Seite 102 von 105 ErsteErste ... 2529293949596979899100101102103104105 LetzteLetzte
Ergebnis 2.526 bis 2.550 von 2602

Thema: Hansrudi Wäscher Fanclub - Tafelrunde

  1. #2526
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .

    März-Neuerscheinungen des Wildfeuer Verlages

    Nachdem die eiskalten Tage glücklicherweise wohl endlich vorbei sind, liefert uns Toni Roco
    einen erwärmend-verheißungsvollen Einblick in das März-Programm des Wildfeuer Verlages:


    Zitat Zitat von Toni Roco Beitrag anzeigen
    neu im März:

    Tibor Sonderheft und Bild-Abenteuer

    Mit dem Tibor Abenteuer "Die verhexte Ruine" geht es demnächst weiter mit der neuen Sonderheft-Reihe.
    Dieses Abenteuer gibt es für die Lehning-Sammler auch als Bild-Abenteuer Nr. 51.
    Diese Heftreihe präsentieren wir in einer sehr hochwertigen Qualität, neu koloriert und überarbeitet.
    Auch werden in den Sonderheften - sofern vorhanden - alle Titelbild-Varianten der jeweiligen Abenteuer zum Abdruck kommen.
    Am Besten abonniert ihr noch heute diese Sonderheft- Reihe, dann verpasst ihr keine Ausgabe.
    Umfang: 36 Farbseiten, Preis: 16,80 Euro
    Bestellungen können auf der Homepage des Wildfeuer Verlags unter der Rubrik Bestell-Service getätigt werden.



    Tibor © Hansrudi Wäscher / becker-illustrators
    Zitat Zitat von Toni Roco Beitrag anzeigen
    März Neuerscheinungen



    Die März Neuerscheinungen werden ab Mitte des Monats ausgeliefert.
    Bestehende Abos sind notiert und brauchen nicht extra bestätigt werden.
    Wer zu seinen Abos noch weitere Hefte hinzu bestellen möchte, bitten wir um Benachrichtigung.
    Bestellungen können auf der Homepage des Wildfeuer Verlags unter der Rubrik Bestell-Service getätigt werden.


    .
    Geändert von Neander (12.03.2018 um 16:40 Uhr) Grund: Ergänzung

  2. #2527
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .
    Bisher erschienene Tibor-Sonderhefte
    aus dem Manfred Wildfeuer Verlag

    © Tibor: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators - Neue Kolorierung von Toni Rohmen



    Tibor-Sonderheft 1 (Sonderheft-Version) - 16,80 Euro




    Tibor-Sonderheft 2 (Sonderheft-Version) - 16,80 Euro




    Tibor-Sonderheft 2 (Bild-Abenteuer-Nr. 51-Version) - 16,80 Euro


    Die neue Tibor-Sonderheft-Reihe aus dem Manfred Wildfeuer Verlag erscheint zum Teil in zusätzlicher Bild-Abenteuer-Variante

    Bei der Tibor-Sonderheft-Reihe handelt es sich um den Nachdruck der Tibor-Bild-Abenteuer, die im Lehning Verlag von Mai 1965 - Juni 1967 erschienen sind.

    Mit dem Tibor-Abenteuer "Das Ungeheuer der Kuna-Bucht" startet die neue Sonderheft-Reihe. Künftig folgen dann alle Tibor-Bild-Abenteuer des Walter Lehning Verlages in einer überarbeiteten sehr hochwertigen Qualität und neu koloriert von Toni Rohmen.

    Die Ausgaben erscheinen mit dem Untertitel "Sonderheft" sowie ohne Nummerierung. Damit ist gewährleistet, dass die Hefte als eigene Reihe gesehen werden und problemlos in andere Sammlungen integriert werden können.

    Auch werden in den Sonderheften - sofern vorhanden - alle Titelbild-Varianten der jeweiligen Abenteuer auf den Rück-, bzw. Innenseiten zum Abdruck kommen.

    Die Sonderheft-Abenteuer, die noch nicht als Bild-Abenteuer erschienen sind, erscheinen in limitierter Auflage auch in einer "Bild-Abenteuer-Version".

    Die neue Nummerierung der Bild-Abenteuer-Fortführung der Tibor-Hefte wird in enger Abstimmung mit dem Ingraban Ewald Verlag, der auch die Falk- und Sigurd-Sonderhefte herausgibt, erfolgen und orientiert sich an der zeitlichen Erstellung der Originalmanuskripte.

    Weitere Infos sowie einen sehr guten Überblick über das gesamte Verlagsprogramm sind auf der Homepage des Wildfeuer Verlags zu finden.
    Geändert von Neander (13.03.2018 um 01:00 Uhr) Grund: Ergänzung

  3. #2528
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .

    Blick auf das März-Gesamtprogramm des Ingraban Ewald Verlages

    .
    Ambitioniertes Sonderheft-Projekt des Ingraban Ewald Verlages

    Sonderhefte demnächst sowohl in "Sonderband-" als auch in limitierter "Bild Abenteuer-Version"

    Aktuelles Sigurd-Sonderheft erscheint in zwei Varianten!




    © Sigurd und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators .... Preis: 16,80 €



    Sonderheft 05 (Sigurd) - Version 1: Sonderband .... Preis:16,80 €



    Sonderheft 05 (Sigurd) - Version 2: Bild Abenteuer 52 (limitiert).....Preis: 16,80 €



    © Sigurd, Falk und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators ....


    Die Hintergründe zum (Bild-Abenteuer-) Sonderhefte-Projekt des Ingraban Ewald Verlages

    Bereits in den 1950er und 1960er Jahren erfreuten sich zunächst die Piccolo-Sonderbände und danach die Bild-Abenteuer des Lehning Verlages allergrößter Beliebtheit. In diesen vierfarbigen Großbänden wurden in sich abgeschlossene Abenteuer der bekannten Lehning-Serienhelden erzählt. Während die Piccolo-Sonderbände noch zumeist in einer für damalige Verhältnisse doch recht akzeptablen Weise koloriert wurden, erschienen später die Bild-Abenteuer in einer unbefriedigenden Kolorierung. Verglichen mit den Ansprüchen der heutigen Sammler war die Druckqualität zum Teil regelrecht katastrophal. Zum Leidwesen vieler Lehning- und HRW-Fans waren die ab den späten 80er Jahren erscheinenden Buch- und Einzelheft-Nachdrucke des Norbert Hethke Verlages auch nicht viel besser reproduziert und stellen somit keinesfalls eine bessere Alternative dar.

    Der Ingraban Ewald Verlag hat aus diesem Grund weder Kosten noch Mühen gescheut, um eines der damals am schlechtesten produzierten Bild-Abenteuer-Hefte, den 1965 erschienenen Band 14, "Falk - Nur ein Windstoß", zu entfärben und neu kolorieren zu lassen. Dazu hat man die Nummernangabe auf dem Lehning-Titelbild entfernt und den Bereich professionell ergänzt. Des Weiteren wurde das seinerzeit eigens für die Buchreihe des Norbert Hethke Verlages neu interpretierte Cover von Hansrudi Wäscher diesmal in seiner vollständigen Pracht abgebildet.

    Sollte die Resonanz auf diesen Band entsprechend positiv ausfallen, wäre der Ingraban Ewald Verlag dazu bereit, weitere Bild-Abenteuer in dieser sehr hochwertigen Qualität zu veröffentlichen. Die Ausgaben würden dann mit dem Untertitel Sonderheft sowie ohne Nummerierung erscheinen. Damit wäre gewährleistet, dass die Hefte als eigene Reihe gesehen werden und auch in andere Sammlungen integriert werden könnten. Darüber hinaus können in den Sonderheften - sofern vorhanden - auch zusätzliche Titelbild-Varianten der jeweiligen Abenteuer zum Abdruck kommen. So gibt es beispielsweise bei Falk-Sonderheft 04 "Geheimnisvolle Spuren" für die Sammler der Lehning-Bild-Abenteuer eine limitierte "Bild Abenteuer 53-Variant-Cover"-Extra-Version.

    Aufgrund besonders guter Resonanz sind inzwischen zum Preis von jeweils 16,80 €uro erschienen:

    (a = Sonderband-Version "A" / b = Limitierte Bild-Abenteuer-Version "B" / s = "solo", nur als Sonderband-Version A erschienen)

    Sonderheft (01 s) - Falk - Nur ein Windstoß (Bild Abenteuer 14 von 1965) nur als Sonderband-Version (= Version A)
    Sonderheft (02 s) - Falk - Bingo in der Klemme (Bild Abenteuer 19 von 1966) nur als Sonderband-Version (= Version A)
    Sonderheft (03 s) - Falk - Ausgeraubt! (Bild Abenteuer 11 von 1965) nur als Sonderband-Version (= Version A)
    Sonderheft (04 a) - Falk - Geheimnisvolle Spuren (neues Bild Abenteuer 51 von 1990) in der "Sonderband-Version" (= Version A)
    Sonderheft (04 b) - Falk - Geheimnisvolle Spuren ("Limitierte Bild-Abenteuer 53-Version" = Version B)

    Sonderheft (05 a) - Sigurd - Ein schlechter Verlierer (gez. 1968), Ersterscheinung Hethke-Buch 1982 ("Sonderband-Version" = Version A)
    Sonderheft (05 b) - Sigurd - Ein schlechter Verlierer ("Limitierte Bild-Abenteuer 52-Version" = Version B)


    Nummerierung-Vorgehensweise bei den Bild-Abenteuer-Versionen des Manfred Wildfeuer- und des Ingraban Ewald Verlags

    Zu der vorgenommenen Nummerierung der BA-53-Version des Sonderheftes "Sigurd - Ein schlechter Verlierer" erläutert Ingraban Ewald (Quelle: Sigurd-Piccolo 512, 3. Serie, Umschlagseite 3): Da ist zunächst einmal in unserer Reihe "Sonderhefte" das von Toni Rohmen neu kolorierte Abenteuer "Ein schlechter Verlierer". Es ist bereits in dieser Auslieferung erhältlich, und zwar wieder in zwei Varianten:

    Als nicht nummeriertes Einzelheft, wie gewohnt mit Abbildung aller im Lauf der Zeit dazu entstandenen Titel- und Einzelbilder, sowie in Kleinauflage auch als Nummer 52 im Outfit der Lehning-"Bildabenteuer". Letztere Fasung ist auch der Grund, warum wir unserem Vorsatz, zunächst die Reihe der Falk-Sonderhefte zu vervollständigen, ausnahmsweise untreu geworden sind:

    Nachdem wir das Falk-Abenteuer "53" vorgelegt haben und unser Kollege Manfred Wildfeuer, in enger Absprache mit uns, schon für dieses Frühjahr die Tibor-Story "Die verhexte Ruine" als Heft 51 plant, wollten wir zeitnah die Lücke schließen und den Sammlern Gelegenheit geben, diese klassische Reihe schnell zu komplettieren. (Fortsetzung im nächsten Heft)


    Weitere Informationen zum großen Gesamtprogramm des Ingraban Ewald Verlags sind im Internet unter dem nachstehenden Link zu finden: http://www.ingraban-ewald-verlag.com.




    Mit dem neuen Wildtöter-Abschluss-Heft Nr. 13 verleiht Ingraban Ewald

    der klassischen Gerstmayer-Serie von 1955 ein würdiges Ende!


    Nachdem Heinz Mohlberg als "HRW-Serienterminator" schon seit vielen Jahren seine tiefen Spuren in der Comic-Nostalgieszene hinterlassen hat, ist derweil auch Ingraban Ewald - in noch schwereren Stiefeln - in zum Teil noch unerforschten Verlagsgebieten als "Serienterminator" unterwegs.

    In der unteren Grafik erklärt Ingraban Ewald, was es mit der IEV-Extra-Ausgabe des Wildtöter-Abschluss-Heftes Nr. 13 zur Gerstmayer-Serie von 1955 an Besonderheiten auf sich hat:





    © Cover: Gerhard Schreppel (Gestaltung) und Marco Löffelholz (Kolorierung)




    Falk und Bingo reiten wieder!

    Der neueste Falk-Großband




    © Falk und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators .... Preis: je 16,80 €




    © Falk und Charaktere: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators .... Preis: je 16,80 €



    Aktuelle IEV-Internet-Verlagsadresse:
    http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Bestelladresse und Ansprechpartner für die Publikationen des Ingraban Ewald Verlags:
    Dieter Kirchschlager, Kirschäckerstraße 4 a, 96120 Bischberg, Telefon: 0 95 49 / 84 07
    E-Mail: [email protected] - IEV-HP: . http://www.ingraban-ewald-verlag.com




    Aktuelle Piccolo-Hefte im März 2018


    SIGURD 3. Serie - Nr. 512-514




    © SIGURD: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators


    NICK 3. Serie - Nr. 119-121




    © NICK: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators

    .

    Aktuelle IEV-Internet-Verlagsadresse:
    http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Bestelladresse und Ansprechpartner für die Publikationen des Ingraban Ewald Verlags:
    Dieter Kirchschlager, Kirschäckerstraße 4 a, 96120 Bischberg, Telefon: 0 95 49 / 84 07
    E-Mail: [email protected] - IEV-HP: . http://www.ingraban-ewald-verlag.com



    Weitere interessante Informationen zum Comic-Verlagsprogramm, alle Titelbilder sowie die Internet-Adresse des
    Ingraban Ewald Verlags sind im Internet unter folgendem Link zu finden: http://www.ingraban-ewald-verlag.com
    Geändert von Neander (14.03.2018 um 16:15 Uhr) Grund: Ergänzung

  4. #2529
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    190
    Dem stets aufmerksam und treu die HRW-Tafelrunde überwachenden Fenrir-Falk-verwandten Neander, ein in jeder(!) Hinsicht angenehmes und stressfreies OSTERFEST - ganz so wie er es wahrscheinlich von kleinsten Kinderbeinen an gewohnt ist (wie wohl - noch - viele andere von/unter uns). Ich melde mich in Kürze gleich wieder, gibt ja noch einiges nachzutragen.
    Manfred S.



  5. #2530
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .
    Danke für Deine netten Ostergrüße, lieber Manfred, die ich gerne erwidere und auch auf gesamte HRW-Tafelrunde-Leserschaft ausweiten möchte.

    Auf Ostern eingestimmt wird meine Familie seit der Schneeschmelze schon tagelang durch die zahlreichen (Oster-)Hasen und Fasane, die in der Abgeschiedenheit des Neandertals in grenzenlosem Optimismus und Vertrauen auf unsere mögliche Tierschutzmitgliedschaft zu besten Mittags- und Abendessenszeiten an unserer vermeintlichen "Vegetarier"-Gartenterrasse vorbeikommen und innehalten, um die schöne Aussicht in unser Wohn- und Esszimmer zu genießen.


  6. #2531
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .
    .................Der Wonnemonat Mai beginnt für die Rip Kirby-Fans unter den HRW-Freunden mit einem Paukenschlag, denn
    .................Bocola-Verlagschef Achim Dressler verkündete vor kurzem eine recht interessante Programm-Erweiterung:

    Zitat Zitat von Achim Dressler Beitrag anzeigen
    Im Mai startet die Serie ...









    Weitere Infos auf unserer Homepage: http://www.bocola.de/vorschau/
    .

  7. #2532
    Rip Kirby ist natürlich eine tolle Serie.

    Alex Raymond's beste Arbeit. (Die Flash Gordon-Fans mögen es mir bitte nachsehen)




  8. #2533
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .

    Neu im Bocola Verlag:


    Bocola-Klassiker - "Russ Mannings Dailies- und Sundays-Tarzan" Band 7


    .........


    Edgar Rice Burroughs ™ and Tarzan ®. Owned by Edgar Rice Burroughs, Inc and Used by Permission. © 2013 Edgar Rice Burroughs, Inc. All Rights Reserved. The Library of American Comics is a trademark of The Library of American Comics LLC. All rights reserved. Published in the U.S. by IDW Publishing, a division of Idea and Design Works, LLC. For the German edition: © 2018 Bocola Verlag GmbH. All Rights Reserved.


    .......
    ........


    .. .....


    Mit Tarzan-Band 7 der Russ Manning-Reihe neigt sich nun auch der nächste Klassiker des Bocola Verlags dem Ende entgegen

    Mit Manning-Tarzan-Band 7 steht diese insgesamt achtbändige Klassiker-Reihe kurz vor dem Ultimo. Auch diese atemberaubende Ausgabe ist wieder extrem actionhaltig, Tarzan und sein Sohn Korak haben mächtig viel zu tun, um ihre Begleiterinnen vor prähistorischen Monstern sowie anderen Gegnern, darunter auch Römer, zu schützen.

    Die im siebten Band enthaltenen Sonntagsseiten-Abenteuer sind "Tarzans Rückkehr nach Castra Sanguinarius" (mit den Strips 2246 - 2278 vom 24. März 1974 bis 3. Nov. 1974), "Tarzan und das Tal der Nebel" (mit den Strips 2279 - 2292 vom 10. Nov. 1974 bis 9. Februar 1975), "Korak und die Amazonen vom Elefantenfriedhof" (mit den Strips 2293 - 2318 vom 16. Februar 1975 bis 10. August 1975), "Tarzan und die Rieseninsekten aus Opar" (mit den Strips 2319 - 2372 vom 17. August 1975 bis 22. August 1976) sowie "Tarzan und die Emigranten I" (mit den Strips 2373 - 2382 vom 29. August 1976 bis 31. Oktober 1976).

    Tarzan Band 7, Tarzan: Die kompletten Russ Manning Strips, 1974 - 1976, (Sundays 2246 - 2382), Hardcover-Querformat (29,8 x 22,8 cm),
    152 Seiten, Farbe, Vorwort: Henry G. Franke III, Übersetzung: Barbara Propach, ISBN 978-3-939625-77-3, 24,90 EUR [D] / 25,60 EUR [A] / 35,50 sFr [CH], erschienen im März 2018.

    In diesem Buch und dem folgenden Abschlussband 8 sind nur noch vierfarbige Sonntagsseiten enthalten, also die restlichen "Manning-Sundays", die noch bis 1979 erschienen sind. Weitere Infos über die Serienhighlights des Bocola Verlags sowie das gesamte klassische Verlagsprogramm findet Ihr unter http://www.bocola.com/.
    Geändert von Neander (01.04.2018 um 21:45 Uhr) Grund: Ergänzung

  9. #2534
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .
    Neu im Bocola Verlag:

    Die Prinz Eisenherz-Abenteuer von Gary Gianni




    © 2018 King Features Syndicate,Inc./Distr. Bulls.



    Sei es die Rettung fast zerstörter Burgen vor wütenden Ungeheuern, ...



    ... das Aufspüren und Befreien fast unauffindbar entführter Ehefrauen, ...



    ... Prinz Eisenherz von Thule steht stets überall erfolgreich seinen Mann!


    Mit dem gerade erschienenen Band 20 von Gary Gianni setzt der Bocola Verlag seine Reihe "Prinz Eisenherz Serie II: Die Nachfolgezeichner" fort. Prinz Eisenherz Band 20 beinhaltet mit den Originalseiten 3752 - 3855 die kompletten Jahrgänge 2009 und 2010, das Vorwort stammt von Uwe Baumann, die Übersetzung von Wolfgang J. Fuchs.

    Nach den Ereignissen im Seetangfeld der Sargassosee kreuzen während der Rückkehr nach Britannien weiterhin vorzeitliche Ungeheuer zu Lande sowie über und unter Wasser Prinz Eisenherz' Weg. Nachdem eine Riesenechse auf der Suche nach dem von Gawain gestohlenem Ei beinahe Burg Camelot zerstört, bevor es Prinz Eisenherz nach einem rettenden Einfall der befreundeten mitgereisten Neandertaler im letzten Moment unter größten Mühen gelingt, das urzeitliche Drachenmonster mithilfe eben dieses Eies wieder ins Meer zu locken. Nachdem auch das Zusammentreffen der Neandertaler mit den Camelotern zu etlichen kulturellen Highlights führt, bekommen es die Freunde im weiteren Verlauf später noch mit einem Zwergenvolk zu tun. Zeichner Gary Gianni und Erzähler Mark Schultz ist es auch in diesem Band gelungen, in epischer Breite ihr überbordendes Fantasy-Repertoire mit einfließen zu lassen.

    Prinz Eisenherz - Serie II: Die Nachfolgezeichner, Band 20, Gianni-Jahre, 2009 - 2010, Text: Mark Schultz, (Originalseiten 3752 - 3855), großformatiger (23,5 cm x 32 cm) Hardcover-Band, 112 Seiten, Reproduktion der farbigen US-Sonntagsseiten, Vorwort: Uwe Baumann, Übersetzung: Wolfgang J. Fuchs, ISBN 978-3-939625-60-5, 24,90 EUR [D] / 25,60 EUR [A] / 35,50 sFr [CH], erschienen im März 2018.

    Mehr zu den Abenteuern von Prinz Eisenherz sowie Informationen zum gesamten Verlagsprogramm sind auf der Homepage des Bocola Verlages unter www.bocola.de zu finden.
    Geändert von Neander (02.04.2018 um 00:45 Uhr) Grund: Ergänzung

  10. #2535
    Walter Lehning Verlag:

    Welche Publikationen (Comic) fanden in Siegmar Wansels "Illustrierte Deutsche Comic Geschichte" keine Erwähnung?

    Auch in der Zeitentabelle von Dietmar Stricker wurden sie nicht berücksichtigt.

    Welche sind es und welche Gründe gibt es hierfür?

  11. #2536
    Mitglied Avatar von HeidemannJunior
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    Gumpenweiler
    Beiträge
    159

    Ziemlich ausgewogen, zwischen keinen Schimmer bis keine blasse Ahnung habend pendelnd, um welche bestimmt zurecht stiefmütterlich behandelte u. hierzulande wohl nicht mehr als über zwei Nrn. laufende, "Hörni"-verwandte Nebengassenausgabe es sich hier handeln soll. Und zumind. meine Antwort wird auch noch eine ordentliche Weile auf sich warten lassen, denn bis der panzerschwere Aufklärungsband Nr. XXIII innerhalb der Picola-Klassicopädie und eben der dortigen, bis weit über den i-Punkt hinaus gehenden Antwort erscheinen wird, werden noch einige Monde ins werte(?) Land ziehen.
    Womöglich handelte es sich beim dabei ausführenden Künstler ebenfalls um einen, den man ob seiner hundert1000fachen Selbst-Kopiererei, äh, Abpauserei in zwei nachfolgend-zusätzlichen Extra-Ausgaben in den tiefstmöglichen Verfasser-Morast tauchen wird (aber dies bleibt wirklich nur eine Vermutung!)

    hjm - der Echte

  12. #2537
    Zitat Zitat von HeidemannJunior Beitrag anzeigen
    ...zwischen keinen Schimmer bis keine blasse Ahnung habend pendelnd...
    Ich lass noch einige Tage ins Land ziehen, bevor ich mit der Lösung aufwarte. So schwierig ist es nicht. Du denkst dann bestimmt: "Ach, das meint er. Da hätte ich ja auch selbst drauf kommen können".

  13. #2538
    Mitglied Avatar von HeidemannJunior
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    Gumpenweiler
    Beiträge
    159
    Da hast Du sicherlich recht, mit dieser Annahme. Und da ich mir damals - trotz engem Überlegen - die "Wansels" doch nicht angeschafft hatte, ... nicht mal jene der Lehning-Bde., wie erwähnt, keine Ahnung; ... interessant aber allemal!
    Schon damals wie heute (bei der aktuellen ´1A-Topopädie´), hätte ich nur mit mehr oder weniger Titelbild-Abkupferungen nicht viel anfangen können, vielmehr hätten mich diese unter Umständen nur dazu verleitet, noch mehr Zeugs anzuschaffen, zumal das Wichtigste davon eh schon lange unter Dach u. Fach war. Somit dieses Ansinnen unter "unbrauchbar" in der untersten Schublade für immer abgelegt ...
    Dafür nehme ich auch jetzt noch - wie schon vor Jahrzehnten - da sehr gerne darin herumschnüffelnd (auch wenn genau genommen alles längst bekannt) die uralte Skodzik-Bibliographie zur Hand; strömt einfach eine Riesenmenge an wirklicher Atmosphäre aus ... Besitzer davon wissen schon was ich meine.

  14. #2539
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .

    Rudolf Sieber-Lonati .-. Kultmaler der Heftromane

    Der Bildband über den weltbekannten Romanheft-Titelbildzeichner steht kurz vor der Vollendung




    Jörg Kaegelmann: Rudolf Sieber-Lonati-Bildband - © Titelbild: BLITZ-Verlag

    Rudolf Sieber-Lonati, kurz LO, geboren am 16. Oktober 1924 in Wien und gestorben am 27. April 1990 in Bad Tölz, war bereits zu seinen Lebzeiten einer der bekanntesten Romanheft-Titelbildzeichner. Seine beeindruckenden Bilder bestechen durch leuchtende Farbgebungen, martialische und actionreiche Szenen, ungewohnte Blickwinkel sowie ausdrucksstarke Motive. http://www.rs-lonati.de/main/Home.html

    Vom Western über Krimi zu Science Fiction - für jedes Genre gestaltete LO beeindruckende Szenerien. Seit den 50er Jahren bis Ende der 80er Jahre zeichnete er Roman-Titelbilder für Erdball Romane, Pabel-Serien, Zauberkreis-Serien, Hebel Bücher und die Gemini-Romanreihe. Herausragende Spitzen seines Schaffens waren die Serien Larry Brent, Macabros, Die Schwarze Fledermaus, Butler Parker, Kommissar X, Utopia, Dan Oakland, Rothaut.

    Verleger und HRW-Clubmitglied Jörg Kaegelmann präsentiert diese großartigen Titelbilder schon seit Jahren auf der Internationalen Comic- und Romanmesse in Köln am Verlagsstand des BLITZ-Verlages, der sich im großräumigen Foyer direkt rechts neben dem Eingang der Köln-Mülheimer Stadthalle befindet.

    Nach jahrelanger Vorarbeit, ist es nun bald soweit. Unter der Regie von Jörg Kaegelmann wurde akribisch, sehr intensiv recherchiert und gesammelt. Zahlreiche Autoren haben die Beiträge zu diesem ultimativen Bildband beigesteuert. Die besten Motive des Künstlers wurden ausgewählt und werden hier in diesem durchgehend farbigen Bildband abgedruckt. Das heiß ersehnte Buch über den Ausnahmekünstler Rudolf Sieber-Lonati steht kurz vor der Vollendung und wird mit einer streng limitierten und exklusiven Auflage von nur 333 Exemplaren, allesammt vom Herausgeber nummeriert und signiert, ausgeliefert.

    Der Preis von 39,95 € gilt nur für die Subskription. Nach Erscheinen wird der Verkaufspreis auf 59,95 € festgelegt. Die Bestellungen werden selbstverständlich nur aktiv, nachdem der Subskriptionspreis bezahlt wurde. Nach dem Erreichen der Auflage von 333 Exemplaren wird die Vorbesteller-Funktion deaktiviert.

    Jörg Kaegelmann: Rudolf Sieber-Lonati - Kultmaler der Heftromane, Band 0, Bildband, 200 Seiten, Softcover/Klappenbroschur, ISBN: Exklusiv nur im BLITZ-Shop, BLITZ-Verlag e. K., Inh. Jörg Kaegelmann, Hurster Straße 2a, 51570 Windeck, Email: info(at)blitz-verlag.de, Bestell-Fax: 02292/9315622, VÖ: November 2018, Künstler: Rudolf Sieber-Lonati, Künstler (Innenteil): Rudolf Sieber-Lonati, Suskriptionspreis: 39,95 € inkl. MwSt., Verkaufspreis nach Erscheinen: 59,95 € inkl. MwSt., mehr zum Gesamtprogramm des BLITZ-Verlages unter https://www.blitz-verlag.de/index.php.
    Geändert von Neander (15.04.2018 um 21:50 Uhr) Grund: Ergänzung

  15. #2540
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .
    Zum 65-Jahre-Sigurd-Jubiläum

    bringt der Ingraban Ewald Verlag zwei höchst interessante Ausgaben heraus:




    ....Hierzu schreibt HRW-Kosmokrat und -Universal-Lenker Ingraban Ewald:.....


    .

  16. #2541
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Walter Lehning Verlag:

    Welche Publikationen (Comic) fanden in Siegmar Wansels "Illustrierte Deutsche Comic Geschichte" keine Erwähnung?

    Auch in der Zeitentabelle von Dietmar Stricker wurden sie nicht berücksichtigt.

    Welche sind es und welche Gründe gibt es hierfür?
    Es sind die Großbände Akim Held des Dschungels Österreich-Ausgabe und die Daffy-Sammelbände.

    Aus Zeitgründen bin ich noch nicht dazu gekommen, wann sie nun genau erschienen sind.

    Die sieben Daffy-Sammelbände dürften aber wohl auf einen Schlag erhältlich gewesen sein, vermutlich zu den Sommerferien.

    Ich habe alle Akim Österreichhefte in meiner Sammlung.

    Unterschied Akim Held regulär - Österreich:

    Auf dem Cover nur Schilling-Preis, Änderung der Mittel und der Rückseiten. Sie haben aber ein besonderes Flair.

    Gegenüber der regulären Ausgabe (Druckhaus Lichterfelde Berlin) ist hier das Druckhaus Sonthofen verantwortlich. Die Piccolo-Sonderbände lassen grüßen.

  17. #2542
    @Apache

    Lehning ist nicht so wirklich mein Gebiet, außer den Daffy, die mag ich wirklich. Gab es von Lehning noch weitere Sammelbände anderer Helden in ähnlicher Aufmachung oder ist das auf Daffy beschränkt?

  18. #2543
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663

    Sprechblase 238

    Die Sonne scheint, bald ist wieder Comic-Messe in Köln, und passend zur allgemeinen guten Stimmung hat Gerhard Förster wieder mal eine wunderschöne Sprechblase herausgebracht. Der Chefredakteur gibt zum Inhalt seines 28. Sprechblase-Magazins folgendes Statement ab:

    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    Bevor ich auf den Inhalt der soeben erschienenen SPRECHBLASE 238 eingehe, für alle die das Heft noch nicht kennen, sollte ich erwähnen, dass einige bereits angekündigte Beiträge leider verschoben werden mussten. Das betrifft vor allem den Artikel über die Comics von Buffalo Bill, der erst in der nächsten Ausgabe veröffentlicht werden kann, da der Autor krank wurde.




    Jetzt aber zum Inhalt:

    Der Ruf der Wildnis – Über den TUNGA-Zeichner Edouard Aidans
    Seine beliebten Serien TUNGA und TONY STARK erschienen bzw. erscheinen zur Zeit als Gesamtausgabe, doch über den Künstler ist kaum etwas bekannt. Ein längst fälliges Portrait in zwei Teilen.

    „Wichtiger als alles andere war Hansrudi immer, dass ihm niemand dreinredete.“
    Helga Wäscher erzählt in einem ausführlichem Interview über ihr Leben mit dem SIGURD-Zeichner und die eigene Karriere – mit vielen unbekannten Anekdoten und überraschenden Abbildungen.

    „QRN ruft Bretzelburg“ – das widerspenstige Meisterwerk
    Diese von Fans und Kritikern hochgeschätzte SPIROU-Episode hat eine außergewöhnliche Hintergrundgeschichte. Als sie im Spirou-Magazin erstveröffentlicht wurde, musste sie aufgrund der Probleme des Autors für 15 Monate unterbrochen werden.

    BIBER-PATROUILLE
    Einst waren sie die BLAUEN PANTHER bei Bastei, noch früher erlebten sie einige Abenteuer im HEITEREN FRIDOLIN, doch nun erscheint der Pfadfinder-Comic von Mitacq und Jean-Michel Charlier endlich als Gesamtausgabe.

    Wer ist Don Rosa?
    Darum geht es in einem der ungewöhnlichsten Bücher der letzten Jahre. Wir bringen ein Interview mit den Machern.

    „Gedenkjahr 2018“ – Comic von Heinz Wolf und G.F.
    Bei einem Blick in die SB-Redaktion tun sich Abgründe auf.

    6 Disney-Hommagen aus Frankreich
    Für so edle und einfallsreiche Hommagen an Mickey & Co. hat die Welt offenbar die Franzosen gebraucht. Wir stellen bereits erschienene und noch kommende Bände vor.

    THANOS – Jim Starlins wahnsinniger Titan
    Der neue AVENGERS-Film beruht auf dem Lebenswerk eines bekannten Marvel-Künstlers.

    Werbecomic-Rarität: MICHEL VAILLANT
    Im vorletzten der in der SB abgedruckten Werbecomics erzählt Jean Graton einen kleinen Krimi um Testergebnisse eines Autoreifens.

    Bastei hat einen neuen FBI-Agenten: BILLY JENKINS
    Doch Trivalroman-Klassiker, der über 50 Jahre ruhte, wird JERRY COTTON keine Konkurrenz machen. Es geht um Frühwerke des Westernautors G.F. Unger.

    Florian Beck alias Jonny Pegg im Interview
    Seine turbulenten Western aus den 60ern lassen heutige Wild-West-Romane alt aussehen. Ein Interview mit Beck gibt tiefe Einblicke in die Arbeit des beliebten Autors sowie ein wenig auch in die Heftromanproduktion im Allgemeinen.

    Die Coverkünstler Rudolf Sieber-Lonati und Günther König
    Sie zierten nicht nur die Romane F. Becks, ihre Titelbilder waren bei den Heftromanen omnipräsent.

    Das HARRY-Magazin
    ... ist diesmal wieder zum Besten gefüllt mit Rezensionen, News, Nachrufen, einem diesmal sogar 6-seitigen „Generation Lehning“-Teil und “Heimischen Superhelden“.

    Heiner Jahnckes Archiv
    Der Comicexperte nimmt wieder außergewöhnliche Raritäten unter die Lupe – sowohl in einem „Extra“ als auch in seiner regelmäßigen Rubrik bei den Leserbriefen.

    Leserbriefe
    Die Leserbriefe sind diesmal besonders informativ. U.a. werden die Lehning-Serie SPIDER und Helmut Nickels Scherenschnitte vorgestellt. Eine etwas seltsame Seite über die SB-Redaktion schließt das Heft ab.

  19. #2544
    Die Daffy-Sammelbände waren eine einmalige Verramschaktion der wohl wenig Erfolg beschieden war.

    Eine weitere Kampagne (z.B. Hörni-Sammelbände) wurde nicht mehr realisiert.

  20. #2545
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bergheim - Kenten
    Beiträge
    271
    Funnies waren nicht gerade dfas, was die Lehning-Leser wollten. Aller Versuche in dieser Richtung sind ja gnadenlos in die Hose gegangen. Dies traf auch auf Peggy zu, und wahrscheinlich wäre auch Super-Boy gefloppt.

  21. #2546
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    473
    Zitat Zitat von Heinz Mohlberg Beitrag anzeigen
    ..., und wahrscheinlich wäre auch Super-Boy gefloppt.
    Der ist ja jetzt wieder zum Höhenflug gestartet.

  22. #2547
    @arno

    Bei einer Kleinstauflage von Höhenflug zu sprechen ist vielleicht etwas übertrieben. Ich vermute der Titel fällt unter den "Public Domain" Oberbegriff und vielleicht ist mit den paar Kopien sogar wirklich eine kleine Marge möglich.

    Dem bsv-Hannover scheint es mit den "Rechtefreien" Titeln ja nicht so schlecht zu gehen.

  23. #2548
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .
    7. Sommertreffen in Regensburg, HRW-Fanclub Bayern

    Wochenendveranstaltung von Freitag, dem 27. Juli, bis Sonntag, den 29. Juli 2018

    Schloß Thurn und Taxis St. Emmeram, Schifffahrt Regensburg Wallhalla, Donaustauf, Besichtigung Dom St. Peter, Historische Altstadt


    Übernachtung:
    Hotel Bartholomäus Zeitlarn
    Hauptstr. 81, 93197 Zeitlarn, Tel. 0941 6 96 00
    (8 km von Regensburg entfernt an der B15)
    Einzelzimmer 140 Euro mit Frühstück, Doppelzimmer 180 Euro mit Frühstück, Dreibettzimmer 220 Euro mit Frühstück
    (Preise für 2 Übernachtungen)

    Anmeldungen nur beim Veranstalter Ulrich Narr - Anmeldeschluss: 31.05.2018 - 0961 744 86 79


    Freitag 27.07.2018


    Anreise Hotel Bartholomäus, ab 13.00 Treffen in der Gaststätte St. Lucia

    14.30 Uhr Abfahrt nach Schloss St. Emmeram Regensburg (8,9 km Fahrzeit ca.15 Minuten), Emmeramspl. 5, 93047 Regensburg

    15.30 Uhr Schlossführung (Dauer 60 Minuten) (Preis ca: 10 Euro, Ermäßigungen!)

    16.30 Uhr Besuch des Schloßcafes von Fürstin Gloria

    17.30 Uhr Rückfahrt ins Hotel

    19.00 Uhr Abendessen im Biergarten des Hotels (Restaurant St. Lucia, Italienische und Bayerische Spezialitäten)

    Gemütliches Beisammensein und Ausklang


    Samstag 28.07.2018


    Ab 7.00 Uhr Frühstück

    9.00 Uhr Abfahrt nach Regensburg Parkhaus am Dachauer Platz (10 km),
    ca. 5 Minuten bis zum Anleger Fußweg

    10.30 Uhr, Anleger Steinerne Brücke/Thundorfer Straße Schifffahrt zur Wallhalla

    11.45 Ankunft Wallhalla
    Aufenthalt 1 Stunde 15 Minuten danach Rückfahrt mit Schiff
    Fußweg hinauf zur Walhalla ca. 10 - 15 Minuten.

    INFO: Gäste, die nicht an der Walhalla austeigen möchten, können bis Bach an der Donau weiterfahren und danach zurück nach Regensburg. Somit eine ca. 3-stündige Rundfahrt. Gäste die zur Wallhalla aufsteigen, werden mit dem selbigen Schiff nach 75 Minuten wieder am Schiffsanleger abgeholt.

    14. 15 Uhr Ankunft in Regensburg

    14.30 Besichtigung Dom St. Peter, Steinerne Brücke, Stadtrundgang (Unesco Weltkulturerbe)

    Ca 17.00 Uhr Rückfahrt in das Hotel

    Ab ca. 18. 00 Uhr kleine Comicbörse

    20. 00 Uhr Abendessen im Hotelrestaurant St. Lucia (Italienische und Bayerische Schmankerl)


    Sonntag 29.07.2017


    8.00 – 9.30 Uhr Frühstück (Auschecken)

    9.30 Uhr Abfahrt nach Regensburg (Parkhaus Dachauer Platz)

    10.00 Besichtigung Ewiger Reichstag und Keplerhaus

    Optional: Peter Frischmann führt Interessierte auf die Burg Donaustauf

    Ab 12.00 Uhr gemeinsames Mittagessen im Kneitinger Keller (Urbayerisches Lokal)

    Verabschiedung und Heimfahrt

    Idee, Planung und Organisation Ulrich Narr,
    Veranstalter Ulrich Narr & HRW-Fanclub


    (Änderungen vorbehalten)

    .

  24. #2549
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .
    Bilder vom Vortreffen zum HRW-Sommertreffen vom 27. bis 29. Juli 2018 in Regensburg (1)



    Das "HRW-Fanclub-Domizil": Hotel Bartholomäus Zeitlarn, Hauptstr. 81, 93197 Zeitlarn, Tel. 0941 6 96 00




    Das Sommertreff-Inspektionsteam: Uli Narr mit Michaela und Sepp Schrottner mit Resi (hinten) sowie Ludwig Kobler (vorn)




    Die Inneneinrichtung des 8 Kilometer von Regensburg entfernt an der Bundestraße 15 liegenden ...




    ... Hotels Bartholomäus Zeitlarn wirkt sehr gemütlich und bietet genügend Raum für viele Teilnehmer.




    Copyright aller hier abgebildeten Fotos vom Inspektionstreffen: Peter Frischmann




    Das "HRW-Fanclub-Sommertreffen-2018-Domizil" Hotels Bartholomäus Zeitlarn noch einmal aus anderer Perspektive




    Das Inspektionsteam des HRW-Fanclubs, angeführt von Organisator Uli Narr (l.), angesichts der Burgruine Donaustauf.




    Die Burgruine Donaustauf befindet sich auf einem 424 m hohen Bergvorsprung über der Donau ...




    ... direkt beim Markt Donaustauf nur 9 Kilometer von der Stadt Regensburg entfernt.




    500 v. Chr. befand sich hier eine keltische Befestigung, ab 914 n. Chr. ließ der Regensburger Bischof Tuto eine Burg erbauen.
    Geändert von Neander (26.04.2018 um 23:10 Uhr) Grund: Ergänzung

  25. #2550
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    4.663
    .
    Bilder vom Vortreffen zum HRW-Sommertreffen vom 27. bis 29. Juli 2018 in Regensburg (2)



    Imposant: Die Gedenkstätte Walhalla in Donaustauf im Landkreis Regensburg - Copyright aller Fotos: Peter Frischmann




    Das HRW-Fanclub-Inspektionsteam mit seinem Fotografen Peter Frischmann (l.) vor dem Aufstieg nach Walhalla




    Bisher sind weder auf dem Dachfirst des eindrucksvollen Gebäudes noch ...




    ... in seinem Inneren Spuren von Koryphäen diverser Comic-Clubs zu finden.




    Die Gedenkstätte Walhalla aus einer anderen seitlichen Perspektive gesehen




    Ein Blick von der Gedenkstätte aus hinab in Richtung Donau-Auen - Copyright aller Fotos: Peter Frischmann




    Die berühmte „Historische Gar- und Wurstküche“ - genannt „Wurstkuchl“ - befindet sich in Regensburg unweit ...




    ... der Steinernen Brücke direkt am südlichen Donauufer. Das heute sichtbare Gebäude stammt aus dem 17. Jh. ...




    ... und wurde an einen damals erhaltenen Teil der Regensburger Altstadtummauerung aus dem 14. Jh. angebaut.




    Zum Abschluss gönnte sich das HRW-Fanclub-Sommertreffen-Inspektionsteam noch ein schönes Bratwurstessen.
    .

Seite 102 von 105 ErsteErste ... 2529293949596979899100101102103104105 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •