Seite 116 von 117 ErsteErste ... 1666106107108109110111112113114115116117 LetzteLetzte
Ergebnis 2.876 bis 2.900 von 2912

Thema: Hansrudi Wäscher Fanclub - Tafelrunde

  1. #2876
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422
    .
    Zitat Zitat von Ulf vom Rhein Beitrag anzeigen
    Bei den Einstellungungen zum Militär und besonders der Rolle der USA in der Welt (insbesondere zur Zeit mit dem Präsidenten Trump) gibt es eben unterschiedliche Meinungen.
    Richtig! Und genau deswegen ist es kein Fehler, sich auch mal persönlich vor Ort umfassend darüber zu informieren, was die deutschen und amerikanischen Militärs da in unseren deutschen Wäldern umweltmäßig so treiben, wenn einem durch Uli Narr die Gelegenheit dazu geboten wird.
    Geändert von Neander (22.08.2019 um 18:40 Uhr) Grund: Zitat von vorheriger Seite (S.115) eingebaut

  2. #2877
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    535
    Lieber Neander, an dieser Stelle möchte ich einmal Dank sagen für das Einstellen der vielen Fotos vom Großtreffen.
    Es ist fast so, als wäre man selbst dabei gewesen.

  3. #2878
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    287
    Eingebunden die für so manchen Leser hier sicherlich sehr interessante, geschichtsträchtige Tatsache, dass ohne notwendige Stationierungsplätze unserer amerikanischen Freunde wie in Grafenwöhr, die jüngere Vergangenheit am Rhein mit größtmöglicher Wahrscheinlichkeit für so manchen Ulf eine weniger erfreuliche gewesen wäre. Und was der gleichzeitig ins Spiel gebrachte Trump damit zu tun habe soll, erschließt sich wohl auch nur einem ganz bestimmten Personenkreis.

  4. #2879
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422
    .
    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    Lieber Neander, an dieser Stelle möchte ich einmal Dank sagen für das Einstellen der vielen Fotos vom Großtreffen.
    Danke für Deine lieben Zeilen. Ich habe vor, mit diesem "bebilderten Foren-Fortsetzungsroman" einen "aufklärenden Kontrast" zu den nicht untertexteten, unchronologisch abgebildeten Bildern auf der HRW-Club-Homepage zu schaffen und diese dann mit dem Weiden-Forenthread verlinken zu lasen. Leider kann ich mich aus Zeitgründen nur sporadisch darum kümmern. Die "angenehmeren" Ausflüge nach Waldsassendorf zur weltberühmten Klosterbibliothek und der Abteikirche, sowie nach Tschechien die Altstädte von Cheb (vormals Eger) und Marienbad und dem historischen Felsenkeller der Chodovarbrauerei kommen erst noch. Die vielen von meinem Clubkollegen Hans Simon - herzlichsten Dank - dazu freundlicherweise zur Verfügung gestellten Fotos möchte ich bei nächster Gelegenheit noch im Clubthema einstellen. Fortsetzung folgt!

    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    Es ist fast so, als wäre man selbst dabei gewesen.
    Die Detonations- und Kettenfahrzeuggeräusche, das Mündungsfeuer und den Angstschweiß musst Du Dir jedoch schon selbst vorstellen.


    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    .


    BEI ALLEN ... ! Allmächtiger, bitte lass' uns wieder gesund und munter in Ampfing landen !!!..........© Foto: Neanderpress
    .
    Zur Beruhigung: Hurra, wir leben noch! Dank HRW-Reisegruppenleiter Uli sind alle im großen Ganzen unversehrt zu Hause angekommen.


    Zitat Zitat von Samide Beitrag anzeigen
    Eingebunden die für so manchen Leser hier sicherlich sehr interessante, geschichtsträchtige Tatsache, dass ohne notwendige Stationierungsplätze unserer amerikanischen Freunde wie in Grafenwöhr, die jüngere Vergangenheit ... eine weniger erfreuliche gewesen wäre...

    Wie schon erwähnt, der Großteil der interessierten HRW-Fans setzt sich auf Uli Narrs kulturell bunt gemixten Sommertreffen auch gerne schon mal mit etwas "unbequemeren Themen" auseinander, sei es mit einer Fahrt im HRW-Fanclub-Bus durch den US-Truppenübungsplatz Grafenwöhr oder zur Aufarbeitung der Vergangenheit zu einer Besichtigung der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Uli Narrs Angebot im Rahmen seiner jährlichen Sommerfeste findet große Zustimmung, sonst würden nicht jedes Jahr rund 70 bis 80 Leute aus ganz Deutschland sowie Österreich und der Schweiz den Weg zu Uli nach Weiden in der Oberpfalz finden.
    Geändert von Neander (29.08.2019 um 02:05 Uhr) Grund: Ergänzung

  5. #2880
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422
    .
    Erster Ausblick auf das November-Highlight des HRW-Fanclubs:

    HRW-Fanclub-Magazin Nr. 48




    © Abbildungen Tibor und Comic-Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators





    Inhaltsteilverzeichnis aus der Anzeige in Perry Rhodan Band 3037 (ET: 01.11.2019)



    Erster Blick aufs "Schwester-Magazin" SB 241 (E.T.: 10/2019)




    © SB-Cover 241 - Winnetou: © Helmut Nickel - Zorro: © 2019 Zorro Productions Inc.
    Geändert von Neander (21.09.2019 um 23:15 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. #2881
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    535

    Sigurd Großband Nr. 35

    Eine Frage an die Spezialisten: Da ich nicht bereit bin, teueres Geld für ein Originalheft zu bezahlen:
    Welches Heft der Hethke-Nachdrucke entspricht dem Lehningheft Sigurd Nr. 35 "Blendwerk der Hölle" ?

  7. #2882
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422
    .
    Lehning-Großband Sigurd Nr. 35 "Blendwerk der Hölle" entspricht dem gleichnamigen Hethke-Großband-Nachdruck Nr. 73.

  8. #2883
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    535

  9. #2884
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422
    .
    Gern geschehen. Da Deine Frage beantwortet ist, schiebe ich die Beiträge in die "Schwafelrunde".

  10. #2885
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen


    1954

    Über dem MM-Sonderheft und Fix und Foxi:

    Neu! HERZ-BUCH Roman in Bildern 50 PF

    Diese Lehning Werbung in Herzform war für mich auch neu.
    Ich bin nach wie vor ein fleißiger Mitleser in diesem Forum. Leider sind solche Beiträge zur Seltenheit geworden. Schade ist auch, dass die tollen nostalgischen Fotos in den alten Beiträgen nicht mehr sichtbar sind.

  11. #2886
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422

    Das Verlagsprogramm des Ingraban Ewald Verlages im Sommer/Herbst 2019 (1 von 3)

    .

    Die große Überraschung aus dem Ingraban Ewald Verlag!





    © Ulf: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators.......Vorläufiges Titelbild (Probecover)




    © Ulf: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators.......Vorläufiges Titelbild (Probecover)





    Drei Probeseiten des argentinischen Zeichnerstudios



    © Ulf und Charaktere: Hansrudi Wäscher/becker-illustrators....(Probeseite)

    © Sigurd und Charaktere: Hansrudi Wäscher/becker-illustrators.(Testseiten)



    Jetzt beim Ingraban Ewald Verlag vorbestellen:





    © Ulf: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators.......Vorläufiges Titelbild (Probecover)




    Aktuelle Bestell- und Verlagsadresse:
    http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Bestelladresse und Ansprechpartner für die Publikationen des Ingraban Ewald Verlags:
    Dieter Kirchschlager, Kirschäckerstraße 4 a, 96120 Bischberg, Telefon: 0 95 49 / 84 07
    E-Mail: [email protected] - IEV-HP: . http://www.ingraban-ewald-verlag.com
    Geändert von Neander (16.09.2019 um 13:15 Uhr) Grund: Hinweis auf die Probecover und Testseiten!

  12. #2887
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422

    Das Verlagsprogramm des Ingraban Ewald Verlages im Sommer/Herbst 2019 (2 von 3)

    .

    Falk und Bingo gegen den Großen Wolf!

    Der neueste Falk-Großband




    © Falk und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators .... Preis: 19,80 €




    © Falk und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators .... Preis: 19,80 €



    Achtung! Geänderte IEV-Internet-Verlagsadresse:
    http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Bestelladresse und Ansprechpartner für die Publikationen des Ingraban Ewald Verlags:
    Dieter Kirchschlager, Kirschäckerstraße 4 a, 96120 Bischberg, Telefon: 0 95 49 / 84 07
    E-Mail: [email protected] - IEV-HP: . http://www.ingraban-ewald-verlag.com

    .




    Die Falk-Sonderhefte-Highlights aus dem Ingraban Ewald Verlag

    Sonderhefte erscheinen zum Teil sowohl in "Sonderband-" als auch in limitierter "Bild Abenteuer-Version"

    Das aktuelle Falk-Sonderheft 6 gibt es diesmal in einer Variante!





    Falk-Sonderheft 06... © Falk: Hansrudi Wäscher/becker-illustrators ... Preis: 16,80 €



    Falk-Sonderhefte... © Falk: Hansrudi Wäscher/becker-illustrators .. Preis: 16,80 €





    © Falk und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators ....


    Aktuelle IEV-Internet-Verlagsadresse:
    http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Bestelladresse und Ansprechpartner für die Publikationen des Ingraban Ewald Verlags:
    Dieter Kirchschlager, Kirschäckerstraße 4 a, 96120 Bischberg, Telefon: 0 95 49 / 84 07
    E-Mail: [email protected] - IEV-HP: . http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Die Hintergründe zum (Bild-Abenteuer-) Sonderhefte-Projekt des Ingraban Ewald Verlages

    Bereits in den 1950er und 1960er Jahren erfreuten sich zunächst die Piccolo-Sonderbände und danach die Bild-Abenteuer des Lehning Verlages allergrößter Beliebtheit. In diesen vierfarbigen Großbänden wurden in sich abgeschlossene Abenteuer der bekannten Lehning-Serienhelden erzählt. Während die Piccolo-Sonderbände noch zumeist in einer für damalige Verhältnisse doch recht akzeptablen Weise koloriert wurden, erschienen später die Bild-Abenteuer in einer unbefriedigenden Kolorierung. Verglichen mit den Ansprüchen der heutigen Sammler war die Druckqualität zum Teil regelrecht katastrophal. Zum Leidwesen vieler Lehning- und HRW-Fans waren die ab den späten 80er Jahren erscheinenden Buch- und Einzelheft-Nachdrucke des Norbert Hethke Verlages auch nicht viel besser reproduziert und stellen somit keinesfalls eine bessere Alternative dar.

    Der Ingraban Ewald Verlag hat aus diesem Grund weder Kosten noch Mühen gescheut, um eines der damals am schlechtesten produzierten Bild-Abenteuer-Hefte, den 1965 erschienenen Band 14, "Falk - Nur ein Windstoß", zu entfärben und neu kolorieren zu lassen. Dazu hat man die Nummernangabe auf dem Lehning-Titelbild entfernt und den Bereich professionell ergänzt. Des Weiteren wurde das seinerzeit eigens für die Buchreihe des Norbert Hethke Verlages neu interpretierte Cover von Hansrudi Wäscher diesmal in seiner vollständigen Pracht abgebildet.

    Sollte die Resonanz auf diesen Band entsprechend positiv ausfallen, wäre der Ingraban Ewald Verlag dazu bereit, weitere Bild-Abenteuer in dieser sehr hochwertigen Qualität zu veröffentlichen. Die Ausgaben würden dann mit dem Untertitel Sonderheft sowie ohne Nummerierung erscheinen. Damit wäre gewährleistet, dass die Hefte als eigene Reihe gesehen werden und auch in andere Sammlungen integriert werden könnten. Darüber hinaus können in den Sonderheften - sofern vorhanden - auch zusätzliche Titelbild-Varianten der jeweiligen Abenteuer zum Abdruck kommen. So gibt es beispielsweise bei Falk-Sonderheft 04 "Geheimnisvolle Spuren" für die Sammler der Lehning-Bild-Abenteuer eine limitierte "Bild Abenteuer 53-Variant-Cover"-Extra-Version.

    Aufgrund der bisherigen Resonanz sind inzwischen zum Preis von jeweils 16,80 €uro erschienen:

    (a = Sonderband-Version / b = Limitierte Bild-Abenteuer-Version / s = solo, ausschließlich in Sonderband-Version erschienen)

    Sonderheft (01 s) - Falk - Nur ein Windstoß (Bild Abenteuer 14 von 1965)
    Sonderheft (02 s) - Falk - Bingo in der Klemme (Bild Abenteuer 19 von 1966)
    Sonderheft (03 s) - Falk - Ausgeraubt! (Bild Abenteuer 11 von 1965)
    Sonderheft (04 a) - Falk - Geheimnisvolle Spuren (neues Bild Abenteuer 51 von 1990 als Sonderheft (Version A = "Sonderband-Version)
    Sonderheft (04 b) - Falk - Geheimnisvolle Spuren (als "Lim. Bild Abenteuer 53-Variant-Cover-Version" (Version B: = "Lim. BA-Version")
    Sonderheft (05 s) - Falk - Wer Anderen eine Grube gräbt... (Bild Abenteuer 25 von 1966)
    Sonderheft (06 s) - Falk - Der Drachentöter (Bild Abenteuer 31 von 1966)

    Weitere Informationen zum Gesamtprogramm des Ingraban Ewald Verlags sind im Internet unter dem nachstehenden Link zu finden: http://www.ingraban-ewald-verlag.com..

    .


    Falk reitet wieder - auch in der 3. Piccoloserie


    FALK 3. Piccoloserie - Nr. 34-36




    © FALK: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators



    Aktuelle Bestell- und Verlagsadresse:
    http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Bestelladresse und Ansprechpartner für die Publikationen des Ingraban Ewald Verlags:
    Dieter Kirchschlager, Kirschäckerstraße 4 a, 96120 Bischberg, Telefon: 0 95 49 / 84 07
    E-Mail: [email protected] - IEV-HP: . http://www.ingraban-ewald-verlag.com
    Geändert von Neander (17.09.2019 um 00:45 Uhr) Grund: Ergänzung

  13. #2888
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422

    Das Verlagsprogramm des Ingraban Ewald Verlages im Sommer/Herbst 2019 (3 von 3)

    .

    Weitere Highlights aus dem Ingraban Ewald Verlag


    Die Sigurd-Großband-Fortsetzungsvarianten laufen weiterhin voll nach Plan!






    © aller Sigurd-Abbildungen:.. Hansrudi Wäscher / becker-illustrators und Ingraban Ewald Verlag



    SIGURD-Großband Nr. 277 (Lehning-Variante), Preis:19,80 €




    SIGURD-Großband Nr. 315 (Ewald-Hethke-Variante), Preis: 19,80 €





    © aller Sigurd-Abbildungen:.. Hansrudi Wäscher / becker-illustrators und Ingraban Ewald Verlag



    SIGURD-Großband Nr. 276 (Lehning-Variante), Preis:19,80 €




    SIGURD-Großband Nr. 314 (Ewald-Hethke-Variante), Preis: 19,80 €


    Wäschers Sigurd - Die langlebigste Lehning-Kultreihe wird weiter originalgetreu fortgesetzt!

    Die legendäre Sigurd-Großbandserie musste im Jahr 1968 im Zuge des Konkurses des Walter Lehning Verlags eingestellt werden. Zu diesem Zeitpunkt hatte Hansrudi Wäscher bereits die Handlung für die nächsten vier Sigurd-Hefte getextet und vorskizziert. Von all diesen Vorlagen ist Sigurd-Großband Nr. 261 als einzige Ausgabe vollständig erhalten geblieben. Auf der Basis des Inhalts von Großband 261 hat Ingraban Ewald jetzt den Handlungsbogen zwischen den Sigurd-Großbänden 257 und 261 aus dem Jahr 1968 neu entworfen und getextet. Gezeichnet werden die Sigurd-Abenteuer nun von dem bewährten Künstler Angel B. Mitkov, die Kolorierung liefert Rolf Schmann. Für die Sammler der Sigurd-Lehning-Originalhefte erschien die Ausgabe Sigurd Band 258 mit blauer Titelleiste. Die Sammler der Hethke-Ausgaben konten im Sigurd-Band 296 mit gelber Leiste weiterlesen. Die beiden Varianten haben jeweils unterschiedliche Titelbilder und sind wie früher vierfarbig gedruckt.

    Mittlerweile ist die SIGURD-Lehning-Variante bei Band 277 angekommen, die Ewald-Hethke-Variante analog dazu bei Band 315.

    Der Preis pro Großband beträgt 19,80 €. Erscheinungsweise: Zweimonatlich mit je einem Heft von beiden Varianten! Von Seiten des Ingraban Ewald Verlages wird eine rechtzeitige Vorbestellung beziehungsweise Reservierung empfohlen. Ausführliche Infos zum IEV-Verlagsprogramm gibt es unter diesem Link http://www.ingraban-ewald-verlag.com zu erfahren.



    Piccolos aus dem Sommer/Herbstprogramm 2019


    SIGURD 3. Piccoloserie - Nr. 524-526




    © SIGURD: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators


    NICK 3. Piccoloserie - Nr. 131-133




    © NICK: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators


    NICK 3. Piccoloserie - Nr. 128-130




    © NICK: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators

    .



    Aktuelle Bestell- und Verlagsadresse:
    http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Bestelladresse und Ansprechpartner für die Publikationen des Ingraban Ewald Verlags:
    Dieter Kirchschlager, Kirschäckerstraße 4 a, 96120 Bischberg, Telefon: 0 95 49 / 84 07
    E-Mail: [email protected] - IEV-HP: . http://www.ingraban-ewald-verlag.com
    Geändert von Neander (16.09.2019 um 21:40 Uhr) Grund: Ergänzung

  14. #2889
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    535

    ComicsBox.de

    Was ist eigentlich los bei der ComicBox.de? Stand der Informationen 14. 05. 2019!
    Auf meine entsprechende Anfrage habe ich noch keine Antwort erhalten.
    Geändert von arno (19.09.2019 um 12:28 Uhr)

  15. #2890
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422
    .
    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    Was ist eigentlich los bei der ComicBox.de?
    Du scheinst der Erste nach mir zu sein, der dies bemerkt hat. Ich hatte die News schon seit Monaten vermisst.
    Die HP wird derzeit aus gesundheitlichen Gründen nicht betreut, was jederzeit auch woanders passieren könnte.
    Bei nächster Gelegenheit schiebe ich die diesbezüglichen Beiträge in die dafür vorgesehene "Schwafelrunde".

  16. #2891
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    535
    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    Die HP wird derzeit aus gesundheitlichen Gründen nicht betreut, was jederzeit auch woanders passieren könnte.
    Etwas ähnliches habe ich mir schon gedacht. Herr Scherr bleibt allerdings seiner Linie treu: Keine Antwort auf Anfragen. Das war seinerzeit dasselbe,
    als ich mehrmals nach der Herausgabe der "Alan Frank"-Hefte durch die INCOS nachfragte. Auch im Krankheitsfall halte ich eine kurze Mitteilung
    nicht für unzumutbar. Wobei ich natürlich seinen tatsächlichen Gesundheitszustand nicht beurteilen kann.

  17. #2892
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422
    .
    Ich auch nicht. Jedenfalls hoffen wir, dass sich Alles zum Guten wendet und wünschen ihm Gute Besserung! Comicsbox.de war/ist für die HRW- und Nostalgieszene eine schöne Bereicherung und es wäre sehr schade, wenn es dort nicht mehr weiterginge. Ich verschiebe das Thema nun wie angekündigt in die HRW-Tafelrunde.

  18. #2893
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422
    .
    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    .
    Erster Blick aufs "Schwester-Magazin" SB 241 (E.T.: 10/2019)




    © SB-Cover 241 - Winnetou: © Helmut Nickel - Zorro: © 2019 Zorro Productions Inc.
    Nachdem das Titelbild von Sprechblase Nr. 241 schon einige Zeit vorlag, gibt uns Gerhard Förster nun auch das Inhaltsverzeichnis bekannt:

    Zitat Zitat von Gerhard Förster;

    Hallo Leute,

    hier ist das Inhaltsverzeichnis der SB 241. Konkretere Angaben zum Inhalt folgen noch.

    03 Vorwort, Abos, Impressum
    05 Das war Helmut Nickel
    16 Die drei mit dem Stift
    18 Interview mit Steff Murschetz zu „50 Jahre U-COMIX“
    21 HARRY-Magazin:Rezis,News, Generation Lehning
    38 100 Jahre ZORRO
    48 Zorro in Wien (Heinz Wolf)
    50 Stephan Hagenows neuer Stil
    52 „Überleben!“(Comic v. Alex Toth)
    58 Steve Ditko Teil 2
    66 20 Jahre Wick Comics (Interview)
    74 Bücher zu Lonati & FLEDERMAUS
    78 Leserbriefe
    82 Heiner Jahncke
    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    Wann die Auslieferung genau ist, kann ich noch nicht sagen.
    .

  19. #2894
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422
    .

    Und hier unser Premieren-Blick auf das "Bruder-Magazin"

    Sammlerherz Nr. 23




    © Cover: Ronan Toulhoat, GROUPE DELCOURT Paris für MONDE PERDU T01


    SH-Redakteur Hans Simon stellt Titelbild und Inhaltsverzeichnis von Sammlerherz Nr. 23 vor, das wie auch HRW-Clubmagazin Nr. 48
    am Samstag, dem 2. November 2019, auf der 86. Internationalen Comic- und Romanmesse Intercomic in Köln erstmals erhältlich ist.


    02.. Darg und Arthur Werbung

    04.. Arthur Conan Doyles “Vergessene Welt“ bei Splitter von Matthias Hofmann

    10.. Nostalgiefeundetreffen auf Burg Greifenstein

    12.. Arthur GB-Seiten, Eiszeit, Hans Simon

    22.. Peter Wiechmanns Plunderosa

    24.. Gulliver bei den Riesen

    28.. Tex Willer Teil 1 von Ludwig Webel

    33.. Die Romane von Charly Strauß

    34.. Die “Pfungstädter Raststätte“ von R. Ohl

    36.. Der Maler Rainer Ohl

    38.. Arthur Romanteil 18 von Hans Simon

    46.. Peter Kronhagels viktorianische Nostalgiestory

    48.. Die Spessart Filme von R. Daniel Kaufung

    54.. Lex Barker, die frühen Jahre, v. Perry Neupert

    58.. Peter Wiechmanns Geschichten von damals

    65.. Preisrätselgewinner

    66.. Leserbriefe
    Geändert von Neander (23.09.2019 um 17:20 Uhr) Grund: Inhaltsverzeichnis eingebaut

  20. #2895
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422

    Cool

    .
    Rund 16 x werden wir noch wach, dann ist wieder "Sprechblase-Tach" ...


    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    Ich weiß jetzt schon, wann die SB bei den Abonnenten und im Handel sein soll: Es dürfte der 9. oder 10. Oktober werden.

  21. #2896
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422
    .
    Sprechblase 241 auf gutem Wege !..(E.T.: 10.10.2019)




    © SB-Cover 241 - Winnetou: © Helmut Nickel - Zorro: © 2019 Zorro Productions Inc.



    Inhaltsverzeichnis


    03 Vorwort, Abos, Impressum
    05 Das war Helmut Nickel
    16 Die drei mit dem Stift
    18 Interview mit Steff Murschetz zu „50 Jahre U-COMIX“
    21 HARRY-Magazin:Rezis,News, Generation Lehning
    38 100 Jahre ZORRO
    48 Zorro in Wien (Heinz Wolf)
    50 Stephan Hagenows neuer Stil
    52 „Überleben!“(Comic v. Alex Toth)
    58 Steve Ditko Teil 2
    66 20 Jahre Wick Comics (Interview)
    74 Bücher zu Lonati & FLEDERMAUS
    78 Leserbriefe
    82 Heiner Jahncke


    Inzwischen gibt Gerhard Förster Details zum Inhalt bekannt:


    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    Und hier kommt die Inhaltsbeschreibung:

    Das war Helmut Nickel
    Wie können wir dem großen Künstler, der mit 95 Jahren verstarb, angemessen gedenken, wo wir doch schon in SB 217 eine umfangreiche Titelstory über ihn brachten? Neben einem Interview mit Detlef Lorenz, der Nickel besonders gut kannte, bringen wir das sehr aufschlussreiche Interview mit dem Zeichner von 1988 in zwei Teilen, überarbeitet und neu illustriert.

    100 Jahre ZORRO
    Wer war Johnston McCulley, der 1919 jenen Maskierten erfand? Und wie haben Hollywood und Cinecittà dafür gesorgt, dass der Mythos bis heute überlebte? Unterhaltsam und oft genug unfreiwillig komisch ist die Entstehungsgeschichte und Filmhistorie des schwarzen Rächers. Der Beitrag ist garniert mit wunderschönen Abbildungen von Filmplakaten. Zudem: Wie McCulley BATMAN beeinflusste.

    ZORRO in Wien
    Ein Comic von Heinz Wolf

    Die drei mit dem Stift
    ... so der Titel einer Ausstellung über jüdische Zeichner. Unser Schwerpunkt liegt auf der fast hundertjährigen Golden-Age-Künstlerin Lily Renée.

    50 Jahre U-COMIX
    Der aktuelle Herausgeber Steff Murschetz im Interview

    Stephan Hagenows neuer Stil
    Der Vielzeichner ist an einem interessanten Punkt angekommen.

    „Überleben!“ – Comic von Alex Toth
    Wir veröffentlichen eine der besten Shortstorys des großen Alex Toth, die vom Überlebenskampf in einer apokalyptischen Welt handelt.

    Steve Ditko – Das Jahr nach SPIDER-MAN
    Es war ein sehr produktives Jahr, in dem Ditko u.a. seinen radikalen MISTER A etablierte. Da wir aufgrund der Strecke über Helmut Nickel den Platz einschränken mussten, wird aus dem geplanten Zweiteiler ein Dreiteiler, der allerdings sehr spannenden Lesestoff bietet.

    20 Jahre Wick Comics
    Ulrich Wick hat im gut illustrierten Interview viel zu erzählen, über Frank Sels und SILBERPFEIL, über BESSY, DER ROTE RITTER, seinen Kontakt zu den Kiowas und natürlich über die Entstehung seines Verlagsprogramms.

    Zwei neue Bücher zum Thema Lonati
    Das eine Buch präsentiert die Werke des Romancover-Künstlers Rudolf Sieber-Lonati, das andere handelt von der Serie FLEDERMAUS, zu der Lonati die meisten Titelbilder zeichnete.

    Natürlich gibt´s auch das HARRY-Magazin (diesmal wieder ausführlich mit „Generation Lehning“), Heiner Jahnckes Archiv und vieles mehr. Lasst euch überraschen!
    .

  22. #2897
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422

    Frohes SB-Fest zum Jahreswechsel

    .
    Die SB 242 ist ganz fest für Ende Dezember eingeplant


    Sprechblase 241 (E.T. 10.10.2019) ist noch nicht erschienen, da steht uns zum Jahreswechsel mit SB 242 bereits die nächste Blase ins Haus!

    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    ...

    Die SB 242 ist ganz fest für Ende Dezember eingeplant (wodurch dann zumindest wieder drei Ausgaben im Jahr erschienen wären). Ich arbeite bereits daran und es gibt auch schon ein Cover. Dass die 241 so lange gedauert hat, hat u.a. damit zu tun, dass ich das Pedrazza-Buch endlich fertigkriegen wollte. In Zukunft sollen die zeitlichen Zwischenräume auf jeden Fall wieder kürzer sein! Und ich möchte auch verstärkt andere Autoren einsetzen. Das bedeutet in den meisten Fällen aber nicht, dass für mich kaum Arbeit anfällt, denn ich lege u.a. Wert auf die spezielle SB-Qualität, die von vielen von Euch auch sehr geschätzt wird. Und die ist nur möglich, wenn ich selbst das Layout mache und oft auch auf die Jagd nach besonderen Abbildungen gehe.

    Wenn ich einen Artikel aufsplitte, dann versuche ich, gemeinsam mit dem Autor, einen Punkt zu finden, wo ein Lebensabschnitt oder ein Themenkomplex zu Ende gegangen ist. Ein Beispiel dafür war der Ditko-Artikel Teil 1, der mit dem Ende der großen Marvel-Phase des Zeichners aufhört.

    SB-Sonderausgaben zu speziellen Zeichnern sind aus mehreren wirtschaftlichen Gründen nicht möglich.

    Das U-COMIX-Interview mit Steff Murschetz hat sehr viel mit seinem persönlichen Zugang zur dem Magazin zu tun, ist recht ungewöhnlich und betrifft überraschenderweise auch ZORRO!

    Fazit: Es ist okay mit mir, wenn Ihr schimpft. Ich bin nicht wehleidig und kann die Kritik an den Erscheinungsintervallen natürlich auch nachvollziehen! Und ich bemühe mich, dass es dafür in Zukunft keinen Anlass mehr gibt! – Ich bin aber auch überzeugt davon, dass Euch die neue SB begeistern wird – selbst dann, wenn ich Eure Interessen nicht punktgenau getroffen habe (es kommt wirklich oft vor, dass jemand meint, dass er bei der SB alles oder fast alles liest, auch wenn es sich um Themen dreht, die ihn zuvor kaum interessiert haben).
    .

  23. #2898
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    5.422
    .
    Mehr als zwei Jahrzehnte übten sich die Flash Gordon-Fans in Geduld, dann erhörte sie endlich Hannibal Kult!


    Alex Raymonds Flash Gordon-Gesamtausgabe von Hannibal Kult in Köln


    Flash Gordon Band 2 - Der Tyrann


    Band 2: Alex Raymonds Sonntagsseiten von 1937 bis 1941





    Flash Gordon Gesamtausgabe - Band 2: Der Tyrann von Mongo © Hannibal Kult



    Flash Gordon Band 2 - Präsentation am Romantruhe-Verlagsstand

    im großen Saal direkt links neben der Treppe zum Bühnenaufgang







    Alex Raymond bei der Arbeit. Er inspirierte viele,die nach ihm kamen. © Foto: Hannibal Kult


    Der Hannibal Verlag bringt unter dem Label "Hannibal Kult" die lang erwartete ultimative Flash Gordon- Gesamtausgabe heraus

    Als Regisseur George Lucas Mitte der Siebziger Flash Gordon verfilmen wollte, erhielt er vom Rechteinhaber eine Absage. Inspiriert von dem Kult-Comic, gab er nicht auf und erschuf ein neues Science-Fiction-Opus, das als Star Wars in die Filmgeschichte einging. Allerdings konnte sich Lucas nicht von der anfänglich anvisierten Heldenfigur trennen und verarbeitete bei seinem neuen Werk zahlreiche Elemente des Comic-Klassikers. Aus Schwertkämpfen wurden Laserschwert-Duelle, aus dem schrecklichen Ming wurde der gefürchtete Darth Vader und auch die Liebesgeschichte von Flash Gordon setzte sich mit Prinzessin Leia fort.

    Der Zeichner und Autor Alex Raymond startete die Comic-Serie im Jahr 1934. Bis auf den schlicht gezeichneten Buck Rogers hatte er keine Vorlagen. Die fantastischen Welten des Planeten Mongo und seiner Bewohner entsprangen allein seiner grenzenlosen Vorstellungskraft. Zwar fanden sich Elemente des Abenteuerromans und der Rittersagen, doch gerade die Verknüpfung unterschiedlicher Genres, gewürzt mit einer Prise Science-Fiction, war neu. Die Geschichte um Flash Gordon, seine Geliebte Dale und dem Wissenschaftler Dr. Zarkov euphorisierte die Leser vom Erstveröffentlichungstermin 1934 bis Raymonds Abschied von der Serie 1944. Sie warteten gebannt auf jede neue Ausgabe der in den sogenannten Sonntagsseiten veröffentlichten Serie. Die Popularität war so groß, dass "Flash Gordon" ab 1936 mit Schwimmweltmeister Buster Crabbe in mehreren Teilen verfilmt wurde. 1980 kam dann eine Neuverfilmung in die Lichtspielhäuser, für die die Rockband Queen den Soundtrack schrieb und einspielte. Eine weitere Kinoversion ist für 2019 geplant.


    Flash Gordon-Gesamtausgabe Band 1, Flash Gordon - Auf dem Planeten Mongo: Die Sonntagsseiten 1934-1937

    Der erste Teil der aktuellen und neu übersetzten Hardcover-Edition dokumentiert die Jahre 1934 bis 1937, entspricht in der Farbgebung den in den Dreißigerjahren erschienenen Sonntagsseiten und wurde gefühlvoll restauriert. Mit den eleganten und fantasievollen Zeichnungen strahlt sie unverkennbar die Magie der Frühzeit der Comic-Geschichte aus. Im Gegensatz zu aktuellen Trends finden sich hier Liebe zum Detail, ausgeschmückte Erzählstränge und Bilder, die die Grenze zwischen Comic und Kunst verschwimmen lassen. Die Lektüre von Flash Gordon wird durch das hochwertige Papier und die Druckqualität zu einem kaum zu übertreffenden sinnlichen Genuss.

    Flash Gordon-Gesamtausgabe Band 1, Buch, Flash Gordon - Auf dem Planeten Mongo: Die Sonntagsseiten 1934-1937 Originaltitel: Flash Gordon, Übersetzung: Alan Tepper, Hannibal Verlag GmbH, EVT: 04.10.2018, Einband: Gebunden, Sprache: Deutsch, ISBN 9783854456599, Bestellnummer: 8289043, Umfang: 206 Seiten, Sonstiges: durchgehend farbig bebildert, Gewicht: 1276 g, Stärke: 25 mm, Preis: 35 Euro. Informationen und Bestelladresse: Robina Schütter, KOCH International GmbH, http://www.hannibal-verlag.de/, Telefon +43 5672 21303, [email protected].


    Flash Gordon-Gesamtausgabe Band 2, Flash Gordon - Der Tyrann: Die Sonntagsseiten 1937-1941

    Nach dem großen Erfolg des ersten Teils der bibliophilen Flash Gordon-Serie erscheint mit Der Tyrann von Mongo nun der zweite Band. Erneut schließen sich Flash Gordon, seine Gefährtin Dale Arden und der geniale Wissenschaftler Dr. Zarkov zusammen, um spannende Abenteuer auf dem Planeten Mongo zu bestehen. Im Kampf gegen Ming, den Unbarmherzigen, bereisen sie exotische Welten, treffen auf fantastische Geschöpfe und diabolische Feinde. Hier wird der Einfluss der Reihe auf Star Wars noch deutlicher, denn viele der Schauplätze ähneln Szenen aus dem Blockbuster von George Lucas.

    Mit diesem Band erreichte Raymond seinen künstlerischen Höhepunkt, da die Story noch schneller und spannender wurde und der Zeichenstil durch eine überwältigende Lebendigkeit bezaubert. Eines wird offensichtlich: Sein Werk ist ein essenzielles popkulturelles Monument und besticht durch verblüffende Langlebigkeit.

    Der zweite Teil der neu übersetzten Hardcover-Ausgabe entspricht der Farbgebung der in den Dreißiger- und Vierzigerjahren erschienenen Sonntagsseiten und bietet Lesespaß auf höchstem Niveau sowie eine unübertreffliche Haptik.

    Flash Gordon-Gesamtausgabe Band 2, Hardcover, Flash Gordon - Der Tyrann: Die Sonntagsseiten 1937-1941 Originaltitel: Flash Gordon, Übersetzung: Alan Tepper, Hannibal Verlag GmbH, EVT: 15.10.2019, Einband: Gebunden, Sprache: Deutsch, ISBN 978-3-85445-676-6, Umfang: 206 Seiten, Sonstiges: durchgehend farbig bebildert, Gewicht: 1276 g, Stärke: 25 mm, Preis: 35 Euro. Infos und Bestelladresse: Robina Schütter, KOCH International GmbH, http://www.hannibal-verlag.de/, Telefon +43 5672 21303, [email protected].

    Der zweite Band der Flash Gordon-Gesamtausgabe, in den auf der 86. Internationalen Comic- und Romanmesse in Köln eingesehen werden kann, wird am 2. November 2019 im großen Saal der Köln-Mülheimer Stadthalle am Romantruhe-Verlagsstand direkt links neben der Treppe zum Bühnenaufgang ausliegen.


    Band 1: Alex Raymonds Sonntagsseiten von 1934 bis 1937




    Flash Gordon Gesamtausgabe - Band 1: Auf dem Planeten Mongo © Hannibal Kult


    Zu Alan Tepper, dem Leiter des Flash Gordon-Projektes: Alan Tepper arbeitet als Übersetzer/Lektor sowie als Programmberater beim österreichischen Hannibal Verlag, ein weiteres Betätigungsfeld ist seine Arbeit als Musikjournalist. Im privaten Leben ist Alan Tepper Bandleader von Fantasyy Factoryy und spielt natürlich auch eine Fender Stratocaster!


    Die Forenredaktion hatte den Initiator/Projektleiter der Flash Gordon-Gesamtausgabe um eine Art Werkstattbericht gebeten. Diesem Wunsch ist Alan Tepper gerne nachgekommen. Im Anschluss folgt hier nun wie gewünscht Alans ausführlicher Bericht.


    Liebe Comic-Fans, Forenmoderator Neander hatte mich gebeten, einen kleinen Bericht zum ersten Teil der Flash-Gordon-Retrospektive zu verfassen, was ich als Projektleiter natürlich sehr gern mache. In den letzen Wochen nach dem Erscheinen wurde ich mehrmals nach den Beweggründen zur Publikation „so einer ollen“ Serie gefragt. Die wichtigste Motivation lautete: Uns gefiel das Thema (besonders mir!) und es fügte sich gut in das Hannibal-Programm ein. Der Hannibal-Verlag hat seit Beginn den Fokus überwiegend auf Musik-Biographien gelegt und von den Beatles über die Doors und Jimi Hendrix bis hin zu Frank Zappa zahlreiche Bücher verlegt. Allerdings gab es immer mal wieder „Lust-Projekte“ wie zum Beispiel einen Bildband zu Andy Warhol oder die auf fünf Bände angelegte Perry-Rhodan-Chronik, von der bislang drei Bände erschienen sind.

    Ein Kleinverlag, der circa 12 bis 14 Bücher im Jahr publiziert, bietet gegenüber den eher streng marktwirtschaftlich ausgerichteten Häusern eine weitaus größere Flexibilität, und somit kann man schon mal ein „unorthodoxes“ Projekt starten. Ich selbst habe als Kind Silberpfeil, Bessy und Buffalo Bill gelesen und bin dann schnell auf Zack umgeschwenkt, eine Zeitschrift, die mir immer noch gefällt.

    Ich habe die Titan-Ausgabe von Flash Gordon durch Zufall entdeckt und war sofort Feuer und Flamme, besonders wegen der den originalen Sonntagsseiten entsprechenden Kolorierung und dem fantastischen Zeichenstil Raymonds. Allerdings mussten meine Chefin Frau Dr. Monika Koch und ich in einigen Diskussionsrunden die Rahmenbedingungen klären, denn in der jetzigen Edition ist allein der Druck schon „verboten“ teuer, wenn man nicht ins Ausland abwandern will. Das wollten wir auf gar keinen Fall, da ich selbst einige in Polen oder Tschechien gedruckte Comic-Ausgabe erworben habe, die entweder von der Farbe her „stinken“ oder einfach billig aussehen und schlimmstenfalls sogar beides. Und so entschieden wir uns, das große wirtschaftliche Risiko zu wagen und unseren ersten Band zu veröffentlichen. Wenn nicht darüber hinaus alle Beteiligten so enthusiastisch mitgearbeitet und so viel Energie bei Flash Gordon investiert hätten, hätten wir das niemals geschafft.

    Glücklicherweise fällt die Resonanz bislang viel besser aus, als erwartet. Sogar jüngere Leser begeistern sich für die „kultigen“ Storys, die Haptik und generell die Qualität, denn viele kennen nur die – nach meinem Geschmack – maßlos überzeichneten, düsteren und brutalen aktuellen Comics und Raymond ist eindeutig eine Reise in eine ganz andere Welt. Der Sommer 2018 war unerträglich heiß, was die Arbeit nicht erleichtert hat, aber ich kam in den Genuss den Arbeitssommer meines Lebens genießen zu dürfen. Nach der Übersetzung der Autobiografie von Herbie Hancock („Möglichkeiten“) habe ich die Roger-Moore-Tagebücher vom Dreh von „Leben und sterben lassen“ übertragen (Roger Moore – „007 – Live And Let Die – Die Filmtagebücher“), ein unglaublich witziges Zeitdokument aus den Siebzigern, wonach ich mit Alex Raymond begann, was tatsächlich am anspruchsvollsten war.

    Früher herrschte die landläufige Meinung, dass Comics die deutsche Sprache zerstören würden, dass sie Schund seien und das hohe Bildungsideal untergraben würden. Ganz im Gegenteil! Schon während meines Anglistikstudiums wurden Comics in einigen Seminaren thematisiert. Abgesehen vom großen und nicht zu leugnenden kulturellen Einfluss ist dieses Medium durch das Wechselspiel von Bild und Text besonders dazu geeignet, die Phantasie anzuregen und zu inspirieren. Ein Leser schaut sich nicht nur die Bilder an, denn er muss die Kluft von Panel zum nächsten Panel durch seine eigene Phantasie überbrücken und das ist eine fordernde kognitive Leistung. Während einer meiner Vorlesungen stellte ein Professor die generelle Frage, was ein gutes Buch von einem schlechten unterscheiden würde. Daraufhin erhielt er als Antwort meist hochtrabende Theorien, die er mit einem müden Lächeln abtat. Er entgegnete: „Ein Buch ist nur dann gut, wenn es spannend ist.“ Das kann ich nur unterstreichen. Wenn man es als Autor, Übersetzer oder Lektor schafft, den Leser in eine Welt der Phantasie zu „entführen“, dann hat man einen guten Job gemacht.

    Ich hoffe, dass Ihnen die beiden ersten Flash Gordons gefallen haben bzw. werden und möchte mich für jegliche Unterstützung bedanken. Rühren Sie, sofern Sie möchten, ruhig die Werbetrommel, begeistern sie neue Generationen für das grandiose Medium Comic und haben Sie weiterhin Spaß mit der bunten Welt der Bilder, sodass wir unsere Tätigkeit als Verleger weiterführen dürfen.

    Mit herzlichen Grüßen
    Ihr Alan Tepper




    ... ...


    ...... . ...


    Alan Tepper (rechtes Bild unten) ist im privaten Leben Bandleader von Fantasyy Factoryy (rechtes Bild oben) und arbeitet beruflich als Übersetzer/Lektor (s. Buch-Motive auf restlichen Bildern: © Hannibal Kult) und Programmberater beim österreichischen Hannibal Verlag.
    .

  24. #2899
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    1.607
    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    . Ich habe die Titan-Ausgabe von Flash Gordon durch Zufall entdeckt und war sofort Feuer und Flamme, besonders wegen der den originalen Sonntagsseiten entsprechenden Kolorierung und dem fantastischen Zeichenstil Raymonds.
    Das ist eine großartige Nachricht und ich freue mich auf den zweiten Band! Diese Flash Gordon Ausgabe ist in der Tat die beste deutsche Ausgabe die es gibt (kein Vergleich zu der vor Jahren von Carlsen verlegte Ausgabe die glänzendes Papier hatte und bei der die Farben auch deshalb um einiges schlechter waren).

  25. #2900
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.795
    Falls jemand noch einsteigen möchte, kann er Band 1 für 25 Euro inklusive Hermespaketporto von mir bekommen, ich habe die englischen Ausgaben von Titan alle, da werde ich bei der deutschen Ausgabe nicht weitermachen.

Seite 116 von 117 ErsteErste ... 1666106107108109110111112113114115116117 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •