Seite 56 von 97 ErsteErste ... 6464748495051525354555657585960616263646566 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.376 bis 1.400 von 2425

Thema: Hansrudi Wäscher Fanclub - Tafelrunde

  1. #1376
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .
    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    ... Trotzdem möchte ich nochmal auf meinen Vorschlag für ein Fortsetzungen von Wäscher-Helden durch andere Verleger und Zeichner unter Wichtige Themen zurück kommen.Bisher gibt es 7 wichtige Themen und dieses neue Wichtige Thema mit den Postings 1365-1367 zu Eröffnen wäre ein sehr guter Anfang finde ich (man könnte die Postings etwas Überarbeiten)! ..,.
    Gruß
    Manfred
    Hallo Manfred,

    grundsätzlich finde ich Deine Vorschläge gut. Ich habe das vorhandene Thema, das z. T. auch durch Fortsetzungen bedingte Abschlüsse enthält, schon einmal unter dem leicht modifizierten Namen "Fortsetzungen bzw. Abschlüsse von Wäscher-Serien durch andere Verleger und Zeichner" wunschgemäß unter "Wichtige Themen" oben "festgetackert". So ist das Thema "weithin sichtbar" an exponierter Stelle platziert.

    Jetzt geht mit Sicherheit nichts mehr "verloren". Alles Weitere wie Umsetzen, Verschieben oder Abändern von Beiträgen, eventuelle sonstige Veränderungen oder Splittings des o. g. Themas möchte ich - auch angesichts meiner derzeit gewaltigen To-do-Liste "diesseits und jenseits des Foren-Äquators" - dann in circa zwei bis drei Wochen bei unserem anstehenden gemeinsamen Treffen bei Toni Rohmen, das sich dafür wunderbar anbietet, möglichst auch unter der Einbeziehung von Heinz Mohlberg, gerne mit Dir direkt erörtern. Bis dahin.

    Freundlicher Gruß
    Neander


    Nachklapp:
    Ich habe die Nick-Ergänzung in Deinem Nachdruck-Thema bereits gesehen http://www.comicforum.de/showthread....rudi-W%E4scher.
    Dein "Nachdrucklisten-Epos" ist ein einzigartiges Nachschlagewerk - nicht nur für die "Wäscher"-Nachwelt! .
    Geändert von Neander (18.08.2014 um 17:15 Uhr) Grund: Hinweis auf Manfreds große Hansrudi-Wäscher-Nachdruckliste

  2. #1377
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    407

    Kolorierung unter Lehning

    Unter obiger Überschrift findet sich im HRW-Magazin Nr. 4, Mai 1999, auf S. 33 unten ein kurzer Artikel. Dort heißt es u. a.:
    "Wider Erwarten ist es nur eine einzige Person, die die Akim-, Falk-, Sigurd-, Tibor-, Nick-Großbände innen koloriert hat. Es ist ein 85-jähriger Mann,
    der glücklicherweise noch lebt. Fred Decker wird in der SB darüber einen gesonderten Bericht machen".
    Leider habe ich einen solchen Bericht (bis jetzt) nicht finden können, besitze allerdings auch nicht alle Sprechblasen. Weiß jemand, um welche Person
    aus der Lehningzeit es sich handelt?

  3. #1378
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .
    Falls im HRW-Magazin Nr. 4 - momentan außerhalb meiner direkten Reichweite - kein Verfasser unter dem Artikel steht und weder der aktuell in den USA urlaubende "Letzte Apache" noch die Experten "hierzulande" im HRW-Nostalgieforum diesbezügliche Spuren zu finden wissen, ist Deine Anfrage im Sprechblase-Forum "nebenan" vielleicht sogar noch besser aufgehoben.
    Geändert von Neander (23.08.2014 um 01:25 Uhr) Grund: Sprechblase-Forum

  4. #1379
    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    Fred Decker wird in der SB darüber einen gesonderten Bericht machen".
    Hallo!
    Ich habe alle Sprechblasen ab Nr.43,an solch einen Artikel kann ich mich nicht Erinnern...

  5. #1380
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    407
    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Ich habe alle Sprechblasen ab Nr.43,an solch einen Artikel kann ich mich nicht Erinnern...
    Ist wahrscheinlich auch nie erschienen, ich habe die Hefte des Jahrgangs 1999, der infrage käme, durchgesehen.-

    @Neander: auf der Seite ist unter "Der Falk Großband mit den 5 Autogrammen" nur Dietmar Taubert als Verfasser genannt. Bei dem anderen Abschnitt fehlt
    eine Verfasserangabe. - Glaube kaum, dass die SB-Website da was hergibt, die hat doch meines Wisssens nur mit der neuen SB unter Förster was zu tun.

  6. #1381
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .
    Hallo Arno,

    ich habe gerade mit Dietmar Taubert und einigen anderen Insidern telefoniert, leider erinnert man sich weder an den Verfasser des von Dir genannten HRWM-04-Artikels noch daran, ob und wann der gesuchte Artikel jemals in der Sprechblase (auch vor der Gerhard Förster-Ära) gestanden hat. Vielleicht fragst Du Deinen Deinen CNF-Clubkameraden Eckhard Walter, der damals auch zuständiger HRWM-Chefredakteur war und die Artikel selbst zusammengestellt hat, ob er mehr darüber weiß.

    Auch wenn das "Förster-SB-Forum" tatsächlich in erster Linie mit der "neuen" Sprechblase zu tun hat, wäre es eine Überlegung wert, Deine Anfrage vielleicht trotzdem dort noch in's Forum einzustellen. Es könnte immerhin sein, dass evtl. einer der langjährigen ( bzw. "-lebigeren") SB-Classic-Leser/-Fans/-"Veteranen" darüber "stolpert" und sich dann vielleicht noch zu Wort meldet, sollte dieser damals geplante Artikel wirklich jemals in der SB gestanden haben.

    Freundlicher Gruß
    Neander
    Geändert von Neander (23.08.2014 um 18:35 Uhr) Grund: Ergänzung

  7. #1382
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    407
    Hallo Neander,

    schon seltsam, dass sich Dietmar Taubert nicht mehr erinnert, nun ja, dann bleibt diese Frage (wie so manche andere) halt leider offen.
    Vielleicht kann ja bei anderer Gelegenheit das Thema mal persönlich erörtert werden. Jedenfalls bedanke ich mich für Dein - wie immer
    so auch hier - reges Engagement in der Sache!

  8. #1383
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .
    Gern geschehen. Da derzeit wieder recht viele Treffen stattfinden, lohnt es sich durchaus, diesbezüglich "am Ball" zu bleiben. Vielleicht kann bei solch einer Gelegenheit der Eine oder Andere ja doch noch die offen gebliebenen Fragen beantworten oder zumindest weiterhelfen.

  9. #1384
    Der Kurzbericht, den Arno meint weißt keinen Verfasser auf, entweder wollte der Verfasser nicht genannt werden oder er ist von Eckhart Walter. Mir ist auch nicht bekannt, dass ich irgenwo, außer im Magazin 4, einmal etwas von Lehning-Kolorierern gelesen hätte. Grüße, Herbert

  10. #1385
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095

    Kolorierung unter Lehning

    .
    Da Arnos Frage weitgehend (un-) beantwortet ist und sich keine neuen Erkenntnisse andeuten, habe ich sein Thema nach Absprache mit ihm in die "HRW-Tafelrunde" geschoben.

  11. #1386
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095

    Die letzten Urlaubstage in den Vereinigten amerikanischen Emiraten

    .
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Der Letzte Apache ist in den Vereinigten amerikanischen Emiraten of Obama angekommen.
    Hier besuche ich meinen Bruder, er lebt in Denver, Colorado.
    Er hat zwar keine Comics, aber eine riesige Modelleisenbahnsammlung.
    Wenn ich die Gegend erkunden moechte, ...

    Apache - Der Urlauber

    Hallo Apache,

    da sich Dein Urlaub dem Ende entgegen neigt und, wenn nicht Du,
    so zumindest Dein Bruder eine Art Feuerross-Fan zu sein scheint,
    hattet Ihr eigentlich diese Gegend schon oder noch erkundet?

    https://www.youtube.com/watch?v=Q1HSlnuQgHY

    Silverton liegt ja nur schlappe 70 (Flug-) Minuten südwestlich von Euch ...

    Apropos Fliegen:

    Ich wünsche Dir einen angenehmen Rückflug in die Heimat und ein gutes Händchen
    beim Kauf bzw. Aufstellen Deines neuen Doppelstock-Wigwams.

    Freundlicher Gruß
    Neander
    Geändert von Neander (28.08.2014 um 01:15 Uhr) Grund: Angenehmer Rückflug

  12. #1387
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095

    Das September-Programm des Wildfeuer Verlages

    .

    Neues vom Wildfeuer Verlag





    Liebe Comic-Freunde,

    die September-Lieferung des Wildfeuer Verlages, die insgesamt 11 Hefte umfasst, wird Anfang September 2014 ausgeliefert und folgende Hefte beinhalten: Ulf Nr. 10-12, Preis: 5,90 € pro Heft, Tibor 3. Piccoloserie 81-82, Preis: 6,40 € pro Heft, Jarro 41-42, Preis: 3,90 € pro Heft, Pit & Alf Nr. 10, Preis: 4,30 €, Timor Nr. 22, Preis: 3,90 €, Tar Nr. 8, Preis 3,90 € sowie Rapunzel Nr. 3, Preis: 3,90 € pro Heft (Bei Versand zzgl. Versandkosten: 1.20 €). Wer einen kompletten Satz bestellt wird, erhält 20% Rabatt. Bestehende Abos sind notiert und brauchen nicht extra bestätigt werden. Wer seinen Abos noch weitere Hefte hinzufügen möchte, möchte uns bitte kurz benachrichtigen. Weitere Infos zum Verlagsprogramm findet Ihr unter diesem Link: http://www.wildfeuer-comics.de/

    Freundliche Grüße
    Das Verlagsteam
    .

  13. #1388
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .

    Toni Rohmens erstes Treffen für HRW- und Nostalgiefreunde:


    "Hubertushöhe-1"



    © Foto: Hans Simon..................

    Unter Freunden - zufriedene "Hubertushöhe-1-Gesichter" beim Gruppenfoto in Tonis Garten

    Toni Rohmen, bekannter Kunsthandwerker, Comic-Restaurator und wohl einer der besten Kolorierer der Comic-Nostalgieszene, hatte für den 13. September 2014 zu einem gemütlichen "Hubertushöhe-1"-Treffen mit "Open End" in sein schmuckes Eigenheim in Katzem in der Nähe von Erkelenz geladen, einer Einladung, der bekannte Künstler wie Ertugrul Edirne und Hans Simon zusammen mit etlichen anderen "Comicatoren" gerne folgten. So trafen zur Premiere schon gegen 14 Uhr die ersten Besucher vor Tonis Haus auf der Hubertushöhe 7 ein, das dieser mit seiner Ehefrau Swetlana und zwei Siamkatzen bewohnt. Es wurde ein wunderschöner Tag, und die letzten Gäste verabschiedeten sich erst gegen Mitternacht. Mehr zu diesem Ersttreffen, dem mit Sicherheit - wahrscheinlich im Juni 2015 - das "Hubertushöhe-2"-Treffen folgen wird, wird später, eventuell an anderer Stelle, noch zu lesen sein. Die ersten Impressionen gibt es in der folgenden Bilderstrecke zu sehen. (© Fotos: Hans Simon / Gerhart Renner).




    Ertugrul (l.) und Gerhart aus Köln trafen als Erste bei Toni (r.) ein. (© Foto: G. Renner)




    Toni begrüßt seine Gäste: Heinz Mohlberg (l.), Manfred Günther, Matthias Scharschmidt mit seiner Marga, Gerhart
    Renner, Birgit Simon und Ertugrul Edirne, Hans Simon steht als Fotograf hinter der Kamera. (© Foto: Hans Simon)





    Als alle Gäste da waren, bat Toni Rohmen seine "Comicatoren" zur Hausführung
    durch sein Eigenheim, das einem "Kunstmuseum" gleicht (© Foto: Hans Simon)





    Es gab Bilder, Bilder und nochmals Bilder zu sehen. (© Foto: Hans Simon)





    Kein Raum mit einer bildfreien Wand war zu entdecken! (© Foto: Hans Simon)




    Nicht nur Tonis Ehefrau Swetlana war aufgrund vieler Gemälde fast allgegenwärtig, auch ihre höchst beeindruckende Tochter - oder handelt es sich auf diesem Bild gar um Swetlanas Zwillingsschwester - konnte einem plötzlich und unerwartet gegenüberstehen! Unabhängig von der atemberaubenden Person handelt es sich bei dieser Art von "lebendig gewordener" Kunst auf jeden Fall um eine Wohltat für - auch nicht nur künstlerisch - interessierte Augen. (© Foto: Hans Simon)
    Geändert von Neander (16.09.2014 um 03:05 Uhr) Grund: Ergänzung

  14. #1389
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .




    Toni führte seine Gäste in's Obergeschoss, wo er Sigurd koloriert. (© Foto: Gerhart Renner)





    Toni erklärte anhand der Panels, wie er beim Kolorieren vorgeht. (© Foto: Hans Simon)





    Tonis Arbeitstisch, in dem er auch sein Handwerkszeug aufbewahrt. (© Foto: Hans Simon)





    Fast schon historisch - Die Künstler Hans Simon, Toni Rohmen und Ertugrul,
    umgeben von Bildern von Tonis Vater Anton Rohmen. (© Foto: Hans Simon)





    Dann ging es in den Heimkino-Keller, der gleichzeitig auch Tonis PC-Arbeitstätte
    beherbergt. An der Decke ist oben die Leinwand zu sehen. (© Foto: Hans Simon)





    Toni zeigt seinen Kollegen Ertugrul und Hans Simon die fantastischen Arbeitsmöglichkeiten seiner
    hochwertigen PC-Ausrüstung, während die anderen Besucher staunen. (© Foto: Gerhart Renner)





    Eines der Geheimnisse des HRW-Sportleistungszentrums "Hubertushöhe 7" wird endlich gelüftet. Hier feilen "Physio-Trainer" Toni Rohmen und Team-Manager G. Renner in akribischer Zusammenarbeit am Fitnesszustand potentieller Ü60-Nationalspieler aus dem näheren Umfeld unserer HRWFCB-Vorstandself. Auch hochkarätige Ergänzungsspieler wie G. Förster aus Austria (2.R.re.) sind hier schon gesichtet worden. (© Foto: Gerhart Renner)
    Geändert von Neander (15.09.2014 um 15:05 Uhr) Grund: Geheimnis des HRW-Sportleistungszentrums "Hubertushöhe 7"

  15. #1390
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .




    Nach der anstrengenden Hausführung stärkten sich "Sonnenkönig" Toni
    und "seine" Comicatoren an der Kaffee-Tafel. (© Foto: Gerhart Renner)





    Ertugrul, erstmals auf der Katzemer Hubertushöhe, und Toni Rohmen
    genossen das Zusammentreffen sichtlich. (© Foto: Gerhart Renner)





    Noch eine Premiere - Heinz mit Kater in Katzem. ;-) (© Foto: Hans Simon)





    Der "HRW-Serien-Terminator" konnte auch schon die neuen Titelbilder
    seiner Tibor-Großband-Fortsetzung zeigen. (© Foto: Gerhart Renner)






    Hier noch einmal alle neuen Tibor-Großbände auf einen Blick. (© Foto: Gerhart Renner)





    Die Einen waren sehr entspannt, die Anderen waren sehr beschäftigt. (© Foto: Gerhart Renner)

    .

  16. #1391
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .




    Damit Swetlana ungestört das Fondue für das Abendessen vorbereiten
    konnte, zog der Rest in Tonis schönen Garten. ..(© Foto: Hans Simon)





    Paparazzi auf der Jagd - Hans und Toni machten den Garten unsicher. (© Foto: Gerhart Renner)






    Ihre Opfer sind zwei alleingelassene hübsche Frauen: Birgit (v.) ohne Hans und Marga ohne Matthias. (© Foto: G. Renner)






    Je tiefer die Sonne sank, desto mehr stieg die Stimmung der "Hubertus-Erstbesteiger". (© Foto: Hans Simon)





    Bis in die späten Abendstunden wurde in gemütlicher Runde zusammen geschlemmt. (© Foto: Gerhart Renner)





    Gegen 22 Uhr waren alle satt, gegen 23 Uhr lichteten sich dann allmählich die Reihen. (© Foto: Gerhart Renner)





    Erst kurz vor Mitternacht stand Toni auf, um noch ein letztes Abschiedsfoto zu machen. © Foto: Gerhart Renner)





    Nach einem letztem Gruppenbild mit Dame verabschiedeten sich Ertugrul und Gerhart von Toni und Swetlana, um zur
    Geisterstunde zurück nach Köln zu fahren. Ein wunderschöner Tag war zu Ende gegangen. (© Foto: Gerhart Renner)
    Geändert von Neander (15.09.2014 um 15:05 Uhr) Grund: Alle Gäste fanden Tonis Treffen sehr schön und möchten nächstes Jahr gerne wiederkommen.

  17. #1392
    Wirklich interessanter Bericht Aber Fondue im Sommer (ich schwitze schon bei dem Gedanken daran)?

  18. #1393
    Sehr schön! Vor allem ist es ein Genuß, die Kolorierabreiten von Toni anzusehen, ich habe selbst ein paar, sie zählen zu den Lieblingsstücken meiner Sammlung!

  19. #1394
    Es war ein schöner Tag bei dem ich so einiges Erfahren konnte wie Toni beim Kolorieren der Wäscher-Seiten vorgeht,vielen Dank!
    Das er auch ein Künstler ist (was in seiner Familie schon sein Großvater war) konnte ich an zahlreichen Bilder bestaunen.
    @FrankDrake : Das Fondue gab es ab ca 20:00 und da die Terrassentür geöffnet war gab es keine großartige Hitzeentwicklung.Seine Frau und er sind Kenner von allerlei guten Soßen welche zum Fleisch hervorragend schmeckten.

  20. #1395
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    407
    Möchte mich meinem Vorredner anschließen und danke unserem Forum-Moderator und Hubertushöhe-Organisator Neander für einen wunderschönen Tag! Mein
    Dank gilt natürlich ebenso unseren Gastgebern.
    Geändert von arno (16.09.2014 um 13:20 Uhr)

  21. #1396
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bergheim - Kenten
    Beiträge
    246
    Es war ein sehr schönes Treffen in angenehmer Runde - keine Hektik; dafür allgemeines Wohlgefühl bei den Führungen durch Haus und den Vorführungen der zeichnerischen Möglichkeiten (die Bauklötze, die ich staunte, versperren wahrscheinlich immer noch den Platz...). Wir werden diesen Treff bestimmt noch mal wiederholen; zusätzlich ist ab 2015 (erst mal 2 x im Jahr) ein Comicstammtisch bei uns im Laden geplant. Weiteres dazu demnächst auf der Börse in Köln...

  22. #1397
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .

    Neues aus dem Ingraban Ewald Verlag


    Dieter Kirchschlager informiert über das September-Programm des Ingraban Ewald Verlages:


    Liebe Comicfreunde,

    der Ingraban Ewald Verlag liefert seit dem 25.09.2014 die unten aufgelisteten Neuheiten aus. Um Euch alle Titelbilder der Serien in Ruhe zu betrachten - schaut einfach mal auf unsere Homepage.


    SIGURD 3. Serie - Nr. 452-454





    FALK 2. Serie - Nr. 89-91





    NICK 3. Serie - Nr. 80-82





    Das September-Programm des Ingraban Ewald Verlages

    SIGURD-Piccolos 3. Serie Nr. 452 - 454 als 3er Set für 19,20 €, FALK-Piccolos 2. Serie Nr. 91 - 88 als 3er Set für 19,20 € und NICK-Piccolos 3. Serie Nr. 80 - 82 als 3er Set für 19,20 €. Weitere Infos zum Gesamtprogramm des Ingraban Ewald Verlages findet Ihr unter


    Mit freundlichen Grüßen

    Dieter Kirchschlager
    .

  23. #1398
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095
    .

    Die PERRY RHODAN-Sammelbild-Alben werden fortgesetzt!

    Alben und Sammelbild-Tüten weiterhin bei Eins A Medien erhältlich!

    PERRY RHODAN-Sammelbild-Alben Nr. 3 mit Variant-Covern A und B


    Copyright: Eins A Medien GmbH / Pabel-Moewig Verlag

    ...... ......

    Album Nr. 3 (Variant-Cover A)..-..Sammelbild-Tüte (5 Bilder/1 Wertpunkt)..-..Album Nr. 3 (Variant-Cover B)


    Die PERRY RHODAN-Sammelbild-Alben werden mit der Nr. 3 - wieder in zwei Varianten - fortgesetzt!

    Endlich ist es da: Das dritte Sammelbild-Album mit beeindruckenden Titelbildern, die Johnny Bruck für die PERRY RHODAN-Serie geschaffen hat, ist nun erschienen. Diesmal jedoch erhalten alle Sammler bereits für nur 15 GALAX-Punkte einen von zwei übergroßen Stickern und für 30 GALAX-Punkte beide. Die zwei übergroßen Sticker zeigen jeweils die Cover der PERRY RHODAN-Jubiläumsbände Nr. 800 und 900. Die für dieses Album verwendeten Illustrationen sind von den Fans als die fünfzig schönsten Titelbilder Johnny Brucks aus den Heften 750 bis 999 ausgewählt worden.

    Auch das dritte Sammelbild-Album erscheint wieder mit zwei Variantcovern und kostet unverändert je 5,95 Euro. Die Tüten sind ebenfalls wie bisher für je 1,85 Euro erhältlich. Die brillanten Sammelbilder – in jeder Tüte fünf an der Zahl – decken diesmal Brucks Schaffensperiode für die PERRY RHODAN-Hefte 750 bis 999 ab. Wie bereits beim Sammelbild-Album Nr. 2 gibt es zusätzlich in jeder Tüte wieder einen GALAX-Wertpunkt.

    Die Perry Rhodan-Sammelbild-Alben und Sammelbild-Tüten sind seit dem 7. Juli 2014 direkt bei der Eins A Medien GmbH in Köln bzw. über deren Shop www.einsamedien.de sowie bei ausgesuchten Fachhändlern erhältlich.
    Geändert von Neander (08.10.2014 um 21:50 Uhr) Grund: Link zur Hompage der Eins A Medien GmbH

  24. #1399
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.095

    Nachruf von Achim Mehnert zum Tode von Hajo F. Breuer

    .
    Unser HRW-Clubmitglied Achim Mehnert, der als SF-Autor sowohl für Ren Dhark als auch für Perry Rhodan sehr viele Romane geschrieben hat und seit einiger Zeit auch für die Romanadaptionen der Wäscher-Helden zuständig ist, hat in "Achims Blog" einen sehr persönlichen und ausführlichen Nachruf auf seinen Freund und Kollegen Hajo F. Breuer geschrieben. http://achimmehnert.blogspot.de/2014...1954-2014.html


    ..Hajo F. Breuer..-..1954-2014




    ....Hajo F. Breuer bei einer Ren Dhark-Autorenkonferenz 2014


    Nachruf von Achim Mehnert

    Hajo F. Breuer wurde am 6. Dezember 1954 in Düsseldorf geboren. Er studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie. Sein Studium finanzierte er mit Jobs in einer Schlosserei, im Kaufhaus, als Gymnasiallehrer im Fach Deutsch und als Skriptautor für verschiedene Comics. Seine Autorenkarriere begann mit dem Übersetzen von Marvel Comics für den Condor-Verlag. Ab 1983 textete er für den Bastei-Verlag die Comicserie Gespenster Geschichten. Ab 1989 betreute er die DC Comics für den Hethke-Verlag. Von 1999 bis zu seinem Tod gab er für den HJB-Verlag die Science Fiction-Serie Ren Dhark heraus. Hajo F. Breuer starb am 17. Oktober 2014 in Mönchengladbach.

    Du hast mich zu Ren Dhark geholt, Hajo, damals, im Jahr 2001. Anfangs wollte ich gar nicht, weil ich die Serie nicht kannte und mir eine Mitarbeit daran nicht zutraute. Doch du hast nicht locker gelassen und mich überzeugt. Was für ein Glück, daß ich mich habe umstimmen lassen. Unvorstellbar, was ich alles versäumt hätte, hätte ich nicht auf dich gehört.

    Du hast größeres Vertrauen in meine Fähigkeiten als Autor gehabt als ich selbst. Das ist all die Jahre so geblieben. Du hast mir stets das Gefühl gegeben, wirklich gebraucht zu werden. Du hast mich immer wieder wissen lassen, wie sehr du meine Romane schätzt. Es war mir dann immer ein bißchen peinlich, stimmt schon, doch natürlich habe ich mich wahnsinnig darüber gefreut.

    Dreizehn lange Jahre haben wir bei Ren Dhark zusammengearbeitet. Einen größeren Fürsprecher als dich habe ich nie gehabt. Schatten über Babylon war das erste Dhark-Buch, an dem ich mitgeschrieben habe. Insgesamt habe ich es unter deiner Ägide als Exposéautor zu satten 100 Romanen gebracht. Eine Wahnsinnszahl. Deine Exposés habe ich immer mit Begeisterung umgesetzt, das weißt du.

    Nun bist du fort, hast dich davongemacht. Eine Tatsache, die zu begreifen mir schwerfällt. Sie macht mich traurig, betroffen und auch ein bißchen wütend. Wütend auf das Schicksal oder eine höhere Macht? Ich weiß es nicht. Es ist unwirklich, daß du nicht mehr hier bist. Daß ich nicht mehr zum Telefon greifen kann, um dich nach irgendetwas bezüglich Ren Dhark zu fragen. Liebe Güte, 59 Jahre, das ist doch kein Menschenalter. Zumal du der Meinung warst, daß es weitergeht, immer weiter.





    Autorenkonferenz 2014 - Ren Dhark-Kollegen Grave, Mehnert, Gardemann, Black und Breuer


    Es stimmt, auf unserer letzten Autorenkonferenz sahst du gut aus, fit und gesund, wenngleich ein wenig hagerer als gewohnt. Du warst dabei, deine schwere Krankheit zu besiegen. Man hat sie dir nicht angemerkt. Du warst mit demselben Arbeitseifer wie immer bei der Sache. So wie ich dich kannte. „Ich habe einfach noch keine Lust zu sterben«, hast du gesagt. Damit war für dich klar, daß es auch nicht passieren wird. Und wirklich, du hast sie besiegt. Mit deinem Lebenswillen und deinem wunderbaren Sturkopf, daß die Dinge schon so eintreten werden, wie sie sollen, wenn man nur fest genug davon überzeugt ist und sich nicht geschlagen gibt.

    Doch als alles gut zu sein schien, kehrte die Krankheit zurück. Abermals schaffte sie es nicht, dich unterzukriegen. Du hast dich ihr mit dem gleichen Willen widersetzt wie zuvor, und du warst zuversichtlich. Du warst sogar dermaßen zuversichtlich, daß du mich und die Kollegen mit deiner Überzeugung angesteckt hast. Hajo ist unverwüstlich, das glaubten wir so sehr wie du selbst. Es war ein tragischer Irrtum, leider.

    Dein Tod ist ein Verlust für die deutsche Science Fiction-Szene und besonders für Ren Dhark. Ohne dich hätte die Serie, hätten die neu geschriebenen Geschichten nicht einen solchen Aufschwung erlebt. Ren Dhark war für dich nicht einfach nur eine Arbeit. Sondern die Geschichte, die du geliebt und der du dich mit Begeisterung und Hingabe verschrieben hast. Eine Herzensangelegenheit. Das war immer zu spüren.

    Nun muß die Point Of ohne dich weiterfliegen. Ren Dhark hat seinen wichtigsten Mann verloren, seinen besten Mann. Du jedoch kannst du auf ein reichhaltiges Werk zurückblicken, das unter deiner Tätigkeit als Dhark-Chefautor entstanden ist. Es wird uns alle überdauern, eine tröstliche Vorstellung.

    Ich muß grade an die erste Konferenz denken, an der ich teilnahm. Tagsüber haben wir ordentlich malocht und gebrainstormt, nach dem Abendessen war der Tag aber noch lange nicht vorbei. Du packtest edle Zigarren aus und stelltest zwei Flaschen guten Whisky auf den Tisch. Zigarren, für einen überzeugten Nichtraucher wie mich? Oje! Gepafft habe ich trotzdem. Und ordentlich gehustet, wenn ich mich recht erinnere. Das Kratzen im Hals ließ sich prima mit dem Whisky runterspülen. Wie oft haben wir später eigentlich beides in die Romane eingebaut, den Whisky und die Zigarren? Das Motiv kehrte immer wieder, ein schöner Running Gag.

    Die Verbundenheit wie an diesem Abend herrschte im Ren Dhark-Team immer, was ich erst nach und nach mitbekam. Du hast hinter deinem Team gestanden, jederzeit und vorbehaltlos. Du konntest dich auf uns verlassen, so wie wir uns auf dich. Das ging sehr viel weiter über ein gewöhnliches Arbeits- und Kollegenverhältnis hinaus. Wir sind Freunde geworden, und darauf bin ich stolz. Denn diese Bezeichnung war bei dir nicht nur dahergesagt. Wenn deine Hilfe gebraucht wurde, hast du nicht lange überlegt, sondern gehandelt. Mehr als einmal hast du mir bei persönlichen Problemen geholfen. Einmal hast du dich direkt nach unserem Telefonat ins Auto gesetzt und bist nach Köln gefahren. Das vergesse ich dir nicht, Hajo.

    Ich denke daran, wie du und ich bei Center TV im Fernsehstudio saßen und vor laufenden Kameras über Ren Dhark plauderten. An die wunderbaren Fantreffen mit Dhark-Lesern in Mönchengladbach, Landshut und Oy. Und daß du bei den meisten Telefonaten vor dem Auflegen immer noch schnell einen Witz erzählen mußtest. "Kennst du den?"

    Ich werde dich vermissen, als Mensch und als Autor, als Kollegen und als Freund. Bei jedem neuen Dhark-Buch, bei der Arbeit an meinen Manuskripten, werde ich an dich denken. Erst recht bei möglichen weiteren Autorenkonferenzen, bei denen du dann nicht mehr dasitzt, um uns alle mit deinem Enthusiasmus und deinem Arbeitseifer anzustecken.

    Ich hoffe, daß du nun irgendwo mit den Herren Kurt Brand und Werner Kurt Giesa zusammenhockst und neue Ren Dhark-Abenteuer ersinnst. Sie werden zwar nicht das Licht der Welt erblicken, aber vielleicht tragt ihr sie mir eines Tages vor, wenn ich an der Reihe bin. Bis dahin versuchen wir, das Team, dein Team, die Geschichten unseres wackeren Weltraumfahrers in deinem Sinne fortzusetzen. Ich hoffe, es möge lange klappen. Es wäre schön, wenn du uns dabei zuschauen würdest. Schick uns hin und wieder mal einen Geistesblitz, wenn uns die Ideen ausgehen.

    Ich bin glücklich, dich gekannt zu haben. Und daß ich mich deinen Freund nennen konnte. Es war eine Ehre, mit dir zusammenarbeiten zu dürfen.

    Danke für alles, Hajo.

    Achim
    .

  25. #1400
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.099

    Unhappy In memoriam

    Furchtbar, ich kann es noch gar nicht fassen. Ich wurde am Freitag sehr früh darüber informiert, bin aber erst jetzt fähig einige Worte zu schreiben. Menschen mit Rückgrat und Charakter sind selten geworden in unserer Zeit. Jetzt gibt es noch einen weniger. Hajo war ist als exzellenter, stets humorvoller Autor und zivilcouragierter Mensch immer ein Vorbild für mich. Achims obigem zu Herzen gehenden Text ist eigentlich darüber hinaus nichts mehr hinzuzufügen. Es ist ein Trost, daß sein Werk fortgeführt werden wird.

    Hajos Geschichten für Nick und Falk habe ich ebenfalls immer ganz toll gefunden, auch wenn er zuweilen Schelte von Hardcore-Wäscher-Fans einstecken musste, wenn seine überschäumende Phantasie sich zu weit vom Original entfernte wie bei der legendären Falk-Drachenstory. Als sein "Opus Magnum" wird freilich immer sein erfolgreiches Revival des SF-Klassikers Ren Dhark alles andere in den Schatten stellen.

    (Profane Meldung nebenbei: Da sich die SB #231 bereits in der Druckerei befindet und wir nur noch schnell durch Austausch einer Seite eine Kurznachricht einfügen konnten, kann ein würdiger, ausführlicher Nachruf erst in der #232 erfolgen .)
    Geändert von Zyklotrop (19.10.2014 um 04:47 Uhr) Grund: Ergänzung eingefügt

Seite 56 von 97 ErsteErste ... 6464748495051525354555657585960616263646566 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •