szmtag Hansrudi Wäscher Fanclub - Tafelrunde - Seite 32
Seite 32 von 56 ErsteErste ... 222324252627282930313233343536373839404142 ... LetzteLetzte
Ergebnis 776 bis 800 von 1377

Thema: Hansrudi Wäscher Fanclub - Tafelrunde

  1. #776
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.840
    Nachrichten
    0
    .

    Die neue TARZAN-Sunday Page-Collection des Bocola Verlags





    Weitere Informationen über das Verlagsprogramm des Bocola Verlages
    gibt es unter http://www.bocola.de/cms/front_content.php?idcat=15
    Geändert von Neander (31.07.2012 um 12:20 Uhr) Grund: Link zur Homepage des Bocola Verlages

  2. #777
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    700
    Nachrichten
    0
    Hallo !
    Das sind ja sehr schöne Nachrichten ( und falls die Tarzan so erfolgreich sind wie die Prinz Eisenherz werden die sicherlich fortgeführt ). Ich freue mich jedenfalls auf den ersten Band

    Wird dieser auf der Kölner Comic-Börse vorgestellt,oder gibt es hierzu noch keine gesicherte Aussage ?
    Gruß
    Manfred

  3. #778
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.840
    Nachrichten
    0
    .
    Tarzan-Auftakt zur INTERCOMIC-Messe noch ungewiss

    Hallo Manfred,

    die Bocola-Monatsproduktionen im Mai wie auch im November werden von der Druckerei terminmäßig so ausgeliefert, sodass der Versand in der Regel erst in der zweiten Monatshälfte erfolgen kann - ein Umstand, mit dem Verlagsleiter Achim Dressler nicht so recht glücklich ist.

    Wie mir Achim telefonisch mitteilte, wird versucht, dies im Hinblick auf die INTERCOMIC-Messe am 3. November 2012 in Köln zu ändern. Ob dies gelingt, ist aber derzeit noch ungewiss.

    Freundlicher Gruß
    Neander

  4. #779
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.840
    Nachrichten
    0

    Erscheinungsrhythmus

    Der Erscheinungsrhyrhmus wird den Bocola-Bänden der Hal Foster Prinz Eisenherz Gesamtausgabe angeglichen sein, ab November 2012 soll im dreimonatlichen Abstand jweils ein Buch erscheinen, das dann - beginnend mit 1931 und 1932 - jeweils zwei Jahrgänge beinhaltet. Sollte der Tarzan-Reihe bei der vom Bocola Verlag zu erwartenden bzw. gewohnten Qualität ein ähnlich guter Erfolg wie bei Prinz Eisenherz und Lance beschieden sein, denkt man sogar über eine Weiterführung der Serie über Russ Manning und darüber hinaus nach ...

  5. #780
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.840
    Nachrichten
    0
    .
    Das Cover von HRW-Fanclub-Magazin Nr. 36




    Auch hier nun ein Blick auf das Cover des neuen HRW-Magazins Nr. 36. Wer mehr darüber
    wissen möchte, kann dies auf der Homepage des HRW-Fanclubs unter folgendem Link tun:

    http://www.hrw-fanclub.de/Clubmagazin/Club36/club36.htm

  6. #781
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.486
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    Sollte der Tarzan-Reihe bei der vom Bocola Verlag zu erwartenden bzw. gewohnten Qualität ein ähnlich guter Erfolg wie bei Prinz Eisenherz und Lance beschieden sein, denkt man sogar über eine Weiterführung der Serie über Russ Manning und darüber hinaus nach ...
    Das wäre sehr zu wünschen. So sehr ich mich auf die neue Tarzan-Edition freue und auf jeden Fall mit dabei bin: alles, was in den ersten zehn Bänden enthalten sein wird (Foster-Dailies von 1929 & Sonntagsseiten bis 1950) liegt bereits komplett in deutscher Sprache vor, die Sonntagsseiten bei Hethke, die Foster Dailies im großen Hal Foster Buch (Carlsen). Ich hatte mir die kompletten Dailies von Anfang an in deutscher Erstveröffentlichung erhofft, die Norbert Hethke leider nicht mehr herausbringen konnte. Aber es ist sehr berührend, daß jetzt -zum 5.Todestag- praktisch das ganze Lebenswerk Hethkes von den Wäscher-Klassikern über die Sprechblase und die italienischen Akims bis hin zu den Tarzan-Zeitungscomics eine neue verlegerische Heimat gefunden hat und so seine verdiente Fortführung findet. Die Lehning/Hethke-Ära ist noch lange nicht vorüber!

    Das HRW-Magazin hat irgendwie prophetische Kräfte... fast alle von uns in jüngsten Artikelreihen erwünschten/erhofften Comic& Romanrevivals (vom Neugebauer-Winnetou über Tarzan bis hin zum würdig neukolorierten Buffalo Bill) sind binnen kürzester Zeit völlig überraschend in Erfüllung gegangen. Wenn alles gut geht, kann in den nächsten Tagen schon wieder eine neue Gesamtausgabe eines Comic-Klassikers (passend zu einer aktuellen HRW-Magazin-Artikelreihe) angekündigt werden. Und nein, es kommen keine Indianer vor. Wir drücken jedenfalls die Daumen.

  7. #782
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.090
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    da wünsche ich mir doch glatt Artikel über Phantom, Rip Kirby, Modesty Blaise, Terry und die Piraten und noch viele Zeitungscomics mehr

  8. #783
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.486
    Nachrichten
    0
    Solche Artikel werden nicht lange auf sich warten lassen, trotzdem bin ich bei den Zeitungscomics (insbesondere bei jenen, die nur als s/w-Strips ohne farbige Sonntagsseiten vorliegen) leider sehr skeptisch bezüglich eines Verkaufserfolgs in Deutschland, nichts ist bitterer als eingestellte "Gesamtausgaben". Ich erinnere mich schaudernd an meinen Kummer, als ich seinerzeit realisiert habe, daß es keinen dritten Band der schönen "Terry & die Piraten"-Bücher bei Carlsen mehr geben wird. Das Völkchen der Zeitungsstrip-Liebhaber ist hierzulande leider sehr überschaubar, und paradoxerweise ist gerade der relative (relativ bezogen auf die doch nicht sehr stattlichen Auflagen) Erfolg der schönen US-Ausgaben ein Contra-Argument. Denn viele deutsche Fans haben sich wohl schon da mit Phantom, Rip Kirby, Cisco Kid, Mickey Mouse & Co. eingedeckt. So wie auch ich.

  9. #784
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    700
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    ...trotzdem bin ich bei den Zeitungscomics leider sehr skeptisch bezüglich eines Verkaufserfolgs in Deutschland....
    Hallo!
    Das sehe ich auch so, deshalb habe ich mir die Rip Kirby in Englisch gekauft ( hier finde ich Preis/Leistung besonders stark ) ! Die Modesty Blaise von Carlsen habe ich, leider sind die Comics hier (im Album-Format ) nicht optimal. Das Format der Comic Gallery Piccolo Ausgaben von Rip Korby u. a. fand ich am besten !

    Nochmal zu Tarzan : Finde schon das die Neuausgabe der Sonntagsseiten bestimmt um Klassen besser wird, was einmal an dem größeren Format aber auch an den restaurierten Farben liegt. Wobei natürlich wir hier der modernen Technik viel zu Verdanken haben, Norbert Hethke und sein Team haben ja auch bei Tarzan Pionierarbeit geleistet !
    Gruß
    Manfred
    Ps. Das Titelbild vom HRW Magazin 36 sieht wieder sehr gut aus, bin gespannt was in der Ausgabe an Artikeln kommt !
    Geändert von Manfred G (02.08.2012 um 15:43 Uhr)

  10. #785
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.486
    Nachrichten
    0
    Klar, die Bocola-Ausgabe wird sicherlich sensationell, wenn wir die Qualität von Eisenherz und Lance als Maßstab hernehmen dürfen. Das fällt in die Kategorie "Pflichtkauf".

    Trotzdem war es seinerzeit so, daß die Sonntagsseiten comicexklusive Stories enthielten, und die frühen Dailies Adaptionen der Original-Tarzanromane von Edgar Rice Burroughs. D.h. alle wichtigen Ereignisse der Tarzan-Saga (Hochzeit, Vaterschaft etc....) sind in den Tagesstreifen passiert. Fosters Dailies waren eine Adaption des ersten Romans "Tarzan of the Apes", der das Ende offen lässt. Die unmittelbare Fortsetzung "Return of Tarzan" stammte dann schon von Rex Maxon, erst hier wird die Handlung des ersten Zyklus mit der Hochzeit von Tarzan und Jane abgeschlossen. Maxons Tagesstreifen vorläufig nicht zu bringen ist daher storytechnisch meines Erachtens nicht optimal.

  11. #786
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.840
    Nachrichten
    0
    @ Zyklotrop

    Storytechnisch sehe ich das ähnlich wie Du und werde dieses Thema beim nächsten turnusmäßigen Treffen mit Verleger Achim Dressler noch einmal ansprechen. Ich gehe davon aus, dass wir diese "kleine Kröte" vermutlich erst einmal "schlucken müssen" und uns zunächst "nur" darüber freuen sollten, dass es rechtemäßig überhaupt noch möglich wurde, dass zukünftig eine Tarzan-Sunday Page-Collection im Bocola Verlag erscheint.

    Je nach den Verkaufsergebnissen dieser Tarzan-Edition wird man sich an der verantwortlichen Stelle Gedanken darüber machen, ob, wann und wie man die Tarzan-Daylies, die ja an sechs Tagen in der Woche jeweils in s/w erschienen sind, herausgeben könnte.

    Dazu könnte sich vorschlagsweise auch eine HC-Veröffentlichung im Querformat mit jeweils drei Tagesstreifen in s/w auf Vorder- und Rückseite anbieten, man hätte dann pro Blatt jeweils eine Woche abgedeckt. Bis zu einer möglichen Entscheidungsfindung, die Tarzan-Daylies überhaupt oder vielleicht im Anschluss oder irgendwann sogar parallel zu den Sonntagsseiten zu bringen, werden wir uns wohl noch einige Zeit gedulden müssen. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, wäre es schon mehr als erfreulich, wenn die Tarzan-Sunday Page-Collection im Bocola Verlag über die zunächst geplanten zehn Bücher der Tarzan-Jahrgänge von 1931 bis 1950 hinaus ginge und dann möglichst sogar komplett erscheinen würde. Warten wir das "100 Jahre Tarzan-Jubiläum" erst einmal ab und sehen, was die Zeit danach für den geneigten Tarzan-Fan so an Überraschungen mit sich bringt.
    Geändert von Neander (06.08.2012 um 00:05 Uhr) Grund: Ergänzung

  12. #787
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    33
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    @ Zyklotrop

    Je nach den Verkaufsergebnissen dieser Tarzan-Edition wird man sich an der verantwortlichen Stelle Gedanken darüber machen, ob, wann und wie man die Tarzan-Daylies, die ja an sechs Tagen in der Woche jeweils in s/w erschienen sind, herausgeben könnte.

    Dazu könnte sich vorschlagsweise auch eine HC-Veröffentlichung im Querformat mit jeweils drei Tagesstreifen in s/w auf Vorder- und Rückseite anbieten, man hätte dann pro Blatt jeweils eine Woche abgedeckt. Bis zu einer möglichen Entscheidungsfindung, die Tarzan-Daylies überhaupt oder vielleicht im Anschluss oder irgendwann sogar parallel zu den Sonntagsseiten zu bringen, werden wir uns wohl noch einige Zeit gedulden müssen. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, wäre es schon mehr als erfreulich, wenn die Tarzan-Sunday Page-Collection im Bocola Verlag über die zunächst geplanten zehn Bücher der Tarzan-Jahrgänge von 1931 bis 1950 hinaus ginge und dann möglichst sogar komplett erscheinen würde. Warten wir das "100 Jahre Tarzan-Jubiläum" erst einmal ab und sehen, was die Zeit danach für den geneigten Tarzan-Fan so an Überraschungen mit sich bringt.
    Die Tarzan-Daylies stehen schon lange auf meiner Wunschliste. Leider kam es beim Hethke Verlag nicht mehr zu der geplanten Veröffentlichung. Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben. Jetzt ist das Flämmchen Hoffnung wieder angefacht worden!

  13. #788
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    700
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Fosters Dailies waren eine Adaption des ersten Romans "Tarzan of the Apes", der das Ende offen lässt. Die unmittelbare Fortsetzung "Return of Tarzan" stammte dann schon von Rex Maxon, erst hier wird die Handlung des ersten Zyklus mit der Hochzeit von Tarzan und Jane abgeschlossen. Maxons Tagesstreifen vorläufig nicht zu bringen ist daher storytechnisch meines Erachtens nicht optimal.
    Hallo !
    Lassen wir uns einfach Überraschen, vielleicht wird wegen der Story auch "Return of Tarzan" gebracht. Habe mir jetzt Das große Hal Foster Buch vom Carlsen Verlag nochmal durchgeblättert,hier sind die ersten 60 Tagesstreifen von Foster zum ersten mal ungekürzt abgedruckt. Allerdings sind das 60 Tagesstreifen mit jeweils 5 Bildern und der gekürzte Roman-Text steht immer unter den einzelnen Bildern. Ab wann erscheinen die Tarzan Tages-Streifen dann als "richtige" Comics mit Sprechblasen,weiss das jemand?
    Gruß
    Manfred

  14. #789
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.486
    Nachrichten
    0
    Bei den Tarzan-Dailies hielten die Sprechblasen erst sehr spät Einzug, irgendwann bei den Strips von John Celardo in den 60ern. Aber natürlich waren die Strips schon lange davor auf einen dynamischen Comicstil umgestellt worden, nur eben mit den Dialogen in Anführungszeichen statt in Sprechblasen.

  15. #790
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.090
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    runterscrollen,

    dann kommen die ersten beiden Sigurd Hörspiel-Folgen (von Winterzeit)

    http://www.romantruhe.de/cgi-bin/sho...=vorbereit.htm

  16. #791
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.840
    Nachrichten
    0
    Gut beobachtet, lieber Kaifalke, Dein Mitarbeiter dankt.

    Auf dieses Hörspiel-Thema wird, wie mit Produzent und HRW-Clubmitglied Joachim Otto vereinbart, in Kürze in einem Extra-Thread noch besonders eingegangen.

    Freundlicher Gruß
    Neander

  17. #792
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.486
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Wenn alles gut geht, kann in den nächsten Tagen schon wieder eine neue Gesamtausgabe eines Comic-Klassikers (passend zu einer aktuellen HRW-Magazin-Artikelreihe) angekündigt werden.
    Zwecks Vergrößerung anklicken!

    Da Peter Wiechmann es in seinem Tagebuch im Comic Guide Forum heute offiziell angekündigt hat, muß ich nun ja nicht mehr länger die Klappe halten: die große Capitan Terror-Gesamtausgabe kommt! Das freut mich ganz besonders, denn nachdem das ambitionierte Projekt "Titanen-Trilogie" leider nicht zustande kam, war ich am Boden zerstört. Mit unserer Primo-Artikelreihe haben wir trotzdem tapfer die Primo-Flagge hochgehalten und fest an ein Comeback der tollen Serien daraus geglaubt - und siehe da, manchmal bringt Wünschen doch etwas. Nach dem Comeback der Tarzan-Zeitungscomics und des Neugebauer-Winnetou ist das der nächste große Comic-Schatz, auf dessen baldige Hebung wir uns freuen dürfen. Der nächste Teil des Primo-Artikels wird aus gegebenem Anlass ein besonderes Auge auf den Capitan und seine tollkühne Crew werfen - nach Möglichkeit nicht jenes mit der Augenklappe.

    Johoho und 'ne Buddel voll Rum!
    Geändert von Zyklotrop (26.08.2012 um 01:59 Uhr)

  18. #793
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.840
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen

    Das HRW-Magazin hat irgendwie prophetische Kräfte... fast alle von uns in jüngsten Artikelreihen erwünschten/erhofften Comic& Romanrevivals (vom Neugebauer-Winnetou über Tarzan bis hin zum würdig neukolorierten Buffalo Bill) sind binnen kürzester Zeit völlig überraschend in Erfüllung gegangen. Wenn alles gut geht, kann in den nächsten Tagen schon wieder eine neue Gesamtausgabe eines Comic-Klassikers (passend zu einer aktuellen HRW-Magazin-Artikelreihe) angekündigt werden. Und nein, es kommen keine Indianer vor. Wir drücken jedenfalls die Daumen.
    Capitan Terror war also die "zu einer aktuellen HRW-Magazinreihe passende" neue Gesamtausgabe eines Comic-Klassikers (ohne Indianer ;-) , die Du in diesem Thread etwas "verschlüsselt" weiter oben in Beitrag # 781 angekündigt hast.

    Wie von Dir bereits bemerkt, scheint das HRW-Magazin nicht nur "irgendwie prophetische Kräfte zu haben", sondern sich allmählich auch zum nostalgischen "Comic-Wunschkonzert" auszuweiten. Seit dem Start einiger aktuellen Magazin-Artikelthemen sind angefangen von Wäschers Buffalo Bill über Neugebauers Winnetou und Wiechmans Capitan Terror bis hin zur neuen Tarzan-Ausgabe des Bocola Verlages etliche nostalgische Wünsche der Leserschaft fast schon "übererfüllt" worden.

    Zu letzterem Thema folgt in Kürze noch ein bebilderter Bericht über einem Besuch im Bonner Bocola Verlag. Zwischen seinem Urlaub und einer Rom-Reise hatte Herausgeber Achim Dressler noch einige HRW-Clubmitglieder zu einem ausgedehnten Informationsgespräch über seine neue Tarzan-Ausgabe eingeladen, die - auch im Hinblick auf das HRW-Magazin - gerne angenommen wurde.
    Geändert von Neander (26.08.2012 um 19:35 Uhr) Grund: Ergänzung

  19. #794
    Mitglied Avatar von DER LETZTE APACHE
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    1.004
    Nachrichten
    0

    Akim Piccolos Nostalgiker Verlag

    Eine weitere Ergänzung und Bildbeispiel zu meinem Beitrag ( 728 ) der Akim Piccolos werdet ihr in der neuen Sprechblase - dort in Harry der bunte Medienmix - finden.
    Es wurde schon an uns die Bitte herangetragen, auch die Akim Nr. 1 - 77 erste Serie neu aufzulegen. Lehning hatte sie damals schlecht übersetzt. Aber mit den Nummern 78 bis 99 hat Dietmar genug zu tun. Ihr glaubt gar nicht, was das für Arbeit macht. Etwas Probleme dürften die Hefte 91 bis 93 bereiten. Die italienischen Originalseiten hatte Hethke damals in den neunziger Jahren gekauft. Als er sie nicht mehr benötigte, wurden sie an einen norddeutschen Comichändler verkauft. Diese besagten Seiten sind natürlich in alle Winde zerstreut. Jetzt müssen wir halt auf die italienischen Hefte zurückgreifen. Nicht so das Problem, aber wir hätten es gerne einheitlich gehabt.

    Demnächst werde ich hier eine sehr interessante Sigurd Grossband - Variante vorstellen.

  20. #795
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.840
    Nachrichten
    0
    .
    Zu Gast bei Achim Dressler im Bocola Verlag


    Neue TARZAN-Sunday Page-Collection des Bocola Verlages





    Bocola-Edition als Highlight zum 100jährigen Tarzan-Jubiläum

    Achim Dressler bringt ab November 2012 im Bocola Verlag zunächst die restaurierten Tarzan-Sonntagsseiten von 1931 bis 1950 - darunter sowohl die Seiten der beiden Meister Hal Foster und Burne Hogarth als auch die Seiten von Rex Maxon und Ruben Moreira - in insgesamt zehn Doppeljahrgangsbänden heraus. Bei entsprechendem Erfolg könnten auch die später erschienenen Tarzan-Seiten, und darüber hinaus vielleicht sogar die Tarzan-Tagesstreifen, veröffentlicht werden.

    Aus diesem Anlass hatte Herausgeber Achim Dressler am Freitag, dem 17. August 2012, zwischen Urlaubsende und einer erneuten Rom-Reise kurzfristig einige HRW-Clubmitglieder aus der Magazin-Redaktion zu einem ausführlichen Informationsgespräch über seine neue Tarzan-Sonntagsseiten-Edition in seinen Bonner Verlag eingeladen, das stellvertretend für die Club-Redaktion mit den in der Nähe wohnenden Mitgliedern Kerstin Fischer und Gerhart Renner geführt wurde. Von Achim Dressler freundlich empfangen, wurden die Gäste direkt in das "Herz des Bocola Verlages" geführt, d. h. die Gesprächsrunde fand im großen Arbeitsraum des Verlegers statt, in dem bereits die Sonntagsseiten der Hal Foster Prinz Eisenherz Gesamtausgabe restauriert wurden bzw. in dem zukünftig auch die neue Tarzan-Sunday Page-Edition des Bocola Verlages vom Verleger in Angriff genommen werden wird.



    Im "Herz" des Bocola Verlages: Herausgeber Achim Dressler erklärt "Tarzan und Lex Barker"-
    Fan Kerstin Fischer die Konzeption der neuen Tarzan-Sonntagsseiten-Edition seines Verlages.



    Im Gegensatz zur formatmäßig nicht ganz so großen Prinz Eisenherz-Ausgabe des Bocola Verlages bzw. der wesentlich kleineren Tarzan-Ausgabe des Norbert Hethke Verlages werden die Hardcover der neuen Tarzan-Sonntagsseiten-Edition mit 26,3 mal 35,4 cm wesentlich großformatiger sein. Inspiriert zu diesem Format wurde Achim Dressler auch durch HRW-Clubmitglied Gerhard Förster, dem Chefredakteur der Sprechblase, der dem Bonner Verleger gleich drei amerikanische Tarzan-Sunday Page-Editionen dieses großen Formates zur Verfügung stellte.




    Verleger Achim Dressler veranschaulicht Gerhart Renner sein Projekt anhand einer amerikanischen
    Tarzan-Ausgabe, an der sich die Edition des Bocola Verlages künftig formatmäßig orientieren wird.


    Laut Achim Dressler stellt dieses etwas größere Format der Tarzan-Hardcover in der Relation zu den nicht ganz so großen Prinz Eisenherz-Bänden auch preismäßig einen Kompromiss dar. Die Prinz Eisenherz-Gesamtausgaben im Format 23,5 mal 32 cm kosten derzeit 22,90 Euro, die 112seitigen Tarzan-Ausgaben mit zwei Jahrgängen pro Band werden 29,90 Euro kosten. Der Verleger hätte lieber ein größeres Format bevorzugt, allerdings wäre dann auch der Preis entsprechend höher geworden.

    Der erste Band wird auch die frühe Tarzan Geschichte (schwarz/weiß, 1929) von Foster enthalten. In den neuen großformatigen Hardcovern werden die detailreichen Zeichnungen wesentlich besser zur Geltung kommen als zum Beispiel in den wesentlich kleineren Ausgaben des Norbert Hethke Verlages, wie der Verleger seinen Gästen an etlichen Vergleichsbeispielen anhand der alten amerikanischen Ausgaben demonstrieren konnte.




    Größenvergleich: Während Achim Dressler die kleinere Hethke-Ausgabe (knapp Din A4) betrachtet, hält
    Kerstin die großformatigere US-Version (26,3 x 35,4 cm im zukünftigen Bocola-Format in ihren Händen.


    Achim Dressler wies auch explizit darauf hin, dass für Tarzan, der teilweise sowohl im Hochformat als auch im Querformat in den amerikanischen Zeitungen veröffentlicht wurde, zum Teil bei den Zeichnern zusätzliche Panels in Auftrag gegeben wurden, die dann je nach gebrauchtem Format problemlos wegfallen konnten. In der Bocola-Fassung wird sich der Herausgeber beim Tarzan wie schon bei Prinz Eisenherz im Falle des Falles an der hochformatigen Fassung orientieren.

    Auf etlichen Seiten der von Achim Dressler für Kerstin Fischer und Gerhart Renner als Demonstration herausgesuchten Foster-Sonntagseiten kam auch der "Prinz Eisenherz in Hal Foster" deutlich zum Vorschein, wie an den zahlreichen "Gastauftritten" sehr wikingerhaft wirkender Gestalten aus "Prinz Eisenherz" in dessen "Tarzan" oftmals zu sehen ist.




    Vergleich einer Hethke-Seite mit einer Tarzan-Seite der amerikanischen Ausgabe. Es ist ganz
    interessant zu sehen, wie individuell die Hethke-Kolorierung von der US-Kolorierung abweicht.





    Speziell beim "Schimpansen-Panel" im US-Bildmotiv links sind noch feinste schwarze Linien gut
    erkennbar, während bei der deutschen Fassung dort flächendeckendes Schwarz dominierend ist.



    Die Übersetzung wird von Barbara Propach, die für den Bocola Verlag auch schon "Die Tochter des Professors" übersetzt hat, vorgenommen. Das Vorwort zum ersten Tarzan-Band mit den darin enthaltenen Jahrgängen 1931 und 1932 schreibt Detlef Lorenz, der mit "Alles über Tarzan: Bücher, Filme, Comics" bereits ein sehr empfehlenswertes Buch über diesen Dschungelhelden geschrieben hat und als absoluter "Tarzan"-Kenner gilt. Für das Vorwort des zweiten Tarzan-Bandes mit den darin enthaltenen Jahrgängen 1933 und 1934 ist Uwe Baumann vorgesehen, der zusammen mit seinem Sohn Jonas Baumann für den Bocola Verlag auch Warren Tufts Western-Epos "Lance" übersetzt. Im Gegensatz zu Bocolas Hal Foster Prinz Eisenherz Gesamtausgabe, die dreimal pro Jahr mit einem Band erschienen ist, wird Achim Dressler seine Tarzan-Sunday Page-Edition dreimonatlich in vier Bänden pro Jahr herausgeben.
    .
    Geändert von Neander (08.09.2012 um 03:15 Uhr) Grund: Ergänzung

  21. #796
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.840
    Nachrichten
    0

    Mitglieder der HRW-Clubredaktion zu Gast bei Achim Dressler im Bocola Verlag

    .

    Bocola-Edition ein Highlight des 100jährigen Tarzan-Jubiläums!


    Gerne würde Achim Dressler, der als Verleger bereits für die Herausgabe seiner außergewöhnlich guten Hal Foster Prinz Eisenherz-Gesamtausgabe mit einigen renommierten Preisen, darunter sowohl der "Sondermann-Preis" (Frankfurt), der "Ritter der Neunten Kunst" (Köln) als auch der sog. "Peng-Preis" (München), ausgezeichnet wurde, den ersten Tarzan-Band schon auf der 72. INTERCOMIC-Messe am 3. November 2012 in Köln präsentieren, aber im Moment sieht es so aus, dass der Premierenband aus organisatorischen Gründen erst in der zweiten Novemberhälfte lieferbar sein wird. Nach einem sehr interessanten und kurzweiligen Gesprächsnachmittag, der auch Themen über andere Bocola-Helden zu Inhalt hatte bzw. tangierte, beschloss man beim abendlichen Abschied, sich weiterhin turnusmäßig zum gelegentlichen Informationsaustausch zu treffen und die weitere Entwicklung via HRW-Forum und HRW-Clubmagazin zu begleiten.


    Achim Dressler: Anmerkungen zur Bocola-Tarzan-Edition




    Sonntagseiten von Rex Maxon



    Im ersten Tarzan-Doppeljahrgangsband (1931/1932)
    werden auch die Seiten von Rex Maxon abgedruckt.




    Wikinger auf den Seiten von Hal Foster



    Zahlreiche Nordmänner werden wie in "Prinz Eisenherz"
    auch in Hal Fosters "Tarzan" ihre "Gastauftritte" haben.




    Sonntagsseiten von Burne Hogarth



    In den späteren Jahrgangsbänden wird auch Burne Hogarths Tarzan seinen Auftritt haben.
    An den PCs im Hintergrund werden die kolorierten Tarzan-Vorlagen vom Verleger restauriert.


    Fazit des Besuches bei Achim Dressler: Alles in Allem dürfen die Fans sich bei der gewohnten guten Veröffentlichungsqualität des Bocola Verlages auf eine noch hochwertigere Ausgabe des Tarzan freuen, als es schon bei der Hal Foster Prinz Eisenherz Gesamtausgabe der Fall war bzw. noch ist. Wenn alles optimal verläuft, könnten sogar die Träume von einer Tarzan-Gesamtausgabe in Erfüllung gehen, als da wären die kompletten Veröffentlichungen der Sontagsseiten ("Sundays") und der Tagesstreifen ("Dailies"). Auch wenn bis dahin noch sehr viel Wasser zwischen Bonn-Bad Godesberg und Köln den Rhein hinabfließen wird, bleibt doch die große Hoffnung auf "die ultimative Tarzan-Gesamtausgabe". Weitere Informationen zu Tarzan und dem Bocola-Verlagsprogramm unter www.bocola.com und im Hansrudi Wäscher-Forum im Thema "HRW-Fanclub-Tafelrunde" unter www.hrwclub.comicforum.de
    Geändert von Neander (30.08.2012 um 04:30 Uhr) Grund: Ergänzung

  22. #797
    Mitglied Avatar von Melbystrand
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    242
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Ulf vom Rhein Beitrag anzeigen
    Die Tarzan Dailies stehen auch auf meiner Wünschliste! Ich warte schon lange auf eine solche Ausgabe. War ja beim Hethke Verlag schon mal geplant. Der viel zu frühe Tod von Norbert Hethke verhinderte eine Herausgabe.
    Wer`s glaubt wird selig. Es gab nie konkrete Pläne, weil sowohl die Tarzan Jahrgangsbände, als auch die Tarzan Mondial Pabel Reprints sich nicht so gut verkauften, wie Norbert sich da wünschte. Auf einer seiner letzten Kölner Börsen sagte er mir persönlich, daß das Tarzan Dailies Projekt für ihn schon lange abgehakt sei.

  23. #798
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    3.486
    Nachrichten
    0
    Das hab ich auch anders in Erinnerung. Stand nicht mal auf der Leserbriefseite in der Sprechblase, für 2008 wären u.a. eine Bessy-Kioskausgabe sowie die Tarzan-Dailies geplant gewesen?

    Kleine Zwischendurch-Exklusiv-Info für alle Karl May-Freunde im HRW-Forum: auch "Durch die Wüste" von Mehmet Gülergün (erstmals erschienen in Fix & Foxi 430-442) wird bei Abenteuer pur als Buch erscheinen.

  24. #799
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.840
    Nachrichten
    0
    .
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Das hab ich auch anders in Erinnerung. Stand nicht mal auf der Leserbriefseite in der Sprechblase, für 2008 wären u.a. eine Bessy-Kioskausgabe sowie die Tarzan-Dailies geplant gewesen?
    Dieser Leserbrief ist bei mir leider im "Nebel des Vergessens" untergegangen. Dafür kann ich mich nebelhaft an eine Antwort auf einen SB-Leserbrief viele Jahre vorher erinnern, in der es hieß, nach der Veröffentlichung der Tarzan-Sonntagsseiten im Norbert Hethke Verlag mit den Tarzan-Dailies weitermachen zu wollen. Bekanntermaßen stirbt ja die Hoffnung - aktueller Hoffnungsträger ist momentan Achim Dressler vom Bocola Verlag - erst zuletzt. Vielleicht hilft es in Sachen "Tarzan-Dailies" - neben dem Kauf der Bocola-Sonntagsseiten-Edition - zusätzlich noch ein paar (Nebel-) Kerzen aufzustellen. Auch die Akim-Fans mussten "steinerzeit" sehr geduldig ausharren, denn Akim konnte ja auch erst einige Jahrzente nach der Lehning-Ära "vom Baum steigen", um dank Hansrudi Wäscher und Norbert Hethke sein großes Abenteuer im Hethke Verlag doch noch zu beenden.


    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Kleine Zwischendurch-Exklusiv-Info für alle Karl May-Freunde im HRW-Forum: auch "Durch die Wüste" von Mehmet Gülergün (erstmals erschienen in Fix & Foxi 430-442) wird bei Abenteuer pur als Buch erscheinen.
    Da kann ich getrost noch eine weitere schöne Zwischendurch-Info hinzufügen: Nachdem nunmehr im Sprechblase-Verlag "Abenteuer pur!" von Gerhard Förster neben Mehmet Gülergins "Durch die Wüste" mit moralischem Beistand des Hansrudi Wäscher-Fanclubs, der bei der Vorlagenbeschaffung und der Aufbereitung tatkräftig mithilft, auch Walter Neugebauers Comic-Adaptionen zu "Winnetou I bis III" und "Old Surehand" erscheinen werden, will die HRW-Redaktion zum Karl May-Jahr 2012 noch etwas beitragen und in HRW-Clubmagazin Nr. 36 mit "Old Shatterhand" die Kinofilmabenteuer von Lex Barker und Pierre Brice wieder aufleben lassen.

    Der Fotoroman zum Kinofilm "Old Shatterhand", dem "amerikanischsten" aller Karl May-Kult-Western überhaupt, erschien 1964 wöchentlich mit einer Seite in 16 Folgen in der Programmzeitschrift BILD + FUNK in den Nummern 21 bis 36. Die HRW-Redaktion freut sich, diese faszinierenden Seiten, wenn auch leicht verkleinert, nach nunmehr fast 50 Jahren als Faksimile-Nachdruck präsentieren zu können.
    Geändert von Neander (31.08.2012 um 04:30 Uhr) Grund: Ergänzung

  25. #800
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.840
    Nachrichten
    0

    Fragen zur Tarzan-Sonntagsseiten-Edition des Bocola Verlages

    .
    Fragen zum Verlagsprogramm des Bocola Verlages oder zu dessen neuer Tarzan-Sunday Page-Edition können bei Bedarf auch hier in diesem Thread gestellt werden. Da die HRW-Magazin-Redaktion direkt mit Verlagsleiter Achim Dressler zusammenarbeit, könnten eventuelle Fragen relativ kurzfristig hier beantwortet werden. Weitere Informationen gibt es auch unter www.bocola.com

Seite 32 von 56 ErsteErste ... 222324252627282930313233343536373839404142 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •