Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Hansrudi Wäscher Fanclub International - Das Journal

  1. #1
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0

    Hansrudi Wäscher Fanclub International - Das Journal

    Hier veröffentlicht der Club zukünftig das virtuelle Clubmagazin des Hansrudi Wäscher Fanclubs.

    Es ist geplant, hier im Thema "Hansrudi Wäscher Fanclub-Journal" auch wichtige Clubinformationen und Neuigkeiten für die Mitglieder des HRW-Fanclubs und andere interessierte Leser zu veröffentlichen. Fragen zu diesem geschlossenen Thema können gerne im benachbarten Thema "Hansrudi Wäscher Fanclub-Tafelrunde" gestellt werden.

    "Hansrudi Wäscher-Fanclub International - Das Journal" ist als virtuelle Ergänzung zum HRW-Printmagazin zu sehen. Darin wird auch auf Themen eingegangen, die in der gedruckten Ausgabe keinen oder nur wenig Platz fanden. Größerer redaktioneller Raum wird den Aktionen und Auftritten des Hansrudi Wäscher Fanclubs auf den INTERCOMIC-Messen in Köln - Verleihung "Ritter der Neunten Kunst" (Comic) und "Dark Star"-Verleihung (Roman) - und dem Comicsalon in Erlangen eingeräumt. Ursprünglich war "HRW-Fanclub International" sogar mal als Fortsetzung der HRW-Printmagazine ab Nr. 29 angedacht, bevor man sich entschied, zweigleisig zu fahren. Untenstehend das Titelbild des Hansrudi Wäscher Fanclub Bayern Magazins Nr. 30, das Hansrudi Wäscher exklusiv für die Fortsetzung dieser beliebten Magazinreihe gezeichnet hat!



    2. Mai 2009 - Beginn einer neuen Ära !




    Copyright der Zeichnung: Hansrudi Wäscher/becker illustrators
    Geändert von Neander (30.11.2013 um 23:45 Uhr) Grund: Aktualisierung

  2. #2
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    Vorwort zu "Hansrudi Wäscher Fanclub International" , dem Journal der Ersten Comic-Sammlergeneration:



    Zu neuen Ufern !




    Liebe Freunde der Comics, der Nostalgie und der Geschichten aus der Feder Hansrudi Wäschers!


    Nach einem Jahr des Schocks und Stillstandes in der Szene, ausgelöst durch den Tod des großen Verlegers Norbert Hethke, mehren sich die Anzeichen, dass es seit 2008 mit der Comic-Szene im Allgemeinen und der Nostalgie-Szene im Besonderen wieder aufwärts geht. Positive Umbruch- bzw. Aufbruchstimmung allenthalben sorgt vermehrt wieder für Innovationen, Optimismus und viel Freude am Medium COMIC.

    Eine dieser Innovationen ist die Eröffnung dieses ersten offiziellen internationalen Hansrudi Wäscher Fanclub-Nostalgie-Forums am 12. Juli 2008, verbunden mit der im Entstehen begriffenen virtuellen Zeitschrift "Hansrudi Wäscher Fanclub International", dem "Journal der Ersten Comic-Sammlergeneration." Dieses Journal kann von unseren Clubmitgliedern einerseits zur schnellen Übermittlung wichtiger und aktueller Club-Infos genutzt werden und andererseits auch als umfangreiche Informationsquelle für alle anderen interessierten Leser dienen.

    Sepp Schrottner, Clubleiter des Hansrudi Wäscher Fanclubs Bayern, hat seinen Vorstandskollegen und Club-Pressesprecher Gerhart Renner als Insider der Comic-Szene im Allgemeinen und der Nostalgie-Szene im Besonderen gebeten, für den HRW-Fanclub diesen Forenbeitrag als Vorwort zu gestalten. Es folgt zunächst ein Kurzrückblick, danach eine Bestandsaufnahme zum gegenwärtigen Zeitpunkt und zum Schluss ein Ausblick in die Zukunft.



    Aufbruch


    Der auf dem Weg zu neuen Ufern befindliche Hansrudi Wäscher Fanclub Bayern, in dem auch noch sehr viele Mitglieder der Ersten Comic-Sammlergeneration vertreten sind, überraschte auf der 63. INTERCOMIC am 3. Mai 2008 durch einige spektakuläre Aktionen und Auftritte Comic-Fachwelt und Medien gleichermaßen.

    Vergangenheit und Gegenwart im Auge habend, veranstaltet der Traditions-Club aus Bayern, unterstützt vom 1. Internationalen Hansrudi Wäscher Comic-Fanclub Köln anlässlich "50 Jahre Nick" und "80 Jahre Hansrudi Wäscher", plötzlich spektakuläre Sterntaufen und verleiht - auch die Zukunft des Mediums im Blickwinkel habend - jährlich auf der INTERCOMIC den "Ritter der Neunten Kunst" in verschiedenen Kategorien wie beispielsweise "Comic-Zeichner, Illustratoren und Autoren", "Verlage - Verleger - Herausgeber", "Medien - Public Relations - Presse - Events" u.v.a. ...

    Dass der 1997 in Bayern gegründete Kult-Klub dann auf der Kölner Messe die Patenschaft für die Fortsetzung der 3. Sigurd-Piccolo-Serie übernahm, die nun von den Fanclub-Mitgliedern Gotthard Zappe als Projektleiter und Ingraban Ewald als Autor im INGRABAN EWALD VERLAG weitergeführt wird, ging anschließend im Trubel der Medien fast schon unter.



    "Mondlandung" nach "Blasen-Odyssee"


    Dem Wiener "Comic-Urgestein" Gerhard Förster gelingt getreu dem Verlagsmotto "Abenteuer pur!" auf Anhieb eine "Mondlandung"! Gerhard "sorgt" durch eine bis dato nicht gekannte "Blasen-Odyssee" nicht nur für mehr Spannung und längere Vorfreude auf das Erscheinen der neuen "Sprechblase", sondern führt "Das Deutsche Comic-Magazin" zur Verzückung der Fans auch noch in qualitativ ungeahnte Höhen!



    Neue Verleger für HRW-Comics und Reprints


    "Herzblut-Verleger" wie HRW-Fanclub-Mitglied Manfred Wildfeuer bringen lobenswerterweise nicht nur neue Piccolos deutscher Comic-Zeichner auf den Sammlermarkt, sondern veröffentlichen "nebenbei" auch "Schmankerl" wie die beiden letzten von Hansrudi Wäscher gezeichneten SIGURD-Piccolo-Abenteuer.

    Auch der neue Veranstalter der Kölner Comic-Messe, Thomas Götze, "begnügt" sich nicht allein damit, eine tolle Premieren-Veranstaltung "hinzulegen", sondern führt als Verleger die durch Norbert Hethkes Tod abgebrochene 2. SIGURD-Piccolo-Serie ebenso zum geplanten Ende wie auch die fortgesetzte FALK-Großband-Serie.

    Die Hansrudi Wäscher Fanclub-Mitglieder Gotthard Zappe (Projektleiter) und Ingraban Ewald (Texter) führen im INGRABAN EWALD VERLAG die durch das Ende des NORBERT HETHKE VERLAGES mit Heft 326 abgebrochene 3. Sigurd Piccolo-Serie fort.



    Hansrudi Wäscher und HRW-Fanclub in Erlangen


    Hansrudi Wäscher, mittlerweile 80 Jahre jung, kommt - gemanagt durch seinen Agenten Hartmut Becker - zur Ausstellung seines Lebenswerkes zum 13. Comic-Salon nach Erlangen. Die Juroren verleihen ihm dort als Spezial-Preis für "Pionierleistungen in Deutschland-West" den "Max und Moritz-Preis". Vom Hansrudi Wäscher-Fanclub und Sternpate.de "erhält" der Künstler im Auftrag seiner wahren Fans nachträglich zum 80. Geburtstag - in Köln war er leider verhindert - für sein Lebenswerk mit "Hansrudi Wäschers Nick 2008" zusätzlich zum Spezialpreis einen Stern!



    Zurück in die Zukunft !


    Als weiterer Meilenstein in der Geschichte der HRW-Clubs wurde am 12. Juli 2008 das erste offizielle internationale Hansrudi Wäscher Fanclub-Forum im COMIC GUIDE installiert, in dem sich der HRW-Club zunächst bis April 2010 präsentierte, bevor er danach gemeinsam mit Gerhard Försters Sprechblase-Forum in das größere COMICFORUM umzog. Dafür und für vieles Anderes sagen wir im Namen des Clubs und aller Fans ein ganz herzliches Dankeschön sowohl an die Betreiber des COMIC GUIDE als auch an die Administratoren des COMICFORUMs.



    "Evolution"


    Als weiteren "Evolutionssprung" auf der nach oben offenen "HRW-Fanclub-Skala" begrüßen wir sowohl im Namen des Hansrudi Wäscher Fanclubs Bayern als auch des 1. Internationalen Hansrudi Wäscher Comic-Fanclubs Köln alle Comic-Freunde, die sich für das Medium COMIC, Nostalgie und die gezeichneten Abenteuer aus der Feder Hansrudi Wäschers interessieren, ganz herzlich auf unserem gemeinsamen Weg "Zurück in die Zukunft" und sagen:



    Willkommen im
    "Hansrudi Wäscher Fanclub International",
    dem virtuellen Journal der Ersten Comic-Sammlergeneration !


    Es ist geplant, hier im "Thema Hansrudi Wäscher Fanclub-Journal" alle wichtigen Clubinformationen und Neuigkeiten für die Mitglieder des HRW-Fanclubs und die anderen interessierten Leser zu veröffentlichen. "Hansrudi Wäscher Fanclub International" ist auch der "Fanclub-Action" gewidmet. Hier findet Ihr auch ausführliche Bilderstrecken und Berichte zu den auch international beachteten großen Auftritten des HRW-Fanclubs Clubs in Köln und Erlangen im Rahmen der Vergabe des "Ritter der Neunten Kunst", der Sterntaufen um "Wäschers Nick 1958" und des "Hansrudi-Wäscher-Geburtstag-Sterns" sowie auch zur Patenschaft des Clubs zur Sigurd-Piccolo III-Serie.

    Da dies für uns auch alles mehr oder weniger Neuland ist, sind wir für Anregungen bzw. rege Beteiligung dankbar. Der große Vorteil gegenüber einem Printmagazin besteht darin: Im HRW-Fanclub-Journal kann zu absolut jeder Tages- und Nachtzeit - sofort und ohne Zeitverlust - auf das aktuelle Tages- oder Nachtgeschehen reagiert werden.

    Geplant ist, dieses "Journal der ersten Comic-Sammlergeneration" in allen Richtungen - Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft - auszubauen bzw. zu erweitern. Die "Highlights der Club-Historie", beispielsweise die Ernennung Hansrudi Wäschers zum Club-Ehrenmitglied im Gasthaus "Goldener Geier" in Nürnberg, die zahlreichen Zeltlagertreffen und Burgtreffen (Giechburg, Wäscherschloss u.v.m.) oder div. Club-Parodien sind sicher vielen Nutzern dieses Forums noch unbekannt. Auch Cover oder Comics, die thematisch in den Rahmen passen, sind erwünscht. Hier können sich die Künstler und Autoren im Club gerne "austoben". Auch Gastzeichner und Gastautoren sind der im Aufbau befindlichen Redaktion willkommen, es geht auch nicht ausschließlich um HRW in diesem Forum. Jeder, der sich berufen fühlt, kann sich nach vorheriger Absprache mit der CGN-Redaktion (HRWminator) einbringen. Wir freuen uns auf Anregungen und Vorschläge!

    Ich bedanke mich im Voraus, wünsche viel Spaß beim Lesen und übergebe den "Staffel-Stab für den nächsten Beitrag" an Sepp Schrottner aus der Clubleitung des Hansrudi Wäscher Fanclubs Bayern!

    Neander im Auftrag des HRW-Clubvorstands
    Geändert von Neander (30.11.2013 um 23:55 Uhr) Grund: Aktualisierung

  3. #3
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    RITTER DER NEUNTEN KUNST

    INTERCOMIC 2008

    Hansrudi Wäscher Fanclub
    Samstag, 3. Mai, Stadthalle Köln-Mülheim, 12.30 Uhr

    Laudatio von Josef Schrottner



    Ein neuer internationaler Ehrenpreis
    - RITTER DER NEUNTEN KUNST -
    erblickte das Licht dieser Comic-Welt.

    Die RITTER DER NEUNTEN KUNST-Verleihung durch den Hansrudi Wäscher Fanclub fand auf der 63. INTERCOMIC-Messe in Köln am 3. Mai 2008 gegen 12.30 Uhr statt.

    Die Laudatio hielten Josef Schrottner und Toni Rohmen von der Clubleitung, danach erfolgte die Überreichung an den Preisträger Gerhart Renner durch den internationalen Spitzen-Illustrator Ertugrul Edirne.



    Liebe Comic-Freunde, liebe Comic-Sammler, mein Name ist Josef Schrottner, ich gehöre zur Clubleitung des Hansrudi Wäscher Fanclubs und bitte kurz um Eure Aufmerksamkeit. Wir kommen nun zu einem weiteren Höhepunkt des Tages, und zwar zu einer Weltpremiere, zur erstmaligen Verleihung des RITTER DER NEUNTEN KUNST!

    In den 50-er und 60-er Jahren wurden SIGURD, AKIM, TIBOR und NICK von Millionen Kindern gelesen, die damals den Zeichner Hansrudi Wäscher noch nicht kannten. Von diesen Millionen von einst sind ein halbes Jahrhundert später wenige Tausende im Alter von „50 + X“ übrig geblieben, für die der heute 80-jährige Hansrudi Wäscher bis zum Tode seines Verlegers Norbert Hethke im Jahr 2007 sogar noch neue Abenteuer seiner Helden gezeichnet hat.

    Von dieser sogenannten Ersten Comic-Sammler-Generation sind heute die Aktivsten in Deutschlands Hansrudi Wäscher Fanclub organisiert, der nicht nur erfolgreich die Erinnerung an die guten alten Comic-Zeiten aufleben lässt, indem er z. B. die 3. SIGURD- Piccolo-Serie fortsetzt. Inzwischen blickt der Wäscher- Fanclub über den Rand des Comic-Nostalgie-Universums hinaus und macht sich im Zeitalter von PC-, Computerspiel- und DVD-Generation international Gedanken um die Zukunft des Mediums COMIC und seiner Sammler.

    Der Comic-Verleger Norbert Hethke hat seit 1989 zusammen mit Gerhart Renner die INTERCOMIC veranstaltet und gilt als Mitbegründer der Deutschen Comic-Szene.


    Für die Zukunft des Deutschen Comics und in Gedenken an Norbert Hethke,der vor einem Jahr überraschend im Alter von nur 63 Jahren verstarb, verleiht der Deutsche Hansrudi Wäscher Fanclub ab 2008 jährlich den Internationalen Comic-Ehrenpreis RITTER DER NEUNTEN KUNST.


    Der RITTER DER NEUNTEN KUNST wird als jährlicher Wanderpreis in zunächst vier verschiedenen Kategorien vergeben:

    • „Medien - Public Relations - Presse - Events“
    • „Comic-Zeichner, Illustratoren und Autoren“
    • „Verlage - Verleger - Herausgeber“
    • „Comic-Szene / Clubleben“


    Mit dem Internationalen Comic-Ehrenpreis RITTER DER NEUNTEN KUNST wird der Hansrudi Wäscher Fanclub jährlich eine Person auszeichnen, die sich in den vielfältigen verschiedenen, auch moderneren Bereichen um das Medium COMIC besonders verdient gemacht hat.

    Zusammen mit meinem Vorstandskollegen Toni Rohmen und dem internationalen Spitzen-Illustrator Ertugrul Edirne, der in unserem Club Ehrenmitglied ist, übergebe ich gleich den Ersten RITTER DER NEUNTEN KUNST an den Preisträger.



    Wie eben erwähnt, hat unser leider viel zu früh von uns gegangener Norbert Hethke mit Gerhart Renners Hilfe die Kölner Comic-Messe seit 1989 veranstaltet. Seit fast zwei Jahrzehnten hat Gerhart Renner der INTERCOMIC als Initiator, Namensgeber und für die Themen Verantwortlicher seinen Stempel aufgedrückt.

    Gerhart Renner hat mit Norbert Hethke - aufgrund seiner hervorragenden Kontakte zu den Medien und anderen wichtigen Institutionen - die INTERCOMIC auch zu wichtigen karikativen Zwecken und zum Wohle der Allgemeinheit eingesetzt. Stellvertretend dafür möchte ich seine INTERCOMIC-Kampagnen „Comics gegen Sucht und Drogenmissbrauch“ (1992) und „Comics gegen Aids“ (1993) hervorheben, die neben vielen anderen Aktionen auch international sehr viel Anklang fanden. Gerhart Renner hat mit dazu beigetragen, das positive Image des Mediums Comic im Bewußtsein der Bevölkerung zu vertiefen bzw. das Interesse daran zu vergrößern.

    Deswegen wird der erste RITTER DER NEUNTEN KUNST des Hansrudi Wäscher Fanclubs im Jahr 2008 in der Kategorie „Medien - Public Relations - Presse - Events“ vergeben. Der „Erste Ritter“ geht an Gerhart Renner, den „Intercomicator von Köln“! Gerhart, Du bist jetzt symbolisch unser „Erster Ritter der Neunten Kunst“!
    Der 13 Kilo schwere Ritter,den Dir unser Club-Ehrenmitglied Ertugrul Edirne jetzt überreichen wird, gehört nun für ein Jahr Dir!

    Ertugrul Edirne, Gerhart Renner und Sepp Schrottner


    Der Hansrudi Wäscher Fanclub verlieh seinen ersten RITTER DER NEUNTEN KUNST - 2008 in der Kategorie "Medien - Public Relations - Presse - Events" - an Gerhart Renner, der diesen Preis Norbert Hethke, dem Mitbegründer der Deutschen Comic-Szene, widmete.
    Geändert von Bernd Glasstetter (24.04.2010 um 23:08 Uhr)

  4. #4
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    .
    INTERCOMIC 2008

    Sternen-Event auf der 63. Kölner Comic- Messe !


    "Wäschers Nick 1958", Sterntaufen, Perry Rhodan, Ritter der Neunten Kunst,

    Premieren, Weltraumfieber sowie Aufbruchs-Stimmung auf der INTERCOMIC -

    Hansrudi Wäscher-Fanclub Bayern überrascht in Köln mit völlig neuen Ideen!



    Sterntaufen, prominente Geburtstage und der "Ritter der Neunten Kunst" beherrschten die 63. INTERCOMIC-MESSE in Köln, die - präsentiert von der Bahnhofsbuchhandlung LUDWIG. und dem Deutschen ComicGuide - am 3. Mai 2008 erstmals unter dem neuen Veranstalter Thomas Götze stattfand.

    Inspiriert durch einen prominenten Doppel-Geburtstag - Hansrudi Wäscher wurde 80 Jahre, sein Comic-Weltraumheld Nick 50 Jahre jung - hatte sich der Hansrudi Wäscher Fanclub in Zusammenarbeit mit den Verlagen Pabel-Moewig, Motorbuch, Panini, Egmont, Carlsen, sowie Eins A Medien, der Astro-Service-Firma Sternpate.de und dem Deutschen Comic Guide-Netzwerk etwas ganz besonderes ausgedacht: zum einen die Sterntaufe "Wäschers Nick 1958" zu Ehren der o. g. "Geburtstagskinder" und zum anderen die Taufe eines Doppelstern-Systems auf den Namen "Walters Nick D2 - Köster 1993" zu Ehren des Astronauten Prof. Dr. Ulrich Walter und seines Freundes Detlef Köster. INTERCOMIC-Fotograf Detlef Köster hatte seinen Astronautenfreund Ulrich Walter dazu "überredet", im Jahr 1993 im Rahmen der deutschen D2-Mission drei Nick-Zeichnungen des Comic-Zeichners Hansrudi Wäscher an Bord der US-Raumfähre COLUMBIA mit ins All zu nehmen.

    Zu LUDWIGs MESSE-TALK unmittelbar vor den Sterntaufen hatte die Bahnhofsbuchhandlung LUDWIG. neben Detlef Köster etliche prominente Ehrengäste als Taufpaten eingeladen.

    Vom Pabel-Moewig Verlag kamen ATLAN-Autor Rüdiger Schäfer, der auch als Moderator fungierte, sowie die beiden PERRY RHODAN-Autoren Christian Montillon und Achim Mehnert, die neben ihren regulären PERRY RHODAN-Heften auch gleich ihre ersten Bände der neuen Serie PERRY RHODAN ACTION vorstellten.

    Hans Greis, Geschäftsführer von Eins A Medien, stellte während des Messe-Talks die parallel zu den beiden PR-Heftserien laufenden Hörbuch-Downloads vor, die als Neuheiten das PERRY RHODAN / ATLAN - Hörbuch- Hörspiel-Programm ergänzen.

    Für den wegen eigenen Geburtstages leider verhinderten Nick- und Perry Rhodan-Fan Jürgen Baumann, der als Geschäftsführer der Firma STERNPATE.DE alle Sterntaufen für den Hansrudi Wäscher-Fanclub sponserte, hatte LUDWIG. als Experten für Weltraumwissenschaft den Top-Kometenforscher Prof. Dr. Berndt P. Feuerbacher eingeladen, der - ebenfalls Nick- und Perry Rhodan-Fan - auch gleich sein Buch "Alltag im All" (Motorbuch Verlag) vorstellte und signierte.

    Mit Ertugrul Edirne, Topstar der internationalen Illustratoren-Szene und privat auch Mitglied im Club, hatte der Wäscher-Fanclub einen Künstler eingeladen, der nicht nur durch seine Kinoplakate weltberühmt wurde, sondern sich auch durch seine PERRY RHODAN-, ATLAN-, SIGURD- und BESSY-Illustrationen einen hervorragenden Namen gemacht hat.

    Kerstin Fischer aus der INTERCOMIC-PR-Leitung präsentierte parallel zu LUDWIGs MESSE-TALK unter dem Motto "Nick wird 50 - Perry Rhodan gratuliert!" mit "Die Welt des Perry Rhodan" die gesamte Bandbreite des ständig expandierenden "Perryversums", dessen tragende Säulen schon längst nicht mehr nur aus den PERRY RHODAN- und ATLAN-Romanheften, Paperbacks oder Büchern der Verlage PABEL-MOEWIG, EDEL, HEYNE oder FANPRO bestehen. Viel Interesse fanden neben der PERRY RHODAN-Bibel "ALLMÄCHTIGER" (HANNIBAL-Verlag) und den PERRY-Comics (ALLIGATORFARM-Verlag) vor Allem das PERRY RHODAN PC ADVENTURE GAME von DEEP SILVER und BRAIN GAME, das Spiel "Die Kosmische Hanse" (KOSMOS-Verlag) und die PERRY RHODAN-Rollenspiele des VFSF-Verlages. Größte Beachtung fanden die zeitgleich mit den beiden PERRY RHODAN-Heftserien laufenden Hörbuch-Downloads sowie die zum den Buchausgaben erscheinenden ATLAN- und PERRY RHODAN-Hörbücher und Hörspiele aus dem Hause EINS A MEDIEN.

    Sehr großen Anklang fanden auf der sehr gut besuchten Messe neben der schon traditionellen Präsentation des größten Comic-Antiquariats im Deutschen Sprachraum - ca. 200 Aussteller präsentierten rund eine Million Hefte, Alben und Bücher - auch die LUDWIG. - Verlags-Präsentationen "Storm - die Rückkehr einer Kultserie (Splitter Verlag)" und "Vom klassischen Abenteuer-Comic zur modernen Graphic Novel" (Carlsen Verlag und Ehapa Comic Collection) sowie das sehr beliebte LUDWIG.-INTERCOMIC-Verlosungsgewinnspiel, bei dem die Besucher viele wertvolle Preise aus dem Comic-, Roman- PC- und Spiel-Bereich und sogar eine Sterntaufe von STERNPATE.DE gewinnen konnten.



    "Wäschers Nick 1958" - "Ritter der Neunten Kunst 2008"

    Spektakulärer Start des Hansrudi Wäscher-Fanclubs in eine neuen Epoche!

    Um 12 Uhr Mittag, direkt nach LUDWIGs MESSE-TALK, starteten die beiden Vorstände des HRW-Fanclubs, Sepp Schrottner und Toni Rohmen, vor laufenden TV-Kameras und im Blitzlichtgewitter der Journalisten als erstes großes Messe-Highlight die von STERNPATE.DE. gesponserten Sterntaufen. "Wäschers Nick 1958" wurde den Fans von Nick und Perry Rhodan gewidmet, die nachfolgende Doppelsterntaufe "Walters Nick D2 - Köster 1993" fand zu Ehren des Astronauten Prof. Dr. Ulrich Walter und des Initiators von Nicks "echter" Weltraumreise 1993, Detlef Köster, statt.

    Der sich im Umbruch befindliche Hansrudi Wäscher-Fanclub mit vielen Mitgliedern der Ersten Comic-Sammler-Generation ließ auf der 63. INTERCOMIC nicht nur erfolgreich die Erinnerungen an die guten alten Comic-Zeiten wieder aufleben, in dem er zu Messe-Beginn die 3. Sigurd-Piccolo-Serien fortsetzte, die inzwischen vom Ingraban Ewald Verlag weitergeführt wird.

    Im Zeitalter der PC-, Computerspiel- und DVD-Generation macht man sich im Club auch über den Rand des Comic-Nostalgie-Universums hinaus intensiv Gedanken um die Zukunft des Mediums COMIC und seiner Sammler. Deswegen wird der Hansrudi Wäscher-Fanclub jährlich mit dem Internationalen Comic-Ehrenpreis "Ritter der Neunten Kunst" in wechselnden Kategorien Personen auszeichnen, die sich in den vielfältigen, verschiedenen, auch moderneren Bereichen um das Medium COMIC besonders verdient gemacht haben und vorher nicht unbedingt im Fokus des öffentlichlichen Interesses standen.

    Für das absolute Messe-Highlight zeichnete sich nach den beiden Sterntaufen gegen 12.30 Uhr ebenfalls der Hansrudi Wäscher-Fanclub verantwortlich.

    Als erster "Ritter der Neunten Kunst" in der Kategorie "Medien - Public Relations - Presse - Events" wurde am 3. Mai 2008 Gerhart Renner, Initiator und Namensgeber der INTERCOMIC, geehrt. Der 53-Jährige, seit nahezu zwei Jahrzehnten als "Intercomicator" in Köln für Messe-Themen, Public Relations und Medien zuständig, hatte durch viele, auch international beachtete, INTERCOMIC-Kampagnen, u. a. "Comics gegen Sucht und Drogenmissbrauch" (1992) und "Comics gegen Aids" (1993), mit dazu beigetragen, das positive Image des Mediums COMIC im Bewusstsein der Bevölkerung zu vertiefen bzw. das Interesse daran zu vergrößern. Nach der Überreichung des "Ritter der Neunten Kunst" - eine ca. 50 cm hohe und 13 kg schwere goldfarbene Ritter-Statuette - durch den internationalen Top-Illustrator Ertugrul Edirne und die beiden Clubvorstände Toni Rohmen und Sepp Schrottner, der auch die Laudatio hielt, widmete Gerhart Renner "als erste Amtshandlung" den Internationalen Ehrenpreis spontan dem im April 2007 verstorbenen Wäscher-Comic-Verleger Norbert Hethke, der die Kölner Comic-Messe von 1989 bis 2006 ausrichtete und der als Mitbegründer der Deutschen Comic-Szene gilt.

    Nach einem Jahr des Schocks und Stillstandes in der Szene, ausgelöst durch den Tod des großen Verlegers Norbert Hethke, mehren sich die Anzeichen, dass es 2008 mit der Comic-Szene im Allgemeinen und der Nostalgie-Szene im Besonderen wieder aufwärts geht.

    Der Hansrudi Wäscher-Fanclub stand Pate für die Fortsetzung der nostalgischen 3. SIGURD-Piccolo-Serie, die nun von den Fanclub-Mitgliedern Gotthard Zappe als Projektleiter und Ingraban Ewald als Autor im INGRABAN EWALD VERLAG weitergeführt wird, veranstaltet spektakuläre Sterntaufen und verleiht - stets die Zukunft des Mediums im Blickwinkel habend - jährlich auf der INTERCOMIC den "Ritter der Neunten Kunst" in Kategorien wie "Comic-Zeichner, Illustratoren und Autoren", "Verlage - Verleger - Herausgeber", "Medien - Public Relations - Presse -Events" oder "Comic-Szene / Clubleben".

    "Herzblut-Verleger" wie HRW-Fanclub-Mitglied Manfred Wildfeuer bringen lobenswerterweise nicht nur neue Piccolos deutscher Comic-Zeichner auf den Sammlermarkt, sondern veröffentlichen "nebenbei" auch "Schmankerl" wie die beiden letzten von Hansrudi Wäscher gezeichneten SIGURD-Piccolo-Abenteuer.

    Dem Wiener "Comic-Urgestein" Gerhard Förster gelingt getreu dem Verlagsmotto "Abenteuer pur!" auf Anhieb eine "Mondlandung"! Gerhard "sorgt" durch eine bis dato nicht gekannte "Blasen-Odyssee" nicht nur für mehr Spannung und längere Vorfreude auf das Erscheinen der neuen "Sprechblase", sondern führt "Das Deutsche Comic-Magazin" zur Verzückung der Fans auch noch in qualitativ ungeahnte Höhen!

    Hansrudi Wäscher, mittlerweile 80 Jahre jung, kommt - gemanagt durch seinen Agenten Hartmut Becker - zur Ausstellung seines Lebenswerkes zum 13. Comic-Salon nach Erlangen. Die Juroren verleihen ihm dort als Spezial-Preis den Max und Moritz-Preis. Vom Hansrudi Wäscher-Fanclub und Sternpate.de "erhält" der Künstler - in Köln war er leider verhindert - zum 80. Geburtstag und für sein Lebenswerk mit "Hansrudi Wäschers Nick 2008" als Belohnung nachträglich noch einen Stern!

    Auch der neue Veranstalter der Kölner Comic-Messe, Thomas Götze, "begnügt" sich nicht allein damit, eine tolle Premieren-Veranstaltung "hinzulegen". Der Hamburger bringt nicht nur die durch Norbert Hethkes Tod abgebrochene 2. SIGURD-Piccolo-Serie zum geplanten Ende, sondern führt auch noch die ebenfalls abgebrochene FALK-Großband-Serie fort. Dabei "setzt er noch Einen drauf" und lässt den internationalen Top-Illustratoren Ertugrul Edirne dazu neue Titelbilder zeichnen!

    Es bleibt als Fazit einer sehr gelungenen 63. Internationalen Comic- und Romanmesse in Köln:
    "Nicht nur das Medium COMIC, auch die INTERCOMIC lebt!"


    Redaktioneller Text: Reiner G. Rumik

    INTERCOMIC, 3. Mai 2008: Erster Ansturm auf die Halle!


    Reges Treiben in der Halle. Die erste "Götze-Messe" war sehr gut besucht!"


    Maria Rottpeter und Horst Diefenthal, Mitglied des Kölner HRW-Clubs und
    Leiter der Comic-Abteilung der Kölner Bahnhofsbuchhandlung LUDWIG.


    Kerstin Fischer (PR-Ltg., links ihr Sohn Peter) präsentierte "Die Welt
    des Perry Rhodan" und die gesamte Bandbreite des "Perryversums":
    Perry Rhodan- und Atlan- Romanhefte, Paperbacks, Bücher, Comics,
    Hörspiel- und Hörbuch- Downloads, PC-Spiele, Rollenspiele u.v.m.

    Copyright Fotos: D. Köster


    Zwei sehr gut gelaunte Clubleiter konnte man am gemeinsam genutzten
    "INCOS Berlin/HRW-Fanclub Bayern"-Stand antreffen: Rainer Scherr (li.)
    aus Berlin und Sepp Schrottner (re.) aus dem bayerischen Ampfing.


    Am gemeinsamen HRW-/INCOS-Stand in Köln war für die Mitglieder des
    HRW-Fanclubs Bayern viel Arbeit angesagt. Von links nach rechts: Während
    Ulrike Hüfner (ganz links) fleißig HRW-Clubmagazine verkaufte, legte Projekt-
    leiter Gotthard Zappe seinen Clubkameraden Sepp Schrottner (verdeckt)
    und Hans Simon die neuesten Fortsetzungen der 3. Sigurd-Piccoloserie vor.


    "SB-211-Gesamtauflage fast ausverkauft!", verkündet "Abenteuer pur!"-
    Verleger Gerhard Förster auf der Kölner INTERCOMIC-Messe und verweist
    stolz auf die allerletzten "Sprechblase"-Restexemplare links in der Ecke.


    Die Mitglieder Rainer Scherr (li.) und Manfred Wildfeuer am gemeinsamen
    INCOS-/HRW-Fanclub-Stand.

    Copyright Fotos: D. Köster / L. Penzenstadler / S. Schrottner


    Die Nick-Sterntaufpatenrunde bereitet sich auf LUDWIGs MESSE-TALK vor:
    Fotograf Detlef Köster (ganz links), Intercomicator Gerhart Renner, Eins-A-
    Medien-Geschäftsführer Hans Greis, die Perry Rhodan-/Atlan-Autoren Christian
    Montillon, Achim Mehnert und Rüdiger Schäfer, der internationale Top-Illustrator
    Ertugrul (verdeckt) und Weltraumwissenschaftler Prof.Dr.Berndt P.Feuerbacher.


    Start des Messe-Talks gegen 11 Uhr.


    Prof. Dr. Bernd P. Feuerbacher und Christian Montillon.


    Achim Mehnert und Moderator Rüdiger Schäfer beim Messe-Talk.


    "Intercomicator" Gerhart Renner und Hans Greis von Eins A Medien.


    Messe-Talk der drei Perry-Rhodan-Autoren Montillon, Mehnert und Schäfer.


    Weltraumwissenschaftler Prof. Dr. P. Feuerbacher (re.) bewunderte auf der
    Bühne die neuen Falk-Titelbilder des internationalen Spitzenillustrators und
    HRW-Ehrenmitglieds Ertugrul Edirne, die dieser extra für die Fortsetzung der
    im Norbert Hethke Verlag abgebrochenen Falk-Serie angefertigt hatte.


    Copyright Fotos: D. Köster / L. Penzenstadler / S. Schrottner




    Sepp Schrottner startet die Sterntaufen, die von Sternpate.de gesponsort wurden.


    Vor laufenden TV- Kameras und im Blitzlichtgewitter der Fotografen prä-
    sentierten die beiden Clubleiter Sepp Schrottner (li.) und Toni Rohmen (Mi.)
    für den Hansrudi Wäscher Fanclub zusammen mit Intercomicator Gerhart
    Renner (re.) am 3. Mai 2008 in Köln die von der Firma STERNPATE.DE ge-
    sponserten Sternfotos und Urkunden zur Sternentaufe "Wäschers Nick 1958".


    Gerhart Renner überreicht Detlef Köster, dem Initiator von Nicks "echter"
    Weltraumreise, zwei Sätze mit Urkunden und Fotos zur von .sternpate.de
    gesponserten Doppelstern-System-Taufe "Walters Nick D2-Köster 1993".
    Den zweiten Satz nahm Detlef Köster stellvertretend für seinen Freund Prof.
    Dr. Ulrich Walter in Empfang, der 1993 im Rahmen der deutschen D2-Mission
    drei Wäscher-Originalzeichnungen von Nick, ins "echte" Weltall "mitnahm."


    Fiona Köster fotografiert ihren Vater mit den beiden Urkunden, von denen eine für den
    Astronauten Prof. Dr. Ulrich Walter bestimmt ist, der 1993 Nick mit ins Weltall nahm.


    Der Intercomicator serviert den Sekt für die Sterntaufen. Neben ihm und dahinter
    freuen sich die HRW-Clubleiter Sepp Schrottner (re.) und Toni Rohmen (verdeckt).


    Zur Sternentaufe "Wäschers Nick 1958" stoßen an: Christian Montillon, Achim
    Mehnert, Rüdiger Schäfer, Gerhart Renner und HRW-Clubleiter Sepp Schrottner.


    Gruppenbild mit Dame: Vor den Augen von PR-Chefin Kerstin Fischer sind auf
    der Bühne die Sprecher des Kölner HRW-Clubs, Gerhart Renner (li.) und Detlef
    Köster (re.), sowie die Leiter des HRW-Fanclubs Bayern, Toni Rohmen (Mi.li.)
    und Sepp Schrottner (Mitte re.), nach vollbrachter Sternentaufe zu sehen.



    Copyright Fotos: D. Köster / L. Penzenstadler / S. Schrottner




    Erster Ritter der Neunten Kunst 2008: Gerhart Renner! Top-Illustrator Ertugrul
    Edirne (links) und Clubleiter Sepp Schrottner (rechts) überreichen den 13 kg
    schweren und 50 cm hohen internationalen Ehrenpreis des Hansrudi Wäscher
    Fanclubs an den Intercomicator der Kölner Comic-Messe Gerhart Renner.


    Ertugrul Edirne und Gerhart Renner präsentieren den Ritter.


    Ihr stand der Ritter eindeutig am besten: Kerstin Fischer, PR-Chefin und
    Mitglied des Kölner HRW-Clubs.


    Das KSTA-TV-Team beim Interwiew mit dem Ritterpreisträger Gerhart Renner





    Copyright Fotos: D. Köster / L. Penzenstadler / S. Schrottner




    Horst Diefental und Veranstalter Thomas Götze im Gespräch mit einer
    Journalistin der Kölnischen Rundschau.


    Reges Treiben am LUDWIG.-Stand.


    Gerhard Förster beseitigt eigenhändig seinen "Cola-Schaden".
    Da kann auch ein Ulrich Wick (rechts) noch kann was lernen.


    Das Berliner Comic-Urgestein Peter Skodzik hinter seinen Angeboten.


    INTERCOMIC-Feeling in der Köln-Mülheimer-Stadthalle.


    HRW-Clubleiter Sepp Schrottner (li.) und Wäscher-Agent Hartmut Becker beim
    Begutachten der Druckunterlagen des vor der Drucklegung stehenden Werkes
    "Hansrudi Wäscher - Phänomen seiner Zeit" (Heider Verlag).


    Berühmte und erfolgreiche Comic-Pioniere unter sich: Während "Abenteuer
    pur!"-Verleger Gerhard Förster eine "Super-Sprechblase" 211 als Einstand
    "hinlegte", brilliierte auch HRW-Fanclubmitglied Gotthard Zappe als Projekt-
    leiter der Sigurd-Piccolo III-Fortsetzung für den Ingraban Ewald Verlag.


    Glücksfee Kerstin Fischer zieht für LUDWIG. die Gewinner des Gewinnspiels.


    Das INTERCOMIC-PR-Team bei der Verlosungsarbeit mit Preisübergabe.
    V.l.n.R. Ein glücklicher Gewinner, Fotograf Detlef Köster mit Sohn Thilo,
    "Intercomicator" Gerhart Renner und Kerstin Fischer aus der PR-Leitung.



    Copyright Fotos: D. Köster / L. Penzenstadler / S. Schrottner
    Geändert von Neander (05.06.2012 um 01:25 Uhr) Grund: Ergänzung

  5. #5
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0


    Siegmar Wansel an seinem ComiCZeit-Stand


    Der Hethke-Comics-Stand mit Volker (2. v.li.) und Doris Hethke (rechts)


    Volker Hethke genießt den ersten INTERCOMIC-Auftritt als "Nur-Comic-Händler"


    Drei "Clubleiter-Musketiere" strahlen um die Wette: Rainer Scherr (INCOS,
    li.), Toni Rohmen (Mi.) und Sepp Schrottner (beide HRW-Fanclub Bayern).


    Auch jugendliche Besucher wurden von Perry Rhodan angezogen.


    Im Rahmen der Verlosungen zu LUDWIGs traditionellem Gewinnspiel sieht man
    hier noch mal das komplette INTERCOMIC-PR-Team in Action! Von links nach
    rechts: Ein glücklicher Gewinner, daneben Fotograf Detlef Köster, assistiert
    von Sohn Thilo und Tochter Fiona, sowie Kerstin Fischer und Intercomicator
    Gerhart Renner aus der PR-Leitung. Im Vordergrund vor der Lostrommel glänzt
    auf dem Tisch der "Ritter der Neunten Kunst", der vom Hansrudi Wäscher
    Fanclub Bayern als internationaler Ehrenpreis in der Kategorie "Medien - Public
    Relations-Presse-Events" im Jahr 2008 an Gerhart Renner vergeben wurde.



    Copyright Fotos: D. Köster / L. Penzenstadler / S. Schrottner

  6. #6
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    .
    HRW-Fanclub-Spezial zum 13. Comic-Salon in Erlangen


    Nachstehende Info stammt aus einem HRW-Club-Rundbrief von Sepp Schrottner.

    ________ ___________________________________________ ________

    Der Herr der Abenteuer

    Hansrudi Wäscher ist achtzig Jahre jung geworden!


    Ausstellung vom 22. bis 25. Mai im Rathaus
    Öffnungszeiten: Do 12–19, Fr/Sa 10–19, So 10–18 Uhr

    Der Comicpionier Hansrudi Wäscher prägte die ersten Jahrzehnte des deutschen Comicmarktes. Im Walter Lehning Verlag wurden seine deutschlandweit bekannten Helden Sigurd, Akim, Falk, Tibor und Nick der Weltraumfahrer erstmals veröffentlicht und hielten mit traumhaften Auflagenstärken die deutschen Kinder der Fünfziger- und Sechzigerjahre in Atem. Die kulturpessimistische Protestwelle in Deutschland konnte Wäschers Helden naturgemäß nichts anhaben. Bis heute sind Hansrudi-Wäscher-Anhänger ihrem „Meister” treu. Die ehemals zwanzig Pfennig teuren Streifenhefte werden in Sammlerkreisen zwischen zehn Euro und zweitausend Euro gehandelt.

    2008 ließ Hansrudi Wäscher die fiktive Mission seines Weltraumhelden Nick starten. In diesem Jahr wird Nick fünfzig und hat die SF-Fantasie seines Autors gewissermaßen eingeholt. Wäscher selbst hat im April seinen achtzigsten Geburtstag gefeiert. Gründe genug die berühmten Jubilare ausgiebig zu würdigen. Im Rahmen des Comicsalons Erlangen sind Originale aller Wäscherhelden in einer Ausstellung zu sehen. Vom 22. bis 25. Mai 2008 werden große Teile seines Werkes aus der Lehning-, Bastei- und Hethke-Zeit im Rathaus gezeigt. Der Künstler wird selbst anwesend sein. Wir freuen uns auf eine anregende Diskussion mit Hansrudi Wäscher und seinen Fans.

    Am Freitag, dem 23. Mai, um 16:00 Uhr findet ein Podiumsgespräch mit Hansrudi Wäscher und Herbert Heinzelmann im Rathaus (1. Stock) statt.

    Am Freitag, dem 23. Mai, zwischen 16:30 und 18:00 Uhr nimmt Hansrudi Wäscher in den Räumen seiner Ausstellung im Rathaus die Urkunde einer Sterntaufe auf den Namen „Wäschers Nick“ in Empfang.



    Näheres zu Hansrudi Wäschers Leben und Werk finden Sie unter:
    www.hansrudi-waescher.de

    Vom Besuch von Hansrudi Wäscher auf dem Comic-Salon Erlangen gibt es einige Eindrücke bei Splashcomics.de

    Service für alle Hansrudi-Wäscher-Fans mit einer Übersicht aller Berichte, Filmmitschnitte und Fotos

    Hansrudi Wäscher im Gespräch mit Herbert Heinzelmann (Filmmitschnitt)

    Die Gala zum Max & Moritz-Preis (Filmmitschnitt)

    Hansrudi Wäscher im Interview bei Thomas Dräger (Filmmitschnitt)
    Geändert von Neander (05.06.2012 um 01:59 Uhr) Grund: Ergänzung

  7. #7
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    Ein Beitrag von maxithecat:

    Max und Moritz-Preis 2008




    Die Gala für die Max und Moritz-Preise fand wieder im barocken Erlanger Markgrafentheater statt.

    Die 9-köpfige Band von Xavier Naidoo "The right thing" spielt als Einstieglied "Let the good times roll". Im Gegensatz zum letzten mal endlich mal wieder musikalisch gesehen "Gute Zeiten"


    Durch Berichte über die letzten Galas vorgewarnt waren wir auf einiges gefasst.
    Nach der üblichen Lobhudelei durch den Bürgermeister Bernd Lohwasser wer wie gut was organisiert hat, führte Dennis Scheck durch die Gala. Es wurden Preise in 10 Kategorien verliehen.

    Zu feiern waren 20 Künstler aus China, 50 Jahre Schlümpfe und 100 Jahre Wilhelm Busch. Darüber hinaus fanden 7 Ausstellungen in Erlangen statt.

    Nach den schön vorformulierten Sätzen zur Einführung war man doch enttäuscht über die Fragestellungen an die Preisträger und die versuchte Gesprächsmoderation mit 3 Preisträgern.

    Erschreckend waren die Laudationen. Es sollten dem Worte nach Lobreden sein. Aber das was da größtenteils an Worthülsen und unsäglichen Metaphern lustlos von sich gegeben wurde. Nein danke. Es wurde gemunkelt, das es schon ein psychedelisches Pfeifchen vorher gebraucht hat um das fehlerfrei von sich zugeben.


    Bei der Verleihung des Preises an Hannes Hegen gab es dann einen Comic-Gau. Dennis Scheck fand die Worte „Hannes Hegen der die Digedags erfand, die jetzt Abrafaxe heißen“.
    Außer erschreckten Mosaiklern und einigen wenigen leisen Äußerungen habe ich keine Reaktion darauf vernommen.
    War denn so wenig Comic-Kompetenz vorhanden?

    1. Bester Comic Strip: Nicolas Mahler (vorletztes Jahr wg. Heirat nicht dabei)

    Laudatio: Andreas C. Knigge
    Preis für: Flaschko - der Mann in der Heizdecke
    Sein Skizzenbuch dient auch noch nach Jahren als Vorlage für neue Zeichnungen. Auf die Frage: "Verstehen Sie sich [Mahler] als Österreicher?" antwortet er: "Nein, aber das stimmt nicht!"

    2. Spezialpreis für eine studentische Comic-Publikation:
    Plus-Plus-Comics

    Laudatio: Tausieck
    Hierbei handelt es sich um eine dt.-schweizerische Zusammenarbeit. Einige Zeichner begannen bereits in ihrer Kindheit mit dem Comic zeichnen. Plus-Plus ist die 3. Ausgabe. Die Auszeichnung mit diesem Spezialpreis wird in 2 Jahren fortgeführt.

    3. Bester Comic für Kinder: Isabel Kreitz

    Laudatio: Andreas C. Knigge
    Preis für: Erich Kästner - Der 35. Mai als Comic, erschienen im Cecille Dressler Verlag
    weitere Nominierungen: Mouse Gard (1) Herbst 1152 von Peter Petersen, CrossCult
    Die Entdeckung des Hugo Cabret von Brian Selznick
    Isabel Kreitz überträgt die Inhalte Erich Kästners in das 21. Jahrhundert. Geprägt wurde sie durch Asterix, Tim und Struppi und Einhorn-Comics.

    4. Bester dt.-sprachiger Comic Künstler:
    Anke Feuchtenberger

    Laudatio: Andreas Blatthaus
    weitere Nominierungen: Reinhard Kleist (gewann 1996 bereits den Max und Moritz-Preis)
    Isabel Kreitz
    Fr. Feuchtenberger ist Professorin und legt einen besonderen Wert auf eine "beseelte Zeichnung".

    5. Bester dt.-sprachiger Comic:
    Reinhard Kleist

    Preis für: I see a darkness, Carlsen Verlag
    Laudatio: Brigitte Helblin
    weitere Nominierungen: Liebe schaut weg von Line Haven, Reprodukt
    Der 35. Mai von Isabel Kreitz, Dressler Verlag
    Kleist zeichnet eine Comic-Biografie über den Country Musiker Johnny Cash.

    6. Bester Szenarist: Oliver Ka

    weitere Nominierungen: Kazuo Koike
    Marguerite Abouet
    Da der Sieger nicht persönlich da sein kann, nimmt ihn der Zeichner des Comics, Alfred, entgegen. Beide haben sich vorgenommen, das es kein Verbot irgendeines Themas in einem Comic geben darf. Sie möchten ehrlich, aber dennoch frech sein.

    Zwischendurch sang die Band den Titel " Always look on the bride side of life". Der Aufforderung durch die Band, aufzustehen und die Arme zu schwenken, kamen ganze ZWEI Zuschauer nach. DIESE hielten aber bis zum Ende des Liedes durch!

    7. Bester Manga: Jiro Taniguchi

    Preis für: Vertraute Fremde, Carlsen
    weitere Nominierungen: What a wonderful world von Inio Asano, EMA
    Lady Snowbird von Kazuo Koike (Autor), Kazuo Kamimura (Illustrator), Carlsen
    Taniguchi wurde vertreten durch Kai-Steffen Schwarz

    8. Bester internationaler Comic: David B.

    Preis für: Die heilige Krankheit, Edition Moderne
    David B. erzählt eine eigene Familiengeschichte, in der es um Epilepsie geht. Die Auseinandersetzung mit dem Thema hat ihm selbst geholfen, mit der Tragik besser fertig zu werden.

    9. Pionierleistung im dt. Comic in Ost und West
    : Hannes Hegen (Johannes Hegenbarth) und Hansrudi Wäscher


    Laudatio: Bodo Birk (Leiter des Comic Salons)
    Hannes Hegen war wg. einer Krankheit nicht vor Ort. Er hatte einen Dankesbrief geschrieben, der leider nicht verlesen wurde.
    HRW (Jahrgang 1928) wurde Ende der 50er Jahre mit den Serien Akim, Falk und Tibor bekannt. HRW wirkte recht munter und nahm kein Blatt vor den Mund.
    TOP-Ausrutscher von Dennis Scheck: Die Digedags Dig, Dag und Digedag heissen heute Abrafaxe!!! Vielleicht sollte man die Hefte vorher mal gelesen haben.... Oder sich einen besseren Ghostwriter suchen....

    10. Sonderpreis: Herrausragendes Werk: Alan Moore

    Der Verleger Herr Mergentaler von CrossCult nimmt den Preis entgegen.
    Das „Livetelefonat“ mit Alan Moore sorgte zum Abschluß noch für ein Schmunzeln in den Reihen. Moore bedankte sich bei allen Fans!

  8. #8
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    .
    30 Jahre "SPRECHBLASE"


    Sternpatenschaft

    zu
    "Wäschers Nick 1958"
    zu gewinnen!




    Abenteuer pur! Nach 30 Jahren "DIE SPRECHBLASE"
    greifen Gerhard Förster und der Hansrudi Wäscher-
    Fanclub Bayern gemeinsam nach den Sternen!


    Großes SPRECHBLASE-Verlosungsgewinnspiel in Zusammenarbeit mit der INTERCOMIC-MESSE KÖLN, dem Hansrudi Wäscher Fanclub Bayern, der Kölner Bahnhofsbuchhandlung LUDWIG., der PERRY RHODAN-Redaktion, dem deutschen Comic Guide-Netzwerk und dem B.A.S.-Astroservice Sternpate.de


    Das Sternenfieber entfachte der Hansrudi Wäscher-Fanclub Bayern in der Köln-Mülheimer Stadthalle anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Nick dem Weltraumfahrer bzw. des 80. Geburtstages seines Zeichners Hansrudi Wäscher auf der 63. INTERCOMIC-Messe am 3.Mai 2008.

    Zusammen mit LUDWIG., der PERRY RHODAN-Redaktion, Jürgen Baumanns Astro-Service Sternpate.de und vielen Prominenten zelebrierte der HRW-Fanclub für die Freunde von Nick und Perry Rhodan auf der INTERCOMIC 2008 die Sterntaufe " Wäschers Nick 1958"!


    Dieser Stern ist Wäschers Nick 1958

    Jürgen Baumann, der sich - privat leidenschaftlicher Nick- und Perry Rhodan-Fan - mit seiner Firma B.A.S.-Astroservice und seinem Team www.sternpate.de als ältester deutscher Anbieter seit 1997 im Bereich Sterntaufen und Sternpatenschaften einen international sehr guten Ruf erarbeitet hat, machte die in den Medien viel beachtete INTERCOMIC-Sternenparty in Köln trotz eigenen Geburtstages möglich.




    Die Pfeile auf den Sternkarten zeigen die Position von Wäschers Nick 1958 im Universum






    B.A.S.-Astroservice ist beim deutschen Patent- und Markenamt zertifiziert und als eingetragenes Warenzeichen und urheberrechtlich geschützt.Jeder Stern wird in Verbindung mit der Widmung nur ein einziges Mal von B.A.S. benannt. Jeder Kunde erhält eine Urkunde, die einen Auszug aus dem Sternenregister darstellt, und auf der die registrierten Sterndaten in für Laien verständlicher Form aufgeführt sind. Ergänzt werden diese noch durch Profi-Sternkarten und Anleitung. Man unterscheidet zwischen Sternbenennungen (Sterntaufen) und Sternpatenschaften (Patenschaften zu benannten Sternen). Ausführliche Informationen gibt es unter www.sternpate.de .

    DIE SPRECHBLASE wurde vom Hansrudi Wäscher Fanclub ebenfalls mit dem Weltraumfieber infiziert und verlost in Kooperation mit www. sternpate.de und den anderen o.g. INTERCOMIC-Sponsoren unter den richtigen Ratespiel-Einsendern folgende Sternen-Preise:


    1. Preis und einzigartiges wertvolles "Sammlerstück":
    Sternpatenschaft zu "Wäschers Nick 1958"

    Option Alpha mit Urkunde, Sternfoto, drehb. Sternkarte - Wert 300 EUR
    (Der "Sammlerwert" dürfte wesentlich höher sein)



    2. Preis:
    Sterntaufe (Name nach eigener Wahl)

    Kategorie 3 - 4, gut sichtbar, Wert ca. 80 EUR



    3. Preis:
    Sterntaufe (Name nach eigener Wahl)

    Kategorie 4 - 5, sichtbar in klarer, dunkler Nacht, Wert ca. 60 EUR



    Angaben zu Sternpatenschaften, Sterntaufen, Kategorien und Extras:
    www.sternpate.de




    Hier das Sternenfieber-Ratespiel der SPRECHBLASE:


    1993 nahm Professor Dr. Ulrich Walter im Rahmen der D2-Mission auf Initiative seines Freundes Detlef Köster drei NICK-Originalzeichnungen von Hansrudi Wäscher mit ins Weltall. Wie lautete der Name des Raumschiffs, in dem die extra zu diesem Zweck angefertigten D2-Nick-Zeichnungen 160-mal die Erde umrundeten?


    Der Name des Raumschiffs lautete:

    a) Apollo 23
    b) Sojus 12
    c) Columbia



    Bitte die richtige Antwort an folgende Adressen schicken:


    Die eMail-Adresse für die Lösung lautet: intercomic@comicguide.net
    Kennwort: Sprechblase-Ratespiel


    Die Postkarten-Adresse für die richtige Lösung lautet:

    INTERCOMIC-MESSE KÖLN,
    Sprechblase-Ratespiel
    Bachstraße 53
    D-53859 Niederkassel




    Glücksfee und PR-Chefin Kerstin Fischer wird nach Einsendeschluss am 16.10.2008 auf der Kölner Messe zusammen mit Gerhart Förster die Gewinner zweier Sterntaufen (2.u.3.Preis) und der Sternpatenschaft zu "Wäschers Nick 1958" (1.Preis) unter den richtigen Einsendern ermitteln, deren Bekanntgabe noch auf der 64. INTERCOMIC am 8. November 2008 in Köln und danach auch in der SPRECHBLASE erfolgen wird.
    Geändert von Neander (05.06.2012 um 01:36 Uhr)

  9. #9
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    Info-Abend zu den geplanten Nick-Sterntaufen
    auf dem "Promi-Treff" des 1. Internationalen
    Hansrudi Wäscher Comic-Fanclubs Köln




    Im Anschluss an eine Präsentation der Bahnhofsbuchhandlung Ludwig zum Thema Weltraumfahrt Ende 2007 informierten die Sprecher des Clubs, Detlef Köster (als Fotograf nicht im Bild) und Gerhart Renner (Mi.), den Wissenschaftsastronauten Prof. Dr. Ulrich Walter (li.) sowie den Perry Rhodan-Autoren H.G. Francis (re.) über die Aktivitäten der beiden HRW-Clubs aus Bayern und der Kölner Region, die in keinem Konkurrenzverhältnis zueinander stehen, und erläuterten auch die besondere Situation in der deutschen Comic-Nostalgie-Szene nach dem Tode des großen Verlegers Norbert Hethke.





    Besonders interessiert am Stand der Planungen um die Sterntaufen und das Preisausschreiben um "Wäschers Nick 1958" zeigte sich dabei Prof. Dr. Ulrich Walter. Auf Initiative seines Freundes Detlef Köster hatte der Wissenschaftsastronaut während seiner D2-Mission 1993 auch drei NICK-Originalzeichnungen von Hansrudi Wäscher mit an Bord seines Raumschiffes genommen.
    Geändert von Bernd Glasstetter (22.04.2010 um 16:36 Uhr)

  10. #10
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    Rückblick auf die Sterntaufen "Wäschers Nick 1958"
    und "Walters Nick D2 - Köster 1993" am 3.Mai 2008



    Vor laufenden TV-Kameras präsentieren HRW-Clubleiter Sepp Schrottner
    und Intercomicator Gerhart Renner die Sternenfotos und Unterlagen zu
    der von Sternpate.de gesponserten Sterntaufe "Wäschers Nick 1958"





    Gerhart Renner überreicht für Detlef Köster und dessen Freund, den Astro-
    nauten Prof. Dr. Ulrich Walter, je zwei Urkunden und Sternkarten für das nach
    den beiden getaufte Doppelstern-System "Walters Nick D2-Köster 1993".




    Ein glücklicher Horst Diefenthal von der Bahnhofsbuchhandlung LUDWIG.
    nach zwei Sterntaufen und einer Verleihung des "Ritter der Neunten Kunst"!



    Ausblick auf die 64. INTERCOMIC-Messe
    am 8. November 2008 in Köln



    Auf der Kölner Messe am 8. November werden Intercomicator Gerhart Renner
    und HRW-Clubleiter Sepp Schrottner sicher wieder viele Gründe zum Anstoßen
    mit prickelndem Jubiläums-Sekt in der Köln-Mülheimer Stadthalle finden.


    Hier ist schon mal eine kleine Auswahl:

    80 Jahre Micky Maus

    70 Jahre Superman

    60 Jahre Sepp Schrottner

    40 Jahre Larry Brent

    35 Jahre Macabros

    30 Jahre Die Sprechblase

    und ein Prost auf die Gewinner der Sterntaufen und Sternpatenschaften anlässlich
    des 50. Jubeltages von Nick und des 80. Geburtstages von Hansrudi Wäscher!
    Geändert von Bernd Glasstetter (22.04.2010 um 16:40 Uhr)

  11. #11
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    .
    Neuwahlen in Ampfing

    Die neugewählte Vorstandschaft des HRW-Fanclubs präsentiert

    überraschende Comic-Neuigkeiten - die Zukunft hat begonnen!


    „Zurück in die (erfolgreiche) Zukunft“ lautete das Motto des Clubtreffens in Ampfing, auf dem am 11. Oktober 2008 im "Ampfinger Hof" die Wahlen der neuen HRW-Clubvorstandschaft stattfanden.

    Rückblick

    Nachdem die Tagesordnung von den 22 anwesenden Mitgliedern unverändert angenommen wurde, berichtete Sepp Schrottner stellvertretend für die Clubleitung von den bisher sehr erfolgreichen Clubaktivitäten dieses Jahres. Dazu gehörten auch - von den Medien sehr beachtet - die erstmalige Vergabe des „Ritter der Neunten Kunst“ und die Sterntaufen in Köln, die Überreichung des „Geburtstagssterns“ „Hansrudi Wäschers Nick 2008“ an Herrn Wäscher für dessen Lebenswerk in Erlangen, und das gemeinsam vom Club mit Gerhard Förster und der „Sprechblase“ durchgeführte Preisausschreiben „50 Jahre Nick“.

    Das Thema „Magazinkasse“ wurde zufriedenstellend gelöst,das Geld wurde an den Club überwiesen. Für seine im Club geleistete Arbeit bekam Eckardt Walter eine Anerkennung. Die Clubmagazine der laufenden Reihe „Hansrudi Wäscher Fanclub Bayern-Magazin“ Nr. 1 bis Nr. 29 gehören dem HRW-Fanclub, noch vorhandene Restexemplare werden der Clubleitung zurück gegeben.

    Vom Betreiber des Deutschen Comic Guide-Netzwerkes, Lothar Schneider, wurde für Hansrudi Wäscher-Freunde und Clubs mit Erlaubnis von Wäscher-Agent Herrn Becker am 12. Juli 2008 ein Forum installiert, das unser Mitglied Gerhart Renner zum ersten „offiziellen internationalen Hansrudi Wäscher Fanclub-Forum“ ausgebaut hat und auch im Namen des HRW-Fanclub Bayern betreut.

    Dieses Forum besteht inzwischen aus 12 interessanten Themenbereichen, von denen sechs Themen - ständig in Wort und Bild aktualisiert - den Wäscher-Publikationen, die seit dem Tod des großen Verlegers Norbert Hethke herausgegeben wurden, vorbehalten sind. Weitere Themenbereiche sind die befreundeten Verleger und Sponsoren des HRW-Fanclubs, die Zeichner im Club, z. B. Ertugrul Edirne, und natürlich Hansrudi Wäscher und Becker-Illustrators!

    Das Herzstück des Forums besteht aus den folgenden zwei wichtigsten Themen. In der „Hansrudi Wäscher Fanclub-Talkrunde“ können sich Wäscher-Fans und andere Interessierte über die oben genannten Themen unterhalten, darüber diskutieren und auch Fragen dazu stellen. Ein großer Vorteil gegenüber Printmedien ist, dass sofort und ohne Zeitverlust direkt auf das aktuelle Tagesgeschehen reagiert werden kann. Auch für Aufklärung und Richtigstellungen ist die Talkrunde von großer Wichtigkeit. Manfred Wildfeuer äußerte Bedenken, dass unter Umständen auch Diskussionen eskalieren könnten. Gerhart Renner antwortete, dass sich die Benutzer des Forums vorher namentlich registrieren lassen müssen und eventuelle „Eskalateure“ jederzeit „gesperrt“ werden können bzw. das jeweilige Thema notfalls sogar vom Betreiber „geschlossen“ werden kann.

    Das absolute Highlight des Forums ist „Hansrudi Wäscher Fanclub International“, das virtuelle „Journal der Ersten Comic-Sammlergeneration“, eingeweiht am 31. August 2008 mit einem Vorwort von Gerhart Renner und Sepp Schrottner. Hierzu befindet sich im Moment beim Top-Colorierer des HRW-Clubs, Toni Rohmen, ein richtungsweisendes Variantcover in Arbeit. Beim Journal sind Mitarbeit und Anregungen erwünscht, jeder, der sich gerne einbringen möchte, kann sich mit Gerhart Renner in Verbindung setzen.


    Wahl-Ergebnisse

    Durch viele positive Nachrichten und ein gutes Mittagsessen gestärkt, schritt man nach der Entlastung des bisherigen Vorstandes zur Wahl. Gerhard Tepin, der sich als Wahlleiter zur Verfügung stellte, ließ zunächst über den Zeitraum bis zur nächsten Wahl abstimmen - 2, 3, oder 4 Jahre. Ergebnis: In 3 Jahren, also 2011, findet die nächste Vorstandswahl statt.

    Dann wurde aus den Kandidaten, die sich zur Verfügung gestellt hatten, eine starke Vorstandschaft gewählt.


    Hier die neue Vorstandschaft des Hansrudi Wäscher Fanclubs Bayern:


    Sepp Schrottner

    1. Vorstand, Clubleiter, Clubsprecher, Mitgliederverwaltung und 2. Schriftführer

    Toni Rohmen
    2. Vorstand, technisch-künstlerische Leitung

    Sepp Liebl
    3. Vorstand, Organisator Clubtreffen

    Michael Tarkmann
    1. Kassier

    Rudolf Mahl
    2. Kassier

    Ludwig Penzenstadler
    1. Schriftführer

    Gotthard Zappe
    Leitung für Publikationen des Hansrudi Wäscher Fanclubs Bayern

    Gerhart Renner
    Leitung Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Sponsoring, HRW-Forum einschl. HRW-Fanclub-Journal, Pressesprecher und INTERCOMIC-Koordinator


    Gotthard Zappe und Gerhart Renner haben das Vertrauen der gesamten Vorstandschaft. Sie sind ermächtigt, nach eigenem Ermessen zu handeln. Beide sind für ihre Fachbereiche eigenständig verantwortlich.

    Alle gewählten Mitglieder haben sich der Wahl zur Verfügung gestellt und sie nach der Abstimmung angenommen. Diese Personen haben im Vorstand gleiches Stimmrecht, ungeachtet der oben angegebenen Reihenfolge.

    Als Kassenprüfer benannt wurden Ludwig Kobler und Rudolf Gröner.


    Die Zukunft des Hansrudi Wäscher Fanclubs Bayern beginnt jetzt!


    Befreit von Altlasten der Vergangenheit wird der Blick sofort nach vorn gerichtet, denn viel Arbeit steht an. Hier die wichtigsten Neuigkeiten, die im Anschluss an die Wahl verkündet wurden:

    Gotthard Zappe, der Leiter für Publikationen, wird im Namen des Clubs nächstes Jahr jeweils zur INTERCOMIC-MESSE in Köln ein neues Magazin des Clubs, beginnend mit der Nummer 30 im Mai 2009, herausbringen! Die Nummer 31 folgt dann zur November-Messe. Es wird dafür jedesmal ein neues, von Hansrudi Wäscher gezeichnetes Cover, geben! Die laufende Reihe „Hansrudi Wäscher Fanclub Bayern-Magazin“ wird also fortgesetzt.

    Auch der „neue Verleger“ Manfred Wildfeuer verkündete zur Freude der Anwesenden, zur Kölner Comic-Messe am 8. November die beiden ersten Hefte der Tibor-Abenteuer aus der Piccolo-Großbandreihe des Lehning-Verlages im Piccolo-Format herauszubringen. Hansrudi Wäscher zeichnet für diese Tibor-Edition alle 90 Titelbilder neu, ebenso ab Nizar-Piccolo Nr. 10 !

    Rudi Mahl lädt für nächstes Jahr zu einem Clubtreffen ein, das bei den Kaltenberger Ritterspielen stattfindet. Besonders erwähnenswert ist, dass Clubmitglieder neben guten und preiswerten Unterkünften vergünstigten Eintritt zu den Ritterspielen erhalten. Das genaue Datum wird Anfang nächsten Jahres im Veranstaltungskalender des Clubs bekanntgegeben.

    Kein Wunder, dass die Clubkameraden bei so vielen guten Neuigkeiten in schon fast euphorische „Aufbruchstimmung“ versetzt wurden und in sehr guter Laune den Abend im Ampfinger Hof ausklingen ließen, so dass das abends stattfindende Länderspiel überhaupt kein Thema war.

    Es scheint sich trotz des tragischen Todes von Norbert Hethke wieder alles zum Guten zu wenden. Herr Wäscher zeichnet wieder, Herr Becker und die Fans „verlieren so langsam die Berührungsängste“, es sind wieder Perspektiven vorhanden. Die Chance für eine wunderschöne und unbeschwerte Nostalgie-Zukunft ist da - ergreifen wir sie!
    Geändert von Neander (05.06.2012 um 01:50 Uhr) Grund: Ergänzung

  12. #12
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    Erneut positive Nachrichten gibt es aus dem Umfeld des Hansrudi Wäscher Fanclubs Bayern zu vermelden. Nachdem Manfred Wildfeuer auf der Kölner Comic-Messe am 8. November 2008 die ersten beiden Tibor-Piccolos aus der Lehning-Piccolo-Großbandserie vorstellen wird, werden die Clubmitglieder Ingraban Ewald und Gotthard Zappe im Frühjahr 2009 zwei weitere Wäscher-Serien herausbringen. Getreu dem neuen Club-Motto "Zurück in die Zukunft" wird der Ingraban Ewald Verlag voraussichtlich zur INTERCOMIC 2009 die "Nick 3. Piccolo-Serie" und die "Falk 3. Piccolo-Serie" - jeweils mit der Nummer 1 - starten!

    Gezeichnet werden die beiden Serien in dem gleichen argentinischen Zeichnerstudio, in dem auch die sehr erfolgreiche "Sigurd 3. Piccolo-Serie" gezeichnet wird. Texter der beiden Serien ist ebenso wie bei Sigurd Ingraban Ewald. Mit der Fortsetzung des HRW-Fanclub-Magazins und den beiden neu anlaufenden Wäscher-Serien stehen den Nostalgie-Fans schöne Zeiten bevor.



    Hier - gerade von Projektleiter Gotthard Zappe zugesandt - erstmalig die Abbildungen der endgültigen "Nick-Piccolo-3-" und "Falk-Piccolo-3"-Logos

  13. #13
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    2008 brachte die Freude am Sammeln zurück

    HRW-Fanclub leitet Renaissance der Nostalgieszene ein!



    Nicht nur Hansrudi Wäscher und der HRW-Fanclub Bayern mit seinen zahlreichen Aktionen gehörten zu den Gewinnern des Comic-Jahres 2008, sondern neben vielen Anderen auch die drei Sammler Gerhard Reisinger, Hans-Joachim Bellardts und Rolf Pönnighaus, die drei Sieger des in Kooperation von Sprechblase und HRW-Fanclub veranstalteten Preisausschreibens anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Nick, dem Weltraumfahrer.

    Während sich die beiden Letztgenannten noch bis Januar 2009 auf zwei gewonnene Sterntaufen von www.sternpate.de freuen dürfen, bekommt der Hauptgewinner Gerhard Reisinger noch rechtzeitig vor Heiligabend Post von Sternpaten-Chef Jürgen Baumann persönlich. Sie enthält den Hauptgewinn - Die Sternpatenschaft zu "Wäschers Nick 1958"!





    Die HRW-Fan-Clubs aus Bayern und Köln sowie die
    HRW-Forenleitung wünschen Allen ein frohes Fest
    und ein gesundes und harmonisches Jahr 2009 !

  14. #14
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    Hier die Weihnachtsüberraschung von Hansrudi Wäscher und Gotthard Zappe:

    Hallo, liebe Freunde des HANSRUDI WÄSCHER FANCLUBS BAYERN,

    der Fanclub bringt im nächsten Jahr 2 Fanclub-Magazine heraus,
    die Nr. 30 im Mai und die Nr. 31 im November 2009, und zwar
    jeweils auf der Kölner Comic-Messe.
    Die Redaktionsleitung obliegt mir und ich kann euch jetzt schon
    versprechen, es werden zwei Super-Magazine werden.

    Das Titelbild der Nr.30, selbstverständlich exklusiv und neu gezeichnet
    von Hansrudi Wäscher, findet ihr als kleinen Vorgeschmack anbei.



    Copyright der Zeichnung: Hansrudi Wäscher/becker illustrators

    Euch allen ein frohes Weihnachtsfest sowie ein gutes und zufriedenes
    Neues Jahr 2009 wünschen

    Gotthard Zappe und der Vorstand des Hansrudi Wäscher Fanclubs Bayern

  15. #15
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0

    Alle Cover der HRW-Clubmagazine von Nr. 1 bis heute mit Inhaltsverzeichnis


    Hansrudi Wäscher Fanclub Magazin

    Die wundersame Welt der Sammler und Comicatoren
    .


    Cover von HRW-Fanclub Magazin Nr. 31

    © Hansrudi Wäscher / becker illustrators


    Dieser Link zeigt die Titelbilder und Inhaltsverzeichnisse aller
    bisher erschienenen HRW-Fanclub Magazine von Nr. 1 bis 34

    http://www.hrw-fanclub.de/Clubmagazi...33/club33.html
    .

  16. #16
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0
    .
    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    Personeller Wechsel in der Chefredaktion des HRW-Magazins:

    Gotthard Zappe übergibt Produktionsleitung an Rainer Scherr




    Vorwort aus HRW-Magazin Nr. 31





    Der stetig wachsenden Anzahl neuer Mitglieder im HRW-Club wird durch einen erweiterten Themenkreis
    sowie einige neue Autoren Rechnung getragen. Die Magazine sollen noch abwechslungsreicher werden.
    Näheres dazu in einem der folgenden Beiträge. Auch Gastautoren sind weiterhin herzlichst willkommen.

  17. #17
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0

    HRW-Clubmagazin Nr. 32

    .
    Hansrudi Wäscher Fanclub Magazin Nr. 32 mit Inhaltsverzeichnis

    Zitat Zitat von scribble Beitrag anzeigen
    Und auch direkt hier im Forum wollen wir Euch Titelbild und Inhaltsverzeichnis
    der Nummer 32 präsentieren:


    © Hansrudi Wäscher / becker illustrators

    Diesmal findet Ihr im Heft
    • Titelbild: Hansrudi Wäscher
    • Becker-Anzeigen
    • Vorworte
    • Grußwort von Hansrudi Wäscher
    • Ein Rückblick auf 12 Jahre HRW-Fanclub
    • Wäschers „Buffalo Bill“ im Ausland (1. Teil)
    • Clubtreffen Ampfing 2009
    • Telefonkarten-Spezial
    • 64. Bamberger Comicbörse
    • Nick, beinahe in den Ü-Eiern (3. Teil)
    • Neujahrstreffen am 2. Januar 2010
    • Klaus Dill (2. und letzter Teil)
    • Wintertreffen am 6. Februar 2010
    • Mit „kult!“ in die Vergangenheit
    • Das 2. Comic-Treffen in Delmenhorst
    • Sigurd vs. Siegfried
    • Die Fernsehbücher des Engelbert Verlags (1. Teil)
    • Flugreise
    • Der Reiter ohne Kopf o d e r Der kopflose Reiter
    • Hansrudi Wäscher und der HRW-Fanclub auf der 67. INTERCOMIC in Köln
    • Vorstellung: Clubmitglied Dieter Kirchschlager
    • Sigurd-Mittelseite
    • Mit Schirm, Charme und Melone
    • Der HRW-Fanclub unterwegs zu neuen Ufern! (3. Teil)
    • Tibor auf den Tisch
    • Wäscher-Helden auf französischen Briefkuverts
    • Sprechblase-Anzeige
    • Das Comicforum – die neue Internetplattform für den HRW-Fanclub und „Die Sprechblase“
    • In letzter Minute
    • Gift in bunten Heften
    • Besuch bei Wäschers
    • Eine faszinierende Entdeckung zum 50. Geburtstag von Falk
    • Comicforum-Anzeige
    • Herzlich willkommen im Comicforum
    • Sigurd-Großband Nummer 258
    • Aufgestöbert und entdeckt
    • Impressum
    • Perry Rhodan-Anzeige
    • panini comics-Anzeige


    Einen genaueren Einblick in das neue Heft gibt es beim Vorschauspecial auf Splashcomics

    Bis dann,

    scribble

  18. #18
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0

    HRW-Clubmagazin Nr. 33

    .
    Hansrudi Wäscher Fanclub Magazin Nr. 33 mit Inhaltsverzeichnis

    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    .
    Cover und Inhaltsverzeichnis zu HRW-Clubmagazin Nr. 33


    © Hansrudi Wäscher / becker illustrators


    Diesmal findet Ihr im Heft
    • Titelbild von Hansrudi Wäscher
    • Anzeige: Comics etc.
    • Vorwort und Inhaltsverzeichnis
    • 7. Sommertreffen auf der Otter Creek Ranch
    • HRW-Gespenster-Comic "Das Urteil des verdammten"
    • Sammlertreffen in Passau
    • Peter im Ausbildungscamp für Dschungelhelden
    • Die 2. Sigurd-Piccoloserie aus dem Norbert Hethke Verlag
    • Das erste Zimbus-Fest in Buttenheim
    • Hongo, der Teufel
    • Mit Schirm, Charme und Melone (2. Teil)
    • Vorstellung des Clubmitgliedes Gerhard Schlegel
    • Comicfestival München 2011
    • Die unglaubliche Geschichte um die Falk-Luxusausgabe Nr. 4
    • HRW-Magazinmittelseite: Gundula-Falk-Motiv
    • KIST II - 2. Comictreffen "in der Mitte Deutschlands"
    • Ampfinger HRW-Club-Herbsttreffen 2010
    • Schulcomic trifft Geschichtscomic - "Angela Merici" und "Die Suche" in Köln
    • HRW-Comic-Fragment: "Arizona Bill - Duell in Ghost-City
    • Telefonkartenmotive von Arizona Bill
    • St. Angela und Ursulinenschülerinnen heimliche Stars der 68. INTERCOMIC
    • Nick Knatterton und die Münchner Trambahn-Fahrscheine der 50er Jahre
    • Stephan Hagenow - Neuer Autor und Comiczeichner im HRW-Club
    • Batman: Memoiren eines Mitternachtsdetektivs - Von "Knightfall" bis heute
    • Dies & Das
    • SF-Comic "Verschollen auf Fenrir XL1"
    • Wintertreffen am 8. Januar 2011
    • Prinz Eisenherz und Tarzan: "In der Höhle der Zeit"
    • Das wahrscheinlich letzte Treffen auf der "alten" Otter Creek Ranch
    • Impressum
    • Anzeige: Die Sprechblase
    • Anzeige: Perry Rhodan Weltcon 2011
    • Anzeige: Panini Comics


    Dieser Link zeigt die Titelbilder und Inhaltsverzeichnisse aller
    bisher erschienenen HRW-Fanclub Magazine von Nr. 1 bis 33
    http://www.hrw-fanclub.de/Clubmagazi...33/club33.html

    Einen weiteren Einblick in das neue Clubmagazin Nr. 33 gibt es demnächst als Rezension auf Splashcomics.de

    Bis dann,

    Neander
    .

  19. #19
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0

    Wahl der neuen HRW-Clubvorstandschaft in Ampfing (Text: Rainer Scherr)

    .
    Ampfing 2011 - Clubtreffen, Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen

    Das diesjährige Ampfing-Treffen am 08. Oktober 2011 fand traditionell wieder im Gasthof „Ampfinger Hof“ statt. Zahlreiche Clubmitglieder hatten sich auf den Weg nach Ampfing gemacht – erstmals auch drei Berliner.

    In der Zeit von 10 bis 11 Uhr füllte sich so nach und nach der Versammlungssaal. Der Wildfeuer Verlag war mit einem Verkaufsstand präsent und bot seine Verlagsprodukte an. Bis zum Mittagessen wurde die Zeit genutzt, um Neuigkeiten auszutauschen, bestehende Freundschaften zu pflegen bzw. neue Kontakte aufzubauen. Kurz nach 14 Uhr begann dann, gemäß der Tagesordnung, die Mitgliederversammlung. Die einzelnen Punkte wurden sachlich-korrekt abgearbeitet. Der wichtigste Punkt war die Wahl der neuen Vorstandschaft. Hier das Ergebnis:


    Die neue HRW-Clubvorstandschaft


    Sepp Schrottner

    1. Vorstand, Clubleiter, Clubsprecher, Mitgliederverwaltung und 2. Schriftführer.


    Toni Rohmen

    2. Vorstand und technisch-künstlerische Leitung.


    Josef Liebl

    3. Vorstand, Organisation der Clubtreffen.


    Michael Tarkmann

    1. Kassierer


    Herbert Karbaumer

    2. Kassierer


    Ludwig Penzenstadler

    1. Schriftführer


    Gerhart Renner

    Leitung Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Sponsoring, HRW-Forum, HRW-Fanclub-Journal, Koordination Messen und Ausstellungen, Pressesprecher HRW-Club


    Rainer Scherr

    Leitung Publikationen aller Art, Chefredakteur und Produktionsleiter des HRW-Fanclub-Magazins.


    Anmerkung:

    Gerhart Renner und Rainer Scherr haben das Vertrauen der gesamten Vorstandschaft. Sie sind ermächtigt, nach eigenem Ermessen zu handeln. Beide sind für ihre Fachbereiche eigenständig verantwortlich.

    Alle gewählten Mitglieder haben sich der Wahl zur Verfügung gestellt und sie nach der Abstimmung angenommen. Diese Personen haben im Vorstand gleiches Stimmrecht, ungeachtet der oben angegebenen Reihenfolge.

    Rudolf Gröner und Ludwig Kobler wurden als Kassenprüfer bestellt.


    Durch die neugewählte Vorstandschaft ist der HRW-Fanclub wiederum sehr gut aufgestellt und kann die nächsten drei Jahre optimistisch angehen.


    Gegen 15:15 Uhr wurde die Mitgliederversammlung beendet und es begann nun der gemütliche Teil. Ohne zu übertreiben kann man sagen: Das Clubtreffen war ein voller Erfolg! Mit Sicherheit werden auch 2012 wieder sehr viele Clubmitglieder und Comic-Freunde gerne nach Ampfing kommen.



    Die neu gewählte HRW-Clubvorstandschaft




    Vordere Reihe: Josef Liebl (links), Toni Rohmen (Mitte), Rainer Scherr (re.)
    Mittlere Reihe: Michael Tarkmann (links), Josef Schrottner (Mitte), Ludwig
    Penzenstadler (re.). Obere Reihe: Herbert Karbaumer (li.), Gerhart Renner



    Die Chefredaktion des HRW-Clubmagazins




    Auch die Chefredaktion, auf dem Foto v. li. n. re. vertreten durch Gerhard Schlegel (Layout),
    Rainer Scherr (Chefredakteur und Produktionsleiter), Gerhart Renner (PR/Anzeigen/Marketing)
    und Toni Rohmen (technisch-künstlerischer Leiter), nahm direkt nach der Wahl die Arbeit auf.



    Das obligatorische Gruppenfoto




    Copyright aller Fotos: Ludwig Penzenstadler, Gerhart Renner, Toni Rohmen und Rainer Scherr
    .
    Geändert von Neander (12.10.2011 um 21:55 Uhr) Grund: Bilder eingefügt

  20. #20
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0

    Bildergalerie des Clubtreffens in Ampfing am 8. Oktober 2011

    .

    Bildergalerie vom Clubtreffen in Ampfing




    Nach der Verkündung des offiziellen Wahlergebnisses - alle Teilnehmer wirken sehr
    zufrieden - leitet Sepp Schrottner zum gemütlicheren Teil der Veranstaltung über.




    Ein dreifaches Prost auf den Club - Sepp Schrottner, Ludwig Penzenstadler, Gerhart Renner




    Dietmar Taubert, Rudi Mahl und Ralf Wolf beim Fachsimpeln.




    Der Altersdurchschnitt im Hansrudi Wäscher Fanclub wird weiterhin kräftig gesenkt! Sepp
    Schrottner überreicht dem 16jährigen Neuzugang Philipp Fröbel Mitgliedsurkunde Nr. 169.




    Tombola-Hauptpreise waren zwei von Toni Rohmen kolorierte Fenrir-Seiten.




    Hier strahlen die beiden glücklichen Gewinner Herbert Karbaumer (li.) und Ludwig Kobler.




    Berlin trifft Köln in Ampfing: Uwe Jobst, Rainer Scherr, Gerhart Renner und Bernd Keuchel.




    Zeit zum Essen: Mit Dr. Helmut Steinle (hinten links) ist seit kurzem auch ein Astronom
    des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik Mitglied im HRW-Club geworden.
    .
    Geändert von Neander (12.10.2011 um 23:20 Uhr) Grund: Bilder eingefügt

  21. #21
    Moderator HRW-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.593
    Nachrichten
    0

    Am 13. April 2012 jährte sich der Todestag vom Norbert Hethke bereits zum fünften Mal

    .

    Zum Gedenken an Norbert Hethke




    Unvergessen: INTERCOMIC-Veranstalter Norbert Hethke in seiner Verlagszentrale in Schönau


    Mit Norbert Hethke verstarb am 13. April 2007 der Mitbegründer der deutschen Comic-Szene

    Mit diesem Link zu einem Artikel der Badischen Zeitung über die "Wiederauferstehung von SIGURD" und "einen comic-verrückten Verleger aus Schönau" wollen wir einleitend daran erinnern, dass wir die "Auferstehung der Wäscher-Helden" in erster Linie unserem Freund, Verleger und langjährigen Ehrenclubmitglied NORBERT HETHKE verdanken, der fast auf den Tag genau vor fünf Jahren einer schweren Krankheit erlegen ist.

    Die Nachricht von seinem überraschenden Tod am 13. April 2007 hatte die deutschsprachige Comicszene tief erschüttert. Die meisten Comic-Interessierten brachten den Namen NORBERT HETHKE mit den sehr zahlreichen Wiederveröffentlichungen der Comics von HANSRUDI WÄSCHER in Verbindung. Die Serien SIGURD, FALK, AKIM, TIBOR, NICK u. v. m. wären für uns heute höchstwahrscheinlich nur noch Geschichte, wenn es sich der NORBERT HETHKE VERLAG nicht zur Aufgabe gemacht hätte, diese kostbaren Schätze - die nicht nur ein Stück unserer Zeitgeschichte, sondern auch Comic-Kultur repräsentieren - noch einmal aufzulegen. Viele Sammler kannten den NORBERT HETHKE VERLAG damals alleine schon wegen des jährlich erscheinenden Comic-Preiskataloges und der zweimal im Jahr stattfindenden Kölner INTERCOMIC-Messe.

    Das Vermächtnis unseres Ehrenmitglieds NORBERT HETHKE wird inzwischen auf zahlreichen Schultern ehemaliger Freunde, Weggefährten und heutiger Verleger weitergetragen, die versuchen, Norberts Arbeit in seinem Sinne weiterzuführen. Auch die Witwe URSULA HETHKE, ebenfalls seit langem Mitglied im Hansrudi Wäscher-Fanclub, ist diesbezüglich unterstützend tätig gewesen und hat uns beispielsweise die BASTEI-Originalseiten der im Hansrudi Wäscher-Clubmagazin und bei Manfred Wildfeuer als UNHEIMLICHEN GESCHICHTEN erscheinenden GESPENSTER GESCHICHTEN zur Verfügung gestellt. Viele abgebrochene Wäscher-Serien werden inzwischen wieder fortgesetzt, ein Ende ist nicht abzusehen. Das Wäscher-Universum lebt! Nobert - er war "Einer von Uns" - würde sicher sehr zufrieden sein!

    NORBERT HETHKE hat sich in höchstem Maße um den deutschen Comic verdient gemacht. Er, der sich stets durch Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft auszeichnete, war eine außergewöhnliche Persönlichkeit, Norberts Beliebtheit ist auch heute noch vielerorts zu spüren. Wir werden unserem Ehrenmitglied immer dafür dankbar sein, dass er uns wieder Zugang zu unseren Jugendträumen ermöglicht hat.

    Neander i. V. der Vorstandschaft des HRW-Fanclubs und vieler Clubmitglieder





    4. November 2006 - Norbert Hethke zum letzten Mal in Köln

    Der INTERCOMIC-Veranstalter und Kult-Verleger Norbert Hethke, von links nach rechts umrahmt von seinem klassischen Organistionsteamgefährten Gerhart Renner und Horst Diefenthal sowie den drei Mangaka-Grazien Alexandra Völker, Asu und Reami, auf seiner letzten Messe am 4. November 2006 (© Foto: D. Köster / R. Scherr). Norbert Hethke, zwischen 1989 und 2006 von der 26. bis zur 60. Kölner Comic-Messe insgesamt 17 Jahre lang als Veranstalter (aktueller Nachfolger: Thomas Götze) verantwortlich, war, wie auf dem Foto gut zu sehen ist, auch neuen Ideen gegenüber sehr aufgeschlossen. So leistete sich Norbert neben einem längeren "Aufenthalt" im Superhelden-Geschäft sogar einen - was nicht allen Nostalgie-Freunden bekannt sein dürfte - verlegerischen "Seitensprung" in´s Manga-Business.
    .
    Geändert von Neander (01.06.2012 um 14:21 Uhr) Grund: Ergänzung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •