben und nicht das erste sein. Ebenso sollte man nicht nach Wegen suchen, einen Händler (oder irgendjemand) zu blamieren, vor wem auch immer.

    Im Endeffekt forderst du ja nicht zur Lösung eines Problems auf, sondern zur simplen Rache - Knüppel aus dem Sack.
    Geändert von L.N. Muhr (26.05.2010 um 18:43 Uhr)

  12. #87
    Mitglied Avatar von Jameson
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Hessen, 6519
    Beiträge
    914
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Harte Maßnahmen sollten das letzte Mittel bleiben und nicht das erste sein. Ebenso sollte man nicht nach Wegen suchen, einen Händler (oder irgendjemand) zu blamieren, vor wem auch immer.
    Sehe ich ja auch so, aber wenn einer förmlich darum fleht... Ich denke doch, dass allein der Aufdruck auf den Comics deutlich genug ist.
    Ich habe die Schwierigkeit, dass sich besagter Händler auch noch in seinem Handeln bestärkt sieht, wenn er nicht auf die Finger geklopft bekommt.
    So komplex kann doch das Wort "Gratis" nicht sein.
    Aber gut:
    Es ist abgeleitet vom Lateinischen "gratus" und bedeutet dankbar. Ich deute dies in einen Dank der Branche an die Kunden um verbunden mit dem Gedanken, neue Kunden zu gewinnen oder verlorengegangene Kunden wieder für Comics zu begeistern. Die Abgabe der Comics erfolgt gemäß dem Aufdruck kostenfrei und nicht nur am Event selbst. Ich konnte jedenfalls nicht feststellen, dass dieser Aufdruck nach dem GCT von diesen Comics wie durch Geisterhand verschwunden wäre.

  13. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.184
    Wie gesagt: harte Maßnahmen sollten das letzte Mittel sein. Dies hier war der erste GCT. Letzte Mittel beim ersten Ausrutscher anzuwenden - das beißt sich, oder?

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.610
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von Jameson Beitrag anzeigen
    @Darkdevil: Richtig!

    Eigentlich halte ich die aufgestellten Regeln für klar genug. Wenn jetzt jemand meint, er müsse/könne die Regeln brechen,
    das ist in Deutschland doch schon normal, das fast jeder irgendwelche Regeln bricht bzw. nicht beachtet. Da gäbe es bestimmt tausende Beispiele, wenn man sucht. Das das am GCT anders sein soll, darf deshalb niemand wundern.

  15. #90
    Mitglied Avatar von Breedstorm
    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    762
    Gleichheit gibt es aber nur im Recht, niemals im Unrecht.

    Ich denke, im nächsten Jahr werden sich die Verlage sicher besser gegen solche Machenschaften absichern.

    Den Aufwand der Ebayauktion hätte man vielleicht eher in ein gutes Verkaufsgespräch verwenden sollen.

    Comic-Podcast

  16. #91
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    492
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    eine Art GCT-Embargo wäre der falscheste Weg, für diesen einzelnen Händler, als Signal an den gesamten Handel und letztlich eben auch für den Endkunden. Der würde nämlich letztlich bestraft werden, wenn sein Händler von der Aktion pauschal ausgeschlossen wäre.
    Wenn der Händler vor seinen Kunden blamiert wäre, wäre mir das egal aber dass der Endkunde unter dem Ausschluss leidet will ich nicht.

    Könnte man das nicht in der Form abmildern, indem man zur Liste der teilnehmenden Shops 2011 eine Liste der ausgeschlossenen Shops auch herausgibt, extra mit dem Hinweis, die haben für Gratishefte Geld verlangt
    plus zu jedem ausgeschlossenen Shop die nächstgelegene Ausweichmöglichkeit
    plus eine Liste der teilnehmenden Onlineshops?

  17. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Könnte man das nicht in der Form abmildern, indem man am Hauptplatz einen Pranger aufstellen und den Händlern, die gegen das Gratisgebot verstoßen haben mit einem nassen Handtuch den Hintern versohlen?
    Geändert von Susumu (26.05.2010 um 23:47 Uhr)

  18. #93
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    492
    die Kunden wissen wo sie ihre Comics bekommen können

  19. #94
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.901
    @Susumu: you made may day.
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  20. #95
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.184
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Könnte man das nicht in der Form abmildern, indem man am Hauptplatz einen Pranger aufstellen und den Händlern, die gegen das Gratisgebot verstoßen haben mit einem nassen Handtuch den Hintern versohlen?
    Nass? Du Softie!

  21. #96

  22. #97
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2007
    Beiträge
    8
    Die beiden Auktionen in der Onlineauktionsplattform habe ich beendet.
    Die noch übrigen Gratis Comics, werde ich wie bereits angekündigt im Laden verschenken.

    Da ich mein Verhalten in der Vergangenheit nicht wieder rückgängig machen kann, bleibt mir nur zu versprechen, es im nächsten Jahr besser zu machen.

  23. #98
    Schräger Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    26.767
    Blog-Einträge
    43
    @Bäng Bäng: Das finde ich ein sehr positives Zeichen von Dir.

  24. #99
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.194

    Thumbs up

    Das braucht nicht viele Worte!

    Einfach Daumen hoch!

  25. #100
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Absolut

Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •