Seite 89 von 92 ErsteErste ... 397980818283848586878889909192 LetzteLetzte
Ergebnis 2.201 bis 2.225 von 2294

Thema: Hansrudi Wäscher Fanclub - Tafelrunde

  1. #2201
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    236
    Coming soon... Wer oder was ist "ELITOBA"?

  2. #2202
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812
    .
    Die Elite-Top-Band, die evtl. zum 20-jährigen HRW-Club-Jubiläumstreffen Ende Juli in der Ritterschänke bei Burg Randeck für Stimmung sorgen soll? Falls nicht, auch nicht schlimm, immerhin ein "Aufhänger", um im nächsten Forenbeitrag noch einmal ausführlich auf das aus Clubsicht wichtigste HRW-Clubtreffen des Jahres 2017 hinzuweisen.

  3. #2203
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812
    .


    Ein weiterer Höhepunkt der Club-Historie:



    20 Jahre Hansrudi Wäscher Fanclub


    Das große Jubiläumstreffen vom 28. bis 30. Juli 2017

    Ablaufplan und Unterbringung



    Vorab-Impressionen zu Essing, Burg Randeck, Schloß Prunn und der Donauschifffahrt



    Copyright Fotos: Peter Frischmann

    Veranstalter: HRW-Fanclub - Idee, Planung und Organisation: Ulrich Narr



    20 Jahre Hansrudi Wäscher Fanclub - Ablauf und Unterbringung


    1997 - 2017: Der Hansrudi Wäscher Fanclub Bayern feiert Geburtstag!


    Veranstaltung vom 28.07 bis 30.07.2017 in Essing auf Burg Randeck, Kloster Weltenburg, Kelheim Befreiungshalle, einschl. Donauschifffahrt

    Übernachtungen in Location 1, Ritterschänke Essing Randeck, sowie in Location 2, Brauereigaststätte Schneider,
    Einzelzimmer pro Nacht jeweils 42 Euro mit Frühstück bzw. Doppelzimmer pro Nacht 84 Euro mit Frühstück



    Freitag 28.07.2017

    Ab 13.00 Uhr Anreise/Eintreffen in Ritterschänke Randeck, Randeck 9 und im Brauereigasthof Schneider, Altmühlgasse 10 in 93343 Essing
    15.00 Uhr Gemeinsamer Treffpunkt in der Ritterschänke Randeck
    16.00 Uhr Abfahrt nach Schloss Prunn (5,5 km)
    16.45 Uhr Besichtigung Schloss Prunn
    17.45 Uhr Rückfahrt nach Randeck
    18.00 Uhr Besichtigung der Burgruine Randeck (optional), 50 m von der Ritterschänke entfernt, wunderbarer Panoramablick ins Altmühltal
    19.00 Uhr Abendessen in der Ritterschänke (Bayerische Spezialitäten)
    20.00 Uhr Gemütliches Beisammensein und Ausklang


    Samstag, 29.07.2017

    08.00 Uhr bis 9.30 Uhr Frühstück
    09.45 Uhr Abfahrt nach Kelheim Schiffsanlegestelle (8,8 km)
    10.30 Uhr Donauschifffahrt nach Kloster Weltenburg
    11.30 Uhr Mittagessen im Biergarten Kloster Weltenburg (Weltkulturerbe)
    13.30 Uhr Besichtigung Klosterabteikirche St. Georg (Gebrüder Asam)
    14.30 Uhr Besichtigung historischer Felsenkeller mit Austellung: Besiedelung des Altmühltals von 4000 vor Christus bis heute (optional)
    14.30 Uhr Biergartenbetrieb
    16.45 Uhr Donauschifffahrt zurück nach Kelheim
    17.05 Uhr Ankunft in Kehlheim und Rückfahrt in die Hotels
    19.00 Uhr Abendessen in der Ritterschänke in Randeck, Ausstellung Hansrudi Wäscher, Jubiläumstombola


    Sonntag, 30.07.2017

    08.00 Uhr bis 10.00 Uhr Frühstück
    10.15 Uhr Besichtigung Schullerloch ("Tropfsteinhölle")
    11.30 Uhr Besichtigung Befreihungshalle in Kelheim
    13.30 Uhr Mittagessen in Kehlheim
    15.00 Uhr Ende des Treffen, Verabschiedung
    .

  4. #2204
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    384
    Sorry, Heinz, ELITOBA sagt mir gar nichts. Aber ich darf hier vielleicht eine andere Frage einschieben:
    Beim Durchbättern einer älteren SB (Nr. 229) fiel mir unter Verlagsankündigungen Mohlberg Verl.
    folgender Satz auf: "Geplant ist eine NICK-GB-Reihe mit den Geschichten von Bulto-Just".
    Ich nehme an. dieser Plan ist angesichts der neuen NICK-Unmixed-Bände wohl leider "gestorben"?

  5. #2205
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812
    .

    WICK COMICS-Erfolgshit erscheint nun seit zwei Jahren in Farbe


    Neu im Januar: BASTEI-FREUNDE KLUBINFO 47





    © Titelbild: Studio Ortega, Barcelona


    Mit BASTEI-FREUNDE KLUB-INFO Band 47, das nunmehr schon seit zwei Jahren durchgehend vierfarbig erscheint, ist unter der Verlagsregie von Ulrich Wick mittlerweile bereits die achte Ausgabe der beliebten Klubzeitung erschienen. Auf 36 Seiten hat Ulrichs Redaktionsteam zum leserfreundlichen Preis von nur 7,50 Euro wieder ein recht interessantes Klubmagazin "auf die Beine gestellt".

    Im seinem Artikel "BESSY und der Pony-Express" nimmt sich Thomas Opitz des wohl legendärsten Postdienstes der Welt an, der längst nicht nur in Kinofilmen, Fernsehserien sowie Romanen seine Spuren hinterlassen hat und berichtet ausführlich über dessen Thematisierung in den zahlreichen internationalen und deutschen Comics. Des Weiteren informiert Thomas Opitz über die sehr interessanten Hintergründe zum von Claus D. Scholz gezeichneten BESSY-Band 889 und stellt äußerst aufschlussreiche Vergleiche zwischen der deutschen BESSY-Heftausgabe und der belgischen BESSY-Albumreihe an.

    In Ulrich Wicks Artikel "Es war eine rau(s)chende Ballnacht oder: Nach der Feier kam das Feuer" begeben wir uns mit dem BF-Chefredakteur auf eine zweitägige Zeitreise zurück in das Jahr 1993, wo am Donnerstag, dem 6. Mai und am Freitag, dem 7. Mai 1993 zwei in der BASTEI-Verlagsgeschichte eminent wichtige Ereignisse stattfanden. Donnerstags beging man in Köln in einer rauschenden Ballnacht in Anwesenheit von Helmut Kohl und weiteren Politikern sowie über 100 Schriftstellern das 40-jährige BASTEI-VERLAG-Jubiläum sowie parallel das 30-jährige GUSTAV LÜBBE VERLAG-Jubiläum.

    In der darauf folgenden Freitagnacht brach dann im Bergisch Gladbacher BASTEI-VERLAG-Gebäude das große Feuer aus. Redakteur Ulrich Wick berichtet ausführlich sowohl über die Feier als auch über das Feuer. Angereichert wird sein Artikel durch die Aussagen von Zeitzeugen wie "BASTEI-Urgestein" Ewald Fehlau, der auch umfangreiches Bildmaterial dazu lieferte.

    Im Anschluss daran würdigt Ulrich Wick in einem umfassenden Nachruf Ursula Lübbe, die Witwe des Verlagsgründers Gustav Lübbe, die am 19. August 2016 im gesegneten Alter von 94 Jahren verstorben ist.

    Ein kurzweiliger Bericht über das alljährliche BASTEI-FREUNDE-Klubtreffen, das dieses Mal bei Joachim Sauer im südhesisschen Otzberg bei Darmstadt stattfand, und die "Wer zuletzt lacht"-Seite beschließen wieder einmal ein sehr gelungenes und informatives Magazin, in dem es viel Freude macht, zu lesen.

    Wer mehr über das Klubmagazin oder das komplette WICK COMICS-Verlagsprogramm wissen möchte, kann sich unter nachfolgenden Link informieren: www.wick-comics.de/.
    Geändert von Neander (22.01.2017 um 20:15 Uhr) Grund: Link zu den Internetseiten von WICK COMICS

  6. #2206
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    236

    Elitoba & Nick Bulto-Just

    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    Sorry, Heinz, ELITOBA sagt mir gar nichts. Aber ich darf hier vielleicht eine andere Frage einschieben: Beim Durchbättern einer älteren SB (Nr. 229) fiel mir unter Verlagsankündigungen Mohlberg Verl. folgender Satz auf: "Geplant ist eine NICK-GB-Reihe mit den Geschichten von Bulto-Just". Ich nehme an. dieser Plan ist angesichts der neuen NICK-Unmixed-Bände wohl leider "gestorben"?
    Klar, ELITOBA kann dir ja auch nichts sagen; ist als "Appetithappen" zum Spekulieren gedacht. Hinweis 2: alter HRW Held in neuer Aufmachung Die Nick GB von Bulto-Just finden eher nicht eine besondere Resonanz; die Zeichnungen sind zu schlecht und auch die Storyline, die ja überwiergend von Hajo Breuer stammt, ist nicht gerade (um es mal zurückhaltend auszudrücken) das Gelbe vom Ei. Für diese Nick GB git es momentan andere Projekte, die für die Leser und Sammler bestimmt interessanter sind.
    Geändert von Heinz Mohlberg (22.01.2017 um 19:20 Uhr) Grund: Rechtschreibkorrektur

  7. #2207
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.434
    Zitat Zitat von Samide Beitrag anzeigen
    Bis die allernächsten Tage.
    Dieters Grippe hindert ihn jetzt schon mehr als 2 Wochen daran seine angekündigte Aufklärung zu verkünden? Sachen gibt's...
    Geändert von affentanz (23.01.2017 um 21:08 Uhr) Grund: Ob Dieter seine Grippe noch loos wird?

  8. #2208
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812
    .
    Ich wünsche unserem vermissten Sam weiterhin Gute Besserung und eine baldige Genesung. Ich hoffe sehr, dass es nichts Schlimmeres ist.

    In knapp zwei Wochen findet am Samstag, dem 4. Februar 2017, ab 11 Uhr in 96175 Pettstadt, Hauptstraße 17, im Gasthaus Göller wieder das traditionelle örtliche HRW-Clubtreffen statt. Veranstalter Michael Kreiner ist guter Hoffnung, dass sein Treffen - sofern dann alle gesund sind - zumindest nicht dieterlos sein wird.

  9. #2209
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812

    Hinweis 2

    .
    Zitat Zitat von Heinz Mohlberg Beitrag anzeigen
    Klar, ELITOBA kann dir ja auch nichts sagen; ist als "Appetithappen" zum Spekulieren gedacht. Hinweis 2: alter HRW Held in neuer Aufmachung ...
    @ Heinz:

    Ich habe Deinen "ELITOBA-Hinweis 2" einschließlich diverser Buchstaben-Kombinationen sowohl im Bezug auf "alter HRW-Held" als auch "in neuer Aufmachung" in meine beiden "Nostalgie-Wäschertroniken" eingegeben. Bei der ersten Eingabe schälten sich unter "Kleidung" Begriffe wie "rostige Kettenhemden" und "muffelige Lendenschurze" heraus, bei der zweiten unter "alter HRW-Held" Namen wie "Sigurd, Akim, Tibor, Nizar" und unter "in neuer Aufmachung" anschließend "neue Formate".

    Nachdem ich unter diesen Vorgaben im Anschluss die "ELITOBA"-Buchstaben in den "Wort-Mixer" eingab und auf "Vervollständigungsmodus" drückte, befanden sich "die rostigen Kettenhemden" anscheinend nicht mehr in der Pole-Position, denn meine "Nostalgie-Wäschertroniken" "spuckten" nun als "höchstwahrscheinlich" beide Folgendes aus:

    E xklusive
    LI mitierte
    T ibor
    O riginal
    B uch
    A usgabe

    Egal ob meine nostalgischen Hilfsmittel in die Irre führen oder des Rätsels Lösung etwas näher gekommen sind - was immer es sein mag:

    Als innovativer Verleger könnte Heinz das eine oder andere Freiexemplar oder als Hauptgewinn sogar ein Abo für mögliche "Rätselknacker" ausloben. Die Namen der richtigen Hinweisgeber - Lösungen natürlich nur per PN an den Verleger oder aushilfsweise an mich - kommen in eine Lostrommel, aus der auf der Kölner Frühjahrsmesse am Heinz Mohlberg-Verlagsstand unter Zuhilfenahme einiger attraktiver weiblicher Clubmitglieder die Hauptgewinner gezogen werden könnten, sofern meine technischen Hilfsmittel daneben lagen ...

    Es bleibt spannend, die "Rätselwelt" wartet gespannt auf Hinweis 3 ...
    Geändert von Neander (24.01.2017 um 22:50 Uhr) Grund: Verlosungsvorschlag

  10. #2210
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    236
    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    . Es bleibt spannend, die "Rätselwelt" wartet gespannt auf Hinweis 3 ...
    Der nächste Hinweis kommt Anfang Februar - die komplette Auflösung und Präsentation dann auf der Börse im Mai.

  11. #2211
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    236

    Nick Bulto-Just

    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    "Geplant ist eine NICK-GB-Reihe mit den Geschichten von Bulto-Just". Ich nehme an. dieser Plan ist angesichts der neuen NICK-Unmixed-Bände wohl leider "gestorben"?
    Ich habe darüber auch noch mal mit Ingraban Ewald diskutiert; wir sind inzwischen beide der Meinung, dass diese Schrottphase bei Nick ganz unter den Tisch fallen soll. Die Plots von Hajo Breuer waren unsäglich (kein Feeling für die Serie) und die Zeichnungen ebenfalls unterirdisch.
    Geändert von Heinz Mohlberg (25.01.2017 um 19:27 Uhr) Grund: Rechtschreibkorrektur

  12. #2212
    Zitat Zitat von Heinz Mohlberg Beitrag anzeigen
    Die Plots von Hajo Breuer waren unsäglich (kein Feeling für die Serie) und die Zeichnungen ebenfalls unterirdisch.
    Norbert Hethke hat in der Sprechblase Reklame gemacht das die Storys von Wäscher sind? Original-Zitat aus der Reklame: Die Geschichten werden nach wie vor von Hansrudi Wäscher entworfen und überwacht...(z.B. Sprechblase 170 bei Piccolo 216).
    Wie dem auch seih,ich habe diese Piccolos vor kurzem für 0,90€ je Heft gekauft und mir die Hefte ab 308 bis 398 (Ende) durchgelesen.So schlecht fand ich diese nicht,aber dies waren auch die Piccolos von Michael Götze und er schafft es sehr gut Wäscher zu Kopieren! Deshalb sind diese Piccolos von ihm wohl auch beliebt,aber ob es hierfür genügend Großband Käufer geben würde?
    Als nächstes werde ich mir die Piccolos ab Heft 140 durchlesen,gebe aber gerne zu das ich die nur wegen dem Preis gekauft habe...(die Zeichnungen sind in den Piccolos schon "nicht das Gelbe vom Ei")

  13. #2213
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    236

    Nick Bulto-Just / HRW / Hajo Breuer

    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    Norbert Hethke hat in der Sprechblase Reklame gemacht das die Storys von Wäscher sind? Original-Zitat aus der Reklame: Die Geschichten werden nach wie vor von Hansrudi Wäscher entworfen und überwacht...(z.B. Sprechblase 170 bei Piccolo 216). Wie dem auch seih,ich habe diese Piccolos vor kurzem für 0,90€ je Heft gekauft und mir die Hefte ab 308 bis 398 (Ende) durchgelesen.So schlecht fand ich diese nicht,aber dies waren auch die Piccolos von Michael Götze und er schafft es sehr gut Wäscher zu Kopieren! Deshalb sind diese Piccolos von ihm wohl auch beliebt,aber ob es hierfür genügend Großband Käufer geben würde? Als nächstes werde ich mir die Piccolos ab Heft 140 durchlesen,gebe aber gerne zu das ich die nur wegen dem Preis gekauft habe...(die Zeichnungen sind in den Piccolos schon "nicht das Gelbe vom Ei")
    Laut Aussage von Hajo Breuer waren die Plots für Hethke schlecht bezahlte Lohnarbeit, bei denen er sich auch nicht besonders angestrengt habe (wegen der Bezahlung). Und HRW hat bestimmt nicht umsonst darauf gedrängt, dass bei den demnächst erscheinenden Falk-GB mit den neuen Abenteuern (aus den Piccolos) die Stories mit dem Magier/Drachen und der Afrika-Ausflug ausgelassen werden. Und bei Nick hat Hajo Breuer vieles aus Ren DHark einfließen lassen, dort war er ja in erster Linie tätig. Auch die Entwicklung Nick - Jane Lee hat bestimmt nicht Begeisterung bei HRW hervorgerufen; schon gar nicht hätte er diese Entwicklung gescriptet. Dass Michael Goetze bei Nick so beliebt ist, liegt auch daran, dass er wieder mehr back to the roots ging, den ganzen Unsinn von Breuer rausgeschmissen hat - dann wurde er aber von Norbert Hethke immer wieder mit "Ideen" traktiert. Norbert hat eben seine Ideen zu einer SF-Serie gehabt, die von Star Wars und Perry Rhodan hergeleitet wurden (alles NICHT passend zu Nick). Und noch einmal zu der Ausgage, alles aus der Feder von HRW. Einem Süchtigen kannst du auch den größten Dreck unterjubeln, wenn du dies entsprechend verkaufst. Norbert war Geschäftsmann und wusste, wie man was an die Käufer bringt - dafür hat er leider genügend schlechte Beispiele (Telefonkarten, x Variantcover, etc.) geliefert.

  14. #2214
    @Heinz: Danke für Deine ausführliche Erklärung.

  15. #2215
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812
    .
    Michael "Zimbus" Kreiners HRW-Club-/Sammlertreffen in Pettstadt

    Oberfränkisches Fantreffen mit HRW-Helden, fränkischen Rittern und einer Filmpremiere


    Am kommenden Samstag, dem 4. Februar 2017, findet im oberfränkischen Pettstadt im Gasthaus Göller an der Hauptstraße 17 ab 11 Uhr wiederum das traditionelle örtliche HRW-Fanclub-Treffen statt. Veranstalter Michael "Zimbus" Kreiner wird wieder mit etlichen fränkischen Comic-Spezialitäten aufwarten. Neben M. Kreiners von Gerhard Schreppel real gezeichneter fränkischer Ritterserie "Zimbus von Döllnitz" bekommt jetzt auch "Zimbär", ein Freund von Zimbus, seine eigene Serie. Bei "Zimbus und Zimbär - Zwei aus Franken" handelt es sich um einen Funny-Comic aus dem Mittelalter mit fränkischem Hintergrund. Der Autor und auch der Herausgeber beider Serien ist Michael Kreiner, der Zeichner ist Gerhard Schreppel. Auch Dieter Kirchschlager, Verlagsleiter des Ingraban Ewald Verlages, wird diesmal wieder vor Ort sein und traditionell die Januar-HRW-Neuerscheinungen seines Verlages präsentieren.

    "Zwei Franken auf dem Kilimandscharo" heißt der Abenteu(r)er-Film von Regisseur Michael "Zimbus" Kreiner, in dem die beiden damals noch blutjungen oberfränkischen Bergsteigerkameraden Dieter Kirchschlager und Michael Kreiner nach dem Motto "Der Berg ruft" in "L. Tränker"-Manier mit 60 Flaschen bayerischen Bier-Kraftstoffes "bewaffner" 1989 den Kilimandscharo erklommen. Nachdem es Michi Kreiner gelungen ist, die zwischenzeitlich verschollenen Filmreste wiederaufzufinden und zu "remasterisieren", findet die späte Filmpremiere des Kreinerschen Frühwerks in Franciscopia-Quadro-Technicolor am frühen Nachmittag im Gasthof Göllner statt. Um die Premiere dieses epischen Bergdrama-Filmereignisses nicht zu verpassen, haben auch mehrere HRW-Fanclub-Vorstände ihr Kommen angesagt, darunter Sepp Schrottner, Dieter Herold, Michael Tarkmann, Ulrich Narr und Gerhart Renner. Unter der Regie des Multitalentes Michael Kreiner, der ja nicht nur als Autor und Verleger, sondern mitunter auch als Barde, Burgenfotograf, Filmer, Bergsteiger und bald als Drachenflieger-Novize unterwegs ist, dürfte es am Samstag in Pettstadt wieder ein stimmiges HRW-Clubtreffen geben.


    Copyright aller "Zimbus"-Abbildungen: © Gerhard Schreppel und Michael Kreiner, Copyright aller Fotos: © HRW Fanclub Bayern/neanderpress


    Am 6.2.2016 fand Michael Kreiners (re.) Sammlertreffen in Pettstadt (Nähe Bamberg) statt, das mit rund 20 Gästen wieder gut besucht war. "Dominiert" wurde das Treffen, das diesmal zur besten Fastnachtszeit stattfand, naturgemäß von den Franken. Auch fernere Gebiete wie die Oberpfalz und Oberbayern waren zumindest durch Clubvorstände vertreten, ein Vorstandsmitglied hatte es sogar aus dem "karnevalistischen Köln" trotz Fastnacht bis in's oberfränkische Pettstadt geschafft. Zimbus-Zeichner Gerhard Schreppel steht hinter Jürgen Metzger (2. v. l.).



    Multitalent Michael "Zimbus" Kreiner, als Gastgeber, Comic-Autor, Liedertexter und Burgenkalender-Fotograf zusätzlich auch im Hansrudi Wäscher Fanclub Bayern aktiv, hat in die inzwischen circa ein Dutzend Hefte seiner historisch-fiktiven Comicreihe "Zimbus von Döllnitz" (zufälligerweise der Nickname seines Druckereichefs) zahlreiche prominente Politiker (Dr. Günther Beckstein, Gabriele Pauli), weltbekannte Filmgranden (Roger Moore und Bud Spencer) sowie Showgrößen (Thomas Gottschalk) und mit der Erlaubnis des Vatikans sogar Ex-Papst Benedikt eingebaut. Kreiners "Zimbus von Döllnitz" besteht - in Anlehnung an die heute noch laufenden "Sigurd"-Comics der 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhunderts - allerlei Abenteuer in fränkischen Kulissen, von der Bamberger Altenburg bis zur Veste Coburg. Inzwischen hat sich der Wirkungskreis seiner Abenteuer sogar schon über den Drachenfels im Siebengebirge in Richtung Köln ausgeweitet.



    Comic-Autor Michael Kreiner mit seinem Künstler Gerhard Schreppel (re.), der Michaels "Zimbus"-Abenteuer zeichnerisch umsetzt. Michael "Zimbus II" Kreiner erfreut die Leser und Clubmitglieder nicht nur mit den Abenteuern seines Ritterhelden, sondern bietet ihnen als wahres Vermarktungsgenie unter dem Namen "Zimbus" auch sonst noch alles an, was der geneigte Ritterfan so braucht oder genießen kann: Dazu gehören Speis und Trank in Form von Buttenheimer "Drachenblut", einem sogenannten dunklen Ritterbier, dazu ein deftiges "Drachenbrot" mit feuriger Zungenwurst "Drachenzunge", "Höllenperlen"-Sekt, "Höllentrunk"-Wein und Hexenfeuer"-Sauerkirschlikör zeugen von einer gut funktionierenden Merchandising-Schiene, ergänzt durch Zubehör wie Maßkrüge, Bierdeckel und T-Shirts. Wem das noch nicht ausreicht, der kann sich an hochwertigen Zimbus-Kalendern erfreuen und in einem "Fränkischen Burgenkalender" oder einem "Burgenkalender Deutschland" herumblättern. Einige der Highlights, bei denen das "Zimbus-Duo" Michael Kreiner & Gerhard Schreppel bleibende Spuren in der Promi-Welt hinterlassen hat, findet man im nächsten Posting. Hier ein TV-Interview mit M. Kreiner: https://www.youtube.com/watch?v=N5oT_-A2fdI


    Rückblick: Zimbus erobert als fränkischer Ritterheld die Comic-Welt!

    Seit 2003 gibt Michael Kreiner, Verleger und Mitglied im Hansrudi Wäscher-Club, mit großem Erfolg seine historisch-fiktive Comicreihe "Zimbus von Döllnitz" - Zimbus ist zufällig auch der Spitzname seines Druckereichefs – heraus. In seinen inzwischen zwölf erschienenen Heften hat Autor Michael Kreiner – patentierter Künstlername „Zimbus II“ - zahlreiche prominente Politiker (Dr. Günther Beckstein, Gabriele Pauli), Showgrößen (Thomas Gottschalk und Günther Jauch), Musiker (Dieter Bohlen und die Kölner Kultband „Die Höhner“) und mit Erlaubnis des Vatikans sogar Papst Benedikt XVI. in mittelalterlicher Version in seine Handlungen eingebaut.

    Ritter "Zimbus von Döllnitz" besteht - in Anlehnung an die heute noch laufenden "Sigurd"-Comics der 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhunderts – zunächst allerlei Abenteuer in ursprünglich fränkischen Kulissen, von der Bamberger Altenburg bis zur Veste Coburg. Inzwischen weitet sich der Handlungsbogen seiner spannenden Abenteuer schon bundesweit über den Drachenfels im Siebengebirge bis in Richtung Kölner Dom aus.

    Michael "Zimbus II" Kreiner, Vermarktungsgenie im HRW-Club, erfreut seine Leser nicht nur mit den Abenteuern seines Ritterhelden, sondern bietet ihnen unter dem Namen "Zimbus" auch sonst alles an, was der geneigte Ritterfan so braucht – oder genießen kann:

    Speis und Trank in Form von Buttenheimer "Drachenblut", einem sogenannten dunklen Ritterbier, dazu ein deftiges "Drachenbrot" mit feuriger Zungenwurst "Drachenzunge", "Höllenperlen"-Sekt, "Höllentrunk"-Wein und Hexenfeuer"-Sauerkirschlikör zeugen von der überdurchschnittlich gut funktionierenden Merchandising-Schiene, ergänzt durch Zubehör wie Maßkrüge, Bierdeckel und T-Shirts. Wem das noch nicht ausreicht, der kann sich an hochwertigen Zimbus-Kalendern erfreuen und im "Fränkischen Burgenkalender" oder dem "Burgenkalender Deutschland" herumblättern.

    Als Genuss für die Ohren gibt es seit dem ersten mittelalterlichen Zimbus-Fest in Buttenheim bei Bamberg am 4. und 5. September 2010 nun auch die "Drachen-Ballade", das von Michael Kreiner getextete und mitgesungene "Zimbus-Drachenlied", das sich etliche von Michaels HRW-Clubkameraden anlässlich eines damals extra dorthin verlegten Clubtreffens einprägen konnten.



    Zimbus von Döllnitz - Die etwas andere Ritter-Serie

    Eine kleine Cover-Auswahl von Heften mit Promi-Highlights aus dem Kreiner Verlag










    http://www.franken-wiki.de/index.php..._D%C3%B6llnitz

    Zimbus von Döllnitz - Promi-Highlights


    Auswahl von Zeichnungen und Inhalten der Top-Storys




    Aus dem Zimbus-Sonderband 2010 - Die Drachen-Ballade
    Jury: Jürgen von der Lippe, Uschi Glas und Dieter Bohlen
    http://www.infranken.de/nachrichten/...n;art216,82105




    Aus Zimbus Bd. 5 - In der Folterkammer der Plassenburg
    http://www.hrw-fanclub.de/Aktuelles/...ottschalk.html




    Aus Zimbus Bd. 7 - Die Waffenschmiede des Papstes



    Zimbus von Döllnitz Band 1: Der Schatz von Bamberg

    Als Zimbus zum Abendessen in die Bamberger Brauereihausgaststätte Schlenkerla einkehrt, befinden sich unter den Gästen sowohl die "Wäscher-Helden" Sigurd und Bodo als auch Falk und Bingo.


    Zimbus von Döllnitz Band 5: In der Folterkammer der Plassenburg

    In mittelalterlicher Version tritt der in Bamberg geborene heutige Kulmbacher Ehrenbürger Thomas Gottschalk als Mönch in der Kulmbacher Plassenburg auf, begleitet von seinem Talkmasterkollegen Günther Jauch, der in diesem Abenteuer als dessen Mönchsbruder agiert.


    Zimbus von Döllnitz Sonderheft 2006: Drachenblut

    In diesem Sonderheft der St.GeorgenBräu Buttenheim wird der Name „Drachenblut-Bier erfunden. Der Erfinder in seiner mittelalterlichen Version ist Norbert Kramer, der Braumeister und heutige Besitzer der St. GeorgenBräu Buttenheim


    Zimbus von Döllnitz Band 7: Die Waffenschmiede des Papstes

    Der heutige Papst Benedikt XVI. besucht "seine" Waffenschmiede in Schlüsselfeld, die auch heute noch die Hellebarden für die Schweizer Garde herstellt. Dort begegnet dieser den mittelalterlichen Versionen des Pfarrers und des Bürgermeisters von Pettstatt, der Heimat des Autoren Michael Kreiner, und anderen lokalen Größen. Ermöglicht wurde der mittelalterliche Comic-Auftritt des Papstes durch Frater Robert, ebenso wie Michael Kreiner im Hansrudi Wäscher-Club. Frater Robert holte über dem ihm bekannten Papstbruder Georg Ratzinger dafür die Erlaubnis des Vatikans ein. Die "Waffenschmiede des Papstes" befindet sich noch heute im Besitz der Familie Kammerer aus Schlüsselfeld, die in diesem Abenteuer ebenfalls ihren Auftritt hat.


    Zimbus von Döllnitz-Sonderband 2010: Die Drachen-Ballade

    In der Drachenburg am Fuße des Drachenfelsens zu Königswinter kommt es in Sichtweite des Kölner Domes zu einem großen Balladen-Wettstreit, gewissermaßen der mittelalterlichen Version von "Deutschland sucht den Superstar". Als Jury kommen Dieter Bohlen, Uschi Glas und Jürgen von der Lippe zum Einsatz, während sich unter den Augen von Nina Hagen,der gespielten Drachenburg-Königin, Guildo Horn, Stefan Raab, Nicole, Jürgen Drews und "Drachenlied"-Sänger Bernd Hartmann im Gesangsstreit messen. Ein weiterer Höhepunkt ist der Überraschungsauftritt der Kölner Kultband "Die Höhner".

    Der Zeichner dieses Zimbus-Abenteuers ist Gerhard Schreppel, an den restlichen Arbeiten waren Mitglieder des HRW-Clubs beteiligt. Am Titelbild wirkte mit Gerhard Förster der Chefredakteur der Sprechblase mit, die Mittelseiten wurden von Toni Rohmen koloriert, und Autor der Geschichte ist Michael Kreiner.



    Einsatz von Zimbus-Comics in Schulen

    Inzwischen wurden Zimbus-Comics in Nürnberg im Kunstunterricht (Herstellung eines Comics) verwandt. Im Bamberger Umland kommt Zimbus in Deutsch und Geschichte zum Einsatz. Im Mädchengymnasium der Ursulinenschule Hersel, die zum Erzbistum Köln gehört, wurden durch Vermittlung des HRW-Clubs im Rahmen des Jubiläums 475 Jahre Ursulinenorden die Zimbus-Comics als Vorlage und Beispiel zur Projektwoche "Angela Merici" verwendet. Die heilige Angela Merici ist die Gründerin des Ursulinenordens, ohne die es keine Ursulinenschulen gäbe. Ihr wurde im Rahmen der Projektwoche ein von den Schülerinnen erstellter Comic gewidmet, der anschließend auf der Internationalen Comic- und Romanmesse INTERCOMIC in Köln und sogar von einem TV-Team im Westdeutschen Rundfunk vorgestellt wurde, zu sehen unter diesem Link: http://www.comicforum.de/showthread....=1#post2984955.




    Köln, 06.11.2010: Michael Kreiner mit "Zimbus"-Fangemeinde im Stand des HRW-Fanclubs.



    Das Zimbus-Drachenlied

    Die Idee des Drachenliedes stammt von Michael Kreiner, einem der Ideenschmiede des HRW-Clubs. Bei nächtlichem Kerzenschein schrieb er den Text, später setzte er sich diesbezüglich mit dem Minnesänger Bernd Hartmann bei einem Krug Drachenblut zusammen. Bernd Hartmann wiederum ersann dann die mittelalterliche Melodie und für die "harten Ritter" die "Rock-Version 2010". Eingespielt wurde gas Ganze in den Papermoon-Musikstudios in Höchstadt, Produktion und Vertrieb erfolgte durch den Musikverlag Hartmann-Aurach aus 96135 Stegaurach. Das Zimbus-Drachenlied wurde auf dem 1. Zimbus-Fest in Buttenheim am 4. und 5. September 2010 erstmals einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt.Es sangen der Drachenlied-Texter Michael Kreiner (Künstlername "ZIMBUS II") vereint im Duett mit dem Drachenlied-Sänger Bernd Hartmann von der Sound City Group.




    TV-Premiere des Zimbus-Drachenliedes in Rock- und Mittelaltervision



    Presseauftritt und Stärkung vor der Drachenlied-Premiere: Gerhart Renner (links),
    Comic-Autor, Drachenlied-Texter sowie Event-Manager Michael Z. Kreiner und als
    Band-Leader der Drachenlied-Sänger Bernd Hartmann von der "Sound City Group".




    Für's TVO (Fernsehen für Oberfranken) schmetterten Michael Kreiner alias "Zimbus II" und
    Bernd Hartmann ("Sound City Group") das Zimbus-Lied in den Buttenheimer Mittagshimmel.




    Neue Wege beschreiten Comiczeichner Gerhard Schreppel (li.) und Autor Michael Kreiner.

    Die Zimbus-Merchandising-Projekte






    Die überaus erfolgreiche Zimbus-Merchandising-Schiene


    Buttenheimer "Drachenblut", ein sogenanntes dunkles Ritterbier, deftiges "Drachenbrot!", feurige Zungenwurst "Drachenzunge", "Höllenperlen"-Sekt, "Höllentrunk"-Wein und "Hexenfeuer"-Sauerkirschlikör, Maßkrüge, Bierdeckel und T-Shirts. Zusätzlich gibt es
    von Zimbus noch den "Fränkischen Burgenkalender" und den "Burgenkalender Deutschland". Weitere Projekte sind bereits geplant.
    Geändert von Neander (30.01.2017 um 00:30 Uhr) Grund: Ergänzung

  16. #2216
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812
    .
    Michael "Zimbus" Kreiners HRW-Club-/Sammlertreffen in Pettstadt

    Treffen fand diesmal als Film-Zeitreise zwischen Pettstadt, Köln und Kilimandscharo statt



    Copyright aller "Zimbus"-Abbildungen: © Gerhard Schreppel und Michael Kreiner, Copyright aller Fotos: © HRW Fanclub Bayern/neanderpress



    Am 4.2.2016 fand Michael Kreiners Sammlertreffen in Pettstadt (Nähe Bamberg) statt, das mit rund 20 Gästen wieder gut besucht war. "Dominiert" wurde das Treffen naturgemäß von den Franken, aber auch fernere Gebiete wie die Oberpfalz, Oberbayern und das Rheinland waren zumindest durch Clubvorstände wieder vertreten. Veranstalter Michael "Zimbus" Kreiner hatte sich diesmal etwas ganz Besonderes ausgedacht. Das diesjährige Treffen avancierte zu einer filmischen Zeitreise, in das mit dem Kilimandscharo sowohl das "Dach Afrikas" als auch die Frühzeit der Kölner Comic-Messe mit eingebunden war.

    So konnte man die damals noch jungen Abenteurer Michael Kreiner und Dieter Kirchschlager in 5895 Metern Höhe im Sinne des Wortes auf dem Höhepunkt ihres bergsteigerischen Könnens erleben, nachdem man 1989 mit dem Kilimandscharo-Gipfel erfolgreich das Dach von Afrika erklommen hatte. Inspiriert dazu wurden die Beiden zusätzlich durch den Tibor-Großband Nr. 131, als der Zeichner Hansrudi Wäscher seinen Dschungelhelden Tibor im verschneiten afrikanischen Hochgebirge u. a. auch auf weiße Gorillas treffen ließ. Zur Beruhigung: Michael und Dieter blieben sowohl von Gorillas als auch von Verwandten "Yetis" verschont, auch wenn man am Fuße des Berges dem einen oder anderen Elefanten ausweichen musste. Näheres dazu weiter unten im stark bebilderten Bericht "Zwei fränkische Abenteurer auf dem Dach Afrikas".

    Einen weiteren filmischen Höhepunkt boten Berichte aus der Frühzeit der Kölner Comic-Messe, beispielsweise 1987 die Begegnung mit der damaligen Comic-Prominenz, als die Kölner Messe noch Comic-Börse genannt wurde und man unter anderem Zusammentreffen wie das des damaligen Jungverlegers Norbert Hethke mit dem damals noch blutjungen Michael Kreiner erleben konnte, als wäre es gerade erst gestern gewesen.

    Daneben konnte man Michael Kreiners komplette Zimbus-Comic-Merchandising-Schiene bewundern, ebenso wie das neueste Falk- und Sigurd-Programm des Ingraban Ewald Verlages, das Verlagsleiter Dieter Kirchschlager mit zum Treffen nach Pettstadt gebracht hatte.

    Kein Wunder, dass im vom Gasthaus Göller zur Verfügung gestellten großen Saal bei bester Verpflegung die Zeit wie im Fluge verging beziehungsweise man schneller, als einem lieb war, wieder die Heimreise antreten konnte. Alle, die da waren, beabsichtigen im Februar nächsten Jahres wieder nach Pettstadt zu kommen.





    Besucher aus Franken und auch ferneren Gebieten wie der Oberpfalz, Oberbayern und dem Rheinland waren wieder in Pettstadt zu Gast.




    Michael Kreiner, hier mit seiner Doris und Zimbus-Zeichner Gerhard Schreppel, hatte für gute Verpflegung gesorgt.




    Dieter Kirchschlager hatte zum Treffen die gesamte Februar-Auslieferung des Ingraban Ewald Verlages mitgebracht.




    Beim Essen gab es wieder viel zu erzählen.




    Uli Narr hatte die sehr umfangreiche Gästeliste des von ihm
    organisierten 20-Jahre-HRW-Fanclub-Jubiläumstreffen dabei.




    Michael Kreiners Zimbus-Comic-Merchandising-Tisch




    Michael Kreiner mit einigen "seiner" Prominenten, die schon in "Zimbus" auftraten.
    Geändert von Neander (18.02.2017 um 02:00 Uhr) Grund: © aller Fotos: HRW-Fanclub Bayern und neanderpress

  17. #2217
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812
    .

    1989: Michael Kreiner und Dieter Kirchschlager gelang "Kilimandscharo-Erstbesteigung"

    Zwei fränkische Abenteurer auf dem Dach Afrikas


    Bei anfangs noch recht schönem, 35°c heißem Wetter starteten Michael Kreiner und Dieter Kirchschlager Anno 1989 - von Tibor-Großband Nr. 131, dem Bergabenteuer mit den schnneeweißen Gorillas, zusätzlich inspiriert - unterstützt von zwei Bergführern und vier Trägern mit 60 Flaschen Münchner Löwenbräu als ergänzendes Stärkungsmittel ihre persönliche "Kilimandscharo-Erstbesteigung".

    Vorbei an Elefanten und anderen tierischen Bewohnern ging es "auf Tibors Spuren" zunächst einmal über 85 Kilometer dreieinhalb Tage lang bei zunehmend schlechtem Wetter naturgemäß überwiegend bergauf. Wie Dieter und Michael später nach ihrem Abstieg, der in anderthalb Tagen bewältigt wurde, erfuhren, waren sie von mehreren hundert Leuten die Einzigen, denen es aufgrund der sehr schlechten Wetterlage überhaupt gelungen war, den in 5895 Meter Höhe gelegenen Gipfel zu erreichen.

    Nachdem sich die beiden fränkischen Abenteuer durch Wind und Regen auf eine in etwa 5000 Meter hohe "Schönwetterzone" vorgekämpft hatten, wurde das Wetter besser und man konnte sehr gute Fotos und Filmaufnahmen machen.

    Nachdem der Kilimandscharo-Gipfel mit seinen 5895 Höhenmetern erreicht wurde, konnten Michael Kreiner und Dieter Kirchschlager zwar eine fantastische Aussicht auf das umgebende umland genießen, jedoch blieb ihnen aufgrund der dort herrschenden klirrenden Kälte von Minus 25°C leider der Genuss des Münchner Löwenbräu verwehrt, denn die noch vorhandenen der ursprünglich 60 Bierflaschen waren schlichtweg eingefroren.

    Nach dem anderthalb Tage dauernden Abstieg wurde die gesamte Begleitmannschaft, die sich aus geschmacklichen Gründen mit nur einer Flasche zufrieden gab, dafür am Rückkehrpunkt ersatzweise zu ausgiebigem Bananenbier, einer angesagten Spezialität am Kilimandscharo, eingeladen.

    Für Diejenigen, die es interessiert: Weder die weißen Gorillas, mit denen es Tibor in Lehning-Großband Nr. 131 "Die Kraftprobe" zu tun bekam, noch "Yeti" oder dessen "Verwandte" konnten die beiden fränkischen Abenteurer noch erspähen. Was bleibt, ist die fortwährende Erinnerung an ein einmalig schönes Abenteuer, denn Michael und Dieter haben in diesem Leben sicherlich keine "Kilimandscharo-Zweitbesteigung" mehr vorgesehen.





    Michael Kreiner startet mit den Vorbereitungsarbeiten zur Filmvorführung.................© aller Fotos: HRW-Fanclub Bayern und neanderpress




    Zunächst ging es vorbei an Elefanten ...




    ... und anderen tierischen Bewohnern am Fuße des Kilimandscharos ...




    ... in dreieinhalb Tagen 85 Kilometer lang überwiegend stetig bergauf in Richtung Gipfel ...




    Anfangs konnte sich Dieter Kirchschlager noch über schönes Wetter freuen ...




    Dieter und die anderen Gäste schauen Dieters "1989er-Zeitbruder" interessiert zu ...




    Ob der Brückensteg wohl hält ... ?




    Auch die HRW-Clubmagazin-Redaktion, hier vertreten durch Dieter Herold (l.) und Herbert Karbaumer, zeigte sich vom Film sehr angetan ...
    Geändert von Neander (18.02.2017 um 02:00 Uhr) Grund: © aller Fotos: HRW-Fanclub Bayern und neanderpress

  18. #2218
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812
    .

    Michael Kreiner und Dieter Kirchschlager auf dem Gipfel ihres bergsteigerischen Könnens

    Zwei fränkische Helden im Kilimandscharo-Schnee




    Klimandscharo-Gipfel 1989, Minus 25°C: Dieter (l.) und Michael haben es geschafft!...© aller Fotos: HRW-Fanclub Bayern und neanderpress



    ................

    1989er-Helden heute: Michael und Dieter, inspiriert von Tibor...................... © Tibor: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators.......





    An ihren Schnäuzern kann man sie schon recht gut erkennen, die Kilimandscharo-Gipfelbesteiger Michael Kreiner ...




    ... und Dieter Kirchschlager als die ersten HRW-Fanclubmitglieder auf dem Dach von Afrika.




    Dieter und den anderen Zuschauern hat der Film sichtlich Spaß gemacht, ...




    ... auch wenn die damalige Suche nach weißen Gorillas, Yeti und anderen Bergbewohnern erfolglos blieb.




    Michael, auch 2017 immer noch leicht frustriert: "Dieter, weißt Du noch, wie 1989 ausgerechnet oben unser Gipfel-Bier zugefroren war?"




    Michael: "Hallo Leute, wartet, jetzt kommt noch der Retro-Film von der Kölner Comic-Börse 1987!".




    Comic-Treffen der besonderen Art Anno 1987: "Jungverleger" Norbert Hethke im Gespräch mit "Noch-nicht-Verleger" Michael "Don" Kreiner.
    Geändert von Neander (18.02.2017 um 02:00 Uhr) Grund: © aller Fotos: HRW-Fanclub Bayern und neanderpress

  19. #2219
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812
    .
    Nach der Film-Zeitreise endete der "Pettstadt-Event" mit einem gemütlichem "Open End"...





    HRW-Großtreffen-Organisator Uli Narr zeigt Dieter die schon jetzt riesige Gästeliste zum "20 Jahre HRW-Club-Jubiläumstreffen" Ende Juli.




    Danach zeigt Uli Narr "seinem" Club-Neuzugang Werner Rupprecht das gerade neu erstellte Club-Telefonbuch ...




    ... und erklärt wie dereinst schon der "Alt-Missionar", warum man Mitglied im Hansrudi Wäscher Fanclub werden sollte.




    Mit Uli Narr (l.), Michael Kreiner und Gerhart Renner trafen in Pettstadt die drei Werbefachleute des Clubs aufeinander. Dabei
    stellte Michael im Entwurf schon mal "die mächtigste Frau der Erde" als neue Protagonistin im zukünftigen Zimbus-Comic vor.




    Stets gut behütet und auf nahezu gleicher Hutkrempenhöhe: Michael "Zimbus" Kreiner und die bezaubernde Doris.




    "Neu-Missionar" Uli Narr mit seiner Michaela und "seinem" zweiten HRW-Fanclub-Neuzugang Stefan Dick




    "Bundesvorstand" Sepp freut sich schon auf das obligatorische Begrüßungsfoto mit den beiden neuen Clubmitgliedern.




    Umrahmt von Uli Narr und Dieter Kirchschlager: Die neuen Clubmitglieder Werner Rupprecht und Stefan Dick mit Clubleiter Sepp Schrottner.




    Wenn einem soviel Schönes wird beschert, ist das sicherlich eine HRW-Clubmitgliedschaft wert.




    "Kommt endlich, Leute! Das Gruppenfoto wartet!"




    19 Besucher, die auch 2018 wieder an Michael Kreiners Treffen in Pettstadt teilnehmen wollen.
    Geändert von Neander (18.02.2017 um 02:00 Uhr) Grund: © aller Fotos: HRW-Fanclub Bayern / neanderpress

  20. #2220
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812
    .
    80 Jahre Prinz Eisenherz

    © 2017 King Features Syndicate,Inc./Distr. Bulls.



    Premiere: Die ersten Bilder des legendären Eisenherz-Epos
    (13. Februar 1937) - hier zu sehen auf einer originalen Zeitungsseite.


    Das große Ritter-Epos von Hal Foster feiert 80. Geburtstag: Am 13. Februar 1937 erschien in verschiedenen amerikanischen Zeitungen, u.a. im "New York Journal", die erste Seite dieser weltbekannten Serie. Schnell wurde Eisenherz zum Publikumsliebling und bis heute gibt es jede Woche eine Fortsetzung.

    Mit der Geschichte von Prinz Eisenherz ist seinem Erfinder Hal Foster eine äußerst spannende Kombination aus Fabel und Fakt gelungen: Die detailfreudigen Darstellungen und die realen historischen Bezüge machen die Abenteuer vom Prinzen mit dem "Singenden Schwert" lebendig und spannend. Mit Thomas Yeates ist nunmehr die vierte Zeichner-Generation aktiv.

    Bocola hat diesen weltbekannten Klassiker der Comic-Literatur erstmals in einer vollständigen, dem amerikanischen Original möglichst nahe kommenden Buchversion veröffentlicht. Die prächtigen Farben, die der geniale Zeichner und Erzähler Harold R. Foster für seine Geschichten ausgewählt hat, werden für viele Leser erstmals "sichtbar". Die aufwendig digital restaurierten Original-Sonntagsseiten offenbaren nun einen einmaligen Einblick in die Detailfülle der Welt des Prinzen aus Thule. Eine der größten modernen Sagen lässt sich jetzt visuell nahezu wie mit neuen Augen erleben und bietet optisch allerhöchsten Lesegenuss!

    Auf der Frankfurter Buchmesse wurde der Bocola Verlag für den vierten Band dieser Reihe 2008 mit dem Sondermann-Preis ausgezeichnet. Mehr über die Prinz Eisenherz-Reihe und das Gesamtprogramm des Bocola Verlags findet man unter diesem Link: http://www.bocola.de/
    Geändert von Neander (13.02.2017 um 19:45 Uhr) Grund: Link zu den Internetseiten des Bocola Verlags

  21. #2221
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    ...
    Mein Rätsel ist jedenfalls ein richtiges Rätsel. Dubios noch obendrein.

    Zur Erinnerung: Sigurd Piccolo Nr. 82 wurde zusammen mit Herr des Dschungels Nr. 9 gedruckt.

    Zwei Monate später kam Sigurd Nr. 90 auf den Markt - ebenfalls mit Herr des Dschungels Nr. 9.
    ...
    Wann wird der Zusammenhang aufgeklärt?

    Ich könnte mir Vorstellen das Herr des Dschungels Nr. 9 zusammen mit Sigurd Piccolo Nr. 82 gedruckt wurde.
    Aber dann erst später zusammen mit Sigurd Nr. 90 ausgeliefert wurde.

  22. #2222
    Nachdem mir Toni Roco eine aktuelle Liste der Piccolos des Wildfeuer Verlag per PN gesendet hat (vielen Dank hierfür!) habe ich dies in der Checkliste eingearbeitet. Außerdem habe ich die neuen Projekte des Mohlberg Verlag (Nick Unmixed und Sigurd Uncut) auf Seite 2 eingefügt. Hoffe es ist in Ordnung dass ich die Liste aus der Tafelrunde dafür verwendet habe...Ich fand die Idee mit der roten und schwarzen Schrift nicht schlecht,so geht diese Liste nicht verloren und man kann sie leicht auf den aktuellen Stand bringen. Außerdem habe ich bei comics etc die fehlenden Ausgaben eingefügt.
    Ich werde noch den Gert Nachdruck und den Jörg Nachdruck (als Heiko) einfügen,der Nachdruck vom Lehning Verlag fehlt bisher.
    (Ich habe in letzter Zeit mehr Marvel/Panini-Comics gelesen. Es kamen/kommen auch vom hachette Verlag zwei hervorragende Buch-Reihen mit Marvel Comics heraus).
    Geändert von Manfred G (17.02.2017 um 17:09 Uhr)

  23. #2223
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812
    .
    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    Nachdem mir Toni Roco eine aktuelle Liste der Piccolos des Wildfeuer Verlag per PN gesendet hat (vielen Dank hierfür!) habe ich dies in der Checkliste eingearbeitet. Außerdem habe ich die neuen Projekte des Mohlberg Verlag (Nick Unmixed und Sigurd Uncut) auf Seite 2 eingefügt...

    ... Außerdem habe ich bei comics etc die fehlenden Ausgaben eingefügt. Ich werde noch den Gert Nachdruck und den Jörg Nachdruck (als Heiko) einfügen,der Nachdruck vom Lehning Verlag fehlt bisher.
    Sehr löblich. Besten Dank allen Beteiligten!

    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    ... Hoffe es ist in Ordnung dass ich die Liste aus der Tafelrunde dafür verwendet habe...Ich fand die Idee mit der roten und schwarzen Schrift nicht schlecht,so geht diese Liste nicht verloren und man kann sie leicht auf den aktuellen Stand bringen...
    Eine geniale Idee, die der Übersichtlichkeit und der Aktualität gleichermaßen dient.

    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    Nick Unmixed (Mohlberg Verlag)

    01 - Unternehmen Gluthölle (01)
    02 - Stunden der Verzweiflung (02)
    03 - Die Höhle des Grauens (03)

    04 - Gefangener der Unterwelt (04)
    05 - Das Urteil (05)
    06 - Kampf um die Freiheit (06)
    07 - Umzingelt! (07)
    08 - Ein gefährlicher Auftrag (08)
    09 - Nicht von der Erde (09)
    10 - Deimos schweigt (10)
    11 - Gefährliche Verwechslung (11+12)
    12 - Das System des Teufels (13+14)
    13 - Unerwartete Hilfe (15+16)
    14 - Jagd in den Tod (17+18)
    15 - Wir ergeben uns nicht! (19+20)
    16 - Das Geheimnis der "Ozena" (21+22)
    17 - Diaz Mont… (23+24)
    18 - Verhaftet (25+26)
    19 - Ein heißer Empfang (27+28)
    20 - Verfolgung bei Nacht (29+30)
    21 - Unter ewigem Eis (31+32)
    22 - Das wahre Gesicht (33+34)
    23 - Der Tod war schneller (35+36)
    24 - Die andere Seite (37+38)
    25 - Rächender Zufall (39+40)
    26 - Auf der Flucht (41+42)
    27 - Ein heimtückischer Anschlag (43+44)
    28 - Atomexplosion im Pazifik (45+46)
    29 - Epidemie in Ekuador? (47+48)
    30 - Die Fabriken des Teufels (49+50)
    31 - Der Diktator (51+52)
    32 - Unbesiegbar? (53)
    33 - Freiheit oder Tod (54)
    34 - Botschaft aus dem Jenseits (55)
    35 - Ein Verräter an Bord! (56)
    36 - Zwischen zwei Feinden (57)
    37 - Verschwunden! (58)
    38 - Kriegsbeute (59)
    39 - Im Irrgarten des Todes (60)
    40 - Das Geheimnis der Ungkis (61)
    41 - Baltimore Lees Diamanten (62)
    42 - Der unsichtbare Feind (63)
    43 - Kampf gegen das Schicksal (64)
    44 - Die Geheimwaffe (65)
    45 - Unternehmen 'Meteorit' (66)
    46 - Nur eine geringfügige Abweichung (67)
    47 - Ein Bruchteil von Sekunden… Zehn Jahre! (68)
    48 - Raumfahrt verboten! (69)
    49 - Auf den Mond verbannt (70)
    50 - Die große Lüge (71)
    51 - Teleportation ins Ungewisse (72)
    52 - Der 'verdampfte' Erdteil (73)
    53 - Mensch gegen Maschinen (74)
    54 - Begegnung mit den 'Herren der Galaxis' (75)
    55 - Jenseits der Milchstrasse (76)
    56 - Kampf der Giganten (77)
    57 - Die Waffe der 'Unterentwickelten' (78)
    58 - Einundachtzig Tage Frist (79)

    59 - Drei Schutzzonen (80)
    60 - Eine unbekannte Welt (81)
    61 - Rätsel über Rätsel (82)

    62 - Der Tod ist unterwegs (83)
    63 - Die ander Möglichkeit (84)
    64 - Flug in das Geheimnis (85+86)
    65 - In der Zentrale (87+88)
    66 - Eine durchgebrannte Sicherung (89+90)
    67 - Der Befehl des Majors (91+92)
    68 - Zu allem entschlossen (93+94)
    69 - Keine Chance (95+96)
    70 - Verlorenes Spiel (97+98)
    71 - Tödliches Anhängsel (99+100)
    72 - Über unerforschtem Gebiet abgestürzt (101+102)
    73 - Das Ende des Marsches (103+104)
    74 - Kein Weg führt weiter (105+106)
    75 - Das Wagnis (107+108)
    76 - In der Falle (109-111)

    77 - Die Höhle des Grauens (112)
    78 - Panik (113)
    79 - Eingekreist! (114)

    80 - Eine entscheidende Entdeckung! (115)
    81 - Die Eisenfresser (116)
    82 - Unerwartete Hilfe (117)
    83 - Ein missglückter Versuch (118)
    84 - Sprung ins Ungewisse (119)
    85 - Wettlauf mit Maschinen (120)
    86 - Großalarm! (121)
    87 - Der Stützpunkt (122)
    88 - Die Gedankenbombe (123)
    Es fällt auf, dass das Abenteuer im unteren Hefte-Drittel, ab den Endsiebziger-Nummern, zuerst abgeschlossen sein wird. Dann dürften im Heinz Mohlberg-Verlag weitere Kapazitäten frei werden. Wohl nicht so ganz auszuschließen, dass der gleichnamige, zuletzt sehr umtriebige "HRW-Serien-Terminator und -Täter" dann wieder eine neue Delikatesse zum Brutzeln "auf der Pfanne" hat. Toni Rohmen, übernehmen Sie!
    Geändert von Neander (17.02.2017 um 19:25 Uhr) Grund: Kapazitäten für neue Delikatessen aus dem Heinz Mohlberg-Verlag

  24. #2224
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.025
    Zitat Zitat von Toni Roco Beitrag anzeigen
    Wann wird der Zusammenhang aufgeklärt?

    Ich könnte mir Vorstellen das Herr des Dschungels Nr. 9 zusammen mit Sigurd Piccolo Nr. 82 gedruckt wurde.
    Aber dann erst später zusammen mit Sigurd Nr. 90 ausgeliefert wurde.
    Der Apache hat einen Anschnitt von Herr des Dschungels 9 (zusammen mit Sigurd 82) vorgeführt, der von dem Herr des Dschungels 9 mit dem Anschnitt von Sigurd 90 abweicht.

    Vielleicht zeigt uns der Apache noch ein vollständiges Exemplar jener ersten Version ...

    Und/oder er erklärt Details zu den internen Abläufen, die letztlich zu der gegenüber der Originalausgabe völlig entstellten deutschen Fassung führten (Wer hat auf wessen Initiative das Cover retuschiert? Wer hatte - bei bereits bekannter Sensibilität - überhaupt die erste "Fehlproduktion" zu verantworten?).

  25. #2225
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.812

    Coming soon... Wer oder was ist "ELITOBA"?

    .
    Da wir gerade mal wieder beim Rätselraten sind, möchte ich noch einmal an Heinz Mohlbergs "Appetithappen" erinnern:

    Zitat Zitat von Heinz Mohlberg Beitrag anzeigen
    Coming soon... Wer oder was ist "ELITOBA"?
    Zitat Zitat von Heinz Mohlberg Beitrag anzeigen

    Zitat Zitat von arno Beitrag anzeigen
    Sorry, Heinz, ELITOBA sagt mir gar nichts. Aber ich darf hier vielleicht eine andere Frage einschieben: Beim Durchbättern einer älteren SB (Nr. 229) fiel mir unter Verlagsankündigungen Mohlberg Verl. folgender Satz auf: "Geplant ist eine NICK-GB-Reihe mit den Geschichten von Bulto-Just". Ich nehme an. dieser Plan ist angesichts der neuen NICK-Unmixed-Bände wohl leider "gestorben"?
    Klar, ELITOBA kann dir ja auch nichts sagen; ist als "Appetithappen" zum Spekulieren gedacht. Hinweis 2: alter HRW Held in neuer Aufmachung Die Nick GB von Bulto-Just finden eher nicht eine besondere Resonanz; die Zeichnungen sind zu schlecht und auch die Storyline, die ja überwiergend von Hajo Breuer stammt, ist nicht gerade (um es mal zurückhaltend auszudrücken) das Gelbe vom Ei. Für diese Nick GB git es momentan andere Projekte, die für die Leser und Sammler bestimmt interessanter sind.

    Klar, ELITOBA kann dir ja auch nichts sagen; ist als "Appetithappen" zum Spekulieren gedacht. Hinweis 2: alter HRW Held in neuer Aufmachung Die Nick GB von Bulto-Just finden eher nicht eine besondere Resonanz; die Zeichnungen sind zu schlecht und auch die Storyline, die ja überwiergend von Hajo Breuer stammt, ist nicht gerade (um es mal zurückhaltend auszudrücken) das Gelbe vom Ei. Für diese Nick GB git es momentan andere Projekte, die für die Leser und Sammler bestimmt interessanter sind.
    Zitat Zitat von Heinz Mohlberg Beitrag anzeigen
    Der nächste Hinweis kommt Anfang Februar - die komplette Auflösung und Präsentation dann auf der Börse im Mai.
    Damit auch die eingefleischtesten HRW-Fans weniger schlaflose Nächte haben und für das bevorstehende Karnevalswochenende ein bisschen Vorfreude auf "Etwas zum Beißen" bekommen, wäre jetzt vielleicht ein geeigneter Zeitpunkt für den "HRW-Serientäter und Terminator", einen weiteren "Appetithappen" in die Rätsel-Arena zu werfen ...


    Aufgrund vor längerer Zeit mal geposteter Beiträge scheinen auf der Hitliste zur Beantwortung des "HMV-Rätsels"
    in Sachen "Alter HRW- Held in neuer Aufmachung" vor allem folgende Fragen ziemlich weit oben zu stehen:

    Kehrt Tibor - vielleicht in neuem Lendenschurz - in den Dschungel zurück?
    Bricht Nick - vielleicht mit einem neuen Raumschiff - zu einer weiteren Weltraum-Expedition auf?
    Landet Roy Stark - vielleicht durch einen Defekt in seiner Zeitmaschine - urplötzlich im Heinz Mohlberg-Verlag?
    Bringt der HMV bis zur Messe eine bekannte Serie - vielleicht "nur" in neuer Aufmachung und/oder neuem Format - heraus?

    Fragen über Fragen - Herr "Terminator", bitte übernehmen Sie!
    Geändert von Neander (18.02.2017 um 20:35 Uhr) Grund: Zitate-Sammlung

Seite 89 von 92 ErsteErste ... 397980818283848586878889909192 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •