Seite 67 von 97 ErsteErste ... 17575859606162636465666768697071727374757677 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.651 bis 1.675 von 2425

Thema: Hansrudi Wäscher Fanclub - Tafelrunde

  1. #1651
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    407

    Falk Alben

    Hallo zusammen, falls meine Frage hier "deplaziert" sein sollte, bitte umstellen: Es geht um Folgendes: Bei Durchsicht
    meiner beiden weißen FALK-Bände, die ja Nachdrucke der Alben beinhalten, habe ich eine Verschiedenheit der Zeichnungen
    festgestellt. Es gibt oft auf der linken Seite Zeichnungen mit feinem Strich, während auf der rechten Seite die Panels aus den
    Piccolos wirklich farb- und liniengetreu nachgedruckt wurden. Ich frage mich nun, warum die Piccolos nicht insgesamt "originalgetreu"
    nachgedruckt wurden. Stellenweise wirken die Bilder wie nachgezeichnet, was ja wohl auch auf manchen Seiten den Tatsachen entsprechen soll.
    Wäre dankbar für nähere Informationen.
    Geändert von Neander (08.11.2015 um 19:35 Uhr) Grund: Beitrag in das "Spezialisten-Thema" HRW-Tafelrunde verschoben

  2. #1652
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .
    Ich habe Deine Frage wunschgemäß in unsere für solche Fälle vorgesehene HRW-Fanclub-Tafelrunde verschoben, in der sich auch die HRW-Fachleute tummeln. Unter Umständen kann Dir vielleicht auch unser Spezialist Herbert K. helfen, der sich auch in Sachen FALK und Hansrudi Wäscher auch besonders gut auskennt: http://www.comicforum.de/showthread....=1#post5072706. H.K., übernehmen Sie?
    Geändert von Neander (09.11.2015 um 12:15 Uhr) Grund: FALK-Link eingefügt

  3. #1653
    Gerne Neander!

    Hallo Arno, erstens handelt es sich bei den beiden Büchern nicht um Nachdrucke der Alben, sondern um eine "Zweitverwertung" der übrig gebliebenen Falk-Softcover-Alben
    Zwischen den 3 Falk-Luxusalben und den beiden weißen Büchern ist ja eine Lücke, das liegt meines Wissens daran, dass es bei den betreffenden Softcoveralben Druckprobleme gab und somit die Luxusalbenreihe nach der Nr. 3 eingestellt wurde, da nicht mehr genügend Softcoveralben zur "Zweitverwertung vorhanden waren.
    Die restlichen Alben wurden dann, mit den bereits existierenden Titelbildern und Vorsatzzeichnungen für die Luxusausgabe, in den beiden weißen Büchern gebracht.

    Du hast richtig erkannt, dass viele Bilder nachgezeichnet wurden, hierbei handelt es sich um die rot-bräunlich kolorierten Seiten aus den Falk-Farbpiccolos der ersten Falk-Serie.
    Als die Alben damals gemacht wurden, gab es noch keine Spezialisten, wie Toni Rohmen, die diese Seiten für eine Neukolorierung einwandfrei entfärben hätten können, also wurden Hansrudi Wäscher's Zeichnungen einfach ausgedrückt, durchgepaust, wie das genau gemacht wurde weiß ich leider nicht, mir wurde mal gesagt, dass die Originalseiten von unten beleuchtet wurden und dass auf einen speziellen Papier, das über die beleuchteten Seiten gelegt wurde, dann alle Striche und Linien nachgezeichnet wurden.

    Jedenfalls wurde durch diese Technik der Strich von Hansrudi Wäscher ziemlich verfälscht.

    Ich hoffe Dir weiter geholfen zu haben.

    Grüße, Herbert

  4. #1654
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    Danke Herbert!

    Gut zu wissen, einen in solchen Dingen sehr erfahrenen Spezialisten im Tafelrunden-Team zu haben!

    Freundlicher Gruß
    Neander

  5. #1655
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    407
    Hallo Neander und Herbert,

    ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei Euch beiden, und natürlich ganz besonders Herbert,
    der so prompt und ausführlich diese Hintergründe erklärt hat. Leider konnte ich wegen bereits eingegangener
    anderer terminlicher Verpflichtung auch diesmal nicht zur Kölner Börse erscheinen. Umso mehr bin ich
    gespannt auf das neue Clubmagazin, welches mir ein Sammlerfreund von Köln mitgebracht hat.
    Erfreulich, dass der Kontakt unter uns Sammlerfreunden auch über große Entfernungen so gut läuft.

  6. #1656

    Ich grüble und grüble ...

    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    das hatten u. a. Günter Polland u. Siegmar Wansel auch.

    Hier machen zwei "Spezialisten" einen solchen Hype um diese Nummer. Ein gewisser Dr. Horatschek hat mal geschrieben, es seien nur vier Hefte dieser Nummer bekannt. Das ist mal wieder grober Unfug. Eine genaue Zahl existenter Hefte der Nr. 24 kann wohl niemand benennen. Trotz alledem lehne ich mich (mal wieder) aus dem Fenster und behaupte, die reale Anzahl liegt zwischen 10 und 20, da ich mindestens 10 Sammler kenne, die im Besitz des "Blauer Pfeil" 24 sind. Das dieses Heft selten ist, steht außer Frage. Aber teuer gleich selten? Nein, in diesem Fall nicht unbedingt. Übrigends, mit Pit & Alf 1 u. Harry 69 sieht es ähnlich aus. Jetzt grübelt mal schön.

    Es gibt im Gegensatz hierzu keine 10 Sammler, die folgende Serien komplett haben: "Julia Köster", "Franca", "Harry bunte Jugendzeitung", "Herzbuch".

    10 bis 20 Sammler haben "Der fliegende Holländer", "Hartmuth", "Froggy Frogg" komplett.

    Daffy u. Hörni kann ich so nicht einschätzen.

    P.S.: Ich könnte, wenn ich wollte, "Blauer Pfeil" 24 von jetzt auf gleich bekommen.
    Ich musste das Thema nochmals ausgraben. Vielleicht hat "Der letzte Apache" die Lust, Zeit und vor allem die Geduld mit seinem Wissen wieder einmal Aufklärungsarbeit zu leisten.


    Auch ich sammle schon lange, aber "Blauer Pfeil" 24 von jetzt auf gleich bekommen - da wird man schon eine astronomische Summe hinlegen müssen, wenn das überhaupt ausreicht.

  7. #1657
    Zitat Zitat von Piccolo-Tom Beitrag anzeigen
    Ich musste das Thema nochmals ausgraben. Vielleicht hat "Der letzte Apache" die Lust, Zeit und vor allem die Geduld mit seinem Wissen wieder einmal Aufklärungsarbeit zu leisten.
    Auch ich sammle schon lange, aber "Blauer Pfeil" 24 von jetzt auf gleich bekommen - da wird man schon eine astronomische Summe hinlegen müssen, wenn das überhaupt ausreicht.

    Du hast ja keine Frage gestellt.

    Was möchtest Du denn wissen?

  8. #1658
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.749
    Zitat Zitat von Herbert K. Beitrag anzeigen
    Als die Alben damals gemacht wurden, gab es noch keine Spezialisten, wie Toni Rohmen, die diese Seiten für eine Neukolorierung einwandfrei entfärben hätten können, also wurden Hansrudi Wäscher's Zeichnungen einfach ausgedrückt, durchgepaust, wie das genau gemacht wurde weiß ich leider nicht, mir wurde mal gesagt, dass die Originalseiten von unten beleuchtet wurden und dass auf einen speziellen Papier, das über die beleuchteten Seiten gelegt wurde, dann alle Striche und Linien nachgezeichnet wurden.
    Wenn man die Originalseiten gehabt hätte, hätte man nicht durchpausen müssen.
    Offenbar war es schwierig, die Zusatzfarbe Rot vom Schwarz zu trennen (Reprofilme sind ja unempflindlich für Rotlicht).
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  9. #1659

    Es geht um Raritäten und ihre Seltenheit im Lehning Verlag…

    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Du hast ja keine Frage gestellt.

    Was möchtest Du denn wissen?
    Du hast geschrieben: „Das dieses Heft (Blauer Pfeil 24) selten ist, steht außer Frage. Aber teuer gleich selten? Nein, in diesem Fall nicht unbedingt.

    Das bedeutet?

    Weiters: „Übrigens, mit Pit & Alf 1 u. Harry 69 sieht es ähnlich aus. Jetzt grübelt mal schön.“

    Ähnlichkeiten zu Pit & Alf 1 u. Harry 69 sehe ich betreffend der Seltenheit persönlich keine. Wenn man sich hier die Verkaufsangebote auf diversen Plattformen und Auktionen ansieht. Das Piccolo „Der rote Adler“ 51 sieht man sicher auch nicht alle Tage, wird jedoch in diesem Zusammenhang nie genannt.
    Und wenn ich mir dann die Verkaufsangebote für „Blauer Pfeil“ 24 ansehe – da gibt es schon seit ewigen Zeiten keine – zumindest mir bekannte.

    Dieses Piccolo hatte sicher eine entsprechende Auflage und war sicher noch im Nachverkauf bei Lehning einige Zeit erhältlich. Dennoch hat nur eine Handvoll Hefte die Zeit überstanden. Für mich faszinierend.

  10. #1660
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Wenn man die Originalseiten gehabt hätte, hätte man nicht durchpausen müssen.
    Offenbar war es schwierig, die Zusatzfarbe Rot vom Schwarz zu trennen (Reprofilme sind ja unempflindlich für Rotlicht).
    Mittlerweile habe ich von einem ehemaligen Mitarbeiter des Norbert Hethke Verlags erfahren, dass das Nachinken der rot-braunen Seiten, damals mit Overheadprojektoren gemacht wurde.

  11. #1661
    Herbert,

    ist eigentlich bekannt, wo HRWäscher in Hannover - vor seiner Heirat - gewohnt hat?

  12. #1662
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Herbert,

    ist eigentlich bekannt, wo HRWäscher in Hannover - vor seiner Heirat - gewohnt hat?
    Nein, wo die Wäscher's in Hannover genau gelebt haben ist mir nicht bekannt.

  13. #1663
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Herbert,

    ist eigentlich bekannt, wo HRWäscher in Hannover - vor seiner Heirat - gewohnt hat?
    In dem Buch von Andreas C. Knigge „Allmächtiger! – Hansrudi Wäscher Pionier der deutschen Comics“ heißt es in seiner Einführung auszugsweise:

    "Wir waren noch gar nicht so lange verheiratet, erzählt sie, als wir wieder um den Küchentisch sitzen, da wachen wir eines Morgens von einem lauten Gesäge auf und sehen, wie sie die wunderschönen Birken hinter unserer Erdgeschosswohnung in der Ferdinand-Wallbrecht-Straße umsägen, um da Garagen zu bauen. Mir standen die Tränen in den Augen. Damit uns so etwas nicht noch mal passiert, haben wir ein Grundstück in Scheuen nördlich von Celle gekauft, das heute natürlich längst eingemeindet ist, und gebaut. 1960 sind wir aus Hannover weggezogen."


    Vielleicht hilft diese Information bei deiner Frage weiter.

  14. #1664
    Nachtrag:

    In dem Buch von Andreas C. Knigge „Allmächtiger! – Hansrudi Wäscher Pionier der deutschen Comics“ heißt es weiter:

    "Wäscher arbeitet in seinem kleinen Atelier im Stadtteil List, nicht weit entfernt von der Wohnung in der Ferdinand-Wallbrecht-Straße, in der er mit seiner Mutter wohnt."


  15. #1665
    Vielen Dank für Deine Beiträge, Piccolo-Tom.

    Ich wußte das bereits.

    Wenn es keine neuen Erkenntnisse gibt, dann muß Apache das mal wieder - wie so oft - alleine schaukeln.

  16. #1666
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .

    November-Lieferung des Ingraban Ewald Verlages

    .

    Die besondere November-Überraschung des Ingraban Ewald Verlags:


    ROBINSON - Der letzte Schiffbruch


    Robinson © Ingraban Ewald Verlag / Helmut Nickel


    Erstverkaufstag am 7. November 2015 auf der 78. Kölner Comic-Messe
    und anschließend auch regulär bestellbar beim Ingraban Ewald Verlag


    Inzwischen hat der 91-jährige Helmut Nickel seine hochgelobte Serie ROBINSON, die vor 55 Jahren in Nr. 125
    mitten im spannendsten Moment abbrach, fertig gezeichnet. Die Premieren-Präsentation fand am 07.11.2015
    der Köln-Mülheimer Stadthalle im Foyer am Stand des Ingraban Ewald Verlages im HRW-Fanclub-Stand statt.

    Robinson - Der letzte Schiffbruch, Umfang 36 Seiten, in limitierter Auflage! Das Abschlussheft Nr. 126 enthält
    zusätzlich 4 Abbildungen früher Scherenschnitte von Helmut Nickel, darunter auch ein Winnetou von 1938!

    Ab sofort bestellbar beim Ingraban Ewald Verlag

    http://www.ingraban-ewald-verlag.de.vu/

    http://ensmannsreut.com/kirchschlager/

    http://shop.strato.de/epages/78007297.sf



    Originalgetreue Sigurd-Fortsetzungen

    laufen weiterhin voll nach Plan!






    © aller Sigurd-Abbildungen:.. Hansrudi Wäscher / becker-illustrators und Ingraban Ewald Verlag



    SIGURD-Großband Nr. 262 (Lehning-Variante), Preis:19,80 €




    SIGURD-Großband Nr. 300 (Ewald-Hethke-Variante), Preis: 19,80 €


    Wäschers Sigurd - Die langlebigste Lehning-Großband-Kultreihe wird weiterhin originalgetreu fortgesetzt!


    Die legendäre Sigurd-Großbandserie musste im Jahr 1968 im Zuge des Konkurses des Walter Lehning Verlags eingestellt werden. Zu diesem Zeitpunkt hatte Hansrudi Wäscher bereits die Handlung für die nächsten vier Sigurd-Hefte getextet und vorskizziert. Von all diesen Vorlagen ist der Sigurd -Großband Nr. 261 als einzige Ausgabe vollständig erhalten geblieben. Auf der Basis der Handlung dieses Großbandes 261 hat Ingraban Ewald jetzt den Handlungsbogen zwischen den Sigurd-Großbänden 257 und 261 aus dem Jahr 1968 neu entworfen und getextet. Gezeichnet werden die Sigurd-Abenteuer von dem bewährten Künstler Angel B. Mitkov, die Kolorierung liefert Rolf Schmann. Für die Sammler der Sigurd-Lehning-Originalhefte erscheint die Ausgabe Sigurd Band 258 mit blauer Titelleiste. Die Sammler der Hethke-Ausgaben können im Sigurd-Band 296 mit gelber Leiste weiterlesen. Die beiden Varianten haben jeweils unterschiedliche Titelbilder und sind wie früher vierfarbig gedruckt.

    Mittlerweile ist die SIGURD-Lehning-Variante bei Band 262 angekommen, die Ewald-Hethke-Variante analog dazu bei Band 300.

    Der Preis pro Großband beträgt 19,80 €. Erscheinungsweise: Zweimonatlich mit je einem Heft von beiden Varianten! Seitens des Ingraban Ewald Verlages wird eine rechtzeitige Vorbestellung beziehungsweise Reservierung empfohlen. Weitere Informationen zum Verlagsprogramm gibt es unter diesem Link: www.ingraben-ewald-verlag.de.vu



    Weitere Serien aus der erweiterten November-Lieferung des Ingraban Ewald Verlages seit dem 07.11.2015


    Desweiteren werden seit dem 07.11.2015 vom Ingraban Ewald Verlages noch die Piccoloserien SIGURD 3. Serie Nr. 476 - 478 ebenso wie die NICK-Piccolos 3. Serie Nr. 98 - 100 für jeweils 19,20 €, dazu NICK Jubiläumspiccolo 3. Serie Nr. 500 für 4,90 € sowie die ARTHUR-Piccolos 1. Serie Nr. 13 - 15 als 3er-Set für 14,90 € ausgeliefert. Ausführlichere Infos zum Ingraban Ewald Verlag und seinem Verlagsprogramm gibt es unter www.ingraban-ewald-verlag.de.vu/ zu erfahren.



    Weitere Highlights aus dem IEV-Verlagsprogramm


    Dieter Kirchschlager informiert über das Programm des Ingraban Ewald Verlages im November 2015:


    Liebe Comicfreunde,

    der Ingraban Ewald Verlag hat seit 7. November 2015 außer dem ROBINSON-Abschlussheft Nr. 126 und den ebenfalls oben abgebildeten SIGURD-Großbänden in der Lehning- und Hethke-Version auch die noch weiter unterhalb aufgelisteten Neuheiten der laufenden Monatsauslieferung an die Abonnenten beigefügt. Um Euch alle Cover in Ruhe zu betrachten - schaut doch einfach mal auf unsere Homepage.



    SIGURD 3. Serie - Nr. 476-478




    © SIGURD: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators



    NICK 3. Serie - Nr. 98-100

    plus Jubiläumspiccolo 500





    © NICK: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators



    ARTHUR 1. Serie - Nr. 13-15




    © ARTHUR: Hans Simon / Johannes Günther



    Aus der erweiterten November-Lieferung des Ingraban Ewald Verlages seit dem 07.11.2015:

    SIGURD-Piccolos 3. Serie Nr. 476 - 478 ebenso wie die NICK-Piccolos 3. Serie Nr. 98 - 100 jeweils als 3er-Set zu 19,20 €, dazu NICK 3. Serie Jubiläumspiccolo Nr. 500 für 4,90 € sowie die ARTHUR-Piccolos 1. Serie als 3er Set für 14,90 €. Weitere Informationen zum Gesamtprogramm des Ingraban Ewald Verlages findet Ihr unter www.ingraben-ewald-verlag.de.vu

    Freundliche Grüße

    Dieter Kirchschlager und Team
    .
    Geändert von Neander (26.01.2016 um 22:40 Uhr) Grund: Ergänzung

  17. #1667
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .

    "Sprechblaselose Zeit" nähert sich ihrem Ende!


    Die "sprechblaselose Zeit" ist bald wieder zu Ende. Die Auslieferung der neuen Sprechblase wird zur Jahreswende angepeilt. Gerhard Förster gibt im Sprechblase-Forum erste Informationen zum Inhalt von Sprechblase Nr. 234 bekannt:


    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen


    Seit vergangenen Donnerstag Mittag ist die SB 234 in der Druckerei. Ausgeliefert wird sie wohl um die Jahreswende. In der Endphase war die Arbeit wieder mal extrem anstrengend, aber es hat trotzdem viel Spaß gemacht und ich denke, die Mühe hat sich auch gelohnt. Laßt Euch überraschen!

    Das Cover zeigt die beiden Hauptthemen:

    Die faszinierende, reichhaltig illustrierte Geschichte der Kinderzeitschrift WUNDERWELT, die in den 50ern in Österreich sehr erfolgreich war und traumhaft schöne Titelbilder, Illus und Bildgeschichten bot.

    Comic Books mit GOOD GIRL ART aus den 40ern und 50ern ist ein zweiter wichtiger Beitrag. Auch hier gibt´s wieder ganz tolle Abbildungen – und einen Comic: MYSTA. Das Thema kam zustande, weil unser Bericht mit Comic über PHANTOM LADY in SB 232 so besonders gut ankam. Da wollte ich noch mehr von der Sorte bieten.

    Weitere wichtige Themen:

    Die BATMAN-Zeitungsstrips

    Mehr zu Jesús Blasco, dazu eine weitere Folge seines exzellent gezeichneten Comic ODINSON

    Der von Helmut Nickel neugezeichnete ROBINSON-Abschluss

    Grubes privates Nickel-Museum

    Rolf Kauka als Romanautor

    Das Ende der FANTASTIC FOUR

    Klaus Dill und die Kino-Kleinanzeigen

    Eine Rarität von Victor Hubinon wird vorgestellt.

    Ebenso die Zeitungsstrips CASEY RUGGLES und CISCO KID, die nun bei Bocola erscheinen.

    SIGURD-Comic Teil 6: Der Beginn des "Wenn alle Masken fallen"-Finales

    Vorstellung einer Comicneuentdeckung aus den 50ern: MARCO DER RÖMER

    Comic: Das "Literarische Quartett" stellt Schundromane vor.

    Man erfährt neues von der Men*er-Front und im Harry-Magazin ist einiges mehr zu lesen, u.a. ein Nachruf auf Dietmar Stricker.

  18. #1668
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .
    Ultimative SIGURD-Ausgabe rückt näher!

    Auf dem Weg zur "Ultimativen SIGURD-Ausgabe" ist Comic-Restaurator und Kolorierer Toni Rohmen als "Hansdampf in allen Gassen" gleich an mehreren Fronten unterwegs. Während Toni Rohmen mit dem Verleger Heinz Mohlberg in "SIGURD-UNCUT" die ersten SIGURD-Abenteuer in den Großbänden ohne Auslassungen komplett und kolorierungsmäßig "auf Vordermann" bringt, arbeitet er parallel dazu sowohl "vorwärts" als auch "rückwärts", um in Top-Kolorierung den Anschluss an die neuen SIGURD-Abenteuer des hervorragenden bulgarischen Zeichners Bogdan Mitkov im Ingraban Ewald Verlag herzustellen. Dazu koloriert er ab SIGURD-Lehning-GB 169 (Ende des "Werwolf-Abenteuers") "vorwärts" und parallel ab SIGURD-Lehning-GB-257 ("Der Beweis") "rückwärts", um die Abstände zu verkürzen.

    Wenn Rechteinhaber und Verkaufszahlen diesem sehr arbeitsintensiven Unterfangen gewogen sind, wird eines nicht mehr ganz so fernen Tages das komplette Wäscher-Epos SIGURD sowohl dem interessierten Lehning- als auch dem Hethke-Sammler in optimaler Kolorierung vorliegen. Es bleibt zu hoffen, dass Toni, der bald "in den Ruhestand" geht, noch möglichst lange gesund bleibt. Es gibt ja auch noch andere HRW-Serien ...

    Nähers dazu später auf "diesem Sender"...

  19. #1669
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .

    Prinz Eisenherz-Murphy-Band 13 in der Auslieferung






    Prinz Eisenherz - Murphy-Jahre, Band 13, John Cullen Murphy, 1995/1996 (Originalseiten 3021-3125) Großformatiger (23,5 cm x 32 cm) Hardcover-Band, 112 Seiten, zum ersten Mal in der digital restaurierten Farbversion der US-Sonntagsseiten! Vorwort v. Uwe Baumann, Übersetzung von Wolfgang J. Fuchs, ISBN 978-3-939625-53-7, 24,90 EUR [D], 25,60 EUR [A], 35,50 sFr [CH], Ersterscheinungstermin voraussichtlich am 10.12.2015. Weitere Informationen zum Verlagsprogramm gibt es auf der Verlags-Homepage unter www.bocola.de.

    Der Bocola Verlag weist darauf hin, dass sich der 13. Band der Murphy-Reihe zwar seit Dienstag, dem 08.12.2015, in der Auslieferung befindet, dass es aber noch einige Tage dauern kann, bis dieser Band in allen Verkaufsstellen erhältlich ist.
    Geändert von Neander (25.03.2016 um 17:10 Uhr) Grund: Link zur Homepage des Bocola-Verlages

  20. #1670
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Den CISCO KID gibt's auch schon.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  21. #1671
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .
    Gut beobachtet, lieber Frank!

    Danke für Deine Assistenz, die ausführliche Meldung folgt weiter unten ...

  22. #1672
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .

    Ebenfalls in der Auslieferung:


    Cisco Kid Band 1





    Cisco Kid - Band 1, José Luis Salinas, 1951 (Dailies 1 - 234), Hardcover-Querformat (27,6 x 23,3 cm), 88 Seiten, Übersetzung: Barbara Propach, ISBN 978-3-939625-91-9, 17,90 EUR [D] / 18,40 EUR [A] / 25,90 sFr [CH], Erscheinungstermin: Nach einer rund vierwöchiger Verschiebung wegen erforderlichen Neudrucks ca. 8. Dezember 2015. Weitere Informationen zum Bocola-Verlagsprogramm gibt es auf der Verlags-Homepage unter www.bocola.de.

  23. #1673
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .
    Der "Ultimative Sigurd-Serien-Countdown" läuft!


    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    Auf dem Weg zur "Ultimativen SIGURD-Ausgabe" ist Comic-Restaurator und Kolorierer Toni Rohmen als "Hansdampf in allen Gassen" gleich an mehreren Fronten unterwegs. Während Toni Rohmen mit dem Verleger Heinz Mohlberg in "SIGURD-UNCUT" die ersten SIGURD-Abenteuer in den Großbänden ohne Auslassungen komplett und kolorierungsmäßig "auf Vordermann" bringt, arbeitet er parallel dazu sowohl "vorwärts" als auch "rückwärts", um in Top-Kolorierung den Anschluss an die neuen SIGURD-Abenteuer des hervorragenden bulgarischen Zeichners Bogdan Mitkov im Ingraban Ewald Verlag herzustellen. Dazu koloriert er ab SIGURD-Lehning-GB 169 (Ende des "Werwolf-Abenteuers") "vorwärts" und parallel ab SIGURD-Lehning-GB-257 ("Der Beweis") "rückwärts", um die Abstände zu verkürzen.

    Wenn Rechteinhaber und Verkaufszahlen diesem sehr arbeitsintensiven Unterfangen gewogen sind, wird eines nicht mehr ganz so fernen Tages das komplette Wäscher-Epos SIGURD sowohl dem interessierten Lehning- als auch dem Hethke-Sammler in optimaler Kolorierung vorliegen. Es bleibt zu hoffen, dass Toni, der bald "in den Ruhestand" geht, noch möglichst lange gesund bleibt. Es gibt ja auch noch andere HRW-Serien ...

    Frühjahr 2016: Ingraban Ewald Verlag startet "Ultimative Sigurd-Reihe"!


    Beginn des zweiten Laban-Zyklus ("Römer-Abenteuer")

    Copyright Sigurd-Abbildungen und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators



    Sigurd-GB 171 (Lehning), Seite 3




    Sigurd-GB 172 (Lehning), Seite 11


    Ende des "Alchimisten-Abenteuers" um Ritter Torres

    Copyright Sigurd-Abbildungen und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators



    Sigurd-GB 256 (Lehning), Seite 19




    Sigurd-GB 256 (Lehning), Seite 24




    Sigurd-GB 257 (Lehning), Seite 26

    Kolorierung von Toni Rohmen, und - wie inzwischen nahezu üblich - wieder in
    zwei Fassungen, sowohl für den "Lehning"- als auch für den "Hethke"-Fan!!!


    Mehr Informationen zum Verlagsprogramm unter www.ingraban-ewald-verlag.de.vu/



    Geändert von Neander (11.12.2015 um 03:55 Uhr) Grund: Sigurd-GB 257 (Anschluss an die Mitkov-Sigurd-Ausgaben des Ingraban Ewald Verlages)

  24. #1674
    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    .
    Auf dem Weg zur "Ultimativen SIGURD-Ausgabe" ist Comic-Restaurator und Kolorierer Toni Rohmen als "Hansdampf in allen Gassen" gleich an mehreren Fronten unterwegs.
    Dazu koloriert er ab SIGURD-Lehning-GB 169 (Ende des "Werwolf-Abenteuers") "vorwärts" und parallel ab SIGURD-Lehning-GB-257 ("Der Beweis") "rückwärts", um die Abstände zu verkürzen.
    Ob es hier genügend Käufer gibt?
    Außerdem finde ich es unglücklich die Sigurd Gb auch rückwärts ab Heft 257 zu Kolorieren und zu Veröffentlichen. Lesen kann man diese dann nur sehr schlecht,oder geht der Verlag davon aus das die Hefte sowieso keiner mehr liest da diese bekannt sind?
    Ich finde es zwar lobenswert das Toni diese Hefte neu koloriert da der Hethke Velag ab einer bestimmten Nr einfach die alte Kolorierung übernahm (sicher aus Kostengründen) werde mir diese aber nicht mehr kaufen.

  25. #1675
    Die Sigurd Grossbände 133-201 beinhalten das dubiose und weitverzweigte Abenteuer - Gänsehaut und Nervenkitzel inklusive - um Sigurd's größten Gegner und Widersacher Laban.

    Hier beginnt quasi Wäscher's "Best Off".

    Das dieses großangelegte Epos in nicht mehr ferner Zukunft in optimaler Neukolorierung vorliegen wird, erfreut den Apachen sehr.

    P.S:: In Buchform wäre das natürlich auch eine prima Sache.

Seite 67 von 97 ErsteErste ... 17575859606162636465666768697071727374757677 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •