Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Fix & Foxi für ältere Lesergruppen

  1. #1

    Fix & Foxi für ältere Lesergruppen

    Um überhaupt einen Anfang zu finden, lasse ich hier nochmals einen meiner - räusper - jugendlichen Vorredner leicht gekürzt zu Wort kommen.

    Zitat Zitat von albert-enzian Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comicstars Beitrag anzeigen
    An diesen Beispielen gemessen muß ich mein Urteil über Nadia Enis ganz klar revidieren. Absolut super, diese Zeichnungen. Ich könnte mir diese FF hervorragend als Zweitstory in FF für ein älteres Zielpuplikum vorstellen. Mal was ganz anderes und neues.

    ...

    Hinter diesen Entwürfen steckt Potential, dass man m. E. auf keinen Fall verschenken sollte.
    Ich bin unbestreitbar 'angefixt' von der Idee, die Fuxholzener in einer postapokalyptischen Szenerie völlig neue, ungewöhnliche Abenteuer bestehen zu lassen.
    Das muss ich einfach sehen!

    Und hiermit will ich dann einmal ganz bewusst die 'alleroberste' Chefetage von ngpub anzusprechen versuchen:
    Wäre es denn nicht möglich, dies gedankliche Projekt Wirklichkeit werden zu lassen?

    Als Zweitstory in dem heutigen monatlichen FF-Magazin wäre es imho eher suboptimal platziert (könnte vielleicht gar zur Abwendung bisher geneigter Leserkreise führen).
    Mit Kauka-Alben hat man ja auch noch nie wirklich gute Erfahrungen gemacht (soweit es deren Absatz betrifft), weshalb ich diesen Vorschlag ebenfalls nicht unterbreiten mag.
    Als s/w-Mangaformat: Ließe sich gut als Zweitdruck-Option für's 'kleine Portemonnaie' im Hinterstübchen behalten.

    Aber ein einmalig, jährlich oder halbjährlich erscheinendes Softcover-Tpb auf besserem Papier im herkömmlichen Heftformat, farbig und gebunden, das hätte doch was!

    Würde mich ja doch mal brennend interessieren, was wohl ihr andern Forumsteilnehmer/innen dazu meint: Wäre es nicht an der Zeit oder wenigstens den Versuch wert, auf diese Weise ältere Leser/innen für ein alternatives Kauka-Universum zu interessieren?

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.657
    Blog-Einträge
    8
    wollen Ältere nicht so wie es ist?

  3. #3
    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    wollen Ältere nicht so wie es ist?
    Mit den Älteren meinte ich jetzt in erster Linie eine Lesergruppe, die altersmäßig leicht über der Zielgruppe des aktuellen FF liegt.

    Eigentlich sollte dies auch kein weiterer Beitrag werden, sondern ein neuer Thread. Irgendwie hab ich's vermasselt.

    @ Bernd: Kannst du's wohl bitte richten?

  4. #4
    Mitglied Avatar von telemax
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    1.006
    So wie es ist? Ist die Frage ernst gemeint?...
    Mir ist jedenfalls ein schön gemachter, semirealistisch gezeichneter Comic zum Thema FF lieber als gnadenlos hingeschluderter FF-Funny konventioneller Art.
    Wer kann mir erklären, warum eine Zeichnerin wie die Nadia Enis, die so wunderschöne Zeichnungen machen kann, im FF-Funnystil aktuell so arge Probleme hat, mitunter sogar bei Perspektiven und Proportionen?

  5. #5
    Zitat Zitat von telemax Beitrag anzeigen

    ...

    Wer kann mir erklären, warum eine Zeichnerin wie die Nadia Enis, die so wunderschöne Zeichnungen machen kann, im FF-Funnystil aktuell so arge Probleme hat, mitunter sogar bei Perspektiven und Proportionen?
    Das hat, wie ich Nadia einschätze, wenig mit 'mangelndem Herzblut' zu tun. Meine Vermutung geht eher dahin, dass bei ngpub durch den Weggang von Alex Uhde ein nicht unerhebliches Problem namens Zeitfaktor entstand. Wirklichen Aufschluss darüber wird aber wohl nur Martin Söffker geben können.
    Verschieb deine Frage doch in den Thread 'M. S. stellt sich...', telemax.

  6. #6
    Mitglied Avatar von albert-enzian
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    899
    Zitat Zitat von Ralle59368 Beitrag anzeigen
    ...Hinter diesen Entwürfen steckt Potential, dass man m. E. auf keinen Fall verschenken sollte.
    Ich bin unbestreitbar 'angefixt' von der Idee, die Fuxholzener in einer postapokalyptischen Szenerie völlig neue, ungewöhnliche Abenteuer bestehen zu lassen.
    Das muss ich einfach sehen!

    Und hiermit will ich dann einmal ganz bewusst die 'alleroberste' Chefetage von ngpub anzusprechen versuchen:
    Wäre es denn nicht möglich, dies gedankliche Projekt Wirklichkeit werden zu lassen?

    Aber ein einmalig, jährlich oder halbjährlich erscheinendes Softcover-Tpb auf besserem Papier im herkömmlichen Heftformat, farbig und gebunden, das hätte doch was!
    Kann ich Dir nur zustimmen. Mir würde das auch sehr gut gefallen. So unter dem Titel " Fix und Foxi 3000" zum Beispiel. Dieses zeichnerische Potential von Nadia Enis nicht zu nutzen wäre wirklich eine Sünde.
    Vielleicht im zwei- oder dreimonatlichen Rhytmus im Paperbackformat wie seinerzeit Elfquest - Zeit der Träume bei Carlsen?

    Aber ich befürchte, so ein Projekt würde mit größter Wahrscheinlichkeit an einem Veto aus Georgia scheitern. Eine derart gravierende Veränderung von FF hat R.K. bestimmt schon testamentarisch ausgeschlossen. Vielleicht bleibt ein kleines Hintertürchen, wenn FF parallel in "klassischer" Form weiterhin erscheint.


  7. #7
    Mitglied Avatar von JMC
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    2.038
    Zitat Zitat von albert-enzian Beitrag anzeigen
    Kann ich Dir nur zustimmen. Mir würde das auch sehr gut gefallen. So unter dem Titel " Fix und Foxi 3000" zum Beispiel. Dieses zeichnerische Potential von Nadia Enis nicht zu nutzen wäre wirklich eine Sünde.
    Vielleicht im zwei- oder dreimonatlichen Rhytmus im Paperbackformat wie seinerzeit Elfquest - Zeit der Träume bei Carlsen?
    ff 3000? NEEEEIN!, bitte nicht. Wenn dann schon was kreativeres. Das blödeste wäre, wenn die Namen geändert würden, weil dann der Zusammenhang fehlt und das viel weniger ansprechend wäre. Ich denke auch nicht dass das was wird. Einerseits hat Nadia Enis wirklich keine Zeit, zum anderen bezweifle ich, ob das Comicstars wöllte. (Der Lupo von Frau Enis gefällt mir übrigens nicht, ist aber egal....) Und warum Carlsen? CS hat doch auch schon Alben rausgebracht, wenn bisher auch nur Mangas.

  8. #8
    Mitglied Avatar von albert-enzian
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    899
    Zitat Zitat von JMC Beitrag anzeigen
    Und warum Carlsen? CS hat doch auch schon Alben rausgebracht, wenn bisher auch nur Mangas.
    Du verstandest mich miss. Ich meinte damit nicht, daß Carlsen sie rausbringen sollte, sondern nur als Beispiel für die Heftform und Aufmachung als Paperback. Ich hätte genauso gut Panini oder Dino nennen können.

    Und "FF 3000" war auch nur mal so in den Diskussionsraum geschmissen und beileibe nicht als verbindlicher Titel gemeint.


  9. #9
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    885
    Zitat Zitat von Ralle59368 Beitrag anzeigen
    Als Zweitstory in dem heutigen monatlichen FF-Magazin wäre es imho eher suboptimal platziert (könnte vielleicht gar zur Abwendung bisher geneigter Leserkreise führen).
    Mit Kauka-Alben hat man ja auch noch nie wirklich gute Erfahrungen gemacht[SIZE=1] (soweit es deren Absatz betrifft)[SIZE=2], weshalb ich diesen Vorschlag ebenfalls nicht unterbreiten mag.
    Als s/w-Mangaformat: Ließe sich gut als Zweitdruck-Option für's 'kleine Portemonnaie' im Hinterstübchen behalten.[SIZE=1]

    [SIZE=2]Aber ein einmalig, jährlich oder halbjährlich erscheinendes Softcover-Tpb auf besserem Papier im herkömmlichen Heftformat, farbig und gebunden, [I]das hätte doch was!
    Exakt meine Meinung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •