szmtag Die Comics mit dem großen Plus+
Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    2.475
    Nachrichten
    0

    Thumbs up Die Comics mit dem großen Plus+

    Ich bin gerade dabei, letzte Hand an unsere Firmengeschichte zu legen. Firmengeschichte? Ja - comicplus+ wird in diesem Jahr 25 Jahre alt, und das haben Peter Hörndl und ich zum Anlass genommen, die Höhepunkte des Verlagslebens in einem Buch festzuhalten. Es enthält natürlich viele Fotos und Dokumente, eine komplette Auflistung aller bisher bei uns erschienenen Serien und Titel und auch so "geheime" Dinge wie Auflagen und Verkaufszahlen. Damit das nicht zu dröge ist, haben wir auch etliche Anekdoten mit reingepackt.

    Das Cover ist bereits hier zu sehen:
    http://www.comicplus.de
    Mehr dazu demnächst.

    "Die Comics mit dem großen Plus+" erscheint zum Comic-Salon Erlangen.

    eckrt

  2. #2
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.938
    Nachrichten
    0
    Mal eine andere Retrospektive!

    Nicht von anderen Menschen geschrieben - 25 Jahre nachdem Ende einer Tätigkeit - sondern "live + mittendrin", sozusagen.

    Dann wünsche ich Euch ein glückliches Händchen, eine spannende und auch ehrliche Aufarbeitung der Geschehnisse zu finden - ich freue mich drauf!

  3. #3
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.114
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Ich würd mich freuen, wenn ihr auch Eure Verlagsprospekte und Flyer darin gründlich dokumentieren würdet (am liebsten alle als 'Faksimile-Nachdruck' mit rein und das jeweilige Erscheinungsdatum dazu). Und hoffe natürlich auf ein besonders ausführliches Kapitel zu RRAAAH!, dessen regelmässiges Erscheinen ich ja immer noch vermisse. Die zum Ende des Magazins ausgesprochene Hoffnung, nämlich dass andere die Lücke füllen würden, die RRAAH! hinterlässt, hat sich ja leider bisher nicht so richtig erfüllt.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  4. #4
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.106
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Ich würd mich freuen, wenn ihr auch Eure Verlagsprospekte und Flyer darin gründlich dokumentieren würdet (am liebsten alle als 'Faksimile-Nachdruck' mit rein und das jeweilige Erscheinungsdatum dazu).
    Das wären doch wohl allein schon 200–400 Seiten, oder?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  5. #5
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    2.475
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Das wären doch wohl allein schon 200–400 Seiten, oder?
    Dann bleiben immer noch 20-30 für den "Rest".

    eckrt

  6. #6
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.114
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Echt? Summiert sich das so sehr? Dann fehlt mir aber noch ne Menge...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  7. #7
    Mitglied Avatar von chillybongo
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    895
    Nachrichten
    0
    Der Band, auch noch als Hardcover, ist wirklich super geworden. Für alle Freunde von gut gemachter Sekundärliteratur, die sehr anschaulich und toll bebildert ist, ein Highlight.
    Wie ich gesehen habe gibt es den Band in Erlangen zum Subskriptionspreis von 10 Euro, danach für 15 Euro. Das Geld lohnt sich - eine schöne Reise in die frühen Jahre der Szene!
    Mehr dazu in wenigen Tagen an anderer Stelle ...

  8. #8
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.538
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12
    Auf das Buch freue ich mich wirklich!
    Vor 20 Jahren habe ich palettenweise Comicplus+-Titel durch den Keller von Riedel & Krebs gefahren, das waren noch Zeiten

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2008
    Beiträge
    447
    Nachrichten
    0

    Gelungener Rückblick

    Das Jubiläumsbuch habe ich mir am 1.Tag in Erlangen mitgenommen, und gleich noch in der Nacht durchgelesen: Denn es hat einen sehr flüssigen, angenehm zu lesenden Schreibstil. Es macht Spaß, die Höhen und Tiefen des Comicplus+ Verlages noch einmal mitzuerleben! (Zugegeben, Comicplus+ war schon in den 80ern - nach Carlsen - mein bevorzugter Verlag, da frankobelgische Alben meine bevorzugte Sparte waren und sind.)

    Ein großes Lob an den Autor und Verleger Sackmann für soviel Offenheit und Ehrlichkeit im Buch. Es gehört was dazu, auch seine Flops offen einzugestehen, vor allem aber transparent über alle seine zentralen Entscheidungsgedanken in Laufe der Jahre zu sprechen. So kann man alles nachvollziehen, und das macht Freude und ist spannend. Besonders sieht man so auch, wie Comicplus+ langsam aber stetig zu seinem unverwechselbaren Profil gekommen ist, und daß das 1985 noch keineswegs anzusehen war.

    Anerkennung auch vor dem Mut (und der Unbedarftheit), damals den "Sprung ins kalte Wasser zu wagen" und gegen den Platzhisch Carlsen anzutreten. Im späteren Verlauf für mich nachzuvollziehen und begrüßenswert waren die beiden späteren zentralen Kernentscheidungen der Verlagspolitik: gegen US-Comics und gegen Mangas. Ob Manga wirklich nur eine Welle sind, wie der Autor schreibt, oder dort ein ganzer neuer Markt (auch für die Zukunft) entstanden ist, lasse ich mal dahingestellt, aber in jedem Fall ist es für einen Kleinverlag besser, sich nicht zu verzetteln, sonst geht er unter, siehe Splitter (alt).

    Was der Verleger über die "Fortsetzungsfalle" bei Alben schreibt, ist nur zu wahr, und trifft auch auf alle anderen Kleinverlage zu (nur Finix ist da fein raus!). Man macht sich das als Leser nur nicht oft genug bewußt, wenn viel zu oft - besonders gerne wohl gegenüber Epsilon - über Verlagspolitik und Veröffentlichungstermine gemeckert wird. Und worauf Sackmann auch hinweist: Verlagsgeschäft ist eine sehr langfristige Sache, da viele Serien über Jahrzehnte laufen. Das heißt, man braucht als erfolgreicher Verleger einen sehr langen Atem.

    Sehr überrascht war ich zu lesen, daß der Verlag Comicplus+ in all den Jahren wirklich nur aus diesen zwei Personen, den Besitzern Sackmann und Hörndl, bestand und niemals irgendwelche Angestellten hatte. Das heißt, die beiden haben das ganze tolle Verlagsprogramm, was in 25 Jahren da zusammenkam, ganz alleine gestemmt! Hut ab vor so einer Leistung.

    Abgerundet wird das Buch mit hunderten Fotos und einer Komplettbibliographie. Vor allem aber auch mit sehr vielen lustigen Anekdoten. Es macht Spaß, sich vorzustellen, wie die beiden Verleger beim belgischen Partner stundenlang durch Antwerpen auf der vergeblichen Suche nach einem vegetarischen Restaurant fahren, um schließlich nur in einem Bahnhofskiosk bei Spaghetti mit Tomatensoße zu landen. Man merkt auch, wieviel Lust der Autor selbst hatte, sich an die Höhen und Tiefen seiner Verlagsgeschichte zu erinnern und diese mit seinen treuen Lesern zu teilen.

    Ich habe den - in Erlangen verbilligten - Kauf nicht bereut, und werde es später gerne nochmal lesen. Jetzt wünschte ich mir ein ähnliches Buch beim nächsten anstehenden Jubiläum auch von den anderen Albenverlagen, doch das wird wohl leider Wunschtraum bleiben.

    Für Comicplus+ alles Gute für die nächsten 25 Jahre!!!

  10. #10
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.538
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12
    Im späteren Verlauf für mich nachzuvollziehen und begrüßenswert waren die beiden späteren zentralen Kernentscheidungen der Verlagspolitik: gegen US-Comics und gegen Mangas.
    Och, einen Taniguchi bei comicplus+ hätte ich gerne gesehen, dann hätte ich diesen tollen Autor schon früher kennengelernt.

    Ansonsten kann ich mich dem Vorredner nur anschliessen, launig und durchaus selbstironisch geschrieben - ein sehr unterhaltsamer und lesenswerter Rückblick!

    Sollte man als Pflichtlektüre für alle Besserwisser und "Wo-bleibt-die-Fortsetzung"-Nörgler einführen

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    418
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    Ein wirklich gelungener Band. Ich hatte ihn mir bereits am Donnerstag in Erlangen gekauft und wollte ihn abends nur durchblättern. Naja, ich denke, dass ich in dann doch schon zu 80% gelesen habe.

    Was mir besonders gut gefallen hat, war die große Offenheit zu Auflagen, Fehlern bei der Verlagspolitik und den eigenen Geschäftsprinzipien. Vielen Dank dafür!


    MfG

    Fritz the Cat

  12. #12
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.217
    Nachrichten
    6
    Zitat Zitat von Mervyn Beitrag anzeigen
    Och, einen Taniguchi bei comicplus+ hätte ich gerne gesehen, dann hätte ich diesen tollen Autor schon früher kennengelernt
    Dito. Und dann noch ausgerechnet "Chichi no koyomi", der dann (wie es bei den Franzosen zumindestens bei "Haruka na machi he" so war) in einem schicken Hardcover gekommen wäre (wirklich nichts gegen die Carlsen/S&L-Aufmachungen, aber das Ding sah schon verdammt edel aus).

    Ansonsten hat mir der Band auch gerade sehr viel Spaß bereitet. Schade nur, daß er so schnell schon durch war. Und bei der Komplettübersicht wären die exakten Erscheinungstermine (Monat/Jahr) pro Album sehr nett gewesen.

    Wäre schön, wenn auch andere Verlage irgendwann mal sowas machen, wenn genug zu erzählen da ist.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    2.624
    Nachrichten
    0
    Wirklich interessante Einblicke. Gerade der erste bzw. letzte Absatz im Artikel Beständigkeit beinhaltet deutliche Aussagen zum Thema HC und Backlist bei den Verlagen.

  14. #14
    Mitglied Avatar von chillybongo
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    895
    Nachrichten
    0
    Besprechung bei Splashcomics.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.238
    Nachrichten
    0
    Habe jetzt auch endlich diesen Band gelesen - ich kann mich den anderen Stimmen hier nur anschließen: interessante Ein- und Rückblicke, spannende Lektüre. Als Funny-Freund hätte ich mir allerdings ein wenig mehr über die "Funny-Phase" des Verlags gewünscht - und vor allem eine Erklärung bzw. ein kurzes Feature zum vorzeitigen Abbruch vieler dieser Serien.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.