Seite 2 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 275

Thema: Die Toten

  1. #26
    @MjGore:
    Als Alternative kannst du den Band bereits im Freibeutershop (1 Euro Versand, aber 20 Euro versandkostenfrei) bestellen:
    http://www.freibeutershop.de/shop/pr...oducts_id=1247

  2. #27
    Moderator Zwerchfell Forum
    Registriert seit
    03.2000
    Beiträge
    2.006
    unglaublich, aber wahr: amazon hat endlich die lagerbestände gecheckt und DIE TOTEN 1 wieder auf "sofort erhältlich" gestellt.

  3. #28
    Mitglied Avatar von Jameson
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Hessen, 6519
    Beiträge
    914
    Blog-Einträge
    8
    Könnte vielleicht daran liegen, dass ich auch hier wegen Einstellen der Rezi nachgefragt habe, ohne mir einbilden zu wollen, dass ich das große Amazon in Bewegung versetzen könnte.

  4. #29

  5. #30
    Mitglied Avatar von Jameson
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Hessen, 6519
    Beiträge
    914
    Blog-Einträge
    8
    Oh, danke

    Hier nun die Rezension

  6. #31

    Thumbs down

    Im Vorfeld hatte ich mich sehr auf die Toten gefreut und die Wartezeit bis es lieferbar war nervte...
    Nun liegt Band 1 vor mir und das Cover mit dem Zombie Polizisten macht direkt Lust auf mehr. Der Inhalt hat mir jedoch nicht gefallen.
    Ich fand ihn weder lustig oder spannend. Die Qualität der Zeichnungen ist durchwachsen. Das ganze wirkt 0815-Zombie mässig und hat bis aus den Standort Deutschland nichts was mich reizt.
    Vllt. waren meine Erwartungen auch zu hoch...

  7. #32
    Moderator Zwerchfell Forum
    Registriert seit
    03.2000
    Beiträge
    2.006
    das ist natürlich schade. wir können natürlich nicht für jeden geschmack etwas bieten - aber schau doch vielleicht noch mal in die zweite ausgabe rein, es sind ja in jedem band andere zeichner und autoren, und da möglicherweise welche, die dir besser gefallen.

  8. #33
    Oh man. Ich hab es endlich (vielen Dank Stefan!!!) und der Zombiebunker ist komplett aus dem Häuschen.
    So unterschiedlich können Geschmäcker sein
    Besten Dank!
    Geändert von MJGore (21.08.2010 um 15:34 Uhr)

  9. #34
    Moderator Zwerchfell Forum
    Registriert seit
    03.2000
    Beiträge
    2.006
    wir haben zu danken!

    heute neu: interview zu DIE TOTEN und gewinnspiel auf halloween.de. unser vorschlag: hinklicken, mitmachen.

  10. #35
    Moderator Avatar von LeGuy
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    1.350
    Fangen wir mal mit der besten Story an: Frankfurt.
    Düster, wuchtig, energiegeladen, auf die Zwölf. Rockt.
    Dass der Erzähler immer wieder hin- und herspringt, irritiert zuerst ein bisschen, ist aber ja genau so gedacht und funktioniert am Ende sehr gut. Das Artwork ist sowieso Güteklasse A.

    Baden-Baden kommt bei mir auf Platz 2.
    Wesentlich ruhiger und braver als oben erwähnte Story, was sowohl für die Zeichnungen als auch die Geschichte gilt. Unter der oberflächlichen Harmlosigkeit lauert aber eine schöne kleine Creepyness, die mir gut gefallen hat. Und die Autobahnkirche wird grafisch sehr schön eingesetzt.

    Und dann war da noch die Bayern-Story: Aua, aua, aua.
    Hier werden alle verügbaren Bayern-Klischees aus der Klamottenkiste geholt: Der Bayer redet komisch, trinkt ständig Bier, trägt selbstverständlich Lederhose und muss zwischendurch immer wieder brunzen. München ist Oktoberfest und P1. Das ist in etwa so lustig wie eine Angela-Merkel-Parodie von Mathias Richling. Also gar nicht.
    Viel schlimmer ist aber die Sprache: Dialekt ist in geschriebenem Text von vornherein immer schwierig, es handelt sich schließlich um eine Mundart und nicht um eine Schriftsprache. Macht man es trotzdem, landet man entweder in der Apostrophhölle ("Schaut's wia ma z'samm auf der Wies'n g'soff'n hab'n" oder so) oder man macht es wie Boris Kiselicki und geht Kompromisse ein. Das Ergebnis ist eine Mischung von Hochdeutsch, Bairisch und falschem Pseudo-Bairisch, oft innerhalb eines einzigen Satzes. Tut mir leid, aber so spricht niemand. Niemand! Ich konnte das fast nicht lesen und fühlte mich, als würde mir eine Band ein Lied auf komplett verstimmten Instrumenten vorspielen. (Hätte da nicht mal der Oesterle drüberlesen können? Der hat das mit seinem bajuwarischen Schwarzen in Hector Umbra viel viel besser hinbekommen.) Dass die Schrift für meine alten Augen stellenweise ganz schön winzig ist, hat auch nicht grade geholfen.

    Also aus meiner Sicht ein Knüller, eine gute Story, ein Totalausfall. Kein schlechter Schnitt für die erste Ausgabe. Format und Aufmachung sind top. Interessant würde ich es noch finden, wenn es zwischen einzelnen Geschichten etwas mehr Verbindungen geben würde als nur das Setting "Zombies in Deutschland". Vielleicht treffen ja später mal Figuren aus der einen Story auf Figuren aus der anderen.

  11. #36
    Moderator Zwerchfell Forum
    Registriert seit
    03.2000
    Beiträge
    2.006
    tjaaa… sowas kann passieren, wenn ein badischer und ein hessischer redakteur einen comic von einem bayern (oder zumindest in bayern aufgewachsenem) bekommen. wir sind einfach nicht auf die idee gekommen, einen anderen bayern nochmal drüberlesen zu lassen. wäre möglicherweise besser gewesen. danke für den tipp.

    dialekt ist allerdings immer schwierig - ich reg mich selbst über die badischen oder schwäbischen tatortkommissare auf, die ein seltsames lautgemisch von sich geben, das mit keinem der beiden dialekte auch nur von der sprachmelodie etwas gemein hätte. gleichzeitig gehen gerade beim verschriftlichten dialekt die meinungen weiiit auseinander. was ich spätestens weiss, seit ich einen comic für den alemannisch sprechenden narrenverein im nachbardorf gemacht habe. will meinen: jeder wird da so seine eigenen vorlieben haben. dass wir deine nicht getroffen haben, ist natürlich schade - aber beim nächsten bairischen charakter kann ich dich ja einfach mal anrufen

    zum aufeinandertreffen von figuren: bis jetzt nehmen einige der charaktere bezug auf geschehnisse in anderen städten - in yann krehls story z.b. "du hast nicht gesehen, was in frankfurt geschehen ist", wovon man dann einen teil in der frankfurt-story sehen kann. das ist allerdings zufall, wir haben das redaktionell nicht forciert. die stories der ersten drei ausgaben sind von den jeweiligen autoren geschrieben worden, ohne dass sie die geschichten der anderen autoren kannten. das ist uns für den ersten zeitraum (wir befinden uns ja momentan in woche 2 bis 6 nach stunde z) auch wichtig, da in diesem zeitabschnitt längere reisen der charaktere schlicht nicht möglich sind. und weil wir diese zeit schlaglichtartig beleuchten wollten, ohne in ein riesiges continuity-netz zu verfallen. allerdings springen wir mit band 4 zum ersten mal in die zeit von jahr 2 bis jahr 6 nach stunde z, da könnte es schon sein, dass eventuell überlebende charaktere (so viele sinds ja noch nicht ) auf personen aus anderen geschichten treffen. muss aber nicht.

  12. #37
    Mitglied Avatar von VenusKaiô
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Jena (Erde)
    Beiträge
    1.777
    Hey Stefan! Sorry, dass ich den Thread benutzen muss, aber kannst du dich bei mir melden? *off-topic ende*

  13. #38

  14. #39
    hey, der Comic klingt sehr cool, ich denke, ich werd mir den ersten Band mal zulegen und dann schaun, ob ich ihn weiter verfolge

    Gruß Wölfchen83

  15. #40

  16. #41
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    520
    Insgesammt finde ich den Band ganz OK und werde mir den nächsten auch holen.

    Baden-Baden ist storytechnisch nicht ganz so neu aber unterhaltsam. Die Zeichnungen der Hintergründe und Kulissen finde ich besser als den Stil der Figuren. Diese sind auch nicht besonders dynamisch gezeichnet.

    Münschen gefällt mir von der Geschichte und den Zeichnungen her sehr gut.
    Das falsche Bayerisch ist mMn halb so schlimm. Viel mehr stört mich das Schriftdeutsch (Hochdeutsch). Dadurch wird der Lesefluss immer wieder unterbrochen.
    Die Klischees sind deutlich vorhanden, stören mich aber nicht. Naja bis auf die Lederhosen, das mag vielleicht übertrieben sein.
    Das alles hat eine gute Atmosphäre, wie ein altes Horrorheftchen.

    Frankfurt ist nicht meines.
    Warum der eine Hase genannt wird ist mir nicht klar. Ich habe zwar mitbekommen, dass ihn seine Mutter so nannte aber der Zusammenhang...?
    Auch der Schluss ist ohne Sinn und Verstand.
    Die wunderbaren Zeichnungen hat die Geschchte nicht verdient.


    Gibt es den nächsten Band auch wieder begrenzt mit Umschlag und wenn ja, wo?
    Geändert von Kramer (09.09.2010 um 15:04 Uhr)

  17. #42
    Zitat Zitat von Kramer
    Frankfurt ist nicht meines.
    Warum der eine Hase genannt wird ist mir nicht klar. Ich habe zwar mitbekommen, dass ihn seine Mutter so nannte aber der Zusammenhang...?
    Auch der Schluss ist ohne Sinn und Verstand.
    So als Zeichner melde ich mich auch mal kurz zu Wort.

    Also. Den "Hasen"-Zusammenhang hast Du doch schon selber hergestellt. Voilà... mehr ist da auch nicht dran. Braucht's noch mehr? Mag keine große Rolle in der Handlung spielen, unterstützt die Inszenierung à la Tarantino aber ungemein.

    Dass die Geschichte etwas sinn- und zusammenhanglos erscheint, ist durchaus Stilmittel, denn die beiden Junkie-Helden sind bis unter's Dach vollgepumpt mit Drogen verschiedenster Art. Dementsprechend springt die chaotische Wahrnehmung des Erzählers und somit auch die Erzählung der Geschichte selbst in verschiedenen Zeitebenen hin und her.

    Die wunderbaren Zeichnungen hat die Geschchte nicht verdient.
    Tja, also... ich kann nur von mir ausgehen ... mir war's eine Ehre, diese Story zu zeichnen.

  18. #43
    Moderator Zwerchfell Forum
    Registriert seit
    03.2000
    Beiträge
    2.006
    splashcomics rezensiert DIE TOTEN 1 und meint (unter einigem anderen): »Eine irrwitzige Sammlung sehr solider und beeindruckend gemachter Geschichten, die Spaß und Lust auf mehr macht. Zombies in Deutschland – eine charmante Variante, die viele Möglichkeiten eröffnet.« mehr (und auch die zwischentöne): hier.

  19. #44
    Moderator Zwerchfell Forum
    Registriert seit
    03.2000
    Beiträge
    2.006
    dicke besprechung von band 1 auf fictionfantasy.de: »Zombie-Epidemien hat man in der letzten Zeit sehr viele gesehen - Vorreiter im Sinne der Qualität ist ja "The Walking Dead", wer sich jedoch gut gestalteten Geschichten mit deutschem Hintergrund widmen möchte, dem sei dieser Band sehr empfohlen.« Mehr: hier.

  20. #45
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    520
    Wird es Band 2 auch mit Schutzumschlag geben?

    Ist der erste Band mit Schutzumschlag limitiert und wenn ja auf wieviel?

  21. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Nordende
    Beiträge
    308
    @ Kramer: Der Schutzumschlag war ein Messe-Special für die Käufer in Erlangen, und genau auf die war er limitiert (also, wieviele den jetzt genau gekauft haben, das weiß ich leider echt nicht mehr, manche haben ihn ja auch gar nicht mitnehmen wollen). Einen Schutzumschlag haben wir für den zweiten Band nicht geplant. Aber wenn der so gut ankam überlegen wir uns was... vielleicht im Rahmen von Gewinnspielen oder ähnlichem. Ich halt dich auf dem Laufenden diesbezüglich (hier an Ort und Stelle)

  22. #47
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.833
    Blog-Einträge
    12
    Psst, piwi - ein Signiertermin in Frankfurt mit Till Felix und Ingo Römling steht jetzt soweit.
    Kann man das schon öffentlich ankündigen?

  23. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Nordende
    Beiträge
    308
    Klaro!

  24. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Nordende
    Beiträge
    308
    Ach, und ehe wir den Signiertermin im Terminal Entertainment mit Pauken und Trompeten verkünden, ein kurzer Hinweis auf eine kleine Signierstunde von Ingo Römling, morgen, dem 7.10. um 13 Uhr auf der Buchmesse im Comic Zentrum. Halle 3.0 J 807... mit Maultrommel und Mundharmonika, sozusagen.

  25. #50
    Moderator Zwerchfell Forum
    Registriert seit
    03.2000
    Beiträge
    2.006
    Auf comicgate gibt's jetzt Thomas Kögels Rezension ausführlich. Und bunt

    »Zusammengefasst: ein Knüller, eine gute Story, ein Totalausfall. Kein schlechter Schnitt für die erste Ausgabe.«

Seite 2 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •